Nazisprech: Grundlage unseres Volkes ist die deutsche Familie

14 views
Skip to first unread message

Gerd.Rackete

unread,
Feb 3, 2008, 10:49:12 AM2/3/08
to
Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:

>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.

>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
>in der Familie sie voll auslastet.
>
>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.

Fassen wir zusammen: Frau halt die Fresse, bleib hinterm Herd und
erzieh die Kinder.

H.P.Huber

unread,
Feb 3, 2008, 10:56:09 AM2/3/08
to
Gerd.Rackete schrieb:

[...]

> Fassen wir zusammen:

*Du* fasst zusammen....stellen wir mal fest.

> Frau halt die Fresse,

Klar doch, und die Erde ist eine Scheibe:-))
Schon mal überhaupt mit einer national
denkenden Frau geredet? Wohl kaum.

> bleib hinterm Herd und erzieh die Kinder.

Mottenkiste pur.Die Realität sieht anders aus.
Mach dir mal den Spass und rede doch mal mit
solchen Frauen.(Wenn du dich traust).


H.P:
--
Heb dein Glas auf den Untergang

Calimero

unread,
Feb 3, 2008, 11:14:13 AM2/3/08
to
On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>
>
>
> >Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
> >Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.


Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.

> Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden.

Quatsch.
Kindergeld ist eng mit dem Steuerrecht verknüpft.
Auch Ausländer zahlen hier Steuern.
Also ganz klar auch Kindergeld für Ausländer.
Anderes wäre evtl. sogar verfassungswidrig.

> Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht.


Nicht finanzierbarer sozialistische Quatsch.

> Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >in der Familie sie voll auslastet.

Nicht müssen, aber natürlich dürfen.

> >Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.

Ist gebongt.

> Fassen wir zusammen: Frau halt die Fresse, bleib hinterm Herd und
> erzieh die Kinder.

Das steht da nicht, Roter.
Wenn du die NPD attackierst, dann bitte nicht so tumb. Solche blöden
Angriffe helfen denen nur. Aber Kommunisten wie du brauchen offenbar
die Nazis als Gegner. Obwohl ihr doch so unendlich viel gemeinsam
habt ....


"McCain" Calimero

Johannes Zuber

unread,
Feb 3, 2008, 12:12:44 PM2/3/08
to
"H.P.Huber" <Hei...@nospam.org> wrote in news:60m6glF...@mid.uni-
berlin.de:

> national denkenden Frau

was sollte den an einer solchen *frau* sein?

tsu

--
www.schulheft.at
Neu! Taschenbuch Nr. 123:"Verlierer im Überfluss. Bildungssystem und
Ungleichheit. Aspekte eines diffusen Zusammenhangs"

Message has been deleted

H.P.Huber

unread,
Feb 3, 2008, 12:44:00 PM2/3/08
to
Johannes Zuber schrieb:

> "H.P.Huber" <Hei...@nospam.org> wrote in news:60m6glF...@mid.uni-
> berlin.de:
>
>> national denkenden Frau
>
> was sollte den an einer solchen *frau* sein?

Find's doch selber raus Zuber.

H.P.

K.K.

unread,
Feb 3, 2008, 1:43:37 PM2/3/08
to
Der hirnlose Kommunist Gerd.Rackete übergab sich und kotzte aus:

Müll.


>
> Fassen wir zusammen: Frau halt die Fresse, bleib hinterm Herd und
> erzieh die Kinder.

Fassen wir zusammen: Racketenmännchen halt die Fresse, bleib im Bett und
zieh dir einen Wermut rein.
--
Von Gesocks wie dir "Nazi" genannt zu werden, ist eine Ehre.
Ich danke dir.

Jon J Panury

unread,
Feb 3, 2008, 1:44:31 PM2/3/08
to
Wolfgang Kick-Bush <thesaeus...@xxx.xx> schrieb:

[...]

>Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
>ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

Genau: Stört - also: weg! mal gerade gnädig, nicht in die
Sonderbehandlung, sondern "nur" außer Landes...

>Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
>Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen
>bei ihrem eigenem Volk wollen.

In deinem aufgedeutschten Brast vergisst Du dann schon auch mal das
alles entscheidende Wort, ne? Du bist vielleicht'n Weihnachtsmann!

> Sicherlich haben wir es hier nicht mehr
>mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
>Land ihr Volksschädlinge.

Kommasetzung ist auch für dich, scheint's, Glücksache.

Also: Dieses Land ist offenbar DEIN Land. Ferner: Alle jene, die nicht
Deutsche im Sinne des Deutschtums sind, sind Volksschädlinge.
Und: Diese Volksschädlinge verweist Du des Landes...

Da kann ich nur sagen: Da weiß man, woran man ist.

Johannes Zuber

unread,
Feb 3, 2008, 3:58:38 PM2/3/08
to
"H.P.Huber" <Hei...@nospam.org> wrote in news:60mcqrF...@mid.uni-
berlin.de:

>> Johannes Zuber schrieb:

>>> "H.P.Huber" <Hei...@nospam.org> wrote in news:60m6glF...@mid.uni-
>>> berlin.de:
>>> national denkenden Frau

>> was sollte den an einer solchen *frau* sein?

> Find's doch selber raus Zuber.

hubsi, maanst mir graust vor nix!
i greif do ned ins braune

MukiPuki

unread,
Feb 3, 2008, 5:04:34 PM2/3/08
to
Am Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST) schrieb Calimero:

> On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
>> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
>> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
>> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>>
>>
>>
>>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>
>
> Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.

Doch kann man, und muß man sogar. Weil sich hier die NPD (als Nachfolgerin
der NSDAP) sich erdreistet, den Menschen vorzuschreiben, auf welche Weise
sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz. Das zum einen, und
zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
leben haben. Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie. Aber genau so wenig wie die
NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen, so liegt es mir
fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.

> [...]
>
>
> "McCain" Calimero

McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))


--
Auszug aus meinem Killfile:
[*]
#Arschlöcher werden gelöscht
!delete From "Siegfrid Breuer"
!delete From "Sigfried Breuer"
#unzurechnungsfähige Schwallköppe werden auch gelöscht
!delete From "Richie Kafka"
#kriminelle Naziposter, die andere Poster bedrohen
siehe MID <1194568718.4...@i13g2000prf.googlegroups.com>
!delete From "martin.muller1@gmx"
------------
Die Bezeichnung "Gutmensch" ist ein Kompliment von Schlechtmenschen,
was man leider nicht erwiedern kann, denn sie sind ja schlecht.

Calimero

unread,
Feb 3, 2008, 6:29:14 PM2/3/08
to
On Feb 3, 11:04 pm, MukiPuki <just-for-tr...@web.de> wrote:
> Am Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST) schrieb Calimero:
>
> > On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
> >> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
> >> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
> >> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>
> >>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
> >>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>
> > Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.
>
> Doch kann man, und muß man sogar. Weil sich hier die NPD (als Nachfolgerin
> der NSDAP) sich erdreistet, den Menschen vorzuschreiben,


Wo schreiben die was vor, Schwätzerlein?


> auf welche Weise
> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.


Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
Your point being?
Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?

> Das zum einen, und
> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
> leben haben.


Das tun doch unsere Nazis nicht.

> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.


Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.
Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??
So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.

> Aber genau so wenig wie die
> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,

Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.

> so liegt es mir
> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.


Das ist Unsinn.
Die Familie ist der Standard.
Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht
"intolerand" ....

> > [...]
>
> > "McCain" Calimero
>
> McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
> Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))


Letzte Umfrage von www.rasmussenreport.com:
McCain 48 %
Clinton 40 %

Noch Fragen, Schwätzerlein?


"McCain" Calimero

Muki'Barak-Obama'Puki

unread,
Feb 3, 2008, 7:19:11 PM2/3/08
to
Am Sun, 3 Feb 2008 15:29:14 -0800 (PST) schrieb Calimero:

> On Feb 3, 11:04 pm, MukiPuki <just-for-tr...@web.de> wrote:
>> Am Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST) schrieb Calimero:
>>
>>> On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
>>>> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
>>>> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
>>>> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>>
>>>>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>>>>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>>>>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>>>>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>>>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>>
>>> Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.
>>
>> Doch kann man, und muß man sogar. Weil sich hier die NPD (als Nachfolgerin
>> der NSDAP) sich erdreistet, den Menschen vorzuschreiben,
>
>
> Wo schreiben die was vor, Schwätzerlein?

"Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. ..."

Damit ist für denkende Wesen schon klar, was die meinen...


>
>
>> auf welche Weise
>> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
>> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.
>
>
> Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
> Your point being?
> Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?

Warum sollen sie gegenüber andern Lebenformen bevorzugt werden?


> Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?

Wer will die Familie zerstören?


>
>> Das zum einen, und
>> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
>> leben haben.
>
>
> Das tun doch unsere Nazis nicht.

Definitiv. Aber dieses erschließt sich nur denkenden Wesen.

>
>> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
>> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
>> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.
>
>
> Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
> drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.

Bruahahahahahahahha....ganz sicher nicht.


> Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??

Es ging nicht um fördern, sondern es geht um Gleichstellung gegenüber
andern Lebensentwürfen. Und in dem Moment, wo gezielt und besonders
Familien gefördert werden, werden andere Lebensentwürfe diskriminiert.

> So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.

Der Zigarettenschachtelhorinzont einen konservativen schwarzen Kückens.


>
>> Aber genau so wenig wie die
>> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,
>
> Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.

Mit deinem Zigarettenschachtelhorizont magst du das so sehen.

>
>> so liegt es mir
>> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
>> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
>> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
>> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
>> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.
>
>
> Das ist Unsinn.
> Die Familie ist der Standard.

Nein, es gibt keinen "Standard". Dieses zu behaupten und diesen "Standard"
gegenüber anderen Lebensentwürfen zu fördern ist eine diskriminierung
anderer Lebensentwürfe.


> Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht
> "intolerand" ....

Doch, es ist intolerant, weil es bestimmte Lebensentwürfe begünstigt,
während andere Lebensentwürfe damit diskriminiert werden.

>
>>> [...]
>>
>>> "McCain" Calimero
>>
>> McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
>> Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))
>
>
> Letzte Umfrage von www.rasmussenreport.com:
> McCain 48 %
> Clinton 40 %

Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.

Ebenso vermeldet der Ländrespiegel, dass Barak Obama gerade dabei ist,
mächtig aufzuholen.
>
> Noch Fragen, Schwätzerlein?
Keine, die du beantworten könntest :--P
>
>
> "McCain" Calimero

Muki'Barak-Obama"Puki


--
Auszug aus meinem Killfile:
[*]
#Arschlöcher werden gelöscht
!delete From "Siegfrid Breuer"
!delete From "Sigfried Breuer"
#unzurechnungsfähige Schwallköppe werden auch gelöscht
!delete From "Richie Kafka"
#kriminelle Naziposter, die andere Poster bedrohen
siehe MID <1194568718.4...@i13g2000prf.googlegroups.com>
!delete From "martin.muller1@gmx"
------------
Die Bezeichnung "Gutmensch" ist ein Kompliment von Schlechtmenschen,

was man leider nicht erwidern kann, denn sie sind ja schlecht.

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 3, 2008, 7:34:00 PM2/3/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon gar nicht der
> einzig glücklich machende Lebensansatz.

Wenn man in der eigenen keine guten Erfahrungen machen durfte, und
dadurch dann so verkappt ist, daß man keine neue gründen könnte,
dann sicher nicht...

> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.

Immerhin. Neben Deiner Streichholzschachtel...

--
Also, die Nettiquette ist in keinem Punkt verbindlich, jeder kann hier
so viel Scheiß posten wie er will.
[verteidigt sich Ohlemacher in <0q7rl2lf16jhsfo6k...@4ax.com>]

Calimero

unread,
Feb 3, 2008, 8:09:18 PM2/3/08
to

>
>
> >> auf welche Weise
> >> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
> >> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.
>
> > Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
> > Your point being?
> > Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
>
> Warum sollen sie gegenüber andern Lebenformen bevorzugt werden?


Weil es im Grundgesetz steht, Schwachmatilein???

>
> > Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?
>
> Wer will die Familie zerstören?
>

Schwule Kommunisten?

>
> >> Das zum einen, und
> >> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
> >> leben haben.
>
> > Das tun doch unsere Nazis nicht.
>
> Definitiv. Aber dieses erschließt sich nur denkenden Wesen.
>
>
>
> >> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
> >> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
> >> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.
>
> > Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
> > drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.
>
> Bruahahahahahahahha....ganz sicher nicht.
>
> > Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??
>
> Es ging nicht um fördern, sondern es geht um Gleichstellung gegenüber
> andern Lebensentwürfen. Und in dem Moment, wo gezielt und besonders
> Familien gefördert werden, werden andere Lebensentwürfe diskriminiert.


Na, dann schau mal ins Grundgesetz, du Gehirnprothesenträger.
Du wirst überrascht sein ....


> > So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.
>
> Der Zigarettenschachtelhorinzont einen konservativen schwarzen Kückens.
>

Na, dann frag mal Barack Obama, ob der die Familie nicht als die
Kernzelle unserer Gesellschaft sieht. Und nein, er meint mit
Sicherheit nicht eine schwule Kommune oder so etwas.

>
> >> Aber genau so wenig wie die
> >> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,
>
> > Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.
>
> Mit deinem Zigarettenschachtelhorizont magst du das so sehen.
>
>
>
> >> so liegt es mir
> >> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
> >> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
> >> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
> >> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
> >> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.
>
> > Das ist Unsinn.
> > Die Familie ist der Standard.
>
> Nein, es gibt keinen "Standard". Dieses zu behaupten und diesen "Standard"
> gegenüber anderen Lebensentwürfen zu fördern ist eine diskriminierung
> anderer Lebensentwürfe.


Dann musst du unser Grundgesetz auf den Müll schmeißen.


> > Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht
> > "intolerand" ....
>
> Doch, es ist intolerant, weil es bestimmte Lebensentwürfe begünstigt,
> während andere Lebensentwürfe damit diskriminiert werden.
>

Schau mal ins Grundgesetz, was da über den besonderen Schutz der
Familie steht.
Da steht aber nix über den Schutz von Kommunen und Schwulenehen.
Äährlich!!!

>
> >>> [...]
>
> >>> "McCain" Calimero
>
> >> McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
> >> Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))
>
> > Letzte Umfrage vonwww.rasmussenreport.com:
> > McCain 48 %
> > Clinton 40 %
>
> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!!!!!!!!!!!!!!
Wikipedia!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das berühmte Meinungsumfrageinstitut, gelle?????????
Die sehen "Clinten" vorne .... ?

> Ebenso vermeldet der Ländrespiegel, dass Barak Obama gerade dabei ist,
> mächtig aufzuholen.
>
> > Noch Fragen, Schwätzerlein?
>
> Keine, die du beantworten könntest :--P
>
>
>
> > "McCain" Calimero
>
> Muki'Barak-Obama"Puki


Ob Obama wirklich eine Kommune als einen der Familie gleichwertigen
"Lebensentwurf" ansieht?
Erzählense mal, sie unsäglicher Schwätzer ....


"McCain" Calimero

H.P.Huber

unread,
Feb 3, 2008, 10:02:20 PM2/3/08
to
MukiPuki schrieb:

[...]

> Doch kann man, und muß man sogar.

Na wenn es Ohlemacher drängt, muss er natürlich...
Nach dem Motto,ich hab zwar nix zu sagen aber
einen Versuch ist es wert.

H.P.Huber

unread,
Feb 3, 2008, 10:09:06 PM2/3/08
to
Calimero schrieb:

> On Feb 3, 11:04 pm, MukiPuki <just-for-tr...@web.de> wrote:
>> Am Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST) schrieb Calimero:
>>
>>> On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
>>>> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
>>>> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
>>>> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>>>>> Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>>>>> und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>>>>> lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>>>>> Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>>>> wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>>> Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.
>> Doch kann man, und muß man sogar. Weil sich hier die NPD (als Nachfolgerin
>> der NSDAP) sich erdreistet, den Menschen vorzuschreiben,
>
>
> Wo schreiben die was vor, Schwätzerlein?

Eben....

> Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
> Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?

Eben....

>> Das zum einen, und
>> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
>> leben haben.
>
>
> Das tun doch unsere Nazis nicht.

Eben....

>> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
>> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
>> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.
>
>
> Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
> drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.
> Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??
> So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.

Eben...

>> Aber genau so wenig wie die
>> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,
>
> Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.

Eben...

>> so liegt es mir
>> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
>> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
>> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
>> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
>> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.
>
>
> Das ist Unsinn.
> Die Familie ist der Standard.
> Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht

> "intolerand (t)" ....
^
Findest du MukiPuki's Argumentation tolerant?
Calinchen du hast sechs Pluspunkte gesammelt.

H.P.Huber

unread,
Feb 3, 2008, 10:12:23 PM2/3/08
to
Muki'Barak-Obama'Puki schrieb:

[...]


> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.

Der Mann heisst *Clinton*.
Und Wiki kennt anscheinend auch keine *Deutschen Eichen*.
Oder Chef?

MukiPuki

unread,
Feb 4, 2008, 12:23:32 AM2/4/08
to
Am Sun, 3 Feb 2008 17:09:18 -0800 (PST) schrieb Calimero:

>>
>>
>>>> auf welche Weise
>>>> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
>>>> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.
>>
>>> Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
>>> Your point being?
>>> Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
>>
>> Warum sollen sie gegenüber andern Lebenformen bevorzugt werden?
>
>
> Weil es im Grundgesetz steht, Schwachmatilein???

Das ist kein Antwort auf meine Frage.

Also nochmal - aus welchen _sachlichen_ Gründen sollen Ehen oder Familien
(im klassichen Sinn) einen höheren Schutz genießen, als andere
Lebensentwürfe? Z.B. Kommunen, Singels oder Menschen, die ohne Trauschein
zusammen leben?

>
>>
>>> Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?
>>
>> Wer will die Familie zerstören?
>>
>
> Schwule Kommunisten?

Was ist das für ein Schwachsinn - schwarzbraunes Küken?

Können se mir mal eine Familie nennen, die "schwule Kommunisten" zertört
hätten?

>
>>
>>>> Das zum einen, und
>>>> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
>>>> leben haben.
>>
>>> Das tun doch unsere Nazis nicht.
>>
>> Definitiv. Aber dieses erschließt sich nur denkenden Wesen.
>>
>>
>>
>>>> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
>>>> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
>>>> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.
>>
>>> Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
>>> drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.
>>
>> Bruahahahahahahahha....ganz sicher nicht.
>>
>>> Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??
>>
>> Es ging nicht um fördern, sondern es geht um Gleichstellung gegenüber
>> andern Lebensentwürfen. Und in dem Moment, wo gezielt und besonders
>> Familien gefördert werden, werden andere Lebensentwürfe diskriminiert.
>
>
> Na, dann schau mal ins Grundgesetz, du Gehirnprothesenträger.
> Du wirst überrascht sein ....

Warum soll alles was im Grundgesetz steht richtig sein? Sicher - vieles was
da drinnen steht macht Sinn, jedoch es ist keine Bibel mit dem Anspruch auf
dogmatische Richtigkeit.


>
>
>>> So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.
>>
>> Der Zigarettenschachtelhorinzont einen konservativen schwarzen Kückens.
>>
>
> Na, dann frag mal Barack Obama, ob der die Familie nicht als die
> Kernzelle unserer Gesellschaft sieht. Und nein, er meint mit
> Sicherheit nicht eine schwule Kommune oder so etwas.

Nun, ich hab mit Barack noch nicht geredet, jedoch düfte er als
linksliberaler Sozialist hierüber sicherlich eine tolerantere Auffassung
haben, als dieser erzkonsdervative spießige McCain.

>
>>
>>>> Aber genau so wenig wie die
>>>> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,
>>
>>> Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.
>>
>> Mit deinem Zigarettenschachtelhorizont magst du das so sehen.
>>
>>
>>
>>>> so liegt es mir
>>>> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
>>>> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
>>>> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
>>>> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
>>>> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.
>>
>>> Das ist Unsinn.
>>> Die Familie ist der Standard.
>>
>> Nein, es gibt keinen "Standard". Dieses zu behaupten und diesen "Standard"
>> gegenüber anderen Lebensentwürfen zu fördern ist eine diskriminierung
>> anderer Lebensentwürfe.
>
>
> Dann musst du unser Grundgesetz auf den Müll schmeißen.

Nö, nicht alles. Viels von dem was da drinnen steht macht durchaus Sinn,
jedoch ist auch das Grundgesetz nur von Menschen geschaffen, die bestimmte
Wertvorstellungen hatten, die nicht zwangsläufigerweise allgemeingültig
sein müssen, und gerade in der heutigen Zeit wird das Modell Familie im
klassischen Sinn von immer mehr Menschen abgelehnt.


>>> Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht
>>> "intolerand" ....
>>
>> Doch, es ist intolerant, weil es bestimmte Lebensentwürfe begünstigt,
>> während andere Lebensentwürfe damit diskriminiert werden.
>>
>
> Schau mal ins Grundgesetz, was da über den besonderen Schutz der
> Familie steht.
> Da steht aber nix über den Schutz von Kommunen und Schwulenehen.
> Äährlich!!!

Schätzchen - du wiederholst dich mit deinen Hinweisen auf das Grundgesetz.
Ich hatte dir schon die passende Antwort darauf gegeben, nämlich das das
Grundgesetzt nicht in jedem Punkt der Weißheit letzter Schluß sein muß.

Meine Rede wendet sich auch nicht gegen Familien, sondern auf die
Gleichstellung anderer Lebensentwürfe.

Von daher geht auch dein Vorwurf, dass irgend jemand die Familien
zuerstören wolle, ins Leere.


>
>>
>>>>> [...]
>>
>>>>> "McCain" Calimero
>>
>>>> McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
>>>> Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))
>>
>>> Letzte Umfrage vonwww.rasmussenreport.com:
>>> McCain 48 %
>>> Clinton 40 %
>>
>> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
>> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.
>
> LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!!!!!!!!!!!!!!
> Wikipedia!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
> Das berühmte Meinungsumfrageinstitut, gelle?????????
> Die sehen "Clinten" vorne .... ?

Ja - so ist es. Und der Länderspiegel gibt McCain gar keine Chance. :-)

>
>> Ebenso vermeldet der Ländrespiegel, dass Barak Obama gerade dabei ist,
>> mächtig aufzuholen.
>>
>>> Noch Fragen, Schwätzerlein?
>>
>> Keine, die du beantworten könntest :--P
>>
>>
>>
>>> "McCain" Calimero
>>
>> Muki'Barak-Obama"Puki
>
>
> Ob Obama wirklich eine Kommune als einen der Familie gleichwertigen
> "Lebensentwurf" ansieht?

Warum soll ein anderer Lebensentwurf weniger Wert sein, als eine Ehe?

Bist jetzt in das braune Fass mit Jauche gefallen, in dem die Faschos so
gerne baden? Der Huber pflichtet dir schon mächtig bei, und dem läuft schon
links und rechts der Sabber aus den Mundwinkeln.


> Erzählense mal, sie unsäglicher Schwätzer ....

Was soll ich dir erzählen, braunes Kücken? Freie Denke ist deine Sache
jedenfalls nicht, und du scheinst den Braunen ähnlicher zu sein, als dir
das lieb ist...

MukiPuki

unread,
Feb 4, 2008, 12:39:01 AM2/4/08
to
Am Mon, 04 Feb 2008 04:12:23 +0100 schrieb H.P.Huber:

> Muki'Barak-Obama'Puki schrieb:
>
> [...]
>
>
>> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
>> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.
>
> Der Mann heisst *Clinton*.

Schätzchen - die KandiatIN um das Präsidentenamt in Amerika heißt Hillary
Clinton, und ist eine Frau - auch wenn sich Nazischädel erst noch daran
gewöhnen müssen, dass auch Frauen in die höchsten Ämter eines Landes kommen
können. Aber das wirst in deinem Kursus zur Erlangung des
Hauptschulabschlusses sicher noch lernen.

Und was meinen Verschreiber angeht, an dem ich das "e" mit dem "o"
vertauscht hab - nun, as soll vorkommen - irren ist menschlich, also darf
ich das. Bei "Herrenmenschen" sieht das anders aus, aber die schreiben ja
auch noch beharrlich "dass" mit "ß", so wie die NPD ihre Anträge im
Mecklenburg-Vorpommerschen Landtag.

MukiPuki

unread,
Feb 4, 2008, 1:02:59 AM2/4/08
to
Am Sun, 03 Feb 2008 19:44:31 +0100 schrieb Jon J Panury:

> Wolfgang Kick-Bush <thesaeus...@xxx.xx> schrieb:
>
> [...]
>
>>Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
>>ünverzüglich dieses Land zu verlassen.
>
> Genau: Stört - also: weg! mal gerade gnädig, nicht in die
> Sonderbehandlung, sondern "nur" außer Landes...

Das mit der "Sonderbehandlung" auch bekannt als Mord durch vergasen,
erschießen, erschlagen, verhungern lassen, zu Tode arbeiten lassen, köpfen,
tödlichen Infektionen aussetzen u.v.m., das kommt dann noch, wenn sie denn
erst mal an der Regierung wären. Aber dafür gibt es heutzuatage hoffentlich
genügen aufgeweckte Menschen, die dieses zu verhindern wissen. Die Hessen
haben das bei der letzten Landtagswahl mußgergültig gezeigt. Und bevor man
in Hessen NPD wählt, da macht man lieber den Wahlzettel ungültig - es hat
dort nämlich fast drei mal so viele ungültige Wahlzettel als NPD-Stimmen
gegeben, und das trotz Marcel Wölls schlappmäuligem Wahlkampf.


>
>>Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
>>Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen
>>bei ihrem eigenem Volk wollen.
>
> In deinem aufgedeutschten Brast vergisst Du dann schon auch mal das
> alles entscheidende Wort, ne? Du bist vielleicht'n Weihnachtsmann!

Das passiert schon mal, wenn so ein Nazi Schaum vor dem Mund hat und nur
noch vom Rückenmark gesteuert wird.

>
>> Sicherlich haben wir es hier nicht mehr
>>mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
>>Land ihr Volksschädlinge.
>
> Kommasetzung ist auch für dich, scheint's, Glücksache.

Das Rückenmark ist halt auch nicht mehr das beste.


>
> Also: Dieses Land ist offenbar DEIN Land. Ferner: Alle jene, die nicht
> Deutsche im Sinne des Deutschtums sind, sind Volksschädlinge.
> Und: Diese Volksschädlinge verweist Du des Landes...
>
> Da kann ich nur sagen: Da weiß man, woran man ist.

Diese ironische Bemerkung hat dieser Nazi jetzt ganz sicher nicht
verstanden. Wenn du mit denen reden willst, dann müssen die Klötze deutlich
sichtbar fliegen - für sinnige Ironie und feinen Witz sind die einfach zu
grob gestrickt.

Gruß.

Gerd.Rackete

unread,
Feb 4, 2008, 2:55:00 AM2/4/08
to
On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush <thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>
> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.
> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen
> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr

> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

Obernazi On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush


<thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen

> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr


> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush <thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen

> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr


> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush <thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen

> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr


> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush <thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen

> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr


> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

On 3 Feb., 18:41, Wolfgang Kick-Bush <thesaeus.obliv...@xxx.xx> wrote:
> >>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
> >>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
> >>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>
> >>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
> >>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>
> >>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
> >>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>
> >>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
> >>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
> >>in der Familie sie voll auslastet.
>
> >>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>
> >>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

> Es wird mir immer unverständlöich bleiben, weshalb die gleichen
> Vollidioten, die Multikulti und deren Familiensinn fördern, den gleichen

> bei ihrem eigenem Volk wollen. Sicherlich haben wir es hier nicht mehr


> mit Deutschen, im Sinne des Deutschtums zu tun, also raus aus meinem
> Land ihr Volksschädlinge.


Die Obernazis teilen ja schon dieses Verständnis nicht, wie soll man
da als normaler Mensch das Verständnis teilen?

Obernazi Udo Voigt: kinderlos
Vizeobernazi Holger Apfel: kinderlos
nocheinnazi Peter Marx: lehnte wahrscheinlich "Gemeinschaft


gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden

schrankenlosen Egoismus" ab, als er einen Versandbuchhandel eröffnete
und als "freier Marketingberater" tätig war.

peter van haag

unread,
Feb 4, 2008, 5:54:24 AM2/4/08
to

"Gerd.Rackete" <gerd.r...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:f0227136-4076-4ee6...@c23g2000hsa.googlegroups.com...

>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr
>gehört daher die be son dere Zuwendung
>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen
>Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit
>ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.

Eine durchaus konservative Einstellung, die wohl von vielen Leuten
akzeptiert wird, denen klar geworden ist, daß der 'Fortschritt' nur Mist
geboren hat.

PvH

Gerd.Rackete

unread,
Feb 4, 2008, 6:48:45 AM2/4/08
to
On 4 Feb., 11:54, "peter van haag" <nomail@invalid> wrote:
> "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> schrieb im Newsbeitragnews:f0227136-4076-4ee6...@c23g2000hsa.googlegroups.com...

Obernazi Udo Voigt: kinderlos
Vizeobernazi Holger Apfel: kinderlos
nocheinnazi Peter Marx: lehnte wahrscheinlich "Gemeinschaft


gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden

schrankenlosen Egoismus" ab, als er einen Versandbuchhandel eröffnete

und als "freier Marketingberater" tätig war. Muß man da noch weiter
reden?

H.P.Huber

unread,
Feb 4, 2008, 9:10:09 AM2/4/08
to
MukiPuki schrieb:

> Am Mon, 04 Feb 2008 04:12:23 +0100 schrieb H.P.Huber:
>
>> Muki'Barak-Obama'Puki schrieb:
>>
>> [...]
>>
>>
>>> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
>>> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.
>> Der Mann heisst *Clinton*.
>
> Schätzchen - die KandiatIN um das Präsidentenamt in Amerika heißt Hillary
> Clinton, und ist eine Frau

Heisst auch dann noch Clinton..Frau hin,Frau her...

> auch noch beharrlich "dass" mit "ß", so wie die NPD ihre Anträge im
> Mecklenburg-Vorpommerschen Landtag.

Nun ja,gute alte deutsche Schule eben. Das dir *Schifffahrt*
besser zu Gesicht steht,als *Schiffahrt* ist mir auch klar.

te...@test.de

unread,
Feb 4, 2008, 2:19:28 PM2/4/08
to
Ohlemacher alias MukiPuki wieder in seiner geistigen Leere...

> Am Sun, 3 Feb 2008 17:09:18 -0800 (PST) schrieb Calimero:
>
>>>
>>>>> auf welche Weise
>>>>> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
>>>>> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.
>>>> Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
>>>> Your point being?
>>>> Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
>>> Warum sollen sie gegenüber andern Lebenformen bevorzugt werden?
>>
>> Weil es im Grundgesetz steht, Schwachmatilein???
>
> Das ist kein Antwort auf meine Frage.
>
> Also nochmal - aus welchen _sachlichen_ Gründen sollen Ehen oder Familien
> (im klassichen Sinn) einen höheren Schutz genießen, als andere
> Lebensentwürfe? Z.B. Kommunen, Singels oder Menschen, die ohne Trauschein
> zusammen leben?

Also hat Ohlemacher nciht mal im Grundgesetz gelesen... das war ihm
wohl zu Nazi... da wird der besondere Schutz für Ehe und Familie
festgelegt... na Ohledeppchen, was gemerkt?

>>>> Warum soll man nicht etwas gegen die Zerstörung der Familie haben?
>>> Wer will die Familie zerstören?
>>>
>> Schwule Kommunisten?
>
> Was ist das für ein Schwachsinn - schwarzbraunes Küken?
>
> Können se mir mal eine Familie nennen, die "schwule Kommunisten" zertört
> hätten?

Offensichtlich die Ohlemachers, so verbiestert wie der ist...

>>>>> Das zum einen, und
>>>>> zum anderen hat eine Partei den Bürgern nicht vorzuschreiben, wie sie zu
>>>>> leben haben.
>>>> Das tun doch unsere Nazis nicht.
>>> Definitiv. Aber dieses erschließt sich nur denkenden Wesen.

Also nicht unserem MukiDeppi

>>>
>>>>> Andere Menschen schließen sich z.B. einer Kommune an. Auch
>>>>> hier gibt es Kinder, die häufig gesünder und glücklicher sind, als in
>>>>> diesem spießbürgerliche Abziehbild der Familie.
>>>> Quatsch, die Kinder aus Kommunen werden prozentual gesehen eher
>>>> drogensüchtig, kriminell oder begehen Selbstmord.
>>> Bruahahahahahahahha....ganz sicher nicht.
>>>
>>>> Verbieten soll man Kommunen nicht. Aber sie noch fördern??
>>> Es ging nicht um fördern, sondern es geht um Gleichstellung gegenüber
>>> andern Lebensentwürfen. Und in dem Moment, wo gezielt und besonders
>>> Familien gefördert werden, werden andere Lebensentwürfe diskriminiert.
>>
>> Na, dann schau mal ins Grundgesetz, du Gehirnprothesenträger.
>> Du wirst überrascht sein ....
>
> Warum soll alles was im Grundgesetz steht richtig sein? Sicher - vieles was
> da drinnen steht macht Sinn, jedoch es ist keine Bibel mit dem Anspruch auf
> dogmatische Richtigkeit.

Ach, da zeigt Ohlemacher mal wieder ungewollt seine Feindschaft zum
Grundgesetz... wäre das eine Verfassung könnte man Ohlemacher zu Recht
einen Verfassungsfeind nennen :-)

>>
>>>> So pervers sollten wir nun nicht gerade sein.
>>> Der Zigarettenschachtelhorinzont einen konservativen schwarzen Kückens.
>>>
>> Na, dann frag mal Barack Obama, ob der die Familie nicht als die
>> Kernzelle unserer Gesellschaft sieht. Und nein, er meint mit
>> Sicherheit nicht eine schwule Kommune oder so etwas.
>
> Nun, ich hab mit Barack noch nicht geredet, jedoch düfte er als
> linksliberaler Sozialist hierüber sicherlich eine tolerantere Auffassung
> haben, als dieser erzkonsdervative spießige McCain.

"Despite his busy schedule, Senator Obama puts family first. He and
his wife, Michelle, have been married for 14 years, and they have two
daughters, Malia and Sasha. The senator says being a good father and
husband is a constant reminder of what's important in his life."
The Oprah Winfrey Show, Barak Obama zu "keeping hope alive"

>>>>> Aber genau so wenig wie die
>>>>> NPD das Recht hat, andere Lebensformen schlecht zu machen,
>>>> Jeder hat das Recht, andere Lebensformen schlecht zu machen.
>>> Mit deinem Zigarettenschachtelhorizont magst du das so sehen.
>>>
>>>
>>>
>>>>> so liegt es mir
>>>>> fern, gegen die Familie zu argumentieren - wer diese Lebensform wählt, und
>>>>> sich darin und der darin ergebenden Rollenverteilung, zufrieden findet, dem
>>>>> sei das Modell Familie gegönnt. Jedoch dieses als Standard vorzugeben, das
>>>>> ist intolerand, spießig und entspricht genau dem
>>>>> Zigartettenschachtelhorizont von Nazis.
>>>> Das ist Unsinn.
>>>> Die Familie ist der Standard.
>>> Nein, es gibt keinen "Standard". Dieses zu behaupten und diesen "Standard"
>>> gegenüber anderen Lebensentwürfen zu fördern ist eine diskriminierung
>>> anderer Lebensentwürfe.
>>
>> Dann musst du unser Grundgesetz auf den Müll schmeißen.
>
> Nö, nicht alles. Viels von dem was da drinnen steht macht durchaus Sinn,
> jedoch ist auch das Grundgesetz nur von Menschen geschaffen, die bestimmte
> Wertvorstellungen hatten, die nicht zwangsläufigerweise allgemeingültig
> sein müssen, und gerade in der heutigen Zeit wird das Modell Familie im
> klassischen Sinn von immer mehr Menschen abgelehnt.

Von immer mehr Ohledeppchen? Oder meinte Ohledepperle "Ehe" und
geiferte nur Familie...

>>>> Das sieht jeder normale Mensch so. Weltweit. Und das ist auch nicht
>>>> "intolerand" ....
>>> Doch, es ist intolerant, weil es bestimmte Lebensentwürfe begünstigt,
>>> während andere Lebensentwürfe damit diskriminiert werden.
>>>
>> Schau mal ins Grundgesetz, was da über den besonderen Schutz der
>> Familie steht.
>> Da steht aber nix über den Schutz von Kommunen und Schwulenehen.
>> Äährlich!!!
>
> Schätzchen - du wiederholst dich mit deinen Hinweisen auf das Grundgesetz.
> Ich hatte dir schon die passende Antwort darauf gegeben, nämlich das das
> Grundgesetzt nicht in jedem Punkt der Weißheit letzter Schluß sein muß.

Aber ja Ohlemacher, deine Feindschaft zu Recht und Gesetz und zum
Grundgesetz kennt doch längst jeder.

> Meine Rede wendet sich auch nicht gegen Familien, sondern auf die
> Gleichstellung anderer Lebensentwürfe.
>
> Von daher geht auch dein Vorwurf, dass irgend jemand die Familien
> zuerstören wolle, ins Leere.

Also wettert Ohledepperle gegen Ehe... er geiferte nru in seiner
stetigen Wirrnis "Familie"...

>>>>>> [...]
>>>>>> "McCain" Calimero
>>>>> McCain - das ist doch dieser konservaive Kasper, der die nächste
>>>>> Präsidentschaftswahl in den USA verliert ;--))
>>>> Letzte Umfrage vonwww.rasmussenreport.com:
>>>> McCain 48 %
>>>> Clinton 40 %
>>> Nu, der Länderspiegel meinte, das McCain keine Chance hat, und Wikipedia
>>> sieht Clinten mit 48% vor McCain 44%.
>> LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!!!!!!!!!!!!!!
>> Wikipedia!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
>> Das berühmte Meinungsumfrageinstitut, gelle?????????
>> Die sehen "Clinten" vorne .... ?
>
> Ja - so ist es. Und der Länderspiegel gibt McCain gar keine Chance. :-)

Sicher hat Ohledeppchen sich seine Version extra zusammengefälscht :-)

>>> Ebenso vermeldet der Ländrespiegel, dass Barak Obama gerade dabei ist,
>>> mächtig aufzuholen.
>>>
>>>> Noch Fragen, Schwätzerlein?
>>> Keine, die du beantworten könntest :--P
>>>
>>>
>>>
>>>> "McCain" Calimero
>>> Muki'Barak-Obama"Puki
>>
>> Ob Obama wirklich eine Kommune als einen der Familie gleichwertigen
>> "Lebensentwurf" ansieht?
>
> Warum soll ein anderer Lebensentwurf weniger Wert sein, als eine Ehe?

Definiere Ehe... muslimisch? mormonisch? katholisch? zivil? und wenn
zivil, nach welchem Recht?

> Bist jetzt in das braune Fass mit Jauche gefallen, in dem die Faschos so
> gerne baden? Der Huber pflichtet dir schon mächtig bei, und dem läuft schon
> links und rechts der Sabber aus den Mundwinkeln.

Aber Ohledepperle, das ist kein Sabber, das sind Lachtränen über Dich...

>> Erzählense mal, sie unsäglicher Schwätzer ....
> Was soll ich dir erzählen, braunes Kücken? Freie Denke ist deine Sache
> jedenfalls nicht, und du scheinst den Braunen ähnlicher zu sein, als dir
> das lieb ist...
>
> Muki'Barak-Obama'Puki

Ob Barak Obama es gern sieht, wenn ein Depperle wie Ohlemacher seinen
Namen mißbraucht, um damit dümmlichste Polemik zu treiben?

Und nun zählem wir mal alle Ohlemacher-Nazis auf:

SVP : die traditionelle Familie als Kern der Gesellschaft
die Roma: stützen sich Roma auf ihre traditionellen Lebensformen und
Familienstrukturen
Lao Tse: Wer seine Familie gestaltet, dessen Leben wird völlig. (Tao
Te King)
die Juden: Das durch Sitten und Bräuche geprägte Familienleben bindet
den Einzelnen an die Gemeinschaft. (jüdisches Museum)
USA: In the south the lifestyle is more religious and traditional,
mainly focusing on the family.

und die anderen erst...

MukiPuki

unread,
Feb 5, 2008, 12:27:55 AM2/5/08
to
Am Mon, 04 Feb 2008 20:19:28 +0100 schrieb te...@test.de:

> SVP : die traditionelle Familie als Kern der Gesellschaft
> die Roma: stützen sich Roma auf ihre traditionellen Lebensformen und
> Familienstrukturen
> Lao Tse: Wer seine Familie gestaltet, dessen Leben wird völlig. (Tao
> Te King)
> die Juden: Das durch Sitten und Bräuche geprägte Familienleben bindet
> den Einzelnen an die Gemeinschaft. (jüdisches Museum)
> USA: In the south the lifestyle is more religious and traditional,
> mainly focusing on the family.

Gumptow, alte Ossi-Nuss. Von den 68er haste nix mitgekrigt, wa? Da war die
vor deinem Schädel einfach zu dick....

Merkt man an dir - du so einen eingeengten Horizont....

...du weißt doch, wie das damals hieß:

Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zu Esteblishment....

....aber die Nazis im Osten, die krigen ja noch nicht mal eine, weil die
ganzen Frauen in den Westen abhauen ;-))) - und ohne dir zu nahe treten zu
wollen, aber wir Wessis können auch das besser :-p

Gerd.Rackete

unread,
Feb 5, 2008, 7:03:08 AM2/5/08
to
On 5 Feb., 06:27, MukiPuki <just-for-tr...@web.de> wrote:
> - und ohne dir zu nahe treten zu
> wollen, aber wir Wessis können auch das besser :-p

Wie jetzt...bessere Ficker seit ihr also auch? Ich dachte immer, die
meisten Wessis sind die besseren Onaneure - weil Wixer. Aber man(n)
lernt eben nie aus. Übrigens; sehen das die "Wessi"-Bräute auch so?

DerDemokrat

unread,
Feb 5, 2008, 9:42:01 AM2/5/08
to
Am Tue, 5 Feb 2008 04:03:08 -0800 (PST) schrieb Gerd.Rackete:

> ich dachte immer,

Das kannste also auch nicht !

MfG

Der Demokrat (Wessi)

--
NAZIS SIND ASOZIALER DRECK

Gerd.Rackete

unread,
Feb 5, 2008, 10:24:41 AM2/5/08
to
On 5 Feb., 15:42, DerDemokrat <t...@test.de> wrote:
> --
> NAZIS SIND ASOZIALER DRECK

Na zumindest in diesem Punkt sind wir uns einig...

Jon J Panury

unread,
Feb 5, 2008, 10:55:58 AM2/5/08
to
MukiPuki <just-fo...@web.de> schrieb:

>Am Sun, 3 Feb 2008 17:09:18 -0800 (PST) schrieb Calimero:
>
>>>
>>>
>>>>> auf welche Weise
>>>>> sie zu leben hätten. Familie ist ganz sicher nicht der einzige und schon
>>>>> gar nicht der einzig glücklich machende Lebensansatz.
>>>
>>>> Auch zwei Schwule können miteinander glücklich sein.
>>>> Your point being?
>>>> Warum soll nicht trotzdem die Familie gefördert werden?
>>>
>>> Warum sollen sie gegenüber andern Lebenformen bevorzugt werden?
>>
>>
>> Weil es im Grundgesetz steht, Schwachmatilein???
>
>Das ist kein Antwort auf meine Frage.
>
>Also nochmal - aus welchen _sachlichen_ Gründen sollen Ehen oder Familien
>(im klassichen Sinn) einen höheren Schutz genießen, als andere
>Lebensentwürfe? Z.B. Kommunen, Singels oder Menschen, die ohne Trauschein
>zusammen leben?

Deine Frage wäre eine an die Verfasser des Grundgesetzes.
Familie, also die genetische Abstammungsgruppe direkter Linie
(ausgeweitet auf etwas entferntere Grade wäre das dann Sippe oder auch
Clan), ist eine uralte patriarchalische Verewigungs-Idee, der der
Glaube zugrunde liegt, man lebe in den genetischen Nachkommen fort.
Das ist die kulturgeschichtliche Seite.
Naturgeschichtlich noch weiter zurück reicht dann der im Tierreich
verbreitete Reflex hauptsächlich der männlichen Wesen, das eigene
Genom gegen die Konkurrenz durch zu bringen.
Patriarchatsgeschichtlich etwas jüngeren Datums ist dann die Idee des
Eigentums, die die exklusive Verfügung über Ressourcen und Reserven
als Teil des Körpers konstituiert; deswegen ist das einzige Eigentum,
das wirklich zählt, solches an *Land*. Land vergeht nicht, im
Unterschied zum je eigenen Körper. Die Familie, also die
*fortgepflanzte* Familie *plus* Landeigentum wird traditionell als die
Garantie der Fortexistenz des Selbst begriffen und empfunden.

All das spielt beim Verfassungsrang der besonderen Förderung von Ehe
und Familie heute so gut wie keine Rolle. Im Mittelpunkt steht die
Idee, dass Familie (im obigen Sinne), also bürgerliche Kleinfamilie,
die in der kapitalistischen Staatskunst unverzichtbare Konstanz,
Vorhersagbarkeit ("Berechenbarkeit"), Erpressbarkeit und
Bestechlichkeit der Auszubeutenden walte. Diese Kalkulation muss auch
sorgfältig abwägen gegen die Risiken, die der kapitalistisch-liberalen
Ausbeutungsverfassung von eben genau der selben Mikroverfassung
(Familie) erwachsen. Das geht nicht ohne manches Dilemma ab. Sehr
deutlich wird so ein Dilemma zB in den Grundlagen des
Selbstverständnisses der Volkspartei CDU: Einerseits
unternehmerfreundlich, andererseits christliches Familienbild... tja,
je später der Kapitalismus-Liberalismus, desto zwicker die Mühle!

Das Idealbild etwa des BDI in Sachen "Familie" sähe wohl so aus:

Männe mehr oder weniger Wochenendfahrer (oder auch jedes 2. WoE) dann
der perfekte, liebende Onkel Papi + Eheficker; Frauchen + Blagen zu
Haus (Eigenheim, abzuzahlendes), Omi hilft auch mal aus, Frauchen hat
vielleicht sogar "was eigenes" (Loriot, "Jodeldiplom"), geht zwei
Nachmittage die Woche "was arbeiten" (Selbstverwirklichung), aber das
weniger des Geldes, des nicht reichenden, wegen, sondern
modernitätshalber, man will ja nicht nur Heimchen am Herd...
Männe "verdient" das Familiengeld, reibt sich für "die Firma" auf,
erholt sich im Wrholundsurlaub (Frauchen, Kinder, Garten...); wenn
Kinder dann raus, dämmert auch schon die Altersteilzeit am Horizont,
und das Eigenheim ist auch demnächst abbezahlt. Rente, Sarg, fertig,
aus. Tja. Was will man mehr?

Das Dumme ist nur, dass dieses "Modell" ganz ungewollt fortschrittlich
wäre!; in sich unweigerlich den Keim zum Umsturz der Verhältnisse
birgt. denn den Kleinen fehlt natürlich die väterliche Dings, Hand....
Mutti&Omi: Klasse! Das stinkende Vaterteil fast immer außer
Reichweite!!

Nichts ist schlimmer für Kinder in der Kleinfamilie (wo sie's sowieso
schon schwer genung haben), als wenn neben Mutti *noch* ne Mutti rum
geistert, zu der 'Vati' zu sagen man angehalten ist! Mit pusselnde,
"erziehende" Väter, spielende, sich an die Blagen anschleimende, an
Knaben ab einem gewissen Alter sich ankumpelnde, *präsente* Väter -
sind der GAU der Sozialisierung!
Aus Familien mit meist absentem Vater erwächst das moderne Potenzial!

Und so stellen sich die Ausbeuter mit der weitest möglichen
Vereinnahmung der Männes nebst Erhaltung der Familienseligkeit zum
Zwecke der Erpressbarkeit am Ende selbst ein Bein! Die beinah
vaterlosen Kinder werden's schließlich besorgen und das Neue
anzetteln.

te...@test.de

unread,
Feb 5, 2008, 1:20:22 PM2/5/08
to
das Depperle Ohlemacher alias MukiPuki mal wieder in seiner Wahnwelt
gefangen...

> Am Mon, 04 Feb 2008 20:19:28 +0100 schrieb te...@test.de:
>
>> SVP : die traditionelle Familie als Kern der Gesellschaft
>> die Roma: stützen sich Roma auf ihre traditionellen Lebensformen und
>> Familienstrukturen
>> Lao Tse: Wer seine Familie gestaltet, dessen Leben wird völlig. (Tao
>> Te King)
>> die Juden: Das durch Sitten und Bräuche geprägte Familienleben bindet
>> den Einzelnen an die Gemeinschaft. (jüdisches Museum)
>> USA: In the south the lifestyle is more religious and traditional,
>> mainly focusing on the family.
>
> Gumptow, alte Ossi-Nuss. Von den 68er haste nix mitgekrigt, wa? Da war die
> vor deinem Schädel einfach zu dick....

aber Depperle Ohlemacher... du weißt doch ohnehin nie irgendetwas wie
die breuer schon öfter mal gezeigt hat. Und gelernt hast du daraus
offenkundig auch nicht.

> Merkt man an dir - du so einen eingeengten Horizont....

Schon wieder in den Spiegel gesehen, Depperle Ohlemacher? Oder sind
ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte und weltweit vorhandene Ansichten etwa
beschränkt? In der Wahnwelt eines Ohlemacher wohl schon... denn was er
nicht versteht, und das ist ja fast alles, darf es halt bei
Ohlemacher, wie üblich bei den blutroten Stalin-Fans und SED-Hirnies,
nicht geben.

> ...du weißt doch, wie das damals hieß:
>
> Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zu Esteblishment....

lerne schreiben... "Establishment" ist doch nun wirklich kein
sonderlich schweres Wort... oder ist da die Grenze der Bildung von
Ohlemacher, wie eigentlich zu erwarten war, schon wieder überschritten.

> ....aber die Nazis im Osten, die krigen ja noch nicht mal eine, weil die
> ganzen Frauen in den Westen abhauen ;-))) - und ohne dir zu nahe treten zu
> wollen, aber wir Wessis können auch das besser :-p

Der Witz war gut... Ohlemacher ein Wessi... obwohl er doch geistig in
der SED lebt.

Michael Laudahn eOpposition

unread,
Feb 5, 2008, 1:29:04 PM2/5/08
to

Du hast doch einen Vollschaden !

te...@test.de

unread,
Feb 5, 2008, 1:34:36 PM2/5/08
to
"Michael Laudahn eOpposition" schrieb gar nichts, es war vielmehr der
linke Kriminelle der schon unter vielen fremden Namen und vielen
Pseudonymen wie

Democrate
Democrata
Habiger
FDGO
DerDemokrat
Der Demokrat
Lothar...@sozialnaklar.de
Michael Laudahn eOppossum
franki...@nospam.org
Der Patriot
DerPatriot

und nun halt auch unter

Michael Laudahn eOpposition <ch80...@yahoo.com.bn>

man beachte die gefakte Adresse...

wieder hetzt, lügt, diffamiert und halt ganz typisch ein linker
Krimineller ist.

Da erkennt jeder, warum es heißt: Jemand wurde geLINKT...

Theseus Oblivion

unread,
Feb 5, 2008, 2:47:29 PM2/5/08
to
Gerd.Rackete (Sun, 3 Feb 2008 07:49:12 -0800 (PST)) wrote:

>> Nationaldemokraten lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende
>> "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden schrankenlosen
>> Egoismus ab.

Das bedeutet im Klartext, dass die NPD die geistige Kastration der
Bevölkerung fordert. Der intellektuelle Entwicklungsstand der Bürger soll
auf diese Weise wohl zur Ideologie der NPD kompatibel gemacht werden.

Selbstverwirklichung folgt unmittelbar auf die Überwindung von
selbstauferlegter Unmündigkeit - ist also ein Indikator für Aufklärung.

Es dürfte jedem klar sein, welchen Zweck das Heranziehen einer unmündigen
Gesellschaft erfüllen soll.

Gruß

-- Wer scih an Rhtcecrhseibflrehen afunghaet, vreheflt dsa Tmhea!

Theseus Oblivion

unread,
Feb 5, 2008, 2:53:27 PM2/5/08
to
Gerd.Rackete (Sun, 3 Feb 2008 07:49:12 -0800 (PST)) wrote:

> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>

>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung

>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten


>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>

>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt. Kindergeld als volkspolitische Maßnahme des Staates darf nur an deutsche Familien >ausgezahlt werden. Besonderer Schutz haben dem werdenden Leben und der werdenden Mutter zu gelten. Die >Tötung ungeborenen Lebens darf nur bei Gefahr der Gesundheit von Mutter und Kind sowie nach >Vergewaltigungen erlaubt sein. Der familiengerechte Wohnungsbau mit kindgerechtem Umfeld ist vorrangig zu >fördern. Das Miteinander der Generationen soll möglich werden.
>>
>>Im Zusammenleben mit Eltern und Geschwistern erfährt der Heranwachsende in der häuslichen Geborgenheit die
>>natürliche Erziehung, die ihm hilft, sich zur Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Geborgenheit ist das beste >Bollwerk gegen die Zunahme psychischer Erkrankungen der Jugend.
>>
>>Die Leistung der Hausfrau und Mutter ist mit keiner Arbeitsleistung anderer Berufe zu vergleichen. Ihr gebührt
>>ein nach Anzahl der Kinder gestaffeltes Hausfrauen und Müttergehalt, das ihrer vielseitigen Tätigeit und >Verantwortung entspricht. Sie sollte nicht aus finanziellen Gründen außerhäuslich arbeiten müssen, da der Beruf
>>in der Familie sie voll auslastet.
>>
>>Ihre Altersrente ist zu sichern. Dies gilt alternativ auch für alleinerziehende Väter. Die NPD befürwortet eine >Frauenpolitik, die den Frauen und Mädchen volle Gleichberechtigung einräumt.
>>
>>Die Leistungen der Frauen am Wiederaufbau unseres Landes nach 1945 sind zu würdigen.
>
>
>

> Fassen wir zusammen: Frau halt die Fresse, bleib hinterm Herd und
> erzieh die Kinder.

Ich finde die Passage mit der Ablehnung der Selbstverwirklichung und die
damit verbundene geistige Amputationforderung viel schockierender.

Das mit der Frau am Herd ist ja kein Alleinstellungsmerkmal der NPD, da
haben wir viel größere Parteien die soetwas fordern.

Theseus Oblivion

unread,
Feb 5, 2008, 3:01:54 PM2/5/08
to
Calimero (Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST)) wrote:

> On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
>> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
>> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
>> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>>
>>
>>
>>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>

> Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.

Du plädierst also auch für die Abschaffung des Individuums in der
Gesellschaft und der ersatzweisen Erschaffung eines hirntoten Kollektives?
Genau das ist die Forderung der NPD in Bezug auf "Selbstverwirklichung".

Theseus Oblivion

unread,
Feb 5, 2008, 3:15:31 PM2/5/08
to
Wolfgang Kick-Bush (Sun, 3 Feb 2008 18:41:13 +0100) wrote:

> Ich schlage allen vor, die dieses elementare Verständnis nicht teilen,
> ünverzüglich dieses Land zu verlassen.

Ich schlage das Gegenteil vor. Jeder der den Forderungen nach
Steinzeitniveau zustimmt, indem er ebenfalls fordert, dass
Selbstverwirklichung und indiviuelles Verhalten zugunsten von
ferngesteuerten Massenhandlungen eingetauscht werden sollen, sollte sich
auch geografisch in eine Region begeben, in der solche Forderungen
konformer sind.

Mir fallen da spontan Mordkorea oder Sau-Diarabien ein.

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 4:26:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> Was ist das für ein Schwachsinn - schwarzbraunes Küken?

Gibs zu! Das haste ihm immer noch nicht verziehen, daß er mehr Ahnung
von Mehrwertsteuer hat, als Du, Du 'argumentationsloser Schwätzer'!

--
> Auf dem ad hominem Niveau zu argumentieren entlarvt den
> argumentationslosen Schwätzer.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[entlarvt sich Ohlemacher in <vw5c8wj2zkcg.d7vwowp6ew4t$.d...@40tude.net>]

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 4:29:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> Schätzchen - die KandiatIN um das Präsidentenamt in Amerika heißt
> Hillary Clinton, und ist eine Frau...

Ja, und der Kanditat für den 'größten Usenet-Comedian ever' heißt
Ottmar Ohlemacher und ist Taxifahrer....

Und?



> Und was meinen Verschreiber angeht, an dem ich das "e" mit dem "o"
> vertauscht hab - nun, as soll vorkommen - irren ist menschlich, also
> darf ich das.

Natürlich! Als Irrer darfst Du fast alles! Macht garnix, weil Dich ja
eh keiner ernst nimmt!

--
> ....nein, gegen selbstgewählte Borniertheit ist kein Kraut gewachsen,
> sie muss einfach akzeptiert werden, jeder hat hier das Recht, nach
> seiner Fasson so individuell blöd zu sein, wie er das möchte - dieses
> ist ein freies Land.... [Herr Ohlemacher als MukiPuki]

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 4:35:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> Merkt man an dir - du so einen eingeengten Horizont....

Quatsch! Das kommt Dir nur so vor, weil Du wieder die Stellschrauben
an _Deinen_ Scheuklappen mit dem Radkreuz nachgezogen hast!

> ....aber die Nazis im Osten, die krigen ja noch nicht mal eine, weil
> die ganzen Frauen in den Westen abhauen ;-))) - und ohne dir zu nahe
> treten zu wollen, aber wir Wessis können auch das besser :-p

Hui, hat ne Frau sich versehentlich von Dir ansprechen lassen, daß Du
Du so übermütig bist?

--
> Man kann also sehr wohl Arschloch sein und nicht Nazi sein.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[prahlt Ohlemacher in <1y1qi3p8btmkm$.1ml1g1i9nuwdt$.d...@40tude.net>]
---> _Usenetter! Wehrt eucht! Sprecht nicht mit Nazis!_ <---

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 4:31:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> Das passiert schon mal, wenn so ein Nazi Schaum vor dem Mund hat und


> nur noch vom Rückenmark gesteuert wird.

Wo Du Dich auskennst, kennst Du Dich aus ;-)

> Diese ironische Bemerkung hat dieser Nazi jetzt ganz sicher nicht
> verstanden.

Na, dann erklär sie doch! - Du solltest viel öfter was erklären, ich
finde, Du hast arg nachgelassen, was den Unterhaltungswert angeht.

--
> Ein geringer Prozentsatz einer Bevölkerung ist immer durchgeknallt
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[untermauert Ohlemacher seine Existenzberechtigung in
<1tsbldjy1wfzt.1...@40tude.net>]

MukiPuki

unread,
Feb 5, 2008, 10:40:46 PM2/5/08
to
Am Tue, 05 Feb 2008 19:20:22 +0100 schrieb te...@test.de:

>> Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zu Esteblishment....
>
> lerne schreiben... "Establishment" ist doch nun wirklich kein

Gumptow - hast jetzt wirklich die Rechtschreibprüfung bemüht, um irgend
etwas sagen zu können?

Wie armselig, wenn man ansonsten nix zu sagen hat.

MukiPuki

unread,
Feb 5, 2008, 10:43:26 PM2/5/08
to

'Unser' Calimero ist innerlich braun - er hat es nur noch nicht so richtig
geblickt.

Gruß

H.P.Huber

unread,
Feb 5, 2008, 10:48:59 PM2/5/08
to
MukiPuki schrieb:

[....]

> 'Unser' Calimero ist innerlich braun - er hat es nur noch nicht so richtig
> geblickt.

Na Hauptsache Genosse Ohlemacher blickt alles.
Und wenn es bei der Verkehrsampel nur die Farben sind.

H.P.
--

Nur ein Linker Esel nennt jeden Rechten *Nazi*.

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 10:58:00 PM2/5/08
to
Tach H.P.Huber!

Hei...@nospam.org (H.P.Huber) schrieb:

> Na Hauptsache Genosse Ohlemacher blickt alles.
> Und wenn es bei der Verkehrsampel nur die Farben sind.

Aber sowas von:

|Eine gelbe Ampel berechtigt zur Vollbremsung!
|[Ohlemacher in <2n37dt0m738j2c1n8...@4ax.com>]
|erkläre mir bitte wie Du verhindern willst, wenn Dir jemand von hinten
|reinkracht... [dito in <9qin2u8f3kfpbg5pk...@4ax.com>]

Sigi
--
Nicht darauf kommt es an, dass ich etwas anderes meine, als der andere,
sondern darauf, dass der andere das Richtige aus Eigenem finden wird,
wenn ich etwas dazu beitrage. [Rudolf Steiner]
--> deutsche Uebersetzung links vom @ : email wird regelmäßig gelesen <--

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 10:56:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

> 'Unser' Calimero ist innerlich braun - er hat es nur noch nicht so
> richtig geblickt.

Das wüssten wohl fast alle nicht... ...wenn wir Dich nicht hätten!

--
> Aus welcher Toilette sind sie denn hier herausgekrochen?
> Sie müssen ein Antisemit sein.
[mutmaßt Ohlemacher in <lw983b1ub6zn$.yrcx7cw2...@40tude.net>]

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 5, 2008, 10:55:00 PM2/5/08
to
just-fo...@web.de (der reflextaubstumme Herr Ohlemacher) schrieb:

>>> Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zu


>>> Esteblishment....
>>
>> lerne schreiben... "Establishment" ist doch nun wirklich kein
>
> Gumptow - hast jetzt wirklich die Rechtschreibprüfung bemüht, um
> irgend etwas sagen zu können?

Heut führen Dich aber auch _alle_ vor! - Nicht Dein Tag, scheints ;-)

--
> Versuchen wir gerade mit rhetorischen Kartenspielerticks eine nicht
> haltbare Position zu retten - oder wie sind die nichtsagenden und
> deshalb verwirrenden Hinweise von dir zu verstehen?
[reflektiert Ohlemacher in <7f52du4n7auv04sst...@4ax.com>]

H.P.Huber

unread,
Feb 5, 2008, 11:10:49 PM2/5/08
to
Guten Morgen Siggi,

Siegfrid Breuer schrieb:

> Tach H.P.Huber!
>
> Hei...@nospam.org (H.P.Huber) schrieb:
>
>> Na Hauptsache Genosse Ohlemacher blickt alles.
>> Und wenn es bei der Verkehrsampel nur die Farben sind.
>
> Aber sowas von:
>
> |Eine gelbe Ampel berechtigt zur Vollbremsung!
> |[Ohlemacher in <2n37dt0m738j2c1n8...@4ax.com>]
> |erkläre mir bitte wie Du verhindern willst, wenn Dir jemand von hinten
> |reinkracht... [dito in <9qin2u8f3kfpbg5pk...@4ax.com>]

Als wenn ich es gerochen hätte:-))

MukiPuki

unread,
Feb 6, 2008, 6:47:05 AM2/6/08
to

Danke für deine ausführliche Antwort.

Auch wenn ich nicht unbedingt in allen Details deine Ansicht teile, so
triffst du eben schon den Kern der Sache, nämlich dass man von einer
bestimmten erpressbaren ökonomischen Minimaleinheit - der Kleinfamilie
ausgeht, die man dann eben entsprechend fördert. Andere Lebensentwürfe sind
den Herrschenden ein greul, denn die lassen sich nicht so gut einschätzen
und dirigieren. Eine Großkommune könnte sich beispielsweise ihr eigenes
Versorgunssystem aufbauen und sich von den üblichen Konsumzwägen befreien
und so dem kapitalistischen Ausbeutersystem entgehen....

Was ich aber so ganz abseits der Diskussion bedauere, ist, dass viele
Menschen gar nicht mehr abseits der gewohnten Schienen zu denken in der
Lage ist. Je konservativer die Leute sind, um so enger sind die
Scheuklappen eingestellt, und am schlimmsten sind die Nazi - die sind
völlig unfähig, einen eigenen Gedanken zu entwickeln.

te...@test.de

unread,
Feb 6, 2008, 12:35:32 PM2/6/08
to
typisch von dem Depperle Ohlemacher alias MukiPuki...

> Am Tue, 05 Feb 2008 19:20:22 +0100 schrieb te...@test.de:
>
>>> Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zu Esteblishment....
>> lerne schreiben... "Establishment" ist doch nun wirklich kein
>
> Gumptow - hast jetzt wirklich die Rechtschreibprüfung bemüht, um irgend
> etwas sagen zu können?
>
> Wie armselig, wenn man ansonsten nix zu sagen hat.

erst große Teile löschen und dann behaupten da habe nichts gestanden...

aber sag doch mal, Ohledepperle, was an:

Schon wieder in den Spiegel gesehen, Depperle Ohlemacher? Oder sind
ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte und weltweit vorhandene Ansichten etwa
beschränkt? In der Wahnwelt eines Ohlemacher wohl schon... denn was er
nicht versteht, und das ist ja fast alles, darf es halt bei
Ohlemacher, wie üblich bei den blutroten Stalin-Fans und SED-Hirnies,
nicht geben.

"nix" ist, außer deiner Unfähigkeit irgend etwas, was mehr als dein
Stroh im Kopf erfordert, zu verstehen.

Und wie siehts jetzt aus mit den Ansichten zur Familie aus 3000 Jahren
Kulturgeschichte... hat Ohledepperle da nun was zu sagen? Oder wieder
mal wie üblich: nichts.

Theseus Oblivion

unread,
Feb 6, 2008, 5:01:47 PM2/6/08
to
MukiPuki (Wed, 6 Feb 2008 04:43:26 +0100) wrote:

> Am Tue, 5 Feb 2008 21:01:54 +0100 schrieb Theseus Oblivion:
>
>> Calimero (Sun, 3 Feb 2008 08:14:13 -0800 (PST)) wrote:
>>
>>> On Feb 3, 4:49 pm, "Gerd.Rackete" <gerd.rack...@gmx.de> wrote:
>>>> Ich erlaube mir an dieser Stelle aus dem Parteiprogramm der NPD zu
>>>> zitieren (getreu dem Motto: wisse wie dein Feind denkt) und stelle
>>>> hiermit die Ansichten von Neandertalern dar:
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>>Die kleinste Gemeinschaft innerhalb unseres Volkes ist die Familie. Ihr gehört daher die be son dere Zuwendung
>>>>>und Pflege des Staates. Die Familie ist vor allen anderen Lebensgemeinschaften zu fördern. Nationaldemokraten
>>>>>lehnen die jede Gemeinschaft gefährdende "Selbstverwirklichung" und den mit ihr einhergehenden >schrankenlosen Egoismus ab.
>>>>>Die Familie ist lebendes Bindeglied überlieferter Traditionen. In ihr werden die Mutter sprache gelehrt und Kultur >und Gebräuche vermittelt. Die Familie ist Träger des biologischen Erbes. Ein Volk, das tatenlos zu sieht,
>>>>>wie die Familie zerstört wird oder ihre Kraft verliert, wird untergehen, weil es ohne gesunde Familien kein >gesundes Volk gibt.
>>>
>>> Bis dahin kann ja keiner was dagegen sagen.
>>
>> Du plädierst also auch für die Abschaffung des Individuums in der
>> Gesellschaft und der ersatzweisen Erschaffung eines hirntoten Kollektives?
>> Genau das ist die Forderung der NPD in Bezug auf "Selbstverwirklichung".
>
> 'Unser' Calimero ist innerlich braun - er hat es nur noch nicht so richtig
> geblickt.

Nein, ich glaube die Leserschaft hat es noch nicht geblickt. Er selbst
verhältl sich viel zu offensichtlich.

GRuß

MukiPuki

unread,
Feb 7, 2008, 12:01:16 PM2/7/08
to
Am Wed, 06 Feb 2008 18:35:32 +0100 schrieb te...@test.de alias Andreas
Gumtow:

>[...das Grunzen eines Nazischweins, völlig bedeutungslos...]

Message has been deleted

te...@test.de

unread,
Feb 7, 2008, 4:31:22 PM2/7/08
to
der kriminelle Ohlemacher alias MukiPuki geiferte und log mal wieder
schamlos dreist... typisch Ohlemacher halt.

Nur Tatsachen hatte das Ohledepperle mal wieder nicht... wen wunderts?

Aber sag doch endlich mal, Ohledepperle, was an:

MukiPuki

unread,
Feb 7, 2008, 11:57:08 PM2/7/08
to
Am Thu, 07 Feb 2008 22:31:22 +0100 schrieb te...@test.de:

>[...das Nazischwein grunzt immer noch und sein brauner Weggefährte klatscht Beifall...]

H.P.Huber

unread,
Feb 8, 2008, 9:02:21 AM2/8/08
to
MukiPuki schrieb:

> Am Thu, 07 Feb 2008 22:31:22 +0100 schrieb te...@test.de:
>
>> [...das Nazischwein grunzt immer noch und sein brauner Weggefährte klatscht Beifall...]

Na Ohlemacher, du sonderst ja auch noch deinen Mist hier ab.

MukiPuki

unread,
Feb 8, 2008, 10:12:46 AM2/8/08
to
Am Fri, 08 Feb 2008 15:02:21 +0100 schrieb H.P.Huber:

> MukiPuki schrieb:
>
>> Am Thu, 07 Feb 2008 22:31:22 +0100 schrieb te...@test.de:
>>
>>> [...das Nazischwein grunzt immer noch und sein brauner Weggefährte klatscht Beifall...]
>
> Na Ohlemacher, du sonderst ja auch noch deinen Mist hier ab.
>
> H.P.

Na, Brauner, kommst du jetzt, um deinem Kameratten beizustehen?

Schmuddelkinder halten eben zusammen, denn ansonsten haben sie ja
niemanden, der sie unterstützt. Und so leckt man sich halt gegenseitig den
Speichel ab und kriecht sich in den Arsch, ist halt so schön warm und
geborgen dort, und auf den Gestank kommt es ja nicht so an.

Meinen Dank an 99,1% aller Wähler aus Hessen, die diesen Schuddelkindern
eine klare Absage erteilt haben. Von den verbleibenden 0,9% sind mit
Sicherheit noch viele dabei, die aus versehen ihr Kreuz an der falschen
Stelle gemacht haben wegen fehlender Lesebrille oder mangelndem muskulären
Koordinationsvermögens....

...so dass man davon ausgehen kann, dass es nur die Schuddelkinder selbst
waren, die sich da selbst gewählt haben.

Danke Hessen.


Und immer wieder schön anzusehen:

http://www.youtube.com/watch?v=vg7ieY0v8pY

http://www.youtube.com/watch?v=Bk4Vn-03rm8

http://www.youtube.com/watch?v=LxNtlmYOEzg&feature=related

und weiter......

Message has been deleted

te...@test.de

unread,
Feb 8, 2008, 1:18:23 PM2/8/08
to
der kriminelle Ohlemacher alias MukiPuki geiferte und log mal weiter
schamlos dreist... typisch Ohlemacher halt.

Nur Tatsachen hatte das Ohledepperle immer noch nicht... wen wunderts?

Aber sag doch nun endlich mal, Ohledepperle, was an:

Schon wieder in den Spiegel gesehen, Depperle Ohlemacher? Oder sind
ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte und weltweit vorhandene Ansichten etwa
beschränkt? In der Wahnwelt eines Ohlemacher wohl schon... denn was er
nicht versteht, und das ist ja fast alles, darf es halt bei
Ohlemacher, wie üblich bei den blutroten Stalin-Fans und SED-Hirnies,
nicht geben.

"nix" ist, außer deiner Unfähigkeit irgend etwas, was mehr als dein
Stroh im Kopf erfordert, zu verstehen.