vagabunden

2 views
Skip to first unread message

Sven Kantak

unread,
Oct 30, 2020, 4:54:29 PM10/30/20
to
Vagabundenspruch
Man soll seinen Mantel nicht zu lang an den gleichen Nagel hängen,
Wie es so oft dieser Nagel nur ist, der uns am Ende noch hält.
- Wer von uns weiß es denn noch, daß auch die düsteren, engen
Gassen ins Offene führen, in die unendliche Welt ...

Bleib du in keine Stadt; denn ihre Türme und Mauern
Sind Menschenwerk und haben nicht Bestand.
Doch Wälder, Berg und Strom schuf Gottes Hand.
Sie werden uns ein Weilchen überdauern
Auf diesem Stern, wo man so rasch vergißt.
- Wer sollt wohl um unssereinen trauern,
Der überall ein Zugereister ist;
Ein Herbergsschild vielleicht? Ein Polizist?

Was mich betrifft, ich weiß, es grünt das Feld,
Wenn längst kein räuiger Hund mehr nach mir bellt.
Um schiffe ziehn, und Küsten blühn für andre.
Wer weiß das nicht? ... eis sich das so verhält
Auf dieser tollen, Wunder vollen Welt,
Nimm deinen Mantel von der Wand und wandre.

Mascha Kaléko
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages