Schriften, die sich nicht ins PDF schreiben lassen

29 views
Skip to first unread message

Claude Howald

unread,
Jan 14, 2021, 1:19:32 AM1/14/21
to frameusers-de
Hallo 

Wir verwenden unter Windows 10 FrameMaker 2015 Strukturiert Deutsch (wir arbeiten zu 99% ohne strukturierte Dateien).

Wir benötigen CMYK-PDF und verwenden deshalb "Als PDF speichern...". 

Wir verwenden Schriften, die jetzt unter FrameMaker 2019 nicht ausgegeben werden (kompletter Inhalt verschwindet).

UNVNC__.PFM, Type 1, Univ NewsCommPi Standard; Universal-NewswithCommPi
lt.pfm, Type 1, ZapfEssentials LT ArrowOne Standard; ZapfEssentialsLT-ArrowsOne

Hat jemand eine Idee, wie es möglich ist, diese Schriften mit FrameMaker 2019 ins PDF zu bringen? Ich habe es mit FontExplorer als auch mit Windows/Fonts versucht. Im FrameMaker 2019 sieht man die richtigen Zeichen, aber beim Veröffentlichen als PDF geht der komplette Inhalt verloren.

Sachdienliche Hinweise sind sehr willkommen. 

Liebe Grüsse
Claude

off...@ktedo.de

unread,
Jan 14, 2021, 7:34:10 AM1/14/21
to frameu...@googlegroups.com

Servus Claude,

bei ähnlichen Schwierigkeiten mit einer Schrift verwende ich Buch / Dokument Drucken => Drucker => Adobe PDF

VG Thomas

--
Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.
Wenn Sie diese Diskussion im Web verfolgen möchten, rufen Sie https://groups.google.com/d/msgid/frameusers-de/e4d8ef33-7b5d-401a-8eb4-e70fae200fben%40googlegroups.com auf.

Stephan Will

unread,
Jan 14, 2021, 9:22:27 AM1/14/21
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Claude,

Claude Howald schrieb am 14.01.2021 um 07:19:
> Wir verwenden unter Windows 10 FrameMaker 2015 Strukturiert Deutsch (wir
> arbeiten zu 99% ohne strukturierte Dateien).
>
> Wir benötigen CMYK-PDF und verwenden deshalb "Als PDF speichern...".
>
> Wir verwenden Schriften, die jetzt unter FrameMaker 2019 nicht ausgegeben
> werden (kompletter Inhalt verschwindet).
>
> UNVNC__.PFM, Type 1, Univ NewsCommPi Standard; Universal-NewswithCommPi
> lt.pfm, Type 1, ZapfEssentials LT ArrowOne Standard; ZapfEssentialsLT-ArrowsOne
>

welche Version von 2019 wird verwendet?
Update 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7?

Funktioniert die Ausgabe über den von Thomas genannten Weg (Drucken in
Datei und distillen)?

Ansosnten gilt: Alte PS-Type1-Schriften sind eine aussterbende Art.
Ich würde empfehlen auf TrueType- oder OpenType-Versionen der Schriften
umzustellen.

Gruß
Stephan

Claude Howald

unread,
Jan 15, 2021, 2:47:55 AM1/15/21
to frameusers-de
Hallo Thomas
Vielen Dank für die Rückmeldung. Ja, der Weg über den PDF-Drucker war mir auch immer zuverlässiger. Jedoch wurden die Prozesse so angepasst, dass wir inzwischen CMYK erzeugen müssen, den Weg über RGB können wir aktuell leider nicht gehen. 
Liebe Grüsse
Claude

Claude Howald

unread,
Jan 15, 2021, 3:05:31 AM1/15/21
to frameusers-de
Hallo Stephan
Vielen Dank für die Rückmeldung. Der Hinweis auf die Version ist sehr gut. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, welches Update drauf ist. Meine Version ist jedoch nicht die aktuellste: 15.0.3.603. Ich werde also hier nochmals mit der aktuellsten Version testen.

Ja, mit dem PDF-Drucker klappt die Ausgabe. Erzeuge damit jedoch RGB-Daten. Mir persönlich ist der PDF-Drucker immer lieber gewesen, aber wir kriegen beim Umfärben ernsthafte Probleme, die wir bei der CMYK-Aufbereitung umgehen können. Ich verfolge diesen Weg allerdings trotzdem weiter.

Die Umstellung der Schriften wäre ebenfalls ein Weg zum Weiterverfolgen.

Beim Veröffentlichen lauern Fallen, die ich als kritisch empfinde. Dass ein Zeichen nicht korrekt ausgegeben wird mag ja noch gehen, aber dass gar kein Zeichen veröffentlicht wird, wenn die Schrift nicht genehm ist, das finde ich ein starkes Stück. Zumal ja nicht einmal eine Fehlermeldung erscheint. Und in FrameMaker selber wird alles Tipptopp dargestellt.

Liebe Grüsse
Claude

Stephan Will

unread,
Jan 15, 2021, 7:11:37 AM1/15/21
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Claude,

die neueste Version ist 15.0.7.973.

Wobei auch bei Deiner Version Probleme in Zusammenhang mit
PS-Type-1-Schriften behoben wurden lt. FM-Blog.

Falls die Schrift-Probleme auch mit der 15.0.7.973 nicht behoben sein
sollten, bliebe nur
a) Schriften wechseln zu TTF/OTF,
b) FM 2020 ausprobieren.

Beste Grüße
Stephan

Lars

unread,
Jan 15, 2021, 3:40:53 PM1/15/21
to frameusers-de
Hallo Claude,

auf welche Weise hast Du denn die Schriften in Windows installiert?
Bei uns gab es ein ähnliches Verhalten mit der Funktion "Als PDF speichern...", nicht jedoch mit dem Distiller. Das PDF enthielt zum Teil falsche Schriftschnitte (Regular anstatt Bold).
Abhilfe schaffte, die Schriften in Windows explizit zu installieren: Rechtsklick auf die Schriftdatei > Kontextmenü > Installieren. Nach dem Neustart des FrameMakers enthielt das PDF die gewünschte Schrift.

Beste Grüße
Lars

Claude Howald

unread,
Jan 18, 2021, 4:02:10 AM1/18/21
to frameusers-de
Hallo Lars und Stephan
Vielen herzlichen Dank für eure wertvollen Tipps. Leider klappt es dennoch nicht. 
Mich verblüfft nach wie vor, dass die Zeichen im FrameMaker-GUI problemlos dargestellt werden und dann im PDF gänzlich fehlen, ohne Fehlermeldung oder sonstige Information darüber. 
Inzwischen habe ich mir die aktuellste Version von FrameMaker 2019 geladen (15.0.8.979). 
Die alten Schriften entfernt. Neu gestartet. Die Schriften über Windows Fonts installiert. Keine Veränderung festgestellt.
Jetzt gehe ich auf die Suche nach neuen Versionen der Schriften.
Liebe Grüsse
Claude

off...@ktedo.de

unread,
Jan 18, 2021, 11:19:19 PM1/18/21
to frameu...@googlegroups.com

Servus Claude

mit der Schrift Source Sans Pro hatte ich ähnliche Schwierigkeiten in FM

HG thomas

 

 

Von: frameu...@googlegroups.com <frameu...@googlegroups.com> Im Auftrag von Claude Howald

--

Für Nachrichten an den »Eigentümer« der Gruppe, senden Sie eine E-Mail an frameuser...@googlegroups.com
---
Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in Google Groups E-Mails von der Gruppe "frameusers-de" abonniert haben.
Wenn Sie sich von dieser Gruppe abmelden und keine E-Mails mehr von dieser Gruppe erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail an frameusers-d...@googlegroups.com.

Stephan Will

unread,
Jan 24, 2021, 6:06:24 AM1/24/21
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Claude,

Claude Howald schrieb am 18.01.2021 um 10:02:
> Mich verblüfft nach wie vor, dass die Zeichen im FrameMaker-GUI problemlos
> dargestellt werden und dann im PDF gänzlich fehlen, ohne Fehlermeldung oder
> sonstige Information darüber.

die Diskrepanz zwischen 25/30 Jahre alter GUI-Programmierung und neuem
PDF-Export, der evtl. unvollständig ist.


> Inzwischen habe ich mir die aktuellste Version von FrameMaker 2019 geladen
> (15.0.8.979).

Wie bist Du zu dieser Version gekommen?
Auf den Webseiten von Adobe finde ich zwar den Hinweis auf das Update 8,
aber keinen Download.
Und aus FM heraus führt die Suche nach Updates zur Meldung, daß meine
15.0.7 auf dem neuesten Stand wäre.

Beste Grüße
Stephan

Claude Howald

unread,
Jan 25, 2021, 2:40:41 AM1/25/21
to frameusers-de
Hallo Thomas, hallo Stephan
Danke für eure Hinweise. Habe ich auch befürchtet und in den letzten 20 Jahren auch dahingehend beobachten können. Viele gute Programme sind zwar moderner und leistungsstärker geworden, aber mögen den Qualitätsansprüchen, die man je nach Branche erwartet, nicht immer standhalten.

Dass ein PDF in 8 Minuten geschrieben ist, das ist toll. Dass man danach aber 4 Stunden akribisch nach fehlenden Zeichen suchen muss, macht die Beschleunigung schnell wieder wett. Oder anders herum, wenn ich vor dem PDF-Schreiben 4 Stunden die ganzen Inhalte nach alten Schriften durchforsten und anpassen muss, dann nützen mir die schnell erstellten PDFs augenblicklich auch noch nichts (Fazit: Die Umstellung erzeugt sehr viel Aufwand).

Die Version 15.0.8.979 ist mir von FrameMaker 2019 unter "Aktualisierungen" angeboten worden. Vermutlich liegt es daran, dass ich zuvor auf 15.0.3.603 war und nicht bereits bei 15.0.7... interessantes Update-Management von Adobe... 

Die angestrebte Lösung zielt jetzt darauf ab, dass wir *vor* dem PDF-Schreiben die alten Schriften ersetzen.

Andere Frage, gleiches Thema: Kennt sich jemand mit dem maker.ini und dem Mapping von Fonts aus? Wir haben seit rund 20 Jahren mit einem Font-Mapping gearbeitet, welches im maker.ini festlegt, wie ein umfangreicher Font angewandt wird (z.B. mit folgender Code-Zeile: 
LTUnivers 110 CompUltLight, Regular, Regular=LTUnivers, Regular, Ultra Light, Compressed).
Das hat hervorragend funktioniert. Auf diese Weise haben wir *einen* Font "LT Univers" im FrameMaker zur Verfügung und im PDF dennoch die richtigen Schriftschnitte.
Da wir jetzt von den PostScript-Fonts Abschied nehmen müssen, benötigen wir ein neues Font-Mapping für "LT Univers Next". Dieser OpenType-Font ist jedoch anders gemapped als "LT Univers" und ich durchschaue das Mapping nicht ganz.
Kann mir da jemand weiterhelfen? Oder weiss jemand, wer weiterhelfen könnte?

Herzlichen Dank an die Runde :-)
Liebe Grüsse
Claude

Stephan Will

unread,
Jan 25, 2021, 8:30:03 AM1/25/21
to frameu...@googlegroups.com
Hallo, Claude,

Claude Howald schrieb am 25.01.2021 um 08:40:
>
> Andere Frage, gleiches Thema: Kennt sich jemand mit dem maker.ini und dem
> Mapping von Fonts aus? Wir haben seit rund 20 Jahren mit einem Font-Mapping
> gearbeitet, welches im maker.ini festlegt, wie ein umfangreicher Font
> angewandt wird (z.B. mit folgender Code-Zeile:
> LTUnivers 110 CompUltLight, Regular, Regular=LTUnivers, Regular, Ultra
> Light, Compressed).
> Das hat hervorragend funktioniert. Auf diese Weise haben wir *einen* Font
> "LT Univers" im FrameMaker zur Verfügung und im PDF dennoch die richtigen
> Schriftschnitte.
> Da wir jetzt von den PostScript-Fonts Abschied nehmen müssen, benötigen wir
> ein neues Font-Mapping für "LT Univers Next". Dieser OpenType-Font ist
> jedoch anders gemapped als "LT Univers" und ich durchschaue das Mapping
> nicht ganz.
> Kann mir da jemand weiterhelfen? Oder weiss jemand, wer weiterhelfen könnte?
>

unter
<http://help.adobe.com/en_US/framemaker/2019/ini/framemaker_2019_ini_reference.pdf>
findet sich die Referenz zu den Einträgen in der maker.ini.

Mehr kann ich auch nicht dazu beitragen.

Gruß
Stephan

KlausDaube

unread,
Jan 25, 2021, 10:12:03 AM1/25/21
to frameusers-de
«Kennt sich jemand mit dem maker.ini und dem Mapping von Fonts aus? Wir haben seit rund 20 Jahren mit einem Font-Mapping gearbeitet, welches im maker.ini festlegt, wie ein umfangreicher Font angewandt wird»

Du kannst Dich ja vielleicht auch mit den beispielen auf https://www.daube.ch/docu/fmaker06.html . Das stammt zwar aus dem vorigen jahrhundert (1998), ist aber auch bei Adobe nicht sehr aktualisiert worden. Eventuell bietet Dir auch https://www.daube.ch/docu/fmaker65.html noch etwas.

Klaus

Claude Howald

unread,
Jan 25, 2021, 10:27:01 AM1/25/21
to frameusers-de
Hallo Klaus
Ganz herzlichen Dank. Das bringt mich auf alle Fälle sehr viel weiter. :-)
Ganz liebe Grüsse
Claude

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages