empfänger empfangen nicht mehr

1086 views
Skip to first unread message

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 8:50:39 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
hiya,

mitte dezember habe ich meine fhz1300 durch einen cul getauscht. soweit lief
das alles auch, doch auf einmal erreiche ich die hälfte meiner empfänger nicht
(in masse fs20st) nicht mehr.

cul ist ziemlich zentral im haus. die meisten empfänger befinden sich auf der
gleichen etage mit nur wenig wänden dazwischen in einem radius von ca. 12m,
nur wenige darüber hinaus. das weiteste ist eine ks555 wetterstation im
garten.

nun habe ich seit freitag auf samstag das problem, das ich knapp die hälfte
der fs20st nicht mehr schalten kann. das trifft empfänger die ca. 4m entfernt
sind aber auch empfänger die bis zu 10m entfernt sind.

cul ist auf türrahmenhöhe im flur (erdgeschoss) platziert. jeden raum trennt
jeweils eine holztür. der server hängt im keller in einem 19" rack. cul ist
über usb/ethernet adapter zwischen den etagen verbunden.

beispiel:
vom flur geht eine tür (meist offen) in mein esszimmer, das direkt an das
wohnzimmer grenzt. zwischen esszimmer und befindet sich ein >3m durchbruch,
keine wand oder tür und eine "quasi" sichtverbindung (wenn ich um die ecke
schauen könnte) zum cul. in der wohnzimmerdecke sind 2 reihen halogenlampen
über jeweils über einen fs20di und ein deckenstrahler über x10 verbunden.

seit jahren läuft das 100% (bis auf die ausnahme, das ab- und an x10 nicht
erreichbar ist und ich dann ein set CM11 reopen durchführen muss, auch nervig
aber anderes thema).

nun verhält es sich seit der obigen nacht so, dass wenn ich die fs20 dimmer
gruppe schalte nur noch einer von beiden richtig reagiert. verwunderlich ist,
das dimmer1, der hinter einem mauervorsprung sitzt immer reagiert und dimmer2,
der die "quasi" sichtverbindung zum cul hat, nur noch sporadisch erreicht
wird.

technisch habe ich keine geräte verändert (weder hinzugefügt, entfernt, etc.).
auch andere geräte ausserhalb von der haussteuerung, die evtl. stören könnten
sind nicht hinzu gekommen.

zwischenzeitig habe ich mir dann schon mal so geholfen, das ich im wohnzimmer
an mein notebook die gute alte fhz1300 gehangen habe und somit alles schalten
konnte.

eben wollte ich dann erstmal den cul wieder rausnehmen und die fhz1300 an den
server schliessen. aber auch da bin ich dann auf ein neues problem gestossen:

die fhz1300 arbeitet nicht mehr mit fhem auf dem server (wohl aber mit fhem
auf dem notebook wie bereits geschrieben). ich bekomme bei allen fs20
schaltbefehlen nur noch Bad CRC's (siehe ende der mail).

obwohl die fhz1300 jahrelang am server hing will sie da nun nicht mehr.

also wieder cul dran und weiter experimentiert. nun habe ich einen repeater
fs20rpt aus meinem fs20 fundus gekramt und in ca. 5 meter reichweite vom cul
und grob 2 meter entfernung zum nicht reagierenden dimmer2 gesetzt. ohne
erfolg.

ich bin derzeit mit meinem latein am ende und reichlich genervt was die
zuverlässigkeit von fs20 angeht.

hat irgendwer mal dienliche hinweise, wie ich das problem (mit hausmitteln)
wieder in den griff bekomme?

achso: die etage über mir habe ich vermietet. da ich nicht weiss ob mein
mieter irgendwelche "störsender" in den letzten 2 tagen verbaut hat, habe ich
jetzt mal meine frau zum kaffetrinken hochgeschickt umd das in erfahrung zu
bringen :-)


fhem logfile auszug mit fhz1300:

2010.01.10 13:25:56 4: FHZ/RAW: 810b (Unparsed: )
2010.01.10 13:25:58 4: FHZ/RAW: 560101a00101a00100810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:25:58 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:26:03 4: FHZ/RAW: 450101a00101a0010000810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:26:03 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:26:06 4: FHZ/RAW: 560101a00101a00100810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:26:06 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:26:13 4: FHZ/RAW: 450101a00101a0010000810e (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:26:13 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:26:33 4: FHZ/RAW: 770510a001886e000000425138810c (Unparsed:
810e)
2010.01.10 13:26:33 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:26:50 4: FHZ/RAW: 010000a61e810c (Unparsed: 810c)
2010.01.10 13:26:59 4: FHZ/RAW: 010000a600810c (Unparsed: 810c010000a61e810c)
2010.01.10 13:26:59 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:27:05 4: FHZ/RAW: 650909a0010b010000a600810b (Unparsed:
810c010000a600810c)
2010.01.10 13:27:05 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:27:05 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:27:07 4: FHZ/RAW: 560101a00101a00100810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:27:07 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:27:08 4: FHZ/RAW: 450101a00101a0010000810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:27:08 4: Bad CRC message, skipping it (Bogus message follows)
2010.01.10 13:27:12 4: FHZ/RAW: 00810b (Unparsed: 810b)
2010.01.10 13:27:14 4: FHZ/RAW: 00810b (Unparsed: 810b00810b)
2010.01.10 13:27:14 4: FHZ/RAW: 590101a00101a0 (Unparsed: 810b00810b00810b)

Stefan

unread,
Jan 10, 2010, 9:00:57 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo Martin,

Martin Fischer schrieb:
> achso: die etage �ber mir habe ich vermietet. da ich nicht weiss ob mein
> mieter irgendwelche "st�rsender" in den letzten 2 tagen verbaut hat, habe ich

> jetzt mal meine frau zum kaffetrinken hochgeschickt umd das in erfahrung zu
> bringen :-)
>

Ich kenne diese ganze Problematik leider aus eigener Erfahrung, und von
Freunden. Wir sind alle FHEM-Abgedeckt, haben teils PIR und teils
Heizungssteuerungen auf FS20-Basis im Einsatz. Bei mir hat ein neuer
Funkkopfh�rer im EG sogar die 2 Meter Sichtverbindung zwischen FHT80 und
den Stellantrieben plattgemacht, wie auch die Kommunikation mit dem
Server. Bei meinem Freund waren es PC-Lautsprecher mit Funk�bertragung.
Beides 800MHz HiFi-Ger�te, die zwar weniger start aber viel
Breitbandiger als St�rsender agierten. Sehr erfolgreich, beide.

Ich weis, das hilft nur bedingt, aber pr�fe doch mal auf
Audio-Funk-Br�cken in deinem Umfeld, ich vermute f�r deinen Fall selbiges.

Viel Gl�ck
Stefan

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 9:08:20 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Stefan:
> Martin Fischer schrieb:
> > achso: die etage über mir habe ich vermietet. da ich nicht weiss ob mein
> > mieter irgendwelche "störsender" in den letzten 2 tagen verbaut hat, habe

> > ich jetzt mal meine frau zum kaffetrinken hochgeschickt umd das in
> > erfahrung zu bringen :-)
>
> [...]
>
> Ich weis, das hilft nur bedingt, aber prüfe doch mal auf
> Audio-Funk-Brücken in deinem Umfeld, ich vermute für deinen Fall selbiges.

frauchen kam gerade von unseren mietern wieder und natürlich: nö, wir haben
die letze zeit nichts neues zugefügt.

ich selber habe übrigens ausser der fritzbox und wii keine weiteren
"funkgeräte" im einsatz. aber die liegen ja auch auf einer vollkommen anderen
frequenz.

was mir sonst noch einfällt: könnte evtl. irgend ein 8v spinnen und hier alles
platt machen?

martin

Dirk Tostmann

unread,
Jan 10, 2010, 9:17:18 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com

Am 10.01.2010 um 15:08 schrieb Martin Fischer:

> was mir sonst noch einfällt: könnte evtl. irgend ein 8v spinnen und hier alles
> platt machen?

Ich hatte mal einen defekten ELV-FS20-Dämmerungssender, der hat einen Dauerträger auf 868,35MHz gestellt -> ähnliche Effekte die Du beschreibst. Ich brauchte eine Tag und einen Handscanner um das Problem zu lokalisieren. Einziger Trost: Nach 'ner Woche wäre die Batterie wohl auch leer gewesen ...

Apropos Funkkopfhöher: FS20ST ist ganz übel, da sehr breitbandig -> ganz taub. Andere Geräte haben HQ Empfänger drin, die funktionieren auch dann.


Stefan

unread,
Jan 10, 2010, 9:18:07 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer schrieb:
> frauchen kam gerade von unseren mietern wieder und natᅵrlich: nᅵ, wir haben
> die letze zeit nichts neues zugefï¿œgt.
Klar, wie immer.


> was mir sonst noch einfï¿œllt: kï¿œnnte evtl. irgend ein 8v spinnen und hier alles
> platt machen?
>
Bei mir hat mal die FHZ1000 gesponnen und hat dauernd gesendet. Das kann
es aber bei dir nicht sein.
Notfalls bei allen Sendern mal kurz die Batterie rausziehen. Einen
Sender direkt an den Dimmer anlernen und ohne CUL testen.

Ich glaub zwar nicht das dir das viel bringt, aber Gewissheit bringt es
sicher.
Ansonsten jemanden fragen der einen Funkscanner sein eigen nennt, und
sich die Frequenz mal anhï¿œren kann. Zur Not den freundlichen Funkamateur
von um die Ecke. Die sind zumeist sehr Hilfsbereit und Hilfreich. Zu
finden hier: http://www.darc.de/aktuell/data/ov.shtml

Viele Grᅵᅵe
Stefan

(Ja, ich war mit dem Scanner schon bei diversen Leuten, und konnte
versteckte Sender finden. Macht immer wieder Spaᅵ)

Martin Haas

unread,
Jan 10, 2010, 9:29:29 AM1/10/10
to FHEM users
On 10 Jan., 15:08, Martin Fischer <m_fisc...@gmx.de> wrote:
> was mir sonst noch einfällt: könnte evtl. irgend ein 8v spinnen und hier alles
> platt machen?

Ja, ich hatte mal einen HMS100 deren Batterien fast platt waren. Das
Teil hat dann so rumgesponnen, dass hier im Hause nichts mehr ging.
Nach Batteriewechsel war alles wieder ok.

Martin :-)

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 9:35:38 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Dirk Tostmann:
> Am 10.01.2010 um 15:08 schrieb Martin Fischer:
> > was mir sonst noch einfällt: könnte evtl. irgend ein 8v spinnen und hier
> > alles platt machen?
>
> Ich hatte mal einen defekten ELV-FS20-Dämmerungssender, der hat einen
> Dauerträger auf 868,35MHz gestellt -> ähnliche Effekte die Du beschreibst.
> Ich brauchte eine Tag und einen Handscanner um das Problem zu
> lokalisieren. Einziger Trost: Nach 'ner Woche wäre die Batterie wohl auch
> leer gewesen ...

ja, ich kann mich entsinnen, das du so was mal schriebst. nur dumm, das ich
keinen funkscanner zur hand habe.

mir fallen da aber noch weitere geräte ein, die ich vorhin vergessen habe:

funkkamera und printserver, sind beide aber über wlan, also andere frequenz
und nicht erst seit freitag dran..

ich überlege gerade, was hier einen träger verursachen könnte.
in masse habe ich ja schaltsteckdosen und fht80b's im einsatz.

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 9:38:11 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Stefan:
> [...]

> Bei mir hat mal die FHZ1000 gesponnen und hat dauernd gesendet. Das kann
> es aber bei dir nicht sein.
> Notfalls bei allen Sendern mal kurz die Batterie rausziehen. Einen
> Sender direkt an den Dimmer anlernen und ohne CUL testen.

ja, ich werde glaube ich gleich mal alle 8v rausnehmen um zu sehen ob's daran
liegt.

> [...]


>
> (Ja, ich war mit dem Scanner schon bei diversen Leuten, und konnte

> versteckte Sender finden. Macht immer wieder Spaß)

und warum kommst du nicht vorbei ;-)

sprech mal bitte paar empfehlungen für einen brauchbaren (günstigen)
funkscanner aus, den ich ggf. über amazon bestellen kann.

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 9:47:11 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Martin Haas:
> [...]

>
> Ja, ich hatte mal einen HMS100 deren Batterien fast platt waren. Das
> Teil hat dann so rumgesponnen, dass hier im Hause nichts mehr ging.
> Nach Batteriewechsel war alles wieder ok.

hm.. so langsam fallen mir immer mehr geräte ein, die ich habe.
vielleicht sollte ich mal in meine config schauen ;-)

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 10, 2010, 10:01:38 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Verstï¿œndnisfrage:

Martin Fischer wrote:

> ja, ich werde glaube ich gleich mal alle 8v rausnehmen um zu sehen ob's daran
> liegt.

8v ist doch ein Empfï¿œnger, kein Sender?! Steht zumindest auf
Conrad STA 800C-2 drauf: "RX868-3V", kein "TX" wie z. B. auf
meinem (Conrad) FHT 80B-2: "Sender: TX868-75/868,35 MHz, Em-
pfï¿œnger: RX868SH-C3/868,35 MHz".
kai

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 10:08:05 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Kai 'wusel' Siering:
> Verständnisfrage:

>
> Martin Fischer wrote:
> > ja, ich werde glaube ich gleich mal alle 8v rausnehmen um zu sehen ob's
> > daran liegt.
>
> 8v ist doch ein Empfänger, kein Sender?! Steht zumindest auf

> Conrad STA 800C-2 drauf: "RX868-3V", kein "TX" wie z. B. auf
> meinem (Conrad) FHT 80B-2: "Sender: TX868-75/868,35 MHz, Em-
> pfänger: RX868SH-C3/868,35 MHz".

wirst du wahrscheinlich recht mit haben..

Rudolf Koenig

unread,
Jan 10, 2010, 10:34:08 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
> mitte dezember habe ich meine fhz1300 durch einen cul getauscht. soweit lief
> das alles auch, doch auf einmal erreiche ich die h�lfte meiner empf�nger nicht
> (in masse fs20st) nicht mehr.

- Welche Frequenz ist eingestellt (get CUL raw ccconf)?
- Hilft ein CUL reset (e)?
- Empfaengt der CUL noch regelmaessig irgendwelche Sensoren?
- Was sagt der CUL im Monitor mode (screen, X0F)? Wenn es ein Dauer-rfrfrf ist,
dann sieht der CUL auch einen Stoersender.
- Empfaengt der CUL den FHZ bzw. andersherum?

Wegen dem FHZ tippe ich auf das alte Terminal-Problem: hilft das Argument "strangetty"?

Stefan

unread,
Jan 10, 2010, 10:35:24 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo Martin,

Martin Fischer schrieb:
> sprech mal bitte paar empfehlungen fï¿œr einen brauchbaren (gï¿œnstigen)
> funkscanner aus, den ich ggf. ï¿œber amazon bestellen kann.
>
Ich hab' jetzt mal ganz schnell Amazon durchgeschaut, und kontrolliert.
Dort werd ich nicht wirklich fï¿œndig. ï¿œberhaupt sieht es sehr schlecht
aus bei Scannern die bei 868MHz noch AM unterstï¿œtzen. Das sind durch die
Bank nur teure.

Ich hab' das gerade probiert, bei Einstellung FM hï¿œrt man bei
AM-ï¿œbertragungen ein zirpen, also es ist *was* da. Aber leere Sender
(und die meisten wildgewordenen Gerï¿œte senden keine Daten sondern mï¿œll)
hï¿œrt man eventuell so nicht.

Der einzige, der bei Amazon gelistet ist, und ï¿œberhaupt so hoch kommt,
ist der hier:
http://www.amazon.de/Uniden-Bearcat-UBC-92-XLT/dp/B0017KT9TU/ref=sr_1_11?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1263136276&sr=8-11
http://www.thiecom.de/92xlt.htm
Aber gut ist die Lï¿œsung nicht, da er auf den hohen Frequenzen kein AM
unterstï¿œtzt.

sorry, aber gï¿œnstig geht bei den Frequenzen wohl leider nicht.

VG
Stefan

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 10:40:45 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Stefan:
> [...]
> Ich hab' jetzt mal ganz schnell Amazon durchgeschaut, und kontrolliert.
> Dort werd ich nicht wirklich fündig. Überhaupt sieht es sehr schlecht
> aus bei Scannern die bei 868MHz noch AM unterstützen. Das sind durch die
> Bank nur teure.

vielen dank für deine mühen! war aber nicht so gemeint, das du für mich amazon
durchforstet :-) ein tip auf ein gerät hätte gereicht. deshalb ein "doppel"
danke, das ich da keine fehlinvestition mache.

Stefan

unread,
Jan 10, 2010, 10:43:04 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Servus,

Martin Fischer schrieb:
> vielen dank fï¿œr deine mï¿œhen! war aber nicht so gemeint, das du fï¿œr mich amazon
> durchforstet :-) ein tip auf ein gerï¿œt hï¿œtte gereicht. deshalb ein "doppel"

> danke, das ich da keine fehlinvestition mache.
>

Naja, auch ich mï¿œchte der hilfreiche Funkamateur um die Ecke sein, und
wenn ich hier schon nicht mit FS20-Wissen diesen kann, dann doch
wenigstens mit HF-Erfahrung.
Gern geschehen!
Viele Grᅵᅵe, und viel Glᅵck noch
Stefan

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 11:13:39 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
hallo rudi,

Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> - Welche Frequenz ist eingestellt (get CUL raw ccconf)?

fhem> get CUL868 ccconf
CUL868 ccconf => freq:868.300MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB

> - Hilft ein CUL reset (e)?

habe ich noch nicht gemacht. muss danach neu geflasht werden?

> - Empfaengt der CUL noch regelmaessig irgendwelche Sensoren?

ja, alle! das ist ja das komische.

> - Was sagt der CUL im Monitor mode (screen, X0F)? Wenn es ein Dauer-rfrfrf
> ist, dann sieht der CUL auch einen Stoersender.

jo! das war es! nun weiss ich das ich einen träger habe. nur wie finde ich den
jetzt?

ich werde daraus nicht schlau:

die rfrf habe ich gekürzt. teilweise bis zu >8000 zeichen/zeile!!

2010.01.10 16:58:54 4: set CUL868 raw X0F
2010.01.10 16:59:01 4: CUL868: rfrfrf[...].T180100A600
2010.01.10 16:59:01 2: CUL: unknown message rfrfrf[...].T180100A600
2010.01.10 16:59:01 4: CUL868: p 3 432 288 624 512 12 6 6 1800C014C0065C
2010.01.10 16:59:01 2: CUL: unknown message p 3 432 288 624 512 12 6 6
1800C014C0065C
2010.01.10 16:59:01 4: CUL868: rfrfrf[...].T180100A600
2010.01.10 16:59:01 2: CUL: unknown message rfrfrf[...].T180100A600
2010.01.10 16:59:01 4: CUL868: p 3 432 272 624 496 12 6 6 1800C014C0065C
2010.01.10 16:59:01 2: CUL: unknown message p 3 432 272 624 496 12 6 6
1800C014C0065C
2010.01.10 16:59:44 4: set CUL868 raw X0
2010.01.10 17:00:14 4: CUL868: rfrfrf[...] .T150100A633
2010.01.10 17:00:14 2: CUL: unknown message rfrfrf[...].T150100A633
2010.01.10 17:00:14 4: CUL868: p 3 352 400 560 560 12 6 6 1580C014C337DC
2010.01.10 17:00:14 2: CUL: unknown message p 3 352 400 560 560 12 6 6
1580C014C337DC
2010.01.10 17:00:14 4: CUL868: rfrfrf[...].T150100A633
2010.01.10 17:00:14 2: CUL: unknown message rfrfrf[...].T150100A633
2010.01.10 17:00:14 4: CUL868: p 3 352 368 576 560 12 6 6 1580C014C337DC
2010.01.10 17:00:14 2: CUL: unknown message p 3 352 368 576 560 12 6 6
1580C014C337DC

> - Empfaengt der CUL den FHZ bzw. andersherum?

ja, wenn CUL an server und FHZ an notebook.

> Wegen dem FHZ tippe ich auf das alte Terminal-Problem: hilft das Argument
> "strangetty"?

aber das kann doch nicht aufeinmal auftreten oder?

die fhz lief ja ewigkeiten daran und das einzige was ich gemacht hatte war im
dezember fhz raus, cul rein, config geändert. und da ich da ja noch meine fht
probleme hatte, sogar mehrfach.

nun hatte ich die fhz beiseite gelegt und dann wollte ich die halt wegen dem
problem wieder anschliessen: mit dem beschriebenen Bad CRC problemen.

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 11:18:51 AM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> > mitte dezember habe ich meine fhz1300 durch einen cul getauscht. soweit
> > lief das alles auch, doch auf einmal erreiche ich die hälfte meiner
> > empfänger nicht (in masse fs20st) nicht mehr.

>
> - Welche Frequenz ist eingestellt (get CUL raw ccconf)?
> - Hilft ein CUL reset (e)?
> - Empfaengt der CUL noch regelmaessig irgendwelche Sensoren?
> - Was sagt der CUL im Monitor mode (screen, X0F)? Wenn es ein Dauer-rfrfrf

nach X01:

2010.01.10 17:15:26 4: CUL868: TCC55D4 -137
2010.01.10 17:15:26 3: CUL868: Unknown code TCC55D4, help me!
2010.01.10 17:15:38 4: CUL868: T150100B6 -48.5
2010.01.10 17:15:38 3: FHTTK Unknown device 150100, please define it
2010.01.10 17:15:55 4: CUL868: T170100B6 -74
2010.01.10 17:15:55 3: FHTTK Unknown device 170100, please define it
2010.01.10 17:16:04 4: CUL868: T0B0100B6 -74
2010.01.10 17:16:04 3: FHTTK Unknown device 0b0100, please define it
2010.01.10 17:16:20 4: CUL868: T180100B6 -74
2010.01.10 17:16:20 3: FHTTK Unknown device 180100, please define it
2010.01.10 17:17:15 4: CUL868: K117040 -33.5
2010.01.10 17:17:15 1: CUL_WS Cannot decode K117040
2010.01.10 17:17:27 4: CUL868: T340C0A -73
2010.01.10 17:17:27 3: CUL868: Unknown code T340C0A, help me!
2010.01.10 17:17:28 4: CUL868: T340C0A -137
2010.01.10 17:17:28 3: CUL868: Unknown code T340C0A, help me!
2010.01.10 17:17:33 4: CUL868: T150100B6 -48.5
2010.01.10 17:17:33 3: FHTTK Unknown device 150100, please define it
2010.01.10 17:17:51 4: CUL868: T170100B6 -74
2010.01.10 17:17:51 3: FHTTK Unknown device 170100, please define it
2010.01.10 17:17:59 4: CUL868: T0B0100B6 -74
2010.01.10 17:17:59 3: FHTTK Unknown device 0b0100, please define it
2010.01.10 17:18:00 4: CUL868: T0B014269 -72.5
2010.01.10 17:18:00 3: FHTTK Unknown device 0b0142, please define it
2010.01.10 17:18:00 4: CUL868: T0B014369 -73.5
2010.01.10 17:18:00 3: FHTTK Unknown device 0b0143, please define it
2010.01.10 17:18:01 4: CUL868: T0B014469 -74
2010.01.10 17:18:01 3: FHTTK Unknown device 0b0144, please define it
2010.01.10 17:18:16 4: CUL868: T180100B6 -74
2010.01.10 17:18:16 3: FHTTK Unknown device 180100, please define it
2010.01.10 17:18:17 4: CUL868: T18014269 -112
2010.01.10 17:18:17 3: FHTTK Unknown device 180142, please define it
2010.01.10 17:18:17 4: CUL868: T18014369 -74
2010.01.10 17:18:17 3: FHTTK Unknown device 180143, please define it
2010.01.10 17:18:18 4: CUL868: T18014469 -74
2010.01.10 17:18:18 3: FHTTK Unknown device 180144, please define it
2010.01.10 17:18:25 4: CUL868: K216701 -18
2010.01.10 17:18:25 1: CUL_WS Cannot decode K216701
2010.01.10 17:18:28 4: CUL868: T15014269 -107.5
2010.01.10 17:18:28 3: FHTTK Unknown device 150142, please define it
2010.01.10 17:18:28 4: CUL868: T15014369 -74
2010.01.10 17:18:28 3: FHTTK Unknown device 150143, please define it
2010.01.10 17:18:29 4: CUL868: T15014469 -74
2010.01.10 17:18:29 3: FHTTK Unknown device 150144, please define it

Rudolf Koenig

unread,
Jan 10, 2010, 12:00:52 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
> nach X01:

Achtung: fhem & CUL muessen sich wg. dem RSSI einig sein. Ein "set CUL raw X01"
verwirrt fhem (schneidet ein RSSI, was nicht gesendet wurde, ab), bitte
stattdessen "set CUL verbose 01" oder besser "set CUL Raw verbose 21"
verwenden. Oder fhem neu starten.


> habe ich noch nicht gemacht. muss danach neu geflasht werden?

Nein, alle modifizierten Firmware Einstellungen im EEPROM (FHT id, Frequenz,
etc. ) werden aus dem Programmspeicher initialisiert. Fuers neu flashen ist
"B01" zustaendig.


> jo! das war es! nun weiss ich das ich einen tr�ger habe. nur wie finde ich
> den jetzt?

Mit dem CUR im Monitor mode sieht man es an der Helligkeit der plots die RSSI.
Damit koennte man herumwandern, und wenn es nicht mehr heller wird, dann ist es
in der Naehe :) Btw. es war nicht gedacht, Monitor mode durch fhem zu
schleusen, das habe ich mir nie angetan.


[strangetty]


> aber das kann doch nicht aufeinmal auftreten oder?

Stimmt. Dann habe ich keine kluge Idee... :/

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 12:34:32 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> > nach X01:
>
> Achtung: fhem & CUL muessen sich wg. dem RSSI einig sein. Ein "set CUL raw
> X01" verwirrt fhem (schneidet ein RSSI, was nicht gesendet wurde, ab),
> bitte stattdessen "set CUL verbose 01" oder besser "set CUL Raw verbose
> 21" verwenden. Oder fhem neu starten.

ok.. wieder was dazu gelernt. inzwischen hatte ich aber fhem schon
neugestartet.

> [...]


>
> Mit dem CUR im Monitor mode sieht man es an der Helligkeit der plots die
> RSSI. Damit koennte man herumwandern, und wenn es nicht mehr heller wird,
> dann ist es in der Naehe :) Btw. es war nicht gedacht, Monitor mode durch
> fhem zu schleusen, das habe ich mir nie angetan.

ne? warum nicht?

ne spass beiseite. da das gerade ein dauerträger ist, will ich schon
rausfinden, welches gerät das ist. und da ich keine scanner habe muss ich halt
so suchen.

welche fs20 geräte könnten denn aufgrund einer schwachen batterie zum
dauerfunker werden?

also 'ne fs20st ist es ja wohl eher nicht.

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 10, 2010, 1:36:19 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer wrote:

> welche fs20 gerï¿œte kï¿œnnten denn aufgrund einer schwachen batterie zum

> dauerfunker werden?
>
> also 'ne fs20st ist es ja wohl eher nicht.

Da ich grade eine vor mir liegen habe ;) -- nein: auch die hat nur RX, kein
TX. Sollte ein Receiver zum Transmitter geworden sein, hast Du wohl noch
ein paar andere Probleme ;)

Handsender, FMS, HGS, EM*, FHT80B, FHT80TF, HMS100TFK, RM100, ... Und
warum muᅵ es ein FS20-Gerᅵt sein? Bei mir kᅵmen, an eigenen 868-MHz-
Gerï¿œten, noch FHZ, CUx und natï¿œrlich die SxxxTH in Frage --- von den
beschriebenen "sonstigen Stï¿œrsendern" mal ganz zu schweigen. "rfrf"
ist doch nur das CUL-Zeichen fï¿œr "Flanke hoch erkannt, Flanke runter
erkannt", oder, Rudi?
kai

Rudolf Koenig

unread,
Jan 10, 2010, 2:01:08 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
> "rfrf" ist doch nur das CUL-Zeichen f�r "Flanke hoch erkannt, Flanke runter
> erkannt", oder, Rudi?

Ja. Der CC1101 schlaegt halt aus. Wenn die Daten 1kBaud sind (muss nicht sein),
dann kann sich Martin mit culfw/tools/time ans dekodieren machen, vielleicht
entdeckt er was :)

Martin Fischer

unread,
Jan 10, 2010, 3:22:05 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Sonntag 10 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> > "rfrf" ist doch nur das CUL-Zeichen für "Flanke hoch erkannt, Flanke

> > runter erkannt", oder, Rudi?
>
> Ja. Der CC1101 schlaegt halt aus. Wenn die Daten 1kBaud sind (muss nicht
> sein), dann kann sich Martin mit culfw/tools/time ans dekodieren machen,
> vielleicht entdeckt er was :)
>

ich würde erstmal gerne wissen, welches gerät das ist :-(

also über screen und X0F läuft rfrf quasi durch.. also heisst das wohl
"dauerflanke hoch"?!

ich habe jetzt alle handsender, wandsender, fht80b's, fht80tk's, hms100tf's,
s555th's, ks555-2 und rm100-3 jeweils für gut 20 sekunden "stromlos" gemacht..
ohne erfolg.

es hagelt nur so rfrfrf's :-(

Rudolf Koenig

unread,
Jan 10, 2010, 6:02:43 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
> es hagelt nur so rfrfrf's :-(

Hab einen neuen CUL.hex eingecheckt, der sollte bei X80 statt rf das RSSI des
empfangenen Signals ausgeben, von a bis p (16 Stufen). Habs aber nicht
getestet. Vielleich hilft es.

> --
> You received this message because you are subscribed to the Google Groups "FHEM users" group.
> To post to this group, send email to fhem-...@googlegroups.com.
> To unsubscribe from this group, send email to fhem-users+...@googlegroups.com.
> For more options, visit this group at http://groups.google.com/group/fhem-users?hl=en.
>
>

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 10, 2010, 10:13:35 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer wrote:

>> Ja. Der CC1101 schlaegt halt aus. Wenn die Daten 1kBaud sind (muss nicht
>> sein), dann kann sich Martin mit culfw/tools/time ans dekodieren machen,
>> vielleicht entdeckt er was :)
>

> ich wï¿œrde erstmal gerne wissen, welches gerï¿œt das ist :-(
>
> also ï¿œber screen und X0F lï¿œuft rfrf quasi durch.. also heisst das wohl

> "dauerflanke hoch"?!
>
> ich habe jetzt alle handsender, wandsender, fht80b's, fht80tk's, hms100tf's,

> s555th's, ks555-2 und rm100-3 jeweils fï¿œr gut 20 sekunden "stromlos" gemacht..

> ohne erfolg.
>
> es hagelt nur so rfrfrf's :-(

Wirklich eingrenzen kannst Du das wohl wirklich nur mit einem Gerï¿œt, welches
Dir die Empfangsstï¿œrke des 868-MHz-Signals anzeigt und dann kannst Du damit
als Wï¿œnschenrutengï¿œnger das auspendeln ... Also sowas wie diese Sat-Finder,
die je nach Stï¿œrke de Signals lauter fieeepen (bzw. 'nen stï¿œrkeren Ausschlag
auf dem Anzeigeinstrument machen), nur fï¿œr 868 MHz.
Da CUR bestelltechnisch grade "aus" ist, bleibt eigentlicht nur Laptop mit CUL
fᅵr "was bewegliches"; fragt sich nur, ob/wie man den CC1101 dazu ge-/miᅵ-
brauchen kann. Da das C in *C*UL und in *C*UR ja fï¿œr CC1101 steht, sollte das
gehen -- und auch in der culfw prinzipiell schon drin sein; fragt sich nur,
ob TOSTi oder Rudi das fix runterbrechen kï¿œnnen in eine eigene FW (so wg. Platz-
mangel im CUL notwendig), so daᅵ man mit simplen Mitteln ...

| Mit dem CUR im Monitor mode sieht man es an der Helligkeit der plots die RSSI.
| Damit koennte man herumwandern, und wenn es nicht mehr heller wird, dann ist es
| in der Naehe :)


... dieses CUR-Feature auf CUL & Console umbauen kann? Kï¿œnnte ja latent mal je-
den treffen, oder? ;)
kai

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 10, 2010, 10:17:45 PM1/10/10
to fhem-...@googlegroups.com
Rudolf Koenig wrote:
>> es hagelt nur so rfrfrf's :-(
>
> Hab einen neuen CUL.hex eingecheckt, der sollte bei X80 statt rf das RSSI des
> empfangenen Signals ausgeben, von a bis p (16 Stufen). Habs aber nicht
> getestet. Vielleich hilft es.

Glatt �bersehen; das sollte es dann doch sein, das rudiment�re CUR-
Feature mit CUL ;)
Kannst Du das f�r alle F�lle in einen eigenen X8x packen oder zumin-
dest im Code (und der Doku) markieren, da� man sich das (Platz in CUL
ist ja kostbar und knapp) n�tigenfalls selbst bauen kann, wenn man auch
einmal das Problem hat? Scheint ja gar nicht selten zu sein, da� derlei
geschieht?
kai

Gerhard Pfeffer

unread,
Jan 10, 2010, 11:30:42 PM1/10/10
to FHEM users
> Glatt bersehen; das sollte es dann doch sein, das rudiment re CUR-
> Feature mit CUL ;)
> Kannst Du das f r alle F lle in einen eigenen X8x packen oder zumin-
> dest im Code (und der Doku) markieren, da man sich das (Platz in CUL
> ist ja kostbar und knapp) n tigenfalls selbst bauen kann, wenn man auch
> einmal das Problem hat? Scheint ja gar nicht selten zu sein, da derlei
> geschieht?

Und da mein CUN am Samstag seine Reise in meine Richtung angetreten
hat - stelle ich mal die Frage, wie es mit einer Unterstützung dafür
aussieht? Schließlich ist auch hier genauso ein Betrieb über USB
möglich. Kann man die Firmware vom CUL einfach ins CUN laden? Denke
eher nicht, oder?

Thx,
Gerhard

Rudolf Koenig

unread,
Jan 11, 2010, 2:03:29 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
> Kannst Du das f�r alle F�lle in einen eigenen X8x packen oder zumin-
> dest im Code (und der Doku) markieren, da� man sich das (Platz in CUL
> ist ja kostbar und knapp) n�tigenfalls selbst bauen kann, wenn man auch
> einmal das Problem hat?

X80 wurde bisher fuer die gleiche Funktionalitaet auf dem CUR verwendet, es
bleibt also unveraendert drin. Scheint auch zu tun (gerade getestet), wobei a
schwache und p sehr starke Sender bedeutet. Man kann es auch mit den anderen
Bits kombinieren:
- mit X83 werden die Pakete auch dekodiert und Wiederholungen nicht gefiltert.
- mit X87 kriegt man auch Pakete mit sync aber ohne gueltige CRC.

Rudolf Koenig

unread,
Jan 11, 2010, 2:05:13 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
> Kann man die Firmware vom CUL einfach ins CUN laden?

Nein, dafuer gibt es eigene, siehe README und culfw/Device/CUN/CUN.hex
Und das feature funktioniert auch hier, wenn man CUN.hex neu erstellt.
(das ist aber langsam echt off topic)

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 7:20:23 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> > es hagelt nur so rfrfrf's :-(
>
> Hab einen neuen CUL.hex eingecheckt, der sollte bei X80 statt rf das RSSI
> des empfangenen Signals ausgeben, von a bis p (16 Stufen). Habs aber nicht
> getestet. Vielleich hilft es.

super!

nur irgendwas mach ich da falsch oder verstehe es nicht..

muss ich jetzt erst ein X80 im screen eingeben und dann ein X0F oder nur ein
X0F?

bei beiden sehe ich in der ausgabe keinen unterschied, ausser das mein rfrfrf-
flooding nicht mehr da ist.

ausgabe ist nun nach X80 + X0F:

frfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p 3 384 336 592 528 12 6 6
1700DF4CF331DC
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T17014269C7
p 3 368 368 576 544 12 6 6 1700D08D2C7CB0
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T1701436900
p 3 368 368 560 544 12 6 6 1700D0ED200684
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 368 336 576 592 12 6 6 1700D2CCF006B4
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T1701446900
p 3 368 384 560 560 12 6 6 1700D10D200688
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 368 384 560 544 11 6 6 1700D2CCF006B4
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 384 368 528 576 12 6 6 1700DF8CF00048
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T0B0100A600
p 3 352 368 576 560 12 6 6 0B80C014C005F0
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T0B0100A600
p 3 384 352 560 560 12 6 6 0B80C014C005F0
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 304 416 496 624 11 6 6 0B80DF4CF3317C
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T0B014269E7
p 3 368 368 544 576 12 6 6 0B80D08D2E7550
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T0B01436900
p 3 352 368 560 560 12 6 6 0B80D0ED200624
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 336 384 576 560 12 6 6 0B80D2CCF00650
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T0B01446900
p 3 336 400 544 592 12 6 6 0B80D10D200628
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.p
3 320 400 496 640 11 6 6 0B80D2CCF00650
rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T340C0A02
p 3 320 384 528 592 11 5 5 348602805588

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 7:31:18 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Kai 'wusel' Siering:
> [...]
>
> Wirklich eingrenzen kannst Du das wohl wirklich nur mit einem Gerät,
> welches Dir die Empfangsstärke des 868-MHz-Signals anzeigt und dann kannst
> Du damit als Wünschenrutengänger das auspendeln ... Also sowas wie diese

jo, mit S-Meter.. deshalb:

wer kann mir einen einkaufstip geben (möglichst amazon oder ein anderer
zuverlässiger shop, der next-business-day lieferung hat und nicht gerade für
700 euronen)

oder wer hat einen solchen und wäre bereit mir den (natürlich mit
kostenerstattung) leihweise zur verfügung zu stellen?

was die scanner angeht bin ich in sachen kaufentscheidung ein weisses blatt
papier.

ich warte auch mal ab, was rudi mir noch für ein tip geben kann bzgl. seiner
gepatchten CUL.hex, da ich da noch nicht durchsteige.

fakt ist: ich habe derzeit eine 868 DoS-Attake :-) die meine ganze steuerung
lahm legt. :-(

martin

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 11, 2010, 7:46:12 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Auch hier an die Wissenden 'ne Verstï¿œndnisfrage:

Martin Fischer wrote:

> fakt ist: ich habe derzeit eine 868 DoS-Attake :-) die meine ganze steuerung
> lahm legt. :-(

Auch CUL hat ja so ein lustiges 1%-Sendezeitlimit implementiert, IIRC;
ist das gesetzliche Vorschrift fï¿œr die Nutzung dieser Frequenz? Falls
ja, mᅵᅵten dann nicht auch die ELV-Teile, die offensichtlich gerne mal
dauersenden, eine hardwaremᅵᅵige Bremse eingebaut haben, damit grade
dies nicht geschieht?

So scheint mir ja WLAN zuverlï¿œssiger ;)
kai

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 7:50:58 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Kai 'wusel' Siering:
> Auch hier an die Wissenden 'ne Verständnisfrage:

>
> Martin Fischer wrote:
> > fakt ist: ich habe derzeit eine 868 DoS-Attake :-) die meine ganze
> > steuerung lahm legt. :-(
>
> Auch CUL hat ja so ein lustiges 1%-Sendezeitlimit implementiert, IIRC;
> ist das gesetzliche Vorschrift für die Nutzung dieser Frequenz? Falls
> ja, müßten dann nicht auch die ELV-Teile, die offensichtlich gerne mal
> dauersenden, eine hardwaremäßige Bremse eingebaut haben, damit grade
> dies nicht geschieht?

ja sicher wäre sowas angebracht...

ist aber jetzt off-topic, da meine 868 DoS Attake ja weiterhin besteht.

Rudolf Koenig

unread,
Jan 11, 2010, 8:00:13 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
> muss ich jetzt erst ein X80 im screen eingeben und dann ein X0F oder nur ein
> X0F?

Wenn Du das neue Feature verwenden willst, dann musst Du Bit 7 immer an haben.
Also X80 oder X83 oder X87. Ein folgender X0F schaltet den Feature aus. Siehe
auch culfw/README.


> rfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrfrf.T17014269C7
> p 3 368 368 576 544 12 6 6 1700D08D2C7CB0

[...]
Das ist doch normal. FHT 1701 meldet Temperatur, usw. Im Rest konnte ich auch
nichts unnormales (8000 rf's) entdecken. Achtung: Bei Monitoring sinkt die
Erkennungsrate, da der CUL mit der Ausgabe beschaeftigt ist...

Manfred Caspari

unread,
Jan 11, 2010, 8:23:18 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer schrieb:

> ist aber jetzt off-topic, da meine 868 DoS Attake ja weiterhin besteht.
>

schon mal eine sterbende Batterie in einem Autoschlï¿œssel gedacht? Mein
Audi-Schlï¿œssel jedenfalls funkt auch auf dieser Frequenz.

Grᅵᅵe,

Manfred

Gerhard Pfeffer

unread,
Jan 11, 2010, 8:42:08 AM1/11/10
to FHEM users
> schon mal eine sterbende Batterie in einem Autoschl ssel gedacht? Mein
> Audi-Schl ssel jedenfalls funkt auch auf dieser Frequenz.

Aber der Funköffner sendet doch nicht ständig, oder?

Manfred Caspari

unread,
Jan 11, 2010, 9:09:44 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Gerhard Pfeffer schrieb:

>> schon mal eine sterbende Batterie in einem Autoschl ssel gedacht? Mein
>> Audi-Schl ssel jedenfalls funkt auch auf dieser Frequenz.
>
> Aber der Funkï¿œffner sendet doch nicht stï¿œndig, oder?
>
normal nicht, aber weiᅵ mans. Hier war auch die Rede von einem
Dï¿œmmerungsschalter der bei sterbender Batterie zum Dauerfunker wurde.

Grᅵᅵe,

Manfred

Gerhard Pfeffer

unread,
Jan 11, 2010, 9:16:43 AM1/11/10
to FHEM users
> normal nicht, aber wei mans. Hier war auch die Rede von einem
> D mmerungsschalter der bei sterbender Batterie zum Dauerfunker wurde.

Ist schon richtig. Aber das eine ist 'nur' ein Dämmerungsschalter,
während wir bei einem Autoschlüssel von einer kodierten Übermittlung
sprechen...

Aber du hast schon recht - wissen kann man es nie. :-/

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 10:16:52 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
> [...]
> Das ist doch normal. FHT 1701 meldet Temperatur, usw. Im Rest konnte ich
> auch nichts unnormales (8000 rf's) entdecken. Achtung: Bei Monitoring
> sinkt die Erkennungsrate, da der CUL mit der Ausgabe beschaeftigt ist...
>

soooooo, ich konnte das problem nun eingrenzen aber eine lösung habe ich
trotzdem nicht:

die (oder heisst es das?) CUL läuft seit dezember an meinem server ohne
probleme. seit freitag letzte woche habe ich laut screen und X0F einen rfrfrf
träger. ein ausweichen auf fhz1300 am selben server schlug fehl, da auf einmal
nur noch Bad CRC's kommen.

nun habe ich den/das CUL an mein notebook gesteckt (wo zwischenzeitlich auch
die fhz reibungslos ohne Bad CRC's lief) und ich bekam keine rfrfrf's mehr??

das machte mich stutzig:

also wieder zurück.. CUL ist eine etage höher als der server mittels
usb2ethernet extennder verbunden. nun hatte ich diesen adapter (der allerdings
die ganze zeit ja super lief) in verdacht und CUL direkt am server usb-port
gesteckt:

es hagelt bei X0F rfrfrf's.

also CUL wieder raus und in das notebook -> ergebnis keine rfrfrf's mehr.

wieder am server:
alle usb verbindungen raus, CUL rein -> keine rfrfrf's mehr.

verdacht: ein usb-repeater kabel an dem nichts mehr hängt. also alles nach und
nach wieder dran, bis auf das repeater kabel -> keine rfrfrf's mehr

also wieder mein usb2cat extender rein und CUL eine etage höher angesteckt ->
es hagelt rfrfrf's

usb2cat extender obere etage raus, über kurzes kabel direkt am server
angeschlossen um zu sehen ob das gerade mal letzten monat gezogene cat5 eine
macke hat (gerade kein messgerät da). dazu nagelneues 50cm cat5 kabel genommen
-> es hagelt rfrfrf's

nun hat man ja zufällig noch zwei weitere usb2cat extender liegen (davon einer
noch original verpackt als reserve *lol*) und diese getestet -> es hagelt
rfrfrf's

also wieder raus und CUL direkt am server -> keine rfrfrf's mehr

so:
ich kann es mir nicht erklären! warum gehen die usb2cat extender auf einmal
nicht mehr?

jetzt habe ich keine 868 mhz DoS mehr, dafür aber ein reichweitenproblem, da
mein server natürlich schön im keller in einem 19" rack verbaut ist, das
rechts, links, hinten, unten und oben natürlich schön mit wänden umgeben ist
:-(

also muss nun ein CUN her. dazu gleich eine frage:
welche antenne?

@tosti: wäre schön, wenn du im shop bei den CUN/CUL varianten auch bilder der
antennen hinterlegen könntest.

ich danke allen (besonders rudi, der extra CUL.hex angepasst hat) für die
unterstützung.

falls jemand für obiges irgendeine plausible erklärung hat, würde ich mich
freuen, diese zu lesen. _ich_ habe jedenfalls keine!

martin

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 10:18:03 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
hallo manfred,

Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Manfred Caspari:
> Martin Fischer schrieb:
> > ist aber jetzt off-topic, da meine 868 DoS Attake ja weiterhin besteht.
>

> schon mal eine sterbende Batterie in einem Autoschlüssel gedacht? Mein
> Audi-Schlüssel jedenfalls funkt auch auf dieser Frequenz.

ne, hatte ich noch nicht ins auge gefasst.. aber schau mal meine neue
nachricht an, danach kann ich die autoschlüssel wohl ausschliessen.

gruß martin

Manfred Caspari

unread,
Jan 11, 2010, 10:22:21 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer schrieb:

> also muss nun ein CUN her. dazu gleich eine frage:
> welche antenne?
>

> @tosti: wï¿œre schï¿œn, wenn du im shop bei den CUN/CUL varianten auch bilder der
> antennen hinterlegen kï¿œnntest.

wenn wir schon mal bei ner Wunschliste sind: Ein CUN mit POE wï¿œre die
Krï¿œnung :-) Hab zufï¿œllig noch einen POE-Port frei.

-Manfred

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 11, 2010, 10:38:57 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Manfred Caspari wrote:

Naja, also so zwei Zwischenstecker, um die 5V USB ï¿œber brachliegende
Adern des Cat.5 zu schleusen, denn wirste doch selbst hinbekommen?

POE-Switches habe ich nicht, 'nen AP habe ich aber mal ï¿œber jene Me-
thode versorgt (und der gute alte AP350 von Cisco brachte auch sowas
mit -- muᅵ also industry-standard sein ;)).
kai

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 11, 2010, 10:59:37 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Martin Fischer wrote:
> Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Rudolf Koenig:
>> [...]
>> Das ist doch normal. FHT 1701 meldet Temperatur, usw. Im Rest konnte ich
>> auch nichts unnormales (8000 rf's) entdecken. Achtung: Bei Monitoring
>> sinkt die Erkennungsrate, da der CUL mit der Ausgabe beschaeftigt ist...
>>
>
> soooooo, ich konnte das problem nun eingrenzen aber eine lï¿œsung habe ich
> trotzdem nicht:
[...]

Hmm. Ich glaube, ich brauch' 'ne Matrix geht/geht nicht ... ;)

> nun habe ich den/das CUL an mein notebook gesteckt (wo zwischenzeitlich auch
> die fhz reibungslos ohne Bad CRC's lief) und ich bekam keine rfrfrf's mehr??

> die ganze zeit ja super lief) in verdacht und CUL direkt am server usb-port

> gesteckt:
>
> es hagelt bei X0F rfrfrf's.
>
> also CUL wieder raus und in das notebook -> ergebnis keine rfrfrf's mehr.

Notebook oben oder Notebook im Keller? Weil: wieso Dein CUL *direkt* am
USB des Servers "rfrfrf's" haben soll, leuchtet mir nicht ein (von wegen
Keller, Wï¿œnde und so). Kann denn die FHZ Deine Aktoren schalten, wenn der
CUL "rfrfrf's" anzeigt? Falls ja: sicher, daᅵ nicht der CUL 'nen Hau hat?
(Daᅵ meine wiederholt in Totmann-Stellung gingen, hatte ich ja schon mal
erwï¿œhnt ...)

> wieder am server:
> alle usb verbindungen raus, CUL rein -> keine rfrfrf's mehr.

Das macht doch keinen Sinn. USB ist digital. Wenn es mit anderen USB-Ge-
rᅵten zusammenhinge, dann mᅵᅵte ja nun eines der USB-Kabel einen 868-Sen-
der ergeben haben, das glaube ich jetzt mal einfach nicht ...

> verdacht: ein usb-repeater kabel an dem nichts mehr hï¿œngt. also alles nach und

> nach wieder dran, bis auf das repeater kabel -> keine rfrfrf's mehr
>

> also wieder mein usb2cat extender rein und CUL eine etage hï¿œher angesteckt ->
> es hagelt rfrfrf's

Du realisierst, daᅵ jedes "raus-rein" den Status des CUL verᅵndert? Insofern,
als daᅵ das Schᅵtzchen (hoffentlich) einen Kaltstart durchfᅵhrt? Das ganze
klingt jedenfalls sehr nach einem Phï¿œnomen, welches ich mal hatte, als CUL1
nur noch an bestimmten USB-Ports (da aber schon auf USB-Ebene) wollten bzw.
ï¿œberwiegend nicht. 2. CUL geholt, selbes Phï¿œnemen. Dann wollte CUL1 irgend-
wann gar nicht mehr blinken ... Schluï¿œendlich habe ich sie geflasht mit der
aktuellen culfw zu den dem Zeitpunkt -- und der Spuk war vorbei.

> usb2cat extender obere etage raus, ï¿œber kurzes kabel direkt am server

> angeschlossen um zu sehen ob das gerade mal letzten monat gezogene cat5 eine

> macke hat (gerade kein messgerï¿œt da). dazu nagelneues 50cm cat5 kabel genommen

> -> es hagelt rfrfrf's
>

> nun hat man ja zufï¿œllig noch zwei weitere usb2cat extender liegen (davon einer

> noch original verpackt als reserve *lol*) und diese getestet -> es hagelt
> rfrfrf's
>
> also wieder raus und CUL direkt am server -> keine rfrfrf's mehr
>
> so:

> ich kann es mir nicht erklï¿œren! warum gehen die usb2cat extender auf einmal
> nicht mehr?

Sind die Bus- oder extern versorgt? Unter anderem hatte ich mal ein
sterbendes Netzteil in einem meiner Server im RZ, was ich erst im
Nachhinein bemerkte: -12 oder -5 Volt nahmen ï¿œber Monate langsam aber
stetig ab, wie die Auswertung der lm_sensors-RRD-Graphen spï¿œter zeigte.
Irgendwann war der Toleranzbereich erreicht und die Karre wurde, na,
sagen wir mal "erratic". War eine lustige Nacht im RZ ...

> jetzt habe ich keine 868 mhz DoS mehr, dafï¿œr aber ein reichweitenproblem, da
> mein server natï¿œrlich schï¿œn im keller in einem 19" rack verbaut ist, das
> rechts, links, hinten, unten und oben natï¿œrlich schï¿œn mit wï¿œnden umgeben ist
> :-(

Drum verstehe ich grade nicht, warum CUL Dir oben wie unten einen 868-Sturm
anzeigt -- normale 868er sollten doch zumindest soweit durch das Mauerwerk
abgeschirmt werden, daᅵ zumindest die Intensitᅵt *spᅵrbar* nachlassen sollte.
Es sei denn, CUL ist selbst der Sender ... (Geht das technisch? Kï¿œnnte der
Transmitter aktiv sein, obwohl der Receiver receiven soll?)

Just a guess (klang schon an): a) mit FHZ verifizieren, ob da wirklich et-
was sendet oder nur CUL Matsche ist (Idee: wenn FHZ alles sauber schalten
kann, dann sendet da nix quer und die rfrfrf sind Phantomschmerzen des CUL);
b) hernach CUL mal neu flaschen (vielleicht mit keiner experimentellen FW).

Ciao,
kai

P.S.: Was nutzt Du eigentlich fï¿œr Cat.5-USB-Extender? Ich hatte mal welche
fï¿œr USB1.1, bus-powered, so richtig "besser" als normales USB-Kabel
auf 15m waren die jetzt nicht (ich haben USB 1.1-Cams drauï¿œen darï¿œber
anschlieï¿œen wollen) ... Gut, CUL ist nicht ganz so anspruchvoll wie
die isochronen Videoï¿œbertragungen; aber USB >5m ist meiner Erfahrung
nach mehr Zufall und Glï¿œck, teils auch vorï¿œbergehend :(

Dirk Tostmann

unread,
Jan 11, 2010, 11:19:53 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com

Am 11.01.2010 um 16:38 schrieb Kai 'wusel' Siering:

> Naja, also so zwei Zwischenstecker, um die 5V USB über brachliegende


> Adern des Cat.5 zu schleusen, denn wirste doch selbst hinbekommen?

... PoE ist "teuer", da andere Übertrager gebraucht werden und die vergleichsweisen hohen Spannungen viel aufwendigere (Schalt-)Netzteile benötigen ...

Die Idee oben kann man so machen, aber bitte nicht mehr als 6Volt und Gleichspannung richtig gepolt!!! Weniger ist auch ok, da im CUN ein 3.3V Regler steckt minimal um die 4V (wirst Du eh bei langem Kabel haben).

Martin Fischer

unread,
Jan 11, 2010, 11:54:37 AM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Am Montag 11 Januar 2010 schrieb Kai 'wusel' Siering:

> [...]
>
> Hmm. Ich glaube, ich brauch' 'ne Matrix geht/geht nicht ... ;)

bei allen tests folgende ausgangslage:
server: keller (KG)
notebook: erdgeschoss (EG)

server -> usb2cat(1) -> cat5 KG ~3m EG -> cat2usb(1) -> CUL: geht nicht
notebook -> CUL: geht
server -> CUL: geht nicht
notebook -> CUL: geht

server:
alle usb's raus (darunter ein usb-repeater-kabel, welches ich in verdacht
hatte)

server -> CUL: geht
alle usb's rein (ohne dem usb-repeater-kabel)
server -> CUL: geht

server -> usb2cat(1) -> cat5 KG ~3m EG -> cat2usb(1) -> CUL: geht nicht
server -> usb2cat(2) -> cat5 KG ~3m EG -> cat2usb(2) -> CUL: geht nicht
server -> usb2cat(1-3) -> cat5 KG 50cm KG -> cat2usb(1-3) -> CUL: geht nicht
server -> CUL: geht

so in etwa war es...

> [...]
> Keller, Wände und so). Kann denn die FHZ Deine Aktoren schalten, wenn der
> CUL "rfrfrf's" anzeigt? Falls ja: sicher, daß nicht der CUL 'nen Hau hat?

jepp! FHZ an notebook konnte schalten.. CUL am notebook aber auch ;-)

> [...]


> Das macht doch keinen Sinn. USB ist digital. Wenn es mit anderen USB-Ge-

> räten zusammenhinge, dann müßte ja nun eines der USB-Kabel einen 868-Sen-


> der ergeben haben, das glaube ich jetzt mal einfach nicht ...

ich ja auch nicht... es war aber so :-)

> [...]
>
> Du realisierst, daß jedes "raus-rein" den Status des CUL verändert?
> Insofern, als daß das Schätzchen (hoffentlich) einen Kaltstart durchführt?

CUL jedesmal resetet (e) und ...

> [...]
> Dann wollte CUL1 irgend- wann gar nicht mehr blinken ... Schlußendlich


> habe ich sie geflasht mit der aktuellen culfw zu den dem Zeitpunkt -- und
> der Spuk war vorbei.

... sogar zwischenzeitlich geflasht von 1.35 nach cvs und vice versa. geblinkt
hat es übrigens immer.

> > [...]
> > ich kann es mir nicht erklären! warum gehen die usb2cat extender auf


> > einmal nicht mehr?
>
> Sind die Bus- oder extern versorgt? Unter anderem hatte ich mal ein

versorgung über bus.

> [...]


> Drum verstehe ich grade nicht, warum CUL Dir oben wie unten einen 868-Sturm
> anzeigt -- normale 868er sollten doch zumindest soweit durch das Mauerwerk

> abgeschirmt werden, daß zumindest die Intensität *spürbar* nachlassen

kai, glaub mir: _ich_ verstehe das ganze auch nicht mehr wirklich. das hat
mich jetzt irgendwie ganze drei tage ziemlich nach hinten geschmissen.

> sollte. Es sei denn, CUL ist selbst der Sender ... (Geht das technisch?

> Könnte der Transmitter aktiv sein, obwohl der Receiver receiven soll?)

das müsste wer anderes beantworten.

> Just a guess (klang schon an): a) mit FHZ verifizieren, ob da wirklich et-
> was sendet oder nur CUL Matsche ist (Idee: wenn FHZ alles sauber schalten
> kann, dann sendet da nix quer und die rfrfrf sind Phantomschmerzen des
> CUL); b) hernach CUL mal neu flaschen (vielleicht mit keiner
> experimentellen FW).

wie ich ja schon schrieb: FHZ an notebook kann senden / empfangen. wenn ich
zwei fhem'S laufen lasse (notebook / server) dann sind auch alle vorgänge in
beiden logfiles zu sehen. _aber_: cul kam definitiv nicht mehr an einige
geräte (obwohl es bis freitag einwandfrei lief)

und CUL habe ich heute bestimmt 10x erased/flashed :-(

> P.S.: Was nutzt Du eigentlich für Cat.5-USB-Extender? Ich hatte mal welche
> [...]

http://www.logilink.eu/showproduct/UA0021D.htm

wobei meine outdoor 2.4 ghz funkkamera die einen empfänger mit usb hat darüber
auch nicht laufen will.

regards..

Kai 'wusel' Siering

unread,
Jan 11, 2010, 12:03:20 PM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Dirk Tostmann wrote:

> ... PoE ist "teuer", da andere �bertrager gebraucht werden und


> die vergleichsweisen hohen Spannungen viel aufwendigere

> (Schalt-)Netzteile ben�tigen ...

Ack; die Idee ist neckisch, aber die Verkabelung wohl kaum
f�r die 48V (0,3A) vorgesehen, die z. B. die Cisco-VoIP-
Telefone zumindest per Netzteil erwarten. Und bei GBit ist
eh' kein Platz mehr f�r PoE, oder hat sich da was getan?

Aber OT,
kai

Michael Röhrig

unread,
Jan 11, 2010, 1:45:12 PM1/11/10
to fhem-...@googlegroups.com
Hallo Kai,

PoE ist (802.1af) ist f�r Leistungen bis 15,7 Watt (gbin nicht 100%
sicher, die Gr��enordnung stimmt aber evtl. 17,5W) gedacht.
Eine Erweiterung auf mehr ist schon in der Pipe...
Damit bist Du bei 48V bei rund 300mA...
Die Verkabelung macht das mit, die Endger�te m�ssen auch mit einem recht
gro�en Spannungsbereich klarkommen, da der Spannungsabfall bei dem Strom
und 100m Segmentl�nge nicht unerheblich ist.

Zu Thema GigaBit und PoE muss ich sagen, dass es auch geht, dann
allerding nur noch als Phantomspeisung auf den Datenleitungen.

Das Problem ist, dass hier PoE nach der Norm zwei Wege vorschl�gt (bei
100MBit) und das Endger�te beides vertragen m�ssen.
1.) Speisung �ber freie Paare
2.) Phantomspeisung �ber die Datenleitungen...
Wobei in jedem Fall sichergestellt sein muss, dass eine
Gigabit-Netzwerkkarte im Fall 1 nicht ger�stet wird!
Hier liegt der Unterschied zu vielen Ger�ten die "Stromversorgung �ber
das Netzwerkkabel" bieten...
...Mobotix hat das fr�her auch so gemacht. Einfach ca. 28V auf die
Kontakte 7 & 8 der �bertrager in einer GBit Netzwerkkarte vertr�gt die
Gleichspannung nur kurz... ;-)

Eine alternative zur Integration von PoE in die Ger�te bieten
"Gegenst�cke zu PoE-Injektoren", die verhalten sich normkonform und
bieten als Ausgang eine einstellbare Spannung.
Sowas gibt's bei www.Blackbox.de ich glaube auch von D-Link...


Viele Gr��e Michael

Kai 'wusel' Siering schrieb:

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages