Lernstick und Prüfungsumgebung 2020-05-08

75 views
Skip to first unread message

Ronny Standtke

unread,
May 9, 2020, 6:41:09 AM5/9/20
to lernstick
Hallo zusammen

Wir haben gestern wieder neue Versionen des Lernsticks und der Prüfungsumgebung veröffentlicht. Seit der letzten Version haben sich folgende Dinge geändert:

1) Der Linux-Kernel wurde auf Version 5.5 aktualisiert. Für uns Lernstick-AnwenderInnen sind unter anderem die verbesserte Performance, höhere Sicherheit und neue und überarbeitete Treiber für besseren Hardwaresupport interessant. Mehr Details zur neuen Kernelversion gibt es z.B. bei Heise, siehe:
https://www.heise.de/ct/artikel/Linux-5-5-freigegeben-Wireguard-Fundament-und-Performance-Verbesserungen-4605827.html

2) Wir haben nun zswap, einen komprimierenden RAM-Cache für ausgelagerte Speicherseiten (siehe https://www.kernel.org/doc/html/latest/vm/zswap.html), aktiviert. Dadurch wird nun versucht, bei Speicherknappheit zuerst einmal Speicherseiten im Arbeitsspeicher zu komprimieren, bevor sie ausgelagert werden. Im Allgemeinen verbessert sich dadurch die Systemleistung. Wir investieren also ein wenig CPU-Leistung, um bei Speicherknappheit nicht so viele Auslagerungsseiten auf unseren Lernsticks herumzuschreiben und erhöhen damit auch deren Lebensdauer.

3) Das Willkommensprogramm wurde an einigen Stellen überarbeitet:
    - Es wird nun versucht, den Adobe Reader via HTTP herunterzuladen, was allen helfen sollte, bei denen FTP-Verbindungen nicht funktionieren. Herzlichen Dank nochmal an Christian Hanisch für den Hinweis!
    - Um die Übersichtlichkeit bei unseren mittlerweile viel zu langen Softwarelisten noch zu gewährleisten, sind sie nun in Reitern angeordnet. Ausserdem werden bereits installierte Anwendungen nicht mehr angezeigt.
    - Die Überprüfung des Installationsstatus unserer Softwarelisten beim Starten des Programms dauert ein paar Sekunden, was auf langsamen Systemen zu Irritationen geführt hat (Habe ich danebengeklickt? Ist das Programm abgestürtzt?). Aus diesem Grund wird nun beim Starten des Programms ein kleiner Splashscreen mit einem Fortschrittsbalken angezeigt.

4) Riot.im, eine Anwendung zur modernen Kommunikation und Kollaboration, siehe (https://about.riot.im), wird nun standardmässig vorinstalliert. Riot hat gegenüber anderen Lösungen den Vorteil, dass zur Anmeldung keine Handynummer oder E-Mail-Adresse notwendig ist, es also einfach mit einem Pseudonym und Passwort verwendet werden kann. Das ist insbesondere für die unteren Schulstufen notwendig. Des Weiteren ist es eine föderierte Lösung, d.h. jeder kann bei Bedarf einen eigenen Server betreiben und in das gesamte Netz integrieren, so wie bei E-Mail. Durch die Föderation ist allerdings auch die Verschlüsselung etwas komplexer als bei anderen Lösungen, wie z.B. Signal.

5) Da der Verkauf gängiger Laserpointer (zumindest in der Schweiz) seit fast einem Jahr verboten ist und in Kürze auch die Verwendung untersagt wird, haben wir das Programm "Projecteur" (siehe https://github.com/jahnf/Projecteur/blob/develop/README.md), eine Anwendung für alternative Präsentationssteuerungen, wie z.B. Logitech Spotlight (siehe https://www.logitech.com/en-ch/product/spotlight-presentation-remote), hinzugefügt. Für diesen Werbespot haben wir leider kein Geld erhalten. :-)

6) Die Dateisystemansicht unter "Hilfsprogramme -> FSView" gibt es jetzt in zwei Versionen, eine nur für den persönlichen Ordner und eine andere für die gesamte Datenpartition. So ist es noch einfacher, falls mal der Speicherplatz knapp werden sollte, herauszufinden, wodurch der Speicherplatz verbraucht wird.

7) Umgebung zur Spiele-Entwicklung "Godot" (auf die alle gewartet haben, siehe https://godotengine.org) wurde in die Liste der vorinstallierten Programme aufgenommen.

8) Das virtuelle Piano VMPK wurde so vorkonfiguriert, dass Klänge sofort hörbar sind.

9) Die Spielesammlung für Kinder "Childsplay" wird nicht mehr vorinstalliert, da die aktuelle Version leider zu viele Fehler hat.

10) Die Desktop-Links zu den Mathematik-Übungen des Lehrmittelverlag Zürich werden auch nicht mehr installiert, da der Lehrmittelverlag das Angebot leider eingestellt hat. Da sieht man mal wieder, was wir AnwenderInnen noch für Freiheiten haben, wenn wir uns auf Closed-Source-Online-Anwendugen verlassen. Nämlich gar keine...

11) Die folgenden weiteren Programme wurden aktualisiert:
    - das Mathematikprogramm "GeoGebra"
    - das Mathematikprogramm "GNU Octave"
    - der Schaltplaneditor "QelectroTech"
    - das Wortsuchspiel "Tanglet"
    - das Fotobearbeitungsprogramm "darktable"
    - das Programm zur Verwaltung und Bearbeitung von RAW-Bildern "RawTherapee"
    - der Bildbetrachter "gthumb"
    - das Medienwiedergabeprogramm  "VLC"
    - das Screencast-Programm "vokoscreen"
    - das virtuelle Piano "VMPK"
    - die Synthesizer-Steuerung "qsynth"
    - der Raumplaner "SweetHome3D"
    - der Screenreader für die GNOME-Desktop-Umgebung "orca"
    - der Desktop-Client für die sichere und freie Kommunikationslösung "Signal"
    - die Fernwartungssoftware "Remmina"
    - der E-Mail-Client "Thunderbird"
    - der Webbrowser "Firefox"
    - das Office-Paket "LibreOffice"
    - das Programm zum Bearbeiten von PDFs "pdfarranger"
    - die Finanzverwaltung "GnuCash"
    - das Tutorial-Game für Minetest (https://wiki.minetest.net/Games/Tutorial)
    - der Dreambuilder-Mod für Minetest (https://forum.minetest.net/viewtopic.php?t=9196)
    - die Virtualisierungslösung "VirtualBox"
    - die Benchmarksammlung "Phoronix Text Suite"
    - der Netzwerkmanager
    - der Dateimanager für das Terminal "Midnight Commander"
    - die Java-Laufzeit- und -Entwicklungsumgebung
    - die dynamische Swap-Verwaltung "Swapspace"
    - die Treiber für NVIDIA-Grafikkarten


Hier sind die direkten Download-Links:
https://releases.lernstick.ch/lernstick_debian10_standard_2020-05-08.iso
https://releases.lernstick.ch/lernstick_debian10_mini_2020-05-08.iso
https://releases.lernstick.ch/lernstick_pruefungsumgebung_debian10_2020-05-08.iso

Viel Spass mit der neuen Lernstick-Version!

Ronny

helge.m

unread,
Jul 2, 2020, 5:00:42 AM7/2/20
to lernstick
Hallo Ronny,

vielen Dank für die beste Lernstickversion ever.

Bei den Vorabversionen habe ich über die automatische Druckereinrichtung gemeckert. Das lag daran, dass die Netzwerkdrucker automatisch als lokale Drucker eingerichtet wurden, d.h. man hat immer mehr Drucker gesammelt.
In der aktuellen Version funktioniert es wie es soll Netzwerkdrucker werden temporär eingerichtet und sind, wenn ich den Stick zu Hause starte, auch wieder weg. Also alles gut.

Viele Grüße,
Helge
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages