Nach Abendessen mit Angeklagter: Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen

11 views
Skip to first unread message

Fred

unread,
Jul 22, 2021, 4:59:02 PMJul 22
to
Nach Abendessen mit Angela Merkel
Dünne Begründung:
Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen

Der Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau hält die Begründung
des Bundesverfassungsgerichts für "denkbar dünn", mit der
es die Befangenheit der von Merkel zum Abendessen geladenen
Richter verneinte. (...)

Die Begründung ist recht skurril: Einerseits heißt es, das
Treffen „zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch“ sei üblich
im Sinne eines „Dialogs der Staatsorgane“ – tatsächlich
fanden solche Abendessen bereits mehrfach in den vergan-
genen Jahren statt, nach Angaben des Regierungssprechers
2012, 2015, 2018 und 2019, weshalb er von einer „Tradition“
sprach. Eine nicht besonders alte also – und offenbar erst
in Merkels Regierungszeit begründete Sitte.

Auf der anderen Seite argumentiert das Gericht, dass Verfas-
sungsrichter quasi schon allein deshalb nicht befangen sein
können, weil sie Verfassungsrichter sind.

In der Begründung heißt es: „Zudem käme darin ein Misstrauen
gegenüber den Mitgliedern des Bundesverfassungsgerichts zum
Ausdruck, das dem grundgesetzlich und einfachrechtlich voraus-
gesetzten Bild des Verfassungsrichters widerspricht.“

Zu diesem Satz erklärte der Verfassungsrechtler Ulrich Vosge-
rau, der in anderen Verfahren schon oftmals vors
Bundesverfassungsgericht zog, gegenüber TE:

„D.h., der angebliche Unterschied der Kriterien einer
möglichen Befangenheit (mit der Folge, dass es beim Bundes-
verfassungsgericht „offensichtlich“ praktisch keine Befangen-
heit gibt!) wird hier argumentativ auf nichts anderes als das
semantische Kriterium des „Verfassungsorgans“ gestützt.

Dies ist eine denkbar dünne und eigentlich gar keine Begrün-
dung, da hier das semantischen Kriterium „Verfassungsorgan“
zwar rhetorisch mit einigem Brimborium eingeführt wird,
ohne dass aber irgendeine argumentative Entfaltung der Frage
stattfindet, warum und inwiefern für die Richter eines Spruch-
körpers, der semantisch zugleich auch als Teil eines Verfas-
sungsorgans ausgewiesen werden könnte, völlig andere Befangen-
heitskriterien gelten sollten. Denn das eine hat ja eigentlich
mit dem anderen schon auf den ersten Blick gar nichts zu tun.“

Die Sache hier sei besonders brisant, da – so Vosgerau weiter
– „der zweite Senat den Befangenheitsantrag nicht als ‚unbe-
gründet‘, sondern als ‚offensichtlich unzulässig‘ abgelehnt
hat, ‚da er sich auf eine gänzlich ungeeignete Begründung‘
stütze.

Das bedeutet, dass hier eben keine anderen Richter des Bundes-
verfassungsgerichts ihren an dem Abendessen beteiligten Kolle-
gen Nichtbefangenheit attestiert haben (es waren wohl nicht
alle dabei), sondern hier haben die Richter des Zweiten
Senats wirklich in eigener Sache sich selbst Nicht-
befangenheit attestiert.

Die Unverfrorenheit, wie selbstverständlich als Richter in
eigenen Angelegenheiten aufzutreten, entspricht dabei kaum
der deutschen Verfassungstradition.“

Bemerkenswert ist auch, dass die Bundesregierung über die nä-
heren Umstände des Abendessens so gut wie nichts sagt. Auf
eine Anfrage von TE an die Bundesregierung, ob dieses Treffen
privaten oder offiziellen Charakter habe, ging das Bundes-
presseamt überhaupt nicht ein. Auch die Frage nach den Kosten
der Bewirtung wurde ignoriert. Die Antwort bestand ausschließ-
lich aus dem Verweis auf die spärliche Aussage von Regierungs-
sprecher Steffen Seibert in der Regierungspressekonferenz vom
12. Juli.

Dort sagte er, er könne nicht sagen, von wem diese Institution
der gemeinsamen Abendessen eingeführt wurde. Aber er wusste,
dass solche 2012, 2015, 2018 und 2019 schon stattfanden.
Womöglich wollte er vermeiden zu sagen, dass diese
Tradition eine von Merkel eingeführte ist. (...)

Es hätte dem Vertrauen in diese hohe Verantwortung der Ver-
fassungsorgane und die Nichtbefangenheit der Richter aber
sicher gut getan, wenn die Öffentlichkeit erfahren hätte,
welche „Gedanken und Erfahrungen“ da ausgetauscht wurden.

Vosgerau macht deutlich: „Die Ablehnung eines Richters –
auch beim Bundesverfassungsgericht! – setzt nicht etwa
voraus, dass dieser „wirklich“ befangen ist, man dies
auch „beweisen“ kann oder dergleichen.

Sondern es genügt die Besorgnis der Befangenheit, d.h. es
müssen irgendwelche Umstände vorliegen, die Aussicht auch
einer vernünftigen und einigermaßen objektiv denkenden Pro-
zeßpartei Zweifel daran begründen, dass ein Richter sein Amt
auch wirklich unparteiisch ausüben werde.

Würde im Rahmen eines Verfahrens beim Landgericht heraus-
kommen, dass die gesamte Kammer sich drei Wochen vor dem
Termin zur mündlichen Verhandlung von einer Prozesspartei
zu einem opulenten Abendessen hat einladen lassen, in dessen
Folge man sich dann noch bis spät in die Nacht angeregt, aber
harmonisch über die neusten politischen Entwicklungen ausge-
tauscht hat, so würde dies selbstverständlich nicht nur ei-
nen Befangenheitsantrag gegen sämtliche beteiligte Richter
begründet werden lassen, sondern über dies den Verdacht
der Vorteilsnahme, also der Korruption gegen die Kammer
begründen. Die mündliche Verhandlung würde auf jeden
Fall nicht wie geplant stattfinden.“

In der Organklage selbst geht es um den Vorwurf des Amtsmiss-
brauchs gegen die Kanzlerin in der sogenannten Thüringen-Krise
im Februar 2020. Der FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Kemmerich
wurde mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD zum Ministerpräsi-
denten gewählt.

Am Tag danach hatte Merkel während eines Staatsbesuchs in Süd-
afrika zu Beginn einer Pressekonferenz gesagt: „Die Wahl dieses
Ministerpräsidenten war ein einzigartiger Vorgang, der mit einer
Grundüberzeugung für die CDU und auch für mich gebrochen hat,
dass nämlich keine Mehrheiten mit Hilfe der AfD gewonnen werden
sollen. Da dies in der Konstellation, in der im dritten Wahlgang
gewählt wurde, absehbar war, muss man sagen, dass dieser Vorgang
unverzeihlich ist und deshalb das Ergebnis rückgängig gemacht
werden muss. Zumindest gilt für die CDU, dass sich die CDU nicht
an einer Regierung unter dem gewählten Ministerpräsidenten betei-
ligen darf. Es war ein schlechter Tag für die Demokratie.“

Merkel habe, so die Argumentation der Organklage der AfD, ihre
Amtsautorität für parteipolitische Äußerungen missbraucht und
dabei die Chancengleichheit der AfD verletzt. Sie habe auch
rechtswidrig staatliche Ressourcen eingesetzt, weil die Aus-
sagen auf den Webseiten der Kanzlerin und der Bundesregierung
veröffentlicht wurden.

Letzteres könnte ein aussichtsreicher Vorwurf sein. Denn die AfD
hat bereits eine ähnliche Organklage gegen Bundesinnenminister
Horst Seehofer gewonnen, der ein Interview mit AfD-kritischen
Äußerungen auf der Ministeriumswebsite veröffentlicht hatte
– unrechtmäßig, wie das Bundesverfassungsgericht entschied.
(Link tagesschau.de kurz: https://is.gd/H496jR )

Die Chancen stehen vermutlich auch deswegen schlecht für Merkel,
weil Kanzleramtsminister Helge Braun vor Ort eine sehr fragwür-
dige Begründung ablieferte. Statt – wie es zu erwarten gewesen
wäre – zu betonen, dass Merkel sich als Politikerin und nicht
als Kanzlerin geäußert habe, gestand er gar indirekt ein, dass
sie sich in der Funktion der Regierungschefin geäußert habe.

Wenn das Bundesverfassungsgericht Merkel im weiteren freisprech-
en will, muss es eine grundsätzliche Entscheidung über die
Rechte und Pflichten eines Bundeskanzlers treffen, muss
die bisher geltenden Maßstäbe also verrücken. (...)
mehr, mit Fotos:
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/duenne-begruendung-bundesverfassungsgericht-erklaert-sich-selbst-fuer-nicht-befangen/

Meine Meinung:

"Wenn das Bundesverfassungsgericht Merkel im weiteren freisprech-
en will, muss es eine grundsätzliche Entscheidung über die
Rechte und Pflichten eines Bundeskanzlers treffen, muss
die bisher geltenden Maßstäbe also verrücken."

Wie in der DDR: Was nicht passend ist, wird passend gemacht.

Wer kann dieses Gericht noch ernst nehmen? Es ist ein Gericht
von Merkels Gnaden. Seine Aufgabe ist es, Regierungspolitik
gegen alle Kritiker durchzupeitschen.

Das war gewiss nicht immer so, aber Merkel hat es geschafft,
die Verfassungsrichter zu Abnickern ihrer irren Politik zu
machen.

Insofern ist das Bundesverfassungsgericht inzwischen ebenso
unabhängig wie das Oberste Gericht der DDR unter Hilde Benjamin.

Weiter zurückgehen in der Geschichte wollen wir mal vorerst nicht.

:-/

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 22, 2021, 6:29:30 PMJul 22
to
fred.j...@mail1a.de (Fred) schrieb:

> Nach Abendessen mit Angela Merkel
> Dünne Begründung:
> Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen

Und die Angeklagte fuer nicht schuldig, nehme ich an.
Wird nur noch nicht berichtet.
Wenn wir nicht ein Volk von besemmelten Schleimscheissern waeren,
haette man laengst diese vorgeblichen "Richter" samt der Angeklagten
eingefangen und ein ECHTES Volksurteil verhaengt. Und nicht gewartet,
bis wieder irgendwelche ueberheblichen Arschloecher vorgeben, das
"im Namen" des Volkes zu tun!

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.dlg@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Erika Ciesla

unread,
Jul 23, 2021, 3:11:04 AMJul 23
to
Am 23.07.21 um 08:27 Uhr Michael 'Mithi' Cordes schrieb:
> Siegfrid Breuer füllte insgesamt 27 Zeilen u.a. mit:

>> Wenn wir nicht ein Volk von besemmelten Schleimscheissern waeren,
>> haette man laengst diese vorgeblichen "Richter" samt der Angeklagten
>> eingefangen und ein ECHTES Volksurteil verhaengt.

„Volksurteil“!

UPPS!

Haben wir Dich also doch wieder erwischt, Du brauner Stinksack?

> Du musst jetzt ganz tapfer sein, aber dein vermutlicher Wunschkandidat
> Roland Freisler steht nicht mehr zur Verfügung.

In der Tat – *DAS* haben wir hinter uns – und das ist gut so!

Und überhaupt – Herr Breuer!

Die Leute, die Sie in ihrem unbändigen Zorn „besemmelte Schleimscheißer“
(mit „ß“, wenn ich bitten darf!) nennen, stellen heute die bestimmende
Mehrheit im Lande – während dem die sogenannten Groß- und Starkdeutschen,
die ohne jeden Sinn und Zweck im Kessel von Stalingrad verrecken, und das
womöglich auch noch geil finden, hingegen eher ein Auslaufmodell sind.

Und das ist gut so!
===================

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 👋😷️


> PS: FU2 de.talk.tagesgeschehen gesetzt

PS: Die „Politik“ habe ich wieder eingefügt.

> da der Thread keine ernsthaften rechtlichen Fragen enthält.

Das wird respektiert – die Gruppe „de.soc.recht.misc“ bleibt draußen.


Reinhard Pfeiffer

unread,
Jul 23, 2021, 3:47:25 AMJul 23
to

>Nach Abendessen mit Angela Merkel
>Dünne Begründung:
>Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen
>
>Der Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau hält die Begründung
>des Bundesverfassungsgerichts für "denkbar dünn", mit der
>es die Befangenheit der von Merkel zum Abendessen geladenen
>Richter verneinte.

Wer soll denn die Bundes-Nikoläuse für befangen erklären und
wer tritt dann an deren Stelle?

Es ist schon sehr bedenklich, dass mittlerweile jeder Naivling
Bundesrichter, Bundeskanzler und Bundespräsident werden kann.

--
Gruß Reinhard

Frank "Panzerschaffer" Schaffer

unread,
Jul 23, 2021, 4:38:41 AMJul 23
to
Reinhard Pfeiffer schrieb am Freitag, 23. Juli 2021 um 09:47:25 UTC+2:
> >Nach Abendessen mit Angela Merkel
> >Dünne Begründung:
> >Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen
> >
> >Der Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau hält die Begründung
> >des Bundesverfassungsgerichts für "denkbar dünn", mit der
> >es die Befangenheit der von Merkel zum Abendessen geladenen
> >Richter verneinte.


Das ist eine Posse, die einer Bananenrepublik wuerdig ist. :-(
Die Staatsratsvorsitzende hat es wirklich geschafft, aus der Bundesrepublik eine "DDR" 2.0 zu fabrizieren.


> Wer soll denn die Bundes-Nikoläuse für befangen erklären und
> wer tritt dann an deren Stelle?
>
> Es ist schon sehr bedenklich, dass mittlerweile jeder Naivling
> Bundesrichter, Bundeskanzler und Bundespräsident werden kann.
>

Nicht jeder. Man braucht schon das "richtige" Parteibuch und vor allem den Segen von "mutti".
:-/

Odin

unread,
Jul 23, 2021, 4:56:01 AMJul 23
to
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb am Freitag, 23. Juli 2021 um 10:38:41 UTC+2:
> Reinhard Pfeiffer schrieb am Freitag, 23. Juli 2021 um 09:47:25 UTC+2:
> > >Nach Abendessen mit Angela Merkel
> > >Dünne Begründung:
> > >Bundesverfassungsgericht erklärt sich selbst für nicht befangen
> > >
> > >Der Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau hält die Begründung
> > >des Bundesverfassungsgerichts für "denkbar dünn", mit der
> > >es die Befangenheit der von Merkel zum Abendessen geladenen
> > >Richter verneinte.
> Das ist eine Posse, die einer Bananenrepublik wuerdig ist. :-(

Mittlerweile beleidigst du die Bananenrepubliken mit solch einem Vergleich.

> Die Staatsratsvorsitzende hat es wirklich geschafft, aus der Bundesrepublik eine "DDR" 2.0 zu fabrizieren.

Was hat sie denn als FDJ Sekretärin für politische Agitation denn anderes gelernt, als Mangelwirtschaft,
Schlange stehen und Staatsbankrott?
Die macht auch nur was sie "gelernt" hat.

> > Wer soll denn die Bundes-Nikoläuse für befangen erklären und
> > wer tritt dann an deren Stelle?
> >
> > Es ist schon sehr bedenklich, dass mittlerweile jeder Naivling
> > Bundesrichter, Bundeskanzler und Bundespräsident werden kann.

Hä...nur solche werden doch noch genommen!
> >
> Nicht jeder. Man braucht schon das "richtige" Parteibuch und vor allem den Segen von "mutti".
> :-/

Richtig...aber auch einen schäbigen und extrem heuchlerischen Charakter zusätzlich noch!

Eichel Häher

unread,
Jul 23, 2021, 5:19:03 AMJul 23
to
Am 23.07.2021 um 09:11 schrieb Erika Ciesla:

Liebe Frau Zjeschla,
Ich hielt die Berichte über ihre immense Klatsche, über ihren gewaltigen
Hau ja immer für übertrieben. Jetzt komme ich allerdings nicht umhin
festzustellen das diese Berichte gewaltig /untertrieben/ sind. Die
Berichterstatter scheinen es unverständlicherweise doch wirklich gut mit
ihnen zu meinen.

Ole Jansen

unread,
Jul 23, 2021, 5:20:11 AMJul 23
to
Am 23.07.2021 um 10:38 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
>>> Der Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau hält die Begründung
>>> des Bundesverfassungsgerichts für "denkbar dünn", mit der
>>> es die Befangenheit der von Merkel zum Abendessen geladenen
>>> Richter verneinte.
>
> Das ist eine Posse, die einer Bananenrepublik wuerdig ist.:-(

Bedenklich waren IMHO bereits die Urteile zu den Rundfunkgebühren
für neuartige Empfangsgeräte von Richter Kirchoff der über ein
Konzept befunden hat das sein Bruder Paul geschrieben hatte.

Klar, auch er war "nicht befangen". Sagt er.

> Die Staatsratsvorsitzende hat es wirklich geschafft, aus der Bundesrepublik eine "DDR" 2.0 zu fabrizieren.

Spätestens seit der Installation von Stephan Harbarth am VerfG
ist es doch für jeden offensichtlich was abgeht.

Ja nu. Da könnte ja jeder kommen und einfach schreiben dass das VerfG
befangen ist? Kann das überhaupt sein? Sind solche Meinungsäußerungen
Ausdruck von fehlender Verfassungstreue? Sollte der
Verfassungschutz solche Subjekte beobachten dürfen und ist es OK
kritische Richter zu disziplinieren? Oder ist das im Gegenteil
Ausdruck von Zivilcourage?

Nach Meinung von Rechtspositivisten hat das Grundgesetz ja einen
lange Geschichte in der es sich bewährt hat und ist insofern
"perfekt" dass ein Verfassungsgericht welches nach den Buchstaben
dieses Gesetzes urteilt deswegen falsch von richtig unterschieden kann
und somit die Demokratie beschützt. Jeder der das bestreitet solange
das Gericht formal intakt wäre, wäre demnach Verfassungsfeind.

Diesen Zahn würde ich jetzt gerne ziehen, denn es kann bewiesenermaßen
kein perfektes Verfassungsgericht geben.

Die Parallele und der entsprechende Beweis finden sich in der
theoretischen Informatik beim Halteproblem, welches hier erklärt wird:

<https://www.youtube.com/watch?v=92WHN-pAFCs>

Ein perfektes Verfassungsgericht verarbeitete jede denkbare
Eingabe fehlerfrei und lieferte als Ergebnis "verfassunggemäß"
bzw. "nicht verfassunggemäß". "Jede denkbare Eingabe" schlösse
dabei "Baupläne" resp. Gesetze und Vorschriften mit ein, auch solche
welche das Gericht oder Grundgesetzt selbst betreffen.
Was bei einem VerfG schon mal vorkommen soll.

So ein Gericht täte also was in dem Filmchen "Maschine H" tun soll.
Wie am Ende bewiesen wird kann es eine perfekte "Maschine H"
nicht geben.

Kritik an der jetzigen Praxis in KA zu üben wegen
"verfassungsfeindlichkeit" verbieten zu wollen ist also Bullshit.

Es ist im Gegenteil höchste Zeit zu erkennen dass auch
Verfassungsrichter Menschen sind die eigenen Gestaltungswillen haben,
Mitglied von Netzwerken sind und dass sie persönlich befangen sein
können. Und dass Kritik daran erlaubt sein muss.

O.J.

Johann Schmitz

unread,
Jul 23, 2021, 5:45:06 AMJul 23
to
Manche Weiber werden im Alter zänkisch, was für einen Man ein großes
Unglück bedeuten kann.

h.





--
[15] Ein zänkisches Weib und stetiges Triefen, wenn's sehr regnet,
werden wohl miteinander verglichen. [16] Wer sie aufhält, der hält
den Wind und will das Öl mit der Hand fassen.
(Sprüche 27:15-16)

Rijo

unread,
Jul 23, 2021, 6:56:29 AMJul 23
to
Am 23.07.2021 um 11:45 schrieb Johann Schmitz:

> Manche Weiber werden im Alter zänkisch, was für einen Man ein großes
> Unglück bedeuten kann.

Völlig falsch!
Die weitaus *überwiegende* Mehrheit alleinstehender Weiber werden zickig
und besserwisserisch.

Rijo - mit entsprechenden Erfahrungen 🤢


--
Ich liebe Feministinnen.... vor allem jene mit dicken Titten und prallen
Ärschen

Schabracken-Dompteur

unread,
Jul 23, 2021, 9:51:59 AMJul 23
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> ?Volksurteil?!

Irgendwas vorgeblich "im Namen" desselben findste besser?

> Haben wir Dich also doch wieder erwischt, Du brauner Stinksack?

Na, triefst Du alte Schabracke wieder wie ein Kieslaster?
Slipeinlagen haste noch genuch?

>> Du musst jetzt ganz tapfer sein, aber dein vermutlicher
>> Wunschkandidat Roland Freisler steht nicht mehr zur Verfügung.
>
> In der Tat ? *DAS* haben wir hinter uns ? und das ist gut so!

Na, glaubst Du Scheissfotze einen neuen Mitverleumder
gefunden haben, Du kriminelles Stueck Scheisse?
Passend zu dsrm kannst Du dreckige Verleumderfotze ja mal
abklaeren, was Dir fuer Deine freihaendig aus dem faltigen
Arsch gezogenen Schauergeschichten so bluehen taete, wenn
ich Dich Dreckfotze zur Verantwortung zoege:

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

> Die Leute, die Sie in ihrem unbändigen Zorn ?besemmelte
> Schleimscheißer? (mit ?ß?, wenn ich bitten darf!) nennen, stellen
> heute die bestimmende Mehrheit im Lande???

Dir ist das Problem also durchaus bewusst!

> Und das ist gut so!

Wenn Du schwerstbekloppte dumme Fotze sowas sagst,
trifft mit hoechster Wahrscheinlichkeit das Gegenteil zu.

>> PS: FU2 de.talk.tagesgeschehen gesetzt
>
> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.

Und ich de.soc.recht, Du kriminelle alte Schabracke!
Damit es dort mal ein realistisches Beispiel fuer
schwere Verleumdung unbescholtener Leute gibt.

>> da der Thread keine ernsthaften rechtlichen Fragen enthält.
>
> Das wird respektiert ? die Gruppe ?de.soc.recht.misc? bleibt draußen.

Aber DAS ist doch zweifellos eine ernsthafte rechtliche Frage,
was Du Vieh Dir da zusammenphantasiert und als vorgebliche
Tatsache verkauft hast:

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

Und solange Du das nicht oeffentlich widerrufst, nenne ich Dich ein
verlogenes kriminelles Stueck Scheisse, Du dummes Drecksvieh!

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla pflegt ihr Drecksnaturell mit Unterstellungen:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Caupu6...@mid.individual.net%3E>]
> Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
> Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
> Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 23, 2021, 9:52:12 AMJul 23
to
Tach Odin.

manfre...@web.de (Odin) schrieb:

> Die macht auch nur was sie "gelernt" hat.

Kotztuete bereithalten:

<https://www.youtube.com/watch?v=HN4GOOBFqBg&t=1315s>

--
> und wenn du ein "Arsch" bist, dann ist es auch egal, ob du ein
> Deutscher Arsch, ein WessiArsch, ein OssiArch oder ein tuerckischer
> Arsch bist [rechtfertigt sich Ottmar Ohlemacher in
<5yaclmnf3d89.1aoga1hdc951b$.d...@40tude.net>]

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 23, 2021, 9:52:12 AMJul 23
to
rij...@web.de (Rijo) schrieb:

> Die weitaus *überwiegende* Mehrheit alleinstehender Weiber werden
> zickig und besserwisserisch.

Und die nicht alleinstehenden solchen wollen immer oefter
gevoegelt werden, je aelter sie werden, und werden DANN
zickig, wenn das nicht so klappt, wie sie das gern haetten.

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$.16sdnon3...@40tude.net>]

Karl Schippe

unread,
Jul 23, 2021, 12:14:12 PMJul 23
to
On 23.07.2021 15:51, Siegfrid Breuer wrote:
> rij...@web.de (Rijo) schrieb:
>
>> Die weitaus *überwiegende* Mehrheit alleinstehender Weiber werden
>> zickig und besserwisserisch.
>
> Und die nicht alleinstehenden solchen wollen immer oefter
> gevoegelt werden, je aelter sie werden, und werden DANN
> zickig, wenn das nicht so klappt, wie sie das gern haetten.

Ah, da isses ja wieder, das Problem mit seinem Tiger-Spätzle.

Karl Schippe

unread,
Jul 23, 2021, 12:16:22 PMJul 23
to
On 23.07.2021 15:51, Schabracken-Dompteur wrote:

>>> PS: FU2 de.talk.tagesgeschehen gesetzt
>>
>> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.

> Und ich de.soc.recht, Du kriminelle alte Schabracke!
> Damit es dort mal ein realistisches Beispiel fuer
> schwere Verleumdung unbescholtener Leute gibt.

Du gackerst aber jetzt nicht von dir, Hühnervogelkopf!

Erika Ciesla

unread,
Jul 23, 2021, 12:25:37 PMJul 23
to
Am 23.07.21 um 18:16 Uhr Karl Schippe legte vor:
> On 23.07.2021 15:51, Schabracken-Dompteur wrote:




>>>> PS: FU2 de.talk.tagesgeschehen gesetzt
>>>
>>> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.
>
>>    Und ich de.soc.recht,

Dort bist Du aber, frei nach Michael Cordes, gar nicht erwünscht!


>> Du kriminelle alte Schabracke!

_.-'''''-._
.' _ _ '.
/ (o) (o) \
| |
| | \ / |
\|||| \ '. .' /
\ / '. `'---'` .'
'-._____.-'


Siegfrid Breuer

unread,
Jul 23, 2021, 12:29:37 PMJul 23
to
Karl.S...@mail.invalid (Karl Schippe) schrieb:

>>> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.
>>
>> Und ich de.soc.recht, Du kriminelle alte Schabracke!
>> Damit es dort mal ein realistisches Beispiel fuer
>> schwere Verleumdung unbescholtener Leute gibt.
>
> Du gackerst aber jetzt nicht von dir, Hühnervogelkopf!

Nein, von Deiner Artgenossin, dem kriminellem Stueck Scheisse
Erika Ciesla, Hobbykuemmerer!

--
> Wer die gleichen Interessen hat wie ich, der ist gerne eingeladen,
> sich auch als "Allgemeinheit" zu fuehlen...
[Ottmar Ohlemacher in <1fyjaqyhs7q8s$.m15el91s05h6$.d...@40tude.net>]

Schabracken-Dompteur

unread,
Jul 23, 2021, 12:29:37 PMJul 23
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>>>> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.
>>
>>>    Und ich de.soc.recht,
>
> Dort bist Du aber, frei nach Michael Cordes, gar nicht erwünscht!

Das bestimmst Du pathologisch kompetenzgeile Verleumderfotze nicht!

Du Drecksau solltest lieber Deine Doenekes belegen:

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

Und solange Du die nicht oeffentlich widerrufst, nenne ich Dich ein

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 23, 2021, 12:29:46 PMJul 23
to
Karl.S...@mail.invalid (Karl Schippe) schrieb:

>>> Die weitaus *überwiegende* Mehrheit alleinstehender Weiber werden
>>> zickig und besserwisserisch.
>>
>> Und die nicht alleinstehenden solchen wollen immer oefter
>> gevoegelt werden, je aelter sie werden, und werden DANN
>> zickig, wenn das nicht so klappt, wie sie das gern haetten.
>
> Ah, da isses ja wieder, das Problem mit seinem Tiger-Spätzle.

Achwas, das sind nur die Berichte von Altersgenossen, die mich
beneiden, Schueppchen! - Hast Du eigentlich schon Plaene, was
Du machen wirst, wenn Dein einziger Lebensinhalt dann irgendwann
auch mal versagt? Selbstmord?

--
> Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$.d...@40tude.net>]

Karl Schippe

unread,
Jul 24, 2021, 2:26:59 AMJul 24
to
On 23.07.2021 18:29, Siegfrid Breuer wrote:
> Karl.S...@mail.invalid (Karl Schippe) schrieb:
>
>>>> Die weitaus *überwiegende* Mehrheit alleinstehender Weiber werden
>>>> zickig und besserwisserisch.
>>>
>>> Und die nicht alleinstehenden solchen wollen immer oefter
>>> gevoegelt werden, je aelter sie werden, und werden DANN
>>> zickig, wenn das nicht so klappt, wie sie das gern haetten.
>>
>> Ah, da isses ja wieder, das Problem mit seinem Tiger-Spätzle.

> Achwas, das sind nur die Berichte von Altersgenossen, die mich
> beneiden, Schueppchen!

"bedauern" ist das gesuchte Wort, SSickfrettchen, wenn überhaupt!

> Hast Du eigentlich schon Plaene, was
> Du machen wirst, wenn Dein einziger Lebensinhalt dann irgendwann
> auch mal versagt? Selbstmord?

Da konstruierste wieder nur an deinem Wolf rum an deinem
Hämorrhoiden-Geschwür, Breuer-Dumbo.


Karl Schippe

unread,
Jul 24, 2021, 9:34:16 AMJul 24
to
On 23.07.2021 18:29, Siegfrid Breuer wrote:
> Karl.S...@mail.invalid (Karl Schippe) schrieb:
>
>>>> PS: Die ?Politik? habe ich wieder eingefügt.
>>>
>>> Und ich de.soc.recht, Du kriminelle alte Schabracke!
>>> Damit es dort mal ein realistisches Beispiel fuer
>>> schwere Verleumdung unbescholtener Leute gibt.
>>
>> Du gackerst aber jetzt nicht von dir, Hühnervogelkopf!
>
> Nein, von Deiner Artgenossin, dem kriminellem Stueck Scheisse
> Erika Ciesla, Hobbykuemmerer!

Ok, Hauptsache "gackern", stimmt's, du hauptberuflicher
Chefhauptblockwarthauptprofikümmerer?
Schrebergärten gut fokussiert im Wehrmachtsfeldstecher?


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages