Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

Re: 2 Liter in 20 Minuten: Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung

35 views
Skip to first unread message

Der Habakuk.

unread,
Aug 4, 2023, 3:50:45 AM8/4/23
to
Am 04.08.2023 um 09:46 schrieb Fred Alph:
> 04.08.2023
> 2 Liter in 20 Minuten
> Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung (..)
>
> Die Ärzte stellten eine Hyponatriämie fest. Bei dieser
> Krankheit befindet sich zu viel Wasser im Körper
> *und damit zu wenig Natrium*.
>
> Frau trank „Menge, die man an einem ganzen Tag trinken sollte“
> „Es war ein großer Schock für uns alle“, erklärte Ashleys
> Bruder Devon Miller. (...)
> _mehr_ : https://www.krone.at/3077369
>
> Tragisch. Mutter von zwei kleinen Kindern!
>
> „Eine Wasserflasche hat etwa 500 Milliliter. Also waren
>  es etwa zwei Liter Wasser, das sie in einer Zeitspanne
>  von 20 Minuten getrunken hat."
>
> Das war bestimmt _kein_ Mineralwasser.
>
> Auf Flaschen mit Wasser *ohne* Mineralien muss auch ein
> Warnhinweis (so wie bei Zigaretten) aufgebracht werden:
>
> Etwa: "Zwei Liter (in kurzer Zeit) können tödlich sein!"

Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht ungefährlich. :-)

--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*

Ulf Kutzner

unread,
Aug 4, 2023, 4:42:40 AM8/4/23
to
Der Habakuk. schrieb am Freitag, 4. August 2023 um 09:50:45 UTC+2:

> > Die Ärzte stellten eine Hyponatriämie fest. Bei dieser
> > Krankheit befindet sich zu viel Wasser im Körper
> > *und damit zu wenig Natrium*.
> >
> > Frau trank „Menge, die man an einem ganzen Tag trinken sollte“
> > „Es war ein großer Schock für uns alle“, erklärte Ashleys
> > Bruder Devon Miller. (...)
> > _mehr_ : https://www.krone.at/3077369
> >
> > Tragisch. Mutter von zwei kleinen Kindern!
> >
> > „Eine Wasserflasche hat etwa 500 Milliliter. Also waren
> > es etwa zwei Liter Wasser, das sie in einer Zeitspanne
> > von 20 Minuten getrunken hat."
> >
> > Das war bestimmt _kein_ Mineralwasser.
> >
> > Auf Flaschen mit Wasser *ohne* Mineralien muss auch ein
> > Warnhinweis (so wie bei Zigaretten) aufgebracht werden:
> >
> > Etwa: "Zwei Liter (in kurzer Zeit) können tödlich sein!"
>
> Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht ungefährlich. :-)

Wieviel Natrium ist denn typischerweise im Bier?

Anderthalb Liter Mineralwasser habe ich bei eingetretener
Dehydrierung auch schon in einer Minute geschafft, und es
war nicht einmal besonders salzig.

Heiko Schlichting

unread,
Aug 4, 2023, 6:03:45 AM8/4/23
to
Ulf Kutzner <Ulf.K...@web.de> wrote:
> Anderthalb Liter Mineralwasser habe ich bei eingetretener
> Dehydrierung auch schon in einer Minute geschafft, und es
> war nicht einmal besonders salzig.

Im Normalfall sollte das auch noch nicht bedenklich sein. Ob es in dem
genannten Fall wirklich nur 2 Liter waren, ist offenbar auch nicht ganz
klar, denn die Zeitungen schreiben da voneinander ab und bei möglichen
Originalquellen war die Zahl und Größe der Wasserflaschen, die in den USA
natürlich in OZ und nicht in Litern gemessen werden, nur geschätzt. Die
meisten Patienten mit Hyperhydration haben deutlich mehr mineralarme
Flüssigkeiten zu sich genommen. In vielen Fällen gibt es auch bereits eine
Nierenvorerkrankung. Ob das in dem geschilderten Fall so war, wissen wir
nicht.

Dass man seinen Körper mit einer zu schnellen Aufnahme von großen
Flüssigkeitsmengen überfordern kann, ist aber grundsätzlich richtig. Es ist
immer eine gute Idee, irgendwas nicht zu übertreiben¹.

Heiko

¹ Den Satz müsste ich meinem Sohn im Teenager-Alter eigentlich ständig sagen.

Carla Schneider

unread,
Aug 4, 2023, 6:13:41 AM8/4/23
to
Fred Alph wrote:
>
> 04.08.2023
> 2 Liter in 20 Minuten
> Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung (..)
>
> Die Ärzte stellten eine Hyponatriämie fest. Bei dieser
> Krankheit befindet sich zu viel Wasser im Körper
> *und damit zu wenig Natrium*.
>
> Frau trank ?Menge, die man an einem ganzen Tag trinken sollte?
> ?Es war ein großer Schock für uns alle?, erklärte Ashleys
> Bruder Devon Miller. (...)
> _mehr_ : https://www.krone.at/3077369
>
> Tragisch. Mutter von zwei kleinen Kindern!
>
> ?Eine Wasserflasche hat etwa 500 Milliliter. Also waren
> es etwa zwei Liter Wasser, das sie in einer Zeitspanne
> von 20 Minuten getrunken hat."
>
> Das war bestimmt _kein_ Mineralwasser.

Vielleicht solches:
https://eat.de/magazin/natriumarmes-mineralwasser/

Lutz Meisinger

unread,
Aug 5, 2023, 7:32:13 AM8/5/23
to
Am 04.08.2023 um 09:46 schrieb Fred Alph:
> 04.08.2023
> 2 Liter in 20 Minuten
> Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung (..)
>
> Die Ärzte stellten eine Hyponatriämie fest. Bei dieser
> Krankheit befindet sich zu viel Wasser im Körper
> *und damit zu wenig Natrium*.
>
> Frau trank „Menge, die man an einem ganzen Tag trinken sollte“
> „Es war ein großer Schock für uns alle“, erklärte Ashleys
> Bruder Devon Miller. (...)
> _mehr_ : https://www.krone.at/3077369
>
> Tragisch. Mutter von zwei kleinen Kindern!
>
> „Eine Wasserflasche hat etwa 500 Milliliter. Also waren
>  es etwa zwei Liter Wasser, das sie in einer Zeitspanne
>  von 20 Minuten getrunken hat."
>
> Das war bestimmt _kein_ Mineralwasser.
>
> Auf Flaschen mit Wasser *ohne* Mineralien muss auch ein
> Warnhinweis (so wie bei Zigaretten) aufgebracht werden:
>
> Etwa: "Zwei Liter (in kurzer Zeit) können tödlich sein!"

Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs gesichtet?

Erika Ciesla

unread,
Aug 5, 2023, 7:33:32 AM8/5/23
to
Am 04.08.23 um 09:50 Uhr Der Habakuk. schrieb:
> Am 04.08.2023 um 09:46 schrieb Fred Alph:


>> Etwa: "Zwei Liter (in kurzer Zeit) können tödlich sein!"
>
> Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht ungefährlich. :-)

Für mich bitte ein Alt! 😋

https://alchetron.com/cdn/altbier-4f034c04-f566-4b83-93d0-9c773306caa-resize-750.jpg


 👋️😊 ℰ𝓇𝒾𝓀𝒶 𝒞𝒾ℯ𝓈́𝓉𝒶

--

 📢⚟ Lock him up!

Erika Ciesla

unread,
Aug 5, 2023, 8:33:53 AM8/5/23
to
Am 05.08.23 um 13:32 Uhr Lutz Meisinger schrieb:
> Am 04.08.2023 um 09:46 schrieb Fred Alph:

>> 2 Liter in 20 Minuten
>> Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung (..)

> Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs gesichtet?

Findest Du das lustig?

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 5, 2023, 10:39:36 AM8/5/23
to
a...@xyz.invalid (die untadelige Monnemer Totaldurchblickerin
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla, die gern mal Buchstaben tauscht:
<https://groups.google.com/g/de.rec.buecher/c/LOq2aL9eBGg/m/MrtaDJ86wpQJ>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs
>> gesichtet?
>
> Findest Du das lustig?

Wenn Du alte Schabracke nicht so eine kriminelle hinterfotzige
Drecksverleumderin waerst, wuerde man Dich NUR lustig finden!

Liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>, es tut mir SOOO leid, boese Woerter
gegen Dich im Usenet benutzt zu haben:
<https://groups.google.com/g/de.soc.politik.misc/search?q=ciesla%20author%3Apoint%40tipota.de>
Jetzt bin ich aber gelaeutert, moechte Dich jedoch trotzdem weiterhin
freundlich bitten, Deine Verleumdung gelegentlich mal zu widerrufen:

<https://groups.google.com/g/de.talk.tagesgeschehen/c/8u1i6KG24b8/m/KjnPtfuBAgAJ>

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla beweist ihre Menschenkenntnis mit Vorahnungen:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Caupu6...@mid.individual.net%3E>]
> Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
> Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
> Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 5, 2023, 10:39:36 AM8/5/23
to
a...@xyz.invalid (die untadelige Monnemer Totaldurchblickerin
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla, die gern mal Buchstaben tauscht:
<https://groups.google.com/g/de.rec.buecher/c/LOq2aL9eBGg/m/MrtaDJ86wpQJ>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht
>> ungefährlich. :-)
>
> Für mich bitte ein Alt! ??

Schon, um wieder irgendwie Aufmerksamkeit erregen zu wollen, wa?

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 5, 2023, 10:39:36 AM8/5/23
to
L.Mei...@gmx.net (Lutz Meisinger) schrieb:

> Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs
> gesichtet?

Voll im Trend, Sonnenallergie wurde auch umbenannt:

<https://www.bundle.app/de/lebensstil/sonnenvergiftung--frau-kann-nach-zu-viel-sonne-kaum-mehr-ihre-augen-offnen-98AB8C85-2D49-4596-A60A-A5523F673296>

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.dlg@40tude.net%3E>]

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 5, 2023, 10:39:36 AM8/5/23
to
r...@zedat.fu-berlin.de (r...@zedat.fu-berlin.de) schrieb:

> In diesem Zusammenhang muß ich auch daran denken, daß es
> manchmal Empfehlungen zum Trinken gibt, die etwas übertrieben
> sind.

Es wirkt aber. Schau Dir die gesteuerten Doedelchen an, die mit
der Wasserflasche in der Hand durch die Staedte ziehen, und gern
auch mitten auf dem Zebrastreifen einen Schluck nehmen, um nicht
spontan zu dehydrieren.

--
> Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$.d...@40tude.net>]

nico

unread,
Aug 5, 2023, 12:49:45 PM8/5/23
to
Am 05.08.2023 um 13:33 schrieb Erika Ciesla:
> Am 04.08.23 um 09:50 Uhr Der Habakuk. schrieb:
>> Am 04.08.2023 um 09:46 schrieb Fred Alph:
>
>
>>> Etwa: "Zwei Liter (in kurzer Zeit) können tödlich sein!"
>>
>> Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht ungefährlich. :-)
>
> Für mich bitte ein Alt! 😋
>
Mit einem Loeffelchen Zyankali? Aber gerne doch - kommt sofort!
>
>
>  👋️😊 ℰ𝓇𝒾𝓀𝒶 𝒞𝒾ℯ𝓈́𝓉𝒶
>

Lutz Meisinger

unread,
Aug 5, 2023, 1:11:31 PM8/5/23
to
Diese Meldung ist die typisch hysterische Sommerlochmeldung und ich glaube nicht, dass eine Mutter
(!) an einer Wasservergiftung (!) gestorben ist oder sterben kann. Vielleicht gibt es tatsächlich
eine Frau die irgendeinen Anfall hatte ... Es ist ganz klar Humbug (einzige Quelle ist Facebook ...).

Lutz Meisinger

unread,
Aug 5, 2023, 1:25:44 PM8/5/23
to
um das zu vervollständigen. Eine Reporterin liest "Facebook" und stößt auf diese nette Geschichte
von einer Ashley Summers, die das selbst berichtet. Die story wird dann in der "Kronenzeitung"
veröffentlicht. Das bringt Auflage. Die übrige Boulevardpresse zieht nach. ... Weitere Belege
braucht man nicht.

Luigi Rotta

unread,
Aug 6, 2023, 3:36:36 AM8/6/23
to
Am Sat, 05 Aug 2023 16:30:16 +0200 schrieb Michael 'Mithi' Cordes
<mithr...@news-2023-07.dvd-welt.de>:

>Lutz Meisinger füllte insgesamt 28 Zeilen u.a. mit:
>
>Deppencrossposts darf man einschränken!
>(Gilt natürlich auch für alle anderen Poster)
>
>
>>Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs gesichtet?
>
>https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperhydratation
>

Weiterhin:

https://www.spektrum.de/frage/kann-man-sterben-wenn-man-zu-viel-wasser-trinkt/1523653

https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/zu-viel-wasser-trinken-schadet-100.html

https://www.greif.de/nl-wasservergiftung-30-jaehriger-triathlet-stirbt-weil-er-zu-viel-wasser-trank.html

Aber wenn man in einer Blase lebt, die "Facebook" heisst, kann das
passieren.



--

Gruss

Luigi


Man muss nicht von Anfang das Perfekte machen, es genügt
wenn man beginnt es besser zu machen.(L.R.)

nico

unread,
Aug 6, 2023, 5:04:15 AM8/6/23
to
Am 05.08.2023 um 16:39 schrieb DER GELAeUTERTE:
> a...@xyz.invalid (die untadelige Monnemer Totaldurchblickerin
> und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla, die gern mal Buchstaben tauscht:
> <https://groups.google.com/g/de.rec.buecher/c/LOq2aL9eBGg/m/MrtaDJ86wpQJ>
> AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
> <http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
>
>>> Isotonische Flüssigkeiten wie Bier sind in der Hinsicht
>>> ungefährlich. :-)
>>
>> Für mich bitte ein Alt! ??
>
> Schon, um wieder irgendwie Aufmerksamkeit erregen zu wollen, wa?

Wenn sie nicht genügend Aufmerksamkeit bekommt stirbt sie.

Heinz Schmitz

unread,
Aug 6, 2023, 5:05:46 AM8/6/23
to
Lutz Meisinger wrote:

>> Diese Meldung ist die typisch hysterische Sommerlochmeldung und ich glaube nicht, dass eine Mutter
>> (!) an einer Wasservergiftung (!) gestorben ist oder sterben kann. Vielleicht gibt es tatsächlich
>> eine Frau die irgendeinen Anfall hatte ... Es ist ganz klar Humbug (einzige Quelle ist Facebook ...).

>um das zu vervollständigen. Eine Reporterin liest "Facebook" und stößt auf diese nette Geschichte
>von einer Ashley Summers, die das selbst berichtet.

Äh, wie jetzt - berichtet sie das nach ihrem Wasser-Trunk-Tod?

>Die story wird dann in der "Kronenzeitung" veröffentlicht. Das bringt Auflage. Die übrige
>Boulevardpresse zieht nach. ... Weitere Belege braucht man nicht.

Grüße,
H.



Ulrich D i e z

unread,
Aug 6, 2023, 1:50:41 PM8/6/23
to
Am 04.08.23 um 09:46 schrieb Fred Alph:

> 04.08.2023
> 2 Liter in 20 Minuten
> Mutter (35) stirbt im Urlaub an Wasservergiftung (..)

Wieviel Wasser und was sonst noch hatte sie bereits im Magen
als sie mit dem Trinken der angeblich tödlichen zwei Liter
anfing?

Könnte es sein, dass der Magen kurzfristig zu voll war und
deshalb das Zwerchfell aufs Herz gedrückt hat?
(So eine Art Roemheldsyndrom, aber wegen durch Wasser
ausgedehntem Magen anstatt durch Verdauungsgase oder
Hiatushernie ausgelöst?)

Ulrich

Lutz Meisinger

unread,
Aug 7, 2023, 6:27:32 AM8/7/23
to
Am 06.08.2023 um 09:36 schrieb Luigi Rotta:
> Am Sat, 05 Aug 2023 16:30:16 +0200 schrieb Michael 'Mithi' Cordes
> <mithr...@news-2023-07.dvd-welt.de>:
>
>> Lutz Meisinger füllte insgesamt 28 Zeilen u.a. mit:
>>
>> Deppencrossposts darf man einschränken!
>> (Gilt natürlich auch für alle anderen Poster)
>>
>>
>>> Wasservergiftung klingt sehr gut. Wurden gleichzeitig auch UFOs gesichtet?
>>
>> https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperhydratation
>>
>
> Weiterhin:
>
> https://www.spektrum.de/frage/kann-man-sterben-wenn-man-zu-viel-wasser-trinkt/1523653
>
> https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/zu-viel-wasser-trinken-schadet-100.html
>
> https://www.greif.de/nl-wasservergiftung-30-jaehriger-triathlet-stirbt-weil-er-zu-viel-wasser-trank.html
>
> Aber wenn man in einer Blase lebt, die "Facebook" heisst, kann das
> passieren.
>
>
>
Ah ja, Jennifer war tot, weil sie 7,5 Liter Wasser getrunken hatte. Das sollte man sich merken und
nach 7 Litern aufhören. Jetzt hast Du mich überzeugt.

Ich habe Skepsis gegenüber diesem Journalistengeschwätz. Wie oft hat uns die Medizin in der
Vergangenheit getäuscht obwohl es sich bei diesen Hysterien garnicht um Medizin handelt. Ich zähle
mal auf

- Viel trinken bei Hitze (wurde kürzlich bei Beginn der Hitzewelle dringend propagiert)

- Nicht zu viel trinken bei Hitze (siehe oben)

- Pillen gegen Deprsssionen schlucken (solange bis bei einem Piloten eine paradoxe Reaktion auftritt
und er das Flugzeug gegen den Berg steuert)

- Kein Cholesterin essen.

- Dann die unendlich vielen Hinweise, was angeblich schlank macht ...

- Ich bin ganz sicher: wenn du täglich 3 kg Mehl ist, wirst du an einer Mehlvergiftung sterben.

usw.

https://www.greif.de/nl-wasservergiftung-30-jaehriger-triathlet-stirbt-weil-er-zu-viel-wasser-trank.html

Interessant an diesen Artikeln ist, dass es da *überhaupt keine Belege gibt*. Der Blogger Greif wird
andererseits von Google bezahlt, wenn er sich bemerkbar macht.

Zahlen gibt es auch nicht. Kann mich schon ein Glas Wasser umbringen ??? Handelt es sich um das Jahr
2015 ???. Nicht feststellbar. Wieviel Wasser haben die getrunken ? Auch nicht angegeben.

"er habe zu wenig Salze und mit großer Wahrscheinlichkeit zu viel Wasser zu sich genommen: "Wir
sprechen dann von einer Wasservergiftung." (greif.de). Also hat er nun zu viel getrunken oder ist
das auch nicht klar.

Ich bitte dich, eher glaube ich an UFOs als an den Inhalt solcher Artikel. Der Mann wird bestimmt
nicht bestraft, wenn er Unsinn verbreitet und das weiß er.

Wenn Behauptungen hunderttfach wiederholt werden, werden sie auch nicht besser.

Gruß

L.

Ulf Kutzner

unread,
Aug 7, 2023, 7:07:47 AM8/7/23
to
Lutz Meisinger schrieb am Montag, 7. August 2023 um 12:27:32 UTC+2:

> Ich habe Skepsis gegenüber diesem Journalistengeschwätz. Wie oft hat uns die Medizin in der
> Vergangenheit getäuscht obwohl es sich bei diesen Hysterien garnicht um Medizin handelt. Ich zähle
> mal auf
>
> - Viel trinken bei Hitze (wurde kürzlich bei Beginn der Hitzewelle dringend propagiert)
>
> - Nicht zu viel trinken bei Hitze (siehe oben)

Man könnte mehrmals am Tag halbe Liter trinken...

> - Pillen gegen Deprsssionen schlucken (solange bis bei einem Piloten eine paradoxe Reaktion auftritt
> und er das Flugzeug gegen den Berg steuert)

Nun Lubitz' Arzt sagte, die Medikation reiche nicht,
er möge sich wg. V.a. Psychose umgehend stationär
behandeln lassen.

Gruß, ULF

Lutz Meisinger

unread,
Aug 7, 2023, 8:34:05 AM8/7/23
to
war mir neu. Trotzdem ist das eine Katastrophe und führte zu einer Katastrophe. Die Medikation
"reiche nicht" heißt, dass es er nicht genug genommen hatte oder dass er zusätzlich etwas tun müßte?
Ich denke, es war eine paradoxe Reaktion, was heißt, er hatte zuviel zulange davon genommen, so ist
das bei mir angekommen.

Ich habe mich mal damit beschäftigt. Mueller-Oehrlinghausen, ein ursprünglich sehr konservativer
Psychiater (rücksichtsvoll ausgedrückt) zitiert wie folgt:

"Im gleichen Jahr nahm er (M-Oe) in einem Gutachten für die Bundesoberbehörde zu einem neuen SSRI-AD
Stellung und riet von der Zulassung ab wegen einerseits mangelhaft belegter Wirksamkeit, andrerseits
des Verdachts auf erhöhte Suizidalität als Nebenwirkung. 1998 erschien der irritierende Artikel von
Kirsch und Sapirstein “Listening to Prozac but hearing placebo€”, der grundsätzliche Zweifel an der
über Placebo hinausgehenden Wirkung von AD weckte. David Healy und andere , z.B. Fergusson (2001)
machten wahrscheinlich, dass SSRI-AD Suizidimpulse triggern konnten. Die Panorama-Sendung beim BBC
machte ein größeres Publikum darauf aufmerksam, zeigte, dass v.a. Kinder und Jugendliche davon
betroffen waren und verdeutlichte, wie die Pharmaindustrie versucht hatte durch Umcodierung der
Spontanmeldungen diese Tatsache aus der Welt zu schaffen. "

https://www.bruno-mueller-oerlinghausen.de/html/antidepressiva.html

Das ist natürlich alles off-topic, besonders in dieser Newsgroup, Entschuldigung.

Grüße

L.

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 7, 2023, 9:01:52 AM8/7/23
to
Ulf.K...@web.de (Ulf Kutzner) schrieb:

>> - Pillen gegen Deprsssionen schlucken (solange bis bei einem Piloten
>> eine paradoxe Reaktion auftritt und er das Flugzeug gegen den Berg
>> steuert)
>
> Nun Lubitz' Arzt sagte, die Medikation reiche nicht,

Und ob der Flieger nicht ferngesteuert wurde, um ein Exempel
zu statuieren, wurde auch nie geklaert.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.dlg@40tude.net%3E>]

Ulf Kutzner

unread,
Aug 8, 2023, 3:41:52 AM8/8/23
to
Lutz Meisinger schrieb am Montag, 7. August 2023 um 14:34:05 UTC+2:
> Am 07.08.2023 um 13:07 schrieb Ulf Kutzner:
> > Lutz Meisinger schrieb am Montag, 7. August 2023 um 12:27:32 UTC+2:
> >
> >> Ich habe Skepsis gegenüber diesem Journalistengeschwätz. Wie oft hat uns die Medizin in der
> >> Vergangenheit getäuscht obwohl es sich bei diesen Hysterien garnicht um Medizin handelt. Ich zähle
> >> mal auf
> >>
> >> - Viel trinken bei Hitze (wurde kürzlich bei Beginn der Hitzewelle dringend propagiert)
> >>
> >> - Nicht zu viel trinken bei Hitze (siehe oben)
> >
> > Man könnte mehrmals am Tag halbe Liter trinken...
> >
> >> - Pillen gegen Deprsssionen schlucken (solange bis bei einem Piloten eine paradoxe Reaktion auftritt
> >> und er das Flugzeug gegen den Berg steuert)
> >
> > Nun Lubitz' Arzt sagte, die Medikation reiche nicht,
> > er möge sich wg. V.a. Psychose umgehend stationär
> > behandeln lassen.


> war mir neu. Trotzdem ist das eine Katastrophe und führte zu einer Katastrophe. Die Medikation
> "reiche nicht" heißt, dass es er nicht genug genommen hatte oder dass er zusätzlich etwas tun müßte?

Klinik aufsuchen, wie oben ausgeführt. Umgehend.

> Ich denke, es war eine paradoxe Reaktion, was heißt, er hatte zuviel zulange davon genommen, so ist
> das bei mir angekommen.
>
> Ich habe mich mal damit beschäftigt. Mueller-Oehrlinghausen, ein ursprünglich sehr konservativer
> Psychiater (rücksichtsvoll ausgedrückt) zitiert wie folgt:
>
> "Im gleichen Jahr nahm er (M-Oe) in einem Gutachten für die Bundesoberbehörde zu einem neuen SSRI-AD
> Stellung und riet von der Zulassung ab wegen einerseits mangelhaft belegter Wirksamkeit, andrerseits
> des Verdachts auf erhöhte Suizidalität [...]

> wie die Pharmaindustrie versucht hatte durch Umcodierung der
> Spontanmeldungen diese Tatsache aus der Welt zu schaffen. "
>
> https://www.bruno-mueller-oerlinghausen.de/html/antidepressiva.html
>
> Das ist natürlich alles off-topic, besonders in dieser Newsgroup, Entschuldigung.

Ich habe es jedenfalls mit Interesse gelesen.

Gruß, ULF

Lutz Meisinger

unread,
Aug 8, 2023, 6:27:38 AM8/8/23
to
Am 06.08.2023 um 11:05 schrieb Heinz Schmitz:
> Lutz Meisinger wrote:
>
>>> Diese Meldung ist die typisch hysterische Sommerlochmeldung und ich glaube nicht, dass eine Mutter
>>> (!) an einer Wasservergiftung (!) gestorben ist oder sterben kann. Vielleicht gibt es tatsächlich
>>> eine Frau die irgendeinen Anfall hatte ... Es ist ganz klar Humbug (einzige Quelle ist Facebook ...).
>
>> um das zu vervollständigen. Eine Reporterin liest "Facebook" und stößt auf diese nette Geschichte
>> von einer Ashley Summers, die das selbst berichtet.
>
> Äh, wie jetzt - berichtet sie das nach ihrem Wasser-Trunk-Tod?
>

Sorry, ich habe evtl. Opfer und Autor verwechselt. Unter dem Bild steht "facebook/Ashley Summers".
Wenn das die facebook-Adresse ist von der Bild und Nachricht kommen, hätte sie das Bild selbst
gepostet. Die Kronenzeitungsredakteurin wird ja die Nachricht nicht selbst erstellt haben.

L.

Luigi Rotta

unread,
Aug 8, 2023, 10:05:28 AM8/8/23
to
Am Mon, 7 Aug 2023 12:27:28 +0200 schrieb Lutz Meisinger
<L.Mei...@gmx.net>:

>- Ich bin ganz sicher: wenn du täglich 3 kg Mehl ist, wirst du an einer Mehlvergiftung sterben.

Mir genügen 10 Gramm pro Tag, um in 10 Jahren an Darmkrebs zu sterben.

Und jetzt?

Achim Ebeling

unread,
Aug 8, 2023, 10:26:41 PM8/8/23
to
Am 08.08.2023 um 21:05 schrieb Luigi Rotta:
> Am Mon, 7 Aug 2023 12:27:28 +0200 schrieb Lutz Meisinger
> <L.Mei...@gmx.net>:
>
>> - Ich bin ganz sicher: wenn du täglich 3 kg Mehl ist, wirst du an einer Mehlvergiftung sterben.
>
> Mir genügen 10 Gramm pro Tag, um in 10 Jahren an Darmkrebs zu sterben.
>
> Und jetzt?
>
Beweise es!

--
Bis denne
Achim

Lutz Meisinger

unread,
Aug 9, 2023, 3:07:37 AM8/9/23
to
Am 08.08.2023 um 16:05 schrieb Luigi Rotta:
> Am Mon, 7 Aug 2023 12:27:28 +0200 schrieb Lutz Meisinger
> <L.Mei...@gmx.net>:
>
>> - Ich bin ganz sicher: wenn du täglich 3 kg Mehl ist, wirst du an einer Mehlvergiftung sterben.
>
> Mir genügen 10 Gramm pro Tag, um in 10 Jahren an Darmkrebs zu sterben.
>
> Und jetzt?
>

Leute mit Glutenunverträglichkeit sollen selten sein.

Wenn du schlecht auf Teig reagierst aber der Arzt stellt keine Glutenunverträglichkeit fest (so
passiert), liegt es 99%ig an der zu kurzen Teiggährung von Industriebrot.

L.

Luigi Rotta

unread,
Aug 9, 2023, 12:15:03 PM8/9/23
to
Am Wed, 9 Aug 2023 09:26:37 +0700 schrieb Achim Ebeling
<db3...@gmail.com>:
Hättest du gerne.

Luigi Rotta

unread,
Aug 9, 2023, 12:17:00 PM8/9/23
to
Am Wed, 9 Aug 2023 09:07:34 +0200 schrieb Lutz Meisinger
<L.Mei...@gmx.net>:

>Leute mit Glutenunverträglichkeit sollen selten sein.

So selten, dass ich der Ärztin das Messer an den Hals setzen musste
damit sie die entsprechenden Tests macht. Sie war daraufhin auch nicht
mehr lange auf diesem Posten.

>
>Wenn du schlecht auf Teig reagierst aber der Arzt stellt keine Glutenunverträglichkeit fest (so
>passiert), liegt es 99%ig an der zu kurzen Teiggährung von Industriebrot.

Industriebrot ist ja auch kein Brot. Aber wo bekommt man gutes Brot?

DER GELAeUTERTE

unread,
Aug 9, 2023, 1:40:51 PM8/9/23
to
lu...@rotta.ch (Luigi Rotta) schrieb:

> Aber wo bekommt man gutes Brot?

Selber backen:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFmSX...@tipota.de%3E>
ersatzweise:
<http://al.howardknight.net/msgid.cgi?&MSGI=%3CFmSX...@tipota.de%3E>

--
> Ich denke, dass meine Ueberlegung schon fundiert ist, und ich wuerde
> nichts empfehlen, was ich nicht selbst tun wuerde.
[suggeriert Ohlemacher in <43sn9u8tatelsvlf0...@4ax.com>]

Achim Ebeling

unread,
Aug 9, 2023, 10:20:04 PM8/9/23
to
Am 09.08.2023 um 23:15 schrieb Luigi Rotta:
> Am Wed, 9 Aug 2023 09:26:37 +0700 schrieb Achim Ebeling
> <db3...@gmail.com>:
>
>> Am 08.08.2023 um 21:05 schrieb Luigi Rotta:
>>> Am Mon, 7 Aug 2023 12:27:28 +0200 schrieb Lutz Meisinger
>>> <L.Mei...@gmx.net>:
>>>
>>>> - Ich bin ganz sicher: wenn du täglich 3 kg Mehl ist, wirst du an einer Mehlvergiftung sterben.
>>>
>>> Mir genügen 10 Gramm pro Tag, um in 10 Jahren an Darmkrebs zu sterben.
>>>
>>> Und jetzt?
>>>
>> Beweise es!
>
> Hättest du gerne.
>
Nun ja, Behauptungen kann jeder aufstellen.
Nur mit den Beweisen hapert es dann, wie meist bei Dir ;-)


--
Bis denne
Achim

Achim Ebeling

unread,
Aug 9, 2023, 10:48:25 PM8/9/23
to
Am 09.08.2023 um 23:16 schrieb Luigi Rotta:
> Am Wed, 9 Aug 2023 09:07:34 +0200 schrieb Lutz Meisinger
> <L.Mei...@gmx.net>:
>
>> Leute mit Glutenunverträglichkeit sollen selten sein.
>
> So selten, dass ich der Ärztin das Messer an den Hals setzen musste

Ein echter Luigi :-)
Und was hat die Polizei dazu gesagt?
Psychische Ausnahmesituation?
>
> Industriebrot ist ja auch kein Brot. Aber wo bekommt man gutes Brot?
>
Da muss ich Dir widersprechen.
Was soll es sonst sein, Bratfett?

Zuerst dachte ich auch so.
Aber seitdem ich eine Großbäckerei (einige kleine auch, wie zum Beispiel
die Hofpfisterei in München) von innen gesehen habe, sehe ich dies anders.

Ich habe, für eine große Schweizer Firma, eine Großbäckerei mit aufgebaut.
Zweimal am Tag gab es Qualitätskontrollen.
Und was da auf den Tisch kam war sehr schmackhaft.
Sicher, auch hier werden Zusatzstoffe verwendet, aber wo nicht?
Auch der kleine Bäckermeister arbeitet mit Mehlen, die mikrodosiert sind.
In den meisten Mühlen, die ich gebaut habe, wurden auch Mikrdosierer
eingebaut.

Jeder Großkunde hat seine eigene Rezeptur.
Wohlgemerkt, bei Mehlen. Wo die meisten Denken da ist nix drin, außer Mehl.


> Aber wo bekommt man gutes Brot?

Ich würde es an Deiner Stelle mal bei einem Bäcker versuchen.
Oder selbst Backen.
Du hast doch in der Schweiz einen sehr guten Bäckermeister der
Anleitungen zum Brot backen gibt.



--
Bis denne
Achim

Ulf Kutzner

unread,
Aug 10, 2023, 2:39:34 AM8/10/23
to
Achim Ebeling schrieb am Donnerstag, 10. August 2023 um 04:48:25 UTC+2:
> Am 09.08.2023 um 23:16 schrieb Luigi Rotta:

> > Aber wo bekommt man gutes Brot?
> Ich würde es an Deiner Stelle mal bei einem Bäcker versuchen.

Die Nichtfilialbäcker sind mittlerweile dünn gesät.

Achim Ebeling

unread,
Aug 10, 2023, 5:27:08 AM8/10/23
to
Aber es gibt sie noch, die guten Bäcker.
Heißt aber nicht, dass Bäcker die Filialen besitzen keine guten
Handwerker sind.

Den Leuten ist nur der Geschmack für gute Ware verloren gegangen,
genauso wie bei Obst und Gemüse.


--
Bis denne
Achim

Hartmut Ott

unread,
Aug 10, 2023, 8:12:13 AM8/10/23
to
Hej,

Am 09.08.23 um 18:16 schrieb Luigi Rotta:


>>Wenn du schlecht auf Teig reagierst aber der Arzt stellt keine Glutenunverträglichkeit fest (so
>>passiert), liegt es 99%ig an der zu kurzen Teiggährung von Industriebrot.
>
> Industriebrot ist ja auch kein Brot. Aber wo bekommt man gutes Brot?


Selber backen.


--
--
mfg
Hartmut Ott
--

Lutz Meisinger

unread,
Aug 11, 2023, 3:33:15 AM8/11/23
to
und dir bei Gelegenheit vom Bäcker die Mehltüte zeigen lassen. Da steht nämlich drauf was im Brot
ist und nicht deklariert werden muss.

Ich habe mich seit längerer Zeit vom gekauften Brot verabschiedet und backe selbst zwei Brotarten:

- ein kleiner Brotbackautomat wird mit Wasser (Meßbecher) und Mehl (größerer Meßbecher) Hefe
(abgemessen) und Prise Salz gefüllt. Die Becher sind mit Klebestreifen markiert, damit man immer die
gleiche Menge einfüllt. Die Maschine wird nie gereinigt, dann klebt das Brot auch nicht im Behälter.
Ergibt ein Weizenbrot und es geht sehr schnell.

- ein Sauerteigbrot (Mischbrot). Das hat eine Weile gedauert bis ich das konnte.

L.

Achim Ebeling

unread,
Aug 11, 2023, 4:42:06 AM8/11/23
to
Am 11.08.2023 um 14:33 schrieb Lutz Meisinger:

> und dir bei Gelegenheit vom Bäcker die Mehltüte zeigen lassen. Da steht nämlich drauf was im Brot
> ist und nicht deklariert werden muss.

Da steht nix drauf.
Der Bäcker bekommt das was er bestellt hat.
Und er weiß was drin ist.

Ich schrieb bereits, alle Mühlen haben Mikrodosierer, warum nur?
Außer die kleinen Hinterhofmühlen, da bekommt man schon mal das Mehl
ohne eine Beimischung.
Das ist dann aber nur regional.

>
> Ich habe mich seit längerer Zeit vom gekauften Brot verabschiedet und backe selbst zwei Brotarten:
>
Ich backe auch selbst.
Brötchen und Brot.

> - ein kleiner Brotbackautomat wird mit...

den Zutaten gefüllt und nach ein paar Stunden ist das Brot fertig, mit Loch.

Nehme ich aber nur noch wenn es mal "schnell" gehen soll.
Schnell ist ja relativ.
Manches Brot dauert auch 6 Stunden.
Aber man muss sich um nichts kümmern.
Befüllen und warten bis das Brot fertig ist.

Ansonsten backe ich meine Brote von Hand.
Wobei ich da noch üben muss.
Bei Brötchen habe ich meinen Weg gefunden.
Die werden auch nur teilgebacken und erst zum Frühstück fertig.

> - ein Sauerteigbrot (Mischbrot). Das hat eine Weile gedauert bis ich das konnte.

Das kann ich bis heute noch nicht und ich trainiere schon sehr langte.

--
Bis denne
Achim

Lutz Meisinger

unread,
Aug 11, 2023, 5:07:49 AM8/11/23
to
Am 11.08.2023 um 10:42 schrieb Achim Ebeling:
> Am 11.08.2023 um 14:33 schrieb Lutz Meisinger:
>
>> und dir bei Gelegenheit vom Bäcker die Mehltüte zeigen lassen. Da steht nämlich drauf was im Brot
>> ist und nicht deklariert werden muss.
>
> Da steht nix drauf.
> Der Bäcker bekommt das was er bestellt hat.
> Und er weiß was drin ist.
>
> Ich schrieb bereits, alle Mühlen haben Mikrodosierer, warum nur?
> Außer die kleinen Hinterhofmühlen, da bekommt man schon mal das Mehl ohne eine Beimischung.
> Das ist dann aber nur regional.
>
>>
>> Ich habe mich seit längerer Zeit vom gekauften Brot verabschiedet und backe selbst zwei Brotarten:
>>
> Ich backe auch selbst.
> Brötchen und Brot.
>
>> - ein kleiner Brotbackautomat wird mit...
>
> den Zutaten gefüllt und nach ein paar Stunden ist das Brot fertig, mit Loch.
>
ja das Loch ist nicht schön. Bei Aldi gab es im Frühjahr, glaube ich, einen Backautomaten ohne Loch.
Den habe ich leider nicht gekauft. Vielleicht hat jemand Erfahrungen.

> Nehme ich aber nur noch wenn es mal "schnell" gehen soll.
> Schnell ist ja relativ.
> Manches Brot dauert auch 6 Stunden.
> Aber man muss sich um nichts kümmern.
> Befüllen und warten bis das Brot fertig ist.

> Ansonsten backe ich meine Brote von Hand.
> Wobei ich da noch üben muss.
> Bei Brötchen habe ich meinen Weg gefunden.
> Die werden auch nur teilgebacken und erst zum Frühstück fertig.
>
sehr kompliziert. Das mache ich nur bei Rosinenbrot. Wenn ich nicht mit fixen Mengen arbeite kommt
jedesmal etwas anderes heraus.

>> - ein Sauerteigbrot (Mischbrot). Das hat eine Weile gedauert bis ich das konnte.
>
> Das kann ich bis heute noch nicht und ich trainiere schon sehr langte.
>
ungefragt veröffentliche ich mal mein angelesenes aber ausprobiertes Wissen samt Infos über FODMAPS.
Vielleicht kann jemand damit etwas anfangen.


Hier mein Vorgehen für lange Gärzeiten:

Sauerteigbrot

Sauerteig aus dem Kühlschrank mit etwa gleicher Mehlmenge verlängern
und soviel Wasser zugießen, daß ein dicker Brei entsteht, Gären lassen:
27-32° oder niedriger. Unter 3 Grad gärt er nicht mehr. Der Teig sollte
von vielen Blasen durchzogen sein. Gesünder wird er bei langer Gärung
(> 4 Stunden). Dann verschwinden die allergenen FODMAPS,

Wenn sich der Teig etwa verdoppelt (oder sich nur um 1/3 vergrößert)
hat, daran riechen, riecht er unangenehm z.B. nach Ammoniak, die Hälfte
wegwerfen, neues Mehl und Wasser dazu und nochmal gären lassen, Das kann
man mehrfach wiederholen, falls nötig.

Abschmecken, er muß leicht säuerlich schmecken, nicht unangenehm. Jetzt
ist er nach der Lagerung wieder gärreif und sehr aktiv. Das dauert
normalerweise 1/2 Tag.

Jetzt immer das Mehl verdoppeln und gehen lassen. Das braucht bei
Zimmertemperatur nur zwei Stunden. In der Kälte, z.B. im Keller kann der
Teig über Nacht gären. Unter 3 Grad gärt er nicht mehr, erholt sich in
der Küche aber wieder.

Schließlich von der geplanten Mehlmenge grob drei Teile markieren. Zum
Beispiel 2400 g für zwei große Brote in 3 mal 800 g einteilen. Mit dem
ersten Teil den Sauerteig gehen lassen, dann Salz und restliches Mehl
beifügen, in Backformen füllen, lange bei niedriger Temperatur gären
lassen und backen.

Zu lang gegorener Teig schmeckt sehr sauer, zu kurz gegorener geht nicht
auf und man bekommt ein Betonbrot. Hat sich die Teigmenge verdoppelt,
ist das sehr gut, aber ein Drittel mehr reicht auch.

Nicht vergessen den Sauerteig für das nächste Mal abzunehmen, z.B. 300g,
und ihn in einem Glas in den Kühlschrank stellen. Der hält > 6 Wochen.

Kneten: es dürfen keine trockenen Mehlinseln mehr erscheinen. Langes
Kneten hat keinen Sinn. Lieber einen Holzlöffel zum Kneten verwenden,
der verbiegt sich nicht. Schlimmstenfalls muß mit den Händen geknetet
werden.

Salz: 1 gestrichener Tl pro kg Mehl oder mehr. Salz bremst die Gärung
etwas!

Die Formen innen mehlen, bevor der Teig eingefüllt wird: mit Speiseöl
einstreichen und mit Mehl bestreuen. Überschüssiges Mehl wegschütten.
Das Mehl ist nach dem Backen auf dem Brot zu sehen und hat nicht gegoren
(das sind nur sehr wenige FODMAPS). Man kann die Formen auch nur ölen.
Backpapier (mit Silikonbelag!) verbrennt bei der hohen Backtemperatur
und das ist wahrscheinlich schädlich.

Das Backen ist abhängig vom Herd. Mit absteigender Hitze backen: 10
Minuten bei 250° dann [abdecken und] 70 Minuten bei 160°. Umluft ist
besser. Einen Ziegelstein o.ä. in den Herd legen und für Wasserdampf
sorgen, d.h. eine Tasse Wasser in den heißen Herd schütten. Letzteres
verbessert die Kruste und die schmeckt am besten. Wenn das Brot oben
braun wird, mit Alufolie abdecken. In Backformen bräunt es unten eher
schlecht. Also unteren Einschub verwenden und notfalls nach dem Backen
das Brot ohne Form bei maximaler Hitze auf dem Gitter nachbräunen.

Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Danach eventuell
einfrieren.

Zusätze: Roggen oder Weizen oder Dinkel oder Supermarktweißmehl, das ist
Geschmackssache. Mir schmeckt 1/2 Roggen, 1/2 Weizenvollkorn ohne
Gewürze am besten. Reismehl und Maismehl gehen auch, Auch vorgeweichte
Körner kann man mitgären lassen. Altbrot darf dazugemischt werden, Es
sollte aber kleingemahlen mitgären. Unvermahlene und unvergorene
Altbrotbrocken sehen häßlich aus. Am besten das altbrot vorher einweichen.
Körner lösen sich auf, wenn sie zu lange gären.

Für freigeschobene Brote ohne Backform hält man den Teig etwas fester.
Sie werden auf dem geölten Blech gebacken.

Italiener backen Pizza aus Roggensauerteig.

---------------------

Grundansatz bzw. Starter herstellen.

Man kann sich eine Tüte aus dem Supermarkt holen (Real). Das ist aber
chemisches Zeug. Besser man mischt ein paar Eßlöffel Mehl mit Wasser und
läßt das drei Tage stehen. Wenn es anfängt zu gären, die Hälfte
wegwerfen und das Mehl und Wasser ergänzen. siehe oben.

--------------------.

Blähungen, Durchfall oder Bauchschmerzen: solche und andere
unangenehmen Symptome haben viele Menschen, wenn sie Brot essen. Viele
Betroffenen gehen davon aus, dass sie eine Glutenunverträglichkeit
haben, und meiden deshalb glutenhaltige Lebensmittel, allen voran
Weizen. Dabei liegt es gar nicht immer am Weizen an sich. Einer Studie
der Universität Hohenheim zufolge spielt vor allem die Aufgehzeit von
Brot eine Rolle.

Zuckerarten im Brotteig

Der Hintergrund: Im Weizenkorn stecken bestimmte Zuckerarten namens
FODMAPS. Die Abkürzung steht für 'fermentierbare Oligo-, Di- und
Monosaccharide und Polyole'. Die Stoffe sind jedoch schwer verdaulich
und bereiten deshalb vielen Menschen Magenprobleme.

Allerdings lässt sich der Anteil an FODMAPS im Brot reduzieren: Wenn der
Brotteig länger ruht, werden die Zuckerarten abgebaut. Die Forscher der
Studie fanden dies in einem Experiment heraus. Sie ließen verschiedene
Brotteige unterschiedlich lang ruhen und analysierten anschließend den
FODMAPS-Gehalt.

Nach einer Stunde Ruhezeit enthielten alle Teigarten am meisten FODMAPS.
Nach vier Stunden waren es nur noch zehn Prozent der ursprünglich
enthaltenen Zuckerarten.

Ulf Kutzner

unread,
Aug 11, 2023, 6:16:49 AM8/11/23
to
Lutz Meisinger schrieb am Freitag, 11. August 2023 um 11:07:49 UTC+2:

> Italiener backen Pizza aus Roggensauerteig.

Diese Information hast Du jetzt woher?

Hartmut Ott

unread,
Aug 11, 2023, 7:00:32 AM8/11/23
to
Hej,

Am 11.08.23 um 11:07 schrieb Lutz Meisinger:

>>> - ein Sauerteigbrot (Mischbrot). Das hat eine Weile gedauert bis ich das konnte.
>>
>> Das kann ich bis heute noch nicht und ich trainiere schon sehr langte.


Mit Sauerteig habe ich leider auch Probleme. Aber es geht ja auch ohne.


> ungefragt veröffentliche ich mal mein angelesenes aber ausprobiertes Wissen samt Infos über FODMAPS.
> Vielleicht kann jemand damit etwas anfangen.

Es gibt ja viele Möglichkeiten Brot zu backen. Was bei mir sehr gut
klappt ist mit diesen

https://www.ebbing-tm.de/pampered-chef-kleiner-zaubermeister/

wobei da der nicht mehr verkauft wird, sondern auf

https://www.pamperedchef.eu/pws/homeoffice/store/O/catalog/Stoneware/Kleiner%20Zaubermeister

wobei der dort im Moment statt 67 nur 55 Euro kostet. Bei


https://www.ebbing-tm.de/rezepte-pampered-chef/


gibt es Rezepte was man damit machen kann. Mein (abgewandeltes)
Lieblingsrezept


https://www.ebbing-tm.de/rezepte/brot-ohne-kneten/


wobei ich zum umrühren einfach so einen elastischen Küchenschaber nehme
und etwas länger als nach dem Rezept von der New York Times den Teig
rührte, so lange bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. dann den
Teig abgedeckt für einen Tag in den Kühlschrank, alternativ auch zwei
oder mehr Tage, nach jeweils 24 Stunden den Teig straffen. Der kleine
Zaubermeister wird innen dünn mit Öl ausgepinselt, nur die untere
Hälfte, dann kommt der Teig da rein und die geschlossene Form in den
kalten Backofen, auf 200° stellen und nach einer Stunde wieder rausholen.

Besonders gut schmeckt es mir wenn ich Ur-Dinkel als Mehl (ja - das ist
viel teurer als Weizen oder Dinkel, welches eh nur eine ergiebigere
Züchtung zwischen Weizen und Dinkel ist) für den Teig nehme und egal ob
bei Dinkel oder Weizen, die Kruste ist hervorragend. Der selbst
gemahlene Rotkornweizen war z.B. nach 5 Tagen Kühlschrank sehr
aromatisch. Sah aber eher wie ein Schwarzbrot aus, da ja Vollkornmehl


Der Aufwand für so ein Brot ist nicht groß und es gibt die Form auch in
größer. Und einen Thermomix benutze ich auch nicht, einfach nur Mehl,
Trockenhefe und Salz vermengen und dann das Wasser dazu und rühren.

Lutz Meisinger

unread,
Aug 11, 2023, 7:02:21 AM8/11/23
to
keine Ahnung woher. Hier ist ein link:

https://fysis.it/pizza-100-segale-integrale/

Es war ungenau von mir und muß heißen: "Es gibt Italiener, die Pizzen mit Roggensauerteig backen."

Wenn du "pizza farina segale" suchst kommt einiges zum Vorschein.

Wolfgang Allinger

unread,
Aug 11, 2023, 7:10:18 AM8/11/23
to

On 11 Aug 23 at group /de/rec/mampf in article ub4tp3$pon0$1...@dont-email.me
<L.Mei...@gmx.net> (Lutz Meisinger) wrote:


> ungefragt veröffentliche ich mal mein angelesenes aber ausprobiertes Wissen
> samt Infos über FODMAPS. Vielleicht kann jemand damit etwas anfangen.

Danke, gebunkert, vielleicht komme ich eines Tages auch auf den T(r)ip :)


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Lutz Meisinger

unread,
Aug 11, 2023, 10:57:24 AM8/11/23
to
Am 11.08.2023 um 14:20 schrieb Ludger Averborg:
> On Fri, 11 Aug 2023 13:00:29 +0200, Hartmut Ott <har...@arcor.de> wrote:
>
>> Mit Sauerteig habe ich leider auch Probleme. Aber es geht ja auch ohne.
>
> Mit 20 g 80% Milchsäure und 20 g 25% Essigsäure (aka Essigessenz) sowie einem
> Würfel Hefe auf 800 g Roggenmehl + 400 g Weizenmehl ist man dem Sauerteig schon
> sehr nahe.
>
> l.
>
warum ist man dem Sauerteig näher, wenn man zusätzliche Chemikalien und Hefe zumischt? Meiner
Meinung nach hat man sich entfernt.

L.

--

Erika Ciesla

unread,
Dec 30, 2023, 5:49:38 AM12/30/23
to
Am 05.08.23 um 19:11 Uhr Lutz Meisinger schrieb:
> Am 05.08.2023 um 14:33 schrieb Erika Ciesla:

>> Findest Du das lustig?
>
> Diese Meldung ist die typisch hysterische Sommerlochmeldung und ich
> glaube nicht, dass eine Mutter (!) an einer Wasservergiftung (!)
> gestorben ist oder sterben kann.

Ich kenne die letale Dosis für ‚Dihydrogenmonoxid‘ (Wasser! 😁) nicht, aber
möglich ist es. Ob zwei Liter in 20 Minuten dafür schon reichen, vermag ich
nicht zu sagen, will es aber auch nicht ausschließen.

> ... Es ist ganz klar Humbug

Negativ, ist es ganz klar nicht.


 
 
 👋️😊 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼́𝓵𝓪 
 
--
 
🎇️ Schana towa! 🍾️

Ivy Mike

unread,
Dec 30, 2023, 5:57:54 AM12/30/23
to
Am Sat, 30 Dec 2023 11:49:35 +0100 schrieb Erika Ciesla:

> Negativ, ist es ganz klar nicht.

Das Problem sind osmotische Prozesse.
Normalerweise kommt der Körper damit klar Aber nicht immer.
Bei Herz oder Nierenproblemen sollte man vorsichtig sein.

nico

unread,
Dec 30, 2023, 5:59:17 AM12/30/23
to
Am 30.12.2023 um 11:49 schrieb Erika Ciesla:
> Am 05.08.23 um 19:11 Uhr Lutz Meisinger schrieb:
>> Am 05.08.2023 um 14:33 schrieb Erika Ciesla:
>

Deine Einsamkeit scheint zum Jahrewechsel zu kulminieren und treibt
schon immer idiotischere Blueten, albernes Blag.
>  
>   𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼́𝓵𝓪, unter schwerer Jahreswechseleinsamkeit leidendes, albernes Blag 
>  
>