tuxradio 2 und EIB

201 views
Skip to first unread message

Trumpkin

unread,
Dec 28, 2012, 7:42:02 PM12/28/12
to fhem-...@googlegroups.com
Vorab: bin komplett neu im Thema FHEM usw.

Intro: 
Hab ein tuxradio 2 (CC1101).
Fuktioniert alles wunderprächtig. Meine CUL_FHTTK, FHT und FS20 laufen; HCS auch.

Das Problem:
Ich hab eine Erdwärmepumpe (Optima 10 von Neura) die mittels Theben Ramses 813 top und REC-1 (actuator) gesteuert wird. Soweit ich recherchiert haben laufen die mittels EIB.

Frage:
Liege ich richtig damit dass der Theben Ramses 813 top (wird immer vom HF signal geredet) mittels EIB arbeitet? 
Weiß jemand ob ich am tuxradio zusätzlich zum CUL (CSM) auch ein TUL definieren kann? 
Wenn ja: wie?
Habs mal probiert mit dem selben usb device wie CUL, es steht auch initialised da, aber ich schätz mal das heißt nicht viel.
Wenn nein: Weiß jemand ob ich einfach einen "TUL - TPUART USB light" besorgen kann und an den USB port vom tuxradio anschließen kann? (Hab busware eine mail geschrieben - antworten nicht.)

Hab mir schon überlegt den den actuator einfach abzuklemmen und zu ersetzen.

Danke schon jetzt für die Hilfe!

Maz Rashid

unread,
Dec 29, 2012, 3:53:39 PM12/29/12
to fhem-...@googlegroups.com

Das Problem:
Ich hab eine Erdwärmepumpe (Optima 10 von Neura) die mittels Theben Ramses 813 top und REC-1 (actuator) gesteuert wird. Soweit ich recherchiert haben laufen die mittels EIB.



Bist Du sicher?
Das wäre ungewöhnlich, wenn Du sonst keine EIB-Sachen im Haus hast.
EIB läuft gewöhnlich über Kabel und nicht über Funk. Sind die Dinger mit einem Kabel (meist grün gefärbt) verbunden und ist da auch eine Spannungsversorgung?
Wenn Nicht, dann hast Du eher kein EIB.

TUL musst Du dann an die Busleitung anschliessen (kein Funk).
Prinzipiell musste TUL mit dem Tuxradio laufen (weil sehr ähnlich zu CUL).
Aber das TUL-Modul in fhem ist keineswegs kompatibel zu CUL oder kann damit etwas anfangen. Somit sind Deine Beobachtungen korrekt ;)

Viele Grüße
Maz

Trumpkin

unread,
Dec 29, 2012, 7:02:05 PM12/29/12
to fhem-...@googlegroups.com, maz.r...@googlemail.com
Hi Maz,

Danke für die Antwort!

EIB: keine Ahnung. Ich hab halt die Theben Homepage, das Handbuch und das Web durchstöbert und da ist immer wieder von EIB die rede und von Funk.

Das ist der REC-1 von Theben (im Neura Optima 10 Gehäuse; die LEDs zeigen die Funkstärke vom Thermastat an; das braune kabel das links raussteht ist die Antenne):

Kabel rein - Kabel raus. Einfacher wärs ja den zu ersetzen das mit CUL funzt = drähte raus, drähte rein - aber mit was???

Grüße,
Ben

ilmtuelp0815

unread,
Dec 30, 2012, 3:01:15 AM12/30/12
to fhem-...@googlegroups.com, maz.r...@googlemail.com
Hi Trumpkin!
Eine technisch nicht gängige Lösung (und gesundheitlich gefährliche), eine als Spannungszuführung (L/N 230V 50-60 Hz) als Antennenanschluss zu erklären. Vielleicht verwechselst du oder der den Draht da reingesteckt hat das auch nur mit dem dafür vorgesehenen Anschluss 7/8?

Am Sonntag, 30. Dezember 2012 01:02:05 UTC+1 schrieb Trumpkin:
... das braune kabel das links raussteht ist die Antenne):


Alexander Petrovic

unread,
Dec 30, 2012, 3:21:18 AM12/30/12
to fhem-...@googlegroups.com

Uu hat die Steuerung auch eine anschlussmöglichkeit für eib /knx aber knx funk würde (ganz abgesehen davon dass hier jeder Hersteller etwas eigenes Macht) sehr wundern bei so einer kritischen Komponente.

Von meinem Xperia™-Smartphone gesendet

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+...@googlegroups.com

Trumpkin

unread,
Dec 30, 2012, 10:55:36 AM12/30/12
to fhem-...@googlegroups.com
"Gehen sie wieder auf Los, ziehen sie 20.000 Schilling ein." oder eher "Gehen Sie in das Gefängnis" (Monoboli Zitat). 

Danke für die Rückmeldungen!
Aufgrund der Anhaltspunkte hab ich nochmal Recherchiert:

Neue Theorie: 
Theben arbeitet mit KNX/EIB. Die 868 Mhz Funk-Thermostate und Aktoren stellen quasi ein add-on dar (darum überall in den prospekten und handbüchern EIB). Als Schalter haben sie immer den REC (-1, -11, -21, usw.) in verschiedenen Gehäusen - in den jeweiligen Handbüchern steht immer das selbe. Man kann codieren. Die verwendete Frequenz 868, weiter nichts.
Hab einfach mal mir einen FS20 Schalter zum Vorbild genommen (in der Hoffnung, dass Theben FS20 verwendet) und hab nach Handbuch neu codiert - leider kein Effekt. :-(

Gibts eine Möglichkeit CUL zum mitlauschen was sich so tut im Äther zu bringen und das mitlesen zu können?
Dann könnt ich nämlcih schauen was sich zwischen REC (Schalter) und Ramses (Thermostat) so tut.

Ansonsten kann ich glaub ich das Projekt mal lassen :-(

Alexander Petrovic

unread,
Dec 30, 2012, 1:18:51 PM12/30/12
to fhem-...@googlegroups.com
Ich bezweifle nach einem Blick auf die Theben-Homepage dass die Ramses 813 etwas mit EIB/KNX zu tun hat. Die Theben KNX-Geräte haben eigentlich immer KNX in der Designation stehen und das ist hier nicht der Fall.


2012/12/30 Trumpkin <i...@benjost.cc>
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages