Spybot und Ad-Aware installiert

69 views
Skip to first unread message

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 7, 2008, 5:04:38 PM8/7/08
to
Hallo guten Abend,

ich habe Spybot 1.5.2 und Ad-Aware 2008 Free deutsch 7.1.0.10
installiert.

Wenn ich Spybot aufrufe, kommt eine Warnung:

"Spybot-Search Destroy hat folgende installierten Produkte erkannt.
Diese könnten Inkompabilitäten verursachen, wählen sie Ja um unsere
Webseite mit weiteren Informationen zu besuchen, ignorieren um
diese Warnung wieder anzuzeigen, oder einfach abbrechen.
LavaSoftAdAware -yes -cancel - ignore."

Wenn ich yes wähle, kommt was auf englisch:
If you have the AdAware option to scan inside archives enabled, AdAware may find files in the Spybot-S&D folder. Spybot-S&D does not
contain any spyware, but it creates backups of everything you fix (until you remove those backups from the Recovery list), and
AdAware complains about these backups. You can safely ignore these backups found by AdAware.

Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das
ignorieren, ist das richtig?
Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt?

Viele Grüße
Hella
--
BS WIN XP Prof, SP2 mit allen Patches


Michael H. Fischer

unread,
Aug 7, 2008, 5:22:07 PM8/7/08
to
Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008

> Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das
> ignorieren, ist das richtig?
> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt

Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.

Michael H. Fischer
--
Freeware und Antworten rund um W2K/XP/Vista: http://www.derfisch.de/
Windows Tuning Mythen: http://www.derfisch.de/Tuning-Mythen.html

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 8, 2008, 5:49:52 AM8/8/08
to
"Michael H. Fischer" <M.H.F...@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag:

> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008
>
>> Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das
>> ignorieren, ist das richtig?
>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt
>
> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>
Ich habe das Ad-Aware erst jetzt installiert, weil ich immer wieder
gelesen habe, dass die beiden Programme unterschiedliche Schwerpunkte
beim Scannen haben. Ich hatte das so verstanden, dass das, was Spybot
S&D nicht findet, dann von Ad-Aware gefunden wird. Ich wollte das im
Wechsel laufen lassen.

Wie Du schreibst, macht das keinen Sinn. Dann werde ich Ad-Aware
wieder deinstallieren.

Vielen Dank und schönes Wochenende wünscht

Hella

Rainer Ullrich

unread,
Aug 8, 2008, 6:06:33 AM8/8/08
to
Hella Wiedenmann wrote:
> "Michael H. Fischer" <M.H.F...@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag:
>> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008
>>
>>> Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das
>>> ignorieren, ist das richtig?
>>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt

Installiere Spybot 1.6, da sollte dieser Bug behoben sein


>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>
> Ich habe das Ad-Aware erst jetzt installiert, weil ich immer wieder
> gelesen habe, dass die beiden Programme unterschiedliche Schwerpunkte
> beim Scannen haben. Ich hatte das so verstanden, dass das, was Spybot
> S&D nicht findet, dann von Ad-Aware gefunden wird. Ich wollte das im
> Wechsel laufen lassen.

Würde ich auch weiterhin so machen. Oft findet Ad-Aware was, was Spybot
nicht findet und umgedreht. Solange Du sie nicht resistent im Speicher
hast, sondern nur manuell auf Deinen Wunsch aufrufst, sehe ich kein Problem.

Happy computing!
R@iner

--
Was ist ToFu .......................... http://de.wikipedia.org/wiki/TOFU
SP3 mit wenigen Klicks integrieren .... http://www.rainerullrich.de/sp3
Habe ich das richtige SP3? ............ http://www.rainerullrich.de/xp
Unnötige Files vom PC löschen ......... http://www.rainerullrich.de/cp

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 8, 2008, 12:30:08 PM8/8/08
to
"Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
> Hella Wiedenmann wrote:
>> "Michael H. Fischer" <M.H.F...@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag:
>>> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008
>>>
Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Hilfe.

>>>> Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das
>>>> ignorieren, ist das richtig?
>>>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt
>
> Installiere Spybot 1.6, da sollte dieser Bug behoben sein
>

Vorab, als ich es heute nochmal anklickte, kam weder beim Lenovo
noch beim Amilo die Warnmeldung, obwohl ich gar nichts verändert
hatte.

Auf dem Amilo hatte ich bereits Spybot 1.6.0.30 installiert gehabt.
Da kam die Meldung aber trotzdem. Ich habe diese Version aber wieder
deinstalliert, weil während dem gesamten Scan die CPU auf 100% lief
und der Lüfter nicht mehr aufhörte zu laufen und so laut war, dass
ich dachte, jetzt fliegt mir das Ding gleich um die Ohren. Nachdem
ich die Version 1.5.2.20 wieder installiert hatte, merkte ich aber,
dass das auch nicht viel besser war. Ist mir nur nie aufgefallen,
weil ich bei der Prüfung nie dabei sitzen blieb.

>>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
>>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>>
>> Ich habe das Ad-Aware erst jetzt installiert, weil ich immer wieder
>> gelesen habe, dass die beiden Programme unterschiedliche Schwerpunkte
>> beim Scannen haben. Ich hatte das so verstanden, dass das, was Spybot
>> S&D nicht findet, dann von Ad-Aware gefunden wird. Ich wollte das im
>> Wechsel laufen lassen.
>
> Würde ich auch weiterhin so machen. Oft findet Ad-Aware was, was Spybot
> nicht findet und umgedreht. Solange Du sie nicht resistent im Speicher
> hast, sondern nur manuell auf Deinen Wunsch aufrufst, sehe ich kein Problem.
>

Ja, das stimmt, Spybot brachte grünen Haken und Gratulation und
Ad-Aware brachte 4 fragwürdige Objekte. Es waren glaube ich Tracking
Cockies und MRU - mittlerer Tai der Infekte 2.00 so ähnlich habe ich
es noch im Kopf. Was das bedeutet weiss ich nicht. Habe auf entfernen
gedrückt.

Bei Ad-Aware der FreeVersion gibt es ausser der deutschen
Bedienerfläche nicht viel Möglichkeiten da was einzustellen. Man
kann nur manuell scannen. Ich habe die Einstellungen eigentlich
so belassen, wie es installiert wurde. Bei Spybot habe ich auch
die Freeware, das mache ich auch manuell, wobei der Tea-Timer und
SD-Helper sowieso ohne Haken ist, also nicht aktiv. Bei Priorität
der Überprüfung steht der Punkt auf "normal". Hat das vielleicht was
mit der hohen CPU-Last zu tun? Obwohl beim Lenovo ist die Last lange
nicht so hoch.

Ich werde das jetzt nochmal beobachten, ob die Meldung nochmal kommt.

Viele Grüße und ein erholsames Wochenende
wünscht

Hella


Vladi Segal

unread,
Aug 8, 2008, 12:51:23 PM8/8/08
to
In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:

>
> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>

Deinstalliere auch beide. Die sind nutzlos und tragen nur der
Scheinsicherheit viel bei. Beim Spybot kann man mindestens Tea Timer nicht
mitinstallieren, AdAware dagegen verschreibt sich im Autostart und startet
den eigenen Dienst, was schon die Sicherheit des Systems reduziert.

--
cu

Vladi
___________________________________________________________
Bitte nur im NG antworten. Die E-Mails werden nie gelesen

Stefan Kanthak

unread,
Aug 8, 2008, 12:05:29 PM8/8/08
to
"Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:

> Hallo guten Abend,
>
> ich habe Spybot 1.5.2 und Ad-Aware 2008 Free deutsch 7.1.0.10
> installiert.

Wozu sollen die gut sein?
Welche Bedrohung sollen sie abwehren?

> BS WIN XP Prof, SP2 mit allen Patches

Unter der Annahme, dass Du unter einer Kennung arbeitest, die NICHT
ueber administrative Rechte verfuegt, sprich in der Gruppe
"Normalbenutzer" resp. "eingeschraenkte Benutzer" ist, und Deine
Festplatten mit NTFS formatiert sind: vergiss diese sog. Schutzprogramme,
schalte die "Richtlinien fuer Softwareeinschraenkung" ein. Fuehre

Start->Programme->Verwaltung->Lokale Sicherheitsrichtlinie

als Administrator aus. Selektiere links die "Richtlinien fuer
Softwareeinschraenkung" und dann im Menue "Aktion" den Punkt "Regeln
erstellen" (oder aehnlich, diesen Punkt gibt's nur beim ersten Mal, im
rechten Fenster steht ein Hinweis dazu).

Danach doppelklickst Du rechts auf "Designierte Dateitypen" und loeschst
dort .LNK aus der Liste, und nach Doppelklick auf "Erzwingen" stellst
Du "Alle Softwaredateien" sowie "Alle Benutzer ausser den lokalen
Administratoren" ein.

Was bewirkt das Ganze: Windows fuehrt nur noch "Programme" aus, die
unterhalb von %SystemRoot% (das ist das Windows-Verzeichnis) und
%ProgramFiles% (das ist das Programme-Verzeichnis) stehen; dort haben
nur "Administratoren" (und leider auch "Hauptbenutzer") Schreibzugriff,
nicht jedoch die "Normalbenutzer".
Damit koennen Schaedlinge, die Du Dir unter Deiner Benutzerkennung auf
Deinen Rechner holst, nicht mehr ausgefuehrt werden.

"Vorbeugen ist besser als heilen"!

Stefan
[
--
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


Stefan Kanthak

unread,
Aug 8, 2008, 3:21:18 PM8/8/08
to
"Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb:

[ Einschalten SAFER ]

Und den wichtigsten Schritt lies ich aus:

Unterhalb der "Richtlinien fuer Softwareeinschraenkung" oeffnest Du den
Ordner "Sicherheitsebenen", doppelklickst auf "Nicht erlaubt" und dort
auf [ Als Standard ], dann [ OK ] und schliesst zum Abschluss "Lokale
Sicherheitseinstellungen".

Zum Test (unter Deiner Benutzerkennung) lege Dir eine beliebige .EXE
auf den Desktop und doppelklicke diese: die Fehlermeldung ist eindeutig.

mfg

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 8, 2008, 4:58:22 PM8/8/08
to
"Vladi Segal" <vladi_...@freenet.de> schrieb im Newsbeitrag:

> In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:
>>
Hallo Vladi,

>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>
>
> Deinstalliere auch beide. Die sind nutzlos und tragen nur der
> Scheinsicherheit viel bei. Beim Spybot kann man mindestens Tea Timer nicht
> mitinstallieren, AdAware dagegen verschreibt sich im Autostart und startet
> den eigenen Dienst, was schon die Sicherheit des Systems reduziert.

Michael und Rainer kennen sich auch aus. Und weder Michael noch
Rainer haben geschrieben, dass beide nutzlos sind.

Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
System mit den Programmen zu prüfen?

AdAware steht nicht im Autostart aber in Dienste als "Lavasoft Ad-Aware
Service - automatisch." Ich nehme an, das wird für die Updates benötigt?
Hilft es, den Dienst auf manuell zu stellen, da neue Updates ja nicht
automatisch kommen, sondern die rufe ich manuell ab?

Den Tea-Timer in Spybot benütze ich nicht. Die Programme laufen
nicht permanent im Hintergrund, sondern werden ca. 14-tägig manuell
aufgerufen.

Viele Grüße
Hella


Hella Wiedenmann

unread,
Aug 8, 2008, 5:04:13 PM8/8/08
to
"Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb im Newsbeitrag

> "Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb:
>
Hallo Stefan,

> [ Einschalten SAFER ]
>
> Und den wichtigsten Schritt lies ich aus:
>
> Unterhalb der "Richtlinien fuer Softwareeinschraenkung" oeffnest Du den
> Ordner "Sicherheitsebenen", doppelklickst auf "Nicht erlaubt" und dort
> auf [ Als Standard ], dann [ OK ] und schliesst zum Abschluss "Lokale
> Sicherheitseinstellungen".
>
> Zum Test (unter Deiner Benutzerkennung) lege Dir eine beliebige .EXE
> auf den Desktop und doppelklicke diese: die Fehlermeldung ist eindeutig.
>

Vielen Dank für Deinen Tipp. Aber leider ist mir das zu
kompliziert, ich kenne mich da zu wenig aus. Von den Richtlinien
lasse ich lieber die Finger. Wenn ich da was falsch mache, kann ich
mehr versauen als ich gut mache.

Viele Grüße
Hella


Stefan Kanthak

unread,
Aug 9, 2008, 8:12:33 AM8/9/08
to
"Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:

> "Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Stefan,

[ Einschalten SAFER ]

> Vielen Dank für Deinen Tipp. Aber leider ist mir das zu
> kompliziert, ich kenne mich da zu wenig aus. Von den Richtlinien
> lasse ich lieber die Finger. Wenn ich da was falsch mache, kann ich
> mehr versauen als ich gut mache.

Was ist daran kompliziert, resp. komplizierter als Dein Rumeiern mit
AdAware, Spybot und moeglicherweise weiteren dubiosen Toolz?!

Du installierst Dir zudem MEHR Software, und damit auch mehr Fehler
und mehr Angriffsflaeche. Nutze stattdessen konsequent die vom
Betruebssystem selbst bereitgestellten Werkzeuge und Mittel! Und erst
wenn die Dir gegen eine Bedrohung nicht mehr helfen, dann siehst Du
Dich nach weiteren Mitteln (nicht notwendigerweise Software) um.

Stefan Kanthak

unread,
Aug 9, 2008, 8:13:19 AM8/9/08
to
"Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:

> "Vladi Segal" <vladi_...@freenet.de> schrieb im Newsbeitrag:
>> In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:
>>>
> Hallo Vladi,
>
>>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
>>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>>
>>
>> Deinstalliere auch beide. Die sind nutzlos und tragen nur der
>> Scheinsicherheit viel bei. Beim Spybot kann man mindestens Tea Timer nicht
>> mitinstallieren, AdAware dagegen verschreibt sich im Autostart und startet
>> den eigenen Dienst, was schon die Sicherheit des Systems reduziert.
>
> Michael und Rainer kennen sich auch aus. Und weder Michael noch
> Rainer haben geschrieben, dass beide nutzlos sind.

Sind sie aber! Sie schuetzen Dich nicht, sondern stellen maximal
den Schadensfall fest. Den aber kannst Du verhindern.

> Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
> das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
> System mit den Programmen zu prüfen?

Weil die Idioten, die das empfehlen, Idioten sind, die diese Empfehlung
fuer andere Leute, die sie natuerlich ebenfalls fuer genau solche
Idioten halten, wie sie es sind, geben?

Vorbeugen ist besser als heilen!

Sichere Dein System (GRUENDLICH), stell Deinen Browser richtig ein, und
halte den Klickfinger still.

> AdAware steht nicht im Autostart aber in Dienste als "Lavasoft Ad-Aware
> Service - automatisch." Ich nehme an, das wird für die Updates benötigt?
> Hilft es, den Dienst auf manuell zu stellen, da neue Updates ja nicht
> automatisch kommen, sondern die rufe ich manuell ab?
>
> Den Tea-Timer in Spybot benütze ich nicht. Die Programme laufen
> nicht permanent im Hintergrund, sondern werden ca. 14-tägig manuell
> aufgerufen.

Wozu?
Gegen welche KONKRETE Bedrohung sollen sie Dich schuetzen?

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 9, 2008, 9:07:55 AM8/9/08
to
"Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb im Newsbeitrag:
> "Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:

Hallo Stefan,

danke für Deine Erklärungen im Thread von 14.12 und 14.13 Uhr.

>> Michael und Rainer kennen sich auch aus. Und weder Michael noch
>> Rainer haben geschrieben, dass beide nutzlos sind.
>
> Sind sie aber! Sie schuetzen Dich nicht, sondern stellen maximal
> den Schadensfall fest. Den aber kannst Du verhindern.
>
>> Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
>> das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
>> System mit den Programmen zu prüfen?
>
> Weil die Idioten, die das empfehlen, Idioten sind, die diese Empfehlung
> fuer andere Leute, die sie natuerlich ebenfalls fuer genau solche
> Idioten halten, wie sie es sind, geben?
>
> Vorbeugen ist besser als heilen!
>
> Sichere Dein System (GRUENDLICH), stell Deinen Browser richtig ein, und
> halte den Klickfinger still.
>

Mit Klicken bin ich sowieso ganz vorsichtig. Surfen tu ich mit
FF. oder Opera. IE ist nur für Updates.

>> Den Tea-Timer in Spybot benütze ich nicht. Die Programme laufen
>> nicht permanent im Hintergrund, sondern werden ca. 14-tägig manuell
>> aufgerufen.
>
> Wozu?
> Gegen welche KONKRETE Bedrohung sollen sie Dich schuetzen?
>

Na, für das was ich dachte, dass sie da sind. Gegen ungebetene
Werbefenster und wenn je was da ist, dann gleich wieder wegmachen.

Ich werde mir Deine Ausführungen zu Herzen nehmen.

Viele Grüße Hella

Stefan Kanthak

unread,
Aug 9, 2008, 9:19:13 AM8/9/08
to
"Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:

> "Stefan Kanthak" <postmaster@[127.0.0.1]> schrieb im Newsbeitrag:
>> "Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:
>
> Hallo Stefan,
>
> danke für Deine Erklärungen im Thread von 14.12 und 14.13 Uhr.

Keine Ticktack.

> Mit Klicken bin ich sowieso ganz vorsichtig. Surfen tu ich mit
> FF. oder Opera. IE ist nur für Updates.
>
>>> Den Tea-Timer in Spybot benütze ich nicht. Die Programme laufen
>>> nicht permanent im Hintergrund, sondern werden ca. 14-tägig manuell
>>> aufgerufen.
>>
>> Wozu?
>> Gegen welche KONKRETE Bedrohung sollen sie Dich schuetzen?
>>
> Na, für das was ich dachte, dass sie da sind.

Und was denkst Du?

> Gegen ungebetene Werbefenster

Nein, genau dafuer nicht! Dagegen haben sowohl Firefox als auch Opera
(und ebenso der IE) einen PopUp-Blocker!

> und wenn je was da ist, dann gleich wieder wegmachen.

Definiere: "was".
Wenn Du Cookies meinen solltest: die sind nicht per se boese!
Alle Deine 3 Browser erlauben Dir einzustellen, welche Du wielange
annehmen willst.

Nochmals: wieso erst HINTERHER aufraeumen, wenn Du schon VORHER fuer
Ordnung sorgen kannst?

> Ich werde mir Deine Ausführungen zu Herzen nehmen.

Deshalb schreibe^Wpredige ich ja.

Rainer Ullrich

unread,
Aug 9, 2008, 11:27:01 AM8/9/08
to
Hello again,

Hella Wiedenmann wrote:
> "Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
>> Hella Wiedenmann wrote:
>>> "Michael H. Fischer" <M.H.F...@gmail.com> schrieb im Newsbeitrag:
>>>> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008

>>>>> Ich kann kein englisch, aber soweit ich das verstehe, kann ich das


>>>>> ignorieren, ist das richtig?
>>>>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt
>> Installiere Spybot 1.6, da sollte dieser Bug behoben sein
>>
> Vorab, als ich es heute nochmal anklickte, kam weder beim Lenovo
> noch beim Amilo die Warnmeldung, obwohl ich gar nichts verändert
> hatte.

so ganz klar ist es mir auch nicht, wann das Fenster auftaucht und wann
nicht. Früher, und auch mit der aktuellen Version, ist es wohl so, daß
das Warnfenster nur einmalig kommt und das war es dann.


> Auf dem Amilo hatte ich bereits Spybot 1.6.0.30 installiert gehabt.
> Da kam die Meldung aber trotzdem. Ich habe diese Version aber wieder
> deinstalliert, weil während dem gesamten Scan die CPU auf 100% lief
> und der Lüfter nicht mehr aufhörte zu laufen und so laut war, dass
> ich dachte, jetzt fliegt mir das Ding gleich um die Ohren. Nachdem
> ich die Version 1.5.2.20 wieder installiert hatte, merkte ich aber,
> dass das auch nicht viel besser war. Ist mir nur nie aufgefallen,
> weil ich bei der Prüfung nie dabei sitzen blieb.

Also daß der Lüfter läuft und die CPU 100% anzeigt ist beides kein
Fehler. Eine Überprüfung des Systems ist viel Lesezugriff auf die
Festplatte und außerdem muß durch das Programm jede Datei überprüft
werden, Das macht natürlich im weitesten Sinne die CPU. Wenn beides
fleißig arbeitet wird Wärme erzeugt, mehr Wärme, als wenn der Rechner
nur so vor sich hinläuft. Und je nach Zustand und Beschaffenheit des
Systems wird zur Kühlung halt der Lüfter dazu eingeschalten oder die
Drehzahl erhöht. Das ist alles völlig normal.


>>>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei
>>>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>>>
>>> Ich habe das Ad-Aware erst jetzt installiert, weil ich immer wieder
>>> gelesen habe, dass die beiden Programme unterschiedliche Schwerpunkte
>>> beim Scannen haben. Ich hatte das so verstanden, dass das, was Spybot
>>> S&D nicht findet, dann von Ad-Aware gefunden wird. Ich wollte das im
>>> Wechsel laufen lassen.
>> Würde ich auch weiterhin so machen. Oft findet Ad-Aware was, was Spybot
>> nicht findet und umgedreht. Solange Du sie nicht resistent im Speicher
>> hast, sondern nur manuell auf Deinen Wunsch aufrufst, sehe ich kein Problem.
>>
> Ja, das stimmt, Spybot brachte grünen Haken und Gratulation und
> Ad-Aware brachte 4 fragwürdige Objekte. Es waren glaube ich Tracking
> Cockies und MRU - mittlerer Tai der Infekte 2.00 so ähnlich habe ich
> es noch im Kopf. Was das bedeutet weiss ich nicht. Habe auf entfernen
> gedrückt.

Laß vorher ClearProg laufen, dann kommt keine Warnung mehr. Und die
MRUs sind gewiß nicht als kritisch eingestuft gewesen.


> Bei Ad-Aware der FreeVersion gibt es ausser der deutschen
> Bedienerfläche nicht viel Möglichkeiten da was einzustellen. Man
> kann nur manuell scannen. Ich habe die Einstellungen eigentlich
> so belassen, wie es installiert wurde.

Was willste auch groß einstellen. Wichtig ist, daß er Dir eben auf
Deinen Befehl hin die ganze Platte durchsucht. Punkt.


> Bei Spybot habe ich auch
> die Freeware, das mache ich auch manuell, wobei der Tea-Timer und
> SD-Helper sowieso ohne Haken ist, also nicht aktiv.

So soll es auch sein.


> Bei Priorität der Überprüfung steht der Punkt auf "normal".

Ja, auch ok. Wenn Du die auf "Höher" stellst, dann kannste am System
nebenher nichts mehr arbeiten. Laß es besser so.


> Hat das vielleicht was mit der hohen CPU-Last zu tun?

Nein. Erklärung siehe oben.


> Obwohl beim Lenovo ist die Last lange nicht so hoch.

Das Ding ist neu, hat viel mehr CPU-Power und die ganze "Belüftungseinheit"
ist noch sauber.

Rainer Ullrich

unread,
Aug 9, 2008, 11:34:49 AM8/9/08
to
Hallo Stefan,

Stefan Kanthak wrote:
> "Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:
>> "Vladi Segal" <vladi_...@freenet.de> schrieb im Newsbeitrag:
>>> In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:

>>>> Deinstalliere eines der Programme. Es macht keinen Sinn, mit zwei


>>>> Kanonen auf denselben Spatzen zu schiessen.
>>>>
>>> Deinstalliere auch beide. Die sind nutzlos und tragen nur der
>>> Scheinsicherheit viel bei. Beim Spybot kann man mindestens Tea Timer nicht
>>> mitinstallieren, AdAware dagegen verschreibt sich im Autostart und startet
>>> den eigenen Dienst, was schon die Sicherheit des Systems reduziert.
>> Michael und Rainer kennen sich auch aus. Und weder Michael noch
>> Rainer haben geschrieben, dass beide nutzlos sind.
>
> Sind sie aber!

Nö!


> Sie schuetzen Dich nicht, sondern stellen maximal
> den Schadensfall fest.

Genau, und dafür empfehle ich sie zumindest, also sind sie nicht nutzlos!


> Den aber kannst Du verhindern.

Das sowieso. Dafür sind weder die 2 Tools, noch ein Virenscanner gedacht.
Das weißt Du, das weiß ich und das weiß auch Hella.


>> Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
>> das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
>> System mit den Programmen zu prüfen?
>
> Weil die Idioten, die das empfehlen, Idioten sind, die diese Empfehlung
> fuer andere Leute, die sie natuerlich ebenfalls fuer genau solche
> Idioten halten, wie sie es sind, geben?

Keep cool, lies doch mal, für was z.B. ich sie empfehle. Nicht für die
Prävention und auch nicht für die Live-Überwachung des Systems, sondern
ausschließlich um einen eventuellen Befall des Systems feststellen zu können.
Ich empfehle die Tools auch nicht um irgendeine Seuchen zu entfernen. Da muß
ein Backup eingespielt oder das System neu installiert werden.


> Vorbeugen ist besser als heilen!

Da bin ich voll bei Dir. Man kann die gängigen Regeln garnicht oft genug
runterbeten.


> Sichere Dein System (GRUENDLICH), stell Deinen Browser richtig ein, und
> halte den Klickfinger still.

ACK

Hella Wiedenmann

unread,
Aug 9, 2008, 5:48:36 PM8/9/08
to
"Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
> Hella Wiedenmann wrote:
>> "Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
>>>>> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008
>
Hallo Rainer,

>>>>>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt


>>> Installiere Spybot 1.6, da sollte dieser Bug behoben sein
>>>
>> Vorab, als ich es heute nochmal anklickte, kam weder beim Lenovo
>> noch beim Amilo die Warnmeldung, obwohl ich gar nichts verändert
>> hatte.
>
> so ganz klar ist es mir auch nicht, wann das Fenster auftaucht und wann
> nicht. Früher, und auch mit der aktuellen Version, ist es wohl so, daß
> das Warnfenster nur einmalig kommt und das war es dann.
>

Ich hatte zuvor die Foren durchsucht, aber nirgends einen Hinweis
gefunden. Deshalb bin ich froh, dass Dir diese Meldung auch bekannt
war, ich dachte schon, bei mir stimmt was nicht.

>> Auf dem Amilo hatte ich bereits Spybot 1.6.0.30 installiert gehabt.
>> Da kam die Meldung aber trotzdem. Ich habe diese Version aber wieder
>> deinstalliert, weil während dem gesamten Scan die CPU auf 100% lief
>> und der Lüfter nicht mehr aufhörte zu laufen und so laut war, dass
>> ich dachte, jetzt fliegt mir das Ding gleich um die Ohren. Nachdem
>> ich die Version 1.5.2.20 wieder installiert hatte, merkte ich aber,
>> dass das auch nicht viel besser war. Ist mir nur nie aufgefallen,
>> weil ich bei der Prüfung nie dabei sitzen blieb.
>
> Also daß der Lüfter läuft und die CPU 100% anzeigt ist beides kein
> Fehler. Eine Überprüfung des Systems ist viel Lesezugriff auf die
> Festplatte und außerdem muß durch das Programm jede Datei überprüft
> werden, Das macht natürlich im weitesten Sinne die CPU. Wenn beides
> fleißig arbeitet wird Wärme erzeugt, mehr Wärme, als wenn der Rechner
> nur so vor sich hinläuft. Und je nach Zustand und Beschaffenheit des
> Systems wird zur Kühlung halt der Lüfter dazu eingeschalten oder die
> Drehzahl erhöht. Das ist alles völlig normal.
>

Deine Erklärung beruhigt mich sehr.


>
>> Ja, das stimmt, Spybot brachte grünen Haken und Gratulation und
>> Ad-Aware brachte 4 fragwürdige Objekte. Es waren glaube ich Tracking
>> Cockies und MRU - mittlerer Tai der Infekte 2.00 so ähnlich habe ich
>> es noch im Kopf. Was das bedeutet weiss ich nicht. Habe auf entfernen
>> gedrückt.
>
> Laß vorher ClearProg laufen, dann kommt keine Warnung mehr.

Ja, normal mache ich das eigentlich immer.

> Und die MRUs sind gewiß nicht als kritisch eingestuft gewesen.
>

Nein, da stand glaube ich nichts dabei.

>> Bei Ad-Aware der FreeVersion gibt es ausser der deutschen
>> Bedienerfläche nicht viel Möglichkeiten da was einzustellen. Man
>> kann nur manuell scannen. Ich habe die Einstellungen eigentlich
>> so belassen, wie es installiert wurde.
>
> Was willste auch groß einstellen. Wichtig ist, daß er Dir eben auf
> Deinen Befehl hin die ganze Platte durchsucht. Punkt.
>
>> Bei Spybot habe ich auch
>> die Freeware, das mache ich auch manuell, wobei der Tea-Timer und
>> SD-Helper sowieso ohne Haken ist, also nicht aktiv.
>
> So soll es auch sein.
>
>> Bei Priorität der Überprüfung steht der Punkt auf "normal".
>
> Ja, auch ok. Wenn Du die auf "Höher" stellst, dann kannste am System
> nebenher nichts mehr arbeiten. Laß es besser so.
>

Während das läuft mach ich sowieso nie was am Notebook. Ich dachte
eher auf "niedrig" stellen (nur wegen der hohen CPU-Belastung, aber
das ist ja jetzt geklärt)


>
>> Hat das vielleicht was mit der hohen CPU-Last zu tun?
>
> Nein. Erklärung siehe oben.
>
>> Obwohl beim Lenovo ist die Last lange nicht so hoch.
>
> Das Ding ist neu, hat viel mehr CPU-Power und die ganze "Belüftungseinheit"
> ist noch sauber.
>

Ja, ist immer noch so schön leise und Temperatur in der Regel
konstant auf 34°.

Danke nochmal für Deine Ausführungen.

Viele Grüße
Hella

Stefan Kanthak

unread,
Aug 9, 2008, 5:58:10 PM8/9/08
to
"Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:

> Hallo Stefan,

Moin Rainer,

> Stefan Kanthak wrote:
>> "Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:
>>> "Vladi Segal" <vladi_...@freenet.de> schrieb im Newsbeitrag:
>>>> In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:

>> Sie schuetzen Dich nicht, sondern stellen maximal


>> den Schadensfall fest.
>
> Genau, und dafür empfehle ich sie zumindest, also sind sie nicht nutzlos!

Daher will ich doch von Hella wissen, wozu/wogegen sie diese Tools
einsetzt. Zur Praevention sind sie (wie auch ein Virenscanner)
eben nicht geeignet.

>> Den aber kannst Du verhindern.
>
> Das sowieso. Dafür sind weder die 2 Tools, noch ein Virenscanner gedacht.
> Das weißt Du, das weiß ich und das weiß auch Hella.

Daher erinnere ich Hella mal wieder an die in ihrem XP eingebauten
Softwareeinschraenkungsrichtlinien.

>>> Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
>>> das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
>>> System mit den Programmen zu prüfen?
>>
>> Weil die Idioten, die das empfehlen, Idioten sind, die diese Empfehlung
>> fuer andere Leute, die sie natuerlich ebenfalls fuer genau solche
>> Idioten halten, wie sie es sind, geben?
>
> Keep cool, lies doch mal, für was z.B. ich sie empfehle. Nicht für die
> Prävention und auch nicht für die Live-Überwachung des Systems, sondern
> ausschließlich um einen eventuellen Befall des Systems feststellen zu können.
> Ich empfehle die Tools auch nicht um irgendeine Seuchen zu entfernen. Da muß
> ein Backup eingespielt oder das System neu installiert werden.

So ist das ja auch vernuenftig.
Ich ueberlegte beim Schreiben noch, ob ich Dich explizit als !Idioten
kennzeichnen sollte;-)
Nur hatte Hella in Deine und Michaels Antwort wohl mehr reininterpretiert.

>> Vorbeugen ist besser als heilen!
>
> Da bin ich voll bei Dir. Man kann die gängigen Regeln garnicht oft genug
> runterbeten.

Soll ich soufflieren? Oder eine (solarelektrisch betriebene) Gebetsmuehle
spenden?

>> Sichere Dein System (GRUENDLICH), stell Deinen Browser richtig ein, und
>> halte den Klickfinger still.
>
> ACK

... und halte Dich von Schlangenoel fern (hatte ich ganz vergessen.-)

Rainer Ullrich

unread,
Aug 10, 2008, 12:48:41 AM8/10/08
to
Hello again,

Hella Wiedenmann wrote:
> "Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
>> Hella Wiedenmann wrote:
>>> "Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
>>>>>> Hella Wiedenmann schreibselte am 07.August 2008

>>>>>>> Aber wie bringe ich diese Meldung weg, dass die nicht mehr kommt


>>>> Installiere Spybot 1.6, da sollte dieser Bug behoben sein
>>>>
>>> Vorab, als ich es heute nochmal anklickte, kam weder beim Lenovo
>>> noch beim Amilo die Warnmeldung, obwohl ich gar nichts verändert
>>> hatte.
>> so ganz klar ist es mir auch nicht, wann das Fenster auftaucht und wann
>> nicht. Früher, und auch mit der aktuellen Version, ist es wohl so, daß
>> das Warnfenster nur einmalig kommt und das war es dann.
>>
> Ich hatte zuvor die Foren durchsucht, aber nirgends einen Hinweis
> gefunden. Deshalb bin ich froh, dass Dir diese Meldung auch bekannt
> war, ich dachte schon, bei mir stimmt was nicht.

Das ist eine alt bekannte Meldung.


>>> Auf dem Amilo hatte ich bereits Spybot 1.6.0.30 installiert gehabt.
>>> Da kam die Meldung aber trotzdem. Ich habe diese Version aber wieder
>>> deinstalliert, weil während dem gesamten Scan die CPU auf 100% lief
>>> und der Lüfter nicht mehr aufhörte zu laufen und so laut war, dass
>>> ich dachte, jetzt fliegt mir das Ding gleich um die Ohren. Nachdem
>>> ich die Version 1.5.2.20 wieder installiert hatte, merkte ich aber,
>>> dass das auch nicht viel besser war. Ist mir nur nie aufgefallen,
>>> weil ich bei der Prüfung nie dabei sitzen blieb.
>> Also daß der Lüfter läuft und die CPU 100% anzeigt ist beides kein
>> Fehler. Eine Überprüfung des Systems ist viel Lesezugriff auf die
>> Festplatte und außerdem muß durch das Programm jede Datei überprüft
>> werden, Das macht natürlich im weitesten Sinne die CPU. Wenn beides
>> fleißig arbeitet wird Wärme erzeugt, mehr Wärme, als wenn der Rechner
>> nur so vor sich hinläuft. Und je nach Zustand und Beschaffenheit des
>> Systems wird zur Kühlung halt der Lüfter dazu eingeschalten oder die
>> Drehzahl erhöht. Das ist alles völlig normal.
>>
> Deine Erklärung beruhigt mich sehr.

Na dann :-)


>>> Ja, das stimmt, Spybot brachte grünen Haken und Gratulation und
>>> Ad-Aware brachte 4 fragwürdige Objekte. Es waren glaube ich Tracking
>>> Cockies und MRU - mittlerer Tai der Infekte 2.00 so ähnlich habe ich
>>> es noch im Kopf. Was das bedeutet weiss ich nicht. Habe auf entfernen
>>> gedrückt.
>> Laß vorher ClearProg laufen, dann kommt keine Warnung mehr.
>
> Ja, normal mache ich das eigentlich immer.

Der war gut. Und uneigentlich ;-)


>> Und die MRUs sind gewiß nicht als kritisch eingestuft gewesen.
>>
> Nein, da stand glaube ich nichts dabei.

Gewiß!

Rainer Ullrich

unread,
Aug 10, 2008, 12:58:04 AM8/10/08
to
Guten Morgen Stefan,

Stefan Kanthak wrote:
> "Rainer Ullrich" <spam2005_...@rainerullrich.de> schrieb:
>

>> Stefan Kanthak wrote:
>>> "Hella Wiedenmann" <Hella.Wied...@gmx.de> schrieb:
>>>> "Vladi Segal" <vladi_...@freenet.de> schrieb im Newsbeitrag:
>>>>> In infinite wisdom Michael H. Fischer advised, In the year 07.08.2008 23:22:
>
>>> Sie schuetzen Dich nicht, sondern stellen maximal
>>> den Schadensfall fest.
>> Genau, und dafür empfehle ich sie zumindest, also sind sie nicht nutzlos!
>
> Daher will ich doch von Hella wissen, wozu/wogegen sie diese Tools
> einsetzt.

das wird sie dir schon noch verraten ... oder auch nicht ;-)


> Zur Praevention sind sie (wie auch ein Virenscanner) eben nicht geeignet.

Das sagte ich bereits.


>>> Den aber kannst Du verhindern.
>> Das sowieso. Dafür sind weder die 2 Tools, noch ein Virenscanner gedacht.
>> Das weißt Du, das weiß ich und das weiß auch Hella.
>
> Daher erinnere ich Hella mal wieder an die in ihrem XP eingebauten
> Softwareeinschraenkungsrichtlinien.

Nette Erinnerungen werden gewiß dankend angenommen ;-)


>>>> Ich bin nur ein normaler Benutzer ohne besondere Kenntnisse. Wenn
>>>> das alles nichts nützt, warum wird dann immer wieder empfohlen, das
>>>> System mit den Programmen zu prüfen?
>>> Weil die Idioten, die das empfehlen, Idioten sind, die diese Empfehlung
>>> fuer andere Leute, die sie natuerlich ebenfalls fuer genau solche
>>> Idioten halten, wie sie es sind, geben?
>> Keep cool, lies doch mal, für was z.B. ich sie empfehle. Nicht für die
>> Prävention und auch nicht für die Live-Überwachung des Systems, sondern
>> ausschließlich um einen eventuellen Befall des Systems feststellen zu können.
>> Ich empfehle die Tools auch nicht um irgendeine Seuchen zu entfernen. Da muß
>> ein Backup eingespielt oder das System neu installiert werden.
>
> So ist das ja auch vernuenftig.

Du wirst mir doch nicht Recht geben? :-)


> Ich ueberlegte beim Schreiben noch, ob ich Dich explizit als !Idioten
> kennzeichnen sollte;-)

Vergiß dabei aber auch nicht den Blick in den Spiegel bei so großzügigen
Aktionen ;-)


> Nur hatte Hella in Deine und Michaels Antwort wohl mehr reininterpretiert.

Warum?


>>> Vorbeugen ist besser als heilen!
>> Da bin ich voll bei Dir. Man kann die gängigen Regeln garnicht oft genug
>> runterbeten.
>
> Soll ich soufflieren? Oder eine (solarelektrisch betriebene) Gebetsmuehle
> spenden?

Mach. Schreib mal ne schöne und für alle User nachvollziehbare Anleitung!


>>> Sichere Dein System (GRUENDLICH), stell Deinen Browser richtig ein, und
>>> halte den Klickfinger still.
>> ACK
>

> .... und halte Dich von Schlangenoel fern (hatte ich ganz vergessen.-)

Wieso, ich weiß was ich tue, oder wo haste da bedenken?

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages