Stockholm 10 Jahre Linie 22 Teil 1

0 vue
Accéder directement au premier message non lu

Ernst

non lue,
16 mai 2010, 05:50:5816/05/2010
à Google Tram

Vor 10 Jahre wurde in Stockholm die Straßenbahnlinie 22 („Tvärbanan“) von als Querverbindung von Alvik nach Gullmarsplan eröffnet und später in das neue Siedlungsgebiet bis Sickla udde verlängert. Damals wurde eine neue Ära der Straßenbahn in Stockholm eingeleitet, da anläßlich der Umstellung von Links- auf Rechtsverkehr in Schweden am 3.Sept.1967 auch in Stockholm fast alle Straßenbahnlinien mit einem Schlag eingestellt wurden. Lediglich die kurze Linie 12 (Alvik – Nockeby) und die Linie 21 (Ropsten – Gashaga; Lidingöbahn) blieben erhalten, weil sie zur Gänze auf eigenem Gleiskörper verkehrten und dort die 1944 – 1946 gebauten Zweirichtungswagen der Typen A24 und B24 weiterverwendet werden konnten.

 

Anläßlich der 10-Jahres-Feier verkehrten am Sonntag, 2.Mai 2010, tagsüber auf der Linie 22 zwei Museumszüge nach folgendem Fahrplan:

Ab Alvik:                         10:02    10:12    12:12    12:22    14:02    14:12    15:52    16:02

Ab Sickla udde:              10:56    11:06    13:06    13:16    14:56    15:06    16:46    16:56

 

Gefahren wurde von Alvik nach Sickla udde mit dem Zug 335 – 521 gefolgt nach 10 min vom TW 342, in Richtung Alvik mit dem Zug 342 – 521 gefolgt nach 10 min vom TW 335.

An beiden Endstellen wurde der BW vom nachfolgenden TW übernommen, damit konnte trotz der stumpfen Endstellen ein Beiwagenbetrieb abgewickelt werden.

 

Die TW 335 und 342 (Type A12) wurden 1924 von MAN/ASEA gebaut, der Beiwagen 521 (Type B11) 1937 von ASEA („Tva rum och kök“)

 

Die gesamte Betriebsabwicklung erfolgte neben dem 10-min-Takt der Planzüge und funktionierte dank der hervorragenden Organisation pünktlich und problemlos. Dazu beigetragen hat auch die routinierte Fahrweise der Fahrer, sodass die Museumszüge rasch und zügig weiterkamen.

 

Fotos:  

10006:               335 – 521 bei der Haltestelle Trekanten

10014:               342 bei der Haltestelle Trekanten

10019:               342 und 409-415 in der Endstelle Sickla udde

10043:               342 – 521 verläßt die Endstelle Sickla udde über den doppelten Gleiswechsel

10047:               342 – 521 in Sickla

10057:               335 – 521 bei Arstaberg

10064:               342 bei Arstafältet

10070:               342 – 521 zwischen Linde und Valla torg. Die Felsen sind typisch für Stockholm und solche Szenen gab früher es auf vielen Außenstrecken.

 

Alle Fotos: © E.Plefka, 02.05.2010

 

 

 

 

 

 

 

k-SL Museum 342 (22) 10064.JPG
k-SL Museum 342 und 409 (22) 10019.JPG
k-SL Museum 342-521 (22) 10043.JPG
k-SL Museum 342-521 (22) 10047.JPG
k-SL Museum 335-521 (22) 10006.JPG
k-SL Museum 335-521 (22) 10057.JPG
k-SL Museum 342 (22) 10014.JPG
k-SL Museum 342-521 (22) 10070.JPG
Répondre à tous
Répondre à l'auteur
Transférer
0 nouveau message