Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

Was ist ein "Kätner" ???

663 views
Skip to first unread message

Sebastian Kukies

unread,
Jan 25, 1999, 3:00:00 AM1/25/99
to
In meiner Ahnenforschung bin ich auf den Beruf "Kätner" gestoßen. Was
für ein Beruf ist das ?? Vielen Dank !

Sebastian Kukies

robert rogner

unread,
Jan 25, 1999, 3:00:00 AM1/25/99
to

Sebastian Kukies wrote:

Ein Kätner oder Kotsasse ist der Eigentümer einer Kate, d.h. ein Bauer,
der nur ein kleines Haus besitzt und sich auf größeren Höfen als
Tagelöhner verdingt
robert rogner


Hermann Nobel

unread,
Jan 26, 1999, 3:00:00 AM1/26/99
to
Sebastian Kukies schrieb:

> In meiner Ahnenforschung bin ich auf den Beruf "Kätner" gestoßen. Was
> für ein Beruf ist das ?? Vielen Dank !
>
> Sebastian Kukies

Hallo Sebastian!
Verweise auf Haberkern/Wallach, Hilfswörterbuch für Historiker, 1987,
Teil 1, S.341. Danach (Eigen)kätner, Gärtner, Köter, Bauer u.a., der
nicht Anteil am alten Ackerland, den Gewannen hat, aber im Übrigen nur
Landwirtschaft betreibt, ohne gewerblichen Nebenberuf. K. erscheinen
erst
seit dem späteren MA; zuerst nur Siedler mit kleinem Besitz (Garten,
Kötterland) u. wenig Rechten. Allg gelangten sie teilweise zu
bedeutendem
Besitz und in den vollen Genuß der Rechte eines Markgenossen u. wurden
bei den Gemeinheitsteilungen den Bauern i.e.S. gleichgestellt. In
Nordwestdt., wo, bes. in Westf., die K. Besitzer der Kämpe sind, liegen
ihre Häuser, Hofkaten, Hütten Kotten, Kotworten, die heutzutage meist
eigentümliche Hofstellen, Katenstellen Köterhöfe, (Köttereien pp. sind,
stets vom Ackerland getrennt zwichen den Hofstellend er Erben o. für
sich
in eine Gruppe, o. auch in eigener, dorfähnlicher Siedlung (Köterdorf).
Näheres s. S. 341.
Gruß
H. Nobel (seit gestern subscribe!)

Joan Boyarzin

unread,
Apr 17, 2023, 5:46:23 PM4/17/23
to
On Tuesday, January 26, 1999 at 1:00:00 AM UTC-7, Hermann Nobel wrote:
> Sebastian Kukies wrote:
> > In my genealogy research, I came across the profession of "Kätner". What
> > for a profession is that ?? Thank you!
> >
> > Sebastian Kukies
> Hello Sebastian!
> References to Haberkern/Wallach, Auxiliary Dictionary for Historians, 1987,
> Part 1, p.341. Then (own)kätner, gardener, mutt, farmer and others, the
> not share in the old farmland that has gained, but by the way only
> Agriculture, without commercial secondary occupation. K. appear
> first
> since the later MA; at first only settlers with small possessions (garden,
> Kötterland) and few rights. In general, they partially reached
> significant
> Possession and in the full enjoyment of the rights of a fellow market and were
> in the division of community equal to the farmers i.e.S. In
> Nordwestdt., where, in the Westf., the K. The owners of the Kämpe are, lie
> their houses, farm cats, huts Kotten, feces, which nowadays mostly
> peculiar farms, Katen places Köterhöfe, (Köttereien pp. are,
> always separated from the arable land between the court he he heirs or for
> oneself
> in a group, or also in its own, village-like settlement (Köterdorf).
> More details see. S. 341.
> Greetings
> H. Nobel (subscribe since yesterday!)
Hi Herman,
Would you have more details on the Auxillary Dictionary for Historians? I'm unable to locate any information on it.
Your help is very appreciated.
Regards,
Joan
0 new messages