Warum hatte Adolf Hitler keine Nachfahren?

6 views
Skip to first unread message

Matthias Kern

unread,
Jan 16, 2011, 6:13:03 AM1/16/11
to
Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
dem potthässlichen Udo Voigt.


Wie gut habens da Italien:
http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
oder Frankreich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen

--
13. Feb. 2011: http://www.dresden-nazifrei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Pseudonym: Robin Hood oder Günter
Meier. Hans-Lothar Wedell, Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html

Carla Schneider

unread,
Jan 16, 2011, 7:11:25 AM1/16/11
to
Matthias Kern wrote:
>
> Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
> dem potthässlichen Udo Voigt.
>
> Wie gut habens da Italien:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> oder Frankreich:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
>

Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten seine
Feinde die mit Sicherheit umgebracht.

Auch sind solche Parteien in Deutschland nicht moeglich.
Ich vermute dass alle Parteien die dieses Spektrum abdecken
von alliierten Geheimdiensten gegruendet und betrieben wurden.

ick bin ick

unread,
Jan 16, 2011, 8:44:26 AM1/16/11
to
Weil ein Arsch keine Geb�rmutter ist


--
ick bin ick


--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ne...@netfront.net ---

Matthias Kern

unread,
Jan 16, 2011, 8:44:57 AM1/16/11
to
Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:

> Matthias Kern wrote:
> >
> > Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein,
> > anstatt dem potthässlichen Udo Voigt.
> >
> > Wie gut habens da Italien:
> > http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> > oder Frankreich:
> > http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
> >
>
> Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten
> seine Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
>

Woraus meinst du das erschließen zu können? Soweit ich weiß wurde kein
einziger Nachkomme von den Allierten zur Verantwortung gezogen.

Guy Gaz

unread,
Jan 16, 2011, 8:44:27 AM1/16/11
to
Am 16.01.2011 13:11, schrieb Carla Schneider:
> Matthias Kern wrote:
>>
>> Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
>> dem potthässlichen Udo Voigt.
>>
>> Wie gut habens da Italien:
>> http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
>> oder Frankreich:
>> http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
>>
>
> Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten seine
> Feinde die mit Sicherheit umgebracht.

Warum willst Du denn auf dem halben Wege zur Paranoia halt machen?

> Auch sind solche Parteien in Deutschland nicht moeglich.
> Ich vermute dass alle Parteien die dieses Spektrum abdecken
> von alliierten Geheimdiensten gegruendet und betrieben wurden.


Diese "Alliierten" sind ganz bestimmt Aliens - so nun ist es raus!

XPost gewollt & FUP2 d.a.s.v.

GG

--
“Ich habe viel mit Mario Basler gemeinsam.
Wir sind beide Fußballer, wir trinken beide gerne mal einen,
ich allerdings erst nach der Arbeit.” - F.M.

Carla Schneider

unread,
Jan 16, 2011, 9:26:17 AM1/16/11
to
Matthias Kern wrote:
>
> Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:
>
> > Matthias Kern wrote:
> > >
> > > Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein,
> > > anstatt dem potthässlichen Udo Voigt.
> > >
> > > Wie gut habens da Italien:
> > > http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> > > oder Frankreich:
> > > http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
> > >
> >
> > Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten
> > seine Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
> >
> Woraus meinst du das erschließen zu können? Soweit ich weiß wurde kein
> einziger Nachkomme von den Allierten zur Verantwortung gezogen.

Es gab ja auch keinen bekannten Nachkommen. Und "zur Verantwortung ziehen" ist sicher auch
nicht der richtige Ausdruck dafuer wenn die Siegermaechte Killer schicken, wie
bei Hess oder Barschel. (Oder auch bei dieser geschiedenen Englischen Prinzessin,
die dem Tronfolger einen Arabischen Bruder bescheren wollte) .

Gideon Becker

unread,
Jan 16, 2011, 9:28:21 AM1/16/11
to
Am Sun, 16 Jan 2011 14:44:57 +0100 schrieb Matthias Kern:

> Woraus meinst du das erschließen zu können? Soweit ich weiß wurde kein
> einziger Nachkomme von den Allierten zur Verantwortung gezogen.

Stimmt.
Und im Falle der Goebbels-Kinder haben die Eltern - in
deutsch-national-mörderischer Tradition - ihre Kinder ermordet.

Es ist daher auch klar warum Hitler keine Nachkommen hatte. Nachkommen
stehen wür das Leben, Nationalsozialismus für das Sterben.

Matthias Kern

unread,
Jan 16, 2011, 9:32:30 AM1/16/11
to
Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:

> Matthias Kern wrote:
> >
> > Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:
> >
> > > Matthias Kern wrote:
> > > >
> > > > Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein,
> > > > anstatt dem potthässlichen Udo Voigt.
> > > >
> > > > Wie gut habens da Italien:
> > > > http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> > > > oder Frankreich:
> > > > http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
> > > >
> > >
> > > Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten
> > > seine Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
> > >
> > Woraus meinst du das erschließen zu können? Soweit ich weiß wurde
> > kein einziger Nachkomme von den Allierten zur Verantwortung gezogen.
>
> Es gab ja auch keinen bekannten Nachkommen. Und "zur Verantwortung
> ziehen" ist sicher auch nicht der richtige Ausdruck dafuer wenn die
> Siegermaechte Killer schicken, wie bei Hess oder Barschel.

Echt, die Nachkommen von Hess wurden ermordet? Weiß ich noch garnicht.
Und Barschel war wohl keine so große Nazigröße, das das wirklich zählen
könnte, sonst hätte es auch keinen Präsidenten Weizäcker gegeben.

Carla Schneider

unread,
Jan 16, 2011, 9:48:12 AM1/16/11
to
Matthias Kern wrote:
>
> Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:
>
> > Matthias Kern wrote:
> > >
> > > Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:
> > >
> > > > Matthias Kern wrote:
> > > > >
> > > > > Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein,
> > > > > anstatt dem potthässlichen Udo Voigt.
> > > > >
> > > > > Wie gut habens da Italien:
> > > > > http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> > > > > oder Frankreich:
> > > > > http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
> > > > >
> > > >
> > > > Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten
> > > > seine Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
> > > >
> > > Woraus meinst du das erschließen zu können? Soweit ich weiß wurde
> > > kein einziger Nachkomme von den Allierten zur Verantwortung gezogen.
> >
> > Es gab ja auch keinen bekannten Nachkommen. Und "zur Verantwortung
> > ziehen" ist sicher auch nicht der richtige Ausdruck dafuer wenn die
> > Siegermaechte Killer schicken, wie bei Hess oder Barschel.
>
> Echt, die Nachkommen von Hess wurden ermordet?

Der hatte nur einen Nachkommen: Wolf Ruediger Hess, und der lebte von 1937 bis 2001,
sein Vater lebte fast 30 Jahre laenger, mehr als sein halbes Leben im Gefaengnis.
Geheimdienste haben Mittel und Wege den Tod natuerlich aussehen zu lassen.
Ich meinte aber natuerlich seinen Vater Rudolf Hess.

> Weiß ich noch garnicht.
> Und Barschel war wohl keine so große Nazigröße, das das wirklich zählen
> könnte, sonst hätte es auch keinen Präsidenten Weizäcker gegeben.

Die koennen auch andere umbringen nicht nur Nazigroessen, ein anderes
bekanntes Beispiel habe ich gebracht.

Matthias Kern

unread,
Jan 16, 2011, 9:58:29 AM1/16/11
to
Carla Schneider <carl...@yahoo.com> wrote:

Die müssen sich aber dumm angestellt haben, ihn so lange durchzufüttern!


>
> > Weiß ich noch garnicht.
> > Und Barschel war wohl keine so große Nazigröße, das das wirklich
> > zählen könnte, sonst hätte es auch keinen Präsidenten Weizäcker
> > gegeben.
>
> Die koennen auch andere umbringen nicht nur Nazigroessen, ein anderes
> bekanntes Beispiel habe ich gebracht.

Auch mich? Mit meiner Allergie gegen Gifte?

Guy Gaz

unread,
Jan 16, 2011, 10:55:00 AM1/16/11
to
Am 16.01.2011 15:35, schrieb Carla Schneider:

> Guy Gaz wrote:
>>
>> Am 16.01.2011 13:11, schrieb Carla Schneider:
>>> Matthias Kern wrote:
>>>>
>>>> Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
>>>> dem potthässlichen Udo Voigt.
>>>>
>>>> Wie gut habens da Italien:
>>>> http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
>>>> oder Frankreich:
>>>> http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
>>>>
>>>
>>> Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten seine
>>> Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
>>
>> Warum willst Du denn auf dem halben Wege zur Paranoia halt machen?
>>
>>> Auch sind solche Parteien in Deutschland nicht moeglich.
>>> Ich vermute dass alle Parteien die dieses Spektrum abdecken
>>> von alliierten Geheimdiensten gegruendet und betrieben wurden.
>>
>> Diese "Alliierten" sind ganz bestimmt Aliens - so nun ist es raus!
>
> Es sind die die glauben sie haetten sich im Ersten und Zweiten Weltkrieg
> das Recht geschossen bestimmen zu duerfen was wahr und was unwahr ist.

Da gebe ich Dir sogar Recht!
Aber: war dem nicht eine marginale Provokation des Deutschen Reiches
voraus gegangen?
Ich bin nun über vierzig - vielleicht alzheimerbelastet - wer weiß...

>> XPost gewollt& FUP2 d.a.s.v.
>
> Glaubst du wirklich dass es Sinn macht das mit Bruegmann und Leick zu diskutieren ?

Nein! Mit Breick und Luegmann ist eine Diskussion unmöglich! Ich wollte
das Diskussions-Niveau der Gruppe signifikant heben!


XPost again..

Carla Schneider

unread,
Jan 17, 2011, 2:27:45 AM1/17/11
to

Ueberhaupt nicht, das Kriegsverbrechergefaengnis
in Spandau wurde doch von den Alliierten betrieben musste aber von Deutschland bezahlt
werden. Und solange er da eingesperrt war bestand ja keine Gefahr dass er etwas ausplaudert,
das ist genausogut wie tot.
Alle Zeitungen die Hess im Gefaengnis zu lesen bekam wurden vorher zensiert
und etwaige Artikel die sich mit dem zweiten Weltkrieg beschaeftigten
wurden herausgeschnitten.

> >
> > > Weiß ich noch garnicht.
> > > Und Barschel war wohl keine so große Nazigröße, das das wirklich
> > > zählen könnte, sonst hätte es auch keinen Präsidenten Weizäcker
> > > gegeben.
> >
> > Die koennen auch andere umbringen nicht nur Nazigroessen, ein anderes
> > bekanntes Beispiel habe ich gebracht.
>
> Auch mich? Mit meiner Allergie gegen Gifte?

Wozu ? Du bist doch genau so wie die einen Deutschen moegen.

Carla Schneider

unread,
Jan 17, 2011, 4:57:05 AM1/17/11
to
Guy Gaz wrote:
>
> Am 16.01.2011 15:35, schrieb Carla Schneider:
> > Guy Gaz wrote:
> >>
> >> Am 16.01.2011 13:11, schrieb Carla Schneider:
> >>> Matthias Kern wrote:
> >>>>
> >>>> Dann könnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
> >>>> dem potthässlichen Udo Voigt.
> >>>>
> >>>> Wie gut habens da Italien:
> >>>> http://de.wikipedia.org/wiki/Alessandra_Mussolini
> >>>> oder Frankreich:
> >>>> http://de.wikipedia.org/wiki/Marine_Le_Pen
> >>>>
> >>>
> >>> Wenn von Hitler Nachkommen bekannt gewesen waeren , dann haetten seine
> >>> Feinde die mit Sicherheit umgebracht.
> >>
> >> Warum willst Du denn auf dem halben Wege zur Paranoia halt machen?
> >>
> >>> Auch sind solche Parteien in Deutschland nicht moeglich.
> >>> Ich vermute dass alle Parteien die dieses Spektrum abdecken
> >>> von alliierten Geheimdiensten gegruendet und betrieben wurden.
> >>
> >> Diese "Alliierten" sind ganz bestimmt Aliens - so nun ist es raus!
> >
> > Es sind die die glauben sie haetten sich im Ersten und Zweiten Weltkrieg
> > das Recht geschossen bestimmen zu duerfen was wahr und was unwahr ist.
>
> Da gebe ich Dir sogar Recht!
> Aber: war dem nicht eine marginale Provokation des Deutschen Reiches
> voraus gegangen?
> Ich bin nun über vierzig - vielleicht alzheimerbelastet - wer weiß...

Das gibt es auch, aber dann waerst du kaum hier. Ich nehme mal an dass du
unter 120 bist und daher die Informationen ueber die Ereignisse von damals
nur gefiltert wahrnehmen konntest.
Die Provokation waren die Schuesse von Sarajevo, auf die Oesterreich reagieren
musste. Oesterreich war der wichtigste Verbuendete des Deutschen Reiches
in Europa damals. Die Ankuendigung Oesterreichs gegen Serbien einen Krieg fuehren zu
wollen nahm Russland zum Anlass fuer eine Mobilmachung, die vom deutschen Reich
als faktische Kriegserklaerung verstanden wurde und von Russland auch so
beabsichtigt war. Denn schon am Tag der folgenden Kriegserklaerung des Deutschen Reiches
an Russland ueberschritten russische Truppen die Grenze in Ostpreussen.
Das bedeutet dass dieser Angriff schon lange vorher vorbereitet war.
D.h. da war ein erheblicher Kriegswille in Russland und Frankreich vorhanden und
auch wenn Oesterreich 1914 auf den Krieg gegen Serbien verzichtet haette,
hatte das den Krieg nur aufgeschoben, aber nicht verhindert.

>
> >> XPost gewollt& FUP2 d.a.s.v.
> >
> > Glaubst du wirklich dass es Sinn macht das mit Bruegmann und Leick zu diskutieren ?
>
> Nein! Mit Breick und Luegmann ist eine Diskussion unmöglich! Ich wollte
> das Diskussions-Niveau der Gruppe signifikant heben!

Das habe ich schon vor 10 Jahren versucht, damals gab es noch mehr Teilnehmer hier.

KatzenFritz

unread,
Jan 17, 2011, 6:24:52 AM1/17/11
to
Am 17.01.11 08:27, schrieb Carla Schneider:

>> > Die müssen sich aber dumm angestellt haben, ihn so lange durchzufüttern!
> Ueberhaupt nicht, das Kriegsverbrechergefaengnis
> in Spandau wurde doch von den Alliierten betrieben musste aber von Deutschland bezahlt
> werden. Und solange er da eingesperrt war bestand ja keine Gefahr dass er etwas ausplaudert,
> das ist genausogut wie tot.
> Alle Zeitungen die Hess im Gefaengnis zu lesen bekam wurden vorher zensiert
> und etwaige Artikel die sich mit dem zweiten Weltkrieg beschaeftigten
> wurden herausgeschnitten.

... und so reimt sich Jede(r) sein eigenes Gschichtl zusammen .....
besonders aus dem Rechten Eck sind sie sehr einfallsreich ....

--
Fritz
Neo-Konservatoren reden ständig von Neidhammeln und übersehen dabei
gänzlich dass sie selbst zu den Hammelartigen gehören. Gut das es junge,
wilde Lümmel gibt!

KatzenFritz

unread,
Jan 17, 2011, 6:50:49 AM1/17/11
to
Am 17.01.11 10:57, schrieb Carla Schneider:

>> > Da gebe ich Dir sogar Recht!
>> > Aber: war dem nicht eine marginale Provokation des Deutschen Reiches
>> > voraus gegangen?
>> > Ich bin nun �ber vierzig - vielleicht alzheimerbelastet - wer wei�...

> Das gibt es auch, aber dann waerst du kaum hier. Ich nehme mal an dass du
> unter 120 bist und daher die Informationen ueber die Ereignisse von damals
> nur gefiltert wahrnehmen konntest.
> Die Provokation waren die Schuesse von Sarajevo, auf die Oesterreich reagieren
> musste. Oesterreich war der wichtigste Verbuendete des Deutschen Reiches
> in Europa damals. Die Ankuendigung Oesterreichs gegen Serbien einen Krieg fuehren zu
> wollen nahm Russland zum Anlass fuer eine Mobilmachung, die vom deutschen Reich
> als faktische Kriegserklaerung verstanden wurde und von Russland auch so
> beabsichtigt war. Denn schon am Tag der folgenden Kriegserklaerung des Deutschen Reiches
> an Russland ueberschritten russische Truppen die Grenze in Ostpreussen.
> Das bedeutet dass dieser Angriff schon lange vorher vorbereitet war.
> D.h. da war ein erheblicher Kriegswille in Russland und Frankreich vorhanden und
> auch wenn Oesterreich 1914 auf den Krieg gegen Serbien verzichtet haette,
> hatte das den Krieg nur aufgeschoben, aber nicht verhindert.

Was willst du mit deiner Auflistung bezwecken?

<http://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg>
&
<http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsziele_im_Ersten_Weltkrieg>
sind aufschlussreicher ....

--
Fritz
Neo-Konservatoren reden st�ndig von Neidhammeln und �bersehen dabei
g�nzlich dass sie selbst zu den Hammelartigen geh�ren. Gut das es junge,
wilde L�mmel gibt!

Carla Schneider

unread,
Jan 17, 2011, 8:37:04 AM1/17/11
to
KatzenFritz wrote:
>
> Am 17.01.11 08:27, schrieb Carla Schneider:
> >> > Die müssen sich aber dumm angestellt haben, ihn so lange durchzufüttern!
> > Ueberhaupt nicht, das Kriegsverbrechergefaengnis
> > in Spandau wurde doch von den Alliierten betrieben musste aber von Deutschland bezahlt
> > werden. Und solange er da eingesperrt war bestand ja keine Gefahr dass er etwas ausplaudert,
> > das ist genausogut wie tot.
> > Alle Zeitungen die Hess im Gefaengnis zu lesen bekam wurden vorher zensiert
> > und etwaige Artikel die sich mit dem zweiten Weltkrieg beschaeftigten
> > wurden herausgeschnitten.
>
> ... und so reimt sich Jede(r) sein eigenes Gschichtl zusammen .....
> besonders aus dem Rechten Eck sind sie sehr einfallsreich ....

Dann erzaehl mal was fuer einen Sinn diese Zeitungszensur gehabt haben koennte
erklaert aus irgendeiner anderen Ecke.

Franz Conradi

unread,
Jan 17, 2011, 11:52:17 AM1/17/11
to

"Carla Schneider" <carl...@yahoo.com> schrieb
> Guy Gaz wrote:

[...]

>> Nein! Mit Breick und Luegmann ist eine Diskussion unm�glich! Ich wollte


>> das Diskussions-Niveau der Gruppe signifikant heben!
>
> Das habe ich schon vor 10 Jahren versucht, damals gab es noch mehr
> Teilnehmer hier.

LOL

Nazinchen, vor zehn Jahren als es in dspm in der Tat sehr viel mehr Poster
gab, hast du das Niveau des Forums nur signifikant gesenkt. Heute, bei dem
Niveau auf dem sich dspm nun befindet, schwimmst du nur noch in der grauen
Masse mit.


Guy Gaz

unread,
Jan 17, 2011, 2:26:47 PM1/17/11
to

Das ist sicher richtig - ich kaufe Dir dieses Alter aber auch nicht ab;-)

> Die Provokation waren die Schuesse von Sarajevo, auf die Oesterreich reagieren
> musste. Oesterreich war der wichtigste Verbuendete des Deutschen Reiches
> in Europa damals. Die Ankuendigung Oesterreichs gegen Serbien einen Krieg fuehren zu
> wollen nahm Russland zum Anlass fuer eine Mobilmachung, die vom deutschen Reich
> als faktische Kriegserklaerung verstanden wurde und von Russland auch so
> beabsichtigt war. Denn schon am Tag der folgenden Kriegserklaerung des Deutschen Reiches
> an Russland ueberschritten russische Truppen die Grenze in Ostpreussen.
> Das bedeutet dass dieser Angriff schon lange vorher vorbereitet war.
> D.h. da war ein erheblicher Kriegswille in Russland und Frankreich vorhanden und
> auch wenn Oesterreich 1914 auf den Krieg gegen Serbien verzichtet haette,
> hatte das den Krieg nur aufgeschoben, aber nicht verhindert.

Das kenn ich (wenn auch mangels eigenen Erlebens nur gefiltert) - mein
Hinweis "marginale Provokation des Deutschen Reiches" bezog sich auf die
Zeit nach 1933. Und ja: mir ist bewußt, dass das Ende des Ersten
Weltkrieges ursächlich für den zweiten war.


>>>> XPost gewollt& FUP2 d.a.s.v.
>>>
>>> Glaubst du wirklich dass es Sinn macht das mit Bruegmann und Leick zu diskutieren ?
>>
>> Nein! Mit Breick und Luegmann ist eine Diskussion unmöglich! Ich wollte
>> das Diskussions-Niveau der Gruppe signifikant heben!
>
> Das habe ich schon vor 10 Jahren versucht, damals gab es noch mehr Teilnehmer hier.

Versuchen kann man es doch - es kostet ja nichts!

Carla Schneider

unread,
Jan 18, 2011, 9:16:13 AM1/18/11
to
Mark Busch wrote:
>
> Chris Leick schrieb:
>
> > Carla Schneider wrote:

> >> Guy Gaz wrote:
> >
> >>> Ich wollte
> >>> das Diskussions-Niveau der Gruppe signifikant heben!
> >>
> >> Das habe ich schon vor 10 Jahren versucht, damals gab es noch mehr
> >> Teilnehmer hier.
> >
> > ROTFL.
> > Der anonyme Troll und die Nazine wollen das Niveau *heben*.
>
> Solche Wahnvorstellungen können vorkommen, wenn man jede Nacht im
> Traum mit dem Hornebut abhebt um die ganze Welt zu germanisieren.
>
> > So kaputt ist
> > das Usenet nun auch wieder nicht. Versucht's mal im Dschungelcamp.
>
> Oder bei Domian.

Gibt es den noch ?
Die letzte Sendung die ich gesehen habe war die als Wolf Ruediger Hess bei
ihm eingeladen war. Und als der gesagt hat dass sein Vater keine Verbrechen begangen hat,
bekam Domian ploetzlich einen Anfall von Stalinismus und machte in seinem Gast
den Feind aus ...
Komischerweise hat diese Sendung im deutschen www keine Spuren hinterlassen trotz 440000
Zuschauern.
Nur in Spanien ist noch was zu finden:

http://www.elmundo.es/1997/01/08/television/08N0123.html

------------
Indignación en Alemania por emitir un espacio alentador del nazismo

El hijo de Rudolf Hess afirmó en la cadena pública WDR que el actual
Gobierno debería aprender de Hitler

AFP/EL MUNDO

BONN.- La presencia del hijo del que fuera brazo derecho de Hitler, Rudolf Hess,
en un programa de la cadena pública alemana WDR elogiando el régimen nazi ha
provocado la indignación de los espectadores alemanes, según informó ayer el
diario L'Express de Bonn.

Wolf Ruediger Hess, que fue invitado a un programa emitido el pasado domingo,
llegó a afirmar que su padre era «absolutamente inocente» y que los ingleses
estaban interesados en su muerte para evitar que pudiera presentar la prueba
de que el Gobierno británico no quería poner fin a la Segunda Guerra Mundial.

Rudolf Hess, considerado como un confidente de Hitler, se suicidó el 17 de
agosto de 1987 en la prisión de Spandau, en Berlín, a los 93 años de edad.
En el proceso de Nuremberg, en 1947, fue condenado a cadena perpetua.

A lo largo del programa, el hijo de Hess comentó que el actual Gobierno de
Bonn «estaría mejor inspirado si tomara algunas de las ideas de Hitler».
En Alemania, toda forma de propaganda nazi está prohibida por ley.

El espacio de televisión fue visto por 440.000 espectadores. Gundrun
Hindersin, portavoz de la cadena, ha asegurado que la WDR no va a pedir
excusas a la audiencia porque «el responsable del espacio, Juergen Domian,
reprobó las palabras de Hess durante la emisión».

-----------

Andrerseits haette Domian nicht so gehandelt , waere seine Sendereihe und seine Karriere
beim Fernsehen in Deutschland beendet gewesen - der Arm der Alliierten reicht auch heute noch
weit. Koennte sein dass ich die Sendung noch irgendwo auf VHS habe - sollte man vielleicht auf
YouTube stellen und schauen wie wie lang sie dort bleibt...

Den Selbstmord hat Rudolf Hess uebrigends mit der gleichen Methode begangen
wie Rudolf Moshammer.

Hans Bolte

unread,
Jan 18, 2011, 1:07:30 PM1/18/11
to
Es ging doch mal ein Bild von Hitlers Sohn aus seiner Zeit in
Frankreich, während des Ersten Weltkriegs, durch die Medien, der ihm
auch wie aus dem Gesicht geschnitten war.

Jean Loret <http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Loret>

Ein Foto kann ich leider nicht finden.

Hans

--
"Sobald der Messias kommt, sind alle Nichtjuden Sklaven der Israeliten."
Der Talmud
<http://www.hansbolte.net/Talmudzitate>

Matthias Kern

unread,
Jan 18, 2011, 1:13:19 PM1/18/11
to
Hans Bolte <hans...@t-online.de> wrote:

> Es ging doch mal ein Bild von Hitlers Sohn aus seiner Zeit in
> Frankreich, während des Ersten Weltkriegs, durch die Medien, der ihm
> auch wie aus dem Gesicht geschnitten war.
>
> Jean Loret <http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Loret>
>
> Ein Foto kann ich leider nicht finden.
>

http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=893782&postcount=13
--
19. Feb. 2011: http://www.bringzwei.com/
Achtung, dringende Warnung vor dem Nazi und Pleitier Hans-Lothar
Wedell, Karl-Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html

Guy Gaz

unread,
Jan 18, 2011, 2:35:28 PM1/18/11
to
Am 18.01.2011 17:40, schrieb Hans Bolte:
> Es ging doch mal ein Bild von Hitlers Sohn aus seiner Zeit in
> Frankreich, während des Ersten Weltkriegs, durch die Medien, der ihm
> auch wie aus dem Gesicht geschnitten war.
>
> Jean Loret
> <http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Loret>

Nie zuvor gehört - naja will "man" wohl auch nicht mehr wissen, denn der
Knabe ist ja zudem schon eine Weile dahin...

> Ein Foto kann ich leider nicht finden.

Konnte ich auf die Schnelle auch nicht - interessant wäre es aber schon
eines zu sehen...

KatzenFritz

unread,
Jan 19, 2011, 3:04:32 AM1/19/11
to
Am 17.01.11 14:37, schrieb Carla Schneider:

>> > ... und so reimt sich Jede(r) sein eigenes Gschichtl zusammen .....
>> > besonders aus dem Rechten Eck sind sie sehr einfallsreich ....
> Dann erzaehl mal was fuer einen Sinn diese Zeitungszensur gehabt haben koennte
> erklaert aus irgendeiner anderen Ecke.

Dir ist nicht zu Helfen!

EOD

Carla Schneider

unread,
Jan 19, 2011, 2:21:45 PM1/19/11
to
KatzenFritz wrote:
>
> Am 17.01.11 14:37, schrieb Carla Schneider:
> >> > ... und so reimt sich Jede(r) sein eigenes Gschichtl zusammen .....
> >> > besonders aus dem Rechten Eck sind sie sehr einfallsreich ....
> > Dann erzaehl mal was fuer einen Sinn diese Zeitungszensur gehabt haben koennte
> > erklaert aus irgendeiner anderen Ecke.
>
> Dir ist nicht zu Helfen!
>
> EOD

D.h. du hast auch keine alternative Erklaerung dafuer.

Guy Gaz

unread,
Jan 19, 2011, 2:38:44 PM1/19/11
to
Am 18.01.2011 19:13, schrieb Matthias Kern:
> Hans Bolte<hans...@t-online.de> wrote:
>
>> Es ging doch mal ein Bild von Hitlers Sohn aus seiner Zeit in
>> Frankreich, w�hrend des Ersten Weltkriegs, durch die Medien, der ihm

>> auch wie aus dem Gesicht geschnitten war.
>>
>> Jean Loret<http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Loret>
>>
>> Ein Foto kann ich leider nicht finden.
>>
> http://forum.thiazi.net/showpost.php?p=893782&postcount=13

Wo treibst Du Dich denn herum?

Also die �hnlichkeit sehe ich nicht direkt...

GG

--
�Ich habe viel mit Mario Basler gemeinsam.
Wir sind beide Fu�baller, wir trinken beide gerne mal einen,
ich allerdings erst nach der Arbeit.� - F.M.

Guy Gaz

unread,
Jan 19, 2011, 2:40:50 PM1/19/11
to
Am 18.01.2011 19:13, schrieb Matthias Kern:

> http://forum.************************************

Warum hast Du das hier gepostet? Jetzt habe ich den Threadstarter
gelesen...
Boah! Das geht mal gar nicht.

KatzenFritz

unread,
Jan 20, 2011, 4:23:26 AM1/20/11
to
Am 19.01.11 20:21, schrieb Carla Schneider:

>>> > > Dann erzaehl mal was fuer einen Sinn diese Zeitungszensur gehabt haben koennte
>>> > > erklaert aus irgendeiner anderen Ecke.
>> >
>> > Dir ist nicht zu Helfen!
>> >
>> > EOD
> D.h. du hast auch keine alternative Erklaerung dafuer.


Mir reicht die Geschichte so wie sie war, und das ewige Gezerre ist unnötig!

endgültig EOD

Carla Schneider

unread,
Jan 22, 2011, 1:21:14 PM1/22/11
to
KatzenFritz wrote:
>
> Am 19.01.11 20:21, schrieb Carla Schneider:
> >>> > > Dann erzaehl mal was fuer einen Sinn diese Zeitungszensur gehabt haben koennte
> >>> > > erklaert aus irgendeiner anderen Ecke.
> >> >
> >> > Dir ist nicht zu Helfen!
> >> >
> >> > EOD
> > D.h. du hast auch keine alternative Erklaerung dafuer.
>
> Mir reicht die Geschichte so wie sie war, und das ewige Gezerre ist unn�tig!
Wenn die Geschichte so war wie sie uns durch die Medien mitgeteilt wurde,
warum durfte Rudolf Hess das nicht mitbekommen ?
Es wuerde doch nichts schaden wenn auch er erfaehrt dass alle wissen
wie die Geschichte war.
Der Grund koennte sein dass sie eben nicht so war, und wenn er etwas darueber liest koennte
er seinem Pfleger oder seinem Pfarrer sagen dass dies und jenes ganz anders war.
Und davor hatten die Alliierten Angst - und du wahrscheinlich auch.

Ansonsten faellt mir kein Grund ein, warum man einem Lebenslaenglich verhafteten
Texte zur Geschichte vorenthalten muss, und dir offenbar auch nicht.


>
> endg�ltig EOD

Thomas Heger

unread,
Jan 22, 2011, 3:22:55 PM1/22/11
to
Am 16.01.2011 12:13, schrieb Matthias Kern:
> Dann k�nnte doch eine blonde Adolfine Hitler nur Chefin sein, anstatt
> dem potth�sslichen Udo Voigt.
>

Ich vermute, da� es einen echten Adolf Hitler gab und einen falschen.
Der echte war der, welcher im 1. Weltkrieg gek�mpft hat und der falsche
war amerikanischer Agent.

Der falsche war richtiger Kanzler und hat einen echten Krieg
angezettelt, w�hrend der echte Hitler in irgend einem Bunker gefangen
gehalten wurde.

Der falsche Hitler war Frauenheld ohne gleichen und hat das weidlich
ausgenutzt und dabei einige Nachkommen hinterlassen.
Dazu geh�ren u.A. die Kinder von Magda Goebbels und Eva Braun, welche
wohl in die USA gebracht wurden, zusammen mit dem falschen Hitler und
der falschen Eva Braun.

Die echte Eva Braun, der echte Hitler und Magda und Joseph Goebbels
wurden durch "Selbstmord" beseitigt. Dazu wurden einige Kinder get�tet,
aber nicht die von Magda Goebbels. Die leben alle noch, vermutlich in
den USA, Kanada oder in Deutschland, aber wissen gar nichts �ber ihre
Identit�t.

Au�er diesen k�nnte besagte Person noch reichlich Nachkommen
hinterlassen haben, mit strammen Nazi-M�ttern und V�tern, die sich nicht
verplappern.

Es gab doch auch diesen "Lebensborn", wo sich so ein F�hrer u.U.
austoben konnte.


TH

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages