Switching to WL's new patterns in TeX (hyph-utf8)

22 views
Skip to first unread message

Mojca Miklavec

unread,
Aug 10, 2011, 2:01:54 PM8/10/11
to trennmuster...@googlegroups.com
Dear list,

Now that the new German hyphenation patterns have been tested for quite some time and don't undergo many changes - does anyone object replacing the old patterns dehypht/dehyphn with the new ones (developed by Werner)? I would really really really really like to switch to the same patterns for all TeX engines. We will probably include all remaining patterns into hyph-utf8 (8-bit Greek for example) and I would really like to leave the old German patterns out.

Now that you have the mechanism for selecting which patterns to use, it should be easy enough to switch to those ancient patterns if somebody packages the old files properly (within dehyph-exptl or somewhere else, it is not too important). Patterns are being updated for all languages from time to time, fonts change metrics, (LaTeX) packages keep changing ...

Out of curiosity: for how many of you do old documents break if you switch to new patterns?

From my point of view, the sooner the switch is done, the better. I would suggest to do the switch soon after some TeX Live release (now would be the perfect moment), which gives almost the whole year for testing before new TL will be out. If too many people start complaining, we could switch back to those ancient files, but I seriously doubt that anyone would notice the difference at all.

Any objections?

Thank you,
    Mojca
(and feel free to reply in German)

Werner LEMBERG

unread,
Aug 10, 2011, 2:20:24 PM8/10/11
to trennmuster...@googlegroups.com, mojca.mikl...@gmail.com

> Now that the new German hyphenation patterns have been tested for
> quite some time and don't undergo many changes - does anyone object
> replacing the old patterns dehypht/dehyphn with the new ones
> (developed by Werner)? I would really really really really like to
> switch to the same patterns for all TeX engines. We will probably
> include all remaining patterns into hyph-utf8 (8-bit Greek for
> example) and I would really like to leave the old German patterns
> out.

Hallo Mojca!


Ehrlich gesagt, ich traue mich nicht, diese Entscheidung zu treffen.

Ich begrüße natürlich jede Vereinheitlichung, und vielleicht hilft es,
wenn man eine Umfrage startet auf comp.text.tex, de.comp.text.tex,
texhaq und der texlive-Mailingliste (und vielleicht noch anderen
Listen von DANTE).

Man kann natürlich auch einfach auf die neuen Muster umstellen und
schauen, wieviel Protest kommt...

Und herzlichen Dank für Deine unermüdliche Arbeit!


Werner

Stephan Hennig

unread,
Aug 10, 2011, 6:19:09 PM8/10/11
to trennmuster...@googlegroups.com
Hallo Mojca,

schrieb Mojca Miklavec:

> Now that the new German hyphenation patterns have been tested for
> quite some time and don't undergo many changes

Auch wenn in den letzten Monaten nicht allzu viel passiert ist, so
sicher ist das mit den wenigen �nderungen noch nicht. Ich habe letztens
schon mal in de.comp.tex.tex auf ein m�gliches Problem mit unseren
Mustern hingewiesen. Bisher kann patgen Muster mit "0 bad, 0 missed"
generieren. Allerdings sind lediglich acht Level f�r die
Trennstellenbewertung m�glich. Diese werden in den Mustern bereits
ausgesch�pft. Was passiert, wenn wir weitere W�rter zu unserer Liste
hinzuf�gen, ist mir nicht klar. Es kann sein, dass patgen das alles
durch l�ngere Mustern auffangen kann. Es kann aber auch sein, dass
patgen nicht mehr mit "0 bad" endet. Das hie�e, dass unsere Liste nicht
fehlerfrei getrennt w�rde. Gibt es dann weitere �nderungen an der
Liste, k�nnte es sein, dass die Trennfehler bei einem anderen Wort aus
der Liste auftreten. M�glicherweise k�nnen wir also nicht einmal
garantieren, dass zuk�nftige Muster bestimmte W�rter fehlerfrei trennen,
die in unserer Liste enthalten sind. Ich denke, wir sollten mit diesem
Fall erst einmal Erfahrungen machen, bevor wir den experimentellen
Status verlassen k�nnen.

Oder Patgen, LuaTeX und XeTeX werden aufgebohrt, so dass mehr als acht
Level m�glich werden und f�r 8-Bit-TeX frieren wir die experimentellen
Muster ein ...


> Out of curiosity: for how many of you do old documents break if you
> switch to new patterns?

Mich betrifft das nicht. Aber bei wievielen Dokumenten w�rdest du die
Grenze ziehen?

Viele Gr��e
Stephan Hennig

Mojca Miklavec

unread,
Aug 15, 2011, 7:12:24 AM8/15/11
to Werner LEMBERG, trennmuster...@googlegroups.com
2011/8/10 Werner LEMBERG wrote:
>
>> Now that the new German hyphenation patterns have been tested for
>> quite some time and don't undergo many changes - does anyone object
>> replacing the old patterns dehypht/dehyphn with the new ones
>> (developed by Werner)?
>
> Ehrlich gesagt, ich traue mich nicht, diese Entscheidung zu treffen.

Ich habe gerade die Antwort von Walter Schmidt bekommen:

> Dear Mojca,
>
> I have always regarded the dehyphn.tex patterns as a quick-and-dirty
> interim solution, so I'm very happy that they can be given up now,
> at last.
>
> You have not only my _permission_ to switch to the new patterns; you
> have my _blessing_ for doing so!
>
> Please, forward this answer to the mailing list. (thank you)
>
/.../
>
> best wishes
> Walter

Werner LEMBERG

unread,
Aug 15, 2011, 12:12:19 PM8/15/11
to mojca.mikl...@gmail.com, trennmuster...@googlegroups.com

> Ich habe gerade die Antwort von Walter Schmidt bekommen:
>
>> You have not only my _permission_ to switch to the new patterns;
>> you have my _blessing_ for doing so!

Na dann! Waidmanns Heil :-)


Werner

Mojca Miklavec

unread,
Aug 15, 2011, 12:22:13 PM8/15/11
to Werner LEMBERG, trennmuster...@googlegroups.com
2011/8/15 Werner LEMBERG <w...@gnu.org>:

Das Lied kenne ich zwar nicht, aber um sicher zu sein, wollte ich noch
die Antwort von Bernd Raichle haben. (Walter Schmidt hat nur die
"neue" Trennmuster vorbereitet.)

Mojca

Werner LEMBERG

unread,
Aug 15, 2011, 12:30:47 PM8/15/11
to mojca.mikl...@gmail.com, trennmuster...@googlegroups.com

>> Na dann!  Waidmanns Heil :-)
>
> Das Lied kenne ich zwar nicht,

:-) »Waidmanns Heil« bedeutet »Good Hunting«


Werner

Stephan Hennig

unread,
Aug 17, 2011, 1:10:32 PM8/17/11
to trennmuster...@googlegroups.com
schrieb Mojca Miklavec:

> Ich habe gerade die Antwort von Walter Schmidt bekommen:
>
>> Dear Mojca,
>>
>> I have always regarded the dehyphn.tex patterns as a quick-and-dirty
>> interim solution, so I'm very happy that they can be given up now,
>> at last.
>>
>> You have not only my _permission_ to switch to the new patterns; you
>> have my _blessing_ for doing so!

Ich habe (aus einem anderen Grund) in alten Beitr�gen zu Trennmustern in
der Kom�die geschm�kert. Bei der Vorstellung der Trennmuster f�r die
reformierte Rechtschreibung 1998 hat sich Walter bereits �hnlich ge�u�ert:

> Eine Datei mit den neuen Mustern ist bereits seit mehreren Monaten im
> CTAN verf�gbar: language/hyphenation/gnhyph01.tex. Falls sich im Zuge
> einer breiteren Anwendung noch Fehler oder M�ngel herausstellen
> sollten, ist mit entsprechenden Korrekturen zu rechnen, auch wenn
> sich dadurch in einzelnen F�llen der Umbruch existierender Dokumente
> �ndern kann.

<URL:http://www.dante.de/DTK/Ausgaben/komoedie19982.pdf>, S. 36

(Die Datei gnhyph01.tex wurde sp�ter in dehyphn.tex umbenannt.)
Zumindest f�r die Reformmuster hat es nie eine Garantie der Umbruchtreue
gegeben! Sch�n, das einmal zu lesen.

Mojca Miklavec

unread,
Aug 17, 2011, 4:29:45 PM8/17/11
to trennmuster...@googlegroups.com
2011/8/17 Stephan Hennig wrote:
>
>> Eine Datei mit den neuen Mustern ist bereits seit mehreren Monaten im
>> CTAN verfügbar: language/hyphenation/gnhyph01.tex. Falls sich im Zuge
>> einer breiteren Anwendung noch Fehler oder Mängel herausstellen

>> sollten, ist mit entsprechenden Korrekturen zu rechnen, auch wenn
>> sich dadurch in einzelnen Fällen der Umbruch existierender Dokumente
>> ändern kann.> (Die Datei gnhyph01.tex wurde später in dehyphn.tex umbenannt.)
> Zumindest für die Reformmuster hat es nie eine Garantie der Umbruchtreue
> gegeben!  Schön, das einmal zu lesen.

Ah, vielen dank :)

(If anyone accuses us of breaking backward compatibility, I will point
them to this article :)

Mojca

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages