Versionshinweise erste Lernstick-12-Version

209 views
Skip to first unread message

Ronny Standtke

unread,
Oct 6, 2023, 11:23:15 AM10/6/23
to lernstick

Hallo zusammen

Wie versprochen, kommen hier noch etwas detailliertere Informationen zu den neuesten Versionen von Lernstick und Prüfungsumgebung im Vergleich zur letzten Debian-11-Version von Anfang März. Beim Wechsel von einer Debian-Version zur nächsten werden tausende Änderungen vorgenommen, sodass wir hier nur die wichtigsten aus unserer Perspektive aufführen können:

1) Wenn man die neue Version des Lernsticks startet, fällt wahrscheinlich sofort auf, dass wir nun für den Bootloader, den Bootvorgang, den Bildschirmhintergrund des GNOME-Desktops und unser Willkommensprogramm ein eigenes Lernstick-Design verwenden. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Thore und Jörg, die sich darum mit viel Fleiss gekümmert haben!

2) Der Linux-Kernel wurde von Version 5.19 auf Version 6.4 aktualisiert. Neben zahlreichen grundlegenden Verbesserungen ist auch der Hardwaresupport wieder spürbar verbessert worden. Detailliertere Informationen zu den Updates im Linux-Kernel sind zum Beispiel bei Heise zu finden:

3) Unser Willkommensprogramm hat ebenfalls ein paar kleine Änderungen erfahren:

  • Die Möglichkeit, den Bootloader zwischen alter und neuer Version zu wechseln, wurde entfernt, da dies nicht mehr notwendig ist.

  • Das Linux Advanced Teaching System wird nicht mehr zur Nachinstallation angeboten, da dessen Weiterentwicklung eingestellt wurde.

  • Neu kann jetzt der Desktop-Client für Nextcloud und JupyterLab (eine Umgebung zur interaktiven Datenanalyse & Visualisierung mit Python) via Willkommensprogramm installiert werden.

4) Der LanguageTool-Server (https://dev.languagetool.org/http-server.html) wurde ins System integriert so vorkonfiguriert, dass er für die Grammatikkontrolle in LibreOffice verwendet wird. Grundsätzlich kann der LanguageTool-Server gleichzeitig von weiteren Programmen verwendet werden. So existiert zum Beispiel genau für diesen Zweck ein Add-on für Thunderbird (https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/grammar-and-spell-checker/). Das wird allerdings nur unter einer unfreien Lizenz veröffentlicht, sodass wir es leider nicht für euch vorinstallieren und vorkonfigurieren können.

5) Wir haben mit piper (https://github.com/rhasspy/piper/blob/master/README.md) ein neues System zur Sprachsynthese in alle Lernstick-Varianten integriert, das eine erstaunlich hohe Qualität bei vergleichsweise geringem Ressourcenbedarf hat. Die deutsche Stimme kommt von Thorsten Müller (https://www.thorsten-voice.de), einem sehr sympathischen und hilfsbereiten Entwickler, mit dem wir direkten Kontakt hatten. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Thorsten!

6) LibreOffice wurde von Version 7.4 auf die Version 7.5 aktualisiert. Die zahlreichen Neuerungen sind zum Beispiel in diesem Beitrag gut zusammengefasst: https://www.heise.de/news/LibreOffice-7-5-Neue-Symbolleite-Icons-und-DeepL-per-API-7483282.html

7) In Debian 12 hat mit PipeWire (https://pipewire.org) ein neues moderneres Soundsystem Einzug gehalten, für das es mit Easy Effects (https://github.com/wwmm/easyeffects/blob/master/README.md) auch gleich eine einfache Anwendung zur Einstellung von Audioeffekten (z.B. Bassverstärkung, Echounterdrückung, Rauschverminderung oder einen Equalizer) gibt.

8) Für die Programmierumgebung xlogo verwenden wir nun die neue Online-Version (https://xlogo.inf.ethz.ch) anstatt der nicht mehr weiterentwickelten Desktop-Anwendung. Erfreulicherweise lässt sich die Online-Version auch ganz ohne Anmeldung verwenden.

9) Mit Nala haben wir einen neuen leistungsfähigen Paketmanager für die Kommandozeile integriert. Hier ist ein kleiner Einführungsartikel dazu: https://linuxnews.de/nala-apt-on-steroids/

10) Für alle diejenigen, die noch auf Windows-Anwendungen angewiesen sind, haben wir mit Bottles (https://usebottles.com) ein sehr einfaches und dennoch flexibles Frontend zur Verwaltung von entsprechenden Wine-Umgebungen integriert.

11) Für NVIDIA-Grafikkarten gibt es sowohl aktualisierte Treiber als auch mit nvitop (https://github.com/XuehaiPan/nvitop/blob/main/README.md) ein neues kleines aber mächtiges Kommandozeilenprogramm zur Überwachung von NVIDIA-Grafikkarten.

12) Das Passwort für unseren Standardbenutzer "user" ist wieder "live", da mehrere Komponenten in Debian 12 kein leeres Passwort (einfach nur Enter drücken) mehr akzeptieren.



Herzliche Grüsse

Lara, Jörg, Thore und Ronny

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages