Eine Zensur findet nicht statt

0 views
Skip to first unread message

Wau Holland

unread,
Apr 22, 1997, 3:00:00 AM4/22/97
to

/emp Duesseldorf, 21.04.97 - Im Mittelalter dienten Universitaeten
zur Durchfuehrung der Zensur, weil inzuchtgeschaedigte Fuersten nur
manchmal faehig zur Entscheidung waren, was zensiert werden muesse.
Heute gibt es zuechtige akademische Gremien.
Ihr Gott heisst *Sachzwang*, regiert vom Landesgott *Kult-Urhoheit*.

Deshalb ist es kein Akt der Zensur, wenn derzeit an mindestens
einer deutschen Universitaet die NewsGroup de.soc.zensur nicht
mehr verfuegbar ist, sondern nur ein zuechtiger Akt der Urhoheit.

dsz-Nichtverfuegbarkeit ist ein *Datenschutzmechanismus* fuer
universitaer umtriebige Jungerwachsene. Er bewahrt sie vor
potentiell sozialethisch verwirrenden Postings. Ruhet sanft!

Die behutsame Fuersorgepflicht ist DDR-Buergern in guter Erinnerung.
Und so ist verstaendlich, dass derzeit noch keine Uni in der ex-DDR
bekannt wurde, wo die Kult-Urfeuerwehr unter Berufung auf laendliche
KultUrhoheit alle Bits in de.soc.zensur loescht. Vorreiter auf diesem
Gebiet ist ein rotgruen regiertes KultUrland im Westen Deutschlands.

Moegen die Archaeologen an der Uni Duesseldorf die Papiere ausgraben,
die die Administration dieser Bitfeuerloeschuebung dokumentieren und
in de.soc.zensur verbreiten - wo sonst :-)

(c) Wau Holland fuer eMailPress, die agentur gegen den Strich

--
"Das Usenet zeichnet sich dadurch aus, dass die Regeln, auf denen es
beruht, staendig zur Diskussion stehen, in Vergessenheit geraten oder
massiv ignoriert und angezweifelt werden." Oliver Gassner in danm


Toerless Eckert

unread,
Apr 23, 1997, 3:00:00 AM4/23/97
to

w...@wau6458.other.thur.de (Wau Holland) writes:

>Die behutsame Fuersorgepflicht ist DDR-Buergern in guter Erinnerung.
>Und so ist verstaendlich, dass derzeit noch keine Uni in der ex-DDR
>bekannt wurde, wo die Kult-Urfeuerwehr unter Berufung auf laendliche
>KultUrhoheit alle Bits in de.soc.zensur loescht. Vorreiter auf diesem
>Gebiet ist ein rotgruen regiertes KultUrland im Westen Deutschlands.

Naja, ist doch wenigstens schoen, dass sich beim Thema Zensur die
politischen Parteien nicht aneinander reiben muessen, das geht ja nun
wirklich durch alle Reihen, wobei es im Moment ja mit Vorliebe von
sich als liberal ausgebenden Politikern verbreitet wird (Siehe Clinton,
- "Computer Decency Act", Tony Blair (auch so'ne Art Redeverbot,.. etc..).


--
Toerles...@informatik.uni-erlangen.de
/C=de/A=d400/P=uni-erlangen/OU=informatik/S=Eckert/G=Toerless/
ATM - Another Terrible Mistake
Disclaimer: please reply by mail onto the article if you need a response

Wau Holland

unread,
Apr 25, 1997, 3:00:00 AM4/25/97
to

Klarstellung zum Thread:

Meine zeitweilige Unmoeglichkeit, an der Uni Duesseldorf das
Brett de.soc.zensur abzurufen, lag *nicht* an Zensur, sondern an
technischen Problemen. Ich habe mich bei der Systembetreuung der
Uni Duesseldorf dafuer entschuldigt, "unterwegs" eine Meldung
geschrieben zu haben ohne vorher mit ihnen zu sprechen und das
wurde akzeptiert - der Wahnsinnsakt des DFN lief halt parallel.

Zurueck im Burgwald, 25.02.1997
Wau Holland

Rainer Ellinger

unread,
Apr 25, 1997, 3:00:00 AM4/25/97
to

Wau Holland schrieb:

>Moegen die Archaeologen an der Uni Duesseldorf die Papiere ausgraben,
>die die Administration dieser Bitfeuerloeschuebung dokumentieren und
>in de.soc.zensur verbreiten - wo sonst :-)

Ich weiß nicht so recht, wovon Du redest. In dsz kommen hier jeden Tag
Artikel an (vorausgesetzt die Technik setzt nicht aus...).

Ich bitte um mehr Fakten und weniger Gedichte!

-----
Rainer Ellinger

Florian Schulte

unread,
Apr 26, 1997, 3:00:00 AM4/26/97
to

Wau Holland <w...@wau6458.other.thur.de> wrote:

> Uni Duesseldorf
?? Ich kann sie lesen. Aus dem News-Server der Uni Duesseldorf...

--
Gruss,

Florian

Juergen Egeling

unread,
May 5, 1997, 3:00:00 AM5/5/97
to

Wau Holland (W...@OLN.comlink.apc.org) wrote:
: Klarstellung zum Thread:

: Meine zeitweilige Unmoeglichkeit, an der Uni Duesseldorf das
: Brett de.soc.zensur abzurufen, lag *nicht* an Zensur, sondern an
: technischen Problemen. Ich habe mich bei der Systembetreuung der
: Uni Duesseldorf dafuer entschuldigt, "unterwegs" eine Meldung
: geschrieben zu haben ohne vorher mit ihnen zu sprechen und das
: wurde akzeptiert - der Wahnsinnsakt des DFN lief halt parallel.

: Zurueck im Burgwald, 25.02.1997
: Wau Holland

Warum hast Du dann Dein Posting nicht gecancelt? Aus einer Muecke
einen Elefanten zu machen ist in der derzeitigen Diskussion kaum
hilfreich.

Juergen
--
WEB Internet Services, Waldstr. 49, 76133 Karlsruhe, Germany
Tel.: 0721 9109 0 Fax.: 0721 9109 100 http://www.punkt.de/
Modulare Info Terminals: http://www.webbridge.de/

Rainer Ellinger

unread,
May 6, 1997, 3:00:00 AM5/6/97
to

Juergen Egeling schrieb:

>Warum hast Du dann Dein Posting nicht gecancelt? Aus einer Muecke
>einen Elefanten zu machen ist in der derzeitigen Diskussion kaum
>hilfreich.

Ich finde das schon gut so. Eine Negativ-Meldung haftet leider sowieso
immer besser, als der Widerruf. Ein Cancel würde erst gar nicht
auffallen (gibt es 30000/Tag). Außerdem steht Wau zu seinen Errors und
dann ist ihm auch keiner böse. Nur wer nichts macht, macht keine
Fehler.

-----
Rainer Ellinger

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages