Özils Großvater kam 1970 nach Deutschland

2 views
Skip to first unread message

G.Paul

unread,
Oct 9, 2010, 4:11:29 AM10/9/10
to
Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland

Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
weil er es gewagt hat, in der "neuen" Heimat anzukommen.

Krank.

Hans Bolte

unread,
Oct 9, 2010, 4:52:50 AM10/9/10
to
G.Paul schrieb:

> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>
> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert

Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?? Wegen Geld.

--
Hans
<www.hansbolte.net>

Bernd Schulz

unread,
Oct 9, 2010, 5:00:18 AM10/9/10
to
Am 09.10.2010 10:52, schrieb Hans Bolte:

> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?? Wegen Geld.

deutsches sprrraak, schwärrres sprrraak


Theseus Oblivion

unread,
Oct 9, 2010, 9:33:54 AM10/9/10
to
Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:

> G.Paul schrieb:
>
>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>>
>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?

Er ist kein Türke, er ist Deutscher - auch wenn dir bei dem Gedanken das
Augenlied flattert.

Gruß

--
Wer scih an Rhtcecrhseibflrehen afunghaet, vreheflt dsa Tmhea!

Rolf "the webmonkey" Bauer

unread,
Oct 9, 2010, 2:10:07 PM10/9/10
to
Hans Bolte am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200:

>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?? Wegen Geld.

Und warum spielst du als Deutscher nicht in der Nationalmanschaft?

--
Worüber lacht Gott?
Über Planung!

Bernd Schulz

unread,
Oct 9, 2010, 2:49:15 PM10/9/10
to
Am 09.10.2010 20:10, schrieb Rolf "the webmonkey" Bauer:
> Hans Bolte am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200:
>
>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>>
>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?? Wegen Geld.
>
> Und warum spielst du als Deutscher nicht in der Nationalmanschaft?

Wegen blöd.

Odin

unread,
Oct 9, 2010, 3:58:31 PM10/9/10
to
On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>
> > G.Paul schrieb:
>
> >> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>
> >> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> > Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>
> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -

Blödsinn, er ist Türke!
Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!

Lars Bräsicke

unread,
Oct 9, 2010, 8:25:34 PM10/9/10
to
Am 09.10.2010 21:58, schrieb Nazi Manfred Glahe genannt Odin:

> Blödsinn, er ist Türke!
> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!

Die Nazis halten sich für Unpaarhufer.
Wird wohl was dran sein.
LOL

Ein Artwechsel findet an Landesgrenzen hingegen nicht statt:
Aus einem türkischen Pferd wird in Deutschland ein deutsches Pferd.

Lars

Guy Gaz

unread,
Oct 10, 2010, 7:27:11 AM10/10/10
to

Ja jetzt aber! Deutsche sind Pferde und Türken Esel?
Der Vergleich ist daneben.

Aber Du hast recht: er ist Türke mit deutscher Staatsangehörigkeit.
Deutschland ist ein Einwandderungsland - das haben selbst die Unioten
mittlerweile begriffen und zugegeben.


GG

--
»Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu
überlassen.«
(Deus X. Machina)

Theseus Oblivion

unread,
Oct 10, 2010, 7:31:36 AM10/10/10
to
Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:

> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>>
>>> G.Paul schrieb:
>>
>>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>>
>>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>>
>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>>
>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>
> Blödsinn, er ist Türke!

Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.

> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!

Das stimmt, aber es geht hier nicht um Esel, sondern um Menschen, die Sache
spielt sich also innerhalb einer Spezies ab. Weiterhin ist die Frage
gesellschaftlicher Natur und weniger biologischer, da die Bewegung von
einer Gesellschaft in die andere stattfindet.

Guy Gaz

unread,
Oct 10, 2010, 7:40:40 AM10/10/10
to
Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>
>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>>>
>>>> G.Paul schrieb:
>>>
>>>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>>>
>>>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>>>
>>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>>>
>>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>>
>> Blödsinn, er ist Türke!
>
> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.

Deutscher Staatsbürger na klar - frag ihn mal selbst, ob er Türke sei!

Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit türkischem
Migrationshintergrund oder ähnlich Verwirrendes! Er ist Türke mit
deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?

Wenn ein Italiener|Österreicher|Pole|Serbe|Türke ... die deutsche
Staatsangehörigkeit annimmt, sich an die Gesetze hält und dabei seine
Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!

Wenn Du einem Türken absprichst, er sei Türke, *nur* weil er einen
anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!

>> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
>> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>
> Das stimmt, aber es geht hier nicht um Esel, sondern um Menschen,

Richtig!

Theseus Oblivion

unread,
Oct 10, 2010, 9:33:26 AM10/10/10
to
Am Sun, 10 Oct 2010 13:40:40 +0200 schrieb Guy Gaz:

> Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>
>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>>
>>>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>>>>
>>>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>>>
>>> Blödsinn, er ist Türke!
>>
>> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.
>
> Deutscher Staatsbürger na klar - frag ihn mal selbst, ob er Türke sei!

Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein Türke den deiner Meinung nach
aus?



> Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit türkischem
> Migrationshintergrund oder ähnlich Verwirrendes! Er ist Türke mit
> deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?

Er ist einfach nur Deutscher und nicht Türke. Was er dazu sagt, spielt eine
untergeordnete Rolle, weil er da keinen Interpretationsspielraum hat. Wenn
er zwei Pässe hat, sieht die Sache anders aus.

> Wenn ein Italiener|Österreicher|Pole|Serbe|Türke ... die deutsche
> Staatsangehörigkeit annimmt, sich an die Gesetze hält und dabei seine
> Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!

Warum sollte etwas dagegen zu sagen sein. Der Migrationshintergrund spielt
bei einem deutschen mit Migrationshintergrund genauso wenig eine Rolle wie
bei einem Deutschen ohne MH.



> Wenn Du einem Türken absprichst, er sei Türke, *nur* weil er einen
> anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!

Nein, das ist dann lediglich eine wahre Aussage. Die Türkei definiert sich
genauso wie Deutschland nicht über die Gene ihrer Bürger, sondern über das
Staatskonstrukt dem eine Verfassung und ein geografisches Territorium
zugrunde liegt. Da werden keine Schädel vermessen, um festzustellen ob
jemand Türke ist.

Theseus Oblivion

unread,
Oct 10, 2010, 1:09:01 PM10/10/10
to
Am Sun, 10 Oct 2010 13:40:40 +0200 schrieb Guy Gaz:

> Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>
>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>>
>>>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>>>>
>>>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>>>
>>> Blödsinn, er ist Türke!
>>
>> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.
>
> Deutscher Staatsbürger na klar - frag ihn mal selbst, ob er Türke sei!

Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein Türke den deiner Meinung nach
aus?


> Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit türkischem
> Migrationshintergrund oder ähnlich Verwirrendes! Er ist Türke mit
> deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?

Er ist einfach nur Deutscher und nicht Türke. Was er dazu sagt, spielt eine


untergeordnete Rolle, weil er da keinen Interpretationsspielraum hat. Wenn
er zwei Pässe hat, sieht die Sache anders aus.

> Wenn ein Italiener|Österreicher|Pole|Serbe|Türke ... die deutsche

> Staatsangehörigkeit annimmt, sich an die Gesetze hält und dabei seine
> Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!

Warum sollte etwas dagegen zu sagen sein. Das Einhalten von Gesetzen wird
von jedem Deutschen gleichermaßen gefordert, egal ob es sich dabei um einen
Deutschen mit oder ohne Migrationshintergrund handelt. Auch die
Konsequenzen sind für jeden Deutschen die gleichen. Deswegen sind
bezeichnet man dies als Rechtsstaat.



> Wenn Du einem Türken absprichst, er sei Türke, *nur* weil er einen
> anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!

Nein, das ist dann lediglich eine wahre Aussage. Die Türkei definiert sich


genauso wie Deutschland nicht über die Gene ihrer Bürger, sondern über das
Staatskonstrukt dem eine Verfassung und ein geografisches Territorium
zugrunde liegt. Da werden keine Schädel vermessen, um festzustellen ob
jemand Türke ist.

Gruß

Matthias Kern

unread,
Oct 10, 2010, 1:12:02 PM10/10/10
to
On Sun, 10 Oct 2010 19:09:01 +0200
Theseus Oblivion <theseus....@gmx.net> wrote:

>
> Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein Türke den deiner Meinung
> nach aus?


Was ist der Unterschied zwischen einem Sachsen und einem Türken?


Der Türke kann Deutsch und hat Arbeit.


--
Gedenken an Coventry: http://de.wikipedia.org/wiki/Coventry
ACHTUNG "SuPer_Plexer Trottel"
Hans-Schuhmacher-Str. 2, 13127 Berlin, 030/4758125
http://www.meinews.net/kann-t68704.html

Odin

unread,
Oct 10, 2010, 1:16:29 PM10/10/10
to
On 10 Okt., 13:27, Guy Gaz <guy...@gmx.de> wrote:
> Am 09.10.2010 21:58, schrieb Odin:
>
>
>
> > On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net>  wrote:
> >> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>
> >>> G.Paul schrieb:
>
> >>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>
> >>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> >>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>
> >> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>
> > Blödsinn, er ist Türke!
> > Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
> > seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>
> Ja jetzt aber! Deutsche sind Pferde und Türken Esel?

Wenn er sich auf türkisch seine HIV- Alimentierung mit der Begründung
er sei Deutscher abholen will, dann ja!

> Der Vergleich ist daneben.

Ich nenne meinen Araber Wallach doch auch nicht Deutsches Vollblut!

>
> Aber Du hast recht: er ist Türke mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Nicht einmal das genau, denn wenn er weiterhin noch auf seiner
türkischen besteht ist er nur ein Muselarschloch das wir uns nicht
antun sollten! Daß es auch anders geht beweisen ja gerade genügend
Türkinnen, die sich eben nicht mehr an ihre primitiven
Museltraditionen halten wollen....

> Deutschland ist ein Einwandderungsland - das haben selbst die Unioten
> mittlerweile begriffen und zugegeben.

Einwanderungsländer haben traditionelle Arbeitskräftebedarf von gut
ausgebildeten Menschen, nicht aber von antolischenn Ziegenhirten.
Deutschland hatte hingegen die letzten 20 Jahre Millionen Arbeitslose
mit zum Teil sehr guter Ausbildung... da ist doch die Ansicht wir
seien ein Einwanderungsland mit Arbeitskräftebedarf ein vor
fundamentaler Dummheit strotzender Blödsinn unserer unfähigen
Politäre!

Matthias Kern

unread,
Oct 10, 2010, 1:17:56 PM10/10/10
to
On Sun, 10 Oct 2010 10:16:29 -0700 (PDT)
Odin <manfre...@web.de> wrote:

>
> Wenn er sich auf türkisch seine HIV- Alimentierung mit der Begründung
> er sei Deutscher abholen will, dann ja!
>

Ächt, seine AIDS-Alimentierung?

ANDREAS GUMTOW

unread,
Oct 10, 2010, 1:18:30 PM10/10/10
to

Dann ist der wohl besser integriert als die ganzen Ossis die ja erst
seit 1989 zu Deutschland gehören.

Davor waren die Ossis hier auch nur Ausländer!


Freundliche Grüße

Andreas Gumtow
--

*******************************************************************************************************************

"Ich bin für ein NPD-Verbot, weil intelligentes Leben und Nazis einfach
nicht zusammen passen!"

*******************************************************************************************************************


************* FILTERKELLER FÜR MERKBEFREITE **************
***************************************************************************************
de.soc.politik.misc]
!delete From "Siegfrid Breuer"
!delete From "Michael Laudahn eOpposition"
(Die Liste ist länger ... aber ihr müsst ja nicht alles wissen! )
***************************************************************************************

Odin

unread,
Oct 10, 2010, 1:19:48 PM10/10/10
to
On 10 Okt., 13:31, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>
> > On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> >> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>
> >>> G.Paul schrieb:
>
> >>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>
> >>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> >>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>
> >> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>
> > Blödsinn, er ist Türke!
>
> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.

Blödsinn!

>
> > Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
> > seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>
> Das stimmt, aber es geht hier nicht um Esel, sondern um Menschen, die Sache
> spielt sich also innerhalb einer Spezies ab.

Das tut es zwischen Eseln und Pferden ja auch, immerhin bringen die
doch Mulis und Maultiere hervor! Esel und Eselin aber bringen
ausschließlich Esel hervor!

>Weiterhin ist die Frage
> gesellschaftlicher Natur und weniger biologischer, da die Bewegung von
> einer Gesellschaft in die andere stattfindet.

Auch das siehst du völlig falsch, denn die Türken um die es hier geht
bringen ihre primitiv archaische Kultur doch mit, die wechseln da
nicht!

ANDREAS GUMTOW

unread,
Oct 10, 2010, 1:22:29 PM10/10/10
to
Am Sun, 10 Oct 2010 10:19:48 -0700 (PDT) schrieb Odin:

> Auch das siehst du völlig falsch, denn die Türken um die es hier geht
> bringen ihre primitiv archaische Kultur doch mit, die wechseln da
> nicht!

Wie sieht es denn mit deiner primitiven rechtsradikalen "Kultur" aus?

Die will in Deutschland erst recht keiner!

Die Wahlen auf Bundesebene geben mir Recht.

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 10, 2010, 2:06:00 PM10/10/10
to
te...@test.de (ANDREAS GUMTOW), von dem inzwischen ohnehin jeder weiß,
wer er _wirklich_ ist, schrieb:

> Dann ist der wohl besser integriert als die ganzen Ossis die ja erst
> seit 1989 zu Deutschland gehören.

BOAH, bist Du doof! Du kannst nur einer sein!

> ************* FILTERKELLER DES MERKBEFREITEN ******************


> de.soc.politik.misc]
> !delete From "Siegfrid Breuer"
> !delete From "Michael Laudahn eOpposition"
> (Die Liste ist länger ... aber ihr müsst ja nicht alles wissen! )
> ***********************************************************************

Hey, jetzt hast Du's ja fast wieder auf den Punkt genau:

|Auszug aus meinem Killfile:
|[*]
|#Arschlöcher werden gelöscht
|!delete From "Siegfrid Breuer"
|!delete From "Sigfried Breuer"
|[Ottmar Ohlemacher in <18hxe2l0wa3ki$.ysebjuqg...@40tude.net>
|(_erstmalig_, dann in weiteren _3857_ Fällen]

_Weitere Kabinettstückchen_ unter www.hinterfotz.de

--
> Ja - ich hatte mal wieder am falschen PC die falsche Identität
> erwischt ;-)
[Ottmar Ohlemacher in <1w6du32yc7gd7$.1xzltfe0...@40tude.net>]
-> www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 10, 2010, 2:06:00 PM10/10/10
to
te...@test.de (ANDREAS GUMTOW), von dem inzwischen ohnehin jeder weiß,
wer er _wirklich_ ist, schrieb:

> Die Wahlen auf Bundesebene geben mir Recht.

Du meinst, Du bist grad derselben Meinung, weil du das für
'effektvoll' hälst, Schwachkopp.

So, gleich musst Du unter Klarnamen ran! 30 Postings über aioe heute,
da kann nicht mehr viel kommen.

> ************* FILTERKELLER DES MERKBEFREITEN ******************

> de.soc.politik.misc]
> !delete From "Siegfrid Breuer"
> !delete From "Michael Laudahn eOpposition"
> (Die Liste ist länger ... aber ihr müsst ja nicht alles wissen! )

> ***********************************************************************

Hey, jetzt hast Du's ja fast wieder auf den Punkt genau:

|Auszug aus meinem Killfile:
|[*]
|#Arschlöcher werden gelöscht

|!delete From "Siegfrid Breuer"

Matthias Kern

unread,
Oct 10, 2010, 2:07:18 PM10/10/10
to
On 10 Oct 2010 20:06:00 +0200
po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

>
> BOAH, bist Du doof!

Sappralot, so sachlich, ist man garnicht gewöhnt von SS Breuerlein.

Theseus Oblivion

unread,
Oct 11, 2010, 3:19:27 PM10/11/10
to
Am Sun, 10 Oct 2010 19:12:02 +0200 schrieb Matthias Kern:

> On Sun, 10 Oct 2010 19:09:01 +0200
> Theseus Oblivion <theseus....@gmx.net> wrote:
>
>>
>> Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein Türke den deiner Meinung
>> nach aus?
>
> Was ist der Unterschied zwischen einem Sachsen und einem Türken?
> Der Türke kann Deutsch und hat Arbeit.

Man kann hier Sachse mit "NPDler" oder "Rechter" ersetzen und man hätte
noch mehr Treffer.

Theseus Oblivion

unread,
Oct 11, 2010, 3:24:33 PM10/11/10
to
Am Sun, 10 Oct 2010 10:19:48 -0700 (PDT) schrieb Odin:

> On 10 Okt., 13:31, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>
>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>>
>>>>> G.Paul schrieb:
>>
>>>>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>>
>>>>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>>
>>>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>>
>>>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>>
>>> Blödsinn, er ist Türke!
>>
>> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.
>
> Blödsinn!
>
>>
>>> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
>>> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>>
>> Das stimmt, aber es geht hier nicht um Esel, sondern um Menschen, die Sache
>> spielt sich also innerhalb einer Spezies ab.
>
> Das tut es zwischen Eseln und Pferden ja auch, immerhin bringen die
> doch Mulis und Maultiere hervor! Esel und Eselin aber bringen
> ausschließlich Esel hervor!

Das ist doch falsch, lieber Manfred.

Esel und Pferd gehören zu unterschiedlichen Spezies und das ist eine
Tatsache, die du schlicht nicht zurechtnazifizieren kannst - so sehr du es
dir auch wünschst.

>>Weiterhin ist die Frage
>> gesellschaftlicher Natur und weniger biologischer, da die Bewegung von
>> einer Gesellschaft in die andere stattfindet.
>
> Auch das siehst du völlig falsch, denn die Türken um die es hier geht
> bringen ihre primitiv archaische Kultur doch mit, die wechseln da
> nicht!

Es geht hier doch nicht um Menschen, die von irgendwo herkommen, sondern um
Menschen die hier her kommen, wie im Falle Özils, er kommt nämlich aus
Deutschland und nicht aus der Trükei.

GRuß

--
Wer sscih an Rhtcecrhseibflrehen afunghaet, vreheflt dsa Tmhea!

Odin

unread,
Oct 11, 2010, 4:04:48 PM10/11/10
to
On 11 Okt., 21:24, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> Am Sun, 10 Oct 2010 10:19:48 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>
>
>
> > On 10 Okt., 13:31, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> >> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>
> >>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion <theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
> >>>> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>
> >>>>> G.Paul schrieb:
>
> >>>>>> Özils Großvater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland
>
> >>>>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>
> >>>>> Warum spielt er denn als Türke nicht für die Türkei?
>
> >>>> Er ist kein Türke, er ist Deutscher -
>
> >>> Blödsinn, er ist Türke!
>
> >> Nein, er ist selbstverständlich Deutscher.
>
> > Blödsinn!
>
> >>> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
> >>> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>
> >> Das stimmt, aber es geht hier nicht um Esel, sondern um Menschen, die Sache
> >> spielt sich also innerhalb einer Spezies ab.
>
> > Das tut es zwischen Eseln und Pferden ja auch, immerhin bringen die
> > doch Mulis und Maultiere hervor! Esel und Eselin aber bringen
> > ausschließlich Esel hervor!
>
> Das ist doch falsch, lieber Manfred.

Ganz sicher nicht, lieber Theseus, denn Esel und Pferd können
Nachwuchs zeugen. je nachdem ob der Vater Pferd oder Esel war, wir ein
Muli oder Maulesel daraus. Soll ich dir wirklich glauben du wußtest
das nicht???


>
> Esel und Pferd gehören zu unterschiedlichen Spezies und das ist eine
> Tatsache, die du schlicht nicht zurechtnazifizieren kannst - so sehr du es
> dir auch wünschst.

Man oh man.... DU hast aber einen riesigen Nachholbedarf an
Rassenkunde!

>
> >>Weiterhin ist die Frage
> >> gesellschaftlicher Natur und weniger biologischer, da die Bewegung von
> >> einer Gesellschaft in die andere stattfindet.
>
> > Auch das siehst du völlig falsch, denn die Türken um die es hier geht
> > bringen ihre primitiv archaische Kultur doch mit, die wechseln da
> > nicht!
>
> Es geht hier doch nicht um Menschen, die von irgendwo herkommen, sondern um
> Menschen die hier her kommen, wie im Falle Özils, er kommt nämlich aus
> Deutschland und nicht aus der Trükei.

Und gerade DAS ist doch genau das Problem! Sie kommen nämlich mit dem
archaischen Genmaterial aus der Türkei und nicht aus Dänemark, nicht
aus Schweden, nicht aus Norwegen, nicht aus den Niederlanden, nicht
aus der Schweiz usw..........
Du erkennst nun endlich den ausschlaggebenden Faktor der ethnischen
Herkunft? Oder willst du hier ernsthaft behaupten jene anderen von mir
genannten Länder als die Türkei hätten solch negative
Charaktereigenschaften zu verzeichnen wie die Türken und andere
Musels?

Na also!

MfG

Alexander Mair

unread,
Oct 11, 2010, 4:54:04 PM10/11/10
to
Am 09.10.2010 21:58, schrieb Odin:

Welch trefflich Folgerung, werter Donnerknabe!
Aber ein Pferd in der Nationalelf wäre Spiel mit Tieren,
was als undeutscheste der Untugenden zu geiseln ist.
Alldieweil es den Podolski auch nicht eben zum Mittelhessen
machen würde, meint Ihr nicht auchlich?

Und ich möchte auch vom Seitenaus einwerfen, dass ein Van Gaal auf
der Bank längst kein Edi van Halen auf der Bühne ist, obwohl
beides Kässköpf!

Alexs (volldeutsch seit 50 v Chr)


Alexander Mair

unread,
Oct 11, 2010, 4:57:11 PM10/11/10
to

Also ein Araber? Das sollen ja auch eigentlich Pferde sein.

Alex

Frotz

unread,
Oct 11, 2010, 5:08:13 PM10/11/10
to
Am 10.10.2010 02:25, schrieb Lars Bräsicke:

Und aus dem eingedeutschen Pferd wird per EU-Verordnung eine
original italienische Feinkost-Pferdesalami.
Weshalb ich und auch Vegetarier einen EU-Beitritt von Pferden
beliebiger Ethnizität entschieden ablehne, da ich eine
Überschwemmung des Wurstmarkes mit Fremdfleisch befürchte.

Save our Markets keep Europe save and clean!

Frotz (ein deutsches Pseudonym!)

Theseus Oblivion

unread,
Oct 12, 2010, 5:05:16 PM10/12/10
to

Esel und Pferd gehören unterschiedlichen Spezies an, das erklärt dir jeder
Biologe, der die Systematik kennt. Frage doch mal deine Klassenlehrerin in
der Seniorenschule.

>> Esel und Pferd gehören zu unterschiedlichen Spezies und das ist eine
>> Tatsache, die du schlicht nicht zurechtnazifizieren kannst - so sehr du es
>> dir auch wünschst.
>
> Man oh man.... DU hast aber einen riesigen Nachholbedarf an
> Rassenkunde!

Ist ja klar, dass du die seriöse Wissenschaft ablehnst - wie alles, was
dein Wahn-Konstrukt in's Wanken bringen könnte.

>>>>Weiterhin ist die Frage
>>>> gesellschaftlicher Natur und weniger biologischer, da die Bewegung von
>>>> einer Gesellschaft in die andere stattfindet.
>>
>>> Auch das siehst du völlig falsch, denn die Türken um die es hier geht
>>> bringen ihre primitiv archaische Kultur doch mit, die wechseln da
>>> nicht!
>>
>> Es geht hier doch nicht um Menschen, die von irgendwo herkommen, sondern um
>> Menschen die hier her kommen, wie im Falle Özils, er kommt nämlich aus
>> Deutschland und nicht aus der Trükei.
>
> Und gerade DAS ist doch genau das Problem!

Was? Dass sie aus Deutschland kommen?

> Sie kommen nämlich mit dem
> archaischen Genmaterial aus der Türkei

Ne, aus Deutschland - nix Türkei. Ein Mensch aus Deutschland kommt aus
Deutschland. So wie Özil, er kommt aus Deutschland - aus der Türkei kommen
lediglich siene Großeltern, die Türken waren.

> und nicht aus Dänemark, nicht
> aus Schweden, nicht aus Norwegen, nicht aus den Niederlanden, nicht
> aus der Schweiz usw..........

> Oder willst du hier ernsthaft behaupten jene anderen von mir


> genannten Länder als die Türkei hätten solch negative
> Charaktereigenschaften

Manfred, Länder können keine Charaktereigenschaften haben.

Gruß

--
Wer scih an Rhtcecrhseibflrehen afunghaet, vreheflt dsa Tmhea!

Guy Gaz

unread,
Oct 13, 2010, 4:40:24 AM10/13/10
to
Am 10.10.2010 19:09, schrieb Theseus Oblivion:
> Am Sun, 10 Oct 2010 13:40:40 +0200 schrieb Guy Gaz:
>
>> Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
>>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>>
>>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>>>
>>>>>> Warum spielt er denn als T�rke nicht f�r die T�rkei?
>>>>>
>>>>> Er ist kein T�rke, er ist Deutscher -
>>>>
>>>> Bl�dsinn, er ist T�rke!
>>>
>>> Nein, er ist selbstverst�ndlich Deutscher.
>>
>> Deutscher Staatsb�rger na klar - frag ihn mal selbst, ob er T�rke sei!
>
> Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein T�rke den deiner Meinung nach
> aus?

Warum stellst Du mir diese Frage? Es geht darum, dass es T�rken gibt,
welche sich auch nach der Annahme einer anderen *Staats*b�rgerschaft als
T�rke sehen/f�hlen/empfinden. Ersetze bitte 'T�rke' im vorherigen Satz
durch eine beliebige andere Nationalit�t!


>> Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit t�rkischem
>> Migrationshintergrund oder �hnlich Verwirrendes! Er ist T�rke mit


>> deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?
>

> Er ist einfach nur Deutscher und nicht T�rke. Was er dazu sagt, spielt eine


> untergeordnete Rolle, weil er da keinen Interpretationsspielraum hat.


Also bestimmst *Du* das? Du diskriminierst ihn also doch? Danke f�r die
offenen Worte!

Da wundert sich noch jemand, dass ich nach �ber drei�ig Jahren hier
keinen deutschen Ausweis haben will? Ein St�ck Papier soll mir mein
"Franzose-Sein" nehmen - nein danke!

Genau das ist der Unterschied zwischen Integration und Assimilation!
Wenn Du letzteres willst, in der naiven Annahme damit alles andere
ausblenden zu k�nnen, dann gib das auch bitte zu.

Ich finde es ziemlich erstaunlich, mit welcher �berzeugung einige
Deutsche hier �ber die Empfindungen von uns Ausl�ndern sprechen! Wenn Du
glaubst, ein deutscher Pass eliminiere alle Verbindungen zur Kultur des
Heimatlandes, liegst Du komplett falsch.


> Wenn er zwei P�sse hat, sieht die Sache anders aus.

Nach Deiner Vorrede d�rfte es so etwas ja gar nicht geben!

>> Wenn ein Italiener|�sterreicher|Pole|Serbe|T�rke ... die deutsche
>> Staatsangeh�rigkeit annimmt, sich an die Gesetze h�lt und dabei seine


>> Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!
>
> Warum sollte etwas dagegen zu sagen sein. Das Einhalten von Gesetzen wird

> von jedem Deutschen gleicherma�en gefordert, egal ob es sich dabei um einen


> Deutschen mit oder ohne Migrationshintergrund handelt. Auch die

> Konsequenzen sind f�r jeden Deutschen die gleichen. Deswegen sind


> bezeichnet man dies als Rechtsstaat.

Eben. Lassen wir doch den Franzosen Franzose sein und wenn jemand
wirklich deutsch sein /will/, weil sie/er vielleicht hier geboren und
aufgewachsen ist und sich deutsch empfindet, dann sei sie/er eben
deutsch. Aber ein St�ck Papier kann mir nur eine *Staats*b�rgerschaft
bescheinigen - nicht mehr, nicht weniger! Das beinhaltet weder eine
Wertung der einen noch der anderen Natioanlit�t - was ist daran so
schwer zu begreifen?

>> Wenn Du einem T�rken absprichst, er sei T�rke, *nur* weil er einen


>> anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!
>

> Nein, das ist dann lediglich eine wahre Aussage. Die T�rkei definiert sich
> genauso wie Deutschland nicht �ber die Gene ihrer B�rger, sondern �ber das


> Staatskonstrukt dem eine Verfassung und ein geografisches Territorium

> zugrunde liegt. Da werden keine Sch�del vermessen, um festzustellen ob
> jemand T�rke ist.

Es ist ziemlich sch�big von Dir, dass Du versuchst mich in eine
bestimmte politische Richtung zu dr�ngen, weil Dir meine Aussage nicht
pa�t! Wo schrieb ich etwas von Sch�delvermessuung o.�?

Du mu�t akzeptieren, dass es dazu andere Standtpunkte gibt, auch wenn
Dir das nicht gef�llt. Der Versuch mich in die N�he der Nazis zu stellen
ist jedenfalls billig und wird meiner Aussage nicht gerecht!

Zudem sprichst Du als Deutscher gerade so vom Thema, wie ein Eunuch vom
Geschlechtsverkehr!


GG

--
�Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu

�berlassen.�
(Deus X. Machina)

Guy Gaz

unread,
Oct 13, 2010, 4:53:29 AM10/13/10
to
Am 10.10.2010 19:16, schrieb Odin:
> On 10 Okt., 13:27, Guy Gaz<guy...@gmx.de> wrote:
>> Am 09.10.2010 21:58, schrieb Odin:
>>
>>
>>
>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>> Am Sat, 09 Oct 2010 10:52:50 +0200 schrieb Hans Bolte:
>>
>>>>> G.Paul schrieb:
>>
>>>>>> �zils Gro�vater kam lt. ZDF 1970 nach Deutschland

>>
>>>>>> Und das Enkerl erntet bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert
>>
>>>>> Warum spielt er denn als T�rke nicht f�r die T�rkei?
>>
>>>> Er ist kein T�rke, er ist Deutscher -
>>
>>> Bl�dsinn, er ist T�rke!
>>> Wenn ein anatolischer Esel in Deutschland ankommt, dann wird hier aus
>>> seinem Nachwuchs ja auch kein Pferd werden!
>>
>> Ja jetzt aber! Deutsche sind Pferde und T�rken Esel?
>
> Wenn er sich auf t�rkisch seine HIV- Alimentierung mit der Begr�ndung

> er sei Deutscher abholen will, dann ja!

Nun: als Staatsb�rger tr�gt er alle Pflichten und Rechte, da mu� man
sich entscheiden! Ich verstehe Deine emotionbale Position hierzu, aber
so kann man nicht politisch entscheiden.


>> Der Vergleich ist daneben.
>
> Ich nenne meinen Araber Wallach doch auch nicht Deutsches Vollblut!

Nein: aber Du hast den T�rken mit einem Esel verglichen und das war wohl
nicht als Metapher f�r einen flei�igen und ausdauernden Arbeiter gemeint.

>>
>> Aber Du hast recht: er ist T�rke mit deutscher Staatsangeh�rigkeit.


>
> Nicht einmal das genau, denn wenn er weiterhin noch auf seiner

> t�rkischen besteht ist er nur ein Muselarschloch das wir uns nicht
> antun sollten! Da� es auch anders geht beweisen ja gerade gen�gend
> T�rkinnen, die sich eben nicht mehr an ihre primitiven
> Museltraditionen halten wollen....

Du hast recht, dass dieses Problem existiert. Aber trotzdem ignorierst
Du immer die F�lle der gelungenen Integration. Man k�nnte nat�rlich
sagen, diese seien nicht erw�hnenswert, da sie den
gew�nschten/erwarteten Normalfall darstellen. Das w�re aber sehr stark
selektiv!


>> Deutschland ist ein Einwandderungsland - das haben selbst die Unioten
>> mittlerweile begriffen und zugegeben.
>

> Einwanderungsl�nder haben traditionelle Arbeitskr�ftebedarf von gut


> ausgebildeten Menschen, nicht aber von antolischenn Ziegenhirten.
> Deutschland hatte hingegen die letzten 20 Jahre Millionen Arbeitslose
> mit zum Teil sehr guter Ausbildung... da ist doch die Ansicht wir

> seien ein Einwanderungsland mit Arbeitskr�ftebedarf ein vor
> fundamentaler Dummheit strotzender Bl�dsinn unserer unf�higen
> Polit�re!

Wir sind wieder an diesem Punkt: Du willst die Ausl�nder f�r die
politischen Verfehlungen verantwortlich machen - das ist nicht fair.

Die Einwanderung mehrerer Jahrzehnte ist doch kein schlicht reversibler
Vorgang - damit mu� die Gesellschaft umgehen! Es w�re doch ein Anfang,
die Kritierien zur Einwanderung zu versch�rfen, machen andere L�nder
auch so.

Aber bitte nicht mit so einem bescheuerten "Test", den 90% der Deutschen
nicht bestehen w�rden!

BTW: ich w�rde mit Dir noch lieber diskutieren, wenn Du das Wort Musel
in diversen Kombinationen etwas weniger h�ufg schriebest. Aber das hoffe
ich wohl vergebens?


GG

--
�Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu

�berlassen.�
(Deus X. Machina)

Theseus Oblivion

unread,
Oct 13, 2010, 5:59:38 PM10/13/10
to
Am Wed, 13 Oct 2010 10:40:24 +0200 schrieb Guy Gaz:

> Am 10.10.2010 19:09, schrieb Theseus Oblivion:
>> Am Sun, 10 Oct 2010 13:40:40 +0200 schrieb Guy Gaz:
>>
>>> Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
>>>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>>>
>>>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>>>>
>>>>>>> Warum spielt er denn als T�rke nicht f�r die T�rkei?
>>>>>>
>>>>>> Er ist kein T�rke, er ist Deutscher -
>>>>>
>>>>> Bl�dsinn, er ist T�rke!
>>>>
>>>> Nein, er ist selbstverst�ndlich Deutscher.
>>>
>>> Deutscher Staatsb�rger na klar - frag ihn mal selbst, ob er T�rke sei!
>>
>> Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein T�rke den deiner Meinung nach
>> aus?
>
> Warum stellst Du mir diese Frage?

Ich stelle dir die Frage, weil sich aus deiner �usserung entnehmen l�sst,
dass ein f�r mich eindeutig Deutscher f�r dich ein T�rke ist und sich
daraus eine unbestreitbare Diskrepanz hinsichtlich der Definitionen ergibt.

Wenn f�r mich Jemand ein Deutscher ist und f�r dich dieselbe Person ein
T�rke, frage ich dich wodurch sich ein T�rke aus deiner Sicht objektiv
definiert?

> Es geht darum, dass es T�rken gibt,
> welche sich auch nach der Annahme einer anderen *Staats*b�rgerschaft als
> T�rke sehen/f�hlen/empfinden. Ersetze bitte 'T�rke' im vorherigen Satz
> durch eine beliebige andere Nationalit�t!

Aber in diesem Fall ist die Zugeh�rigkeitsfrage eindeutig mit "Deutscher"
beantwortet worden. Wieso sprichst du ihm das ab?



>>> Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit t�rkischem
>>> Migrationshintergrund oder �hnlich Verwirrendes! Er ist T�rke mit
>>> deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?
>>
>> Er ist einfach nur Deutscher und nicht T�rke. Was er dazu sagt, spielt eine
>> untergeordnete Rolle, weil er da keinen Interpretationsspielraum hat.
>
> Also bestimmst *Du* das? Du diskriminierst ihn also doch? Danke f�r die
> offenen Worte!

Nein, die Verfassung bestimmt das. Im �brigen deckt sich �zils objektiver
Status mit seinem subjektiven.

> Da wundert sich noch jemand, dass ich nach �ber drei�ig Jahren hier
> keinen deutschen Ausweis haben will? Ein St�ck Papier soll mir mein
> "Franzose-Sein" nehmen - nein danke!

Wodurch definierst du dich dann als Franzose oder andere als T�rken? Wenn
es nicht das "St�ck Papier ist", was dann? Wieso ist dir diese Frage so
unangenehm, wieso weichst du st�ndig aus?

> Genau das ist der Unterschied zwischen Integration und Assimilation!
> Wenn Du letzteres willst, in der naiven Annahme damit alles andere
> ausblenden zu k�nnen, dann gib das auch bitte zu.

Nein, das ist nicht der Unterschied. Assimilation ist, wenn ich kulturelle
Pr�gung und Herkungt abzustreifen versuche, mit dem Ziel mich nicht mehr zu
unterscheiden. Knackpunkt ist aber, dass sowohl die Herkunft der Vorfahren
als auch die kulturelle Pr�gung keine Kennzeichen f�r das Deutschsein oder
T�rkischsein sind.

> Ich finde es ziemlich erstaunlich, mit welcher �berzeugung einige
> Deutsche hier �ber die Empfindungen von uns Ausl�ndern sprechen! Wenn Du
> glaubst, ein deutscher Pass eliminiere alle Verbindungen zur Kultur des
> Heimatlandes, liegst Du komplett falsch.

Und ich finde es erstaunlich, wie einige Menschen es nicht schaffen die
Erkenntnish�rde vom defacto nicht mehr existenten Nationalstaat zum
heterogenen Gesellschaftsstaat zu nehmen.



> > Wenn er zwei P�sse hat, sieht die Sache anders aus.
>
> Nach Deiner Vorrede d�rfte es so etwas ja gar nicht geben!
>
>>> Wenn ein Italiener|�sterreicher|Pole|Serbe|T�rke ... die deutsche
>>> Staatsangeh�rigkeit annimmt, sich an die Gesetze h�lt und dabei seine
>>> Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!
>>
>> Warum sollte etwas dagegen zu sagen sein. Das Einhalten von Gesetzen wird
>> von jedem Deutschen gleicherma�en gefordert, egal ob es sich dabei um einen
>> Deutschen mit oder ohne Migrationshintergrund handelt. Auch die
>> Konsequenzen sind f�r jeden Deutschen die gleichen. Deswegen sind
>> bezeichnet man dies als Rechtsstaat.
>
> Eben. Lassen wir doch den Franzosen Franzose sein und wenn jemand
> wirklich deutsch sein /will/, weil sie/er vielleicht hier geboren und
> aufgewachsen ist und sich deutsch empfindet, dann sei sie/er eben
> deutsch.

Worauf beruht denn dann diese eingebildete Zugeh�rigkeit? Auf genetischen
Merkmalen? Auf kulturellen Merkmalen?

> Aber ein St�ck Papier kann mir nur eine *Staats*b�rgerschaft
> bescheinigen - nicht mehr, nicht weniger!

Was gibt es denn ausserdem noch?

> Das beinhaltet weder eine
> Wertung der einen noch der anderen Natioanlit�t - was ist daran so
> schwer zu begreifen?

>>> Wenn Du einem T�rken absprichst, er sei T�rke, *nur* weil er einen
>>> anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!
>>
>> Nein, das ist dann lediglich eine wahre Aussage. Die T�rkei definiert sich
>> genauso wie Deutschland nicht �ber die Gene ihrer B�rger, sondern �ber das
>> Staatskonstrukt dem eine Verfassung und ein geografisches Territorium
>> zugrunde liegt. Da werden keine Sch�del vermessen, um festzustellen ob
>> jemand T�rke ist.
>
> Es ist ziemlich sch�big von Dir, dass Du versuchst mich in eine
> bestimmte politische Richtung zu dr�ngen, weil Dir meine Aussage nicht
> pa�t! Wo schrieb ich etwas von Sch�delvermessuung o.�?

Ich kann nicht erkennen, dich in eine politische Richtung zu dr�ngen, das
machst alles du selbst. Sch�delvermessen war eine g�ngige Praxis in
Nationalstaaten um die Nationszugeh�rigkeit festzustellen - was nat�rlich
l�cherlich war.

> Du mu�t akzeptieren, dass es dazu andere Standtpunkte gibt, auch wenn
> Dir das nicht gef�llt.

Das mit den Standpunkten ist grunds�tzlich klar, aber du kannst doch nicht
verlangen, dass man sich deswegen aufh�rt dar�ber auszutauschen. Zudem geht
es hier um keine Meinung, sondern um einen Logikfehler, ein Hirngespinnst.

> Der Versuch mich in die N�he der Nazis zu stellen
> ist jedenfalls billig und wird meiner Aussage nicht gerecht!

Wenn du so ein Problem damit hast, erteile ich dir von mir aus die
Absolution. Kraft meines Amtes als Gro�inquisitor von DSPM (SCNR): Ich bin
�berzeugt, dass du kein Anh�nger der Nazi-Ideologie bist.

Zufrieden? Darf ich jetzt wieder die Sch�delvermessungswerkzeuge erw�hnen
ohne, dass du dir in die Hose machst? |-(

> Zudem sprichst Du als Deutscher gerade so vom Thema, wie ein Eunuch vom
> Geschlechtsverkehr!

Es gibt soetwas wie einen T�rken oder Deutschen genetisch (also national)
nicht. Das was hier von den Menschen gmeinhin als autochtoner "Deutscher"
bezeichnet wird, ist mindestens zur H�lfte slawisch, skandinavisch oder
fr�nkisch. Die Nation "Deutschland", oder die Nation "Frankreich" oder die
Nation "T�rkei" ist ein Hirngespinnst. Gerade die T�rkei besteht aus so
vielen Ethnien, dass es gerade wahnwizig ist hier von einer Nation zu
sprechen - auch wenn mir da Atat�rk aus staats-stabilisierenden und
strategischen Gr�nden widersprochen h�tte.

Der Nationalstaat ist eine Illusion. Diese Illusion wurde nur ben�tigt um
den abstrakten Staat f�r den P�bel unkompliziert zu begr�ndbar zu machen
(deswegen rekrutieren sich �brigens die meisten Nationalisten aus dem
P�bel).

Get over it.

Gru�

P.S.: Man kann deshalb trotzdem sein Land und seinen Staat lieben und stolz
auf ihn sein.

Ottmar Ohlemacher

unread,
Oct 13, 2010, 7:17:22 PM10/13/10
to
Am Wed, 13 Oct 2010 23:59:38 +0200 schrieb Theseus Oblivion:

> Am Wed, 13 Oct 2010 10:40:24 +0200 schrieb Guy Gaz:
>
>> Am 10.10.2010 19:09, schrieb Theseus Oblivion:
>>> Am Sun, 10 Oct 2010 13:40:40 +0200 schrieb Guy Gaz:
>>>
>>>> Am 10.10.2010 13:31, schrieb Theseus Oblivion:
>>>>> Am Sat, 9 Oct 2010 12:58:31 -0700 (PDT) schrieb Odin:
>>>>>
>>>>>> On 9 Okt., 15:33, Theseus Oblivion<theseus.obliv...@gmx.net> wrote:
>>>>>>>
>>>>>>>> Warum spielt er denn als T�rke nicht f�r die T�rkei?
>>>>>>>
>>>>>>> Er ist kein T�rke, er ist Deutscher -
>>>>>>
>>>>>> Bl�dsinn, er ist T�rke!
>>>>>
>>>>> Nein, er ist selbstverst�ndlich Deutscher.
>>>>
>>>> Deutscher Staatsb�rger na klar - frag ihn mal selbst, ob er T�rke sei!
>>>
>>> Durch welche Eigenschaften zeichnet sich ein T�rke den deiner Meinung nach
>>> aus?
>>
>> Warum stellst Du mir diese Frage?
>
> Ich stelle dir die Frage, weil sich aus deiner �usserung entnehmen l�sst,
> dass ein f�r mich eindeutig Deutscher f�r dich ein T�rke ist und sich
> daraus eine unbestreitbare Diskrepanz hinsichtlich der Definitionen ergibt.
>
> Wenn f�r mich Jemand ein Deutscher ist und f�r dich dieselbe Person ein
> T�rke, frage ich dich wodurch sich ein T�rke aus deiner Sicht objektiv
> definiert?

Das wird Guy Gaz nicht beantworten k�nnen ....

>
>> Es geht darum, dass es T�rken gibt,
>> welche sich auch nach der Annahme einer anderen *Staats*b�rgerschaft als
>> T�rke sehen/f�hlen/empfinden.

Und dieses "sehen/f�hlen/empfinden" ist eine rein subjektive Angelegenheit,
der jede tats�chliche und objektivierbare Grundlage fehlt.


>
> Aber in diesem Fall ist die Zugeh�rigkeitsfrage eindeutig mit "Deutscher"
> beantwortet worden. Wieso sprichst du ihm das ab?

Wegen seinen nazionnalen Emotionen ....?

>
>>>> Er wird Dir bestimmt nicht sagen er sei Deutscher mit t�rkischem
>>>> Migrationshintergrund oder �hnlich Verwirrendes! Er ist T�rke mit
>>>> deutschem Pass - was soll an dieser Formulierung verkehrt sein?
>>>
>>> Er ist einfach nur Deutscher und nicht T�rke. Was er dazu sagt, spielt eine
>>> untergeordnete Rolle, weil er da keinen Interpretationsspielraum hat.
>>
>> Also bestimmst *Du* das? Du diskriminierst ihn also doch? Danke f�r die
>> offenen Worte!
>

N�, das ist keine Diuskriminierung, sondern nur die Benennung einer
Tats�chlichkeit.

> Nein, die Verfassung bestimmt das. Im �brigen deckt sich �zils objektiver
> Status mit seinem subjektiven.
>
>> Da wundert sich noch jemand, dass ich nach �ber drei�ig Jahren hier
>> keinen deutschen Ausweis haben will?

Das ist deine pers�nliche Kiste, ob du dieses Papier willst, und welche
Vor- oder auch Nachteile du dir davon versprichst. Ich stellte mir jetzt
vor, ich w�rde in ein anderes Land �bersiedeln, und h�tte die Wahl, dieses
Staatsangeh�rigkeit anzunehmen. Dann w�re f�r mich einfach nur die Frage,
welche Vor- und Nachteile sind damit verbunden, und wenn die Vorteile die
Nachteile �berwiegen, dann w�rde ich nicht eine Sekunde z�gern, und die
Staatsangeh�rigkeit wechseln. Warum sollte ich an der doitschen
Staatsangeh�rigkeit kleben bleiben?


>> Ein St�ck Papier soll mir mein
>> "Franzose-Sein" nehmen - nein danke!

Was ist das denn, dein "Franzosesein" - franz�sische Gene?

Du redest dir ein du bes��est irgendwelche pers�nlichen Eigenschaften, aus
denen du das inherente Merkmal des "Franzosesein" ableiten k�nntest - das
ist aber nur eine pers�nliche Einbildung von dir.

Kurz: Dein Franzosesein leitet sich im wesentlichen nur aus deiner
Einbildung ab. Defakto bist du zwar Franzose, aber nur wegen deiner
franz�sischen Staatsangeh�rigkeit. Sobald du die aufgibst bist du
_de_fakto_ kein Franzose mehr.

>
> Wodurch definierst du dich dann als Franzose oder andere als T�rken? Wenn
> es nicht das "St�ck Papier ist", was dann? Wieso ist dir diese Frage so
> unangenehm, wieso weichst du st�ndig aus?

>
>> Genau das ist der Unterschied zwischen Integration und Assimilation!
>> Wenn Du letzteres willst, in der naiven Annahme damit alles andere
>> ausblenden zu k�nnen, dann gib das auch bitte zu.
>
> Nein, das ist nicht der Unterschied. Assimilation ist, wenn ich kulturelle
> Pr�gung und Herkungt abzustreifen versuche, mit dem Ziel mich nicht mehr zu
> unterscheiden. Knackpunkt ist aber, dass sowohl die Herkunft der Vorfahren
> als auch die kulturelle Pr�gung keine Kennzeichen f�r das Deutschsein oder
> T�rkischsein sind.

So ist das.

Und das was die "Assimilation" angeht, die l�uft teilweise unbewu�t ab,
kann aber auch mit vollem Bewu�tsein angestrebt werden, um Reibungsverluste
und Angriffspunkte zu vermeiden.

>
>> Ich finde es ziemlich erstaunlich, mit welcher �berzeugung einige
>> Deutsche hier �ber die Empfindungen von uns Ausl�ndern sprechen! Wenn Du
>> glaubst, ein deutscher Pass eliminiere alle Verbindungen zur Kultur des
>> Heimatlandes, liegst Du komplett falsch.

"Verbindungen zur Kultur des Heimatlandes" - was muss man sich denn
darunter vorstellen, vor allem, was ist denn die "Kultur (d)eines
Heimatlandes"?

Soll das bedeuten, so lange wie ich an der Imbisbude Currywurst mit Pommes
bevorzuge ist mir mein metaphysisch-inherentes Doitschsein gewi�?


>
> Und ich finde es erstaunlich, wie einige Menschen es nicht schaffen die
> Erkenntnish�rde vom defacto nicht mehr existenten Nationalstaat zum
> heterogenen Gesellschaftsstaat zu nehmen.
>
>> > Wenn er zwei P�sse hat, sieht die Sache anders aus.
>>
>> Nach Deiner Vorrede d�rfte es so etwas ja gar nicht geben!
>>
>>>> Wenn ein Italiener|�sterreicher|Pole|Serbe|T�rke ... die deutsche
>>>> Staatsangeh�rigkeit annimmt, sich an die Gesetze h�lt und dabei seine
>>>> Kultur bewahrt, so ist das doch in Ordnung und als solches zu akzeptieren!
>>>
>>> Warum sollte etwas dagegen zu sagen sein. Das Einhalten von Gesetzen wird
>>> von jedem Deutschen gleicherma�en gefordert, egal ob es sich dabei um einen
>>> Deutschen mit oder ohne Migrationshintergrund handelt. Auch die
>>> Konsequenzen sind f�r jeden Deutschen die gleichen. Deswegen sind
>>> bezeichnet man dies als Rechtsstaat.
>>
>> Eben. Lassen wir doch den Franzosen Franzose sein und wenn jemand
>> wirklich deutsch sein /will/, weil sie/er vielleicht hier geboren und
>> aufgewachsen ist und sich deutsch empfindet, dann sei sie/er eben
>> deutsch.

Was ist denn das f�r ein Bl�dsinn "deutsch" empfinden, "franz�sisch"
empfinden, "sonstwas" empfinden.

Was empfindest du denn so als "Franzose"? Hast du irgendwelche anderen
Empfindngen als ein "Nichtfranzose"?

>
> Worauf beruht denn dann diese eingebildete Zugeh�rigkeit? Auf genetischen
> Merkmalen? Auf kulturellen Merkmalen?
>
>> Aber ein St�ck Papier kann mir nur eine *Staats*b�rgerschaft
>> bescheinigen - nicht mehr, nicht weniger!
>
> Was gibt es denn ausserdem noch?

Genau. Wenn du das schon fragst, dann muss ich das nicht auch noch fragen
;-)

>
>> Das beinhaltet weder eine
>> Wertung der einen noch der anderen Natioanlit�t - was ist daran so
>> schwer zu begreifen?
>
>>>> Wenn Du einem T�rken absprichst, er sei T�rke, *nur* weil er einen
>>>> anderen Pass hat, betreibst Du ebenfalls Diskriminerung!
>>>
>>> Nein, das ist dann lediglich eine wahre Aussage. Die T�rkei definiert sich
>>> genauso wie Deutschland nicht �ber die Gene ihrer B�rger, sondern �ber das
>>> Staatskonstrukt dem eine Verfassung und ein geografisches Territorium
>>> zugrunde liegt. Da werden keine Sch�del vermessen, um festzustellen ob
>>> jemand T�rke ist.
>>
>> Es ist ziemlich sch�big von Dir, dass Du versuchst mich in eine
>> bestimmte politische Richtung zu dr�ngen, weil Dir meine Aussage nicht
>> pa�t! Wo schrieb ich etwas von Sch�delvermessuung o.�?
>
> Ich kann nicht erkennen, dich in eine politische Richtung zu dr�ngen, das
> machst alles du selbst. Sch�delvermessen war eine g�ngige Praxis in
> Nationalstaaten um die Nationszugeh�rigkeit festzustellen - was nat�rlich
> l�cherlich war.

Tendenzen zu einer franz�sisch-nationalistisch-chauvinistischen Gesinnug
sind bei Gaz erkennbar...also sowas wie das Vorstadium zu einem
"franz�sischen" Nazi....

>
>> Du mu�t akzeptieren, dass es dazu andere Standtpunkte gibt, auch wenn
>> Dir das nicht gef�llt.
>
> Das mit den Standpunkten ist grunds�tzlich klar, aber du kannst doch nicht
> verlangen, dass man sich deswegen aufh�rt dar�ber auszutauschen. Zudem geht
> es hier um keine Meinung, sondern um einen Logikfehler, ein Hirngespinnst.

Das ist das gleiche Hirngespinst, an dem alle nationalerregten Idioten sich
erhitzen....

>
>> Der Versuch mich in die N�he der Nazis zu stellen
>> ist jedenfalls billig und wird meiner Aussage nicht gerecht!
>
> Wenn du so ein Problem damit hast, erteile ich dir von mir aus die
> Absolution. Kraft meines Amtes als Gro�inquisitor von DSPM (SCNR): Ich bin
> �berzeugt, dass du kein Anh�nger der Nazi-Ideologie bist.

<gr���hhl>

Na ja...so ein bischen vielleicht schon....

Ok - �hm ich hab bei Gaz ja auch nur das _Vorstadium_ zum Nazitum
diagnostiziert.

Aber _so_ f�ngt Nazitum an, n�mlich mit der Glorifizierung der "eigenen
Nation". Das ist der Anfangsgedanke, und daraus leitet sich der ganze
weitere Nazidreck ab....


>
> Zufrieden? Darf ich jetzt wieder die Sch�delvermessungswerkzeuge erw�hnen
> ohne, dass du dir in die Hose machst? |-(
>
>> Zudem sprichst Du als Deutscher gerade so vom Thema, wie ein Eunuch vom
>> Geschlechtsverkehr!
>
> Es gibt soetwas wie einen T�rken oder Deutschen genetisch (also national)
> nicht.

Nazionalgenetisch? <duck>

> Das was hier von den Menschen gmeinhin als autochtoner "Deutscher"
> bezeichnet wird, ist mindestens zur H�lfte slawisch, skandinavisch oder
> fr�nkisch.

Wir f�hren alle genetische Merkmale von den Menschen auf der ganzen Welt
mit uns, denn ansonsten w�re wir nicht eine Menschheit. Lediglich das
Mischungsverh�ltnis variiert von Mensch zu Mensch....

> Die Nation "Deutschland", oder die Nation "Frankreich" oder die
> Nation "T�rkei" ist ein Hirngespinnst. Gerade die T�rkei besteht aus so
> vielen Ethnien, dass es gerade wahnwizig ist hier von einer Nation zu
> sprechen - auch wenn mir da Atat�rk aus staats-stabilisierenden und
> strategischen Gr�nden widersprochen h�tte.

D'accord.

>
> Der Nationalstaat ist eine Illusion. Diese Illusion wurde nur ben�tigt um
> den abstrakten Staat f�r den P�bel unkompliziert zu begr�ndbar zu machen
> (deswegen rekrutieren sich �brigens die meisten Nationalisten aus dem
> P�bel).

Vor allem wurde der Nationalstaat ja mehr oder weniger als der pers�nliche
Besitz des Herrschers gesehen. Das war Land, und die X-l�nder also seine
Untergebenen, die waren sein Volk, was ihn zu ern�hren und ggf f�r ihn den
Kopf hinhalten m�ssen, wenn er sich mit dem Herrscher des Y-Landes angelegt
hatte.

Statt dass sich die Chefs von X und Y pers�nlich die K�ppe einhauen, wurden
die "kleinen Leute" aufeinandergehetzt, und das ganze nannte man dann
Krieg.

Und damit die Kleindeppen aus X und Y sich auch so richtig mit vollem
Engagement die K�ppe einhauen, deshalb mu�te man ihnen mit einer
Gehirnw�sche ein "Nationalbewu�tsein" einimpfen.

Eine Krankheit, an der heute noch Leute leiden.


>
> Get over it.
>
> Gru�
>
> P.S.: Man kann deshalb trotzdem sein Land und seinen Staat lieben und stolz
> auf ihn sein.

Hm...jetzt wirst du aber inkonsequent....

Man mag vielleicht eine Gegend, und dort vielleicht irgendwelche
Besonderheiten in der Gegend, meietwegen das Klima, die Landschaft, das
Bier oder vielleicht die �berwiegend aufgeschlossenen Menschen dort, aber
ein *ganzes* Land zu lieben? Das erscheint mir dann aber doch wieder etwas
fragw�rdig.

Gru�.

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 13, 2010, 9:15:00 PM10/13/10
to
Der ehrenwerte 2ohle...@web.de (Ottmar Ohlemacher) schrieb
_�ffentlich im Usenet_:

> Das wird Guy Gaz nicht beantworten k�nnen ....

Na, wieder ein bisschen vorauseilend hetzen?
Das primitive Naturell will geh�tschelt werden, nicht wahr?

>> Aber in diesem Fall ist die Zugeh�rigkeitsfrage eindeutig mit
>> "Deutscher" beantwortet worden. Wieso sprichst du ihm das ab?
>
> Wegen seinen nazionnalen Emotionen ....?

Er kann sicher selber nicht antworten und braucht einen
hochintelligenten Souffleur, richtig?

> Warum sollte ich an der doitschen Staatsangeh�rigkeit kleben bleiben?

Es w�rde Dir ja auch zweifellos keiner nachweinen.
Der durchschnittliche IQ k�nnte nur steigen.

> Was ist das denn, dein "Franzosesein" - franz�sische Gene?

Was w�re denn 'Arschlochsein'? Arschlochige Gene?
Ich frag jetzt nur, weil ich denke, da� du Dich da auskennst.

> Kurz: Dein Franzosesein leitet sich im wesentlichen nur aus deiner
> Einbildung ab. Defakto bist du zwar Franzose, aber nur wegen deiner
> franz�sischen Staatsangeh�rigkeit. Sobald du die aufgibst bist du
> _de_fakto_ kein Franzose mehr.

Nicht jeder verf�gt �ber eine so primitiv ausgepr�gte Pers�nlichkeit,
da� sie sich durch ein St�ck Papier in jede Nationalit�t transferieren
lie�e! Klar: Ne deutsche Null kann auch problemlos eine franz�sische
oder eine italienische Null sein. Aber Du darfst das nicht wieder
verallgemeinern; das kann bei Menschen, die weiter entwickelt sind,
als Du, durchaus komplizierter sein.

> "Verbindungen zur Kultur des Heimatlandes" - was muss man sich denn
> darunter vorstellen, vor allem, was ist denn die "Kultur (d)eines
> Heimatlandes"?

Das siehste in Griechenland z.B. daran, da� es dort in ganz normalen
griechischen D�rfern einzelne Anwesen mit rechteckigen pr�zise
gem�hten Rasenfl�chen und 2 Meter hohen schmiedeeisernen Z�unen gibt.
Da wohnen dann zweifellos deutsche Auswanderer.

> Soll das bedeuten, so lange wie ich an der Imbisbude Currywurst mit
> Pommes bevorzuge ist mir mein metaphysisch-inherentes Doitschsein
> gewi�?

Bedenke: Nicht jeder ist so einfach gestrickt wie Du!
Man kann es Dir wohl garnicht oft genug sagen!

> Was ist denn das f�r ein Bl�dsinn "deutsch" empfinden, "franz�sisch"
> empfinden, "sonstwas" empfinden.

OK, Du hast es da leichter, wenn Du au�er projiziertem Selbstha� sonst
keine Empfindungen kennst. Die funktionieren in jeder Nationalit�t.

> Was empfindest du denn so als "Franzose"? Hast du irgendwelche
> anderen Empfindngen als ein "Nichtfranzose"?

Irgendwas mu� bei denen anders sein, sonst st�nden sie nicht mit den
Treckern vorm Rathaus, wenn unsere Michels fr�hlich weiter pennen.

> Tendenzen zu einer franz�sisch-nationalistisch-chauvinistischen
> Gesinnug sind bei Gaz erkennbar...

Hattest Du nicht grad eben noch gewohnt dumpfbackig gefragt, was bei
Franzosen anders sein k�nnte? Und jetzt wei�t Du es pl�tzlich?
Gib zu: Du wolltest blo� wieder blubbern, was das Zeug h�lt, in der
Hoffnung, jemand k�nnte Dich ernst nehmen!
Du gibst ja nicht auf; das fasziniert mich immer wieder!

> also sowas wie das Vorstadium zu einem "franz�sischen" Nazi....

Wenn Du die Leut nur ordentlich faltest, dann passen die schon in Dein
Klischee, nicht wahr? - Aber wolltest Du nicht mal ernst genommen
werden?

> Das ist das gleiche Hirngespinst, an dem alle nationalerregten
> Idioten sich erhitzen....

Janun. Nicht alle k�nnen so primitiv sein wie Du; das kannste nicht
verlangen!

> <gr���hhl>

_Das_ geht immer, was, Herr Ohlemacher? ;-)))

> Ok - �hm ich hab bei Gaz ja auch nur das _Vorstadium_ zum Nazitum
> diagnostiziert.

Nun, intelligenter als Du ist er zweifellos!

> Aber _so_ f�ngt Nazitum an, n�mlich mit der Glorifizierung der
> "eigenen Nation".

Alles Nazis in den USA, oder? Kerl, Du bist so bekloppt wie Du lang
bist! Und wenn ich mir anschaue, wo bei Deinem Fahrrad der Sattel
steht, scheinst Du wohl ziemlich lang zu sein....

> Und damit die Kleindeppen aus X und Y sich auch so richtig mit vollem
> Engagement die K�ppe einhauen, deshalb mu�te man ihnen mit einer
> Gehirnw�sche ein "Nationalbewu�tsein" einimpfen.
>
> Eine Krankheit, an der heute noch Leute leiden.

Stimmt. Bei den Amis scheint das pr�chtig zu funktionieren.

> Man mag vielleicht eine Gegend, und dort vielleicht irgendwelche
> Besonderheiten in der Gegend, meietwegen das Klima, die Landschaft,
> das Bier oder vielleicht die �berwiegend aufgeschlossenen Menschen
> dort, aber ein *ganzes* Land zu lieben? Das erscheint mir dann aber
> doch wieder etwas fragw�rdig.

...und was _Dir_ in Deiner grenzenlosen Weisheit 'fragw�rdig'
erscheint, da sollten andere am besten erst garnicht dr�ber
nachdenken, stimmts?

--
>> Du bist schon ein toller Hecht.
> Ja.
> Ottmar
[Ottmar Ohlemacher in <tqiqo2t2a5f3vbv1c...@4ax.com>]

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 13, 2010, 9:53:46 PM10/13/10
to
Am 14 Oct 2010 03:15:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

> Der ehrenwerte 2ohle...@web.de (Ottmar Ohlemacher) schrieb
> _�ffentlich im Usenet_:
>
>> Das wird Guy Gaz nicht beantworten k�nnen ....
>
> Na, wieder ein bisschen vorauseilend hetzen?

N� - ich kenne Guy Gaz, und wei� daher was er kann und was nicht...


>
>>> Aber in diesem Fall ist die Zugeh�rigkeitsfrage eindeutig mit
>>> "Deutscher" beantwortet worden. Wieso sprichst du ihm das ab?
>>
>> Wegen seinen nazionnalen Emotionen ....?
>
> Er kann sicher selber nicht antworten und braucht einen
> hochintelligenten Souffleur, richtig?

Nazischweineh�ter Bl�dbreuer - geht dich das etwas an?


> Der durchschnittliche IQ k�nnte nur steigen.

Wenn du in die Kiste steigst aber kr�ftig!

>
>> Was ist das denn, dein "Franzosesein" - franz�sische Gene?
>
> Was w�re denn 'Arschlochsein'?

Warum fragst du das? Als Oberarschloch m�sstest du dich damit bestens
auskennen.


>
>> Kurz: Dein Franzosesein leitet sich im wesentlichen nur aus deiner
>> Einbildung ab. Defakto bist du zwar Franzose, aber nur wegen deiner
>> franz�sischen Staatsangeh�rigkeit. Sobald du die aufgibst bist du
>> _de_fakto_ kein Franzose mehr.
>
> Nicht jeder verf�gt �ber eine so primitiv ausgepr�gte Pers�nlichkeit,
> da� sie sich durch ein St�ck Papier in jede Nationalit�t transferieren
> lie�e!

Bl�dbreuer, woran, au�er deinem Personalausweis bzw deiner
Staatsangeh�rigkeit machst du Depp denn deine Nationalit�t fest?


> Klar: Ne deutsche Null kann auch problemlos eine franz�sische
> oder eine italienische Null sein.

Ich sehe, du analysierst dein Naturell perfekt.

>
>> "Verbindungen zur Kultur des Heimatlandes" - was muss man sich denn
>> darunter vorstellen, vor allem, was ist denn die "Kultur (d)eines
>> Heimatlandes"?
>
> Das siehste in Griechenland z.B. daran, da� es dort in ganz normalen
> griechischen D�rfern einzelne Anwesen mit rechteckigen pr�zise
> gem�hten Rasenfl�chen und 2 Meter hohen schmiedeeisernen Z�unen gibt.
> Da wohnen dann zweifellos deutsche Auswanderer.


Ach, weil alle Doitschen in Doitschland auch pr�zise gem�hte Rasenfl�chen
und 2 Meter hohe schmiedeeiserne Z�une haben?

Es hei�en ja nicht alle Menschen Bl�dbreuer, so wie du.


>
>> Soll das bedeuten, so lange wie ich an der Imbisbude Currywurst mit
>> Pommes bevorzuge ist mir mein metaphysisch-inherentes Doitschsein
>> gewi�?
>
> Bedenke: Nicht jeder ist so einfach gestrickt wie Du!

Ach du blubbernder Schwachkopf, du bist doch hier intelligenzm��ig der
allergr��te Versager. Du kannst doch am allerwenigsten erkl�ren, was denn
jetzt das "Deutschsein" - unabh�ngig von der Formalie Staatsangeh�rigkeit
ausmacht, du Bl�dkopp du d�mlicher.

Blubbern kannste - sonst nix.


>
>> Was ist denn das f�r ein Bl�dsinn "deutsch" empfinden, "franz�sisch"
>> empfinden, "sonstwas" empfinden.
>
> OK, Du hast es da leichter, wenn Du au�er projiziertem Selbstha� sonst
> keine Empfindungen kennst.

Ich habe keinen Selbsthass - ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.


> Die funktionieren in jeder Nationalit�t.

Wer jetzt? Biste wieder wirr, Wirrbreuer?


>
>> Was empfindest du denn so als "Franzose"? Hast du irgendwelche
>> anderen Empfindngen als ein "Nichtfranzose"?
>
> Irgendwas mu� bei denen anders sein, sonst st�nden sie nicht mit den
> Treckern vorm Rathaus, wenn unsere Michels fr�hlich weiter pennen.

Und was blubberst du da jetzt wieder f�r einen Unfug von Treckern,
Rath�usern und Michels....

Bl�dbreuer = kann nix erkl�ren und kann sich nicht pr�zise ausdr�cken, hat
aber immer Recht.....


>
>> Tendenzen zu einer franz�sisch-nationalistisch-chauvinistischen
>> Gesinnug sind bei Gaz erkennbar...
>
> Hattest Du nicht grad eben noch gewohnt dumpfbackig gefragt, was bei
> Franzosen anders sein k�nnte?

Ja und?

> Und jetzt wei�t Du es pl�tzlich?

N�, wieso?

> Gib zu: Du wolltest blo� wieder blubbern,

Ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.


Ein Nationalist oder auch ein Nazi kann sich selbst mit jeder x-beliebigen
Nation assoziieren.

Das er sich selbst assoziiert bedeutet aber noch lange nicht, dass es
irgend etwas Objektives g�be, was in mit einem Land verbinde. Es ist
lediglich seine pers�nliche Einbildung, die ihn zum Nazi oder zum
Nationalisten eines bestimmten Landes macht....


Aber das verstehst du nicht, deswegen hei�t du ja auch Bl�dbreuer,
Bl�dbreuer.


>
>> also sowas wie das Vorstadium zu einem "franz�sischen" Nazi....
>
> Wenn Du die Leut nur ordentlich faltest, dann passen die schon in Dein
> Klischee, nicht wahr?

Du bist sogar zu doof den Begriff Klischee zu verstehen, Bl�dbreuer.

Die Grundlage eines jeden Nationalisten (also der Vorstufe zum Nazi) ist,
dass er sich selbst zu einem bestimmten Land, einer bestimmten Nation
assoziiert.

Und damit hat derjenige, der sich selbst zu einem bestimmen Land assoziiert
bereits die Vorbedinung (=Vorstufe) zum Nazisein erreicht.

Das hei�t nicht, dass er bereits ein Nazi ist - dazu geh�rt noch ein
bischen mehr, aber die Grundlage zur Entwicklung dieser wahnhaften
Ideologie ist gelegt.

Jemand, der sich selbst mit keinem Land assoziiert kann niemals Nationalist
oder Nazi sein.

Aber das begreifst du alles nicht Bl�dbreuer....lass es dir bei Gelegenheit
mal von einem Deutschlehrer erkl�ren.

> Aber wolltest Du nicht mal ernst genommen
> werden?

Deine eigenen W�nsche? Und weil man dich hier f�r einen Depp h�lt haste die
jetzt negiert und machst jetzt einen auf oberkeewl...


>
>> Das ist das gleiche Hirngespinst, an dem alle nationalerregten
>> Idioten sich erhitzen....
>
> Janun. Nicht alle k�nnen so primitiv sein

Das w�re auch schlimm, wenn es so viele nationalserrege Idioten g�be.

Solche Idioten wie du sind ja auch zum Gl�ck sehr selten!

>
>
>> Aber _so_ f�ngt Nazitum an, n�mlich mit der Glorifizierung der
>> "eigenen Nation".
>

> Alles Nazis in den USA...

Bl�dbreuer, ich schrieb: So f�ngt Nazitum _an_.

Lass dir den Satz bei Gelegenheit mal von einem Deutschlehrer erkl�ren.

Jemand, der seine "eigene Nation" nicht glorifiziert, der wird ebenfalls
niemals ein Nazi werden.

Das bedeutet ebenfalls nat�rlich nicht, dass jedeand, der "seine" Nation
glorifiziert, bereits ein Nazi ist, sondern lediglich eine Vorbedinung zu
dieser Entwicklung erf�llt hat.

Aber auch das verstehst du als Bl�dbreuer wohl nicht....

>
>> Und damit die Kleindeppen aus X und Y sich auch so richtig mit vollem
>> Engagement die K�ppe einhauen, deshalb mu�te man ihnen mit einer
>> Gehirnw�sche ein "Nationalbewu�tsein" einimpfen.
>>
>> Eine Krankheit, an der heute noch Leute leiden.
>
> Stimmt. Bei den Amis scheint das pr�chtig zu funktionieren.


Ich glaube, dass die Amerikaner eine Berufsarmee haben, und dass die
amerikanischen Soldaten nicht aus Patriotismus oder einem �hnlichen
Schwachsinn in den Krieg ziehen, sondern weil sie daf�r bezahlt werden.

Also auch dieses Thema hast du Blindg�nger nicht verstanden, Bl�dbreuer.


>
>> Man mag vielleicht eine Gegend, und dort vielleicht irgendwelche
>> Besonderheiten in der Gegend, meietwegen das Klima, die Landschaft,
>> das Bier oder vielleicht die �berwiegend aufgeschlossenen Menschen
>> dort, aber ein *ganzes* Land zu lieben? Das erscheint mir dann aber
>> doch wieder etwas fragw�rdig.
>
> ...und was _Dir_ in Deiner grenzenlosen Weisheit 'fragw�rdig'
> erscheint, da sollten andere am besten erst garnicht dr�ber
> nachdenken, stimmts?

Ach Bl�dbreuer - wenn du wenigstens denken t�test, aber dann w�rest du hier
nicht der Bl�dbreuer.

Ein *ganzes* Land zu lieben, das bedeutet auch die Korruption des Landes zu
lieben, die Verbrecher des Landes zu lieben, die Verstopften Autobahnen des
Landes zu lieben, die Drogenh�ndler des Landes zu lieben, die Kloaken des
Landes zu lieben usw....

Vielleicht macht dir diese Beispiel klar, dass es Unfug im Quadrat ist,
wenn jemand behauptet, "er liebe sein Land".

Aber um das zu verstehen bist du sicher auch wieder zu bl�d, Bl�dbreuer....

...und wenn man Deutschland lieben wollte, dann m�sste man schlie�lich auch
solche Arschl�cher wie dich lieben, und da ziehe ich es dann doch eher vor,
Deutschland nicht zu lieben, sondern mich auf einzelne Teilaspekte dieses
Landes zu beziehen, anstatt das ganze Land inklusive seiner Kotzbrocken wie
deinereiner mit einzubeziehen.

Siegfrid Breuer

unread,
Oct 13, 2010, 11:56:00 PM10/13/10
to
Der ehrenwerte 2ohle...@web.de (Breuer's Privatpfelger, bzw. der
'effektvolle' _Ottmar Ohlemacher_) schrieb _�ffentlich im Usenet_:

> N� - ich kenne Guy Gaz, und wei� daher was er kann und was nicht...

Ahso. Und weil ich das bei Dir so gut kann, glaubst Du jetzt, das bei
ihm auch zu k�nnen?

>> Er kann sicher selber nicht antworten und braucht einen
>> hochintelligenten Souffleur, richtig?
>
> Nazischweineh�ter Bl�dbreuer - geht dich das etwas an?

Plapperkopp Ottmar Ohlemacher - ging die laufende Diskussion denn
_Dich_ etwas an? - Schei�e, liegste schon wieder aufm Bauch, haha!

>> Nicht jeder verf�gt �ber eine so primitiv ausgepr�gte
>> Pers�nlichkeit, da� sie sich durch ein St�ck Papier in jede
>> Nationalit�t transferieren lie�e!
>
> Bl�dbreuer, woran, au�er deinem Personalausweis bzw deiner
> Staatsangeh�rigkeit machst du Depp denn deine Nationalit�t fest?

Ich stehe nationali�tsm��ig dem Guy eh n�her als Dir; der Gro�vater
meiner Mutter war n�mlich Franzose.

>> Klar: Ne deutsche Null kann auch problemlos eine franz�sische
>> oder eine italienische Null sein.
>
> Ich sehe, du analysierst dein Naturell perfekt.

Na, _Du_ wolltest doch unterschiedslos in jede beliebige Nation passen.
Jetzt hab ich Dir erkl�rt, warum das wohl auch so ist, und jetzt
f�ngste wieder das Projizieren an. So kann das nix werden mit Dir!

>> Das siehste in Griechenland z.B. daran, da� es dort in ganz
>> normalen griechischen D�rfern einzelne Anwesen mit rechteckigen
>> pr�zise gem�hten Rasenfl�chen und 2 Meter hohen schmiedeeisernen
>> Z�unen gibt. Da wohnen dann zweifellos deutsche Auswanderer.
>
> Ach, weil alle Doitschen in Doitschland auch pr�zise gem�hte
> Rasenfl�chen und 2 Meter hohe schmiedeeiserne Z�une haben?

Nein, weil in Griechenland _keiner_ pr�zise gem�hte rechteckige Rasen
und 2 Meter hohe Z�une hat! Au�er vieleicht, wo es freilaufende
Touristen gibt.

> Es hei�en ja nicht alle Menschen Bl�dbreuer, so wie du.

Das hilft Dir intelligenzm��ig aber auch nicht weiter, wenn Du mir
'effektvolle' Namen gibst, glaub mir.

>> Bedenke: Nicht jeder ist so einfach gestrickt wie Du!
>
> Ach du blubbernder Schwachkopf, du bist doch hier intelligenzm��ig
> der allergr��te Versager.

Sagt jemand, der es zu nix gebracht hat und keine Arbeit findet,
weil alle ihm schon von weitem ansehen, was f�r ein Arsch er ist?



> Blubbern kannste - sonst nix.

Projektion ist keine L�sung, Herr Ohlemacher!

>> OK, Du hast es da leichter, wenn Du au�er projiziertem Selbstha�
>> sonst keine Empfindungen kennst.
>
> Ich habe keinen Selbsthass -

Aber sicher nicht! <t�tschel>

Du hast ein gesund entwickeltes Selbstbewu�tsein aufgrund des
Bewu�tseins Deiner Leistungf�higkeit und bist rundum zufrieden
mit Deinem Dasein! Oooooooooooommmmmmmmmmm! <prust>

> ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.

Ich �brigens auch nicht ;-)))

>>> Was empfindest du denn so als "Franzose"? Hast du irgendwelche
>>> anderen Empfindngen als ein "Nichtfranzose"?
>>
>> Irgendwas mu� bei denen anders sein, sonst st�nden sie nicht mit
>> den Treckern vorm Rathaus, wenn unsere Michels fr�hlich weiter
>> pennen.
>
> Und was blubberst du da jetzt wieder f�r einen Unfug von Treckern,
> Rath�usern und Michels....

Ich h�tte mir denken m�ssen, da� Du zu bl�d bist, einen Zusammenhang
zu erkennen; vieleicht erkl�rt es Dir ja einer, der noch der Meinung
ist, bei Dir sei _nicht_ Hopfen und Malz verloren.
(Wenn es keiner tut, siehst Du �brigens - nach Deinem Ma�stab - da�
hier alle glauben, da� bei ir Hopfen und Malz verloren ist; is klar,
ne?)

> Bl�dbreuer = kann nix erkl�ren und kann sich nicht pr�zise
> ausdr�cken, hat aber immer Recht.....

Psst: Ich kann echt nix daf�r, wenn Du so granatenbl�d bist, da� Du
die einfachsten Sachen nicht kapierst!

>>> Tendenzen zu einer franz�sisch-nationalistisch-chauvinistischen
>>> Gesinnug sind bei Gaz erkennbar...
>>
>> Hattest Du nicht grad eben noch gewohnt dumpfbackig gefragt, was
>> bei Franzosen anders sein k�nnte?
>
> Ja und?
>
>> Und jetzt wei�t Du es pl�tzlich?
>
> N�, wieso?

Zwecklos..... <st�hn>

>> Gib zu: Du wolltest blo� wieder blubbern,
>
> Ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.

Ich auch nicht. Auch wenn Du es noch �fter blubberst. ;-)))

> Ein Nationalist oder auch ein Nazi kann sich selbst mit jeder
> x-beliebigen Nation assoziieren.

Und das ist eine Eigenschaft, die nur 'Nationalisten' und 'Nazis'
haben? Wie hast Du das herausgefunden? Oder wieder einfach nur daher
geblubbert?

> Das er sich selbst assoziiert bedeutet aber noch lange nicht, dass es
> irgend etwas Objektives g�be, was in mit einem Land verbinde. Es ist
> lediglich seine pers�nliche Einbildung, die ihn zum Nazi oder zum
> Nationalisten eines bestimmten Landes macht....

Der wird Dir unendlich dankbar sein, wenn er gleich endlich liest, wie
sich das mit seiner 'pers�nlichen Einbildung' verh�lt. Sicher war ihm
das noch garnicht klar gewesen.

> Aber das verstehst du nicht,

Nat�rlich nicht! Du bist ja schlie�lich soooooo viel intelligenter als
ich! Deswegen bin ich ja auch in einer gesicherten Lebenssituation,
w�hrend Du intellektueller Bankrotteur auf Kosten der Allgemeinheit
Deine dumme gro�e Klappe aufrei�t, stimmts?



> deswegen hei�t du ja auch Bl�dbreuer, Bl�dbreuer.

Hauptsache, Du findest Deine infantile Freude dran!

> Du bist sogar zu doof den Begriff Klischee zu verstehen, Bl�dbreuer.

Klar! Ich bin ganz allgemein viel d��fer als Du! Deswegen bin ich ja
auch in einer gesicherten Lebenssituation, w�hrend Du intellektueller
Bankrotteur auf Kosten der Allgemeinheit Deine dumme gro�e Klappe
aufrei�t, stimmts?

> Die Grundlage eines jeden Nationalisten (also der Vorstufe zum Nazi)
> ist, dass er sich selbst zu einem bestimmten Land, einer bestimmten
> Nation assoziiert.
>
> Und damit hat derjenige, der sich selbst zu einem bestimmen Land
> assoziiert bereits die Vorbedinung (=Vorstufe) zum Nazisein erreicht.

Na, die _Vorstufe_ hat er doch bereits erreicht, wenn er laufen lernt,
und langsam intelligenter wird als Du!

> Das hei�t nicht, dass er bereits ein Nazi ist - dazu geh�rt noch ein
> bischen mehr,

Klar. Aber bei der Einschulung d�rfte es sp�testens soweit sein!

> Jemand, der sich selbst mit keinem Land assoziiert kann niemals
> Nationalist oder Nazi sein.

Und wann willst Du das mal den Amerikanern verklickern, damit die mal
alle auf den richtigen Pfad finden?

> Aber das begreifst du alles nicht Bl�dbreuer....

Selbstverst�ndlich nicht!

>> Aber wolltest Du nicht mal ernst genommen
>> werden?
>
> Deine eigenen W�nsche?

Hab noch nicht dr�ber nachgedacht; war irgendwie nicht n�tig. ;)

> Und weil man dich hier f�r einen Depp h�lt
> haste die jetzt negiert und machst jetzt einen auf oberkeewl...

Ach, jetzt unterstellste mir wieder Deine Ambitionen!
So cool, wie Du glaubst zu sein, m�sstest Du doch dauernd Rauhreif auf
der M�tze haben, oder etwa nicht?
Gott sei Dank merkste ja nicht, was Du blo� f�r ein gro�m�uliger
Plapperkopp bist.

> Solche Idioten wie du sind ja auch zum Gl�ck sehr selten!

Siehste mal, was Du f�r ein Gl�ck hast, auf mich getroffen zu sein!
Sonst t�te Dich keiner vorf�hren und Du w�rdest garnicht gezeigt
kriegen, was Du f�r eine hohle Nu� bist!

>>> Aber _so_ f�ngt Nazitum an, n�mlich mit der Glorifizierung der
>>> "eigenen Nation".
>>
>> Alles Nazis in den USA...
>
> Bl�dbreuer, ich schrieb: So f�ngt Nazitum _an_.

Und? Die sind also auf dem besten Weg allesamt Nazis zu werden, die
Amis. - Wo bleibt Dein Aufschrei?

> Jemand, der seine "eigene Nation" nicht glorifiziert, der wird
> ebenfalls niemals ein Nazi werden.

Naja, wenn man aber dabei auch sonst so granatenbl�d sein mu�, wie Du,
dann wei� ich jetzt echt nicht, was besser w�re.

> Das bedeutet ebenfalls nat�rlich nicht, dass jedeand, der "seine"
> Nation glorifiziert, bereits ein Nazi ist, sondern lediglich eine
> Vorbedinung zu dieser Entwicklung erf�llt hat.

Und wo bleibt dein Aufschrei? Regst Dich hier �ber die paar Hanseln
von der NPD auf, und hinterm gro�en Teich wachsen Millionen und aber
Millionen von Nazis heran! Und das wird dort auch noch forciert, indem
man den Kindern von klein an Nationabewu�tsein beibringt!

> Aber auch das verstehst du als Bl�dbreuer wohl nicht....

Nein, nat�rlich nicht! Du bist und bleibst der Allerintelligenteste
hier!

> Ich glaube, dass die Amerikaner eine Berufsarmee haben, und dass die
> amerikanischen Soldaten nicht aus Patriotismus oder einem �hnlichen
> Schwachsinn in den Krieg ziehen, sondern weil sie daf�r bezahlt
> werden.

_ACH DU SCHEISSE!_ Meine Fresse, bist Du bekloppt!
Du hast also _absolut null Ahnung_ wie in USA die �bliche Pr�gung vom
Kindesalter aus abl�uft? Aber Du rei�t hier deine dumme Klappe auf,
als ob Du allwissend w�rst? Meine Fresse, musst Du was am Appel haben!

> Also auch dieses Thema hast du Blindg�nger nicht verstanden,
> Bl�dbreuer.

Sagmal, ist das zwangsl�ufig, wenn man _absolut nix_ in der Birne hat,
da� man sich dann f�r den totalen �berflieger h�lt?

>> ...und was _Dir_ in Deiner grenzenlosen Weisheit 'fragw�rdig'
>> erscheint, da sollten andere am besten erst garnicht dr�ber
>> nachdenken, stimmts?
>
> Ach Bl�dbreuer - wenn du wenigstens denken t�test, aber dann w�rest
> du hier nicht der Bl�dbreuer.

Also das, was Du offensichtlich f�r 'Denken' h�lst, das brauch ich
ganz bestimmt nicht!

> Ein *ganzes* Land zu lieben, das bedeutet auch die Korruption des
> Landes zu lieben, die Verbrecher des Landes zu lieben, die
> Verstopften Autobahnen des Landes zu lieben, die Drogenh�ndler des
> Landes zu lieben, die Kloaken des Landes zu lieben usw....

Du _hast_ schwer was am Appel! _Zweifellos!_

> Vielleicht macht dir diese Beispiel klar, dass es Unfug im Quadrat
> ist, wenn jemand behauptet, "er liebe sein Land".

Aus Deiner infantilen Sicht heraus ist das durchaus denkbar.
Aber wieso blo� kommst Du auf die abgehobene Idee, da� _alle_
intellektuell irgendwo in der Pubert�t h�ngengeblieben seien,
blo� weil das Dir passiert ist? _Das_ versteh ich nicht!

> Aber um das zu verstehen bist du sicher auch wieder zu bl�d,
> Bl�dbreuer....

Nat�rlich! Du bist und bleibst der Allerintelligenteste!

> ...und wenn man Deutschland lieben wollte, dann m�sste man
> schlie�lich auch solche Arschl�cher wie dich lieben, und da ziehe ich
> es dann doch eher vor, Deutschland nicht zu lieben, sondern mich auf
> einzelne Teilaspekte dieses Landes zu beziehen, anstatt das ganze
> Land inklusive seiner Kotzbrocken wie deinereiner mit einzubeziehen.

Du bist schon eine herrlich primitive Daseinform, ja. Finde ich aber
ganz toll von Dir, da� Du Dich als Studienobjekt hier zur Verf�gung
stellst; der 'verst�ndige Leser' wird es auch zu w�rdigen wissen!

|An den verst�ndigen Leser:
|Posting hat 11kB! Jetzt wird er entweder mittendrin mit einem coolen
|Spruch das Handtuch werfen, oder aber mindestens wieder das multiple
|replyen anfangen, weil er mental wieder kurz vorm Blackout steht!

--
> Ist es sehr schlimm, wenn man von gebildeten, zivilisierten Menschen
> nicht f�r voll genommen wird?
[sinniert Ohlemacher in <nsf266f4n4x2.9arlibv06lqf$.d...@40tude.net>]
-> www.hinterfotz.de - Gr��ter Usenet-Comedian ever! <-

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 2:46:54 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> N� - ich kenne Guy Gaz, und wei� daher was er kann und was nicht...
>
> Ahso. Und weil ich das bei Dir so gut kann,

Breuer, du kannst ganix, du bist nur ein Bl�dschw�tzer.

Nicht umsonst hat dir ein Gymansiallehrer den Beinamen Bl�dbreuer gegeben.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 2:52:54 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Bl�dbreuer, woran, au�er deinem Personalausweis bzw deiner
>> Staatsangeh�rigkeit machst du Depp denn deine Nationalit�t fest?
>
> Ich stehe nationali�tsm��ig dem Guy eh n�her als Dir; der Gro�vater
> meiner Mutter war n�mlich Franzose.

Bl�dbreuer, das ist mir ziemlich wurscht, wo du "nationalit�tsm��ig"
stehst, du bist und bleibst ein Volldepp, und das ist international.

Und wer der Gro�vater deiner mit dir gestraften Mutter gewesen ist, das
wei�t du Knalldepp doch nicht - du wei�t blo�, was sie dir erz�hlten...

Den Holocaust m�chtest du Volldepp immer mal wieder in Zweifel ziehen, aber
wir sollen dir den Gro�vater deiner Mutter glauben - gr����hl.

Aber egal wo der auch immer hergekommen sein mag, es ist nicht
unwahrscheinlich, dass es ein Vollidiot gewesen ist, denn irgendwo musst du
ja deine Beklopptheit her haben.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 2:56:45 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Ach, weil alle Doitschen in Doitschland auch pr�zise gem�hte
>> Rasenfl�chen und 2 Meter hohe schmiedeeiserne Z�une haben?
>
> Nein, weil in Griechenland _keiner_ pr�zise gem�hte rechteckige Rasen
> und 2 Meter hohe Z�une hat! Au�er vieleicht, wo es freilaufende
> Touristen gibt.

Und weil in Griechenland keiner pr�zis gem�hte Rasen hat, deshalb m�ssen
die, die pr�zis gem�hte Rasen haben Deutsche sein? <gr�����hhhhhhllll>

Das ist wohl die Bl�dbreuerlogig? Mensch Deppi, du wirst ja immer
bekloppter!

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 2:59:49 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Es hei�en ja nicht alle Menschen Bl�dbreuer, so wie du.
>
> Das hilft Dir intelligenzm��ig aber auch nicht weiter,

Das hab ich nicht n�tig - ich bin dir Bl�dkopp �ber...du bist hier nur ein
bekloppter Stalker und ein Nazischweinehirte, der auf seine Nazischweinchen
aufpasst, der sich damit br�stet, wie egal es ihm doch sei, was andere �ber
ihn schreiben.

Und so nimmst du dann auch jede Beleidigung, die hier jemand gegen dich
schreibt als pers�nliche Auszeichnung entgegen, was du doch f�r ein Held
bist, dass man dich beleidigen kann, ohne dass dir das etwas aus macht.

Mein Held, ich bewundere dich! <gr������hhhhhlllll>

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:02:52 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Ach du blubbernder Schwachkopf, du bist doch hier intelligenzm��ig
>> der allergr��te Versager.
>
> Sagt jemand, der es zu nix gebracht hat

Du Vollspastiker hast keine Ahnung, zu was ich es gebracht hab...


> und keine Arbeit findet,

Woher willst du denn wissen, das ich Arbeit suche, du Bl�dkopp, du
damischer.....

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:08:24 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Ich habe keinen Selbsthass -
>
> Aber sicher nicht! <t�tschel>
>
> Du hast ein gesund entwickeltes Selbstbewu�tsein aufgrund des
> Bewu�tseins Deiner Leistungf�higkeit und bist rundum zufrieden
> mit Deinem Dasein! Oooooooooooommmmmmmmmmm! <prust>

Ach Bl�dbreuer, weder meine Leistungsf�higkeit, noch mein Selbstbewu�tsein
noch meine Zufriedenheit gehen einen Nazischweinehirten wie dich etwas an,
und h�tten im �brigen auch nix mit dem Thema "Selbsthass" zu tun, du
Quatschkopp, du d�mlicher.

Viel eher ist bei dir zu vermuten, dass du nicht mehr so richtig tickst,
bei deiner Affinit�t zu Nazis und bei der Mengen an Dreck, den du hier
verbreitest.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:10:13 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.
>
> Ich �brigens auch nicht ;-)))

Aber nat�rlich hei�t du hier Bl�dbreuer. Seid dich der Gymnasiallehrer
Horst Leps Bl�dbreuer getauft hat, hei�t du hier Bl�dbreuer, Bl�dbreuer -
denn es beschreibt dein Naturell: Bl�d, aber sowas von....

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:12:25 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

> Ich kann echt nix daf�r, wenn Du so granatenbl�d bist,

Wie immer sind deine Projektionen einfach genial. Du m�sstest jetzt nur
noch erkennen dass es Projektionen sind, dann w�rest du deiner
Selbsterkenntnis schon ein ganzes St�ck n�her gekommen, Bl�dbreuer.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:13:26 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>>> Gib zu: Du wolltest blo� wieder blubbern,
>>
>> Ich hei�e doch nicht Bl�dbreuer.
>
> Ich auch nicht.

Nat�rlich hei�t du Bl�dbreuer, aber das hatten wir schon....

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:14:33 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Ein Nationalist oder auch ein Nazi kann sich selbst mit jeder
>> x-beliebigen Nation assoziieren.
>
> Und das ist eine Eigenschaft, die nur 'Nationalisten' und 'Nazis'
> haben?

N�, Bl�dbreuer. Aber woraus schlu�folgerst du jetzt, dass ich das gesagt
h�tte?

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:17:17 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Das er sich selbst assoziiert bedeutet aber noch lange nicht, dass es
>> irgend etwas Objektives g�be, was in mit einem Land verbinde. Es ist
>> lediglich seine pers�nliche Einbildung, die ihn zum Nazi oder zum
>> Nationalisten eines bestimmten Landes macht....
>
> Der wird Dir unendlich dankbar sein, wenn er gleich endlich liest, wie
> sich das mit seiner 'pers�nlichen Einbildung' verh�lt. Sicher war ihm
> das noch garnicht klar gewesen.

Bl�dbreuer, und was hat das jetzt damit zu tun, dass es nix objektives
gibt, was ein Individuum mit einer Nation assoziiert?


Oder Bl�dbreuer gibt es doch etwas *objektives* was ein Individuum mit
einer Nation assoziiert? Dann sprich doch mal, jetzt hast du Gelegenheit
deine Intelligenz zu zeigen, du Denkzwerg.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:19:02 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Aber das verstehst du nicht,
>
> Nat�rlich nicht! Du bist ja schlie�lich soooooo viel intelligenter als
> ich!

Das ist bei einem Denkzwerg wie dir eine der leichtesten �bungen....liegt
in etwa bei dem �quivalent von Fingergymnasik.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:25:18 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

> Du bist schon eine herrlich primitive Daseinform, ja. Finde ich aber
> ganz toll von Dir, da� Du Dich als Studienobjekt hier zur Verf�gung
> stellst; der 'verst�ndige Leser' wird es auch zu w�rdigen wissen!
>
> |An den verst�ndigen Leser:
> |Posting hat 11kB! Jetzt wird er entweder mittendrin mit einem coolen
> |Spruch das Handtuch werfen, oder aber mindestens wieder das multiple
> |replyen anfangen, weil er mental wieder kurz vorm Blackout steht!

Denkzwerg, das multiple reply kommt deswegen, weil ich dich so vorf�hren
kann, ohne dass ich gezwungen bin, eine stundenlange Fingergymnasik zu
betreiben, denn ich bin ja schlie�lich nicht so bekloppt wie du - ich h�re
mit Fingergymnasik auf, wenn es reicht oder es zuviel wird.

Und noch etwas Denkzwerg, hier ist nicht derjenige der Gewinner, der am
ausdauernsten Unsinn auskippen kann....denn darin bist du unschlagbar, denn
so einen bekloppten Idioten wie dich gibt es nicht zweimal.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 3:47:21 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Ach, weil alle Doitschen in Doitschland auch pr�zise gem�hte
>> Rasenfl�chen und 2 Meter hohe schmiedeeiserne Z�une haben?
>
> Nein, weil in Griechenland _keiner_ pr�zise gem�hte rechteckige Rasen
> und 2 Meter hohe Z�une hat! Au�er vieleicht, wo es freilaufende
> Touristen gibt.

Und weil in Griechenland keiner pr�zis gem�hte Rasen hat, deshalb m�ssen


die, die pr�zis gem�hte Rasen haben Deutsche sein? <gr�����hhhhhhllll>

Das ist wohl die Bl�dbreuerlogik? Mensch Deppi, du wirst ja immer
bekloppter!

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 4:21:51 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

> Deswegen bin ich ja
> auch in einer gesicherten Lebenssituation,

Wenn du so weiter machst nicht mehr sehr lange...

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 4:38:33 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Das bedeutet ebenfalls nat�rlich nicht, dass jedeand, der "seine"
>> Nation glorifiziert, bereits ein Nazi ist, sondern lediglich eine
>> Vorbedinung zu dieser Entwicklung erf�llt hat.
>
> Und wo bleibt dein Aufschrei?

Ne Bl�dbreuer, du hast es wieder nicht kapiert. Bist halt der Bl�dbreuer.

> Regst Dich hier �ber die paar Hanseln
> von der NPD auf,

Ich rege mich nicht auf - ich trage nur meinen Teil dazu bei, dass es auch
in Zukunft nur ein paar Hansel bleiben und es nicht in eine Massenbewegung
ausartet.


> und hinterm gro�en Teich wachsen Millionen und aber
> Millionen von Nazis heran!

Ich glaube nicht, dass hinterm gro�en Teich aber Millionen von Nazis
heranwachsen. Wenn dem aber dennoch so w�re, dann h�tte ich hier keinen
Einflu� darauf, als weshalb sich damit auseinandersetzen?

Ganz davon abgesehen, wie der Nationalismus der Amis auch immer aussehen
mag, er d�rfte aufgrund der multikulturellen Gesinnung und struktur dieses
Landes niemals das Ma� an Menschenverachtung erreichten, welches die
NPD-Nazis heute schon anden Tag legen.

(...uns sicher kommt jetzt das Argument mit Guantanamo Bay, jedoch hier
zeichnet sich einzig und alleine die Bushadministration daf�r
verantwortlich, und hinzu kommt, dass diese Menschenverachtung nicht auf
rassistischen Einstellungen beruhen. Der Grundkodex Amerikas ist immer noch
Freiheit und Liberalit�t, sowie den Eintritt f�r Menschenrechte, und damit
unterscheidet sich Amerika grundlegend von dem, was im Nazitum vorherrscht.
Aber als Bl�dbreuer bist du auch hier wieder zu bl�d, das zu kapieren....

...und ja: Es gibt F�lle, in denen auch Amerika gegen die Menschenrechte
versto�en hat - das �ndert aber nix an dem Grundkodex, sondern sind
lediglich Verfehlungen des selben.

> Und das wird dort auch noch forciert, indem
> man den Kindern von klein an Nationabewu�tsein beibringt!

Erz�hle mal Breuer, wie man den Kindern dort "Nationalbewu�tsein"
beibringt. Du Denkzwerg kannst jetzt mal wieder richtig zeigen, was in dir
steckt.

Bin neugierig, was da von dir kommt, Denkzwerg Breuer.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 4:40:48 AM10/14/10
to
Am 14 Oct 2010 05:56:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

>> Aber auch das verstehst du als Bl�dbreuer wohl nicht....
>
> Nein, nat�rlich nicht! Du bist und bleibst der Allerintelligenteste
> hier!

Das wei� ich noch nicht einmal, aber intelligenter zu sein als du
Bl�dbreuer ist ein Kinderspiel mit dem �quivalent einer Finger�bung,
Bl�dbreuer.

Breuer's Privatpfelger

unread,
Oct 14, 2010, 4:44:11 AM10/14/10