Fwd: Fwd: VVN-BdA Antikriegstag am 4.9.

1 view
Skip to first unread message

LoBeMeimberg

unread,
Aug 28, 2021, 6:19:09 AMAug 28
to

Bitte weiterleiten danke und Grüße von Lore, Bernd und Jean Paul



ANTIKRIEGSTAG


Bundesweit  demonstriert die Friedensbewegung mit zahlreichen Veranstaltungen und Kundgebungen am Antikriegstag für den Frieden und gegen den Krieg..

KUNDGEBUNG am Samstag, d. 4. September 12.30  bis 14.00 in Lübeck   angefragt Breitestraße Ecke Kohlmarkt  

Abrüsten
Kriegsvorbereitung beenden

Am 1. September 1939 begann der zweite Weltkrieg mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen. Im Mai 1940 Frankreich und Juni 1941 dann der Überfall auf die Sowjet Union und andere osteuropäische Staaten.
In den von der Wehrmacht besetzten Ländern begann eine beispiellose Verfolgung und systematische Vernichtung der jüdischen Bevölkerung, der Sinti und Roma, der Homosexuellen, der Kommunisten, der PazifistInnen und all derjenigen, die Widerstand leisteten.
In der SS-Rethorik wurde von der „ethnischen  Flurbereinigung“ gesprochen  - die zynische Formel für einen in der Geschichte einmaligen ethnischen Krieg: den systematischen Vernichtungsfeldzug der Wehrmacht im Osten.

Der Antikriegstag mahnt – nie wieder darf ein Krieg von deutschem Boden ausgehen.

Wir erleben trotzdem heute, dass wieder versucht wird politische  Interessen mit Gewalt in anderen Ländern wie z.B.in Afghanistan, Syrien, Irak und Mali durchzusetzen. Die Folge sind große Verluste an der Zivilbevölkerung und Zerstörung der lebensnotwendigen Infrastruktur.
Afghanistan ist ein Beispiel dafür, dass Krieg kein Mittel der Politik mit anderen Mitteln sein darf. Krieg löst keine Probleme sondern schafft neue.

Wieder wird eine wahnsinnige Aufrüstung auch in der Bundesrepublik betrieben, die im Jahr  2031 von ca. € 100 Mrd. pro Jahr erreichen wird, um Russland und China Krieg androhen zu können. Dazu gehört das größte Rüstungsprojekt (FCAS) aller Zeiten mit Tarnkappenbombern mit Atombewaffnung umgeben von autonom agierenden Drohnenschwärmen.

Diese Aufrüstung muss gestoppt werden.

Anlässlich der Bundestagswahl am 26. September 2021 rufen wir auf für eine neue Friedenspolitik, die auf gegenseitigen Respekt und umfassende internationale Zusammenarbeit beruht.
Angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen für die Menschheit wie z.B. Klimawandel, Flucht und  Hunger ist nur so eine friedliche und nachhaltige Entwicklung möglich. Der propagandistische Aufbau von Feindbildern, sowie konfrontative und für alle Seiten schädliche Wirtschaftssanktionen stehen dem entgegen.

Es sollten nur die Parteien gewählt werden, die die Weichen für eine sichere und friedliche Zukunft stellen; also für Abrüstung und Entspannung

Die Lehre aus dem 2. Weltkrieg heißt die Kriegslogik durchbrechen!


"Food Not Bombs“ Lübeck unterstützt die Kundgebung mit selbst gekochten veganem Gemüseaufstrich und gerettetem Brot, welches kostenlos an die Kundgebungsteilnehmenden verteilt werden wird.

DGB Schleswig Holstein Süd

V.erdi
Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten e.V. 

ttps://luebeck.vvn-bda.de
https//twitter.com/?s=09


weitere Unterstützer angefragt

V.i.S.d.P.G VVN-BdA Tel. 04543 7107




 


























Antikriegstag Flugblatt Dina 4.doc
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages