Re: Abscheu

21 views
Skip to first unread message

Levi

unread,
Oct 6, 2011, 12:15:21 PM10/6/11
to
On 05 Oct 2011 00:13:00 +0200
po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

> inv...@invalid.invalid (Levi) schrieb:
>
> > Du verhältst Dich aber ganz anders: Der mit Deinem Nachnamen kopiert
> > einen Text gegen die NPD und schreibt da einen mehr oder minder
> > intelligenten Spruch drunter, fast überall denselben, und Du
> > schreibst da einen harten Kommentar drunter. Veräppelungen sehen
> > anders aus. Kann es sein, dass Du Dir was vormachst?
>
> Nun, der 'mit meinem Nachnamen' ist ja auch ein Sonderfall:
> Dem huldige ich seit über vier Jahren, denn er war derjenige, der
> mich mit seinen 67 gleichlautenden Postings u.a. in dtt erst auf die
> Gruppe dspm brachte:
>
> https://groups.google.com/group/de.talk.tagesgeschehen/browse_thread/thread/ac43fb7dcb715bee/269c107c1de2d464?hl=de#269c107c1de2d464

Das ist derselbe?

>
> Von ihm wurden mir ja auch 2007 erstmals die höheren Weihen eines
> beinharten 'Nazis' verliehen. Weil, wer ihn veräppelt, der _muß_ ein
> Nazi sein, ist er doch Deutschlands wichtigster selbsternannter
> Nazijäger (er jagt mit dem Maul)!
> Der war auch der Erbiebigste, was Veräppeln angeht, und der ist heute
> noch schwer merkbefreit. Sonst würde er evtl. mal drauf kommen, daß
> ich nur deswegen _jedes einzelne_ seiner Postings kommentiere, weil er
> mit mit seinem Pseudonym glaubt, meinen Namen verhonepiepeln zu können.
> Das ist inzwischen wie das tägliche Zähneputzen; ich betrachte es als
> gute Übung, um die alten Finger beweglich zu halten.
> Und ich bin sicher, dem würde auch was fehlen, wenn ich das nicht mehr
> täte, sagt er doch selber:
>
> |Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schläge und
> |Herabsetzungen für einen Betroffenen, der ansonsten gar keine
> |positiven Sozialkontakte hat, immer noch befriedigender sind,
> |als wenn er völlig ignoriert wird.
> |[Otmar Ohlemacher in <o7lylsg96i5m.1v...@40tude.net>]

Deine Schimpfereien sind schwer als Veräppelungen zu verstehen. Veräppelungen haben was Lustiges an sich. Du bist kein Stück lustig.

>
> >> Ein wenig erschreckt hat es mich schon, daß auch ein studierter
> >> Gymnasiallehrer sich auf diese Weise sein Ventil sucht, deswegen
> >> bin ich ja auch der Meinung, daß man so jemand keinesfalls auf
> >> junge Menschen hätte loslassen dürfen!
> >
> > Und Du weißt, dass der ein schlechter Lehrer ist? Oder ist das egal?
>
> Weiß _er_ denn, daß ich ein Rechtsextremist sei?

Du verhältst Dich wie einer. Du triffst sogar öffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten. Warum sollte er Dich also nicht als Rechtsextremisten ansehen? Du kannst keinen Grund nennen.

> Das ist doch ganz
> offensichtlich auch egal.

Es ist doch nicht egal, ob Du Dich wie ein Rechtsextremist verhältst. Und auch nicht, ob er ein guter oder schlechter Lehrer ist, wenn Du ihn als Lehrer öffentlich angreifst.

> Und kannst _Du_ Dir vorstellen, daß jemand,
> dessen Hauptaugenmerk ganz offensichtlich auf der eigenen Nabelschau
> und seiner Selbstdarstellungssucht liegt, in der Lage wäre, seine
> Selbstverliebtheit zu unterdrücken, um den Schülern ein brauchbares
> Vorbild sein zu können?

Du weißt also nichts von ihm als Lehrer. Du vermutest da was, Du weißt aber nichts, schreibst aber trotzdem, dass er als Lehrer untragbar ist. Das leuchtet nicht ein.

> _Ich_ befürchte eher, daß er genau aus dem Grund, diese ausleben zu
> können, diesen Beruf gewählt hat, denn da wurde er zuverlässig mit
> Menschen versorgt, über die er sich stellen konnte. Und kurz vor der
> Pensionierung sieht er seine Felle schwimmen und muß sich anderweitig
> versuchen zu versorgen. ;)
> Meine Meinung. Mindestens so zutreffend wie seine, ich sei ein
> Rechtsextremist.

Er kann darauf verweisen, dass Du jeden Tag Gegner der Rechtsextremisten angreifst. Aber Du kannst über ihn als Lehrer gar nichts sagen. Das ist schon ein Unterschied.

Er hat Belege, Du hast nichts.

> > Veräppelst Du auch Leute, die gegen andere Leute als Rechte dummes
> > Zeug schreiben?
>
> Selbstverständlich!
> https://groups.google.com/group/de.soc.recht.arbeit+soziales/msg/bc1091e43b4a9881
> https://groups.google.com/group/de.rec.heimwerken/msg/c3e98ffbb2fe7586

Das kann kaum überzeugen.

> >
> > Das geht nicht auf, was Du schreibst.
>
> Muß denn jede Beschäftigung einen meßbaren Erfolg ergeben?

Es sollte irgendwie einleuchtend sein. Deine Begründungen sind nicht einleuchtend.

On 05 Oct 2011 00:13:00 +0200
po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

> inv...@invalid.invalid (Levi) schrieb:
>
> >> Ich hatte dem Leps ja freigestellt, seine unwahren Anschuldigungen
> >> mir gegenüber ebenso öffentlich zurückzunehmen, wie er sie
> >> getätigt hatte. ...wenn er nicht will, dann lässt er es eben.
> >
> > Er hält Dich für einen Rechtsextremisten. Das kann man verstehen, wie
> > Du Dich verhältst.

Dazu fällt Dir nichts ein?

>
> Und ich halte ihn für einen selbstverliebten überheblichen alten
> Stiesel. Kann man auch verstehen, wenn man sich mit ihm beschäftigt.
> Mir bekannte Lehrer meinten nur resigniert, es gäbe durchaus Kollegen,
> die den Berufsstand in Verruf brächten, nachdem sie seine Elaborate
> gelesen hatten. Ist also nicht nur meine Meinung.

Er sagt Rechtsextremisten deutlich seine Meinung über das, was sie schreiben. Das sagt über ihn nur aus, dass er Rechtsextremisten nicht leiden kann. Eine in Deutschland sehr verständliche Auffassung.

>
> > Du verhältst Dich wie ein Rechtsextremist, auch wenn Du keiner bist,
> > wie Du sagst, und bist beleidigt, wenn das einer sagt.
>
> Ich bin überhaupt nicht beleidigt! Ich erlaube mir nur, sowas nicht
> stillschweigend hinzunehmen. Und ich bin als Skorpion nunmal sehr
> konsequent, wenn ich einmal was beschlossen habe. ;-)))

Du verhältst Dich wie ein Rechtsextremist, indem Du Kritiker des Rechtsextremismus angreifst, und willst nicht hinnehmen, dass Du als Rechtsextremist angesehen wirst? Dann darfst Du Dich nicht so verhalten.

Du gibst anderen die Schuld an dem merkwürdigen Eindruck, den Du selbst hervorrufst.

> > So herum geht das auch nicht auf, was Du machst.
>
> Das _muß_ ja auch garnicht 'aufgehen'! Ich betrachte das als reine
> Freizeitbeschäftigung. Wenn ich nebenher jemandes Bewußtsein schärfen
> kann, daß nicht alles Gold ist, was glänzt, bzw. nicht alles 'gut'
> ist, was Lehrer werden durfte, umso besser.

Du gibst in dem anderen Posting zu, dass Du gar nicht weißt, was der als Lehrer macht. Dass Du Dir nur was denkst, um ihn über Google zu ärgern. Mit sowas kann man bei niemandem Bewusstsein schärfen.

>
> > Das ist alles sehr seltsam.
>
> Mag sein...


Wenn ich das zusammenfasse, was ich von Dir sehe:

Du verhältst Dich wie ein Rechtsextremist, ohne einer zu sein, und willst es nicht hinnehmen, dass Du für einen gehalten wirst, obwohl Du selbst dafür verantwortlich bist. Und wenn einer Dich deswegen angreift, greifst Du ihn dann auf einem Gebiet an, von dem Du zugibst, dass Du da nichts weißt, im Beruf.

Das kann niemanden, der logisch und fair denkt, überzeugen.

Logisch ist Dein Verhalten nur dann, wenn Du als Rechtsextremist den Rechtsextremismus auch damit verteidigst, dass Du Kritiker des Rechtsextremismus mit Hilfe von Google persönlich und beruflich diffamieren willst.

Alles andere ist nicht einleuchtend.

Aber vielleicht spinnst Du Dir ja auch nur was zusammen, um Dir selbst Dein seltsames Verhalten zu erklären. Und Du bist wirklich einer, der unverständliche Auffassungen hat und das auch noch gut findet, das keiner ihn verstehen kann.

(Hier ist nicht die richtige Gruppe.)

Levi

Robin Hood

unread,
Oct 6, 2011, 1:35:40 PM10/6/11
to
> (Hier ist nicht die richtige Gruppe.)

> Levi

Ich empfehle alt.music.judas-priest


Message has been deleted

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 6, 2011, 7:13:00 PM10/6/11
to
dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
fahrend':

> Also, Breuer, das ist nun sehr klar argumentiert.

Das ist Dir selbstverliebtem Stiesel glatt ein Vollzitat wert, stimmts?
Dabei ist ja auch das recht kurz geschossen, also bild' Dir schon mal
nix ein!

> Frage also: Bist Du nur ein Brauner oder auch sonst nicht ganz dicht?

Ich bin ungefähr genauso 'braun', wie Du ein fähiger Leher bist!
Und daß Du nicht ganz dicht wärst, würde ich nicht sagen wollen,,
hast halt lediglich ein paar Charaktermerkmale, die für einen
vorbildlicher Lehrer nicht unbedingt passend sind. Meine
Berufsempfehlungen stattdessen kennst Du ja schon.

(Ex?)Gymnasiallehrer Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten):
Der selbstverliebte überhebliche Radschläger von dspm.
Der üble Nachrede gesellschaftsfähig machen möchte:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
Fürchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!

--
| http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;

X-NO-ARCHIVE=NIE-NIEMALS-NICHT

unread,
Oct 6, 2011, 10:13:00 PM10/6/11
to
|Sollte das vorangegangene inhaltlich wertvolle Posting abhanden gekommen
|sein, nachfolgend der Inhalt, um die mühevolle Suche auf www.narkive.com
|zu ersparen (ein kostenloser Infodienst von <http://www.hinterfotz.de>)!
|Unser Usenet bringt nicht immer Spaß: <http://megaswf.com/serve/1050482>
Also, Breuer, das ist nun sehr klar argumentiert.

Frage also: Bist Du nur ein Brauner oder auch sonst nicht ganz dicht?

HL

--
?α? ??α????π?σα?τα


Siegfrid Breuer

unread,
Oct 6, 2011, 10:13:00 PM10/6/11
to
inv...@invalid.invalid (Levi) schrieb:

>> https://groups.google.com/group/de.talk.tagesgeschehen/browse_thre
>> ad/thread/ac43fb7dcb715bee/269c107c1de2d464?hl=de#269c107c1de2d464
>
> Das ist derselbe?

Er möchte es aktuell nicht zugeben, weil er sich wohl für die
Vergangenheit (verständlicherweise) schämt, aber er tut sich schwer,
seine Persönlichkeit erfolgreich zu verbergen.

> Deine Schimpfereien sind schwer als Veräppelungen zu verstehen.
> Veräppelungen haben was Lustiges an sich. Du bist kein Stück lustig.

Mag ja sein. Aber ich bin ganz doll anpassungsfähig:

|Ich fange dann idR an, Leute übelst zu beschimpfen, weil es
|einfacher ist, jemanden zu beschimpfen, als die offensichtlichen
|Unsachlichkeiten der Leute in jedem Detail herauszustellen...
|[Ottmar Ohlemacher in <1npp58q686qo4.fr0xfmnrd1uh$.d...@40tude.net>]

>>> Und Du weißt, dass der ein schlechter Lehrer ist? Oder ist das
>>> egal?
>>
>> Weiß _er_ denn, daß ich ein Rechtsextremist sei?
>
> Du verhältst Dich wie einer.

Und er wie ein selbstverliebter Gockel, der sich selbst am
allerwichtigsten ist! Das kann kein guter Lehrer sein.

> Du triffst sogar öffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten.

Du meinst, ich müsse mir vorschreiben lassen, mit wem ich
kommuniziere und mit wem nicht? Und wenn ich mit jemandem
kommunziere, dann könne man mir komplett dessen Weltanschauung
und Denkweise unterstellen?

> Warum sollte er Dich also nicht als Rechtsextremisten ansehen?

Das ist mir ziemlich schnurz, wenn jemand das tut. Der muss dann halt
nur damit leben, daß ich jedem erzähle, daß das Schwachsinn ist!

> Du kannst keinen Grund nennen.

Du kannst ja auch keinen Grund nennen, warum ich den alten
selbstverliebten Stiesel nicht für einen unfähigen Lehrer halten
sollte!

> Es ist doch nicht egal, ob Du Dich wie ein Rechtsextremist verhältst.

Findest Du? Ich verhalte mich ja auch garnicht wie ein
Rechtsextremist. Das behaupten nur die hilflosen Spinner,
denen ich auf die Füße trete.

> Und auch nicht, ob er ein guter oder schlechter Lehrer ist, wenn Du
> ihn als Lehrer öffentlich angreifst.

Warum sollte ich nicht öffentlich sagen, daß ich ihn in seinem Job für
eine mittlere Katastrophe halte? _Er_ macht sich ja nichtmal die Mühe,
die Vorwürfe an mich als seine Meinung darzulegen, sondern tut so, als
ob er verlässliche Infos hätte! Also kann ich meine Meinung garnicht
öffentlich genug machen, auf daß sich genug andere finden, die prüfen
möchten, ob sie zu demselben Ergebnis kämen.

>> Und kannst _Du_ Dir vorstellen, daß jemand,
>> dessen Hauptaugenmerk ganz offensichtlich auf der eigenen
>> Nabelschau und seiner Selbstdarstellungssucht liegt, in der Lage
>> wäre, seine Selbstverliebtheit zu unterdrücken, um den Schülern
>> ein brauchbares Vorbild sein zu können?
>
> Du weißt also nichts von ihm als Lehrer. Du vermutest da was, Du
> weißt aber nichts, schreibst aber trotzdem, dass er als Lehrer
> untragbar ist. Das leuchtet nicht ein.

Vorab: _Er_ tut nix anderes (als vermuten), wenn er mich in die braune
Ecke schieben möchte! Vermutlich ist er in seiner Überheblichkeit
gewohnt, daß man ihm schon nicht widerspricht. Er 'ist ja wer'.
Meint er.
Und ich behaupte aufgrund meiner Lebenserfahrung, daß es absolut
untypisch wäre, wenn jemand ein Leben lang einen Beruf ausübt,
in dem er tagtäglich sich verbiegen müsste (und das auch _täte_), um
dessen Anforderungen gerecht zu werden, weil der eigene Charakter ganz
offensichtlich in eine völlig andere Richtung als die dafür nötige
angelegt ist. Wenn Du was anderes behauptest, bist Du entweder völlig
weltfremd oder aber der letzte Absatz unten trifft zu.

>> _Ich_ befürchte eher, daß er genau aus dem Grund, diese ausleben
>> zu können, diesen Beruf gewählt hat, denn da wurde er zuverlässig
>> mit Menschen versorgt, über die er sich stellen konnte. Und kurz
>> vor der Pensionierung sieht er seine Felle schwimmen und muß sich
>> anderweitig versuchen zu versorgen. ;)
>> Meine Meinung. Mindestens so zutreffend wie seine, ich sei ein
>> Rechtsextremist.
>
> Er kann darauf verweisen, dass Du jeden Tag Gegner der
> Rechtsextremisten angreifst.

Wenn's ihm Spaß macht. Und ich führ ihn dann als Plapperkopp vor.
Mir doch egal.

> Aber Du kannst über ihn als Lehrer gar nichts sagen.
> Das ist schon ein Unterschied.

Kann ich sehr wohl. Siehst Du doch. Nämlich, daß mir keiner erzählen
kann, daß jemand in der Lage wäre, ein Berufsleben lang eine Rolle zu
spielen, die ihm ganz offensichtlich überhaupt nicht liegt. Zumal in
einer Position, wo es er das auch garnicht müsste, weil es für die
Betroffenen kaum gangbare Möglichkeiten gäbe, gegen sein
unqualifiziertes Verhalten erfolgreich vorzugehen, und wo schon die
natürliche Fluktuation unter seinen 'Opfern' für regelmäßige
Neuanfänge und die Möglichkeit, in bewährter Manier weiterzumachen,
sorgt. Nur würde ich sowas nicht als feststehende Tatsache behaupten,
so wie der überhebliche Dr. Horst Leps mir Rechtsradikalität
unterstellen möchte, sondern ich betone, daß das _meine Meinung_ ist
und erkläre, wie ich zu der gelangt bin.

> Er hat Belege, Du hast nichts.

'Belege'??? <PRUST>
_Ich_ hab gesunden Menschenverstand und genug Lebenserfahrung, um zu
wissen, wie Leute ticken, die wie er gestrickt sind. Oder willst Du
vieleicht sagen, er spielt _nur im Usenet_ die Rolle des selbstverliebten
Gockels, während er im Reallife ein herzensguter hingebungsvoller
vorbildlicher Lehrer ist? - Nicht wirklich, oder?

Wo bleiben denn seine ganzen Schüler, die doch hier im Usenet für ihn
in die Bresche springen könnten? Denen hat er doch angeblich im
Politikunterricht von seinen Heldentaten hier berichtet.

>>> Veräppelst Du auch Leute, die gegen andere Leute als Rechte dummes
>>> Zeug schreiben?
>>
>> Selbstverständlich!
>> msg/c3e98ffbb2fe7586
>
> Das kann kaum überzeugen.

Hab ich auch nicht erwartet. ;-)))

>> Muß denn jede Beschäftigung einen meßbaren Erfolg ergeben?
>
> Es sollte irgendwie einleuchtend sein. Deine Begründungen sind nicht
> einleuchtend.

Na, dann besteht doch eigentlich überhaupt keine Gefahr, daß sich
jemand ernsthaft mit meinen Überlegungen befassen könnte, und evtl. zu
ähnlichen Schlüssen wie ich gelangen könnte, was die Qualifikation des
Gymnasiallehrers Dr. Horst Leps angeht! Dann versteh ich aber die
ganze Aufregung nicht.

>>> Er hält Dich für einen Rechtsextremisten. Das kann man verstehen,
>>> wie Du Dich verhältst.
>
> Dazu fällt Dir nichts ein?

Es gibt Sachen, die sind so absurd, zu denen muß mir nix einfallen!

>> Und ich halte ihn für einen selbstverliebten überheblichen alten
>> Stiesel. Kann man auch verstehen, wenn man sich mit ihm
>> beschäftigt. Mir bekannte Lehrer meinten nur resigniert, es gäbe
>> durchaus Kollegen, die den Berufsstand in Verruf brächten, nachdem
>> sie seine Elaborate gelesen hatten. Ist also nicht nur meine
>> Meinung.
>
> Er sagt Rechtsextremisten deutlich seine Meinung über das, was sie
> schreiben. Das sagt über ihn nur aus, dass er Rechtsextremisten nicht
> leiden kann. Eine in Deutschland sehr verständliche Auffassung.

So hat jeder sein Hobby. Und ich bin der Meinung, daß man es sich
damit - zumindest bei solcher Vorgehensweise - zu einfach macht.
Darüberhinaus bin ich der Meinung, daß es (nicht nur) ihm
hauptsächlich um nix weiter als Selbstdarstellung geht, und da wird
ja Gegen-Rechts-sein immer gern genommen.

> Du verhältst Dich wie ein Rechtsextremist, indem Du Kritiker des
> Rechtsextremismus angreifst, und willst nicht hinnehmen, dass Du als
> Rechtsextremist angesehen wirst? Dann darfst Du Dich nicht so
> verhalten.

Wenn ich Dich so lese, muß ich immer wieder auf den letzten Absatz
dieses Postings kommen; komisch. ;-))

Wenn ich in bestimmten Fällen einem Idioten sage, daß er nach meinem
Dafürhalten ein Idiot sei, dann gehöre ich sofort und umgehend
unweigerlich voll und ganz zu der Gruppe, gegen die sich dieser Idiot
gerade gewendet hatte? Ist es das, was Du sagen willst? Wieso rede ich
dann hier überhaupt mit Dir? <kopfschüttel>

> Du gibst anderen die Schuld an dem merkwürdigen Eindruck, den Du
> selbst hervorrufst.

Du verkennst die Situation völlig: Ich gebe garkeinem irgendwelche
'Schuld', sondern behalte mir vor, meine Meinung zu äußern über jene,
die meinen, mich in eine bestimmte Ecke stellen zu können, und diese
Meinung äußere ich nun mal so öffentlich, wie es irgend geht.
Was dagegen?

> Du gibst in dem anderen Posting zu, dass Du gar nicht weißt, was der
> als Lehrer macht.

Ich war noch nie in seiner Klasse, ja. Aber ich wiederhole jetzt nicht
zum x-ten Mal, warum ich es für völlig unplausibel bis absurd halte,
daß jemand sein in der Öffentlichkeit präsentiertes selbstverliebtes
Gehabe während seines Jobs abzustellen in der Lage wäre. Im Gegenteil:
Ich glaube sogar, daß es dort erst zur aktuellen Perfektion entwickelt
wurde!

> Dass Du Dir nur was denkst, um ihn über Google zu ärgern.

Naja, so gesehen würde ich ja auch 'über Google geärgert'.
Wenn es mich denn ärgern würde...

> Mit sowas kann man bei niemandem Bewusstsein schärfen.

Über kurz oder lang lesen bestimmt ein paar ehemalige Schüler meine
Meinung. Ich kann dann gerne ein Forum einrichten, wo sie alle
falschen Verdächtigungen gegen Dr. Horst Leps korrigieren könnten. ;)

> Wenn ich das zusammenfasse, was ich von Dir sehe:
>
> Du verhältst Dich wie ein Rechtsextremist, ohne einer zu sein, und
> willst es nicht hinnehmen, dass Du für einen gehalten wirst, obwohl
> Du selbst dafür verantwortlich bist. Und wenn einer Dich deswegen
> angreift, greifst Du ihn dann auf einem Gebiet an, von dem Du
> zugibst, dass Du da nichts weißt, im Beruf.
>
> Das kann niemanden, der logisch und fair denkt, überzeugen.
>
> Logisch ist Dein Verhalten nur dann, wenn Du als Rechtsextremist den
> Rechtsextremismus auch damit verteidigst, dass Du Kritiker des
> Rechtsextremismus mit Hilfe von Google persönlich und beruflich
> diffamieren willst.
>
> Alles andere ist nicht einleuchtend.

Wenn ich das so lese, muß ich schon wieder ganz doll an den letzten
Absatz in diesem Posting denken. Ja, ich hatte den zuerst geschrieben,
weil ich ohnehin grad bis unten gescrollt hatte und mein
diesbezüglicher Eindruck grad so schön frisch war. ;)

> Aber vielleicht spinnst Du Dir ja auch nur was zusammen, um Dir
> selbst Dein seltsames Verhalten zu erklären. Und Du bist wirklich
> einer, der unverständliche Auffassungen hat und das auch noch gut
> findet, das keiner ihn verstehen kann.

Kurz gesagt: 'Leps gut - Breuer doof' - So recht?

> (Hier ist nicht die richtige Gruppe.)

Du meinst, jetzt, wo du glaubst, den Leps in ein besseres Licht
gerückt zu haben, wäre ein guter Zeitpunkt, sich darauf zu besinnen,
und ich hätte das lieber unkommentiert so stehen lassen sollen? <prust>
Dann bist du also wohl doch nur Dokterchens Sprechpuppe, ganz, wie ich
ich das von Anfang an vermutet hatte, denn vor diesem Thread bist Du
seltsamerweise noch nirgendwo aufgetaucht!
Wenn das so wäre, dann hätten wir aber jetzt finsterstes
Ohlemacherniveau, und alle meine Befürchtungen wären bestätigt! ;-))

Frank Bügel

unread,
Oct 7, 2011, 6:16:00 AM10/7/11
to
Am 07 Oct 2011 04:13:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

(follow up dspm gesetzt)

>> Du triffst sogar öffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten.
>
> Du meinst, ich müsse mir vorschreiben lassen, mit wem ich
> kommuniziere und mit wem nicht? Und wenn ich mit jemandem
> kommunziere, dann könne man mir komplett dessen Weltanschauung
> und Denkweise unterstellen?

Leps weiß wahrscheinlich selbst, daß sowas völlig bescheuert ist. Um aber
vermeintliche 'Braune zu isolieren', macht sich eine solche Strohpuppe
"diskussionstaktisch" immer gut.

Ihm erscheint insofern nichts zu primitiv.

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 6:29:24 AM10/7/11
to
On 7 Okt., 12:16, Frank Bügel <frank.bue...@nospam.org> wrote:
> Am 07 Oct 2011 04:13:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:
>
> (follow up dspm gesetzt)
>
> >> Du triffst sogar ffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten.
>
> >   Du meinst, ich m sse mir vorschreiben lassen, mit wem ich
> >   kommuniziere und mit wem nicht? Und wenn ich mit jemandem
> >   kommunziere, dann k nne man mir komplett dessen Weltanschauung
> >   und Denkweise unterstellen?
>
> Leps wei wahrscheinlich selbst, da sowas v llig bescheuert ist. Um aber
> vermeintliche 'Braune zu isolieren', macht sich eine solche Strohpuppe
> "diskussionstaktisch" immer gut.
>
> Ihm erscheint insofern nichts zu primitiv.

Also "braune" so wie Du Frank ... isolieren sich mit ihrem Verhalten
selber.
Dewegen haben Rechtsextremisten wie Du auch keine Lobby bei den
Deutschen.
Verbrechen zahlt sich eben nicht aus.


Gruß Siggi

--
-------------------------------------------------------------------
**** !!!! BRAUN IST DIE FARBE DES UNRATS !!!! ****

NOSLIW - NAZIS RAUS
http://www.youtube.com/watch?v=BkyNBiP2y7w
-------------------------------------------------------------------

Der Pappenheimer

unread,
Oct 7, 2011, 9:17:00 AM10/7/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> Also "braune" so wie Du Frank ... isolieren sich mit ihrem Verhalten
> selber.

Dann versteh ich Dein Geplärre aber _garnicht mehr_, Schwachkopp!
Du sagst doch immer, das sei nur Deinen edlen Bemühungen zu verdanken,
daß die auf keinen grünen Zweig kommen.

> Verbrechen zahlt sich eben nicht aus.

Geplärre auch nicht. Man wird bloß verlacht. Zumindest wenn man ganz
ohne Hirn plärrt, wie Du.

--
> Aber Gröhlplärren ist ja so einfach.....
[beschreibt Ottmar Ohlemacher seine 'Dikussionskultur'
in <lu29xlytr1zh.l...@40tude.net>]
- http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever -

Levi

unread,
Oct 7, 2011, 10:26:40 AM10/7/11
to
On 07 Oct 2011 04:13:00 +0200
po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

> >
> > Du weißt also nichts von ihm als Lehrer. Du vermutest da was, Du
> > weißt aber nichts, schreibst aber trotzdem, dass er als Lehrer
> > untragbar ist. Das leuchtet nicht ein.

Was Du geschrieben hast, ist nur Wiederholung.

> Vorab: _Er_ tut nix anderes (als vermuten), wenn er mich in die braune
> Ecke schieben möchte! Vermutlich ist er in seiner Überheblichkeit
> gewohnt, daß man ihm schon nicht widerspricht. Er 'ist ja wer'.
> Meint er.
> Und ich behaupte aufgrund meiner Lebenserfahrung, daß es absolut
> untypisch wäre, wenn jemand ein Leben lang einen Beruf ausübt,
> in dem er tagtäglich sich verbiegen müsste (und das auch _täte_), um
> dessen Anforderungen gerecht zu werden, weil der eigene Charakter ganz
> offensichtlich in eine völlig andere Richtung als die dafür nötige
> angelegt ist. Wenn Du was anderes behauptest, bist Du entweder völlig
> weltfremd oder aber der letzte Absatz unten trifft zu.

Deine Lebenserfahrung sagt Dir nicht, dass einer, der sich unter die Rechtsextremisten mischt und ihnen hilft, damit rechnen muss, als Rechtsextremist eingeordnet zu werden. Deine Lebenserfahrung scheint nicht viel zu taugen.

Du machst den Eindruck eines verwirrten Zeitgenossen, der nicht überblickt, was er schreibt und was er tut. Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken können.

Levi

Frank Bügel

unread,
Oct 7, 2011, 11:47:13 AM10/7/11
to
Am Fri, 7 Oct 2011 16:26:40 +0200 schrieb Levi:

> On 07 Oct 2011 04:13:00 +0200
> po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
[...]
>> Vorab: _Er_ tut nix anderes (als vermuten), wenn er mich in die braune
>> Ecke schieben möchte! Vermutlich ist er in seiner Überheblichkeit
>> gewohnt, daß man ihm schon nicht widerspricht. Er 'ist ja wer'.
>> Meint er.
>> Und ich behaupte aufgrund meiner Lebenserfahrung, daß es absolut
>> untypisch wäre, wenn jemand ein Leben lang einen Beruf ausübt,
>> in dem er tagtäglich sich verbiegen müsste (und das auch _täte_), um
>> dessen Anforderungen gerecht zu werden, weil der eigene Charakter ganz
>> offensichtlich in eine völlig andere Richtung als die dafür nötige
>> angelegt ist. Wenn Du was anderes behauptest, bist Du entweder völlig
>> weltfremd oder aber der letzte Absatz unten trifft zu.
>
> Deine Lebenserfahrung sagt Dir nicht, dass einer, der sich unter die
> Rechtsextremisten mischt und ihnen hilft, damit rechnen muss, als Rechtsextremist
> eingeordnet zu werden.

Nun, Levi, sicher den Interessen seines Volkes verpflichtet, es gibt Leute,
meist aus dem linksextremistischen und zionistischen Dunstkreis, die solche
"Regeln" aufstellen und sie dann als "Lebenserfahrung" bezeichnen.
Qualitative Nuancen wie "Sympathiesant" oder "Unterstützer", wobei dafür
noch die jeweiligen persönlichen Motive zu klären wären, sind Dir natürlich
völlig fremd.

> Deine Lebenserfahrung scheint nicht viel zu taugen.
>
> Du machst den Eindruck eines verwirrten Zeitgenossen, der nicht überblickt, was er schreibt
> und was er tut. Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken können.

Da hast Du ganz bestimmt noch Reserven. Vielleicht solltest Du, statt auf
"Lebenserfahrungen" mit Lügenbolden, Verleumdern und Schmäh-Juden zu
insistieren, Dir über vorgenannte Nuancen Gedanken machen. Das Ergebnis
dieser geistigen Anstrengung darfst Du gerne mitteilen, wenn Du den
Zeilenumbruch Deines Newsreaders richtig eingestellt hast.
Message has been deleted

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 12:04:00 PM10/7/11
to
dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
fahrend':

> Und wo Du gerade mal dran bist: Ich habe eigentlich nicht mehr die
> Absicht, große Debatten mit Dir zu führen, die Struktur Deines
> Denkens ist mir nun hinreichend klar. Ich weiß noch nicht, ob mich
> Dein Verhaltens nach Deinen vielen Niederlagen interessiert. Du
> machst einen zu schlechten Eindruck, siehe oben.

Aha. Weiße Fahne. <PRUST> Steht Dir gut, Dokterchen!

Selbst das hatte Dein Messias 'effektvoller' drauf:

|Woll?
|Haben wir das jetzt verstanden?
|Gut dann können wir die Diskussion hier abbrechen.
|[Ottmar Ohlemacher in <kdkrctgamr258uc4j...@4ax.com>]

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 12:04:00 PM10/7/11
to
inv...@invalid.invalid (Levi) schrieb:

>>> Du weißt also nichts von ihm als Lehrer. Du vermutest da was, Du
>>> weißt aber nichts, schreibst aber trotzdem, dass er als Lehrer
>>> untragbar ist. Das leuchtet nicht ein.
>
> Was Du geschrieben hast, ist nur Wiederholung.

Huch! Ein Eigenzitat! - Welch ein Zufall. <prust>

> Deine Lebenserfahrung sagt Dir nicht, dass einer, der sich unter die
> Rechtsextremisten mischt und ihnen hilft, damit rechnen muss, als
> Rechtsextremist eingeordnet zu werden.

Diese 'Hilfe' wäre ja allenfalls ein Nebeneffekt, auf den sich die von
mir Vorgeführten gerne versteifen, weil sie ja sonst zugeben müssten,
daß ich mit meiner Einschätzung ihnen gegenüber richtig liege.

> Deine Lebenserfahrung scheint nicht viel zu taugen.

Ich komm ganz gut klar damit. ;)

> Du machst den Eindruck eines verwirrten Zeitgenossen, der nicht
> überblickt, was er schreibt und was er tut.

Nicht 'ich mache', sondern Du hast diesen Eindruck. Steht Dir ja auch
frei. Aber tu bitte nicht so, als ob Dein Eindruck notwenigerweise
allgemeingültig wäre.

> Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken können.

...oder das von sich glauben aufgrund ihrer gelebten
Selbstherrlichkeit, wolltest Du sicher sagen?

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 2:19:58 PM10/7/11
to
On 7 Okt., 17:47, Frank Bügel <frank.bue...@nospam.org> wrote:
> Am Fri, 7 Oct 2011 16:26:40 +0200 schrieb Levi:
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> > On 07 Oct 2011 04:13:00 +0200
> > po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
> [...]
> >>   Vorab: _Er_ tut nix anderes (als vermuten), wenn er mich in die braune
> >>   Ecke schieben m chte! Vermutlich ist er in seiner berheblichkeit
> >>   gewohnt, da man ihm schon nicht widerspricht. Er 'ist ja wer'.
> >>   Meint er.
> >>   Und ich behaupte aufgrund meiner Lebenserfahrung, da es absolut
> >>   untypisch w re, wenn jemand ein Leben lang einen Beruf aus bt,
> >>   in dem er tagt glich sich verbiegen m sste (und das auch _t te_), um
> >>   dessen Anforderungen gerecht zu werden, weil der eigene Charakter ganz
> >>   offensichtlich in eine v llig andere Richtung als die daf r n tige
> >>   angelegt ist. Wenn Du was anderes behauptest, bist Du entweder v llig
> >>   weltfremd oder aber der letzte Absatz unten trifft zu.
>
> > Deine Lebenserfahrung sagt Dir nicht, dass einer, der sich unter die
> > Rechtsextremisten mischt und ihnen hilft, damit rechnen muss, als Rechtsextremist
> > eingeordnet zu werden.
>
> Nun, Levi, sicher den Interessen seines Volkes verpflichtet, es gibt Leute,
> meist aus dem linksextremistischen und zionistischen Dunstkreis, die solche
> "Regeln" aufstellen und sie dann als "Lebenserfahrung" bezeichnen.
> Qualitative Nuancen wie "Sympathiesant" oder "Unterst tzer", wobei daf r
> noch die jeweiligen pers nlichen Motive zu kl ren w ren, sind Dir nat rlich
> v llig fremd.
>
> > Deine Lebenserfahrung scheint nicht viel zu taugen.
>
> > Du machst den Eindruck eines verwirrten Zeitgenossen, der nicht berblickt, was er schreibt
> > und was er tut. Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken k nnen.
>
> Da hast Du ganz bestimmt noch Reserven. Vielleicht solltest Du, statt auf
> "Lebenserfahrungen" mit L genbolden, Verleumdern und Schm h-Juden zu
> insistieren, Dir ber vorgenannte Nuancen Gedanken machen. Das Ergebnis
> dieser geistigen Anstrengung darfst Du gerne mitteilen, wenn Du den
> Zeilenumbruch Deines Newsreaders richtig eingestellt hast.

Du brauner Tattergreis machst dich lächerlich ! :-)

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 2:21:48 PM10/7/11
to
On 7 Okt., 18:04, po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
> DUMMES ZEUCH

Gib es auf Brauner ... mit dem Endsieg wird es nix! :-)

Der Pappenheimer

unread,
Oct 7, 2011, 3:11:00 PM10/7/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> On 7 Okt., 18:04, po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
>> DUMMES ZEUCH

Daß _Du_ Vollhonk nicht würdest folgen können, war wohl klar!

> Gib es auf Brauner ... mit dem Endsieg wird es nix! :-)

Du hast wieder das übermächtige Bedürfnis, einmal mehr klarzumachen,
wie schwer Du was am Appel hast? Oder warum faselst Du dummer Penner
wieder Deinen Stuss daher? Traurig, weil Dein Mentor baden geht?

--
> Wenn man blöd im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[resümiert Ohlemacher in 1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.d...@40tude.net]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-

Der Pappenheimer

unread,
Oct 7, 2011, 3:11:00 PM10/7/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> Du brauner Tattergreis machst dich lächerlich ! :-)

Schwachkopp, und Du _bist_ lächerlich, und das weißt Du auch.

--
> Ist es sehr schlimm, wenn man von gebildeten, zivilisierten Menschen
> nicht für voll genommen wird?
[sinniert Ohlemacher in <nsf266f4n4x2.9arlibv06lqf$.d...@40tude.net>]

Frank Bügel

unread,
Oct 7, 2011, 3:58:12 PM10/7/11
to
Am Fri, 07 Oct 2011 17:49:44 +0200 schrieb Horst Leps:

> Bügel, das mit dem Lesen: Levi schrieb "Absprache" und Breuer macht
> daraus "Kommunikation".

Das war sehr höflich von Siegfried Breuer. Eine "öffentliche Absprache" mit
Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried Breuer noch nicht lesen
dürfen.

Anders beschrieben: der "Levi" lügt, Du greifst die Lüge dankbar auf und
bezeichnest eine höfliche, nämlich indirekte Zurückweisung von
Falschaussagen als "Ausweichen":

> Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen harmlosen Bereich.

Darauf muß man erst mal kommen. Das vermittelt keinen guten Eindruck. Aber
darum scherst Du Dich ja letztlich genauso wenig wie ein "Stinkfried
Breuer".

> Und Du merkst das nicht.

Ich merke manches, werde aber sicher nicht alles öffentlich äußern, was ich
merke, zumal mir dazu das Geltungsbedürfnis fehlt.

>> Ihm erscheint insofern nichts zu primitiv.
>

> Wem?

Dir. Du machst doch aus vielen Teilnehmern "Braune", obwohl sie, was ihre
politische Einstellung betrifft, anders zu verorten sind. Bei einem
"Habakuk" hast Du es sogar mal selbst verschämt eingeräumt, daß er
'eigentlich kein Brauner' sei, sondern nach Deiner Auffassung bei Schill zu
verorten wäre.

> Nochmal: Da stand "Absprache" und Breuer macht daraus
> "Kommunikation". Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen
> harmlosen Bereich. Und Du merkst das nicht, ganz primitiv.

Siehe dazu obenstehend.

> Und machst mir daraus einen Vorwurf.

Ich mache Dir _daraus_ keinen Vorwurf. Da darfst Du ganz beruhigt sein.

> Obwohl ich damit gar nichts zu tun
> habe. Sowas macht keinen guten Eindruck.

Wenn es so wäre, müßte ich Dir zustimmen.

> Und wo Du gerade mal dran bist: Ich habe eigentlich nicht mehr die
> Absicht, große Debatten mit Dir zu führen, die Struktur Deines Denkens
> ist mir nun hinreichend klar.

Du hast doch nie eine Debatte mit mir geführt, denn Dir geht es doch
ausweislich nicht um eine sachliche und sachgerechte Diskussion, sondern um
Nebenschauplätze, off-topic-Themen und - wie bei Kindern - um "Sieg" oder
"Niederlage":

> Ich weiß noch nicht, ob mich Dein Verhalten nach Deinen vielen Niederlagen
> interessiert.

Ich kann es Dir auch nicht verraten, zumal mir "viele Niederlagen", die Du
mir zumindest zuschreibst, nicht gegenwärtig sind.

Mitbekommen habe ich, daß man schnell "falsch zitieren" kann und überhaupt
"falsch zitiert", wenn Dir das Zitat selbst nicht paßt; von einem
tatsächlich gefälschtem Zitat mal abgesehen.

Da Du aber doch so viel weißt, das Wissen um das Fortbestehen der
Besatzergesetze für die Groß-BRD nach 1990 für Dich auch nur "trivial" war,
bitte ich Dich um Aufklärung: ich las vor kurzem, daß in der BRD die
Synagogen von israelischen Sicherheitskräften bewacht werden:

"... So kam es, dass er im Jahre 2007 in die Misgeret eintrat und damit der
einzige Nichtjude war, der zusammen mit den israelischen Sicherheitsmännern
deutsche Synagogen und andere jüdische Institutionen sicher hielt, indem er
das Sicherheitspersonal unterstützte ein weiteres Paar Augen auf den
näherliegenden Straßen zu haben und sogar Personenkontrollen durchführte.
..." http://www.hagalil.com/archiv/2011/10/06/marcone/

Was für ein Organ ist die Misgeret? Ist das im Staatsvertrag der BRD mit
dem ZdJ so geregelt und wer kommt für die Kosten auf? Vielleicht weißt Du
dazu ja mehr als ich. Im Internet konnte ich bisher nichts in Erfahrung
bringen. Für eine sachliche Antwort bedanke ich mich bei Dir im voraus.

Heinz Blüml

unread,
Oct 7, 2011, 4:07:03 PM10/7/11
to
On Fri, 7 Oct 2011 21:58:12 +0200, Frank Bügel
<frank....@nospam.org> wrote:


>
>"... So kam es, dass er im Jahre 2007 in die Misgeret eintrat und damit der
>einzige Nichtjude war, der zusammen mit den israelischen Sicherheitsmännern
>deutsche Synagogen und andere jüdische Institutionen sicher hielt, indem er
>das Sicherheitspersonal unterstützte ein weiteres Paar Augen auf den
>näherliegenden Straßen zu haben und sogar Personenkontrollen durchführte.
>..." http://www.hagalil.com/archiv/2011/10/06/marcone/
>
>Was für ein Organ ist die Misgeret? Ist das im Staatsvertrag der BRD mit
>dem ZdJ so geregelt und wer kommt für die Kosten auf? Vielleicht weißt Du
>dazu ja mehr als ich. Im Internet konnte ich bisher nichts in Erfahrung
>bringen. Für eine sachliche Antwort bedanke ich mich bei Dir im voraus.

In Wien ist das so, dass die Synagoge et al im Aussenbereich von
österreichsichen Polizisten rund um die Uhr bewacht wird.
Im Innern der Gebäude sind israelische Sicherheitskräfte, die der
österreichische Steuerzahler finanzieren darf (ausgemusterte Mossad
Agenten?), die auch die Personenkontrolle der Besucher durchführen
(Hausrecht)

h



Stinkfried Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 4:11:04 PM10/7/11
to
On 7 Okt., 21:11, ottiohlemac...@invalid.invalid (Der Pappenheimer)
wrote:
>   siggibre...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekr nter
>   Blubberk nig von dspm mit der Lizenz zum Pl rren schrieb:
>
> > On 7 Okt., 18:04, po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
> >> DUMMES ZEUCH
>
>   Da _Du_ Vollhonk nicht w rdest folgen k nnen, war wohl klar!
>
> > Gib es auf Brauner ... mit dem Endsieg wird es nix!  :-)
>
>   Du hast wieder das berm chtige Bed rfnis, einmal mehr klarzumachen,
>   wie schwer Du was am Appel hast? Oder warum faselst Du dummer Penner
>   wieder Deinen Stuss daher? Traurig, weil Dein Mentor baden geht?
>
> --> Wenn man bl d im Kopf ist, dann ist alles egal.
>
> ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
> [res miert Ohlemacher in 1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$....@40tude.net]
> ->http://www.hinterfotz.de- Gr ter Usenet-Comedian ever! <-

Na Brauner ... beisst du wieder Ecken aus den Möbeln?? LOL


Gruß Siggi
PS: Das Posting soll dich nur provozieren! Spring Kasper sring! LOL
Message has been deleted

Der Pappenheimer

unread,
Oct 7, 2011, 4:38:00 PM10/7/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> Na Brauner ... beisst du wieder Ecken aus den Möbeln?? LOL

Na, Bekloppter ... warum sollte ich das tun?

> PS: Das Posting soll dich nur provozieren!

Deine Bemühungen in Ehren, Schwachkopp; aber hat das denn schon mal
geklappt? - Außer in Deiner Phantasie?

Spring Kasper sring! LOL

Immer wieder gern:

http://www.hinterfotz.de/tanz.jpg

--
> Man kann also sehr wohl Arschloch sein und nicht Nazi sein.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[prahlt Ohlemacher in <1y1qi3p8btmkm$.1ml1g1i9nuwdt$.d...@40tude.net>]

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 4:38:00 PM10/7/11
to
dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
fahrend':

>> Das war sehr höflich von Siegfried Breuer. Eine "öffentliche
>> Absprache" mit Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried Breuer
>> noch nicht lesen dürfen.
>
> Jüngst mit Gorn darüber, wie man rauskriegen kann, wer sich hinter
> St. Breuer verbirgt.

Und das wäre _warum_ genau verwerflich, Du Schrat?
Ebenso legitim wäre es ja wohl, rauszukriegen, wer sich hinter Levi
verbirgt; aber das ist ja auch so schon offensichtlich.

> Mir ging es darum herauszufinden, wie Du tickst.

Komisch. Und warum jammerst Du dann so erbärmlich, wenn man versucht,
herauszufinden, wie _Du_ tickst? ...was ja nicht sonderlich schwer ist.

> Dass Du das nicht angenehm findest, kann ich verstehen.

Da kannst Du auf eigene diesbezügliche Schmerzen zurückblicken,
meinst Du? <prust>

> Denn das Ergebnis war für Dich nicht angenehm.

Siehste mal. Und was jammerst Du alter Stiesel dann rum?

> Eben: Ich weiß nun, wie Du tickst.

Aber keiner weiß, wie Du tickst, jajaja... <tätschel>
Du bist mir schon ein selten vrrückter Spinner!

> Du liest, was Du lesen willst. Und Du verstehst, wie Du verstehen
> willst. Und was da nicht reinpasst, das kommt bei Dir nicht an.

Das war aber jetzt schön gesagt. Hoffentlich kommts auch bei Dir an!

> Für die Recherche-Stunde darf ich 60 Euro berechnen? Auch im Falle
> von Ergebnislosigkeit.

HAHAHAHAHAHAHA!!!!! Er wird immer mehr zum waschechten Ohlemacher!
Der wollte auch Unsummen für seine bloße Existenz! HAHAHAHAHAHAHA!

Jan Neiser

unread,
Oct 7, 2011, 5:01:07 PM10/7/11
to
"Levi" ( vermutlich eine weitere Persönlichkeit von Dr. Horst Leps )
<inv...@invalid.invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:4e8f0c20$0$6539$9b4e...@newsspool4.arcor-online.net...

> Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken können.

Führst du darum so oft Selbstgespräche horstchen? Leider verwechselst du
dabei solide denken mit solide auf die Nase fallen.

--
Wir sind alle Altermedia!


Stinkfried Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 5:19:47 PM10/7/11
to
On 7 Okt., 23:01, "Jan Neiser" <jannei...@web.de> wrote:
> "Levi" ( vermutlich eine weitere Pers nlichkeit von Dr. Horst Leps )
> <inva...@invalid.invalid> schrieb im Newsbeitragnews:4e8f0c20$0$6539$9b4e...@newsspool4.arcor-online.net...
>
> > Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken k nnen.
>
> F hrst du darum so oft Selbstgespr che horstchen? Leider verwechselst du
> dabei solide denken mit solide auf die Nase fallen.
>
> --
> Wir sind alle Altermedia!

LOL ... das war aber echt schwach Plattenbauneiser!

Gruß Siggi

Der Pappenheimer

unread,
Oct 7, 2011, 5:34:00 PM10/7/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> LOL ... das war aber echt schwach Plattenbauneiser!

Einer Tattergreis, der andere Plattenbau... <prust>

Die Vorstellung brauchst Du wohl, um Dein mit Pappe verrammeltes
Wohnklo mit Kochnische auszuhalten! Bist schon ne arme Sau. <tätschel>

--
> Danke - es tut gut wenigstens von einigen verstanden zu werden -
> kommt man sich wenigstens nicht gar so blöde vor <g>
[Ottmar Ohlemacher in <c1576t83qg61gmg92...@4ax.com>]
Message has been deleted
Message has been deleted
Message has been deleted

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 7, 2011, 6:34:00 PM10/7/11
to
alfred...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der selbstverliebte dspm-Pfau)
schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs fahrend':

> "Gegner dieses Verbrecherregimes auszukundschaften, um sie besser
> bekämpfen zu können."

HAHAHAHAHAHAHAHAHA!!!!!!! Der dumme Plärrkopp hinter 'Stinkfried
Breuer' ist wohlbekannt, und den muß man nicht 'bekämpfen', über den
kann man sich höchstens einen ablachen!

Im Übrigen ging es darum, daß Martin Gorn in einem Forum in
gesetzwidriger Weise von jemandem Äußerungen unterstellt worden waren,
die er nicht gemacht hatte, und die dieser 'Jemand' unter gesetzwidriger
Anwendung seines Namens in dieses Forum gestellt hatte. Und wessen
größtes Hobby sowas ist, dürfte sogar Dir bekannt sein!

Und das willst Du hinterfotziger Dreckarsch (das ist keine
Beleidigung, das ist eine Einschätzung aufgrund Deines Verhaltens)
jetzt wieder schönreden, weil der Gorn es ja in Deinen Augen wohl
verdient hat, oder wie? Man kann garnicht soviel fressen, wie man
kotzen möchte bei dem Gedanken, daß so ein Widerling wie Du Lehrer
sein konnte!

> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.

Klar wird mir lediglich, daß Du ein hinterhältiges Dreckstück zu sein
scheinst, das nach wie vor die Gesetze nur bei denen anwenden möchte,
bei denen es sie in seiner krankhaften Überheblichkeit für angebracht
hält, und allen Narrenfreiheit gewähren möchte, die seine Interessen
vertreten. - Und sowas macht einen guten Lehrer aus? Wirklich?
Vor 70 Jahren hättste zweifellos Karriere gemacht mit so einem
Naturell! Aber das Maul aufreißen wie nix Gutes!

> Schöneres Bekenntnis dazu, dass Du unter die Braunen einzuordnen bist,
> könnt man sích nicht wünschen.

Schön, daß Du meinst, Du hättest mal wieder was gefunden, Du alter
Spinner! Dich kann man wirklich garnicht genug an den Pranger stellen
mit Deinen verkappten Schlußfolgerungen!

"Lehrer"!!! <KOTZ>

Jan Neiser

unread,
Oct 7, 2011, 8:15:22 PM10/7/11
to
"Dipl. Pfel. Alfred Meier" ( Dr. Horst Leps ) <alfred...@arcor.de>
schrieb im Newsbeitrag news:m28vowt...@alfred-meier.my-fqdn.de...

[Rülps...]

Findste das nicht auch toll, wie ich dich mal wieder zerlegt habe und lang
hinschlagen ließ, horstchen? Wie ich dich mal wieder als dummen Plapperer
aufzeigte? Was bleibt dir nun noch horstchen, außer Nichts? Warst ja (im
Gegensatz zu mir) noch nicht mal im Fernsehen, bist also nur ein Zwerg ohne
Wurst. Und ich mach das nicht um zu sehen wie ein horstchen tickt (das sieht
ja jedes Kind), ich mach das aus Spaß und, zugegeben, aus Langeweile.

du siehst also horstchen, du bist nichts, du kannst nichts und wirst nie
irgend etwas erreichen, außer vielleicht, daß dich kleine Kinder schon müde
belächeln.


X-NO-ARCHIVE=NIE-NIEMALS-NICHT

unread,
Oct 7, 2011, 10:56:00 PM10/7/11
to
|Sollte das vorangegangene inhaltlich wertvolle Posting abhanden gekommen
|sein, nachfolgend der Inhalt, um die mühevolle Suche auf www.narkive.com
|zu ersparen (ein kostenloser Infodienst von <http://www.hinterfotz.de>)!
|Unser Usenet bringt nicht immer Spaß: <http://megaswf.com/serve/1050482>

Am 07.10.2011 um 12:16 schrieb Frank Bügel:

> Am 07 Oct 2011 04:13:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:
>
> (follow up dspm gesetzt)
>
>>> Du triffst sogar öffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten.
>>
>> Du meinst, ich müsse mir vorschreiben lassen, mit wem ich
>> kommuniziere und mit wem nicht? Und wenn ich mit jemandem
>> kommunziere, dann könne man mir komplett dessen Weltanschauung
>> und Denkweise unterstellen?
>
> Leps weiß wahrscheinlich selbst, daß sowas völlig bescheuert ist. Um
> aber vermeintliche 'Braune zu isolieren', macht sich eine solche
> Strohpuppe "diskussionstaktisch" immer gut.

Bügel, das mit dem Lesen: Levi schrieb "Absprache" und Breuer macht
daraus "Kommunikation". Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in
einen harmlosen Bereich. Und Du merkst das nicht.

> Ihm erscheint insofern nichts zu primitiv.

Wem?

Nochmal: Da stand "Absprache" und Breuer macht daraus
"Kommunikation". Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen
harmlosen Bereich. Und Du merkst das nicht, ganz primitiv.

Und machst mir daraus einen Vorwurf. Obwohl ich damit gar nichts zu
tun habe. Sowas macht keinen guten Eindruck.

Und wo Du gerade mal dran bist: Ich habe eigentlich nicht mehr die
Absicht, große Debatten mit Dir zu führen, die Struktur Deines
Denkens ist mir nun hinreichend klar. Ich weiß noch nicht, ob mich
Dein Verhaltens nach Deinen vielen Niederlagen interessiert. Du
machst einen zu schlechten Eindruck, siehe oben.

HL

--
Büro Dr. Jochen Birnus
Studien zu Phänomenologie, Ätiologie und Pathologie wirren
politischen Denkens


X-NO-ARCHIVE=NIE-NIEMALS-NICHT

unread,
Oct 7, 2011, 10:56:00 PM10/7/11
to
|Sollte das vorangegangene inhaltlich wertvolle Posting abhanden gekommen
|sein, nachfolgend der Inhalt, um die mühevolle Suche auf www.narkive.com
|zu ersparen (ein kostenloser Infodienst von <http://www.hinterfotz.de>)!
|Unser Usenet bringt nicht immer Spaß: <http://megaswf.com/serve/1050482>

Am 07.10.2011 um 21:58 schrieb Frank Bügel:

> Am Fri, 07 Oct 2011 17:49:44 +0200 schrieb Horst Leps:
>
>> Am 07.10.2011 um 12:16 schrieb Frank Bügel:
>>
>>> Am 07 Oct 2011 04:13:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:
>>>
>>> (follow up dspm gesetzt)
>>>
>>>>> Du triffst sogar öffentliche Absprachen mit Rechtsextremisten.
>>>>
>>>> Du meinst, ich müsse mir vorschreiben lassen, mit wem ich
>>>> kommuniziere und mit wem nicht? Und wenn ich mit jemandem
>>>> kommunziere, dann könne man mir komplett dessen Weltanschauung
>>>> und Denkweise unterstellen?
>>>
>>> Leps weiß wahrscheinlich selbst, daß sowas völlig bescheuert ist.
>>> Um aber vermeintliche 'Braune zu isolieren', macht sich eine
>>> solche Strohpuppe "diskussionstaktisch" immer gut.
>>
>> Bügel, das mit dem Lesen: Levi schrieb "Absprache" und Breuer macht
>> daraus "Kommunikation".
>
> Das war sehr höflich von Siegfried Breuer. Eine "öffentliche
> Absprache" mit Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried Breuer
> noch nicht lesen dürfen.

Jüngst mit Gorn darüber, wie man rauskriegen kann, wer sich hinter
St. Breuer verbirgt.
>
> Anders beschrieben: der "Levi" lügt, Du greifst die Lüge dankbar auf
> und bezeichnest eine höfliche, nämlich indirekte Zurückweisung von
> Falschaussagen als "Ausweichen":

Diese Höflichkeit erzeugte einen falschen Inhalt.

>> Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen harmlosen
>> Bereich.
>
> Darauf muß man erst mal kommen. Das vermittelt keinen guten
> Eindruck. Aber darum scherst Du Dich ja letztlich genauso wenig wie
> ein "Stinkfried Breuer".

Du musst sorgfältiger lesen.

>> Und Du merkst das nicht.
>
> Ich merke manches, werde aber sicher nicht alles öffentlich äußern,
> was ich merke, zumal mir dazu das Geltungsbedürfnis fehlt.
>
>>> Ihm erscheint insofern nichts zu primitiv.
>>
>> Wem?
>
> Dir. Du machst doch aus vielen Teilnehmern "Braune", obwohl sie, was
> ihre politische Einstellung betrifft, anders zu verorten sind. Bei
> einem "Habakuk" hast Du es sogar mal selbst verschämt eingeräumt,
> daß er 'eigentlich kein Brauner' sei, sondern nach Deiner Auffassung
> bei Schill zu verorten wäre.

Bei dem habe ich immer gesagt, dass er in Sachen Islam wie ein
Brauner redet, ihn insofern einen Halbbraunen genannt, aber sehr oft
betont, dass es da Unterschiede gibt, wenn andere ihn in ihrer
Direktheit bei den Nazis einsortiert haben. Keineswegs verschämt.
>
>> Nochmal: Da stand "Absprache" und Breuer macht daraus
>> "Kommunikation". Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen
>> harmlosen Bereich. Und Du merkst das nicht, ganz primitiv.
>
> Siehe dazu obenstehend.
>
>> Und machst mir daraus einen Vorwurf.
>
> Ich mache Dir _daraus_ keinen Vorwurf. Da darfst Du ganz beruhigt
> sein.
>
>> Obwohl ich damit gar nichts zu tun
>> habe. Sowas macht keinen guten Eindruck.
>
> Wenn es so wäre, müßte ich Dir zustimmen.
>
>> Und wo Du gerade mal dran bist: Ich habe eigentlich nicht mehr die
>> Absicht, große Debatten mit Dir zu führen, die Struktur Deines
>> Denkens ist mir nun hinreichend klar.
>
> Du hast doch nie eine Debatte mit mir geführt, denn Dir geht es doch
> ausweislich nicht um eine sachliche und sachgerechte Diskussion,
> sondern um Nebenschauplätze, off-topic-Themen und - wie bei Kindern
> - um "Sieg" oder "Niederlage":

Mir ging es darum herauszufinden, wie Du tickst. Dass Du das nicht
angenehm findest, kann ich verstehen. Denn das Ergebnis war für Dich
nicht angenehm.

>> Ich weiß noch nicht, ob mich Dein Verhalten nach Deinen vielen
>> Niederlagen interessiert.
>
> Ich kann es Dir auch nicht verraten, zumal mir "viele Niederlagen",
> die Du mir zumindest zuschreibst, nicht gegenwärtig sind.

Eben: Ich weiß nun, wie Du tickst.

> Mitbekommen habe ich, daß man schnell "falsch zitieren" kann und
> überhaupt "falsch zitiert", wenn Dir das Zitat selbst nicht paßt;
> von einem tatsächlich gefälschtem Zitat mal abgesehen.
>
> Da Du aber doch so viel weißt, das Wissen um das Fortbestehen der
> Besatzergesetze für die Groß-BRD nach 1990 für Dich auch nur
> "trivial" war,

Es ging darum, dass bestimmte Kenntnisse zur deutschen Europa-Politik
trivial sind.

Du liest, was Du lesen willst. Und Du verstehst, wie Du verstehen
willst. Und was da nicht reinpasst, das kommt bei Dir nicht an.

> bitte ich Dich um Aufklärung: ich las vor kurzem, daß in der BRD die
> Synagogen von israelischen Sicherheitskräften bewacht werden:
>
> "... So kam es, dass er im Jahre 2007 in die Misgeret eintrat und
> damit der einzige Nichtjude war, der zusammen mit den israelischen
> Sicherheitsmännern deutsche Synagogen und andere jüdische
> Institutionen sicher hielt, indem er das Sicherheitspersonal
> unterstützte ein weiteres Paar Augen auf den näherliegenden Straßen
> zu haben und sogar Personenkontrollen durchführte. ..."
> http://www.hagalil.com/archiv/2011/10/06/marcone/
>
> Was für ein Organ ist die Misgeret? Ist das im Staatsvertrag der BRD
> mit dem ZdJ so geregelt und wer kommt für die Kosten auf? Vielleicht
> weißt Du dazu ja mehr als ich. Im Internet konnte ich bisher nichts
> in Erfahrung bringen. Für eine sachliche Antwort bedanke ich mich
> bei Dir im voraus.

Für die Recherche-Stunde darf ich 60 Euro berechnen? Auch im Falle
von Ergebnislosigkeit.

X-NO-ARCHIVE=NIE-NIEMALS-NICHT

unread,
Oct 7, 2011, 10:56:00 PM10/7/11
to
|Sollte das vorangegangene inhaltlich wertvolle Posting abhanden gekommen
|sein, nachfolgend der Inhalt, um die m�hevolle Suche auf www.narkive.com

|zu ersparen (ein kostenloser Infodienst von <http://www.hinterfotz.de>)!
|Unser Usenet bringt nicht immer Spa�: <http://megaswf.com/serve/1050482>

Am 07.10.2011 um 22:38 schrieb Siegfrid Breuer:

> dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
> selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren
> Kurs fahrend':
>

>>> Das war sehr h�flich von Siegfried Breuer. Eine "�ffentliche


>>> Absprache" mit Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried

>>> Breuer noch nicht lesen d�rfen.
>>
>> J�ngst mit Gorn dar�ber, wie man rauskriegen kann, wer sich hinter
>> St. Breuer verbirgt.
>
> Und das w�re _warum_ genau verwerflich, Du Schrat?

Mit Fans eines Verbrecherregimes sich zu unterhalten ist genau dann
verwerflich, wann es darum geht, Gegner dieses Verbrecherregimes
auszukundschaften, um sie besser bek�mpfen zu k�nnen.

Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist. Sch�neres
Bekenntnis dazu, dass Du unter die Braunen einzuordnen bist, k�nnt
man s�ch nicht w�nschen.

> F�rchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!
Raffnix WirrBreuer, unser �ffentlicher anAlphabet:
Kann weder richtig lesen noch was erkl�ren
noch klar schreiben, hat aber trotzdem Recht -
ein Depp in seiner Parallelwelt.

AM
--
Dipl. Pfel. (dspm) Alfred Meier
Kasse und Privat


X-NO-ARCHIVE=NIE-NIEMALS-NICHT

unread,
Oct 7, 2011, 10:56:00 PM10/7/11
to
|Sollte das vorangegangene inhaltlich wertvolle Posting abhanden gekommen
|sein, nachfolgend der Inhalt, um die m�hevolle Suche auf www.narkive.com
|zu ersparen (ein kostenloser Infodienst von <http://www.hinterfotz.de>)!
|Unser Usenet bringt nicht immer Spa�: <http://megaswf.com/serve/1050482>

Am 07.10.2011 um 23:01 schrieb Jan Neiser:

> "Levi" ( vermutlich eine weitere Pers�nlichkeit von Dr. Horst Leps )


> <inv...@invalid.invalid> schrieb im Newsbeitrag
> news:4e8f0c20$0$6539$9b4e...@newsspool4.arcor-online.net...
>
>> Du solltest Dich mal mit Leuten unterhalten, die solide denken

>> k�nnen.
>
> F�hrst du darum so oft Selbstgespr�che horstchen? Leider


> verwechselst du dabei solide denken mit solide auf die Nase fallen.

Der Hiwi eines M�rders wollte feststellen, dass es ihn noch gibt. Den
Hiwi eines M�rders.

Und er sch�mt sich nicht, dieser Hiwi eines M�rders. Denn er ist der
Hiwi eines M�rders: Jan Neiser.

>

Der halbstarke SS-Fan Ortsbauernf�hrer ZwergNeiser hoilt
wegen der K�h, die ihn aus dem Stall getreten haben. Was dieser
geistig beschr�nkte BraunDepp halt so kann. Au�er nix

Un keiner will diesen Deppen haben:
http://groups.google.de/group/de.alt.gruppenkasper/browse_thread/thre
ad/5a3b791c28c8292b?hl=de#

FritzS

unread,
Oct 8, 2011, 12:27:45 AM10/8/11
to
Am 07.10.11 22:07, schrieb Heinz Bl�ml:
> On Fri, 7 Oct 2011 21:58:12 +0200, Frank B�gel

> <frank....@nospam.org> wrote:
>> "... So kam es, dass er im Jahre 2007 in die Misgeret eintrat und damit der
>> einzige Nichtjude war, der zusammen mit den israelischen Sicherheitsm�nnern
>> deutsche Synagogen und andere j�dische Institutionen sicher hielt, indem er
>> das Sicherheitspersonal unterst�tzte ein weiteres Paar Augen auf den
>> n�herliegenden Stra�en zu haben und sogar Personenkontrollen durchf�hrte.
>> ..." http://www.hagalil.com/archiv/2011/10/06/marcone/
>>
>> Was f�r ein Organ ist die Misgeret? Ist das im Staatsvertrag der BRD mit
>> dem ZdJ so geregelt und wer kommt f�r die Kosten auf? Vielleicht wei�t Du

>> dazu ja mehr als ich. Im Internet konnte ich bisher nichts in Erfahrung
>> bringen. F�r eine sachliche Antwort bedanke ich mich bei Dir im voraus.

>
> In Wien ist das so, dass die Synagoge et al im Aussenbereich von
> �sterreichsichen Polizisten rund um die Uhr bewacht wird.
> Im Innern der Geb�ude sind israelische Sicherheitskr�fte, die der
> �sterreichische Steuerzahler finanzieren darf (ausgemusterte Mossad
> Agenten?), die auch die Personenkontrolle der Besucher durchf�hren
> (Hausrecht)


Euch Beiden wundert so etwas?
Als ob es noch nie einen Anschlag auf Synagogen gab!

Wer zieht denn hierconf immer �ber alles J�dische her?
Wer sagt hierconf st�ndig die Opfer seien selber schuld?

--
FritzS
Satire und Farce keinesfalls ausgeschlossen ....
�Der Staat ist eine Firma�
ein Hammelartiger Br�ller des Tages �ber das Wesen eines Staates ...

Heinz Blüml

unread,
Oct 8, 2011, 1:10:33 AM10/8/11
to
On Sat, 08 Oct 2011 06:27:45 +0200, FritzS
<fri...@tb70b.noreply.invalid> wrote:

>Am 07.10.11 22:07, schrieb Heinz Blüml:

>> In Wien ist das so, dass die Synagoge et al im Aussenbereich von

>> österreichsichen Polizisten rund um die Uhr bewacht wird.


>> Im Innern der Gebäude sind israelische Sicherheitskräfte, die der

>> österreichische Steuerzahler finanzieren darf (ausgemusterte Mossad
>> Agenten?), die auch die Personenkontrolle der Besucher durchführen


>> (Hausrecht)
>
>
>Euch Beiden wundert so etwas?
>Als ob es noch nie einen Anschlag auf Synagogen gab!
>

Stell dir vor, es gab schon Morde in Wien, wo wiederholt Menschen
getötet wurden.
Und dennoch laufen alle (fast alle) ohne Personenschutz herum.
Paranoia wäre ein Fall für die Medizin, aber die fürchtet man
offensichtlich wie der Teufel das Weihwasser.
Denn, es könnte ja Heilung eintreten.

>Wer zieht denn hierconf immer über alles Jüdische her?

Über alles?
Deine Paranoia ist ziemlich ausgeprägt.

>Wer sagt hierconf ständig die Opfer seien selber schuld?

Es gibt ein paar Wahnsinnige hier, die mit dem Muster herumlaufen
müssen - sie (auch du) haben mein Mitleid.

h


Levi

unread,
Oct 8, 2011, 4:51:10 AM10/8/11
to

> Am Fri, 7 Oct 2011 16:26:40 +0200 schrieb Levi:
>
> > On 07 Oct 2011 04:13:00 +0200
> > po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
> [...]

> >
> > Deine Lebenserfahrung sagt Dir nicht, dass einer, der sich unter
> > die Rechtsextremisten mischt und ihnen hilft, damit rechnen muss,
> > als Rechtsextremist eingeordnet zu werden.
>
> Nun, Levi, sicher den Interessen seines Volkes verpflichtet, es
> gibt Leute, meist aus dem linksextremistischen und zionistischen
> Dunstkreis, die solche "Regeln" aufstellen und sie dann als
> "Lebenserfahrung" bezeichnen.

Es geht hier um eine schlichte Selbstverständlichkeit, sie
nicht anzuerkennen, ist unvernünftig: Es ist üblich, dass Leute als
Fans eines bestimmten Fußballklubs gelten, wenn sie bei jedem Spiel
die Fans des anderen Vereins anbrüllen.

> Qualitative Nuancen wie
> "Sympathiesant" oder "Unterstützer", wobei dafür noch die
> jeweiligen persönlichen Motive zu klären wären, sind Dir natürlich
> völlig fremd.

Sie sind gleichgültig. Die Nuancen mögen Gegenstand von
Rechtsextremismusforschern sein. In dieser Umgebung hier muss jemand,
der täglich den Rechtsextremisten hilft, damit rechnen, den
Rechtsextremisten zugerechnet zu werden.

Aber vielleicht stimmt seine Geschichte ja tatsächlich. Dann muss er
sich sagen lassen, dass er hätte aufhören müssen, als sie anfing,
seinen Ruf zu beschädigen. Aber er hat es nicht geschafft. Und wie
zur Rache für das, was er sich selbst angetan hat, will er nun den
Ruf anderer beschädigen.

Wenn seine Geschichte stimmt, ist er also nicht nur dumm, sondern
auch noch in sich verdreht, kann sich aus der Lage, in die er sich
selbst gebracht hat, nicht mehr befreien.

Levi

Robin Hood

unread,
Oct 8, 2011, 5:23:04 AM10/8/11
to
Es ist eher anzunehmen, dass er schon jeglichen sozialen Kontakt mit seiner
Familie verloren hat.Bei dem Krankheitsbild kann man nur von einem im Voraus
gealterten und jetzt senilen Schwachkopf reden, dem die familiäre Zuwendung
fehlt und er sich deshalb das d.sp.m. als Betätigungsfeld gesucht hat, weil
er hier überhaupt noch wahrgenommen wird. Wenn auch nur als trauriger Clown.
--
Die 7 Todsünden der modernen Gesellschaft? Reichtum ohne Arbeit. Genuß ohne
Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral. Wissenschaft ohne
Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.
Dalai Lama

Frank Bügel

unread,
Oct 8, 2011, 5:51:31 AM10/8/11
to
Am Fri, 07 Oct 2011 22:22:05 +0200 schrieb Horst Leps:

> Am 07.10.2011 um 21:58 schrieb Frank B�gel:
[...]
>>> B�gel, das mit dem Lesen: Levi schrieb "Absprache" und Breuer macht
>>> daraus "Kommunikation".
>>
>> Das war sehr h�flich von Siegfried Breuer. Eine "�ffentliche Absprache" mit


>> Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried Breuer noch nicht lesen

>> d�rfen.
>
> J�ngst mit Gorn dar�ber, wie man rauskriegen kann, wer sich hinter
> St. Breuer verbirgt.

Haben Breuer und Gorn sich dazu �ffentlich ausgetauscht oder hier eine
konkrete Absprache zur Bek�mpfung dieser Dreckschleuder getroffen? Soweit
ich es erinnere, verst�ndigten sich beide dazu auf Mailverkehr.

>> Anders beschrieben: der "Levi" l�gt, Du greifst die L�ge dankbar auf und
>> bezeichnest eine h�fliche, n�mlich indirekte Zur�ckweisung von
>> Falschaussagen als "Ausweichen":
>
> Diese H�flichkeit erzeugte einen falschen Inhalt.

Den falschen Inhalt generierte "Levi". GGF. per Mail zu kommunizieren, war
die einzige konkrete Absprache zwischen M. Gorn und S. Breuer, die
�ffentlich getroffen wurde.



>>> Breuer weicht aus, verschiebt die Aussage in einen harmlosen Bereich.
>>

>> Darauf mu� man erst mal kommen. Das vermittelt keinen guten Eindruck. Aber


>> darum scherst Du Dich ja letztlich genauso wenig wie ein "Stinkfried
>> Breuer".
>

> Du musst sorgf�ltiger lesen.

Du solltest ggf. sorgf�ltiger wichten und bewerten.

(...)


>> Dir. Du machst doch aus vielen Teilnehmern "Braune", obwohl sie, was ihre
>> politische Einstellung betrifft, anders zu verorten sind. Bei einem

>> "Habakuk" hast Du es sogar mal selbst versch�mt einger�umt, da� er


>> 'eigentlich kein Brauner' sei, sondern nach Deiner Auffassung bei Schill zu

>> verorten w�re.


>
> Bei dem habe ich immer gesagt, dass er in Sachen Islam wie ein Brauner
> redet, ihn insofern einen Halbbraunen genannt, aber sehr oft betont,
> dass es da Unterschiede gibt, wenn andere ihn in ihrer Direktheit bei
> den Nazis einsortiert haben.

Ich habe jetzt keine Lust, Dir aus dem Archiv Deine Beitr�ge rauszusuchen,
wo Du diese Person zu den "dspm-Braunen" ohne jede Einschr�nkung gez�hlt
hast.

(...)
>> Du hast doch nie eine Debatte mit mir gef�hrt, denn Dir geht es doch


>> ausweislich nicht um eine sachliche und sachgerechte Diskussion, sondern um

>> Nebenschaupl�tze, off-topic-Themen und - wie bei Kindern - um "Sieg" oder
>> "Niederlage":
>

> Mir ging es darum herauszufinden, wie Du tickst. Dass Du das nicht
> angenehm findest, kann ich verstehen.

Du vergi�t, da� Du damit vielmehr zur Schau stellst, wie Du selbst tickst.
Selbstverst�ndlich w�rde ich Dich nicht als angenehmen Zeitgenossen
bezeichnen wollen, um es h�flich auszudr�cken. Deine Ich-Bezogenheit
alleine w�rde daf�r schon reichen, auf die unz�hligen falschen
Unterstellungen und die zum Teil kriminellen Verleumdungen von Deiner Seite
brauche ich da gar nicht n�her einzugehen.

(...)
>> Da Du aber doch so viel wei�t, das Wissen um das Fortbestehen der
>> Besatzergesetze f�r die Gro�-BRD nach 1990 f�r Dich auch nur "trivial" war,


>
> Es ging darum, dass bestimmte Kenntnisse zur deutschen Europa-Politik
> trivial sind.

Es ging konkret um das Fortbestehen der Besatzer-Gesetze nach 1990, was ja
die BRD-Medien stets verneinen. Du behauptetest, das Wissen um das
Fortbestehen dieser Gesetze sei "trivial". Ich hoffe, Deine Sch�ler k�nnen
diesbez�glich von Dir profitieren, wenn Du sie �ber solche "Trivialit�ten"
im Unterricht aufkl�rst.



> Du liest, was Du lesen willst. Und Du verstehst, wie Du verstehen
> willst. Und was da nicht reinpasst, das kommt bei Dir nicht an.

Das mag teilweise so sein, wobei diese subjektive Beschr�nkung f�r
jedermann gilt, f�r Dich ebenso. Goethe dr�ckte z.B. diese Beschr�nkung
einst folgenderma�en aus: "Das Vortreffliche wird noch seltener erkannt und
gesch�tzt als es gefunden wird."

>> "... So kam es, dass er im Jahre 2007 in die Misgeret eintrat und damit der

>> einzige Nichtjude war, der zusammen mit den israelischen Sicherheitsm�nnern
>> deutsche Synagogen und andere j�dische Institutionen sicher hielt, indem er
>> das Sicherheitspersonal unterst�tzte ein weiteres Paar Augen auf den
>> n�herliegenden Stra�en zu haben und sogar Personenkontrollen durchf�hrte.
>> ..." http://www.hagalil.com/archiv/2011/10/06/marcone/
>>
>> Was f�r ein Organ ist die Misgeret? Ist das im Staatsvertrag der BRD mit

>> dem ZdJ so geregelt und wer kommt f�r die Kosten auf? Vielleicht wei�t Du


>> dazu ja mehr als ich. Im Internet konnte ich bisher nichts in Erfahrung

>> bringen. F�r eine sachliche Antwort bedanke ich mich bei Dir im
>> voraus.
>
> F�r die Recherche-Stunde darf ich 60 Euro berechnen? Auch im Falle von
> Ergebnislosigkeit.

Wenn Du dazu genauso wenig wei�t wie ich, mu�t Du nicht meinetwegen
recherchieren. Heinz Bl�ml gab mir dazu ja eine Auskunft, wie es sich
diesbez�glich in �sterreich verh�lt. Die Misgeret ist offenbar eine
zionistische Netzwerkorganisation, die eng mit dem Mossad zusammenarbeitet.

"In spite of this, the underground Zionist organization (the "Misgeret")
continued organizing immigration from Morocco to Israel."
http://www.rza.org/sbs%5CSBS%20Naso%201069.pdf

The Mossad maintained a self-defense underground - the Misgeret (Framework)
- to protect Algeria's Jewish communities during the Algerian revolution,
and on at least one occasion, Misgeret's activists opened fire on Algerian
rebels and killed them. (31)
http://meria.idc.ac.il/journal/2000/issue2/jv4n2a7.html

Auf einer anderen Seite hei�t es dazu:

"L'historien isra�lien Michael Laskier aboutit, lui, au bilan de 26 morts
musulmans en deux jours (12 et 13 mai 1956), suite aux actions conduites
par des Juifs constantinois qu'il dit li�s � la Misgeret - M. Bernard Cohen
estime, lui, que M. Laskier exag�re le r�le de la Misgeret. Et, dans ses
livres en anglais que je me suis procur�s, comme dans son article de
Pe'amim, Laskier s'appuie sur de solides sources, isra�liennes notamment,
pour rendre compte d'�v�nements tels que ceux de Constantine. ...

... � la suite d'explosions ayant frapp� des caf�s juifs, le 12 mai 1956,
des r�actions de Juifs constantinois, encadr�es par des membres de la
Misgeret (dont le r�le pr�cis est mati�re � discussion historique, et
l�-dessus, ma religion n'est pas vraiment faite), organisation
correspondante du Mossad pour l'Afrique du Nord."
http://etudescoloniales.canalblog.com/archives/2007/03/14/4319574.html

Der Google-�bersetzer, ich hatte kein Franz�sisch in der Schule, lieferte
mir eine hinreichende �bersetzung.

Frank Bügel

unread,
Oct 8, 2011, 5:52:06 AM10/8/11
to
Am Sat, 08 Oct 2011 00:16:13 +0200 schrieb Dipl. Pfel. Alfred Meier:

> Am 07.10.2011 um 22:38 schrieb Siegfrid Breuer:
>
>> dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
>> selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
>> fahrend':
>>
>>>> Das war sehr höflich von Siegfried Breuer. Eine "öffentliche
>>>> Absprache" mit Rechtsextremisten" habe ich hier von Siegfried Breuer
>>>> noch nicht lesen dürfen.
>>>
>>> Jüngst mit Gorn darüber, wie man rauskriegen kann, wer sich hinter
>>> St. Breuer verbirgt.
>>
>> Und das wäre _warum_ genau verwerflich, Du Schrat?
>
> Mit Fans eines Verbrecherregimes sich zu unterhalten ist genau dann
> verwerflich, wann es darum geht, Gegner dieses Verbrecherregimes
> auszukundschaften, um sie besser bekämpfen zu können.

Mal langsam: ob jemand "Fans eines Verbrecherregimes" ist, nur weil er kein
Holo-Junkie, Bußkultfetischist und Multikulti-Liebhaber ist, ist immer noch
dahingestellt.

Das Attribut "Gegner dieses Verbrecherregimes" ist zudem kein
Freifahrtschein, andere Personen beliebig zu verleumden, zu verunglimpfen
und zu beleidigen, zumal dieser Honk "Stinkfried Breuer" aus eben diesen
Gründen anonym schreibt.

> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.

Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer
Antifaschisten: "wer nicht für uns ist, ist gegen uns, also Freund derer,
die wir bekämpfen; Freund der Nazis". Lächerlich. Es erinnert an Bush jr.
schlichte Denke: 'either you are with us...'.

Daß das Auftreten von selbsternannten Guten, die als Denunzianten,
hinterfotzige Dreckschleudern und Verleumder öffentlich agieren, auch bei
wohlerzogenen Menschen Ekel hervorruft, scheinst Du nicht einmal gedanklich
in Erwägung ziehen zu wollen: Du gehst zwar nicht ganz so primitiv wie das
Fake "Stinkfried Breuer" zu Werke, verfolgst hier aber die gleichen Ziele
und "hängst" Dich an solche Pfeifen "ran", was die Verleumdung von Personen
betrifft, und verleumdest bisweilen selbst.

> Schöneres Bekenntnis dazu, dass Du unter die Braunen einzuordnen bist, könnt
> man sích nicht wünschen.

Die Enttarnung einer anonymen, denunziatorischen Dreckschleuder ist
vielmehr ein völlig legitimer Wunsch derer, die von ihr verleumdet,
beleidigt und verunglimpft wurden. Das ist nicht "Bekenntnis zu braun",
sondern ein gemeinsames "Bekenntnis gegen 'Stinkfried Breuer'". Ich würde
mich z.B. auch freuen, wenn diese dumme Dreckschleuder enttarnt wird.
Message has been deleted

Werner Sondermann

unread,
Oct 8, 2011, 9:08:21 AM10/8/11
to
Horst Leps (dem simplen Freund-Feind-Denken verhaftet) wrote:

> Frank B�gel wrote:
>
>>> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.
>>
>> Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer
>> Antifaschisten: "wer nicht f�r uns ist, ist gegen uns, also Freund
>> derer, die wir bek�mpfen; Freund der Nazis". L�cherlich.
>
> Keineswegs, die Logik ist eine v�llig andere: Wer mit Nazis gegen
> Anti-Nazis zusammenarbeitet, der geh�rt dazu.

Und zum wem oder was geh�rt der dann nach der lepsschen Logik?

Definiere am besten erst einmal den im Grunde v�llig unbestimmten
Begriff "Nazi"!

Dat andere kriegen wa dann sp�ter.

w.

Message has been deleted

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 9:57:54 AM10/8/11
to
On 8 Okt., 15:08, "Werner Sondermann" <werner-ernst-

Warum sollte man dir etwas erklären was du brauner Tattergreis eh
nicht verstehen willst!

Sachen gibts!

Der Pappenheimer

unread,
Oct 8, 2011, 12:12:00 PM10/8/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekr�nter
Blubberk�nig von dspm mit der Lizenz zum Pl�rren schrieb:

> Warum sollte man dir etwas erkl�ren was du brauner Tattergreis eh
> nicht verstehen willst!

Was machst Du Bekloppter eigentlich in 10 Jahren oder so?
H�ngst Du Dich dann auf, damit Du nicht Gefahr l�ufst, selbst ein
'Tattergreis' zu werden? - Warum machst Du das denn nicht gleich und
ersparst der Allgemeinheit die Last, Dich bis dahin durchzuf�ttern?
Ist Dir �brigens schon aufgefallen, da� der �lteste 'Tattergreis' ganz
offensichtlich Dein hochverehrter selbstverliebter Dr. Horst Leps ist?
Was zeichnet den denn Deiner Meinung nach 'tattergreism��ig' vor den
anderen aus? - Naaa? Irgendeine Meinung dazu, oder blo� - wie immer -
nur den Rand aufrei�en wollen?

Und die Frage, warum man jemandem etwas erkl�ren sollte, was er
sowieso nicht versteht, mag Dir zwar gel�ufig sein, weil Du sie �fter
h�rst, aber sie einfach unverstanden bei anderen anwenden zu wollen,
ist keine sonderlich 'effektvolle' Tat. Da solltest Du lieber weiter
auf die Reportage mit dem umgefallenen Reissack verweisen. Du wirkst
einfach glaubw�rdiger, wenn Du Dich auf Dinge beschr�nkst, die Du auch
verstehst, Schwachkopp!

> Sachen gibts!

Allerdings. Aber tr�ste Dich: Das Dokterchen hat ja nun bewiesen, da�
man trotz akademischer Bildung ebenso schwer was am Appel haben kann,
wie Du ganz ohne Bildung. Du bist also nicht mehr allein...

--
> Danke - es tut gut wenigstens von einigen verstanden zu werden -

> kommt man sich wenigstens nicht gar so bl�de vor <g>
[Ottmar Ohlemacher in <c1576t83qg61gmg92...@4ax.com>]
-> http://www.hinterfotz.de - Gr��ter Usenet-Comedian ever! <-

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 12:12:00 PM10/8/11
to
alfred...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der selbstverliebte dspm-Pfau)

schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs fahrend':

> Ich finde es sch�n, dass sich jetzt die ganze Szene in Individuen
> aufl�st, die alle gesondert bet�telt werden wollen, zu nichts
> geh�ren, nie zusammen gehalten haben und sich eigentlich auch gar
> nicht kennen.

Dein Imaginationsverm�gen ist �hnlich gut ausgepr�gt, wie bei Ottmar
Ohlemacher, oder, Dokterchen? <PRUUUST>

> Da bin ich ja erfolgreicher gewesen, als ich es mir bislang dachte.

Das hat der sich auch immer eingeredet, wenn er mal wieder wieder
auf der Fresse lag. In der Beziehung tut ihr zwei euch wirklich nix:

|>> Du bist schon ein toller Hecht.
|> Ja.
|> Ottmar
|[Ottmar Ohlemacher in <tqiqo2t2a5f3vbv1c...@4ax.com>]

Aber Du siehst, selbst der Versuch, sich akademisch zu bilden und
sich im hohen Alter noch einen Dokter abzuzwiebeln, kann ein tief
verwurzeltes primitives Naturell nicht �bert�nchen.

> Was Sondermann halt so kann.
>
> Au�er nix

Naja, bei Dir k�nnte man dasselbe sagen, blo� das 'au�er nix' hast Du
ja versucht, etwas abzumildern durch Deinen Versuch, Lehrer werden zu
wollen. Ich halte Dich aber inzwischen f�r einen mindestens ebenso
primitiven Arsch wie Ottmar Ohlemacher! Was bei Dir nat�rlich um
Potenzen schwerer wiegt, weil Du - wenn Du es schon nicht zu einem
brauchbaren Lehrer gebracht hast - zumindest Dir soviel Verst�ndnis
h�ttest aufbauen m�ssen, es selber zu merken. Man mu� bei Dir also im
Gegensatz zu ihm Vorsatz unterstellen!

Wo bleiben denn nun eigentlich Deine ganzen Sch�ler, die uns hier mal
erkl�ren, da� man Dich in einem v�llig falschen Licht sieht, und man
sich eigentlich keinen qualifizierteren und hingebungsvolleren
P�dagogen als Dich w�nschen k�nnte? - Oder haben die alle so ein
komisches breites Grinsen im Gesicht, wenn Du ihnen begegnest?
<PRUUUUUST>



(Ex?)Gymnasiallehrer Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten):

Der selbstverliebte �berhebliche Radschl�ger von dspm.
Der �ble Nachrede gesellschaftsf�hig machen m�chte:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
F�rchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 12:12:00 PM10/8/11
to
dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
fahrend':

>> Die Enttarnung einer anonymen, denunziatorischen Dreckschleuder ist
>> vielmehr ein v�llig legitimer Wunsch derer, die von ihr verleumdet,


>> beleidigt und verunglimpft wurden. Das ist nicht "Bekenntnis zu
>> braun", sondern ein gemeinsames "Bekenntnis gegen 'Stinkfried

>> Breuer'". Ich w�rde mich z.B. auch freuen, wenn diese dumme
>> Dreckschleuder enttarnt wird.
>
> Der kopiert was r�ber und schreibt, ich sagte das schon mal, immer
> denselben einfachen Kram runter. Das kann nur den st�ren, der die
> kopierten Inhalte nicht mag.

Wieso sollte das jemanden 'st�ren'? Du bist genauso neben der Kappe,
wie der, scheint mir! So einen Idioten nimmt man zur Kenntnis und
grinst sich einen dar�ber. Dann verarscht man ihn regelm��ig, damit er
das Gef�hl hat, auch f�r etwas gut zu sein.
Also eigentlich dieselbe Handlungsweise, die man auch bei Dir anwenden
w�rde. Wenn da nicht die Vorstellung w�re, da� man _Dich_ hatte Lehrer
werden lassen, was ich nat�rlich t�glich mehr f�r ein Verbrechen an
Legionen von jungen Menschen halte!

(Ex?)Gymnasiallehrer Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten):

Der selbstverliebte �berhebliche Radschl�ger von dspm.
Der �ble Nachrede gesellschaftsf�hig machen m�chte:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html

F�rchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 12:12:00 PM10/8/11
to
R...@gmx.de (Robin Hood) schrieb:

> Es ist eher anzunehmen, dass er schon jeglichen sozialen Kontakt mit
> seiner Familie verloren hat.

Das dachte ich auch, aber bei dem unter der anderen Adresse handelt es
sich ja wohl um einen v�llig unbeteiligten Namensvetter, wie ich mir
erkl�ren lassen musste:

https://groups.google.com/group/de.soc.politik.misc/browse_thread/thread/b0dea9c677dbf43e/6ffe5002127b0aee?hl=de#6ffe5002127b0aee

Und da� die H�tte ziemlich nah an der Schule ist, wird auch Zufall
sein.

> Bei dem Krankheitsbild kann man nur von einem im Voraus gealterten und

> jetzt senilen Schwachkopf reden, dem die famili�re Zuwendung fehlt und
> er sich deshalb das d.sp.m. als Bet�tigungsfeld gesucht hat, weil er
> hier �berhaupt noch wahrgenommen wird.

Wenn das die Kompensation daf�r w�re, da� man ihn aus dem direkten
Kontakt zu jungen Menschen entfernt h�tte, dann sollten wir ihm aber
die ben�tigte Zuwendung zukommen lassen, bevor er wom�glich zu anderen
Mitteln greift.

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 12:12:00 PM10/8/11
to
inv...@invalid.invalid (Levi, vermutlich eine weitere Inkarnation des
Dr. Horst Leps) schrieb:

> Aber vielleicht stimmt seine Geschichte ja tats�chlich. Dann muss er
> sich sagen lassen, dass er h�tte aufh�ren m�ssen, als sie anfing,
> seinen Ruf zu besch�digen.

Mein 'Ruf' ist prima in Ordnung! Ich lebe ja nicht davon, da� man mich
im Internet f�r einen ganz tollen �berflieger h�lt, sondern kann da
auf handfestere Qualit�ten zur�ckblicken. ;)

> Aber er hat es nicht geschafft.

Aber in Deinen Augen h�tte ich das versuchen m�ssen, weil Du das auch
tun w�rdest, stimmts? - (Ist Dir dieser Identit�tswechselquatsch
eigentlich nicht zu bl�d? Das l�sst ja Schlimmes ahnen!)

> Und wie zur Rache f�r das, was er sich selbst angetan hat, will er nun
> den Ruf anderer besch�digen.

Manche k�nnen nicht anders, als das zwingend eigene Naturell auch bei
anderen zu vermuten, stimmts? Und mit Rache hat das �berhaupt nix zu
tun, das ist lediglich Mitgef�hl mit den Legionen von jungen Menschen
die Dir nicht entkommen konnten, und das Bestreben, dazu beizutragen,
das Bewu�tsein zu sch�rfen, da� sich sowas m�glichst nicht wiederholt!

> Wenn seine Geschichte stimmt, ist er also nicht nur dumm, sondern
> auch noch in sich verdreht, kann sich aus der Lage, in die er sich
> selbst gebracht hat, nicht mehr befreien.

Woraus sollte ich mich denn 'befreien' wollen? <prust>
Ich f�hle mich recht wohl dabei, mein Recht zur freien
Meinungs�u�erung auszu�ben, und nehme die sich bietenden
M�glichkeiten im Internet dazu gerne wahr:

http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html

> Levi

Is ja gut... <t�tschel>

Frank Bügel

unread,
Oct 8, 2011, 12:17:03 PM10/8/11
to
Am Sat, 08 Oct 2011 14:56:25 +0200 schrieb Horst Leps:

> Am 08.10.2011 um 11:52 schrieb Frank B�gel:
>
>>> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.
>>
>> Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer

>> Antifaschisten: "wer nicht f�r uns ist, ist gegen uns, also Freund derer,


>> die wir bek�mpfen; Freund der Nazis". L�cherlich.
>
> Keineswegs, die Logik ist eine v�llig andere: Wer mit Nazis gegen
> Anti-Nazis zusammenarbeitet, der geh�rt dazu.

Das ist genauso Kindergarten-Niveau, solange sich jener "Anti-Nazi" als
kleinkrimineller, anonym agierender, rump�belnder und denunzierender
Verleumder geriert.


>> Die Enttarnung einer anonymen, denunziatorischen Dreckschleuder ist

>> vielmehr ein v�llig legitimer Wunsch derer, die von ihr verleumdet,


>> beleidigt und verunglimpft wurden. Das ist nicht "Bekenntnis zu braun",

>> sondern ein gemeinsames "Bekenntnis gegen 'Stinkfried Breuer'". Ich w�rde


>> mich z.B. auch freuen, wenn diese dumme Dreckschleuder enttarnt wird.
>

> Der kopiert was r�ber und schreibt, ich sagte das schon mal, immer
> denselben einfachen Kram runter.

Zu mehr scheint er, was seine Deutschkenntnisse und geistigen F�higkeiten
angeht, nicht in der Lage zu sein.

> Das kann nur den st�ren, der die kopierten Inhalte nicht mag.

Um die massenhaft hierher kopierte Antifa-Jauche geht es weniger als um
sein hinterfotziges Verhalten. Als Lehrer sollten Dir solche einfachen
Dinge eigentlich klar sein.

Message has been deleted

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 1:00:35 PM10/8/11
to
On 8 Okt., 18:52, Horst Leps <dr.hl-news-dated-08-10...@arcor.de>
wrote:

> Am 08.10.2011 um 18:17 schrieb Frank B gel:
>
> > Am Sat, 08 Oct 2011 14:56:25 +0200 schrieb Horst Leps:
>
> >> Am 08.10.2011 um 11:52 schrieb Frank B gel:
>
> >>>> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.
>
> >>> Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer
> >>> Antifaschisten: "wer nicht f r uns ist, ist gegen uns, also Freund derer,
> >>> die wir bek mpfen; Freund der Nazis". L cherlich.
>
> >> Keineswegs, die Logik ist eine v llig andere: Wer mit Nazis gegen
> >> Anti-Nazis zusammenarbeitet, der geh rt dazu.
>
> > Das ist genauso Kindergarten-Niveau,
>
> Keineswegs, sondern eine v llig andere Sortierung. Mit v llig anderen
> Gr enordnungen. Mit einem Gorn oder einem Neiser gemeinsam auftreten,
> das Ansinnen w rden mehr als 90% aller Deutschen zur ckweisen,
> w rden sie einen dieser beiden grausigen Spinner kennen.

>
> > solange sich jener "Anti-Nazi" als
> > kleinkrimineller, anonym agierender, rump belnder und denunzierender
> > Verleumder geriert.
>
> Was ich von ihm sehe, sind Kopien - ich find sie interessant, w re
> sch n, wenn er alles ber den Altermedia-Prozess hier abladen w rde - ,
> einfache Kommentare und flie bandm ige Laudahn-Veralberungen. Und ab zu
> mal nennt er Dich einen Opa. Denunziationen sind mir noch nicht
> aufgefallen.
>
> Aber Du wirst sie mir sicher zeigen.

>
> >> Der kopiert was r ber und schreibt, ich sagte das schon mal, immer
> >> denselben einfachen Kram runter.
>
> > Zu mehr scheint er, was seine Deutschkenntnisse und geistigen F higkeiten
> > angeht, nicht in der Lage zu sein.
>
> Es k nnte auch sein, dass er keine Lust auf mehr Sorgfalt hat.

>
> >> Das kann nur den st ren, der die kopierten Inhalte nicht mag.
>
> > Um die massenhaft hierher kopierte Antifa-Jauche geht es weniger als um
> > sein hinterfotziges Verhalten.
>
> Was denn?
>
> HL
>
> --
> B ro Dr. Jochen Birnus
> Studien zu Ph nomenologie, tiologie und Pathologie wirren
> politischen Denkens

Die paar Postings von mir und die braunen Ferkelchen sind auf 180!
Frank Bügel sollte das Usenet meiden wenn ihm andere Meinungen so auf
den
Magen schlagen.

Er könnte mich ja filtern :-) (Wenn der alte Mann es auf die Reihe
bekommt)

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 1:03:32 PM10/8/11
to
On 8 Okt., 18:12, po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:
>   dr.hl-news-dated-08-10...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der

LOL ... ich finde es immer wieder lustig wie du deine Welt schön
redest.
Aber zum Glück ärgern dich ja meine Postings nicht.
Das beruhigt mich doch ungemein.Sonst bekommt so ein Tattergreis wie
du
noch einen Herzkasper.

Gruß Sigg

PS:Das Posting soll dich im Grunde nur provozieren.

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 1:01:24 PM10/8/11
to
On 8 Okt., 18:12, ottiohlemac...@invalid.invalid (Der Pappenheimer)
wrote:
>   siggibre...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekr nter
> [Ottmar Ohlemacher in <c1576t83qg61gmg929csf7lag7ic0st...@4ax.com>]
> ->http://www.hinterfotz.de- Gr ter Usenet-Comedian ever! <-

Aber du regst dich jetzt gaaanz bestimmt nicht auf oder? LOL

Dorte

unread,
Oct 8, 2011, 3:51:22 PM10/8/11
to
Horst Leps wrote:

> Am 08.10.2011 um 11:52 schrieb Frank B�gel:
>

>>> Klar nun, dass Du Fan dieses Verbrecherregimes bist.
>>
>> Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer

>> Antifaschisten: "wer nicht f�r uns ist, ist gegen uns, also Freund derer,


>> die wir bek�mpfen; Freund der Nazis". L�cherlich.
>
> Keineswegs, die Logik ist eine v�llig andere: Wer mit Nazis gegen
> Anti-Nazis zusammenarbeitet, der geh�rt dazu.
>

>> Die Enttarnung einer anonymen, denunziatorischen Dreckschleuder ist

>> vielmehr ein v�llig legitimer Wunsch derer, die von ihr verleumdet,


>> beleidigt und verunglimpft wurden. Das ist nicht "Bekenntnis zu braun",

>> sondern ein gemeinsames "Bekenntnis gegen 'Stinkfried Breuer'". Ich w�rde


>> mich z.B. auch freuen, wenn diese dumme Dreckschleuder enttarnt wird.
>

> Der kopiert was r�ber und schreibt, ich sagte das schon mal, immer
> denselben einfachen Kram runter. Das kann nur den st�ren, der die

> kopierten Inhalte nicht mag. Oder selbst so spartanisch in seiner
> Schreibe ist, dass ihm jedes Wort eigentlich zuviel ist.
>
> HL
>
neuerdingd Copy & Paste-Fan?

Frank Bügel

unread,
Oct 8, 2011, 4:20:18 PM10/8/11
to
Am Sat, 08 Oct 2011 18:52:33 +0200 schrieb Horst Leps:

> Am 08.10.2011 um 18:17 schrieb Frank B�gel:

[...]


>>>> Diese Logik entspricht dem Kindergarten-Niveau linksextremer
>>>> Antifaschisten: "wer nicht f�r uns ist, ist gegen uns, also Freund derer,
>>>> die wir bek�mpfen; Freund der Nazis". L�cherlich.
>>>
>>> Keineswegs, die Logik ist eine v�llig andere: Wer mit Nazis gegen
>>> Anti-Nazis zusammenarbeitet, der geh�rt dazu.
>>
>> Das ist genauso Kindergarten-Niveau,
>

> Keineswegs, sondern eine v�llig andere Sortierung. Mit v�llig anderen
> Gr��enordnungen. Mit einem Gorn oder einem Neiser gemeinsam auftreten,
> das Ansinnen w�rden mehr als 90% aller Deutschen zur�ckweisen,
> w�rden sie einen dieser beiden grausigen Spinner kennen.

99% aller Deutschen w�rden sich vom Gep�bel eines "Stinkfried Breuer"
fernhalten. Ein Horst Leps nat�rlich nicht.

Denn f�r Horst Leps z�hlt nur ein Ma�stab: Multikulti "ja" oder "nein". Und
jeder noch so bekloppte P�belheini erscheint Dir dann sch�tzenswert. Was
Deinen Charakter angeht, bestehen zu dem Honk ja gewisse �hnlichkeiten.



>> solange sich jener "Anti-Nazi" als
>> kleinkrimineller, anonym agierender, rump�belnder und denunzierender
>> Verleumder geriert.
>

> Was ich von ihm sehe, sind Kopien - ich find sie interessant, w�re
> sch�n, wenn er alles �ber den Altermedia-Prozess hier abladen w�rde - ,

Das kannst Du doch als Interessierter bei Altermedia ggf. selbst lesen.

> einfache Kommentare und flie�bandm��ige Laudahn-Veralberungen. Und ab zu
> mal nennt er Dich einen Opa. Denunziationen sind mir noch nicht
> aufgefallen.
>
> Aber Du wirst sie mir sicher zeigen.

Weshalb sollte ich soviel Zeit investieren? Lasse es Dir einfach von Deinem
politischem Busenfreund mit wenig Grips best�tigen. Wie Heymach ist er der
Meinung, ab und zu "Meldung machen" zu m�ssen, wenn ich mich �ber
'Holocaust' und zionistische Juden auslasse.



>>> Der kopiert was r�ber und schreibt, ich sagte das schon mal, immer
>>> denselben einfachen Kram runter.
>>
>> Zu mehr scheint er, was seine Deutschkenntnisse und geistigen F�higkeiten
>> angeht, nicht in der Lage zu sein.
>

> Es k�nnte auch sein, dass er keine Lust auf mehr Sorgfalt hat.

Der Witz war wieder gut. So doof bist Du aber als Lehrer in Wahrheit doch
nicht, da� Du das selbst glaubst, oder?

>>> Das kann nur den st�ren, der die kopierten Inhalte nicht mag.
>>
>> Um die massenhaft hierher kopierte Antifa-Jauche geht es weniger als um
>> sein hinterfotziges Verhalten.
>

> Was denn?

Stell' Dich nicht bl�d. Mir ist meine Zeit zu schade, als mit Dir hier �ber
diesen Vollhonk zu diskutieren.

Der Pappenheimer

unread,
Oct 8, 2011, 4:41:00 PM10/8/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekr�nter

Blubberk�nig von dspm mit der Lizenz zum Pl�rren schrieb:

> LOL ... ich finde es immer wieder lustig wie du deine Welt sch�n
> redest.

Das hast Du jetzt aber sehr sch�n nachgeplappert, Schwachkopp!
F�r Deine Verh�lnisse..... <prust>

> Aber zum Gl�ck �rgern dich ja meine Postings nicht.

Ich wei�, da� Du das gerne h�ttest, aber schau mal, Du redest es Dir
doch perfekt ein, was Dich doch �blicherweise schon ganz gl�cklich
macht, Schwachkopp.

> Das beruhigt mich doch ungemein.Sonst bekommt so ein Tattergreis wie
> du noch einen Herzkasper.

Eher noch ein paar zus�tzliche Lachfalten, Schwachkopp.
Aber Du k�nntest Dir ruhig mal etwas mehr M�he geben; merkst Du denn
nicht, wie das selbstverliebte Dokterchen Dir langsam aber sicher den
Rang abl�uft?

> PS:Das Posting soll dich im Grunde nur provozieren.

Ich wei� Deine - wenn auch gewohnterma�en fruchtlosen - Bem�hungen
durchaus zu sch�tzen, Schwachkopp!

--
> Ich kann ja nicht �berall perfekt sein.
[Ottmar Ohlemacher in <iaukxtlk9qfm.yc2kzcrpbel0$.d...@40tude.net>]
- http://www.hinterfotz.de - Gr��ter Usenet-Comedian ever -

Der Pappenheimer

unread,
Oct 8, 2011, 4:41:00 PM10/8/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> Aber du regst dich jetzt gaaanz bestimmt nicht auf oder? LOL

Nee, warum auch, Schwachkopp?
Momentan grins ich mir einen über deine verzweifelten Bemühungen,
Deinen schlingernden Mentor in der Spur zu halten, HAHAHAHAHAHA!!!

--
> Wer die gleichen Interessen hat wie ich, der ist gerne eingeladen,
> sich auch als "Allgemeinheit" zu fühlen...
[Ottmar Ohlemacher in <1fyjaqyhs7q8s$.m15el91s05h6$.d...@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 4:41:00 PM10/8/11
to
dr.hl-news-d...@arcor.de (Dr. Horst Leps, der
selbstverliebte dspm-Pfau) schrieb 'hoch reflektiert einen klaren Kurs
fahrend':

> Keineswegs, sondern eine völlig andere Sortierung. Mit völlig anderen
> Größenordnungen. Mit einem Gorn oder einem Neiser gemeinsam
> auftreten, das Ansinnen würden mehr als 90% aller Deutschen
> zurückweisen, würden sie einen dieser beiden grausigen Spinner
> kennen.

Siehste mal, Du abartiger Plapperkopp, selbst wenn Du mit Deinen
Einschätzungen richtig lägst, stünde denen _trotzdem_ rechtliche
Unterstützung zu, wenn sie gesetzwidrig von anderen angegangen würden,
oder etwa nicht?

Mit Deiner Einstellung müsste man Dich also in der Alster ersaufen
lassen, wenn man zufällig vorbeikäme, und Dich dort beobachtet?
Erwähnte ich schon, daß ich der Meinung bin, daß man ab einem gewissen
Arschlochizitätslevel keinesfalls mehr Lehrer sein dürfte?
Taxifahrer ja, aber nicht Lehrer!

> Was ich von ihm sehe, sind Kopien - ich find sie interessant, wäre
> schön, wenn er alles über den Altermedia-Prozess hier abladen würde -

Erstaunlich, wie selten blöd man sein kann! Sogar als Lehrer!
Den anderen erzählt ihr zwei Vollhonks doch immer, daß jeder alles
nachlesen könne, was ihn interessiere, und es reiche, Links zu posten?

> Denunziationen sind mir noch nicht aufgefallen.

Bist ja wohl doch ein wenig dämlicher als Du zugeben möchtest,
stimmts? ...wenn man nicht wüsste, daß es Absicht von Dir linkem
Buckel ist

> Aber Du wirst sie mir sicher zeigen.

http://www.tipota.de/groesste(r)_usenet_comedian(s)_ever/#weihnachtsupdate09

...auch wenn Dir die Seiten stilistisch nicht so recht zusagen. ;-)))

Die Postings, wo ihm einer abgeht, wenn er wieder prahlt,
irgendwelche Sachen an den Verfassungsschutz weitergeleitet zu haben,
übersiehst Du auch geflissentlich? Sollte Objektivität nicht eine
Grundfertigkeit eines 'Lehrers' sein? Merkste nicht langsam selber,
warum Du dazu nicht taugst?

>> Zu mehr scheint er, was seine Deutschkenntnisse und geistigen
>> Fähigkeiten angeht, nicht in der Lage zu sein.
>
> Es könnte auch sein, dass er keine Lust auf mehr Sorgfalt hat.

Bei der Gegenseite wär es aber ein verurteilenswürdiges Manko,
stimmts, alter Stiesel? Mir scheint, Du findest langsam Spaß an
Deiner Rolle des unfähigen Möchtegernlehrers, weil du erkannt hast,
daß Du die mit viel weniger Mühe auf die Reihe kriegst? Kann das sein?

>> Um die massenhaft hierher kopierte Antifa-Jauche geht es weniger als
>> um sein hinterfotziges Verhalten.
>
> Was denn?

Und bei Deinen schülern hast Du auch immer ganz nach Deinen
persönlichen Vorlieben und nie nach objektiven Gesichtspunkten
geurteilt? Dann kannste ja sicher froh sein, daß Du nur Beten
unterrichtet hast, und niemanden in wirklich wichtigen Fächern
mit Deinen subjektiven Bewertungen Schwierigkeiten machen konntest!
Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle tunlichst nirgends
rumtreiben, wo Du auf ehemalige Schüler treffen könntest.

(Ex?)Gymnasiallehrer Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten):
Der selbstverliebte überhebliche Radschläger von dspm.
Der üble Nachrede gesellschaftsfähig machen möchte:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
Fürchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!

Der Pappenheimer

unread,
Oct 8, 2011, 4:41:00 PM10/8/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekrönter
Blubberkönig von dspm mit der Lizenz zum Plärren schrieb:

> Die paar Postings von mir und die braunen Ferkelchen sind auf 180!

Naja, der Allereinzigste[sic], der hier regelmäßig auf 180 ist, bist
ja wohl Du, wenn Du wieder in Verunglimpfungen schwelgst und nicht
weißt, wie Du noch an neue Schmähbegriffe kommen könntest, um die
eigene Primitivität nicht so schmerzlich zu spüren.

> Frank Bügel sollte das Usenet meiden wenn ihm andere Meinungen so auf
> den Magen schlagen.

Bei ihm hab ich den Eindruck, daß Du Bekloppter ihm allenfalls lästig
bist, wie z.B. eine pentrante Schmeißfliege.

> Er könnte mich ja filtern :-)

Na, manchmal bringst Du ja dermaßen abartige Klopse, daß man sich die
nicht entgehen lassen will. ...wenn Du auch schwer nachgelassen hast,
seit Du nicht mehr Ottmar Ohlemacher heißt!

> (Wenn der alte Mann es auf die Reihe bekommt)

Was machst Du eigentlich falls Du selber mal älter wirst?
Schämst Du Dich dann, oder bist Du so blöd, daß Du dann garnicht mehr
daran denken wirst, was Du heute so für einen Stuss absonderst?
(siehe Sig)

--
> Wenn man blöd im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[resümiert Ohlemacher in 1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.d...@40tude.net]

Stinkfried Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 5:41:23 PM10/8/11
to

Du brauner Tattergreis könntest mich ja Filtern gelle!
Aber genauso wie der Kölner riechst du gerne an meinen Fürzen. :-)

Der Pappenheimer

unread,
Oct 8, 2011, 5:52:00 PM10/8/11
to
siggi...@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), ungekr�nter
Blubberk�nig von dspm mit der Lizenz zum Pl�rren schrieb:

> Aber genauso wie der K�lner riechst du gerne an meinen F�rzen. :-)

Du sch�tzt die 'Qualit�t' Deiner Postings inzwischen zutreffend ein,
Schwachkopp? - Alle Achtung!

--
> und wenn du ein "Arsch" bist, dann ist es auch egal, ob du ein
> Deutscher Arsch, ein WessiArsch, ein OssiArch oder ein t�rckischer
> Arsch bist [rechtfertigt sich Ottmar Ohlemacher in
<5yaclmnf3d89.1aoga1hdc951b$.d...@40tude.net>]

Message has been deleted

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 8, 2011, 7:18:00 PM10/8/11