Gibt es Grund zur Panik mit Type 1 Schriften?

7 views
Skip to first unread message

Claude Howald

unread,
Aug 10, 2022, 8:02:57 AMAug 10
to frameusers-de
Hallo liebe FrameMacher:innen
Wir verwenden (leider) noch immer ausgiebig Type 1 Schriften. Wir sind uns intern uneinig, was das für Januar 2023 genau bedeutet.
Lassen sich auch mit alten Programmversionen keine Inhalte mit Type 1 Schriften als PDF erstellen (typischerweise würden einfach entsprechende Glyphen nicht mehr ausgegeben) oder werden Drucker entsprechende PDF nicht mehr drucken können?
Was passiert mit alten Druck-PDF, welche Type 1 Schriften enthalten? Können diese nicht mehr erneut gedruckt werden?
Der Hinweis von Adobe klingt ultimativ, dass nichts mehr geht mit Type 1 Schriften.
Weiß jemand, wie das im 2023 tatsächlich ablaufen wird? 
Herzlichen Dank für alle Hinweise.
Liebe Grüße
Claude

Stephan Will

unread,
Aug 10, 2022, 9:34:44 AMAug 10
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Claude,


Claude Howald schrieb am 10.08.2022 um 14:02:
> Weiß jemand, wie das im 2023 tatsächlich ablaufen wird?


keine Panik.
Für Adobe-Software: siehe
<https://helpx.adobe.com/de/fonts/kb/postscript-type-1-fonts-end-of-support.html>

Kurz:
1) PDFs lassen sich auch weiterhin drucken.

2) Alte Software, die Type-1-Schriften unterstützt hat, funktioniert auch
weiterhin mit Type-1-Schriften.

3) Neue Versionen von Adobe-Software werden _ohne_ Type-1-Unterstützung sein.
D.h. Dokumente mit Type-1-Schriften werden mit diesen neuen Versionen nicht
funktionieren (Meldung "fehlende Schrift").


Das obige gilt ausschließlich für Adobe-Software.

Wie lange Windows selbst Type-1-Schriften noch unterstützt, weiß ich nicht.
Nutzt jemand Windows 11 und hat das getestet?

Gruß
Stephan

Claude Howald

unread,
Aug 10, 2022, 10:06:56 AMAug 10
to frameusers-de
Herzlichen Dank für die wertvolle Info Stephan
Grüße
Claude

diete...@t-online.de

unread,
Aug 10, 2022, 10:33:14 AMAug 10
to frameu...@googlegroups.com

Hi Stimmt das so generell?

Kurz:
1) PDFs lassen sich auch weiterhin drucken.

Doch nur bei eingebetteten Type 1 Fonts oder?


2) Alte Software, die Type-1-Schriften unterstützt hat, funktioniert auch
weiterhin mit Type-1-Schriften.

Auch wenn Microsoft Type 1 Fonts für Windows 11.x nicht mehr unterstützt?

Gruß Dieter

 

Von: frameu...@googlegroups.com <frameu...@googlegroups.com> Im Auftrag von Claude Howald
Gesendet: Mittwoch, 10. August 2022 16:07
An: frameusers-de <frameu...@googlegroups.com>
Betreff: Re: [frameusers-de] Gibt es Grund zur Panik mit Type 1 Schriften?

 

Herzlichen Dank für die wertvolle Info Stephan

Grüße

Claude

lis...@mk-will.de schrieb am Mittwoch, 10. August 2022 um 15:34:44 UTC+2:

Hallo, Claude,


Claude Howald schrieb am 10.08.2022 um 14:02:
> Weiß jemand, wie das im 2023 tatsächlich ablaufen wird?


keine Panik.
Für Adobe-Software: siehe
<https://helpx.adobe.com/de/fonts/kb/postscript-type-1-fonts-end-of-support.html>



Das obige gilt ausschließlich für Adobe-Software.

Wie lange Windows selbst Type-1-Schriften noch unterstützt, weiß ich nicht.
Nutzt jemand Windows 11 und hat das getestet?

Gruß
Stephan

--
Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.
Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/70a6e324-14c3-4d5e-a327-99034cc8d9dcn%40googlegroups.com auf.

Stephan Will

unread,
Aug 10, 2022, 11:31:20 AMAug 10
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Dieter,

diete...@t-online.de schrieb am 10.08.2022 um 16:33:
> Kurz:
> 1) PDFs lassen sich auch weiterhin drucken.
> Doch nur bei eingebetteten Type 1 Fonts oder?

Schriften sind in PDFs eigentlich immer eingebettet, als Subset oder
vollständig.

PDFs ohne Schriften gibt es eigentlich nur, wenn die Lizenz der Schrift das
Einbetten verbietet.
Und dann hat(te) man schon immer ein Problem.

Solange die benötigten Type-1-Schriften seitens des OS zur Verfügung
stehen, ist auch in diesem Fall das Drucken möglich.


> 2) Alte Software, die Type-1-Schriften unterstützt hat, funktioniert auch
> weiterhin mit Type-1-Schriften.
> Auch wenn Microsoft Type 1 Fonts für Windows 11.x nicht mehr unterstützt?

Ja, sofern - wie bspw. InDesign bisher - die Software selbst in der Lage
ist, die Type-1-Schriften bereitzustellen.


Wenn Windows Type-1-Schriften nicht mehr unterstützen sollte (Win 11?),
dann wird es sehr eng.

Ebenso sollte man bei neuen PostScript-Druckern einen Blick darauf haben,
ob die PS-/PDF-Engine auch noch Type-1-Schriften unterstützt.


Fazit:
Solange "alte", Type-1-taugliche Software (OS und Anwendungen) genutzt
wird, ändert sich nichts.


Auf Dauer wird aber nichts daran vorbei führen, die Type-1-Schriften durch
TrueTypes- oder OpenType-Versionen zu ersetzen.

Gruß
Stephan

Stephan Will

unread,
Aug 14, 2022, 8:24:15 AMAug 14
to frameu...@googlegroups.com
Hallo Liste,

nach der Meldung auf Heise
(<https://www.heise.de/news/Patchday-Adobe-schliesst-kritische-Luecken-in-Commerce-und-Kreativprogrammen-7215839.html>)
gibt es 5 (fünf) kritische Lücken in FM 2019 & 2020, für die Adobe Patches
bereitgestellt hat.

Siehe auch
<https://helpx.adobe.com/security/products/framemaker/apsb22-42.html>

Allerdings werden die Patches nicht über die normale Update-Funktion
bereitgestellt (zumindest bis jetzt nicht, ich habe eben nochmal die
Aktualisierung laufen lassen, keine Update angeboten).

Zu finden sind die Patches hier:
<https://helpx.adobe.com/framemaker/kb/fix-for-multiple-vulnerabilities-in-framemaker-august-2022.html>

Gruß
Stephan

Stephan Will

unread,
Aug 14, 2022, 9:03:57 AMAug 14
to frameu...@googlegroups.com
Hallo Liste,

(jetzt als eigener Thread)

Marcus Bollenbach

unread,
Aug 14, 2022, 9:17:13 AMAug 14
to frameusers-de
Hi Stephan, danke für den Hinweis!

Marcus

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages