Bedingter Leerschritt in Kopfzeile

11 views
Skip to first unread message

CaBe

unread,
Feb 14, 2022, 3:52:16 AMFeb 14
to frameusers-de
Liebe FM-Experten,

aktuell arbeite ich mit FM 2020 (englische Version, 16.04.1062), was aber nicht entscheidend sein sollte. Ich habe kürzlich versucht, eine Heading 2 (im Folgenden: H2) in die Kopfzeile zu referenzieren. Dies gelingt über eine Kopfzeilenvariable in den Master Pages. Eine solche Referenz/Variablendefinition sieht dann z.B. so aus:
<$paratext[Preface Heading 2, Heading 2]>
Wenn eine H2 nun aber mal mit einer Autonummerierung versehen wird, erscheint diese Nummer nebst Präfix nicht in der Kopfzeile. Deshalb habe ich mit 
<$paranum[Heading 2]> <$paratext[Preface Heading 2, Heading 2]>
eine erweiterte Definition dieser Variablen eingeführt.
Mein Problem:
Wenn ein H2 keine Autonummerierung enthält, dann wird trotzdem (insbesondere auf geraden/linken Seiten eines Buchs) das Leerzeichen vor der referenzierten H2 aufgeführt.
Wie kann ich dies verhindern? Ich möchte, dass H2 im Kopf erscheint, egal ob H2 mit Autonum oder oder Autonum, ob als Sternchenformat oder als Standardformat.
Vielen Dank für aufschlussreiche Tipps, die ggf. nicht nur das Leerzeichne, sondern ggf. auch weitere Nummerierungs-Suffixe, wie Doppelpunkt, Bindestrich etc. in der Kopfzeile unterbinden, wenn keine Autonum-Funktion angewendet wird.

Freundlichst
Carsten aus Bremen

Bernd Meissner

unread,
Feb 14, 2022, 4:40:49 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

weitere Nummerierungs-Suffixe wirst du los, wenn du statt <$paranum> die Definition <$paranumonly>  (oder <$AbsNumExkl>) verwendest. Für das Leerzeichen weiß ich leider spontan keine Lösung.

Schöne Grüße,
Bernd

Am 14.02.22 um 09:52 schrieb CaBe:
--
Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.
Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/514738c7-ca70-40b7-b6cc-9f2c5f99dd17n%40googlegroups.com auf.
-- 
------------------------------------------------------------
meißner > dokuteam
Hauptstr. 20
86438 Kissing
GERMANY
Tel: +49 (0) 8233 / 738 34-0

Inh. Bernd Meißner
USt-Id: DE158289104
http://www.meissner-dokuteam.de
------------------------------------------------------------

Reng Winfried

unread,
Feb 14, 2022, 4:51:09 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

 

ich habe dasselbe Problem.

Und ich verwende dafür eine andere Kopfzeilenvariable ohne

Nummerierung und ohne Leerzeichen.

Bei mir geht es um heading1 in normalen Abschnitten und

im Inhaltsverzeichnis oder Index.

„Inhalt“ braucht keine Nummerierung.

 

Für den Import von Variablen verwende ich das Skript „ImportFormatsSpecial“

von Rick Quatro.

http://www.frameexpert.com/store/index.html

Damit importiere ich nur die Benutzervariablen.

Da die Kopfzeilenvariable eine Systemvariable ist, wird sie

nicht überschrieben, wenn ich andere Variablen importiere.

 

Viele Grüße

 

Winfried

CaBe

unread,
Feb 14, 2022, 5:29:29 AMFeb 14
to frameusers-de
Danke Bernd und Winfried,

Tröstlich, dass das mit dem Leerzeichen nicht auf meinem Unwissen basiert. Die Lösungsansätze von euch sind interessante Workarounds, aber bei mir nicht umzusetzen, weil ich in dem Dokument H2 sowohl mit als auch ohne Nummerierung verwende (was die Verwendung einer anderen/neuen Kopfzeilenvariable verhindert). Den Vorschlag, Suffix zu unterbinden mit  <$paranumonly>  oder <$AbsNumExkl> werde ich mal ausprobieren. 

Freundlichst
Carsten

I. Burk

unread,
Feb 14, 2022, 5:32:47 AMFeb 14
to frameusers-de
Hallo zusammen,

mich würde zuerst interessieren, woher das Leerzeichen kommt. Und ob es um ein Präfix (also vornedran) oder um ein Suffix (hintendran) geht.

Ich verwende für die lebenden Kolumnentitel auch diese Variablen mit der folgenden Definition:
"<$AbsText[Überschrift 2_n.n_, Überschrift 2_n.n_np]>" (FM 2020, dt. Version 16.0.4)
bzw "<$AbsText[Überschrift oN]>"
Dabei entstehen keine zusätzlichen Leerzeichen.

Nicht ganz verstehe ich den Hinweis auf Nummerierungssuffixe Doppelpunkt oder Bindestriche. Was genau ist damit gemeint?
 
Viele Grüße
Iris
w.r...@carecom-solutions.com schrieb am Montag, 14. Februar 2022 um 10:51:09 UTC+1:

I. Burk

unread,
Feb 14, 2022, 7:05:56 AMFeb 14
to frameusers-de
Hallo zusammen,

meiner Meinung nach ist ein Spatium oder Leerzeichen zwischen den beiden verwendeten Kopfzeilen-Variablen.
Wird dieses verwendet:
Laufende K/F 10Laufende K/F 2

mit den Definition
Laufende K/F 10 := <$AbsNum[Überschrift 2]> sowie
Laufende K/F 2 := <$AbsText[Überschrift 2]>

sollte nach meinen Tests *kein* Spatium zwischen Nummer und Text sein.

Es wäre noch auszuprobieren, was geschehen würde, würde das Spatium in K/F10 untergebracht werden.

Viele Grüße
Iris

Reng Winfried

unread,
Feb 14, 2022, 7:22:01 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo,

 

wenn in der Absatznummerierung ein Leerzeichen verwendet wird,

um die Nummerierung vom Text zu trennen, dann kann ich das sicherlich

in der Kopfzeile weglassen:

<$AbsNum[Überschrift 2]><$AbsText[Überschrift 2]>

 

Wenn ich aber einen Tabulator verwende, dann verschwindet der in dem AbsNum-Platzhalter.

Also ist ein Leerzeichen zwischen diesen beiden Platzhaltern nötig.

 

Viele Grüße

 

Winfried

CaBe

unread,
Feb 14, 2022, 7:51:12 AMFeb 14
to frameusers-de
Hallo Iris,

schön, dass jemand anderes das verwendet. Zur Klärung: Ich verwende standardmäßig H2 ohne Präfix, d.h. ohne Nummerierung. Aus bestimmten Gründen muss nun aber eine Serie von 25 Überschriften mit einem Präfix versehen werden, der bei mir "Section" heißt. Hinter diesem String folgt ein Leerzeichen, dann die Autonummer "<n+>", dann - ich habe es Suffix genannt, weil hinter der Autonummer - ein Doppelpunkt, gefolgt von einem Leerzeichen, zusammen  also 
<$paranum[H2]>: <$paratext[H2]>
Wenn jetzt die Standard-H2 ohne Nummerierung verwendet wird, steht im Kopf " " (ein Leerzeichen) und der Überschriftentext. Dies ist auf linken/geraden Seiten immer "sichtbar" als Einrückung.
Also ist bei meinem Problem sowohl von Präfix als auch Suffix die Rede, denn in der Absatzdefinition bei Autonum kann ich nach "<n+>" ja beliebige weitere Zeichen, Doppelpunkt und Blank eingeben. Dieses Blank wird in der Referenz zu H2 im Kopf dann nicht wiedergegeben, weshalb ich es in der Kopfzeilendefinition durch Aneinanderreihung von $paranum und $paratext inkl. etwaiger "Sonderzeichnen" dazwischen nachzubilden versuche.

Gruß
Carsten

info

unread,
Feb 14, 2022, 8:03:31 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hi,

was wenn Du vor den Tab ein (umbruchgeschütztes) Leerzeichen in der Nummerierung angibst.

Dann sollte das Problem sich doch lösen lassen.

Wenn das Leerzeichen in der Kopfzeile steht, wird es immer da sein. Alternativ kannst Du das auch in eine Benutzervariable packen und dann im Dokument leer lassen, funktioniert aber nur, wenn das auch für das gesamte so gilt und nummierte und nicht nummerierte Überschriften wechseln.

 

Wenn das alles nichts hilft, musst Du eigene Absatzformate für die Fälle definieren und dann auch über spezielle Vorgabeseite und die Vorgabeseitenzuweisungstabelle arbeiten, die abhängig vom Absatzformat ein anderes Seitentemplate anzieht.

 

Gruß

Markus

--

Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.

I. Burk

unread,
Feb 14, 2022, 8:42:47 AMFeb 14
to frameusers-de
Hallo zusammen,

für mich stellt sich gerade eine ganz andere Frage: Ist diese Information mit "Section" usw in der Kopfzeile überhaupt zielführend?
Die Kopfzeile sollte eigentlich nur ein Hilfsmittel zur Orientierung im Dokument sein. Zuviel "Zeugs" macht unübersichtlich. 

Zweiter Ansatz: "Section XY" und Kapitelüberschrift auf 2 verschiedene Kopfzeilenvariablen verteilen und zweizeilig setzen. 
Section XY
DiesIstMeineKapitelOderAbschnittsÜberschrift

Viele Grüße
Iris

Johannes Graubner (Transcom)

unread,
Feb 14, 2022, 8:44:38 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

 

kannst Du vielleicht das Leerzeichen in die Nummerierungsdefinition einbauen? Aus der Kopfzeilendefinition (und auch Querverweisdefinitionen) nimmst Du es dann ganz raus.

(Gegebenenfalls auch mit „\  “ experimentieren.)

 

Viele Grüße

Johannes

--

Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.

CaBe

unread,
Feb 14, 2022, 9:14:00 AMFeb 14
to frameusers-de
Hallo Johannes und die anderen,

bei meinen (vielleicht zu schnellen) Experimenten, ein Leerzeichen in der Autonum zu definieren, bin ich gescheitert. Das sähe für mich am elegantesten aus. 
Was die anderen Anmerkungen angeht, ob man überhaupt "Section xy" im Kopf referenzieren sollte: Da dies Ausnahmen sind (wenn auch zahlreich), soll für den User möglichst kein Bruch zu erkennen sein. Im Text heißt es "Section 1: General Remarks", dann soll im Kopf nicht "General Remarks stehen". Sonst wundert sich der User evtl. so wie ich es getan habe, als ich FM's "Interpretation" meiner Vorgabeseiten gesehen habe.
P.S.: In der Vergangenheit konnte ich das Problem umgehen, indem ich "Section xy" jeweils hart codiert in die H2 geschrieben habe. Damit erscheint diese H2 auch korrekt im IHV, was ich jetzt ebenfalls nachpflegen muss, damit die <$paranum> dort übernommen wird. Auch bei Querverweisen innerhalb des Dokuments habe ich beim schnellen Überfliegen etliche "nur Text" Verweise gesehen. Die Nummer wurde ignoriert. Auch hier muss ich wohl nachbessern. Alles in allem sehr aufwändig, aber aus akademischem Interesse hätte ich wenigstens mal eine Lösung, die theoretisch geht.

Danke euch allen
Carsten

Johannes Graubner (Transcom)

unread,
Feb 14, 2022, 9:35:18 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

 

ein einfaches Leerzeichen wird tatsächlich ignoriert. Ein unbedingtes aber (mit Backslash) führt auch in der Kopfzeile zu einem Leerzeichen:

 

 

image003.jpg
image004.jpg

Reng Winfried

unread,
Feb 14, 2022, 10:17:23 AMFeb 14
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Johannes,

 

danke! Guter Tipp!

 

Viele Grüße

 

Winfried

Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/002e01d821b0%24152ef7f0%243f8ce7d0%24%40transcom.de auf.

CaBe

unread,
Feb 15, 2022, 2:56:52 AMFeb 15
to frameusers-de
Hallo Johannes (und die anderen Experten natürlich),

dein Tipp mit dem geschützten Leerschritt hat geholfen. Aber nun tut sich ein neues Problem auf, weshalb ich die ganze Sache wohl doch wieder zurückdrehe auf hart-codierte Nummerierung bei H2.
Wenn nach einer H2-Num wieder eine H2 folgt, dann wird in der Kopfzeile leider das Flag <$paranum[H2-Num]> ausgewertet, weil es ja x Seiten vorher mal existiert. Mit einer neuen H2 wird zwar im Kopf <$paratext[H2]> richtig ersetzt, aber für den paranum-Teil bleibt der alte Wert erhalten. Kann man die Kopfzeilenreferenz so ändern, dass paranum nur gezeigt werden soll, wenn H2 oder H2-Num auch einen Num-Teil enthalten?
Vielen Dank für eure Recherchen!

Freundlichst
Carsten (kurz vorm Urlaub)

Johannes Graubner (Transcom)

unread,
Feb 15, 2022, 12:55:35 PMFeb 15
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

 

da kommst Du wohl nicht um unterschiedliche Vorgabeseiten herum (wie schon früher angeregt wurde).

 

Dein Grundproblem: Du bist inkonsistent und strukturbrechend mit Deinen Formaten, Formatierungen und Nummerierungen. Wie Dir bekannt ist FrameMaker nicht InDesign, wo Du gegebenenfalls jede Seite komplett von Hand layoutest: FrameMaker möchte Konsistenz und Struktur – und goutiert Dir diese mit funktionierenden Automatismen. Du kannst nun also überlegen, wie Du die strukturellen Inkonsistenzen bändigst ... mit

  • Unterschiedlichen Absatzformaten
  • Unterschiedlichen, über Absatzformate gesteuerten Vorgabeseiten
  • Aufgliederung in unterschiedliche FM-Dateien (auch ein Kapitel kann aus mehreren FM-Dateien bestehen)
  • ... (was Dir sonst noch einfällt)

 

Viele Grüße

Johannes

 

 

Von: frameu...@googlegroups.com <frameu...@googlegroups.com> Im Auftrag von CaBe
Gesendet: Dienstag, 15. Februar 2022 08:57
An: frameusers-de <frameu...@googlegroups.com>
Betreff: Re: [frameusers-de] Bedingter Leerschritt in Kopfzeile

 

Hallo Johannes (und die anderen Experten natürlich),

 

dein Tipp mit dem geschützten Leerschritt hat geholfen. Aber nun tut sich ein neues Problem auf, weshalb ich die ganze Sache wohl doch wieder zurückdrehe auf hart-codierte Nummerierung bei H2.

Wenn nach einer H2-Num wieder eine H2 folgt, dann wird in der Kopfzeile leider das Flag <$paranum[H2-Num]> ausgewertet, weil es ja x Seiten vorher mal existiert. Mit einer neuen H2 wird zwar im Kopf <$paratext[H2]> richtig ersetzt, aber für den paranum-Teil bleibt der alte Wert erhalten. Kann man die Kopfzeilenreferenz so ändern, dass paranum nur gezeigt werden soll, wenn H2 oder H2-Num auch einen Num-Teil enthalten?

Vielen Dank für eure Recherchen!

 

Freundlichst

Carsten (kurz vorm Urlaub)

grau...@transcom.de schrieb am Montag, 14. Februar 2022 um 15:35:18 UTC+1:

Hallo Carsten,

 

ein einfaches Leerzeichen wird tatsächlich ignoriert. Ein unbedingtes aber (mit Backslash) führt auch in der Kopfzeile zu einem Leerzeichen:

 

Das Bild wurde vom Absender entfernt.

 

Das Bild wurde vom Absender entfernt.

image003.jpg
image004.jpg

cabeb...@gmail.com

unread,
Feb 15, 2022, 1:47:03 PMFeb 15
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Johannes,

 

Du hast ja recht. Allerdings komme ich von Word 😉wobei das auch schon 15 Jahre zurück liegt. Ich werde für diesen aktuellen Fall wieder auf statische Absatznummerierung zurückgreifen, um FM damit nicht durcheinanderzubringen. Es hat ja was Gutes, wenn man zu etwas mehr Struktur aufgefordert wird. Wir wollen wahrscheinlich auf strukturierte Doku mittels DMS umschwenken. Da werden mir solche individuellen Nickeligkeiten wohl nicht gestattet oder noch schwerer gemacht.

 

Danke euch allen!

 

Carsten

Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/002601d82295%243aeb4bc0%24b0c1e340%24%40transcom.de auf.

image001.jpg
image002.jpg

Johannes Graubner (Transcom)

unread,
Feb 15, 2022, 2:56:33 PMFeb 15
to frameu...@googlegroups.com

Hallo Carsten,

 

> Allerdings komme ich von Word 😉

 

Word und stabile Nummerierung? Zwei Welten, die nie zusammenkommen werden.

 

> Da werden mir solche individuellen Nickeligkeiten wohl nicht gestattet oder noch schwerer gemacht.

 

Ersteres.

 

Ganz allgemein: Trenne zwischen Inhalt und Präsentation (= Layout etc.) desselben. Auf den Inhalt hat der Redakteur Einfluss. Günstigstenfalls hat er sogar Freiheiten, den Inhalt so anzuordnen, wie er es für sinnvoll erachtet. Das Layout erfolgt rein regelbasiert – in strukturierten Formaten oft genug mit nur einem Minimalsatz an Regeln, der Dich auch noch beim Inhalt erheblichen Einschränkungen unterwirft.

Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/003801d8229c%246b38d980%2441aa8c80%24%40gmail.com auf.

image002.jpg
image006.jpg
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages