Version 0.64 NAWK

17 views
Skip to first unread message

Hanno Behrens

unread,
Nov 16, 2001, 9:07:16 AM11/16/01
to
Und wieder eine neue Version

+Shadowtalk Magieartikel Twister
+HOKAI A-200
+Dubai International Weapons AR-X (total krank für die Leute, die zu
viel Geld haben)

Ciao Hanno

--
Hanno Behrens - Hamburg http://pebbles.schattenlauf.de/
Das Projekt NAWK auch auf der Homepage, ebenso die laufende Story
"A World Without String Is Chaos" - Rudolf Smuntz

Heiko Harthun

unread,
Nov 16, 2001, 10:02:51 AM11/16/01
to
Hanno Behrens wrote:
>
> Und wieder eine neue Version
>
> +Shadowtalk Magieartikel Twister

Jap immer kräftig drauf auf den guten Twister, der hat's verdient die
Sau *g* Und immer hoffen das er euch nie begegnet.

> +HOKAI A-200
> +Dubai International Weapons AR-X (total krank für die Leute, die zu
> viel Geld haben)

Waoh, ich bin platt *g*
Also das ist echt ne Traumwaffe.

Heiko
--
"Leben zum Tod...
Tod zum Leben...
Ich höre es Lachen, du auch?"
Curse of the Spawn

Philipp Fischer

unread,
Nov 16, 2001, 11:26:40 AM11/16/01
to
Heiko Harthun schrieb:

>
> Hanno Behrens wrote:

> Jap immer kräftig drauf auf den guten Twister, der hat's verdient die
> Sau *g* Und immer hoffen das er euch nie begegnet.

Ich könnte ja jetzt rumprollen und sagen, daß er Apple
lieber nicht begegnen sollte, aber ich bin ja ein so toller
Rollenspieler ;-)

SYL

--

Wolf-Philipp Fischer
Computer Networking
University of Applied Science Furtwangen, Germany
Joe 2060 für Shadowrun:
http://www.foo.fh-furtwangen.de/~fischer1/
" Oro? "

VOID

unread,
Nov 16, 2001, 10:40:27 AM11/16/01
to
Heiko Harthun wrote:
>
> Hanno Behrens wrote:
> >
> > Und wieder eine neue Version
> >
> > +Shadowtalk Magieartikel Twister
>
> Jap immer kräftig drauf auf den guten Twister, der hat's verdient die
> Sau *g* Und immer hoffen das er euch nie begegnet.
>
> > +HOKAI A-200
> > +Dubai International Weapons AR-X (total krank für die Leute, die zu
> > viel Geld haben)
>
> Waoh, ich bin platt *g*
> Also das ist echt ne Traumwaffe.

Yapp. Money makes the world go roung *g*
Schlieslich brauchen wir eine statistische Streuung
und da noch eine Menge Schrottwaffen kommen wie
der Polymere One-Shot Klon des Colt M-22a2 aus
Marokko, oder die schallgedämpfte Wegwerf MP
aus Amazonien hab ich gedacht da fehlt noch was
exht dekadentes. Ich meine wer seine Grenzpatroullien
mit Lamborghini oder Porsche Geländewagen ausrüstet
lässt auch so einen Schotter bauen. Auf jeden Fall der
feuchte Traum vieler Söldner möchte ich wetten und
Träume muss ja schlieslich jeder haben. auch wenn sie
so gut wie unerreichbar sind.
Demnächst kommen noch die MovieLine Waffen der
Aztech/Truman Merchandise Kooperative. Da haben
wir dann Schmuckstücke wie Deckards Waffe aus Blade-
runner, das Scharfschützengewehr von Tori Jackal dem
Action Star aus Aztlan, oder die Smartgun aus der
"Digitally Remastered Special Edition Gold" von Aliens II,
sowie das allseits beliebte (und meisst echt mies um-
gesetzte) M-41a1 Pulserifle. Auch Ghost in the Shell
und andere Animewaffen werden da ihren Platz finden.
Schlieslich ist Stil alles und eine coole Waffe gut für den
Ruf. Auch wenn sie vielleicht viel schlechter ist alle
vergleichbaren Waffen. Aber was solls? Style over
substance für das Angebot und substance over style
für das SFD-206X.

> Heiko

MfG,
Torsten

Heiko Harthun

unread,
Nov 16, 2001, 12:02:47 PM11/16/01
to
VOID wrote:
> > > +Dubai International Weapons AR-X (total krank für die Leute, die zu
> > > viel Geld haben)
> >
> > Waoh, ich bin platt *g*
> > Also das ist echt ne Traumwaffe.
>
> Yapp. Money makes the world go roung *g*
> Schlieslich brauchen wir eine statistische Streuung
> und da noch eine Menge Schrottwaffen kommen wie
> der Polymere One-Shot Klon des Colt M-22a2 aus
> Marokko, oder die schallgedämpfte Wegwerf MP
> aus Amazonien hab ich gedacht da fehlt noch was
> exht dekadentes. Ich meine wer seine Grenzpatroullien
> mit Lamborghini oder Porsche Geländewagen ausrüstet
> lässt auch so einen Schotter bauen. Auf jeden Fall der
> feuchte Traum vieler Söldner möchte ich wetten und
> Träume muss ja schlieslich jeder haben. auch wenn sie
> so gut wie unerreichbar sind.

Jap sehe ich auch so, aber ich dachte die Metalstorm Waffe reicht *g*

> Demnächst kommen noch die MovieLine Waffen der
> Aztech/Truman Merchandise Kooperative. Da haben
> wir dann Schmuckstücke wie Deckards Waffe aus Blade-
> runner, das Scharfschützengewehr von Tori Jackal dem
> Action Star aus Aztlan, oder die Smartgun aus der
> "Digitally Remastered Special Edition Gold" von Aliens II,
> sowie das allseits beliebte (und meisst echt mies um-
> gesetzte) M-41a1 Pulserifle. Auch Ghost in the Shell
> und andere Animewaffen werden da ihren Platz finden.
> Schlieslich ist Stil alles und eine coole Waffe gut für den
> Ruf. Auch wenn sie vielleicht viel schlechter ist alle
> vergleichbaren Waffen. Aber was solls? Style over
> substance für das Angebot und substance over style
> für das SFD-206X.

Bin gespannt, und wie gesagt, mein Angebot steht, wenn du jemanden
brauchst der noch Text zu den Waffen schreibt, mache ich das gern.

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 16, 2001, 12:06:36 PM11/16/01
to
On Fri, 16 Nov 2001 16:40:27 +0100, VOID <bloo...@gmx.de> wrote:
>Yapp. Money makes the world go roung *g*
>Schlieslich brauchen wir eine statistische Streuung
>und da noch eine Menge Schrottwaffen kommen wie
>der Polymere One-Shot Klon des Colt M-22a2 aus
>Marokko, oder die schallgedämpfte Wegwerf MP
>aus Amazonien hab ich gedacht da fehlt noch was
>exht dekadentes. Ich meine wer seine Grenzpatroullien
>mit Lamborghini oder Porsche Geländewagen ausrüstet
>lässt auch so einen Schotter bauen. Auf jeden Fall der
>feuchte Traum vieler Söldner möchte ich wetten und

Könnte aber dazu führen, dass nun viele SC - naja, gewisse Interessen
an einer Auslandsverwendung haben ;-)

>Träume muss ja schlieslich jeder haben. auch wenn sie
>so gut wie unerreichbar sind.
>Demnächst kommen noch die MovieLine Waffen der
>Aztech/Truman Merchandise Kooperative. Da haben
>wir dann Schmuckstücke wie Deckards Waffe aus Blade-
>runner, das Scharfschützengewehr von Tori Jackal dem
>Action Star aus Aztlan, oder die Smartgun aus der
>"Digitally Remastered Special Edition Gold" von Aliens II,
>sowie das allseits beliebte (und meisst echt mies um-
>gesetzte) M-41a1 Pulserifle. Auch Ghost in the Shell
>und andere Animewaffen werden da ihren Platz finden.
>Schlieslich ist Stil alles und eine coole Waffe gut für den
>Ruf. Auch wenn sie vielleicht viel schlechter ist alle
>vergleichbaren Waffen. Aber was solls? Style over
>substance für das Angebot und substance over style
>für das SFD-206X.

Es muss nicht zwangsweise schlechter sein, das Plastgehäuse darum
bestimmt keine Waffe - außer der Schaft ist wirklich Dreck und lässt
den Lauf unsauber schwingen.

Btw: Ja, es könnte tatsächlich ein Markt sein. Man kauft schließlich
auch aus Prestige HK und Colt... nicht weil sie nun definitiv besser
als alles andere sind.

Besonders für den Underground ist ein cooles Design sicherlich ein
paar Gedanken wert ;-)

mfg
Christoph

Benjamin Neu

unread,
Nov 16, 2001, 12:23:07 PM11/16/01
to
Christoph Lichtenberger wrote:

> Btw: Ja, es könnte tatsächlich ein Markt sein. Man kauft schließlich
> auch aus Prestige HK und Colt... nicht weil sie nun definitiv besser
> als alles andere sind.

HK Waffen SIND besser als alles andere :-)
Über Colt legen wir mal besser den Mantel des Schweigens *g*

--
Harry, Halbmetallmensch in den Strassen Seattles
<Halbmeta...@gmx.net>

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 16, 2001, 1:21:54 PM11/16/01
to
On Fri, 16 Nov 2001 18:23:07 +0100, Benjamin Neu <Onda...@gmx.de>
wrote:

>HK Waffen SIND besser als alles andere :-)

Naja... Anssichtssache. Ich habe mit dem vielgepriesenem G3 *echte*
Überraschungen erlebt.

Ich habe welche im Submoabereich gesehen - und welche die mindestens
über 10 Moa lagen. Allesamt gut in "Schuß"...

Das war bei jedem Set an G3s die ich gesehen habe so - für eine
Serienproduktion ist eine derart stetige und starke Schwankung in der
Präzision kein gutes Zeugnis.

Es kann sein, dass dies Zufall war - aber bei der Masse an Waffen auf
die ich mich beziehe halte ich das als Stichprobe brauchbar.

Und das G36 ist zwar ein nette Waffe - aber eine pure Schreibtischtat,
dass man mit den Zielfernrohren Kimme und Korn blockiert ist ansich
schon ziemlich dämlich - besonders weil beide Zielfernrohre wirklich
leicht beschlagen. An solche Dinge kann man vorher denken.

Das OICW ist genau so ein Ding - Sturmgewehr für Punktziele drin - Vo
ist 750m/s - damit ist das Kaliber eigendlich fürn Allerwertesten -
den Vorteil seiner Mündungsgeschwindigkeit hat es nämlich nichtmehr,
braucht es aber in seinem Verwendungszweck.

Das hat meine Meinung über HK doch etwas verändert... HK ist nicht
schlecht - aber meine Erfahrung mit den Produkten sagt mir, dass man
HK oft gnadenlos überschätzt.

Aber nu' hör' ich auf mich darüber zu ärgern - könnte ja schlimmer
kommen.

>Über Colt legen wir mal besser den Mantel des Schweigens *g*

Eigendlich waren die an ihrem Funktionalitätsdesaster nur teilweise
Schuld - denn ein Militär, dass einen Gasdrucklader mit einem völlig
anderem Pulver und total anderem Gasdruckaufbau betreibt hat doch
wirklich einen Knall.

Innovativ ist Colt zwar kein Stück - aber bei sovielen
Verschlimmbesserungen ist innovativ nicht immer gut.

Ohne das zu geprüft zu haben vermute ich, dass die meisten
Innovationen im Preis/Nutzen/Tote eigene Soldaten Verhältnis keine
Vorteile erbrachten.

Btw: Mein Favorit (den Infos nach die man kriegt) ist die Bofors AK5 -
denn diese Krankheiten hat die Waffe nicht. Schade, dass ich wohl nie
die Gelegenheit kriege eine zu schiessen ;-(

mfg
Christoph

Benjamin Neu

unread,
Nov 16, 2001, 4:46:39 PM11/16/01
to
Christoph Lichtenberger wrote:

> On Fri, 16 Nov 2001 18:23:07 +0100, Benjamin Neu <Onda...@gmx.de>
> wrote:
> >HK Waffen SIND besser als alles andere :-)
>
> Naja... Anssichtssache. Ich habe mit dem vielgepriesenem G3 *echte*
> Überraschungen erlebt.
>
> Ich habe welche im Submoabereich gesehen - und welche die mindestens
> über 10 Moa lagen. Allesamt gut in "Schuß"...
>
> Das war bei jedem Set an G3s die ich gesehen habe so - für eine
> Serienproduktion ist eine derart stetige und starke Schwankung in der
> Präzision kein gutes Zeugnis.
>
> Es kann sein, dass dies Zufall war - aber bei der Masse an Waffen auf
> die ich mich beziehe halte ich das als Stichprobe brauchbar.

Ah ja...ich gehe mal von der Budneswehr aus? Du weisst wie alt die Teile
da sind? Kein Wunder, daß das so schwankt. Bei der BW hast du mit Waffen
geschossen die älter sind als du selbst, was erwartest du bitte? Im
Dumpshockforum meinte mal einer, er hatte ne Uzi mit Holzschulterstütze
(!!!) wo das Produktionsjahr eingestanzt war: 1956 oder so.
Also bitte, 30-40 Jahre alte G3s die schon alle möglichen Wehrdienstler
hinter sich hatten sind echt kein Maßstab...

> Und das G36 ist zwar ein nette Waffe - aber eine pure Schreibtischtat,
> dass man mit den Zielfernrohren Kimme und Korn blockiert ist ansich
> schon ziemlich dämlich - besonders weil beide Zielfernrohre wirklich
> leicht beschlagen. An solche Dinge kann man vorher denken.

Es hat Kimme&Korn? Eigentlich doch nicht, oder? Hat man ganz bewusst
drauf verzichtet, wie z.B. ja beim Styr Aug auch. Es hat ebend die
Zielhilfe (das standard 1.5er Teil kann man echt nicht guten Gewissens
als ZF bezeichnen). Bei dem G36C haben sie übrigens drauf verzichtet,
das hat wieder Kimme&Korn, ist für CQB-Situationen besser, weil man
schneller anvisieren können soll damit.
Das g36 ist nicht sonderlich herausragend, klar, aber es ist ne nette
Waffe. Preiswert, zuverlässig, recht genau. zumindest nach dem was ich
gelesen habe.

> Das OICW ist genau so ein Ding - Sturmgewehr für Punktziele drin - Vo
> ist 750m/s - damit ist das Kaliber eigendlich fürn Allerwertesten -
> den Vorteil seiner Mündungsgeschwindigkeit hat es nämlich nichtmehr,
> braucht es aber in seinem Verwendungszweck.

Ist im Endeffekt ebend ein G36C drunter.

> Das hat meine Meinung über HK doch etwas verändert... HK ist nicht
> schlecht - aber meine Erfahrung mit den Produkten sagt mir, dass man
> HK oft gnadenlos überschätzt.

Was hat das mit HK zu tun? Wenn sie den Auftrag bekommen, für das OICW
die StG-Komponente zu liefern, und dafür Spezifikationen bekommen, dann
erfüllen sie die und fertig. Das Problem der niedrigen
Mündungsgeschwindigkeit haben dabei nicht nur HK Kompaktsturmgewehre,
das Problem teilen alle ähnlichen Waffen.

> >Über Colt legen wir mal besser den Mantel des Schweigens *g*

> Innovativ ist Colt zwar kein Stück - aber bei sovielen
> Verschlimmbesserungen ist innovativ nicht immer gut.

Was hat Colt den groß anzubieten? Hell, sie haben das M16 ja nichtmal
selbst entwickelt, das ist nämlich von Armalite. Ja, der 1911 war ne
klasse Waffe, aber...nun ja...1911 ebend ;-)
Was hat Colt großartig anzubieten? IMO nicht sonderlich viel...

> Ohne das zu geprüft zu haben vermute ich, dass die meisten
> Innovationen im Preis/Nutzen/Tote eigene Soldaten Verhältnis keine
> Vorteile erbrachten.

MP im ersten Weltkrieg? StG44? AK?

> Btw: Mein Favorit (den Infos nach die man kriegt) ist die Bofors AK5 -
> denn diese Krankheiten hat die Waffe nicht. Schade, dass ich wohl nie
> die Gelegenheit kriege eine zu schiessen ;-(

*shrugs* ist auch nur ein auf schwedische Verhältnisse angepasstes FN
FNC (z.B. kann man es mit Winterhandschuhen verwenden), nichts großartig
besonderes. Eigentlich recht unspektakulär. Ok, es soll wohl zuverlässig
sein, das ist schonmal ne gute Eigenschaft :-)
Ich halte das SAR-21 aus Singapore für ziemlich gut nach allem was ich
bisher darüber gelesen habe. Einziger Nachteil ist, daß es nur für
Rechtshänder geeignet ist.

Ingo Siekmann

unread,
Nov 16, 2001, 4:46:54 PM11/16/01
to

VOID schrieb:
-snip


> Demnächst kommen noch die MovieLine Waffen der
> Aztech/Truman Merchandise Kooperative.

-snip

Hey, wann kommt die BFG 9000? -g-

Bye
In "Ah! Much better!" go
--
Ingo Siekmann <i...@ncc1701.owl.de> *** Paderborn *** Germany

Hanno Behrens

unread,
Nov 17, 2001, 6:28:24 AM11/17/01
to
Ingo Siekmann wrote:

> VOID schrieb:
> -snip
> > Demnächst kommen noch die MovieLine Waffen der
> > Aztech/Truman Merchandise Kooperative.
> -snip
>
> Hey, wann kommt die BFG 9000? -g-

Sie ist jetzt drin. Die ATMC Movie Weapons. Oh Mann. Platz für
Shadowtalk. 'n Feldbericht wäre bestimmt mal klasse. Hab' den
ausstehenden Shadowtalk eingefügt. Im Magieartikel von Twister zum
Beispiel. Ziemlich viel nicht wirklich überraschenderweise.

Todo:
- Christians Korrekturen einarbeiten.

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 17, 2001, 6:24:15 AM11/17/01
to
On Fri, 16 Nov 2001 22:46:39 +0100, Benjamin Neu <Onda...@gmx.de>
wrote:

>Ah ja...ich gehe mal von der Budneswehr aus? Du weisst wie alt die Teile
>da sind? Kein Wunder, daß das so schwankt. Bei der BW hast du mit Waffen
>geschossen die älter sind als du selbst, was erwartest du bitte? Im
>Dumpshockforum meinte mal einer, er hatte ne Uzi mit Holzschulterstütze
>(!!!) wo das Produktionsjahr eingestanzt war: 1956 oder so.
>Also bitte, 30-40 Jahre alte G3s die schon alle möglichen Wehrdienstler
>hinter sich hatten sind echt kein Maßstab...

Nein - nicht alle. Es gibt auch neue G3s von 90 usw... ich habe auch
welche von 60 & Co. in den Händen gehabt - sagt aber wenig aus. Manche
von denen schossen 1A.

>Es hat Kimme&Korn? Eigentlich doch nicht, oder? Hat man ganz bewusst
>drauf verzichtet, wie z.B. ja beim Styr Aug auch. Es hat ebend die

Natürlich nicht - was denkst du. Ein rein festes Visier reicht bei
5,56 N auf 0-250m solange man auf den Torso geht (wg. der flachen
Flugbahn). Ist natürlich ein reines Notvisier.

Das Problem ist, dass man das Reflexding erst runterreißen muss - im
Kampf ist das mit der Zeit so eine Sache.

Ich habe die aber nicht runtergerissen weil - naja, darf man halt
nicht.

Man sagte mir aber, dass man dann mit dem Notvisier schießen könne.
Kann natürlich sein, dass es wirklich keines hat.

Wenn es natürlich keines hätte wäre das fatal. Man sagte mir es würde
eines haben - kann natürlich sein, dass der mir da Mist erzählt hat
... aber auf die Idee selbt das nachzugucken kommt man nicht -
zumindest man sollte es nicht müssen.

>Zielhilfe (das standard 1.5er Teil kann man echt nicht guten Gewissens
>als ZF bezeichnen). Bei dem G36C haben sie übrigens drauf verzichtet,
>das hat wieder Kimme&Korn, ist für CQB-Situationen besser, weil man
>schneller anvisieren können soll damit.

Kimme/Korn ist auf kurze Entfernungen auch sehr schnell - nur sehr
genau damit zu zielen ist langwierig weil man wirklich um 0,1mm genau
zielen muss, dazu das Ding absolut gerade halten muss, Atem usw... das
dauert.

Aber einfach mitten in Torso und pi x Daumen ist ziemlich schnell.
Lochkimme geht noch schneller.

Mit nem Reflex ist das auch verdammt schnell - was nun wirklich
schneller ist, kommt wohl auf den Schützen an.

>Das g36 ist nicht sonderlich herausragend, klar, aber es ist ne nette
>Waffe. Preiswert, zuverlässig, recht genau. zumindest nach dem was ich
>gelesen habe.

Wenn das Visier beschlägt ist und du hast kein Kimme/Korn ist man
absolut am Arsch. Besonders in dieser Jahreszeit, in der Kälte von
Wintern wie sie in Afgahnistan kommen - bei -20°C sind diese ganzen
Zielhilfen nicht das Wahre. Sie beschlagen oder fallen aus -
Elektronik mag die Feuchtigkeit und Kälte nicht. Da kann wenig getan
werden.

Ob sich Rauch dort festsetzt weis ich leider nicht (von den ganzen
Rauchgranaten)...

Und ich habe meine Zweifel, dass die Linsen es mitmanchen wenn das
Ding einmal kräftig auf den Boden kracht. Passiert halt auch...

Und dann kein Notvisier ?

>Ist im Endeffekt ebend ein G36C drunter.

Meine das G36C würde mehr Lauf haben - das muss ich aber nachgucken.

>Was hat das mit HK zu tun? Wenn sie den Auftrag bekommen, für das OICW
>die StG-Komponente zu liefern, und dafür Spezifikationen bekommen, dann
>erfüllen sie die und fertig. Das Problem der niedrigen
>Mündungsgeschwindigkeit haben dabei nicht nur HK Kompaktsturmgewehre,
>das Problem teilen alle ähnlichen Waffen.

Es ging um die Schwankungen.... naja. Ich selbst würde den Teufel tun
und das Monster tragen zu wollen - ob man 10 oder 12kg Gepäck hat ist
nicht so wild. Ob man 4kg oder 8kg in den Händen halten muss - das
wiederum was anderes.

>Was hat Colt den groß anzubieten? Hell, sie haben das M16 ja nichtmal
>selbst entwickelt, das ist nämlich von Armalite. Ja, der 1911 war ne
>klasse Waffe, aber...nun ja...1911 ebend ;-)
>Was hat Colt großartig anzubieten? IMO nicht sonderlich viel...

M16 reicht eigendlich. Ein Reflexvisier x2 zusätzlich und das alte
Ding kann so ziemlich alles was ein anderes StGW auch kann.

>*shrugs* ist auch nur ein auf schwedische Verhältnisse angepasstes FN
>FNC (z.B. kann man es mit Winterhandschuhen verwenden), nichts großartig
>besonderes. Eigentlich recht unspektakulär. Ok, es soll wohl zuverlässig
>sein, das ist schonmal ne gute Eigenschaft :-)

Solange es nicht wild wie eine AK in die Gegend ballert ist
zuverlässig der wichtigste Punkt - neben Gewicht.

>Ich halte das SAR-21 aus Singapore für ziemlich gut nach allem was ich
>bisher darüber gelesen habe. Einziger Nachteil ist, daß es nur für
>Rechtshänder geeignet ist.

Wieviele Linkshänder gibt es schon ?

Das SAR-21 will ich erstmal in schlechten Umgebungen sehe, Kälte,
Dreck und Feuchtigkeit. Dann würde ich es mögen oder nicht. Von allem
was man so lesen kann ist es wohl ein sehr gutes Design - aber
probiert hat's im Kampf niemand.

Das ganze Tataa um 1Moa den die StGWs Unterschied machen (außer AKs)
ist sowieso unwichtig.

mfg
Christoph

Hanno Behrens

unread,
Nov 17, 2001, 6:36:01 AM11/17/01
to
Hanno Behrens wrote:

> ausstehenden Shadowtalk eingefügt. Im Magieartikel von Twister zum
> Beispiel. Ziemlich viel nicht wirklich überraschenderweise.

Und beim AR-X natürlich. Mußte ja so kommen.

Hanno Behrens

unread,
Nov 17, 2001, 6:54:21 AM11/17/01
to
Hanno Behrens wrote:

> Hanno Behrens wrote:
>
> > ausstehenden Shadowtalk eingefügt. Im Magieartikel von Twister zum
> > Beispiel. Ziemlich viel nicht wirklich überraschenderweise.
>
> Und beim AR-X natürlich. Mußte ja so kommen.

+ Zwillengrafik

Benjamin Neu

unread,
Nov 17, 2001, 7:21:50 AM11/17/01
to
Christoph Lichtenberger wrote:

> >Es hat Kimme&Korn? Eigentlich doch nicht, oder? Hat man ganz bewusst
> >drauf verzichtet, wie z.B. ja beim Styr Aug auch. Es hat ebend die

> Natürlich nicht - was denkst du. Ein rein festes Visier reicht bei
> 5,56 N auf 0-250m solange man auf den Torso geht (wg. der flachen
> Flugbahn). Ist natürlich ein reines Notvisier.
>
> Das Problem ist, dass man das Reflexding erst runterreißen muss - im
> Kampf ist das mit der Zeit so eine Sache.
>
> Ich habe die aber nicht runtergerissen weil - naja, darf man halt
> nicht.
>
> Man sagte mir aber, dass man dann mit dem Notvisier schießen könne.
> Kann natürlich sein, dass es wirklich keines hat.
>
> Wenn es natürlich keines hätte wäre das fatal. Man sagte mir es würde
> eines haben - kann natürlich sein, dass der mir da Mist erzählt hat
> ... aber auf die Idee selbt das nachzugucken kommt man nicht -
> zumindest man sollte es nicht müssen.

Ja, Notvisier hat es, das stimmt. Ja, dafür muß man das ZF
runterreissen. Ist wirklich nur dafür da, falls das ZF mal defekt sein
sollte, mehr nicht.

> Wenn das Visier beschlägt ist und du hast kein Kimme/Korn ist man
> absolut am Arsch. Besonders in dieser Jahreszeit, in der Kälte von
> Wintern wie sie in Afgahnistan kommen - bei -20°C sind diese ganzen
> Zielhilfen nicht das Wahre. Sie beschlagen oder fallen aus -
> Elektronik mag die Feuchtigkeit und Kälte nicht. Da kann wenig getan
> werden.

Dazu kann ich nun echt nicht viel sagen *shrugs* In wieweit das ZG des
G36 nun beschlägt...keine Ahnung.

> Und ich habe meine Zweifel, dass die Linsen es mitmanchen wenn das
> Ding einmal kräftig auf den Boden kracht. Passiert halt auch...

Sollten sie. Also das AUG hält das ohne Probleme aus. Da mußt du schon
mehr aufbieten als es auf den Boden zu krachen.

> Und dann kein Notvisier ?

Ich bin davon ausgegangen, das du meintest, es wäre zusätzlich zum ZF
dran. Ist es aber nicht wirklich. Wie du schon sagtest, muß man das ZF
dafür abreissen.

> >Ist im Endeffekt ebend ein G36C drunter.
>
> Meine das G36C würde mehr Lauf haben - das muss ich aber nachgucken.

Das C, nicht das K

> Es ging um die Schwankungen.... naja. Ich selbst würde den Teufel tun
> und das Monster tragen zu wollen - ob man 10 oder 12kg Gepäck hat ist
> nicht so wild. Ob man 4kg oder 8kg in den Händen halten muss - das
> wiederum was anderes.

Das OICW ist _nicht_ von HK, HK liefert nur den konventionelle Teil der
Waffe. Davon abgesehen, soll das OICW garnicht unbedingt alle Waffen
ersetzten, sondern nur die M16M206 Kombinationen, und die sind auch
nicht leichter. Und ach ja: soweit ich weis ist der Serientyp immernoch
nicht fertig, das wird auch noch alles kompakter und leichter teilweise
(z.B. am Zielcomputer)

> >Was hat Colt den groß anzubieten? Hell, sie haben das M16 ja nichtmal
> >selbst entwickelt, das ist nämlich von Armalite. Ja, der 1911 war ne
> >klasse Waffe, aber...nun ja...1911 ebend ;-)
> >Was hat Colt großartig anzubieten? IMO nicht sonderlich viel...

> M16 reicht eigendlich. Ein Reflexvisier x2 zusätzlich und das alte
> Ding kann so ziemlich alles was ein anderes StGW auch kann.

Und es wird momentan von FN geliefert. Und wie gesagt: es ist eigentlich
keine Waffe von Colt. IMO hat Colt, nichts, aber auch gar nichts,
wirklich besonderes oder gutes anzubieten. Und wenn ich ein M16 wollte,
würde ich bestimmt keines von Colt kaufen. Eher das kanadische C7, das
ist nämlich besser.
Nun ja, fest steht jedenfalls, das ein M16 früher ne Ladehemmung haben
wird als ein G36 :-)

> >*shrugs* ist auch nur ein auf schwedische Verhältnisse angepasstes FN
> >FNC (z.B. kann man es mit Winterhandschuhen verwenden), nichts großartig
> >besonderes. Eigentlich recht unspektakulär. Ok, es soll wohl zuverlässig
> >sein, das ist schonmal ne gute Eigenschaft :-)

> Solange es nicht wild wie eine AK in die Gegend ballert ist
> zuverlässig der wichtigste Punkt - neben Gewicht.

Mit welchen AKs hast du geschossen? 7.62 oder 5.45mm Varianten? 47er?
AKM? 74er?

> >Ich halte das SAR-21 aus Singapore für ziemlich gut nach allem was ich
> >bisher darüber gelesen habe. Einziger Nachteil ist, daß es nur für
> >Rechtshänder geeignet ist.

> Wieviele Linkshänder gibt es schon ?

Nun, es hat auch das übliche Bullpub Problem, das man es allgemein
schlechter von der linken Schulter schießen kann, was in Städten z.B.
durchaus ein Nachteil ist, weil man mehr von sich exponieren muß, um
z.B. um Häuserecken zu schießen etc. Ein Problem mit dem etwa die
Engländer in Nordirland ihre Erfahrungen gemacht haben...

> Das SAR-21 will ich erstmal in schlechten Umgebungen sehe, Kälte,
> Dreck und Feuchtigkeit. Dann würde ich es mögen oder nicht.

Zumidnest Kälte wird die Arme von Singapore nicht unbedingt
interessieren...ist ja nun nicht so, daß die soviele Kriegseinsätze
hätten...
und allgemein schäte ich deine Chancen eher schlecht ein, ein SAR-21 in
die Hand zu bekommen *g*
Es hat übrigens nen Schutz in der Schulterstütze. Viele haben bei
Bullpubs ja immer Angst davor, was passiert, wenn mal was in der Kammer
explodiert oder so (bei einem Bullpub liegt der Mechanismus/ die Kammer
ja direkt am Gesicht), also haben die Konstrukteure, die linke Hälfte
der Schulterstütze verstärkt.

> Von allem
> was man so lesen kann ist es wohl ein sehr gutes Design - aber
> probiert hat's im Kampf niemand.

Wann und wo auch? Es ist ziemlich neue, und wurde ja auch gerade erst
vor 1-2 Jahren oder so eingeführt. Aber die Armee hat wohl ihre
Feldtests damit gemacht, davon kann man wohl ausgehen...

> Das ganze Tataa um 1Moa den die StGWs Unterschied machen (außer AKs)
> ist sowieso unwichtig.

Mit der Einführung von 5.45mm Munition hat die Genauigkeit der AK auch
zugenommen. Und gerade die neue AK107/108 soll bis zu doppelte so genau
sein wie die 74/100er

Hanno Behrens

unread,
Nov 17, 2001, 10:20:36 AM11/17/01
to
Hanno Behrens wrote:

> > > ausstehenden Shadowtalk eingefügt. Im Magieartikel von Twister zum
> > > Beispiel. Ziemlich viel nicht wirklich überraschenderweise.
> >
> > Und beim AR-X natürlich. Mußte ja so kommen.
>
> + Zwillengrafik

+Bernelli Assault Shotgun-7

Ciao Hanno

Hanno Behrens

unread,
Nov 17, 2001, 5:47:24 PM11/17/01
to
Woah. Nach freundlichen drei bis vier Stunden Ackerei jetzt eine
zweispaltige Version den NAWK. Wehe, einer meckert, daß die alte Version
besser war. <g> Also jetzt 2.6 MB, 140 Seiten. Schriftsatz 10pt.
Tschulligung all denen, die nicht auf diesen Moment gewartet haben und die
250-Seitenversion gedruckt haben. Aber dafür ist die andere Version mit dem
großen Text und so sicherlich besser zu lesen gewesen.

Aber jetzt sieht's mehr wie'n Buch aus und nicht wie'n Script. An den
Überschriften werde ich wohl noch etwas machen müssen, aber bislang bin ich
zufrieden. Wer glaubt, so eine Umstellung wäre nur ein paar Bytes umstellen
gewesen, der irrt. Obwohl mir LaTeX fast alles abgenommen hat, war's 'ne
hübsche Ackerei.

Dafür habt ihr jetzt die neueste Version drin.

Todo:
- Korrekturlesung von Christian einarbeiten.

und die Sachen, die sowieso anliegen. Sacht mal was dazu.

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 18, 2001, 2:52:28 AM11/18/01
to
On Sat, 17 Nov 2001 23:47:24 +0100, Hanno Behrens
<peb...@schattenlauf.de> wrote:

>Todo:
>- Korrekturlesung von Christian einarbeiten.

Nimm mal suchen/ersetzen und und "Gasveentil" gegen "Gasventil" - der
Fehler kommt sehr oft vor.

mfg
Christoph

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 18, 2001, 3:14:52 AM11/18/01
to
On Sat, 17 Nov 2001 13:21:50 +0100, Benjamin Neu <Onda...@gmx.de>
wrote:

>Das OICW ist _nicht_ von HK, HK liefert nur den konventionelle Teil der
>Waffe. Davon abgesehen, soll das OICW garnicht unbedingt alle Waffen
>ersetzten, sondern nur die M16M206 Kombinationen, und die sind auch
>nicht leichter. Und ach ja: soweit ich weis ist der Serientyp immernoch
>nicht fertig, das wird auch noch alles kompakter und leichter teilweise
>(z.B. am Zielcomputer)

Der Serientyp soll laut der Soldat/Technik Zeitschrift mit 6,25kg
Gewicht eingeführt werden. Es klang so als ob das Ding nun fast fertig
sei...

>Und es wird momentan von FN geliefert. Und wie gesagt: es ist eigentlich
>keine Waffe von Colt. IMO hat Colt, nichts, aber auch gar nichts,

Na gut - sofern man das so sieht stimmt die Aussage.

>wirklich besonderes oder gutes anzubieten. Und wenn ich ein M16 wollte,
>würde ich bestimmt keines von Colt kaufen. Eher das kanadische C7, das
>ist nämlich besser.

Kann man auch kaufen...

>Mit welchen AKs hast du geschossen? 7.62 oder 5.45mm Varianten? 47er?
>AKM? 74er?

Schießen ? Ich & AK ? Kaum möglich - versuch' mal eine beim Bund in
die Finger zu kriegen - die Einheiten im Kosovo haben sicherlich die
Gelegenheit dazu - aber hier in DE findet man wohl seltenst eine AK.

Ich bezog mich auf world.guns.ru und die 4-6 MOA - damit ist das
Treffen in der Tat nicht mehr so einfach...

>Nun, es hat auch das übliche Bullpub Problem, das man es allgemein
>schlechter von der linken Schulter schießen kann, was in Städten z.B.
>durchaus ein Nachteil ist, weil man mehr von sich exponieren muß, um
>z.B. um Häuserecken zu schießen etc. Ein Problem mit dem etwa die
>Engländer in Nordirland ihre Erfahrungen gemacht haben...

Häuserkampf ist nix wo ich irgendwas praktisches zu sagen könnte. Es
fällt unter Spezialeinheiten - kein normales Ausbildungsthema.

Es gibt aber spezielle Einheiten dafür mit zusätzlichem Training für
Polizeikram...

Weites Feld sozusagen....

>Zumidnest Kälte wird die Arme von Singapore nicht unbedingt
>interessieren...ist ja nun nicht so, daß die soviele Kriegseinsätze
>hätten...
>und allgemein schäte ich deine Chancen eher schlecht ein, ein SAR-21 in
>die Hand zu bekommen *g*

Leider... Internationale Übungen sind ja nichtnur selten - aber
ausgerechnet mit den Heinis, wohl kaum möglich.

Naja... ich könnte natürlich umziehen und mir eines kaufen - aber
soviel Aufwand dafür ? Ich weis nicht ;-)

>Es hat übrigens nen Schutz in der Schulterstütze. Viele haben bei
>Bullpubs ja immer Angst davor, was passiert, wenn mal was in der Kammer
>explodiert oder so (bei einem Bullpub liegt der Mechanismus/ die Kammer
>ja direkt am Gesicht), also haben die Konstrukteure, die linke Hälfte
>der Schulterstütze verstärkt.

Das haben inzwischen viele der Bullpups. Aber wann explodiert denn
eine Waffe ? Neben diesen ganzen Kram den man zu hören kriegt -
Soldaten sind ja so eine unerschöpfliche Anekdotenquelle - von
explodierenden Waffen habe ich noch nie etwas gehört...

Ein Gefühl der Sicherheit ist sicherlich ein paar Mark wert - man
kann es aber übertreiben...

>Mit der Einführung von 5.45mm Munition hat die Genauigkeit der AK auch
>zugenommen. Und gerade die neue AK107/108 soll bis zu doppelte so genau
>sein wie die 74/100er

Dann schaffen sie vorrausichtlich was um die 2-3 Moa... damit könnte
man wieder mehr anfangen.

Aber, dass die AK allgemein schlecht ist - glaube das habe ich nie
gesagt ;-).

Nur die 47/74/100 Reihe ist doch mit so rund 4-5 Moa nix was brauchbar
ist - einfach weil es geradezu unmöglich ist damit auch gezielte
Einzelschüsse zu machen... glücklicherweise haben die meisten
Hinterweltlermilizen solche Waffen - und keine 107 mit Reflex oder die
AN94 bzw. die Val... dann würde das ganz schön fies werden.

Auch die "ollen" Sportgewehre Vepr/Saiga kommen auf rund <1-2 Moa (und
das ist für Heckenschützen auf 100m mehr als ausreichend).

Das Glück ist aber: Sie haben 47/74 - das rettet wohl so manchen
westlichen Soldaten den Hintern.

Zu den AK47/74/100 fällt mir nur eines ein: Rekrut: "Juhu 10
getroffen"* - Ausbilder "Dann ham' sie Scheisse gebaut - zielt man mit
dem Ding auf die Mitte kann man keine 10 treffen" (war abern G3 was
ner 47 alle Ehre gemacht hätte).

* Genau 2x10 und der Rest im 6-4er Kreisen von rund 100 Schuß (Ich saß
im Scheibenstand und habe alles getan um danach nicht vor dem Gewehr
zu sitzen)... war ganz lustig. Hin und wieder trafen sie auch garnicht
mit dem Ding ;-)

mfg
Christoph

Hanno Behrens

unread,
Nov 18, 2001, 11:03:34 AM11/18/01
to
> Todo:
> - Korrekturlesung von Christian einarbeiten.

Erste Lesung durchgeführt.

Hanno Behrens

unread,
Nov 18, 2001, 1:52:25 PM11/18/01
to
Hanno Behrens wrote:

> > Todo:
> > - Korrekturlesung von Christian einarbeiten.
>
> Erste Lesung durchgeführt.

+ Lombardo Engeneering "Vanguard"

Hanno Behrens

unread,
Nov 18, 2001, 4:27:07 PM11/18/01
to
Hanno Behrens wrote:

> + Lombardo Engeneering "Vanguard"

+ Shadowtalk AR-X & Benelli

Hanno Behrens

unread,
Nov 18, 2001, 6:58:38 PM11/18/01
to
Hanno Behrens wrote:

> + Shadowtalk AR-X & Benelli

+Type 95 -> QBZ95 umgeschrieben

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 6:30:11 AM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:

> > + Shadowtalk AR-X & Benelli
>
> +Type 95 -> QBZ95 umgeschrieben

+Restliches Korrekturlesen von Christian fertig.
+Shadowtalk bei Benelli und diverses
+Verbesserung Layout (fancyheading-Style)
+Seitennummerkorrekturen
+neues Papierlayout (a4paper)
+Umbenennung des Buches in "Streetfighters Digest 206X" (Abkürzung: SFD
statt NAWK), Arbeitsname bleibt vorerst zu Referenzzwecken.

155 Seiten, 2,7 MB

Sieht's jetzt besser aus?

Alexander Reissberg

unread,
Nov 19, 2001, 7:14:24 AM11/19/01
to
> 155 Seiten, 2,7 MB
>
> Sieht's jetzt besser aus?

Kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf deine Seite komme ...

Mana Burn, der doch gern den neuen Shadowtalk zum guten Twister (der
zumindest einige gute Ansichten hat) gelesen hätte und sich so hätte
entscheiden können, ob er noch was dazus chreibt oder nicht.

--
Take a jet plane my way lately
Cause now you are mine, you are mine
This airplane's going my way
Cause now you're bound and tied

Bound & Tied, Creed

Mana Burn's Place for Shadowrunners
http://www.geocities.com/TimesSquare/7874/

Benjamin Neu

unread,
Nov 19, 2001, 7:23:43 AM11/19/01
to
Alexander Reissberg wrote:

> > Sieht's jetzt besser aus?

> Kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf deine Seite komme ...

Direkt nach Hannos Post gings bei mir auch nicht, aber jetzt gehts
wieder

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 7:24:24 AM11/19/01
to
Alexander Reissberg wrote:
>
> > 155 Seiten, 2,7 MB
> >
> > Sieht's jetzt besser aus?
>
> Kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf deine Seite komme ...
>
> Mana Burn, der doch gern den neuen Shadowtalk zum guten Twister (der
> zumindest einige gute Ansichten hat) gelesen hätte und sich so hätte
> entscheiden können, ob er noch was dazus chreibt oder nicht.

Echt, da steht was brauchbares drin?
Scheiße!
Verdammt, ich bin doch unfähig *g*

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 7:26:19 AM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:
> 155 Seiten, 2,7 MB
>
> Sieht's jetzt besser aus?

Ja, auch wenn ich das zweispaltige bei Onlinedingen echt nicht ausstehen
kann, aber das ist ja mein persönliches Problem.

Hast du nochmal über die IndexIdee nachgedacht, so du denn den überblick
hast, welcher Straßenname zu wem gehört?

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 7:37:26 AM11/19/01
to
Benjamin Neu wrote:

> Alexander Reissberg wrote:
>
> > > Sieht's jetzt besser aus?
>
> > Kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf deine Seite komme ...
>
> Direkt nach Hannos Post gings bei mir auch nicht, aber jetzt gehts
> wieder

Das liegt daran, daß ich das File sozusagen "life" update und das nicht
in einem Shadowfile mache. Während des Aufspielens der neuesten Version
klappt das Runterladen sinnigerweise nicht. Da ich momentan etwa alle
Stunde eine neue Version uppe, die ich nicht mal mehr versionsmäßig
hochzähle, weil das teilweise nur minimale Korrekturen sind, kann das
schon mal passieren. Einfach nochmal versuchen, schlage ich vor. Die
Seite ist jedenfalls 100% am Netz.

Gerade wieder ein Upload fertig, den ich aber noch nicht neu versioniert
habe. Ich hab' nur'n bißchen am Abstract gearbeitet. Ein richtiges
Who-is-who ist irgendwann mal fällig, schätze ich. Mache ich bei
Gelegenheit. Die Version jetzt hat ein paar fehlerhafte Formeln bei den
Wurfwaffen-Berechnungen beseitigt bekommen. Nichts erwähnenswertes. Die
Kleinigkeiten machen bloß Arbeit.

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 7:36:43 AM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:
> Sieht's jetzt besser aus?

Was ich eigentlich schon seit beginn mal fragen wollte:
Ist es absicht, daß der Schriftzug "von E-Gee" gelegentlich
Spiegelverkehrt auftaucht, oder hab ich nur was nicht mitbekommen?

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 7:45:35 AM11/19/01
to
Heiko Harthun wrote:

> Hanno Behrens wrote:
> > 155 Seiten, 2,7 MB
> >
> > Sieht's jetzt besser aus?
>
> Ja, auch wenn ich das zweispaltige bei Onlinedingen echt nicht ausstehen
> kann, aber das ist ja mein persönliches Problem.
>
> Hast du nochmal über die IndexIdee nachgedacht, so du denn den überblick
> hast, welcher Straßenname zu wem gehört?

Jepp. Mach' ich. Ich habe bloß jede mögliche Übersicht Übersicht verloren.
Wäre jetzt spontan eine heftige Recherche, die man sich einfacher machen
kann. Schreibt doch bitte in den Followup eure Namen, die Emails, mit denen
ihr vielleicht erwähnt werden wollt und die Charaktere, beziehungsweise die
Artikel.

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 7:55:34 AM11/19/01
to
Heiko Harthun wrote:

> > Sieht's jetzt besser aus?
>
> Was ich eigentlich schon seit beginn mal fragen wollte:
> Ist es absicht, daß der Schriftzug "von E-Gee" gelegentlich
> Spiegelverkehrt auftaucht, oder hab ich nur was nicht mitbekommen?

Es ist vollkommene Absicht. Sie ist "Alice" in diesem Falle "Behind the
mirror" sozusagen. Ist ein Charakterding von ihr. Sie liebt die
Geschichten von Lewis Carrol. Einer ihrer SINs hieß mal auf Carrolina
Louis, eine andere auf Alice Wonderland und so weiter. Und da die Welt
des Cyberspace buchstäblich "hinterm Spiegel" ist (hinterm Bildschirm
nach Gibson), schreibt sie sich spiegelverkehrt im Cyberspace. Das hat
nichts mit *der* Alice im Wunderland zu tun, die es bei SR gibt, dieses
UV-Ding und so. Das ist eine Sache, die älter ist als die
Wunderland-Idee bei SR, schätze ich.
Da sie sich zur Zeit Electron-Girlie (E-Gee) nennt, bleibt die
Spiegelschrift der einzige Hinweis darauf. Ist sowas wie eine
künstlerische Note. Außerdem braucht sie das irgendwie. Frag' mich
nicht, wieso. Die Kleine ist ein bißchen autark und nicht voll unter
meiner Kontrolle.

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 8:31:19 AM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:
> Da sie sich zur Zeit Electron-Girlie (E-Gee) nennt, bleibt die
> Spiegelschrift der einzige Hinweis darauf. Ist sowas wie eine
> künstlerische Note. Außerdem braucht sie das irgendwie. Frag' mich
> nicht, wieso. Die Kleine ist ein bißchen autark und nicht voll unter
> meiner Kontrolle.

Oh das kenne ich *g*

Bleibt noch die frage, warum du es nicht immer in Spiegelschrift setzt,
sondern nur etwa 50%?

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 8:57:03 AM11/19/01
to
+neue Inhaltsstruktur
+einige Trennkorrekturen in Überschriften eingearbeitet

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 9:00:17 AM11/19/01
to
Heiko Harthun wrote:

> > Da sie sich zur Zeit Electron-Girlie (E-Gee) nennt, bleibt die
> > Spiegelschrift der einzige Hinweis darauf. Ist sowas wie eine
> > künstlerische Note. Außerdem braucht sie das irgendwie. Frag' mich
> > nicht, wieso. Die Kleine ist ein bißchen autark und nicht voll unter
> > meiner Kontrolle.
>
> Oh das kenne ich *g*
>
> Bleibt noch die frage, warum du es nicht immer in Spiegelschrift setzt,
> sondern nur etwa 50%?

Sollte inzwischen einheitlich sein. Danke auf den Hinweis.

Christian Melsbach

unread,
Nov 19, 2001, 10:05:21 AM11/19/01
to
Hi
ich habe zwar erst ab V0.62 von diesem Projekt mitbekommen, aber ich möchte
trotzdem mal kurz meinen Senf beigeben:
An den Überschriften arbeitest du ja noch, wäre es da nicht besser gleich
auch den (zumindest oberen und unteren) Rand noch zu verkleinern um mehr
Text pro Seite draufzupressen?

MfG
Christian (M.)

"Hanno Behrens" <peb...@schattenlauf.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3BF8ED42...@schattenlauf.de...

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 9:27:07 AM11/19/01
to
Christian Melsbach wrote:

> Hi
> ich habe zwar erst ab V0.62 von diesem Projekt mitbekommen, aber ich möchte
> trotzdem mal kurz meinen Senf beigeben:
> An den Überschriften arbeitest du ja noch, wäre es da nicht besser gleich
> auch den (zumindest oberen und unteren) Rand noch zu verkleinern um mehr
> Text pro Seite draufzupressen?

Habe ich bereits im Rahmen der Möglichkeiten gemacht. Aber die Jungs von LaTeX
haben ungefähr 100mal mehr Ahnung vom Textsatz, als ich es habe. Und deswegen
überlade ich die Seite lieber nicht. Das ist dann einfach nicht mehr gut zu
lesen, wenn die zu voll wird. Außerdem haben wir inzwischen Header und Footer
mit dabei und die Seite ist damit ziemlich voll. Ein gesunder Rand sollte
bleiben. Aber ich check' das nochmal.

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 10:13:53 AM11/19/01
to
> +neue Inhaltsstruktur
> +einige Trennkorrekturen in Überschriften eingearbeitet

+Text 30mm länger
+nur noch 138 Seiten
+diverse kleine Korrekturen an Grafiksatz und Tabellensatz
+Mana Burns Kommentare zur Magie

Detritus

unread,
Nov 19, 2001, 10:09:30 AM11/19/01
to
Hallo Hanno und andere MitleserInnen,

ich lese auch erst seit NAWK 0.62 in dieser Gruppe mit (hey, die
Versionsnummern ergeben wirklich so etwas wie eine Zeitrechnung *g*) und
habe mir mal neulich eben diese Version gezogen und angefangen zu lesen. Das
ist ja echt ein Hammerwerk!
Aber ich poste jetzt hier nicht, um Lobhudeleien loszuwerden (obwohl das ja
sicher auch mal nett ist), sondern um mal anzufragen, wie die Vorgehensweise
bei der Entstehung dieses Werkes ist. Wenn ich das richtig sehe, trägst Du,
Hanno, das alles zusammen, aber sowohl Beiträge für Ausrüstungen etc. wie
auch der Shadowtalk können von der NG beigesteuert werden? Das ist echt eine
klasse Sache, an der ich mich gern beteiligen will. Aber erstmal werde ich
natürlich noch ein bisschen lesen in dem Buch, damit ich da mit meinen
Beizträgen auch schön reinpasse.
Wie liefe das dann ab? Alle Beiträge an Deine E-Mail-Adresse?

Übrigens hätte ich auch nochg eine ... ähm... zimlich verwegene Idee für
eine Verbesserung, die vielleicht besonders für die iinteressant ist, die
eben noch nicht anno 2060 unterwegs sind: Jahreszahlen für die offizielle
Einführung der jeweiligen Waffen. Wäre natürlich eine Mordsarbeit, echtes
Wetwork (uäh...).

Gut - soviel dazu. Andere Frage:
Sind hier außer mir noch andere Trolle unterwegs? ;-)
Gab es hier in der NG schon mal so etwas wie eine Vorstellungsrunde?

(Won't) CU in the Shadows

Detritus aka Holger

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 2:06:48 PM11/19/01
to
Detritus wrote:

> ich lese auch erst seit NAWK 0.62 in dieser Gruppe mit (hey, die
> Versionsnummern ergeben wirklich so etwas wie eine Zeitrechnung *g*) und
> habe mir mal neulich eben diese Version gezogen und angefangen zu lesen. Das
> ist ja echt ein Hammerwerk!

Thanks. Ich verteile das ans Team.

> Aber ich poste jetzt hier nicht, um Lobhudeleien loszuwerden (obwohl das ja
> sicher auch mal nett ist), sondern um mal anzufragen, wie die Vorgehensweise
> bei der Entstehung dieses Werkes ist. Wenn ich das richtig sehe, trägst Du,
> Hanno, das alles zusammen, aber sowohl Beiträge für Ausrüstungen etc. wie
> auch der Shadowtalk können von der NG beigesteuert werden?

Jepp. Wobei der Text in Plaintext eingefügt wird. LaTeX ist das Satzformat.
Wenn du dich damit nicht auskennst, isses egal. Die paar Formatbefehle knalle
ich mit in die Texte rein, während ich das Zeug erstmalig korrekturlese. Ist
aber eigentlich ganz einfach. Auf Wunsch poste ich eine *sehr* kurze Fassung
des verwendeten Formats. Das würde mir einiges an Editierarbeit ersparen. Ist
alles Plaintext und wird dann von mir mit pdfLaTeX zu einem
PDF durchkompiliert.

Tatsächlich kann jeder Artikel beisteuern, aber ich beziehungsweise wir
unternehmen dann nochmal eine Qualitätskontrolle, was letztendlich paßt. War
bisher nicht nötig etwas rauszuschmeißen, aber behalten wir uns natürlich vor.

Für Waffeneinträge gibt es ein LaTeX (sprich Plaintext) Formblatt, das ich
bislang an Benni und Torsten rausgeschickt habe. Keine Magie. Total primitiver
Kram.

> Das ist echt eine
> klasse Sache, an der ich mich gern beteiligen will.

Tu dir keinen Zwang an. Ich glaube, ich hatte schonmal in einem dieser Threads
geschrieben, daß es nett wäre, wenn auf ein paar Dinge geachtet werden. Damit
ich sie nicht übersehen kann.


1. Das "%"-Zeichen wird als "\%" geschrieben
2. Das "&"-Zeichen wird als "\&" geschrieben
3. Das "-Zeichen existiert so nicht. Statt dessen "` für Anführungszeichen
unten und "' für Anführungszeichen oben. Besser noch "«" und "»" verwenden
oder einfache ` bzw. '.
4. Kommentare in Plaintext schicken in folgendem Format:
\kommentar{blahblahblahblahblah.}{Charaktername}
Zeilenende ist egal, das wird in von LaTeX dann automatisch in Fließtext
gewandelt. Leerzeilen bedeuten neuer Absatz. Primitiv? Schätze ja. Für den
Kommentar gibst du die Stelle im Buch an, wo das hin soll. Und zwar
*keine* Seitennummer. Weil sich das ständig ändert, sondern inhaltliche
Verweise. So wie "unter dem zweiten Beitrag zum Thema Dusthammer von
E-Gee".

> Aber erstmal werde ich
> natürlich noch ein bisschen lesen in dem Buch, damit ich da mit meinen
> Beizträgen auch schön reinpasse.
> Wie liefe das dann ab? Alle Beiträge an Deine E-Mail-Adresse?

Genau. Einfach an mich als Email. Im Betreff netterweise ein Hinweis, damit
ich's nicht ausversehen übersehe. Alle Shadowtalk-Beiträge wurden mir auf diese
Weise geschickt. Beiträge wenn möglich nicht vor andere drängeln, um eine
zeitliche Kontinuität zu gewährleisten. Also wenn schon mal jemand etwas dazu
gesagt hat, danach etwas dazu schreiben. Wenn eine Antwort auf jemanden direkt
kommt, füge ich das dann auf Wunsch an der Stelle ein, so daß sich ein klares
Lesebild entwickelt.

Dort wo keine Kommentare sind, lockern welche auf. Also nicht nur dahin was
schreiben, so ohnehin schon jeder was zu gesagt hat. Feldberichte müssen
außerdem nicht stimmen. Shadowtalk ist subjektiv.

Was nicht erwünscht ist, das sind Kommentare zu kleinkalibrigen Waffen wie "Ey!
Das ist viel zu wenig Firepower." Man kann da schon was zu sagen, aber auch
gerade kleine Kaliber haben ihre Einsatzzwecke. Und daß die nicht so viel
wegschaffen wie'ne 357er oder was weiß ich, das weiß ja jedes Kind. Aber daß
man mit einem Kleinkaliber sehr viel leiser und unauffälliger ist oder sowas.
Das sind dann Bemerkungen, die interessant sind.

Selbst Gerüchte oder vage Behauptungen dürfen geäußert werden. Ein bißchen
Paranoia schadet nie. Aber paßt auf, daß ihr es nicht übertreibt. Von der AR-X
plötzlich zu behaupten, daß sie das letzte Klapperding wäre, das paßt nicht zum
Style dieser Waffe. Der Talk erschafft den Style. Und das ist der Sinn. Style
over Substance. Shadowtalk ist wichtig!
Erfindet eine Geschichte über eine Waffe oder spielt das in euren Runden und
gebt IC-Feedback. Das ist cool.

> Übrigens hätte ich auch nochg eine ... ähm... zimlich verwegene Idee für
> eine Verbesserung, die vielleicht besonders für die iinteressant ist, die
> eben noch nicht anno 2060 unterwegs sind: Jahreszahlen für die offizielle
> Einführung der jeweiligen Waffen. Wäre natürlich eine Mordsarbeit, echtes
> Wetwork (uäh...).

Sind wir schon dabei. Haben wir vor ein paar Wochen erörtert und ziehen wir
durch. Die Arbeit hält sich dafür in Grenzen. Ich muß nur die Weapon-Styles um
einen Record erweitern und das nachtragen.

> Gut - soviel dazu. Andere Frage:
> Sind hier außer mir noch andere Trolle unterwegs? ;-)
> Gab es hier in der NG schon mal so etwas wie eine Vorstellungsrunde?

Trolle? Bitte nicht füttern. <g> Ab und zu stellt sich mal jemand vor. Macht
das ruhig, macht immer einen guten Eindruck.

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 4:17:19 PM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:
> > Hast du nochmal über die IndexIdee nachgedacht, so du denn den überblick
> > hast, welcher Straßenname zu wem gehört?
>
> Jepp. Mach' ich. Ich habe bloß jede mögliche Übersicht Übersicht verloren.
> Wäre jetzt spontan eine heftige Recherche, die man sich einfacher machen
> kann. Schreibt doch bitte in den Followup eure Namen, die Emails, mit denen
> ihr vielleicht erwähnt werden wollt und die Charaktere, beziehungsweise die
> Artikel.

Warlock -> Initiative im Straßenkampf
Usiel -> Häuserkampf, Biowaffen
Ramon -> Nur Shadowtalk bis dato, kommt aber nochwas
Twister ->Magieeinsatz

War jetzt aus dem Gedächtnis, die Titel könnten etwas abweichend sein
*g*

Heiko Harthun

unread,
Nov 19, 2001, 5:49:07 PM11/19/01
to
Heiko Harthun wrote:
> War jetzt aus dem Gedächtnis, die Titel könnten etwas abweichend sein
> *g*

*Ups*
Falsche Taste, Sorry.

Benjamin Neu

unread,
Nov 19, 2001, 6:25:21 PM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:

> > ich lese auch erst seit NAWK 0.62 in dieser Gruppe mit (hey, die
> > Versionsnummern ergeben wirklich so etwas wie eine Zeitrechnung *g*) und
> > habe mir mal neulich eben diese Version gezogen und angefangen zu lesen. Das
> > ist ja echt ein Hammerwerk!
>
> Thanks. Ich verteile das ans Team.

ich denke, es kommt auch so ganz gut an :-)

> > Wenn ich das richtig sehe, trägst Du,
> > Hanno, das alles zusammen, aber sowohl Beiträge für Ausrüstungen etc. wie
> > auch der Shadowtalk können von der NG beigesteuert werden?

> Jepp.

Nun ja, wobei Ausrüstung bisher eigentlich nur von uns dreien gemacht
wurde, oder?
Bei aktuellen SR-Waffen ist dabei zu sagen, der der Stil mit den
Computergrafiken möglicsht gewahrt bleiben sollte wenn ich mich recht
entsinne, also sollte man wohl mit Torsten reden, wenn man dahingehend
irgendwelche Ambitionen hat. Heutige, aktuelle Waffen, als Waffen der
letzten Generation einzubringen steht einem natürlich so oder so frei
:-)
Und ja, wie Hanno schon schrieb: Artikel und Shadowtalk kann jeder
beisteuern wenns thematisch passt.

> Für Waffeneinträge gibt es ein LaTeX (sprich Plaintext) Formblatt, das ich
> bislang an Benni und Torsten rausgeschickt habe. Keine Magie. Total primitiver
> Kram.

Du hast uns mal ein tatsächliches Formblatt rausgeschickt?

> > Wie liefe das dann ab? Alle Beiträge an Deine E-Mail-Adresse?
>
> Genau. Einfach an mich als Email. Im Betreff netterweise ein Hinweis, damit
> ich's nicht ausversehen übersehe.

Was bei Hanno ab und zu schonmal passiert ;-)

> Was nicht erwünscht ist, das sind Kommentare zu kleinkalibrigen Waffen wie "Ey!
> Das ist viel zu wenig Firepower."

Ich könnte jetzt...ach was lassen wir das...das wäre gemein *g*

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 6:55:41 PM11/19/01
to
> > +neue Inhaltsstruktur
> > +einige Trennkorrekturen in Überschriften eingearbeitet
>
> +Text 30mm länger
> +nur noch 138 Seiten
> +diverse kleine Korrekturen an Grafiksatz und Tabellensatz
> +Mana Burns Kommentare zur Magie

+vollkommene Neustrukturierung der Feuerwaffen, sortiert nach
Waffengattungen
+Pageformat "Book" (zweiseitig, aber auch noch als Report druckbar)
+Abstract umgestellt
+Ak-160 (Vorabversion, die wird noch geändert, da einige Werte noch
nicht feststehen und in Diskussion befindlich sind)
+AKS-160 ebenso
+Einige ST-Kommentare von Ramon (einige nicht einfügbar, weil mit
absoluten Seitennummerangaben geschickt, schäm dich)
+römische Nummerierung des Anhangs
+höhere Strukturierungsebene des Inhaltsverzeichnisses (Buchumstellung)
+viele viele Kleinigkeiten, die sowieso keinem auffallen werden, aber
die notwendig waren
+örgh!

Ciao Hanno

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 7:05:20 PM11/19/01
to
Benjamin Neu wrote:

> > > Wenn ich das richtig sehe, trägst Du,
> > > Hanno, das alles zusammen, aber sowohl Beiträge für Ausrüstungen etc. wie
> > > auch der Shadowtalk können von der NG beigesteuert werden?
>
> > Jepp.
>
> Nun ja, wobei Ausrüstung bisher eigentlich nur von uns dreien gemacht
> wurde, oder?

Richtig.

> entsinne, also sollte man wohl mit Torsten reden, wenn man dahingehend
> irgendwelche Ambitionen hat. Heutige, aktuelle Waffen, als Waffen der
> letzten Generation einzubringen steht einem natürlich so oder so frei
> :-)

Wobei wir mit Torsten am diskutieren waren, daß solche ollen Kamellen wie's G3 da
drin eigentlich nichts zu suchen hat. Heute schon überkommene Waffen werden wir
vielleicht in einer kurzen Tabelle unterbringen. Was haben die schon? Nichts.

> Und ja, wie Hanno schon schrieb: Artikel und Shadowtalk kann jeder
> beisteuern wenns thematisch passt.

Korrekt.

> > Für Waffeneinträge gibt es ein LaTeX (sprich Plaintext) Formblatt, das ich
> > bislang an Benni und Torsten rausgeschickt habe. Keine Magie. Total primitiver
> > Kram.
>
> Du hast uns mal ein tatsächliches Formblatt rausgeschickt?

Ich meine doch. Wie sonst könntet ihr mir die Waffen in den Forms schicken? Hab' ich
mal fertiggemacht.

> > Genau. Einfach an mich als Email. Im Betreff netterweise ein Hinweis, damit
> > ich's nicht ausversehen übersehe.
>
> Was bei Hanno ab und zu schonmal passiert ;-)

<g>

So. Stolzerweise ist das 0.74er jetzt draußen. Ich hab' noch nie so viel dran
gemacht wie am heutigen Tag. Kraß. Kaum noch wiederzuerkennen.

Benjamin Neu

unread,
Nov 19, 2001, 7:22:59 PM11/19/01
to
Hanno Behrens wrote:

> Wobei wir mit Torsten am diskutieren waren, daß solche ollen Kamellen wie's G3 da
> drin eigentlich nichts zu suchen hat. Heute schon überkommene Waffen werden wir
> vielleicht in einer kurzen Tabelle unterbringen. Was haben die schon? Nichts.

Jup, weshalb ich ja auch "aktuelle" schrieb...

> > Du hast uns mal ein tatsächliches Formblatt rausgeschickt?

> Ich meine doch. Wie sonst könntet ihr mir die Waffen in den Forms schicken? Hab' ich
> mal fertiggemacht.

Nun ja, ich hab hier so nen alten Beispieleintrag rumfahren, aber da
steht z.B. nicht drauf, welche Reichweiteneinträge (hab z.B. zuerst
"rstg" geschrieben statt "rassault") es gibt, etc.

> So. Stolzerweise ist das 0.74er jetzt draußen. Ich hab' noch nie so viel dran
> gemacht wie am heutigen Tag. Kraß. Kaum noch wiederzuerkennen.

Ich ziehs mir gerade...mal sehen was es neues gibt. Ich glaube alleien
heute habe ich das Teil 3-4 mal runter gezogen...

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 7:35:01 PM11/19/01
to
Benjamin Neu wrote:

> > Ich meine doch. Wie sonst könntet ihr mir die Waffen in den Forms schicken? Hab' ich
> > mal fertiggemacht.
>
> Nun ja, ich hab hier so nen alten Beispieleintrag rumfahren, aber da
> steht z.B. nicht drauf, welche Reichweiteneinträge (hab z.B. zuerst
> "rstg" geschrieben statt "rassault") es gibt, etc.

\newcommand{\rholdout}{0-5 & 6-15 & 16-30 & 31-50}
\newcommand{\rlight}{0-5 & 6-15 & 16-30 & 31-50}
\newcommand{\rheavy}{0-5 & 6-20 & 21-40 & 41-60}
\newcommand{\rsmg}{0-10 & 11-40 & 41-80 & 81-150}
\newcommand{\rtaser}{0-5 & 6-10 & 11-12 & 13-15}
\newcommand{\rshotgun}{0-10 & 11-20 & 21-50 & 51-100}
\newcommand{\rrifle}{0-100 & 101-250 & 251-500 & 501-750}
\newcommand{\rsniper}{0-150 & 151-300 & 301-700 & 701-1000}
\newcommand{\rassault}{0-50 & 51-150 & 151-350 & 351-550}
\newcommand{\rlmg}{0-75 & 76-200 & 201-400 & 401-800}
\newcommand{\rmmg}{0-80 & 81-250 & 251-750 & 751-1200}
\newcommand{\rhmg}{0-80 & 81-250 & 251-800 & 801-1500}
\newcommand{\rcannon}{0-100 & 101-300 & 301-900 & 901-2400}

So sehen jedenfalls die Defaultwerte bei mir im Sourcefile aus. Und so sieht ein leeres
"Formblatt" aus:

\begin{waffeneintrag}{}
\beschreibung{}
\typ{}
\tarnstufe{}
\kaliber{}
\schaden{}
\modus{}
\munition{}
\gewicht{}
\preis{}
\strassenindex{}
\verfuegbarkeit{}
\legalitaet{}
\reichweite{}
\waffenbild{graphics/}
\anmerkungen{

Optionen:
\begin{itemize}
\item
\item
\end{itemize}
}
\end{waffeneintrag}
\clearpage

> > So. Stolzerweise ist das 0.74er jetzt draußen. Ich hab' noch nie so viel dran
> > gemacht wie am heutigen Tag. Kraß. Kaum noch wiederzuerkennen.
>
> Ich ziehs mir gerade...mal sehen was es neues gibt. Ich glaube alleien
> heute habe ich das Teil 3-4 mal runter gezogen...

Und? Du wirst es nicht glauben, aber ich habe hier eignetlich schon wieder 'ne neue
Version. Aber ich uppe nur noch bei wichtigen Änderungen. Die Wertetabellen einiger
Waffen sahen noch schlecht aus. Die habe ich inzwischen angepaßt. Lag an der
Formatumstellung. Ebenfalls habe ich das Sat-Bild bei "Raid Rescue" vernünftig gesetzt.
Das saß immer 'n Stück zu tief unten auf dem folgenden Text.

Hanno Behrens

unread,
Nov 19, 2001, 8:01:04 PM11/19/01
to
> +vollkommene Neustrukturierung der Feuerwaffen, sortiert nach
> Waffengattungen
> +Pageformat "Book" (zweiseitig, aber auch noch als Report druckbar)
> +Abstract umgestellt
> +Ak-160 (Vorabversion, die wird noch geändert, da einige Werte noch
> nicht feststehen und in Diskussion befindlich sind)
> +AKS-160 ebenso
> +Einige ST-Kommentare von Ramon (einige nicht einfügbar, weil mit
> absoluten Seitennummerangaben geschickt, schäm dich)
> +römische Nummerierung des Anhangs
> +höhere Strukturierungsebene des Inhaltsverzeichnisses (Buchumstellung)
> +viele viele Kleinigkeiten, die sowieso keinem auffallen werden, aber
> die notwendig waren
> +örgh!

Das war'n Tag.
+Ak-130/131
+diverse Tabellen korrigiert
+Rescue-Satbild korrigiert

2.9 MB, 148 Seiten

Alexander Reissberg

unread,
Nov 20, 2001, 1:59:56 AM11/20/01
to
> > +vollkommene Neustrukturierung der Feuerwaffen, sortiert nach
> > Waffengattungen
> > +Pageformat "Book" (zweiseitig, aber auch noch als Report druckbar)
> > +Abstract umgestellt
> > +Ak-160 (Vorabversion, die wird noch geändert, da einige Werte noch
> > nicht feststehen und in Diskussion befindlich sind)
> > +AKS-160 ebenso
> > +Einige ST-Kommentare von Ramon (einige nicht einfügbar, weil mit
> > absoluten Seitennummerangaben geschickt, schäm dich)
> > +römische Nummerierung des Anhangs
> > +höhere Strukturierungsebene des Inhaltsverzeichnisses (Buchumstellung)
> > +viele viele Kleinigkeiten, die sowieso keinem auffallen werden, aber
> > die notwendig waren
> > +örgh!
>
> Das war'n Tag.

Yo, hast wirklich was gemacht.
Warst richtig schnell.

Mana Burn

Heiko Harthun

unread,
Nov 20, 2001, 6:59:51 AM11/20/01
to
Hanno Behrens wrote:
> +Einige ST-Kommentare von Ramon (einige nicht einfügbar, weil mit
> absoluten Seitennummerangaben geschickt, schäm dich)

Ja, ist ja gut, tue ich.

VOID

unread,
Nov 20, 2001, 8:14:51 AM11/20/01
to
Detritus wrote:

> Hallo Hanno und andere MitleserInnen,

Hallo

> ich lese auch erst seit NAWK 0.62 in dieser Gruppe mit (hey, die
> Versionsnummern ergeben wirklich so etwas wie eine Zeitrechnung *g*) und
> habe mir mal neulich eben diese Version gezogen und angefangen zu lesen. Das
> ist ja echt ein Hammerwerk!

Danke ^_^

> Aber ich poste jetzt hier nicht, um Lobhudeleien loszuwerden (obwohl das ja
> sicher auch mal nett ist), sondern um mal anzufragen, wie die Vorgehensweise
> bei der Entstehung dieses Werkes ist. Wenn ich das richtig sehe, trägst Du,
> Hanno, das alles zusammen, aber sowohl Beiträge für Ausrüstungen etc. wie
> auch der Shadowtalk können von der NG beigesteuert werden?

Hanno ist im Endeffekt die Sammelstelle und er macht das Layout.
Die Artikel über Projektilwaffen sind von ihm, sowie einige Texte
im Einführungsteil.
Ich bin der Grafiker des SFD-Projektes und für die Illustrationen ver-
antwortlich und daher auch verantwortlich für etwa 90% der Waffen
die bisher drin sind.
Bennie ist verantwortlich für einige Grundsatzartikel zu Schützenwaffen
und hat die chinesischen Waffen und die russischen beschrieben.

> Übrigens hätte ich auch nochg eine ... ähm... zimlich verwegene Idee für
> eine Verbesserung, die vielleicht besonders für die iinteressant ist, die
> eben noch nicht anno 2060 unterwegs sind: Jahreszahlen für die offizielle
> Einführung der jeweiligen Waffen. Wäre natürlich eine Mordsarbeit, echtes
> Wetwork (uäh...).

Nope. Keine Sache. Schon seit Wochen in Planung und wird gemacht,
aber wir ziehen das erst nach wenn alle Waffen drin sind.

> Gut - soviel dazu. Andere Frage:
> Sind hier außer mir noch andere Trolle unterwegs? ;-)

Du meinst Lurker. Trolle sind unerwünscht.

> Gab es hier in der NG schon mal so etwas wie eine Vorstellungsrunde?

Jain.

> (Won't) CU in the Shadows
>
> Detritus aka Holger

MfG,
Torsten

Pain Prophet

unread,
Nov 20, 2001, 12:10:05 PM11/20/01
to
"VOID" <bloo...@gmx.de> schrieb...

> Detritus wrote:
> > Gut - soviel dazu. Andere Frage:
> > Sind hier außer mir noch andere Trolle unterwegs? ;-)
>
> Du meinst Lurker. Trolle sind unerwünscht.

Seinem Namen nach würde ich einfach mal behaupten, er meint tatsächlich
Trolle. Und gerade in einer SR-NG kann man mit dem Grundsatz "Don't feed the
trolls." doch mal eine Ausnahme machen, du Rassist! ;-)


Hanno Behrens

unread,
Nov 20, 2001, 12:36:02 PM11/20/01
to
> +Ak-130/131
> +diverse Tabellen korrigiert
> +Rescue-Satbild korrigiert
>
> 2.9 MB, 148 Seiten

+M41A1 Movie Weapon-Sturmgewehr
+überarbeitete Ak-Einträge
+Shadowtalk

Hanno Behrens

unread,
Nov 20, 2001, 10:06:08 PM11/20/01
to
> M41A1 Movie Weapon-Sturmgewehr
> +überarbeitete Ak-Einträge
> +Shadowtalk

+Armbrust "Piasma Exocet II" samt Shadowtalk (Grafik wird nachgebessert)

+kleine Verbesserungen an den Ak's
+diverese Korrekturen

Ciao Hanno

Detritus aka H.Pinnow

unread,
Nov 21, 2001, 3:51:33 AM11/21/01
to

> >
> > Du meinst Lurker. Trolle sind unerwünscht.
>
> Seinem Namen nach würde ich einfach mal behaupten, er meint tatsächlich
> Trolle. Und gerade in einer SR-NG kann man mit dem Grundsatz "Don't feed
the
> trolls." doch mal eine Ausnahme machen, du Rassist! ;-)
>

Verbindlichen Dank. In der Tat darf man aus dem Namen schließen, dass ich
Trolle im Sinne von SR meine. Wenn wir hier natürlich die auch beim Gaming
von SR auftretenden Vorurteile auch hier in der NG tradieren wollen, soll
mir das recht sein. Dann sollten sich aber ein paar von den Spitzohren und
Norms auch ganz warm anziehen. ;-)

Detritus

Hanno Behrens

unread,
Nov 21, 2001, 6:54:32 AM11/21/01
to
> +Armbrust "Piasma Exocet II" samt Shadowtalk (Grafik wird nachgebessert)
>
> +kleine Verbesserungen an den Ak's
> +diverese Korrekturen

+expliziter Copyright-Hinweis im Abstract
+Document-Infos
+Deadly Curse Keramikwaffe (endlich mal richtig)
+F-78 "Whisper" MP-Movieweapon
+HBW.com SMG-1 Selbstbau-MP
+Silverstern X-5 Designer-Sturmgewehr
+Holland & Holland Brachialschrotflinte
+eine Handvoll Piasma Exocet II-Konkurrenzmodelle

Nett wäre weiterer Shadowtalk zu den Armbrüsten und Feuerwaffen.

File gerade im Upload.

Hanno Behrens

unread,
Nov 21, 2001, 10:38:02 AM11/21/01
to
Hanno Behrens wrote:

> +expliziter Copyright-Hinweis im Abstract
> +Document-Infos
> +Deadly Curse Keramikwaffe (endlich mal richtig)
> +F-78 "Whisper" MP-Movieweapon
> +HBW.com SMG-1 Selbstbau-MP
> +Silverstern X-5 Designer-Sturmgewehr
> +Holland & Holland Brachialschrotflinte
> +eine Handvoll Piasma Exocet II-Konkurrenzmodelle

+Shadowtalk von Heiko bei SMG-1 und H&H
+diverser Shadowtalk bei Waffen (weiß nicht mehr wo)
+diverse zeitraubende Korrekturen und Umstrukturierungen

Christoph Lichtenberger

unread,
Nov 21, 2001, 11:59:38 AM11/21/01
to
On Tue, 20 Nov 2001 14:14:51 +0100, VOID <bloo...@gmx.de> wrote:
>im Einführungsteil.
>Ich bin der Grafiker des SFD-Projektes und für die Illustrationen ver-
>antwortlich und daher auch verantwortlich für etwa 90% der Waffen
>die bisher drin sind.
>Bennie ist verantwortlich für einige Grundsatzartikel zu Schützenwaffen
>und hat die chinesischen Waffen und die russischen beschrieben.

An dieser Stelle will ich aucheinmal mein Lob ablassen, denn getan
habe ich das bisher nicht.

Richtig ausgedrückt empfinde ich es so: Vor kurzem hatte ich das CC
oder Arsenal 2060 mal richtig durchgelsen.

Quintessenz: Das vergleiche ich nicht mit dem NAWK (oder wie es auch
immer heißen wird) - denn es währe beleidigend fürs NAWK mit sonem
Schund verglichen zu werden.

mfg
Christoph

Benjamin Neu

unread,
Nov 21, 2001, 12:18:45 PM11/21/01
to
VOID wrote:

> Bennie ist verantwortlich für einige Grundsatzartikel zu Schützenwaffen
> und hat die chinesischen Waffen und die russischen beschrieben.

Und das SFM AR-1...und...und die Dusthammer ja genau, die Dusthammer :-)
Wir wollen hier ja nichts unterschlagen hier ;-)