Summary report of my meeting with the lawyers in Paris

1 view
Skip to first unread message

news.omega

unread,
Sep 14, 2008, 12:06:30 PM9/14/08
to harassmen...@googlegroups.com
Summary report of my meeting with the lawyers in Paris

Only 3 lawyers turned up, the other 3 were held up at their offices at
the last moment and briefly chatted with us on the phone.

1.They all know about the existence of various tecnological means which
violate the fundamental human rights of innocent people , they know the
existence of non lethal weapons and of highly sophisticated
psychological pressures.

2.They do not have the slightest doubt about some governments'
participation in influencing or even destroying the free will of some
people.

3.They know that the exposure of such practices usually provokes
sniggering and those who dare to complain are either made fun of or
accused of paranoia. Paranoia, of course, does exist and as it is
characterized by an excessive mistrust of other people's acts or an
excessive mistrust of power, it affects every social relationship and
makes it possible to justify exclusion .

4.Utmost rigour and precision are therefore required when exposing the
attacks on the victims' integrity, privacy and freedom of thought by
invisible means. It is only by building up impeccable fact-files
supported by official reports and scientific studies that public opinion
worldwide can be sensitized and made aware of the problem. It is only
under these conditions of rigour and precision that the 3 lawyers
present will agree to put the case for the defence.

The 3 lawyers all agreed on the following points:
Our difficulty is that we have practically no legal evidence of the
attacks, so we have to make do with:
a) statistics
b) similarities in symptoms and experiences
c) similarities of torture cases
d) existence of weapons'patents
e) existence of the technology patents for the use of V2K
f) complicity of a number of psychiatrists worldwide
G) the highly probable involvement of many governments ( two lawyers
referred to the example of helicopters and said that not many people can
afford to maintain aircrafts. Flights are logged and the airspace they
are in is recorded).

September 13, 2008

I've forgotten to add 1 point: the 3 lawyers think that our first help
should come from the parliamentarians, because they are the ones who
make the laws.
____________________________________________________________

Zusammenfassender Bericht meiner Sitzung mit den Rechtsanwälten in Paris

Nur 3 Rechtsanwälte erschienen, die anderen 3 wurden in ihren Büros
aufgehalten und sprachen telefonisch kurz mit uns.

1. Sie wissen von der Existenz verschiedenartiger technologischer
Mittel, die die grundlegenden Menschenrechte von unschuldigen Leuten
verletzen und sie wissen von nicht tödlichen Waffen und von hoch
raffinierten psychologischen Drucktmitteln .
2. Sie hegen nicht den geringsten Zweifel, an der Teilnahme einiger
Regierungen bei der Beeinflussung oder sogar Zerstörung des freien
Willens von einigen Menschen.
3. Sie wissen, dass das Aufdecken solcher Praxen normalerweise Kichern
provoziert und diejenigen, die es wagen sich zu beklagen, werden
entweder lustig gemacht oder als paranoid hingestellt.

Paranoia existiert wirklich, selbstverständlich , und es charakterisiert
ein übermässiges Misstrauen gegen die Taten anderer Leute und ein
übermassiges Misstrauen gegen Macht, es betrifft jede soziale Beziehung
und rechtfertigt somit einen Ausschluß.

4. Äußerste Strenge und Genauigkeit werden deshalb verlangt, bei der
Erkärung von Angriffen auf die Integrität, das Privatleben und die
Freiheit der Opfer, durch unsichtbare Mittel.

Dies ist nur machbar, durch den Aufbau einwandfreier Tatsachenakten von
offiziellen Berichten und wissenschaftlichen Studien, um die öffentliche
Meinung weltweit zu sensibilisieren und das Problem bewußt zu machen.

Nur unter den Bedingungen der Strenge und Genauigkeit, können die 3
Rechtsanwälte sich übereinstimmend für die Verteidigung dieser
Angelegenheit einsetzen.

Die 3 Rechtsanwälte vereinbarten alle die folgenden Punkte:"

Unsere Schwierigkeit ist, dass wir praktisch keine gesetzlichen Beweise
für die Angriffe haben, so müssen wir verfahren mit:

a) Statistik
b) Ähnlichkeiten in Symptomen und Erfahrungen
c) Ähnlichkeiten von Folterungsfällen
d) Existenz von Waffen-Patenten.
e) Existenz der Technologie-Patente für den Gebrauch von V2K
f) Mitschuld einiger Psychiater weltweit
G) die höchst wahrscheinliche Beteiligung von vielen Regierungen (zwei
Rechtsanwälte bezogen sich auf das Beispiel von Hubschraubern und
sagten, dass sich nicht viele Menschen leisten können, Flugzeuge zu
unterhalten.Flüge sind registriert und der Luftraum ist aufgezeichnet).

13/09/2008

Ich habe vergessen hinzu zu fügen: die 3 Rechtsanwälten denken, dass für
uns die erste Hilfe von den Parlamentariern kommen muss, weil sie die
Gesetze machen.


M. Hosny

unread,
Sep 14, 2008, 3:03:48 PM9/14/08
to harassmen...@googlegroups.com
I thank you for your efforts.
 
I am working on issues related to the Rule of Law in Europe to help Canada.
 
It is worth noting there are many Law Enforcement officers who are proud of their work and want to perform their job in an honest & clean way.
 
They believe that security can be achieved in civilized ways.
 
They could be our support too in exposing discreetly to MPs what is going on.
 
Best Regards
 
Moe Hosny


--- On Sun, 9/14/08, news.omega <news....@googlemail.com> wrote:
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages