Google Groups no longer supports new Usenet posts or subscriptions. Historical content remains viewable.
Dismiss

landsknechtwelsch->de/en: Strampedemi! A la mi presente, al vostra signori!

859 views
Skip to first unread message

Klaas Baehre

unread,
Sep 1, 2001, 6:36:14 PM9/1/01
to
Dear all,

there is a German folk song I like pretty much. It is one of those half-
melancholic, half-brutal, nihilistic mercenaries songs from the early
16th century which became popular again in the late 19th century. The
lyrics goes like this:


Wir zogen in das Feld
da hätt mir alle Säckl ohn Geld

refrain:
Strampedemi! A la mi presente, al vostra signori!

Wir kamen für Siebentod
da hätt mir weder Wein noch Brot

Wir kamen für Friaul
da hätt mir allesamt gross Maul

Wir zogen vor Triest
da hätt mir allesamt die Pest

etc.


The German lines are corrupt (or better: pre-standardized), dialectal
German, obviously of South Western origin. But I cannot make anything
out of the chorus, and an internet search didn't resulted in anything
convincing. I just learnt it meant something like "To the arms!", or
"present arms!". These verses are "Landsknechtwelsch" - corrupted
Italian used as Lingua Franca in those early days of globalization. I
can guess what "al vostra signori" means, but I still don't get the
meaning exactly. Can anyone please advice?

Best,

Klaas


--
Jan Klaas Bähre
Hannover - Deutschland
http://end.at/klaas
PGP Key ID: 0x3F695C0D

Margaret Marks

unread,
Sep 2, 2001, 3:27:28 AM9/2/01
to
I don't claim this is Italian, but I think it should be all'arme - to arms,
or arme presente ...Present arms to your leader
But I can't find any other versions on the Web than the one you gave.

Margaret
"Klaas Baehre" <janPUN...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:MPG.15fb814ab...@news.t-online.de...

Tron Furu

unread,
Sep 2, 2001, 11:23:19 AM9/2/01
to

Klaas Baehre skrev i meldingen ...
>Dear all,
>
>refrain:
>Strampedemi!

Erinnert ja schrecklich an EN "stampede" (Panik unter Kühen...?), und dieses
ist vielleicht aus dem romanischen irgendwo entlehnt. Da würde das wohl
"vorwärst stürmen" oder so bedeutet, also den Befehl zum Angriff? Im
schlimmsten falle "sie reiten über mich" oder so....

A la mi presente, al vostra signori!

Keine Ahnung. Mit Messer an der Kehle: Ich stelle mich hier den Herrschaften
vor?

TF

Klaas Baehre

unread,
Sep 5, 2001, 10:26:01 AM9/5/01
to
Klaas Baehre <janPUN...@gmx.net> wrote:

> Dear all,

Hallo Margaret und Tron,

herzlichen Dank für Eure Antworten auf meine etwas schrullige Frage!

Viele Grüße,

Klaas

christine rougemont

unread,
Sep 27, 2020, 5:21:49 PM9/27/20
to
strampediemi
es scheint mir ziemlich nahe zu sein, aber im Mittelalter haben wir den Begriff „Stipendium“ verwendet, um eine Zahlung zu bezeichnen, die wir als Soldat oder Vasall erhalten haben. Es kommt aus der lateinischen Sprache: "stipendiari"

Evertjan.

unread,
Sep 28, 2020, 6:14:57 AM9/28/20
to
christine rougemont <chrisro...@gmail.com> wrote on 27 Sep 2020 in
sci.lang.translation:

> strampediemi

-demi, not -diemi

> es scheint mir ziemlich nahe zu sein, aber im Mittelalter haben wir den
> Begriff „Stipendium“ verwendet, um eine Zahlung zu bezeichnen, die
> wir als Soldat oder Vasall erhalten haben. Es kommt aus der lateinischen
> Sprache: "stipendiari"

You are responding on Usenet on a posting of 5 sep. 2001 16:26:01.

Without quoting relevant part, this is not very useful, Mrs Redhill.

==========

Die Schlussstrophe dieses Lieds lautet:

Wir kamen vor Friaul,
Da hätt wir allesamt groß Maul,
Strampedemi,
A la mi presente al vostra Signori.

Marlies Janz schreibt dazu:

„Die Großmäuligkeit, von der hier die Rede ist, realisiert sich im Nonsens,
denn ´Strampedemi´ ist bedeutungslos, und die italienisch klingende Zeile,
die ungefähr ´Präsentieren Sie mich Ihren Herren´ bedeuten könnte, ist
gleichfalls primär ein linguistischer Schabernack.“

<https://d-nb.info/1013718461/34>


--
Evertjan.
The Netherlands.
(Please change the x'es to dots in my emailaddress)
0 new messages