Balancing techkosten für Epoche

2 views
Skip to first unread message

Garvin

unread,
Feb 14, 2011, 7:03:50 AM2/14/11
to Uni Kassel SE1 MLM
Ich wollte anmerken, dass momentan meiner Meinung nach Inventions aus
höheren Eprochen zu billig zu erforschen sind.
Momentan steigt die effizienz um das 3fache pro Epoche, kostet aber
nur 20% mehr, meiner Meinung nach sehr imbalanced.
Dazu kommt, dass wenn man einen Tech aus der neuen Epoche hat, die
nächsten Techs aus der Epoche günstiger werden, da man nun in einer
neuen Epoche ist.

Nun meine Idee
da die Stärke um 300% zunimmt und alle anderen Techs günstiger werden,
sollte jede epoche einen Grundwert bekommen zum forschen, sowas wie
1. 100
2. 200
3. 400
4. 800
usw.

dazu sollte noch ein modifikator hinzukommen
diff
<-3 40%
-3 50%
-2 65%
-1 80%
0 100%
1 150%

Mfg Garvin

Dominik B.

unread,
Feb 14, 2011, 10:42:03 AM2/14/11
to Uni Kassel SE1 MLM
Ich denke das du damit nun zu spät kommst. Die meisten Gruppen werden
ihre KI's zum Teil fertig haben (wir zumindest). Eine Umstellung der
techkosten würde eine komplette Umstellung der KI's und deren
Strategien bedeuten.

Garvin

unread,
Feb 14, 2011, 3:48:04 PM2/14/11
to Uni Kassel SE1 MLM
Das kann ich verstehen, wobei durch die Änderung, jenachdem wie man
seine KI gestaltet hat, keien großen Änderungen an der KI nötig sein
dürften.
Vorrausgesetz man hat eine dynamische gemacht, und bei einer linearen
ist es sogar meiner Meinung nach noch viel weniger, aber ich verstehe
den Einwand.
Eines kann ich dir dann aber sagen, dass nicht gerade
abwechlungsrieche KI's geben wird, denn alle gehen nur auf den
möglichst hohen Tech hoch, da dies so gut wie nichts kostet, der aber
das 3 fache an schaden macht, außer vllt wenn mal die Ressourcen nicht
reichen sollten, was es meiner Meinung nach in Hinsicht auf den
Contest recht öde macht.


On 14 Feb., 16:42, "Dominik B." <bechtel.domi...@googlemail.com>
wrote:
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages