aktuelles FHEM auf 7270 inkl. laufendem perl (ohne freetz)

5374 views
Skip to first unread message

jude

unread,
Jul 6, 2011, 10:50:46 AM7/6/11
to FHEM users
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Howto um fhem auf meiner 7270 zu
installieren.

Ich finde vieles, aber im Wesentlichen wird die fhem 4.5 installiert
und es wird freetz vorausgesetzt.

Was ich jetzt Suche ist eine Wegleitung damit ich die aktuelle Version
zum Laufen bekomme. Und woher ich ein lauffähiges perl bekomme.

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Ich bin hier
einfach nicht weitergekommen. Die Wegleitung unter http://fhem.de/fritzbox
war für mich leider nicht ausreichend. (wahrscheinlich falsches perl)

Danke Euch schon jetzt.

Jörg71

unread,
Jul 6, 2011, 1:22:41 PM7/6/11
to FHEM users
Hallo!

Die Anleitung für die 7270 sollte mit der 4.5 und auch mit der 5.0
laufen, wenn im Verzeichniss /usr/lib eine ältere kompatible Version
der libc.so.0 abgelegt wird. Die Datei kannst Du hier aber leider nur
noch auf der Startseite des Forums im Paket mit allen anderen Dateien
runterladen, weil Google diese Funktionen einstellen will.

Tschüs,

Jörg

Jörg71

unread,
Jul 6, 2011, 1:33:06 PM7/6/11
to FHEM users
Siehe dazu auch:
http://groups.google.com/group/fhem-users/browse_thread/thread/7e6f2996d8ef194a

Mit freetz funktioniert es so übrigens wohl nicht.

jude

unread,
Jul 7, 2011, 2:00:43 AM7/7/11
to FHEM users
Hallo Jörg,

danke für die schnelle Antwort und den Tipp mit dem File-Download. Ich
werde dies dann sobald wie möglich probieren.

Bis dann
Jürgen

jude

unread,
Jul 7, 2011, 11:42:02 AM7/7/11
to FHEM users
Hallo Zusammen,

da geht bei mir leider gar nichts.

Ich habe das Paket:
http://fhem.de/fb7270/fhem45-on-fritzbox.tgz
entpackt und auf meine USB-Platte der Fritzbox kopiert.

Anschliessend die beiden /fhem/rc.fhem bzw. auch das zweite rc-cp.fhem
entsprechend mit Laufwerksbezeichnung angepasst.

Mittlerweile habe ich bei den Sourcen die Datei ./usr/lib/libc.so.0
dazukopiert, so dass diese im Paket enthalten ist.

Wenn ich jetzt
media/ftp/Generic-External-01/usr/fhem/rc.fhem oder
media/ftp/Generic-External-01/usr/fhem/rc-cp.fhem
starte, bekomme ich lediglich die folgende Fehlermeldung.


----
# ./rc.fhem
/var/usr/swapfile: Device or resource busy
insmod: cannot insert '/var/usr/modules/2.6.19.2/usbserial.ko':
Success (17)
insmod: cannot insert '/var/usr/modules/2.6.19.2/ftdi_sio.ko': Success
(17)
Can't locate IO/Socket.pm in @INC (@INC contains: /var/usr/lib/
perl5/5.6.2/mipsel-linux /var/usr/lib/perl5/5.6.2 /var/usr/lib/perl5/
site_perl/5.6.2/mipsel-linux /var/usr/lib/perl5/site_perl/5.6.2 /var/
usr/lib/perl5/site_perl .) at fhem.pl line 34.
BEGIN failed--compilation aborted at fhem.pl line 34.
#
----

Also irgendwie geht da gar nichts. Oder anders gesagt ich kriege das
einfach nicht hin.

Hat noch jemand eine Idee?

Danke und Grüsse
Jürgen

Message has been deleted
Message has been deleted

Jörg71

unread,
Jul 7, 2011, 1:16:33 PM7/7/11
to FHEM users
> Can't locate IO/Socket.pm in @INC (@INC contains: /var/usr/lib/
> perl5/5.6.2/mipsel-linux /var/usr/lib/perl5/5.6.2 /var/usr/lib/perl5/
> site_perl/5.6.2/mipsel-linux /var/usr/lib/perl5/site_perl/5.6.2 /var/
> usr/lib/perl5/site_perl .) at fhem.pl line 34.

Also hier ist schon mal etwas falsch: Die Verzeichnisse "mipsel-linux"
und "site_perl" gehören nicht zu dem alten Perl aus dem 7270-Paket,
sondern zu dem neuen Perl für die 7390. Das zusammen mit dem "5.6.2"
passt überhaupt nicht.

jude

unread,
Jul 7, 2011, 1:30:18 PM7/7/11
to FHEM users

Hallo Jörg,

danke für deine Hilfe.

Für mich gibt es da nur zwei mögliche Erklärungen.

1. Ich habe die falsche Quelle für das fhem45-on-fritzbox.tgz
erwischt.
(meine ist http://fhem.de/fb7270/fhem45-on-fritzbox.tgz)

oder

2. meine Firmware (Firmware-Version 74.04.88) macht etwas grundlegend
anders.

Und wieder hoffe ich auf Hilfe.

Danke im voraus.
Jürgen

pahenning

unread,
Jul 7, 2011, 2:46:08 PM7/7/11
to FHEM users
Aber klar geht das.

Ich betreibe freetz + FHEm auf meiner 7270.
Im Moment leider das Problem, dass unser Server einen Plattencrash
hatte - und dort im Joomla hatte ich die Anleitung hinterlegt.
Darum hier nur als Zitat gepostet:

-------------------------- SNIP
-----------------------------------------------------

Vorläufige Anleitung zum Installieren von FHEM 5.0 auf der Fritzbox
Prof. Dr. Peter A. Henning

Achtung:
Als größtes Problem bei dieser Installation erwies sich die eher
mangelhafte Dokumentation von freetz, die es auch einem erfahrenen
Linux-Anwender nicht leicht macht. Insofern sind im Folgenden noch
viele Dinge unbefriedigend gelöst und durch Workarounds ersetzt. Jeder
Nutzer ist aufgerufen, hier an einer sauberen Lösung mitzuwirken.

1. Im folgenden wurde mit der trunk-Version von freetz gearbeitet,
weil nur diese gegenwärtig erlaubt, eine FB mit der Firmware-Version
54.04.88 zu flashen. Leider erwies es sich als nicht möglich, diese
trunk-Version unter SuSE Linux 11.3 mit der aktuellen Version des Gnu
C-Compilers zu übersetzen. Gangbarer Weg: Download des „freetz-Linux“,
dieses arbeitet in einer virtuellen Maschine (für diejenigen, die
VMWare nicht sowieso schon nutzen: Der kostenlos verfügbare VMWare-
Player stellt die dafür notwendige Umgebung bereit).

2. Wenn diese VM eingerichtet wurde (Anleitung dazu siehe an anderer
Stelle !), sind folgende Schritte durchzuführen.
1. Erzeugung eines freetz für die Firmware-Version 54.04.88, und zwar
mit einer abwärtskompatiblen uclibc-Bibliothek
Ausführen von make uclibc-menuconfig
Im entsprechenden Konfigurationsdialog auswählen
General Library Settings->Enable SuSv3 LEGACY functions
Ausführen von make erzeugt eine abwärtskompatible uclibc-Bibliothek,
die im Image eingebunden wird.
Dieser Schritt ist notwendig, weil das übersetzte Perl 5.6.2 auf einem
mehr als 7 Jahre alten Sourcecode beruht. Typischer Fehler beim Start
mit einer „zu neuen“ uclibc: Die Funktion gcvt wird nicht gefunden.
2. Erzeugung eines kernel-Moduls cdc-acm.ko. Dieses ist eigentlich für
USB-Modems gedacht und wird für die Kommunikation mit dem CUL (Funk-
Schnittstelle) benötigt.
Ausführen von make kernel-menuconfig
Im entsprechenden Konfigurationsdialog auswählen
Device Drivers->USB-Support->USB Modem (CDC ACM) support
Ausführen von make erzeugt ein Kernelmodul cdc-acm.ko im Verzeichnis
kernel/modules-ur8-16mb-7270_04.86/drivers/usb/class/
OFFENE Frage: Wie wird die Make-Umgebung von freetz dazu gebracht,
dieses Modul in das image mit aufzunehmen ? Bisheriger Workaround:
Übertragen dieses Kernelmoduls per ftp auf die FB, abspeichern
zusammen mit FHEM auf dem USB-Stick. Und jeweils laden „von Hand“
mittels
mknod /dev/ttyACM0 c 166 0
insmod cdc-acm.ko
3. Als Nächstes ist perl zu beschaffen: Idealerweise von
http://fhem.de/fb7170/perl-5.6.2.tgz Diese Perl-Version ist 7 Jahre
(!) alt, offenbar hat es aber noch niemand geschafft, eine neuere Perl-
Version für di eFB 7270 zu erzeugen. Dieses Perl kann auf dem USB-
Stick der FBF installiert werden.
4. Als Nächstes ist FHEM, Version 5.0 zu beschaffen. Auspacken und
ebenfalls auf dem USB-Stick installieren. Bei mir heißt der USB-Stick
USBDISK2-0. FHEM wird dann erfolgreich gestartet mit
cd /var/media/ftp/USBDISK2-0-00/fhem
export dTSB=1212687845
export LD_LIBRARY_PATH='/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib'
export PERL5LIB='/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib:/var/media/ftp/
USBDISK2-0-00/perl/lib/perl5:/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib/
perl5/5.6.2'
mknod /dev/ttyACM0 c 166 0
insmod cdc-acm.ko
/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/bin/perl fhem.pl fhem.cfg

pahenning

unread,
Jul 7, 2011, 2:48:54 PM7/7/11
to FHEM users
Note added in Proof:

Inzwischn ebetreibe ich den CUL übrigens mit dem Kernelmodul
usbserial, nicht mit cdc_acm. Grund sin ddi eSchwierigkeiten mit dem
gleichzeitigen Betrieb eines USB-to-Serial-Konverters.

Gruß

Peter A. Henning

marte

unread,
Jul 8, 2011, 3:07:42 AM7/8/11
to fhem-...@googlegroups.com
siehe auch http://fhemwiki.de/index.php/AVM_Fritz!Box

sch�n w�re es, wenn jemand da passende Doku f�r die 7270 einbauen
k�nnte. Prof. Henning?

Gru�

marte

Am 07.07.2011 20:46, schrieb pahenning:
> Aber klar geht das.
>
> Ich betreibe freetz + FHEm auf meiner 7270.
> Im Moment leider das Problem, dass unser Server einen Plattencrash
> hatte - und dort im Joomla hatte ich die Anleitung hinterlegt.
> Darum hier nur als Zitat gepostet:
>
> -------------------------- SNIP
> -----------------------------------------------------
>

> Vorl�ufige Anleitung zum Installieren von FHEM 5.0 auf der Fritzbox


> Prof. Dr. Peter A. Henning
>
> Achtung:

> Als gr��tes Problem bei dieser Installation erwies sich die eher


> mangelhafte Dokumentation von freetz, die es auch einem erfahrenen
> Linux-Anwender nicht leicht macht. Insofern sind im Folgenden noch

> viele Dinge unbefriedigend gel�st und durch Workarounds ersetzt. Jeder
> Nutzer ist aufgerufen, hier an einer sauberen L�sung mitzuwirken.


>
> 1. Im folgenden wurde mit der trunk-Version von freetz gearbeitet,

> weil nur diese gegenw�rtig erlaubt, eine FB mit der Firmware-Version
> 54.04.88 zu flashen. Leider erwies es sich als nicht m�glich, diese


> trunk-Version unter SuSE Linux 11.3 mit der aktuellen Version des Gnu

> C-Compilers zu �bersetzen. Gangbarer Weg: Download des �freetz-Linux�,
> dieses arbeitet in einer virtuellen Maschine (f�r diejenigen, die
> VMWare nicht sowieso schon nutzen: Der kostenlos verf�gbare VMWare-
> Player stellt die daf�r notwendige Umgebung bereit).


>
> 2. Wenn diese VM eingerichtet wurde (Anleitung dazu siehe an anderer

> Stelle !), sind folgende Schritte durchzuf�hren.
> 1. Erzeugung eines freetz f�r die Firmware-Version 54.04.88, und zwar
> mit einer abw�rtskompatiblen uclibc-Bibliothek
> Ausf�hren von make uclibc-menuconfig
> Im entsprechenden Konfigurationsdialog ausw�hlen


> General Library Settings->Enable SuSv3 LEGACY functions

> Ausf�hren von make erzeugt eine abw�rtskompatible uclibc-Bibliothek,


> die im Image eingebunden wird.

> Dieser Schritt ist notwendig, weil das �bersetzte Perl 5.6.2 auf einem


> mehr als 7 Jahre alten Sourcecode beruht. Typischer Fehler beim Start

> mit einer �zu neuen� uclibc: Die Funktion gcvt wird nicht gefunden.
> 2. Erzeugung eines kernel-Moduls cdc-acm.ko. Dieses ist eigentlich f�r
> USB-Modems gedacht und wird f�r die Kommunikation mit dem CUL (Funk-
> Schnittstelle) ben�tigt.
> Ausf�hren von make kernel-menuconfig
> Im entsprechenden Konfigurationsdialog ausw�hlen


> Device Drivers->USB-Support->USB Modem (CDC ACM) support

> Ausf�hren von make erzeugt ein Kernelmodul cdc-acm.ko im Verzeichnis


> kernel/modules-ur8-16mb-7270_04.86/drivers/usb/class/
> OFFENE Frage: Wie wird die Make-Umgebung von freetz dazu gebracht,
> dieses Modul in das image mit aufzunehmen ? Bisheriger Workaround:

> �bertragen dieses Kernelmoduls per ftp auf die FB, abspeichern
> zusammen mit FHEM auf dem USB-Stick. Und jeweils laden �von Hand�


> mittels
> mknod /dev/ttyACM0 c 166 0
> insmod cdc-acm.ko

> 3. Als N�chstes ist perl zu beschaffen: Idealerweise von


> http://fhem.de/fb7170/perl-5.6.2.tgz Diese Perl-Version ist 7 Jahre
> (!) alt, offenbar hat es aber noch niemand geschafft, eine neuere Perl-

> Version f�r di eFB 7270 zu erzeugen. Dieses Perl kann auf dem USB-


> Stick der FBF installiert werden.

> 4. Als N�chstes ist FHEM, Version 5.0 zu beschaffen. Auspacken und
> ebenfalls auf dem USB-Stick installieren. Bei mir hei�t der USB-Stick

Volker

unread,
Jul 8, 2011, 3:55:09 AM7/8/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo Jürgen,
 
ich habe meine FB7270 nach dieser Anleitung installiert : http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/index.php/FHEM_installieren
 
Hier gibt es auch einen Link zu einem Perl 5.10.
Es ist zwar eine Installation mit Freetz, aber vielleicht hilft dir die Anleitung trotzdem etwas weiter.
 
Volker
 
 

jude

unread,
Jul 8, 2011, 4:37:48 AM7/8/11
to FHEM users
Danke Henning,
danke Volker,

die Anleitungen welche hier gelistet sind, sind alle mit Freetz, und
das wollte ich ja (eigentlich) vermeiden.

Ich werde mir das dann bei Gelegenheit anschauen.

Mein Wunsch war eben ohne Freetz, und eben ohne compilieren. Dazu ein
Script, welches das ganze auf der fritz.box kopiert, (oder so
ähnlich).

Und wenn das dann funktionieren würde, hätte ich mich sicherlich auch
an die Doku (für Marte :-), nein für uns alle) gemacht.

Also ich warte noch ein wenig, vielleicht bekomme ich ja noch einen
Feedback OHNE Freetz.

Gruss
Jürgen

tobias.faust

unread,
Jul 8, 2011, 4:53:24 AM7/8/11
to FHEM users
Hi Peter,
es wäre schön wenn du noch einen Link bringen könntest wo du oder
jemand anders beschreibt wie man das ganze auf usbserial.ko umbiegt

pahenning

unread,
Jul 9, 2011, 4:19:16 AM7/9/11
to FHEM users
Liebe Liste:

1. Unser Server ist fast wieder da (wie immer erweisen sich die
Backups als nahezu unbrauchbar ...)
http://medialab-karlsruhe.dyndns.org/index.php?option=com_content&view=article&id=271%3Afhem-50-auf-fb-7270&catid=64%3Asolaranlagen&Itemid=143&lang=de.

2. Eine genaue Dokumentation steht zwar bei mir auf der Liste - ich
habe aber derzeit extrem viel um die Ohren mit anderen wichtigen
Sachen.
Also vorerst nicht zu erwarten - allerdings werde ich die o.a.
Seiten noch weiter ausbauen.

3. @jude: _Definitive_ Antwort: fhem auf der FB7270 OHNE freetz geht
nicht, weil AVM der Backport offenbar zu aufwändig ist. Ende der
Fahnenstange...

4. Den CUL mit usbserial.ko zu betreiben, geht ganz einfach im
Startskript für fhem. Ich erzwinge die Ankopplung an das USB-Device
des CUL beim Laden des Kernelmoduls usbserial

------------------------ SNIP
--------------------------------------------------------------------------
cd /var/media/ftp/USBDISK2-0-00/fhem

export dTSB=1212687845
export LD_LIBRARY_PATH='/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib'
export PERL5LIB='/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib:/var/media/ftp/
USBDISK2-0-00/perl/lib/perl5:/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/lib/
perl5/5.6.2'

# Devide node fr ttyACM0
mknod /dev/ttyACM0 c 166 0

# critical: need certain order of modules
rmmod ftdi_sio
rmmod usbserial

# Kernel module for CUL is enforced as usbserial
modprobe usbserial vendor=0x03eb product=0x204b

# Kernel Module for FTDI USB-to-Serial
modprobe ftdi_sio vendor=0x0403 product=0x6001

USBCUL=$(grep 204b /proc/tty/driver/usbserial | cut -d ":" -f1)
USBFT=$(grep 0403 /proc/tty/driver/usbserial | cut -d ":" -f1)

echo "CUL started as device /dev/ttyUSB$USBCUL"
echo "FTDI started as device /dev/ttyUSB$USBFT"

/var/media/ftp/USBDISK2-0-00/perl/bin/perl /var/media/ftp/
USBDISK2-0-00/fhem/fhem.pl /var/media/ftp/USBDISK2-0-00/fhem/fhem.cfg

------------------------------- SNAP
-------------------------------------------------------------

Volker

unread,
Jul 12, 2011, 1:30:39 PM7/12/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo Jürgen,
 
hast du noch interesse an Fhem auf 7270 ohne Freetz. Ich habe heute meine FB 7270v3 auf die neueste Firmware (74.05.05) upgedatet und hatte Lust zu spielen.
 
Ich habe Fhem OHNE USBtoSerial oder andere USB-Geräte am laufen.
Muss mir nur noch den Autostart zusammen basteln. Aber da diese Box live ist, ist WAF relativ klein weil man halt nicht telefonieren oder surfen kann.
 
Also falls noch interesse besteht schreibe ich dir mal alles zusammen.
 
Mfg
 
Volker
 

jude

unread,
Jul 12, 2011, 2:19:10 PM7/12/11
to FHEM users
Hallo Volker,

ich danke Dir für dein Angebot, aber derzeit habe ich nach einigen
Fehlversuchen kein Interesse mehr.

Bis dann
Jürgen

tobias.faust

unread,
Jul 12, 2011, 2:31:06 PM7/12/11
to FHEM users
Hi pahenning,
der vollständigkeit halber sollte am ende in deinem Wiki noch der
automatische Start mit aufgenommen werden,
Ist doch blöd wenn die Box, aus welchem Grund auch immer, restartet
und Die Hausautomation nicht mehr funkt....
Siehe auch hier:

http://fhemwiki.de/index.php/AVM_Fritz!Box#Autostart_fhem

ehkl

unread,
Jul 25, 2011, 5:59:22 PM7/25/11
to FHEM users
Hallo Volker,

das ist ja super! Ich wundere mich, warum da keiner weiterfragt!
Bedeutet deine Lösung, dass FHEM bei dir vollständig auf der 7270 v3
läuft?

Gruß
ehkl

On 12 Jul., 19:30, Volker <wagner.vol...@web.de> wrote:
> Hallo Jürgen,
>
> hast du noch interesse an Fhem auf 7270 ohne Freetz. Ich habe heute meine FB
> 7270v3 auf die neueste Firmware (74.05.05) upgedatet und hatte Lust zu
> spielen.
>
> Ich habe Fhem *OHNE* USBtoSerial oder andere USB-Geräte am laufen.

Volker

unread,
Jul 26, 2011, 12:16:28 PM7/26/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ich habe bei meiner FB 7270 v3 die neueste Firmware von AVM (  74.05.05 ) installiert anschliessend ein Perl von hier http://gpl.back2roots.org/binary/perl/perl5-mipsel-fhem.tar.gz, fhem 5.1 ,
 
ein paar Pfade angepasst, diese Zeilen zum anpassen der Pfade für Perl und Fhem
 
#Hier "xxx???xxx" muss der Pfad angepasst werden, so wie er in deiner Box ist
 export PERL5LIB='/var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/lib/perl5/5.10:/'
 export PATH=/var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/bin/:/var/media/ftp/xxx???xxx/fhem:$PATH
 export LD_LIBRARY_PATH='/var/media/ftp/xxx???xxx/lib'
 cd /var/media/ftp/xxx???xxx/fhem
 /var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/bin/perl fhem.pl fhem.cfg &
 
und dann lief es bei mir.
Da ich keine USB-geräte verwende, sondern nur Geräte über Ethernet, habe ich keine Probleme mit fehlenden Treibern usw.
 
MfG
 
Volker
 

ehkl

unread,
Jul 26, 2011, 5:46:55 PM7/26/11
to FHEM users
Hallo Volker,

das klingt ja spannend. Ich werde mein Glück mal versuchen. Danke für
deine Antwort!

Gruß
ehkl

On 26 Jul., 18:16, Volker <wagner.vol...@web.de> wrote:
> Hallo ehkl,
>
> ich habe bei meiner FB 7270 v3 die neueste Firmware von AVM (  74.05.05 )
> installiert anschliessend ein Perl von hierhttp://gpl.back2roots.org/binary/perl/perl5-mipsel-fhem.tar.gz, fhem 5.1 ,

ehkl

unread,
Jul 27, 2011, 5:46:40 PM7/27/11
to FHEM users
Hallo Volker,

ich habe es gerade mal probiert. Dabei bin ich über das export
LD_LIBRARY_PATH gestolpert. Was soll denn in diesem Verzeichnis
drinstehen? Und wo hast du das her?
Steht da unter anderem die libnsl.so.0 drin? Die konnte beim Start von
Perl nämlich nicht gefunden werden.

Danke und Gruß
ehkl

Volker

unread,
Jul 28, 2011, 1:38:52 PM7/28/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ja das habe vergessen dir zu schreiben, in das lib-Verzeichnis soll die libnsl.so.0 und die libutil.so.0 rein.
Ich glaube ich habe die libs von meiner gefreezten v2.
 
Ansonsten habe ich hoffentlich nichts vergessen. Es ging bei mir so reibungslos das ich die einzelnen Schritte nicht gross dokumentiert habe.
 
 
MfG
 
Volker

ehkl

unread,
Jul 28, 2011, 5:59:12 PM7/28/11
to FHEM users
Hallo Volker,

ich bin faul. Könntest du mir die o.g. libs zur Verfügung stellen?

Und dann würde ich gerne noch wissen, wie du es schaffst, dass FHEM
automatisch mit der Fritzbox gestartet wird.
Hängst du dich da in ein StartupScript rein? Wenn ja, welches und wie?

Ich freue mich auf deine Antwort!

Danke und Gruß
ehkl

Volker

unread,
Jul 29, 2011, 12:13:22 PM7/29/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
hier die libs, Autostart habe ich auch noch nicht am laufen, ich habe aber hier eine Anleitung gefunden.
 
Kannst mir ja mal sagen ob es bei dir geklappt hat.
 
MfG
 
 
Volker
lib.rar

ehkl

unread,
Jul 29, 2011, 5:38:53 PM7/29/11
to FHEM users
Hallo Volker,

danke für die libs, wg. des Autostarts werde ich mich wieder melden.
Perl scheint zunächst einmal zu starten. Allerdings bekomme ich nun
folgende Fehlermeldung:

Carp/Heavy.pm did not return a true value at /var/media/ftp/Generic-
FlashDisk-01/perl/usr/lib/perl5/5.10/Carp.pm line 39.
BEGIN failed--compilation aborted at /var/media/ftp/Generic-
FlashDisk-01/perl/usr/lib/perl5/5.10/Fcntl.pm line 216.
Compilation failed in require at /var/media/ftp/Generic-FlashDisk-01/
perl/usr/lib/perl5/5.10/POSIX.pm line 14.
BEGIN failed--compilation aborted at /var/media/ftp/Generic-
FlashDisk-01/perl/usr/lib/perl5/5.10/POSIX.pm line 20.
Compilation failed in require at fhem.pl line 256.
BEGIN failed--compilation aborted at fhem.pl line 256.

Sorry, dies ist mein erster Kontakt mit Perl...

Die Datei Carp/Heavy.pm (in perl) ist nach dem Entpacken bei mir genau
0 Bytes groß. Das scheint den o.g. genannten Fehler zu verursachen.
Muss ich da noch irgendwas konfigurieren, damit diese Datei nicht
erforderlich ist?

Beste Grüße
ehkl

On 29 Jul., 18:13, Volker <wagner.vol...@web.de> wrote:
> Hallo ehkl,
>
> hier die libs, Autostart habe ich auch noch nicht am laufen, ich habe aber
> hier<http://radislav.dyndns.org/index.php?site=Fritzbox/Modification/debug...>eine Anleitung gefunden.
>
> Kannst mir ja mal sagen ob es bei dir geklappt hat.
>
> MfG
>
> Volker
>
>  lib.rar
> 7KAnzeigenHerunterladen

Volker

unread,
Jul 30, 2011, 3:07:30 AM7/30/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
fehlende Perl Module kannst du dir hier herunterladen. Ich habe dir aber mal das Carp/Heavy.pm angehängt.
 
MfG
 
Volker
Heavy.pm

Volker

unread,
Jul 30, 2011, 8:25:06 AM7/30/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ich habe heute bei mir den Autostart getestet, leider habe ich aber seit der neuen Firmware probleme mit der Erkennung meines USB-Sticks nach einem Reboot.
Hattest du schon einen Erfolg?
 
MfG
 
Volker

ehkl

unread,
Jul 30, 2011, 10:37:43 AM7/30/11
to FHEM users
Hallo Volker,

so weit bin ich noch nicht, ich werde das aber auch versuchen.

Danke, das fehlende Perl Modul hat geholfen! FHEM taucht jetzt
zumindest in der Prozessliste auf. Als Konfig übergebe ihm
"sample_pgm2" aus dem examples Verzeichnis. Unter der URL http://fritz.box:8083/fhem
taucht aber nichts auf. Daher habe ich versucht, FHEM zu installieren
mit "make install". Die Fritzbox kennt allerdings kein "make". Hast du
die Schritte aus dem Makefile manuell ausgeführt? Oder habe ich was
vergessen?

Beste Grüße,
ehkl

Volker

unread,
Jul 30, 2011, 12:02:53 PM7/30/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ich musste gar nichts installieren, überprüfe mal die Pfade in der sample_pgm2, ob die mit den Pfaden in deiner Box übereinstimmen.
Sind die Dateien aus dem Pfad "Webfrontend/pgm2" im Verzeichnis ".../fhem", d.h. wo die 00_...pm, 01_...pm usw. liegen.
 
Falls du irgendwo ein Ubuntu laufen hast kannst du dir von fhem.de das *.deb package herunterladen, dies installiert dann alles und du kannst dir die Verzeichnisstruktur und die einzelnen Pfade usw. dort abschauen.
 
MfG
 
Volker

ehkl

unread,
Jul 31, 2011, 3:34:10 PM7/31/11
to FHEM users
Hallo Volker,

danke, deine Hinweise haben mich wieder sehr viel weiter gebracht!
Ist bei dir eigentlich auch die Kompression deaktiviert? Ich habe mir
munter alle fehlenden Perl Module nachinstalliert, bis am Ende noch
gemeckert wurde, dass in B.pm was fehlt. Diese Datei gehört zu Perl
selbst. Da habe ich dann aufgegeben. Läuft das bei dir?

Danke und Gruß
ehkl

On 30 Jul., 18:02, Volker <wagner.vol...@web.de> wrote:
> Hallo ehkl,
>
> ich musste gar nichts installieren, überprüfe mal die Pfade in der
> sample_pgm2, ob die mit den Pfaden in deiner Box übereinstimmen.
> Sind die Dateien aus dem Pfad "Webfrontend/pgm2" im Verzeichnis ".../fhem",
> d.h. wo die 00_...pm, 01_...pm usw. liegen.
>
> Falls du irgendwo ein Ubuntu laufen hast kannst du dir von fhem.de<http://www.fhem.de>das *.deb package herunterladen, dies installiert dann alles und du kannst

Volker

unread,
Aug 1, 2011, 4:36:59 AM8/1/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
wie gesagt bei mir läuft es einwandfrei, habe jetzt sogar den Autostart am laufen.
 
MfG
 
Volker

ehkl

unread,
Aug 1, 2011, 5:37:11 AM8/1/11
to FHEM users
Hallo Volker,

hast du in deiner Konfig die Kompression deaktiviert? Oder hast du das
Perl Modul Compression::Zip nachinstalliert bekommen?

In meiner Logdatei taucht jedenfalls nach dem Start von sample_pgm2
die Meldung auf, dass "compression deactivated" wurde.

Danke und Gruß
ehkl

Volker

unread,
Aug 1, 2011, 12:34:28 PM8/1/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
bei mir ist fwcompress 0, also deaktiviert.
Wäre jetzt aber mal interessant was dieser Schalter bewirkt.
In der Hilfe und hier in der Group habe ich darüber nichts gefunden.
 
MfG
 
Volker

Rudolf Koenig

unread,
Aug 1, 2011, 1:38:58 PM8/1/11
to fhem-...@googlegroups.com
> W�re jetzt aber mal interessant was dieser Schalter bewirkt.

fw (== fhemweb) + compress (== komprimierung) == HTML-Komprimierung (0 == aus)
:)

ehkl

unread,
Aug 1, 2011, 5:24:00 PM8/1/11
to FHEM users
Hallo,

ok, dann ist das mit fwcompress also völlig in Ordnung so.

Volker, du hast ja scheinbar auch schon früher ein CUL mit Freetz
anschließen können, nutzt aber aktuell ausschließlich ein CUNO. Wird
ein CUL auch mit unserem Aufbau - also ohne Freetz - funktionieren?
Was gibt's da für Vorgehensweisen? Ich habe was von einem Kernelmodul
gelesen...

Beste Grüße
ehkl

Volker

unread,
Aug 2, 2011, 5:58:01 AM8/2/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ich benutze weder CUL noch CUNO, meine Geräte arbeiten mit ECMD-Protokoll über Klassendefinitionen bzw. Ethersex-Protokoll.
Meine Geräte haben entweder eine ONBoard Ethernetschnittstelle oder einen vorgeschalteten Ethernet-Seriell-Konverter.
 
Ich setze keine FS20 Geräte ein. 
 
Am Montag, 1. August 2011 23:24:00 UTC+2 schrieb ehkl:
Was gibt's da für Vorgehensweisen? Ich habe was von einem Kernelmodul
gelesen...
 
Hier fehlt mir die Hardware und das Wissen um dir Helfen zu können.
 
Was sagt den die Fritzbox wenn du deinen CUL anschliesst? Wird ein Gerät erkannt, bzw. ein Device/Schnittstelle unter Linux hinzugefügt?
 
Mfg
 
Volker

ehkl

unread,
Aug 2, 2011, 7:58:24 AM8/2/11
to FHEM users
Hallo Volker,

ok, dann werde ich mich wg. der Hardware woanders schlau machen. Ich
habe noch nichts gekauft.

Kannst du noch kurz deine Lösung für den Autostart beschreiben?

Danke und Gruß
ehkl

tobias.faust

unread,
Aug 2, 2011, 8:06:39 AM8/2/11
to FHEM users
Hi,

wenn du fhem jetzt am laufen hast, wird es auch mit einem Cuno
funktionieren. Dieser wird über Standard Ethernet angesprochen. Hab
ich auch am laufen. (allerdings mit freetz) Ein CUL funktioniert
definitiv nicht da du zwingend Kernelmodule benötigst (entweder
cdc_acm.ko oder ftdi_sio.ko).

Allerdings Frage ich mich warum du dich gegenüber Freetz so
sperrst..... Ist total Easy.. Selbst als Anfänger

ehkl

unread,
Aug 2, 2011, 4:12:58 PM8/2/11
to FHEM users
Hallo Tobias,

danke für deine Antwort! Kernelmodule kann man doch nachladen. Wird in
der Anleitung (http://fhem.de/fritzbox.html) auch so beschrieben
(insmod usw). Ich habe da so die Idee, diese Kernelmodule aus freetz
zu nehmen. Keine Ahnung, ob das klappen könnte...

Ich habe freetz schon mal drauf gehabt.
Das basiert allerdings nicht auf der aktuellen Firmware der Fritzbox.
Da hat sich speziell an der Unterstützung meiner Gigaset Mobilteile
einiges getan, was ich nicht missen möchte. Außerdem funktionierte die
Anbindung des Online Speichers (webdav) nicht, wegen eines Konfliktes
zwischen Bibliotheken. Hab vergessen welche...

Daher bleibe ich der Original Firmware treu.

Danke und Gruß
ehkl

Volker

unread,
Aug 3, 2011, 2:06:56 AM8/3/11
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo ehkl,
 
ich habe mich an die Anleitung gehalten deren Link ich dir geschickt habe.
In die debug.cfg habe ich dann folgende Zeilen eingetragen
 
#Hier "xxx???xxx" muss der Pfad angepasst werden, so wie er in deiner Box ist
 export PERL5LIB='/var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/lib/perl5/5.10:/'
 export PATH=/var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/bin/:/var/media/ftp/xxx???xxx/fhem:$PATH
 export LD_LIBRARY_PATH='/var/media/ftp/xxx???xxx/lib'
 cd /var/media/ftp/xxx???xxx/fhem
 /var/media/ftp/xxx???xxx/perl/usr/bin/perl fhem.pl fhem.cfg &
 
und nachdem die Fritz meinen Stick wieder richtig erkennt lief es dann.
 
Aber wie Tobias schon gesagt hat, ein Freetz Image erstellen ist wirklich easy. und wenn du nicht das Stable repository sondern das Trunk nimmst,
dann hast du meistens auch ein Freetz auf Basis der neuesten AVM-Firmware.
 
Vorher das aktuelle Recovery-Image von AVM herunterladen und eine Sicherung der Einstellungen machen, dann ist ein Zurückgehen auch kein Problem.
 
MfG
 
Volker

ehkl

unread,
Aug 5, 2011, 3:43:51 PM8/5/11
to FHEM users
Hallo,

mit eurer Hilfe habe ich nun die "Basis" schon einmal zum Laufen
bekommen.

Ich spekuliere noch darauf, einen CUL mit meinem momentanen Aufbau zum
Laufen zu bekommen. Dafür werde ich mir aber erst mal Hardware
beschaffen müssen.

Auf jeden Fall danke ich euch für eure Starthilfe.
Vielen Dank!

"I'll be back!" ;)

Eyk

On 3 Aug., 08:06, Volker <wagner.vol...@web.de> wrote:
> Hallo ehkl,
>
> ich habe mich an die Anleitung gehalten deren Link<http://radislav.dyndns.org/index.php?site=Fritzbox/Modification/debug...>ich dir geschickt habe.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages