Präventiver Hausarrest gefährde unseren Rechtsstaat

9 views
Skip to first unread message

news....@gmail.com

unread,
Dec 27, 2020, 4:20:49 PM12/27/20
to

Dringend, die Fichen-Affäre ist zurück

Liebe Mobilfunkbetroffene

Bundesbern will mit dem sogenannten Anti-Terror-Gesetz unser Rechtssystem empfindlich umbauen, obwohl rund 60 Schweizer Rechts-ProfessorIinnen den Bundesrat öffentlich und eindringlich davor warnten.

Wehret den Anfängen! Tatsächlicher Terror lässt sich auch mit den geltenden Gesetzen effizient bekämpfen. Wir brauchen keinen erneuten Ausbau des Spitzelapparates. Zu was das führt, wissen wir aus der Fichen-Affäre der 1990er Jahre und sollten daraus gelernt haben.

Auch wir Mobilfunkkritiker sind direkt davon betroffen, den auf blossen Verdacht hin (z.B. durch Denunziation), dürfen uns die Behörden systematisch überwachen und Kritiker an einer Bundesaufgabe wie dem Mobilfunk, ohne rechtstaatliches Verfahren bis zu 9 Monate arrestiert werden. Im schlimmsten Fall könnten jegliche politische Aktivitäten von Mobilfunkkritikern als staatsfeindlich erklärt und somit verboten werden.

Es müssen bis 10. Januar 2021 unbedingt die erforderlichen Unterschriften für ein Referendum gegen dieses Willkürgesetz zusammenkommen. Bitte füllen sie noch heute die angehängte Sammelliste aus und schicken sie diese umgehend ab.


Weitere Informationen sind hier zu finden:

https://www.blick.ch/politik/praeventiver-hausarrest-gefaehrde-unseren-rechtsstaat-professoren-warnen-vor-terrorgesetz-id16109149.html

https://www.gigaherz.ch/5g-die-fichenaffaere-ist-zurueck/

https://www.youtube.com/watch?v=Z99-BknOy9o

https://terror-nein.ch

https://wecollect.ch/media/Unterschriftbogen-Willkuerparagraph-5er-DE.pdf

 

Freundliche Grüsse
Dachverband Elektrosmog Schweiz und Liechtenstein
Martin Zahnd, Vorstandsmitglied 

Statistics image

Virenfrei. www.avg.com
fdv_dewillkuerparagraph_a4_.pdf
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages