Ampere's Gesetz & (anomaler) Hall-Effekt

0 views
Skip to first unread message

Wolfgang G. G.

unread,
Sep 23, 2001, 12:03:55 PM9/23/01
to
Ampère's Gesetz besagt, dass zwischen zwei stromdurchflossenen
parallelen Leitern eine Kraft vorhanden ist, die u.a. proportional
zum Produkt der beiden Stromstärken ist.

Der Halleffekt besagt, dass in einem stromdurchflossenen Leiter
bei Anwesenheit eines äusseren Magnetfelds eine Spannung entsteht,
die senkrecht zur Stromrichtung gerichtet ist.

Über die Lorentz-Kraft sind Ampère's Gesetz und der Hall-Effekt
verknüpft. Hier der Normalfall zweier stromdurchflossener Leiter:

+ + + + + + + + + + + +
- -------------------------------------- + --->
- - - - - - - - - - - - Driftrichtung
der
- - - - - - - - - - - - Elektronen
- -------------------------------------- + --->
+ + + + + + + + + + + +

Die Anziehungskraft zwischen den Leitern und Hall-Spannung in
den Leitern resultieren in diesem Fall aus der Lorentzkraft
auf die sich im (vom gegenüberliegenden Leiter erzeugten)
Magnetfeld bewegenden Leitungselektronen, d.h. Elektronen werden
zum gegenüberliegenden Leiter hingezogen.

Sehr interessant ist der Fall von Leitern, die dem anomalen
Halleffekt unterliegen, wie z.B. Blei oder Cadmium:

- - - - - - - - - - - -
- ====================================== + <---
+ + + + + + + + + + + + Driftrichtung
der
+ + + + + + + + + + + + Defektelektronen
- ====================================== + <---
- - - - - - - - - - - -

Die gängige Erklärung lautet so: In einem Leiter aus z.B. Blei
bewegen sich nicht Elektronen in eine Richtung, sondern positiv
geladene Defektelektronen bzw. Löcher in die entgegengesetzte
Richtung.

Diese Erklärung halte ich für logisch unhaltbar, denn sie führt
dazu, dass sich im Leiterstück

- ---------==================--------- +
Silber Cadmium Silber

in den Silberabschnitten etwas von links nach rechts, im Cadmium-
Abschnitt jedoch etwas rechts nach links bewegt, ohne dass es
am Übergang Silber-Cadmium zu einer Anreicherung und am Übergang
Cadmium-Silber zu einer Wegschaffung kommt (wie bei Strömen
positiver Ionen in Elektrolyten der Fall).

Konkret impliziert die gängige Erklärung, dass am Übergang
Silber-Cadmium Elektronen und Defektelektronen ganz einfach
verschwinden, und am Übergang Cadmium-Silber aus dem Nichts
entstehen.

Das Problem dabei ist, dass Defektelektronen (im Gegensatz zu
den postulierten Positronen) negative Masse haben müssen, denn
nur dann lässt sich Entstehung und Annihilation von Elektron-
Defektelektron-Paaren mit dem Masse/Energie-Erhaltungssatz in
Einklang bringen.


Wolfgang Gottfried G.


Anomaler Hall-Effekt & Defektelektronen & Antimaterie:
http://members.lol.li/twostone/google1.html#hall


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages