Inkassounwesen

24 views
Skip to first unread message

Thomas Homilius

unread,
Jul 26, 2022, 12:37:56 PMJul 26
to

Thomas Homilius

unread,
Aug 2, 2022, 6:01:55 PMAug 2
to
From: Thomas Homilius <thomas....@gmail.com>
Message-ID: <aa563af0-adda-1e9a...@gmail.com>
Date: Tue, 2 Aug 2022 23:44:45 +0200
To: ink...@rbs-kipke.de
Subject: Ihre Zeichen: BID016897486X285704376 und BID016897480X285704232

Werter Herr Rechtsanwalt Sebastian Kipke,

Ihre beiden Zahlungsaufforderungen mit Datum 29 Juli 2022 habe ich erhalten.

Die Forderung Ihres "Mandanten" werden von mir dem Grunde nach bestritten. Herr RA Kipke, Sie konnten auch bisher keine Vollmacht Ihres Auftraggebers vorlegen. Meiner Bitte mir mitzuteilen, bei welchem Konto ein Bankeinzug versucht wurde, sind Sie auch nicht nachgekommen.

Sie drohen bei Nichtzahlung bis zum 11 August 2022 mit einem "Gerichtsverfahren".

So Typen, wie Sie einer sind, werden wahrscheinlich erst versuchen, Ihre Forderungen mit einem amtsgerichtlichen Mahnbescheid durchzusetzen, in der Hoffnung, ich vergesse zu widersprechen. Sollten Sie das tun, dann werde ich dagegen WIDERSPRUCH einlegen und gleichzeitig die Durchfuehrung des streitigen Verfahrens beantragen.

Wollen Sie Ihre Forderung weiterhin durchsetzen, so koennen Sie gleich Klage einreichen. Und hoeren Sie auf mit Ihrer Gebuehrenschinderei, davon profitieren nur Sie als Rechtsanwalt!

--
E-Mail: Thomas....@gmail.com | PGP-Key: 0xA5AD0637441E286F
https://www1.xup.in/exec/ximg.php?fid=15928715

Thomas Homilius

unread,
Aug 3, 2022, 1:57:17 PMAug 3
to
Date: Wed, 3 Aug 2022 08:02:53 +0200
Message-ID: <1659506573.96...@otrs.mailservicecentral.net>
From: Inkasso <ink...@rbs-kipke.de>
To: Thomas Homilius <thomas....@gmail.com>
Subject: Re: [Ticket#2022071629014867] Ihre Zeichen: BID016897486X285704376 und BID016897480X285704232

Sehr geehrter Herr Homilius,,

aufgrund der vorliegenden Informationen geht meine Mandantin vom Bestand einer Forderung aus.


Am 22.06.2022 um 01:11 Uhr wurde auf der Internetseite fremdgehen69.com ein Vertrag über den Zugang zu kostenpflichtigen Unterhaltungsangeboten im Internet geschlossen.

Bei der Auswahl des kostenpflichtigen Leistungspaketes wurde eine Mitgliedschaft mit monatlich wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen (Abonnement) für 39,90 Euro beantragt. Dabei wurde der Verpflichtung zur regelmäßig wiederkehrenden Zahlung zugestimmt.

Zu diesem Zweck wurden nach einer gesonderten Belehrung die Kontodaten zur Zahlungsabwicklung abgefragt. Während des Anmeldevorgangs war jederzeit erkennbar, dass die Bestellung verbindlich ist. Über den Lastschriftauftrag wurde eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Über die angegebene E-Mail-Adresse erfolgte eine Autorisierung des Lastschriftverfahrens. Erst nach Erteilung einer Einzugsermächtigung wurde der Zugang freigeschaltet. Die Forderung resultiert aus einem gültigen Vertrag und ist daher zu begleichen.

Über die angegebene E-Mail-Adresse erfolgte eine Autorisierung des Lastschriftverfahrens. Erst nach Erteilung einer Einzugsermächtigung wurde der Zugang freigeschaltet. Die Forderung resultiert aus einem gültigen Vertrag und ist daher zu begleichen.

Bei Vertragsschluss und zur Zahlungsabwicklung wurden folgende Daten angegeben:

Account Holder: Thomas Homilius
Account Number: xxxxxxx078
Bank Identifier: 51250000
Bank Name:
BIC: HELADEF1TSK
Generated Data: ABI
IBAN: DE6251250000xxxxxxx078
Amount: 39.90
Currency: EUR
First Name: Thomas
Last Name: Homilius
Street/No.: Heusteig 1
ZIP: 09114
City: Chemnitz
Address Country: Germany
Phone Number:
Email: elmaz...@gmail.com
Domain: fremdgehen69.com

Aus den genannten Gründen sehe ich einer Zahlung des ausstehenden Betrages binnen 7 Tagen nach Erhalt dieses Schreibens auf das folgende Konto entgegen.

RA Sebastian Kipke
IBAN DE74 2001 0020 0960 7832 07
BIC PBNKDEFFXXX
Postbank Hamburg
Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Kipke
Rechtsanwalt
i.A. Hoffmann

Thomas Homilius

unread,
Sep 13, 2022, 4:55:42 PMSep 13
to
From: Thomas Homilius <thomas....@gmail.com>
Message-ID: <a8cab53e-8931-7c5d...@gmail.com>
Date: Tue, 13 Sep 2022 22:40:46 +0200
To: w...@bid-coburg.de
Subject: Ihr Zeichen: 51568881A, kostenpflichtiger GMX ProMail- Vertrag

Mein Name ist Thomas Homilius, geboren am 19 September 1972 in 'Karl-Marx-Stadt jetzt Chemnitz'.

Ihr Schreiben mit Datum 05 September 2022 habe ich erhalten:
<https://www.xup.in/dl,14533385/2022-09-05_BID_11-GMX_4052EUR.pdf/>
<http://xup.in/dl,14533385>

Ich fordere von Ihnen die schriftliche Vorlage der Vollmacht von der 1&1 Mail & Media GmbH, die Sie zum Inkasso gegen mich bevollmaechtigt.

Ihre Forderung wird von mir dem Grunde nach bestritten. Ich habe keinen kostenpflichtigen GMX ProMail-Vertrag abgeschlossen. Gegen Ihren gerichtlichen Mahnbescheid werde ich WIDERSPRUCH einlegen und gleichzeitig die Durchfuehrung des streitigen Verfahrens beantragen. Sollten Sie an Ihrer Forderung festhalten, sollten Sie ohne vorherigen Mahnbescheid Ihre Klage gegen mich einreichen und keine weitere Gebuehrenschinderei betreiben.

Thomas Homilius

Thomas Homilius

unread,
Sep 22, 2022, 8:42:08 AMSep 22
to
From: Thomas Homilius <thomas....@gmail.com>
Message-ID: <eafb63ea-7b36-a230...@gmail.com>
Date: Thu, 22 Sep 2022 14:36:40 +0200
Subject: Re: BID versucht Forderung mit SCHUFA-Eintraegen zu erpressen
To: doku...@schufa.de, w...@bid-coburg.de, in...@1und1.de

Mein Name ist Thomas Homilius, geboren am 19 September 1972 in 'Karl-Marx-Stadt jetzt Chemnitz'.

Das Schreiben der BID mit Datum 20 September 2022 mit der Vollmacht von 1&1 ist bei mir eingegangen.
<https://www.xup.in/dl,63481122/2022-09-20_BID_Vollmacht-von-11.pdf/>
<http://xup.in/dl,63481122>

Vielleicht wissen Sie es noch nicht, aber ich stehe mit meinem Namen und mit meiner Wohnanschrift im deutschen Telefonbuch, gedruckt und online:
<https://www.dastelefonbuch.de/Personen/Thomas--Homilius>

Fuer die BID und ihren Auftraggeber, die 1&1 Mail & Media GmbH, verweise ich nochmals auf mein Schreiben an die BID vom 13 September 2022:
Betreff: Ihr Zeichen: 51568881A, kostenpflichtiger GMX ProMail- Vertrag
Von: Thomas Homilius <thomas....@gmail.com>
Datum: 2022-09-13, 22:40
An: w...@bid-coburg.de

Die Forderung wird schon dem Grunde nach von mir bestritten, ich habe keinen kostenpflichtigen GMX ProMail-Vertrag abgeschlossen. Gegen Ihren gerichtlichen Mahnbescheid werde ich WIDERSPRUCH einlegen und die Durchfuehrung des streitigen Verfahrens beantragen. Und hoeren Sie auf mit Ihrer Gebuehrenschinderei durch immer mehr Mahnschreiben. Halten Sie an Ihrer Forderung fest, so sollten Sie ohne gerichtlichen Mahnbescheid Klage gegen mich einreichen. Vergessen Sie auch nicht, das Geburtsdatum des Schuldners in Ihrer Klageschrift einzutragen.

An die SCHUFA stelle ich weiterhin die Forderung, dass sie fuer diese bestrittene Forderung keinen negativen Schufa-Eintrag aufnimmt.

Thomas Homilius aus Chemnitz
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages