Bärlauch-Rösti

14 views
Skip to first unread message

Peter Schneble

unread,
Mar 2, 2011, 11:28:26 AM3/2/11
to
Zutaten

400 g Pellkartoffeln vom Vortag
(geschält und gerieben)
1 TL Salz
100 g Bärlauch; klein geschnitten
1 EL Butter
2 EL Wasser


Zubereitung

Die geriebenen Kartoffeln mit Bärlauch vermischen und kräftig mit Salz
würzen. In einer Pfanne die Hälfte der Butter erhitzen und die
geriebenen und gewürzten Kartoffeln darin knusprig anbraten. Mit einer
Bratschaufel die Rösti zu einem kompakten Fladen zusammendrücken. Mit
einem Teller zudecken. Auf kleinster Hitze ca. 10 Minuten braten.

Mit Hilfe des Tellers den Röstifladen umdrehen, so dass die knusprige
Seite auf dem Teller oben ist. Die restliche Butter in der Pfanne
schmelzen lassen. Danach den Röstifladen mit der noch nicht gebratenen
Seite nach unten in die Pfanne gleiten lassen.

Rings um den Röstifladen, dem Pfannenrand entlang, etwas Wasser zugeben,
damit die Rösti feuchter und knuspriger wird. Den Teller wieder auf die
Pfanne legen. Auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

Hinweis: In den Blättern der Bärlauchpflanze befinden sich Inhaltsstoffe
wie Lauchöl, Vitamin C und Flavenoide. Ebenso sagt man dem Bärlauch eine
krebshemmende und blutdrucksenkende Wirkung nach. Zusätzlich soll er
eine gute Vorbeugung gegen Arteriosklerose sein; also alles in allem:
eine äußerst gesunde Pflanze!
--
-Peter-
Freundliche Grüße und auf wiederlächeln bei:
http://www.hohohahaha.de/index.htm - Heute schon gelacht?
http://www.lebenstraener.de - Das Leben einfach wieder genießen!
http://www.hausmittelchen.de/index.htm - Hier werden Sie geholfen?

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages