JPT 0.41.3: Zeichensatz Picasa

32 views
Skip to first unread message

Unbekannt

unread,
Dec 5, 2018, 10:11:44 AM12/5/18
to JPhotoTagger Benutzer
Hallo, ich habe meine Bilder mit Picasa getaggt. Bei der Übernahme (XMP) in JPT sind die Sonderzeichen öüä etc falsch. Hab schon diverse Einstellung probiert wo man den Zeichensatz ändern kann, hat aber nix geholfen. Was kann man machen. Möchte Picas a ja weiterverwenden wegen der Gesichtserkennung.

Vielen Dank im voraus

Elmar

unread,
Dec 5, 2018, 12:55:23 PM12/5/18
to JPhotoTagger Benutzer
Hallo,

ich gehe davon aus, dass mit Picasa das inzwischen eingestellte Google-Bildverwaltungsprogramm gemeint ist. Beim XMP-Import sollte der richtige Zeichensatz benutzt werden, da dieser entweder im XMP-Code steht oder, falls nicht, UTF-8 ist. Kann ich eine Bilddatei haben, bei der das auftritt? Es kann das Bild einer Zimmerdecke sein oder des Himmels oder vollständig schwarz. Wichtig ist nur, dass dieses mit Picasa getaggt ist und in JPhotoTagger mit falschen Umlauten importiert wird. Falls IPTC importiert wird, lässt sich der benutzte Zeichensatz direkt im Import-Dialog einstellen. Wird z.B. ISO-8859-1 benutzt und es wurde mit UTF-8 kodiert oder umgekehrt, kommen die Umlaute garantiert falsch an.

Grüße,
Elmar

Unbekannt

unread,
Dec 5, 2018, 5:12:45 PM12/5/18
to JPhotoTagger Benutzer
Hallo Elmar,

ja ist das Google Programm. Ich habe jetzt nur die XMP Werte ins Programm eingelesen. Mir geht es da hauptsächlich um die Gesichtserkennung, Die Stichwörter sind nur schmückendes Beiwerk. Ich weis das Picasa das ja alles in XMP abspeichert. Bei Picasa ist die Suche einfach schrecklich bei den Stichwörtern. Hab jetzt dieses Programm gefunden und hoffe das ich da den Verschreibern auf die Spur komme.Mich nervt es wenn nicht alles gleich und in Ordnung ist.Hoffe nur das das zurückspeichern klappt und mir keine Namen verloren gehen.
Habe ein Bild und die dazugehörige XMP-Datei angehängt.

Vielen Dank

IMG_0375.xmp
IMG_0375.JPG

Elmar Baumann

unread,
Dec 6, 2018, 12:56:40 PM12/6/18
to jphototagg...@googlegroups.com
Am 05.12.18 um 23:12 schrieb 'Unbekannt' via JPhotoTagger Benutzer:
> Habe ein Bild und die dazugehörige XMP-Datei angehängt.

Wurde die XMP-Datei sicher von Picasa erstellt? Jedenfalls hat sie
keinen gültigen Zeichensatz (ich fand keinen), die Umlaute sind
jedenfalls nicht UTF-8 kodiert. Im Bild ist leider kein XMP eingebettet.
Das lässt sich überprüfen: In JPhotoTagger rechts Kartenreiter "XMP"
auswählen und unten "In Datei nach XMP scannen..." anhaken. Die
Stichwörter stehen im Tab "Dublin Core". Geht auch mit einem Hex-Editor,
darin nach der Zeichenfolge "XMP" suchen.

> Hoffe nur das das zurückspeichern klappt und mir keine Namen
> verloren gehen.

Falls mit "zurückspeichern" das Schreiben von XMP in die Bilddatei
gemeint ist: JPhotoTagger schreibt nur in die XMP Filialdatei, nicht ins
Bild - das ist die Programmphilosophie (Mit der ExifTool-Option lässt
sich das ändern, ich benutze diese bewusst nicht). Das Schreiben in die
XMP-Datei klappt einwandfrei, da die Original-XMP-Bibliothek von Adobe
benutzt wird.

Grüße,
Elmar

Unbekannt

unread,
Dec 6, 2018, 4:00:46 PM12/6/18
to JPhotoTagger Benutzer
Hallo Elmar
Die XMP Datei hab ich mit JPhototagger gemacht damit Du es nicht machen musstest. Die Daten stehen in der Bilddatei drin (werden von Picasa direkt dort reingeschrieben). Da ich sie ja von dort in JPT eingelesen habe. Die Daten finde ich ja in "Dublin Core".  Habe jetzt mal probiert IPTC zu XMP-Datei (UTF-8 kodiert). Dort werden die üäö etc. richtig geschrieben. Also werde ich das wohl so machen. 

Das Zurückschreiben in die Bilddatei hab ich jetzt ausprobiert. Dort werden nur neue Stichwörter hinzugefügt die nicht in der Bilddatei standen. Die Namen bleiben erhalten.
Mein Frage zu dem Exif-Tool, wie sicher ist das schreiben in die Bilddatei. Habe es bisher jetzt mit Backup gemacht sprich speichern der Originaldatei mit anderer Endung. Habe dann die Bilder geprüft und dann die Backups wieder gelöscht. Wenn das mit dem Exif Toll sicher ist lasse ich die Option weg. 

Elmar Baumann

unread,
Dec 7, 2018, 12:34:03 PM12/7/18
to jphototagg...@googlegroups.com
Am 06.12.18 um 22:00 schrieb 'Unbekannt' via JPhotoTagger Benutzer:
> Mein Frage zu dem Exif-Tool, wie sicher ist das schreiben in die
> Bilddatei. Habe es bisher jetzt mit Backup gemacht sprich speichern der
> Originaldatei mit anderer Endung. Habe dann die Bilder geprüft und dann
> die Backups wieder gelöscht. Wenn das mit dem Exif Toll sicher ist lasse
> ich die Option weg.

Mir ist bislang noch kein Problem bekannt. Allerdings gibt es weder eine
Garantie noch "Haftung". Ich halte das Schreiben von Metadaten in die
Bilder für sinnvoll, wenn ich Kopien davon weitergebe und der Empfänger
diese explizit benötigt, z.B. Bildagenturen. Durch das Schreiben in
"Original-" Bilder besteht nicht nur die Gefahr der Beschädigung,
sondern es entstehen bei hoher Bildanzahl und großen Bildern
(hochaufgelöste 16 Bit TIFF oder 32 Bit HDRI) große Mengen für ein
Backup. Auch kostet es Zeit. Eine XMP-Datei ist nur wenige Kilobytes
groß und schnell geschrieben / gesichert. Der Nachteil ist, dass man
ohne Wissen um die XMP-Datei vielleicht Bild- und XMP-Datei trennt beim
Verschieben (innerhalb JPhotoTagger wird beim Verschieben auch die
XMP-Datei mit dem Bild in Zielordner kopiert/verschoben).

Unbekannt

unread,
Dec 7, 2018, 3:48:00 PM12/7/18
to JPhotoTagger Benutzer
Hallo Elmar,

Danke!!!!! 
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages