Buch: Neue Wissensordnungen. 2008

0 views
Skip to first unread message

Karl Dietz

unread,
Jul 26, 2009, 5:58:20 PM7/26/09
to dz-...@googlegroups.com

>
>> Neue Wissensordnungen - Wie aus Informationen und Nachrichten
>> kulturelles Wissen entsteht
>> Olaf Breidbach
>> <http://www.edition-unseld.de/autor573-olaf_breidbach.html>
>>
>> Mit Abbildungen
>> Erschienen: 22.09.2008
>> 182 Seiten,
>>
>> D: 10,00 €
>> A: 10,30 €
>> CH: 18,00 sFr
>> ISBN: 978-3-518-26010-4
>>
>> Auf einen Blick
>> <http://www.edition-unseld.de/titel26010-neue_wissensordnungen.pdf>
>> Buchumschlag
>> <http://www.edition-unseld.de/_cover/pdf/26010_Breidbach.pdf>
>>
>>
>> Zusammenfassung
>>
>> Anstelle von materiellen Dingen wird heute in unserer Gesellschaft
>> vorwiegend Wissen produziert. Kultur als der Zusammenhang aller
>> möglichen Interaktionen in einer menschlichen Gesellschaft fixiert
>> und transformiert das historisch erwachsene Wissen, in dem sich diese
>> Kultur etabliert. Wissen ist dabei auch nicht einfach die Summe der
>> einzelnen Köpfe dieser Kultur, da diese ihr Wissen ja immer erst im
>> Zusammenhang der Kultur, in der sie agieren, gewinnen und fixieren
>> können. Was sind dann aber die Kriterien, an denen Wissen und
>> Information zu bemessen sind, und inwieweit sind Wissen und
>> Information dabei dann überhaupt voneinander abzugrenzen?
>> Informationen sind zunächst einfach nur Mitteilungen oder
>> Nachrichten. Solche Informationen sind, suche ich sie zu verwenden,
>> dann aber auch zu bewerten, also auf den Gesamtkontext der schon
>> verfügbaren Informationen zu beziehen. Diese Informationen werden
>> demnach einander zugeordnet. Erst in dieser Ordnung entsteht Wissen.
>> Schließlich werden in der Strukturierung der Informationen die
>> Nachrichten zu den Teilen eines Ganzen, in dem sich ein Bild
>> formiert, was mehr ist als die Summe seiner Teile. Der Autor
>> untersucht die Bezugsrahmen, in denen Wissen entsteht. Dabei entdeckt
>> er eine Art übergeordnete Instanz, die einzelne Daten zu bewerten
>> erlaubt. Der Text berührt sowohl alte philosophische Traditionen wie
>> auch – ausgehend von neurobiologischen Befunden – die
>> mathematisch-technischen Funktionen einer modernen Wissenschaftskultur.
>>
>> "Nehmen wir die evolutionäre Perspektive ernst, so verlieren wir die
>> Position des absoluten Wissens, das sich in einer über der Natur
>> stehenden oder aber in der Natur aufbewahrten Autorität begründet."
>>
>>
>>
>> seen via bub
>>
>>
>> ----
>> krixit
>> rein / raus: krixit-...@list.free.de
>> Betreff / Text: subscribe / unsubscribe
>> ----
>>
>>
>
>
> ----
> OPENSPACE - data base per mailman. part of OS5
> ----
> OS5 - eLearning zu Suchmaschinen, Recherche, Wikis, ...
> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/OS5
> ----
> AKI-Stuttgart - Arbeitskreis fuer Information
> http://www.aki-stuttgart.de
> ----
>
>
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages