IQ-Weltkarte : Armes Afrika!

1119 views
Skip to first unread message

M.Gorn

unread,
Feb 28, 2012, 6:55:49 AM2/28/12
to
Hallo Gemeinde:

IQ und Nationalität im Überblick:

http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png

Griechenland, Portugal & Irland kommen auch nicht gut weg...

M.Gorn

Werner Sondermann

unread,
Feb 28, 2012, 7:13:37 AM2/28/12
to
Hallöle!
Ein Buschmann in der Kalahari-Wüste ist uns sicher trotzdem überlegen,
was das Überleben dort angeht.

*Gelobt sei, was uns hart macht*!

Der verweichlichte Werner

--
http://de.wikipedia.org/wiki/San_%28Volk%29

Fritz (for freedom and peace)

unread,
Feb 28, 2012, 7:11:21 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:
> Hallo Gemeinde:

Hallo Doofy,

> IQ und Nationalit�t im �berblick:
>
> http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png
>
> Griechenland, Portugal& Irland kommen auch nicht gut weg...

hast du dir schon deine pers�nliche IQ Karte zu Gem�te gef�hrt ... an
deiner Stelle w�re es dir ratsam, dass du dich still und leise
verdr�ckst ...

--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher keinesfalls ausgeschlossen.
Gockeln und Hammelartige blicken meist leicht verwirrt auf den Lauf der
Weltgeschichte .... und f�hlen sich als DonQuixotte

Werner Sondermann

unread,
Feb 28, 2012, 7:23:30 AM2/28/12
to
Fritz (for freedom and peace) wrote:
> M.Gorn wrote:
>> Hallo Gemeinde:
>
> Hallo Doofy,
>
>> IQ und Nationalität im Überblick:
>>
>> http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png
>>
>> Griechenland, Portugal& Irland kommen auch nicht gut weg...
>
> hast du dir schon deine persönliche IQ Karte zu Gemüte geführt ... an
> deiner Stelle wäre es dir ratsam, dass du dich still und leise
> verdrückst ...

*Fritzin*, mußt Du denn gleich wieder versuchen, so persönlich zu
werden?

w. (IQ 110)

M.Gorn

unread,
Feb 28, 2012, 7:38:39 AM2/28/12
to
Am 28.02.2012 13:11, schrieb Fritz (for femdom and precum):
[irgendwas über "political correctness"...]

Das Thema wurde im "Nature"-Forum diskutiert....

http://network.nature.com/groups/naturenewsandopinion/forum/topics/3871?page=2

... und selbstverständlich kennt der Fritz die unten genannte
Fachliteratur, gell?


Cavalli-Sforza, L. L. & Feldman, M. W. (2003). The application of
molecular genetic approaches to the study of human evolution. Nature
Genetics Supplement, 33, 266-275.
Cochran, G., Hardy, J. & Harpending, H. (2006). Natural history of
Ashkenazi intelligence. Journal of Biosocial Science, 38(5), 659-693.
Deary, I. J., Batty, G. D. & Gale, C. R. (2008). Childhood intelligence
predicts voter turnout, voting preferences, and political involvement in
adulthood: The 1970 British Cohort Study. Intelligence, 36, 548-555.
Gottfredson, L. S. (2002). g: Highly general and highly practical. In R.
J. Sternberg & E. L. Grigorenko (Hrsg.), The general intelligence
factor: How general is it? (S. 331-380). Mahwah: Erlbaum.
Hunt, E. & Carlson, J. (2007). Considerations relating to the study of
group differences in intelligence. Perspectives on Psychological
Science, 2(2), 194-213.
Leroi, A. M. (2005). A family tree in every gene. Journal of Genetics,
84, 3-6.
Luria, A. R. (1976/1974). Cognitive development. Its cultural and social
foundations. Cambridge: Harvard University Press.
Mill, J. St. (1982/1859). On liberty. London: Penguin.
Rindermann, H. (2007a). The g-factor of international cognitive ability
comparisons: The homogeneity of results in PISA, TIMSS, PIRLS and
IQ-tests across nations. European Journal of Personality, 21, 667-706.
Rindermann, H. (2007b). The big G-factor of national cognitive ability
(author‘s response on open peer commentary). European Journal of
Personality, 21, 767-787.
Rindermann, H. (2008a). Relevance of education and intelligence at the
national level for the economic welfare of people. Intelligence, 36,
127-142.
Rindermann, H. (2008b). Relevance of education and intelligence for the
political development of nations: Democracy, rule of law and political
liberty. Intelligence, 36, 306-322.
Simonton, D. K. (2006). Presidential IQ, openness, intellectual
brilliance, and leadership: Estimates and correlations for 42 US chief
executives. Political Psychology, 27, 511-526.
Watts, R., Ide, S. & Ehlich, K. (Eds.). (1992). Politeness in language.
Studies in its history, theory and practice. Berlin: Mouton de Gruyter.


M.Gorn

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 7:47:36 AM2/28/12
to
Pfui!

Wie RASSISTISCH!


HARHARHAR

Der Habakuk.


--
Cave ne credas istis pissintunicis, qui te deceperunt!

Sonne der Wahrheit

unread,
Feb 28, 2012, 7:51:50 AM2/28/12
to
Der hirnlose Kommunist Fritz (for freedom and peace) übergab sich und
kotzte aus:

> Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:
>> Hallo Gemeinde:
>
> Hallo Doofy,
>
>> IQ und Nationalität im Überblick:
>>
>> http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png
>>
>> Griechenland, Portugal& Irland kommen auch nicht gut weg...
>
> hast du dir schon deine persönliche IQ Karte zu Gemüte geführt ... an
> deiner Stelle wäre es dir ratsam, dass du dich still und leise
> verdrückst ...

Wie steht es da bei dir?
Bei kommunisten sind doch <45 üblich...
--
Von linkem Gesindel wie dir "Nazi" genannt zu werden, ist eine Ehre.
Ich danke dir.

Micha Werner

unread,
Feb 28, 2012, 9:06:45 AM2/28/12
to
M.Gorn <Marti...@web.de> wrote:

> Hallo Gemeinde:

Hallo Führerchen!
Die Italiener haben in Europa den höchsten IQ! LOL

Vielleicht sollten die Deutschen mehr Bunga-Bunga machen?

Micha

--
Nie wieder Sozialismus! Nie wieder sozialistische Massenmorde!
Braune, rote und grüne Sozialisten hinter Gitter!

Stefan Hoffmann

unread,
Feb 28, 2012, 9:06:46 AM2/28/12
to
IQ ist überwertet. Ihr höherer IQ hat die Amerikaner trotzdem nicht vor
der Dummheit in Bagram bewahrt. Was nützt ein technisch hoher IQ, der
sozial nur mit Arroganz und Ignoranz einhergeht?

Stefan
--
Mit der Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens

David Freemann

unread,
Feb 28, 2012, 9:39:26 AM2/28/12
to
On Tue, 28 Feb 2012 13:11:21 +0100
"Fritz (for freedom and peace)" <fr...@nomail.invalid> wrote:

> Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:
> > Hallo Gemeinde:
>
> Hallo Doofy,
>
> > IQ und Nationalität im Überblick:
> >
> > http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png
> >
> > Griechenland, Portugal& Irland kommen auch nicht gut weg...
>
> hast du dir schon deine persönliche IQ Karte zu Gemüte geführt ... an
> deiner Stelle wäre es dir ratsam, dass du dich still und leise
> verdrückst ...
>
> --
> Fritz
> Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher keinesfalls
> ausgeschlossen. Gockeln und Hammelartige blicken meist leicht
> verwirrt auf den Lauf der Weltgeschichte .... und fühlen sich als
> DonQuixotte

Wo ist Dein Problem? Gorn hat hier lediglich einen öffentlichen und für
jeden erreichbaren Link reingestellt.
Er hat diese Karte mit den Intelligenzquotienten der verschiedensten
Nationalitäten und Völker ja nicht selbst konstruiert. Du solltest Dich
bei Wiki beschweren. Bist so ein kleiner Pfiffi mit einem ausgeprägten
Beißkomplex?
--
David Freemann <DavidF...@aol.de>

„Es ist ein merkwürdig verschobener Diskurs,
wennauch „Modernisierer“ den Fremden zuschreiben,
was sie für das eigene „Volk“ (bislang) nicht gefordert hätten:
ethnische Identität, das hieße für die Ansässigen das Recht auf
unangefochtenes Deutschtum.“


Fritz (for freedom and peace)

unread,
Feb 28, 2012, 10:14:39 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 13:23, schrieb Sondermann/Frau:
>> > hast du dir schon deine persönliche IQ Karte zu Gemüte geführt ... an
>> > deiner Stelle wäre es dir ratsam, dass du dich still und leise
>> > verdrückst ...
> *Fritz*, mußt Du denn gleich wieder versuchen, so persönlich zu
> werden?

SonderMann/Frau,
fühlst du dich da auch gleich mit angesprochen ...?

Wenn »ja« ... dann passt es eh ....

--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher keinesfalls ausgeschlossen.
Gockeln und Hammelartige blicken meist leicht verwirrt auf den Lauf der
Weltgeschichte .... und fühlen sich als DonQuixotte

Fritz (for freedom and peace)

unread,
Feb 28, 2012, 10:18:19 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 13:38, schrieb M.Gorn:
> Am 28.02.2012 13:11, schrieb Fritz (liberté, égalité, fraternité):

> Das Thema wurde im "Nature"-Forum diskutiert....
>
> <http://network.nature.com/groups/naturenewsandopinion/forum/topics/3871?page=2>
>
> ... und selbstverständlich kennt der Fritz die unten genannte
> Fachliteratur, gell?

M.G.
muss ich Die denn kennen?

Es reicht wohl aus *dich* und deine rechte Schlagseite zu kennen ....


--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher keinesfalls ausgeschlossen.
Gockeln und Hammelartige blicken meist leicht verwirrt auf den Lauf der
Weltgeschichte .... und fühlen sich als DonQuixotte

"Fritz (liberté, égalité, fraternité)"

unread,
Feb 28, 2012, 10:22:22 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 15:39, schrieb David Freemann aka Hood:
> Wo ist Dein Problem? Gorn hat hier lediglich einen öffentlichen und für
> jeden erreichbaren Link reingestellt.
> Er hat diese Karte mit den Intelligenzquotienten der verschiedensten
> Nationalitäten und Völker ja nicht selbst konstruiert. Du solltest Dich
> bei Wiki beschweren. Bist so ein kleiner Pfiffi mit einem ausgeprägten
> Beißkomplex?

Robin,
wo liegt denn *dein* persönliches Problem damit?

Wenn so etwas von Euch kommt, hat es meist eine starken Rechts-drall
.... ihr veröffentlicht so etwas nicht ohne Hintergedanken ...

Die Beißerchen sind ganz Eurerseits zu finden!

"Fritz (liberté, égalité, fraternité)"

unread,
Feb 28, 2012, 10:23:43 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 13:13, schrieb Werner Sondermann:
> Ein Buschmann in der Kalahari-Wüste ist uns sicher trotzdem überlegen,
> was das Überleben dort angeht.
>
> *Gelobt sei, was uns hart macht*!
>
> Der verweichlichte Werner

Sondermännchen,
du kannst ja dorthin auswandern ... wir würden hierconf sicher an dich
denken ... ;->>>

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 10:42:07 AM2/28/12
to
Am 28.02.2012 13:11, schrieb Fritz (for freedom and peace):
> Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:
>> Hallo Gemeinde:
>
> Hallo Doofy,
>
>> IQ und Nationalität im Überblick:
>>
>> http://en.wikipedia.org/wiki/File:National_IQ_Lynn_Vanhanen_2006_IQ_and_Global_Inequality.png
>>
>>
>> Griechenland, Portugal& Irland kommen auch nicht gut weg...
>
> hast du dir schon deine persönliche IQ Karte zu Gemüte geführt ... an
> deiner Stelle wäre es dir ratsam, dass du dich still und leise
> verdrückst ...
>


Mal ne dumme *g* Frage: warum sind denn die Neger vergleichsweise so dumm?

Wenn flüchtig auf die Karte schaut, könnte man erst mal meinen, es wären
die mittleren Jahrestemperaturen farblich dargestellt.

Aristoteles meinte ja bekanntlich, das Hirn wäre nur ein Kühler für das
heiße Blut. Nach der These müssten ja Zentralneger besonders große und
leistungsfähige Blutkühler im Kopf haben.

Aber wie wir schon lange wissen: Aristoteles lag falsch und besonders
schlau sind die Afrikaner offenbar auch nicht.

Wie kommts?

Fragt

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 10:53:52 AM2/28/12
to

Naaaaaa, wat is dat aber auch wichtich! :-(


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

--
Fährst Du Fahrrad? Guckstdu: www.erika-ciesla.de

"Fritz (liberté, égalité, fraternité)"

unread,
Feb 28, 2012, 11:10:46 AM2/28/12
to
Am 28.02.12 16:42, schrieb Der Habakuk:
> Wie kommts?
>
> Fragt
>
> Der Habakuk.

na, ... dann denk mit *deinem* IQ mal ganz scharf nach!


--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher keinesfalls ausgeschlossen.
Gockeln und Hammelartige blicken meist leicht verwirrt auf den Lauf der
Weltgeschichte .... und fühlen sich als DonQuixotte

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 11:22:11 AM2/28/12
to
Am 28.02.2012 17:10, schrieb "Fritz (liberté, égalité, fraternité)":
> Am 28.02.12 16:42, schrieb Der Habakuk:
>> Wie kommts?
>>
>> Fragt
>>
>> Der Habakuk.
>
> na, ... dann denk mit *deinem* IQ mal ganz scharf nach!
>
>
Hast du denn selber gar kein Idee dazu?

Hm? Gar nicht? *g*

Frank Toennes

unread,
Feb 28, 2012, 11:45:50 AM2/28/12
to
Am 28. Februar 2012 schrieb Der Habakuk:

> Mal ne dumme *g* Frage: warum sind denn die Neger vergleichsweise so dumm?

Das IQ-Gefaelle zu benennen, ist in Ordnung, dass es Unterschiede in
den kognitiven Faehigkeiten der Voelker und Nationen existieren, ist
unbestreitbar, aber dann gehoeren auch die Gruende in die Diskussion.

Studien zeigen uns auf, dass Intelligenz durch eine passende Umgebung
erheblich verbessert werden kann. Insofern wird gerade das Klima fuer
die "Kluft" der Intelligenz in Verantwortung genommen, d.h., in einer
kaelteren Region tendieren Menschen zu einem hoeheren IQ. Desweiteren
gehen IQ-Forscher davon aus, dass niedrige Intelligenz mit Infektions-
krankheiten in Verbindung steht. "Bedenkt" man nun, dass die Leistung
des Hirns ja gut 90% der Energie von Neugeborenen verbrennt, kann man
davon ausgehen, dass in dieser wichtigen Phase der Entwicklung die in
Afrika haeufig vorkommenden Infektionskrankheiten diese Energieaufnah-
me behindern und schwerwiegende bzw. lebenslange Auswirkungen auf das
Hirn haben. Fakt: Schlusslicht ist Aequatorialguinea. In allen Teilen
dieser Erde birgt die "Infektion" die groesste Gefahr fuer Kinder und
fuer eine gesunde Entwicklung des Gehirns.

Schlussendlich bleibt zu berichten, dass die "Definition" von Intelli-
genz auch kultur- und schichtgepraegt zu betrachten ist - der IQ-Test
ist eine Erfindung der Europaeer. Sollten Afrikaner einen Intelligenz-
test erfinden, kann es durchaus passieren, dass Europaeer "schlechter"
abschneiden als die Afrikaner, weil die Ausgangslage resp. die Voraus-
setzung eben unterschiedlich sind.

--
Wer Feinde nicht ertragen kann, ist keines Freundes wert.
(Leopold Schefer, deutscher Lyriker, 1784-1862)

Werner Sondermann

unread,
Feb 28, 2012, 12:07:40 PM2/28/12
to
"Fritz (liberté, égalité, fraternité)" wrote:
> Werner Sondermann wrote:
>>
>> Ein Buschmann in der Kalahari-Wüste ist uns sicher trotzdem
>> überlegen, was das Überleben dort angeht.
>>
>> *Gelobt sei, was uns hart macht*!
>>
>> Der verweichlichte Werner
>
> Sondermännchen,
> du kannst ja dorthin auswandern ... wir würden hierconf sicher an dich
> denken ... ;->>>

Fritzin, ich sagte doch klar und deutlich, daß ich dazu viel zu
verweichlicht wäre, verwöhnt wie ich nun mal bin, mit fließend Wasser,
elektrischem Strom, Erdgasanschluß und Fernwärmeversorgung in meiner
"Komfort-Wohnwabe" in der großen Stadt.

Ich bin davon überzeugt, daß man IQ-Tests immer an die jeweilige Kultur
und die Lebensgewohnheiten der verschiedenen Völker ausrichten müßte, um
wirklich gerechte Ergebnisse zu erzielen - deshalb auch meine lakonische
Bemerkung zu den San im südlichen Afrika.

w.

--
*Freiheit* der Meinung!
*Gleichheit* vor dem Gesetz!
*Brüderlichkeit* im Geschäftsleben!

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 12:21:34 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
> Am 28.02.2012 13:11, schrieb Fritz (for freedom and peace):
>> Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:


> Mal ne dumme *g* Frage: warum sind denn die Neger vergleichsweise so
> dumm?

Woher willst Du wissen, daß sie das sind? Nur weil sie in einem für
Europäter (vermutlich für Briten) optimierten IQ-Test schlechter
anschneiden? Wie dumm das ist!

Was sagt der IQ denn schon aus? IQ ist KEINE MAẞEINHEIT wie Meter, Liter
oder Kilowatt, sondern bildet nur das Verhältnis eines innerhalb der
Teilmenge von Menschen ab, deren Element er ist, und der mittlere IQ
dieser Teilmenge ist immer und ausschlißelich exakt Einhundert.

Oder anders gesagt, wenn hier die Afrikaner blöder sind als die Chinesen
(die ja offenbar noch klüger zu sein scheinen als wir), dann war der
Test falsch!

Der IQ-Test ist vor langer Zeit in USA erfunden worden, um
„wissenschftlich exakt“ die Überlegenheit der „weißen Rasse“ zu
beweisen. Dabei sind ganz bewußt Fähigkeiten abgefragt worden, von denen
man bereits im Voraus wußte, daß die schwarzen Sklaven diese nicht
besitzen, wie zum Beispiel Lesen und Schreiben. Das war auch kein
Kunststück, denn wenn man Sklaven gar nicht erst zur Schule schickt, es
ihnen also gar nicht lehrt, woher sollen sie das dann haben? Das
Ergebnis war also vorhersehbar, um nicht zu sagen, böswillig so konstruiert.

Schlußendlich mißt der IQ immer nur die Fähigkeit, wie gut man einen
IQ-Test ablegen kann, nicht mehr und nicht weniger. ;-)


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪


PS.
Hast Du eigentlich *Deinen* IQ mal testen lassen? :-D
Ich nehme an, er kongruiert mit der Zimmertemperatur!

Frank Toennes

unread,
Feb 28, 2012, 12:27:03 PM2/28/12
to
Am 28. Februar 2012 schrieb Werner Sondermann:

> Ich bin davon überzeugt, daß man IQ-Tests immer an die jeweilige Kultur
> und die Lebensgewohnheiten der verschiedenen Völker ausrichten müßte, um
> wirklich gerechte Ergebnisse zu erzielen - deshalb auch meine lakonische
> Bemerkung zu den San im südlichen Afrika.

Afrikaner haben tolle Sprichwoerter.

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." (aus Sambia)

http://de.wikiquote.org/wiki/Afrikanische_Sprichw%C3%B6rter

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 12:28:17 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Werner Sondermann
> "Fritz (liberté, égalité, fraternité)" wrote:


> Ich bin davon überzeugt, daß man IQ-Tests immer an die jeweilige
> Kultur und die Lebensgewohnheiten der verschiedenen Völker ausrichten
> müßte,

Sondermännchen, Du bist zwar ein (das lasse ich heute mal weg), aber mit
dieser Aussage hast Du einen Volltreffer geladnet, Chapeau!



Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

"Fritz (liberté, égalité, fraternité)"

unread,
Feb 28, 2012, 1:09:00 PM2/28/12
to
Am 28.02.12 17:22, schrieb Der Habakuk:
>> > na, ... dann denk mit*deinem* IQ mal ganz scharf nach!
>> >
>> >
> Hast du denn selber gar kein Idee dazu?
>
> Hm? Gar nicht?*g*

warum solltest du bei anderen was merken, wenn du selbst ein Problem
hast ....

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 1:12:38 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 18:21, schrieb Erika Cieśla:
> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
>> Am 28.02.2012 13:11, schrieb Fritz (for freedom and peace):
>>> Am 28.02.12 12:55, schrieb M.Gorn:
>
>
>> Mal ne dumme *g* Frage: warum sind denn die Neger vergleichsweise so
>> dumm?
>
> Woher willst Du wissen, daß sie das sind? Nur weil sie in einem für
> Europäter (vermutlich für Briten) optimierten IQ-Test schlechter
> anschneiden? Wie dumm das ist!
>
> Was sagt der IQ denn schon aus?

Er sagt aus, daß der IQ ungleich verteilt ist und es ein deutliches
Gefälle zwischen Europa/Nordamerika/China/Japan einerseits und Afrika
andererseits gibt.


IQ ist KEINE MAẞEINHEIT wie Meter, Liter
> oder Kilowatt,

Was jetzt auch gar keiner jemals behauptet hat! Nüch?

> sondern bildet nur das Verhältnis eines innerhalb der
> Teilmenge von Menschen ab, deren Element er ist, und der mittlere IQ
> dieser Teilmenge ist immer und ausschlißelich exakt Einhundert.

Falsch. Bzw. nur für die Grundgesamtheit zutreffend, für die der Test
"designt" wurde.

Denk doch mal nach Erika! Wie sonst könnten denn die von 100 deutlichst
abweichenden Werte dieses Bildes (der Lynn Vanhahnen Untersuchung) sonst
überhaupt zustandekommen?
>
> Oder anders gesagt, wenn hier die Afrikaner blöder sind als die Chinesen
> (die ja offenbar noch klüger zu sein scheinen als wir), dann war der
> Test falsch!

Nein. Allenfalls nicht in ihrem Sinne!

Schau erika, ich will, daß du es kapierst und geb dir deswegen ein
Beispiel:

Jemand mißt die Körpergröße von genügend (im Sinn der Teststatistik)
repräsentativen Engländern. Was dabei als Mittelwert bei dieser Messung
rauskommt, nennt man G = 100. Nicht cm, sondern als willkürlich
genommener Mittelwert. Bei der Körpergröße entspräch er vielleicht 181
cm. Das würde dann eben einfach entsprechend (Für den IQ haben wir keine
Anhaltspunkte was, wie physikalisch meßbar hinter dem IQ steckt. Wir
müssen uns also mit dem IQ-wert abfinden))

Dann hätten verschiedne Engländer eben verschiedene Gs, z.B. 95 oder
113. Aber alle im Mittel eben 100.

Es hätten aber nicht alle Pygmäen oder alle Norweger einen G-Wert von
100! Die Pygmäen meinetwegen einen mittleren G von 65 und die Norweger
meinetwegen einen von 108.

Das mußt du an der Stelle kapieren! Die IQs wurden für die verschiedenen
Ländermessungen eben *nicht* an der jeweiligen Landesbevölkerung geeicht.

So wie man auch cm nicht neu definiert im Zwergenland. Obwohl Du das hie
tun willst, hm?

Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
Normaleland-CM!
>
> Der IQ-Test ist vor langer Zeit in USA erfunden worden


Falsch. Ganz falsch. Binet wars! Binet - Frankreich - Europa!

Du fantasierst dir wieder mal was zusammen, was deiner Meinung
entspricht. Kannst du das nicht mal abstellen? Das ist wirklich nicht
viel besser als lügen!

, um
> „wissenschftlich exakt“ die Überlegenheit der „weißen Rasse“ zu
> beweisen. Dabei sind ganz bewußt Fähigkeiten abgefragt worden, von denen
> man bereits im Voraus wußte, daß die schwarzen Sklaven diese nicht
> besitzen, wie zum Beispiel Lesen und Schreiben.


Schönes Märchen!

Binet hat vielmehr interessiert, wie sich Kinder geistig unterschiedlich
schnell entwickeln und hat dazu eine reihe von simplen Tests entwickelt,
um so das kalendarische Alter der Kinder mit ihrem "Intelligenzalter"
vergleichen zu können. damit konnte man also etwa aussagen, daß ein
6jähriger altersgemäß geistige entwickelt war, oder eben z.B. so gut im
Problemlösen wie ein 8jähriger war.

> Das war auch kein
> Kunststück, denn wenn man Sklaven gar nicht erst zur Schule schickt, es
> ihnen also gar nicht lehrt, woher sollen sie das dann haben? Das
> Ergebnis war also vorhersehbar, um nicht zu sagen, böswillig so
> konstruiert.

Erikas Märchenstunde! lol
>
> Schlußendlich mißt der IQ immer nur die Fähigkeit, wie gut man einen
> IQ-Test ablegen kann, nicht mehr und nicht weniger. ;-)

Tschö, Erika. Da will ich jetzt das antworten, was ich sowieso
geschrieben hätte, nachdem ich deine Märchen gelesen hatte:

Ein Kluger kann sich dumm stellen, ein Dummer aber nur sehr schwer klug.
>
>
> PS.
> Hast Du eigentlich *Deinen* IQ mal testen lassen? :-D

Ja Mehrmals. U.a. Bundeswehreignungs- und Verwendungsprüfung.

Es wurde mir ein erheblich weit über dem Durchschnitt liegender IQ
bestätigt. *g*

Ich war sogar so klug, *nicht* zu denen zu gehen! harhar
> Ich nehme an, er kongruiert mit der Zimmertemperatur!

Spatzl, des wär dir aber entschieden zu heiß! lol

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 1:23:04 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 18:28, schrieb Erika Cieśla:
> Antwort auf eine Nachricht von Werner Sondermann
>> "Fritz (liberté, égalité, fraternité)" wrote:
>
>
>> Ich bin davon überzeugt, daß man IQ-Tests immer an die jeweilige
>> Kultur und die Lebensgewohnheiten der verschiedenen Völker ausrichten
>> müßte,

Es gibt durchaus sogenannte cultural fair tests für den IQ.

Dummerweise ist auch bei denen der IQ der "Neger" deutlich geringer, als
der von Juden, Japanern, Chinesen oder sogar Deutschen! :-)
>
> Sondermännchen, Du bist zwar ein (das lasse ich heute mal weg), aber mit
> dieser Aussage hast Du einen Volltreffer geladnet, Chapeau!

Voll ins politisch korrekt-verblödete Erika-Hirnchen. *g*


MfG

Der Habakuk.

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 2:36:18 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
> Am 28.02.2012 18:21, schrieb Erika Cieśla:
>> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk


>> Was sagt der IQ denn schon aus?
>
> Er sagt aus, daß der IQ ungleich verteilt ist

Ja. Es ergibt sich eine statistische Normalverteilung, grafisch
darstellbar in der Form einer gaußschen Glocke. Die Mitte, und zugleich
das Maximum der Kurve, wird als „100“ definiert.

> und es ein deutliches Gefälle zwischen Europa/Nordamerika/China/Japan
> einerseits und Afrika andererseits gibt.

Ja, aber nur, wenn man einen für Europa/Nordamerika optimierten Test
verwendet. Würde man einen auf die Lebensverhältnisse in Afrika
optimierten Test verwenden, dann wären die da die Genies und wir die
Idioten.

>> IQ ist KEINE MAẞEINHEIT wie Meter, Liter
>> oder Kilowatt,
>
> Was jetzt auch gar keiner jemals behauptet hat! Nüch?

Ich werd’s ja wohl trotzdem mal erwähnen dürfen, oder?

>> sondern bildet nur das Verhältnis eines Individuums innerhalb der
>> Teilmenge von Menschen ab, deren Element er ist, und der mittlere IQ
>> dieser Teilmenge ist immer und ausschlißelich exakt Einhundert.
>
> Falsch.

Nein, das ist richtig.

> Bzw. nur für die Grundgesamtheit zutreffend, für die der Test
> "designt" wurde.

Eben drum. Anders geht es ja auch nicht, oder die Ergebnisse sind
Unsinn. Nimm dir ein Beispiel an Werner Sondermann, der hat’s kapiert.

> Denk doch mal nach Erika! Wie sonst könnten denn die von 100 deutlichst
> abweichenden Werte dieses Bildes (der Lynn Vanhahnen Untersuchung) sonst
> überhaupt zustandekommen?
>
>> Oder anders gesagt, wenn hier die Afrikaner blöder sind als die Chinesen
>> (die ja offenbar noch klüger zu sein scheinen als wir), dann war der
>> Test falsch!
>
> Nein. Allenfalls nicht in ihrem Sinne!

Das ist dasselbe, der Test war Schrott.

>> Der IQ-Test ist vor langer Zeit in USA erfunden worden
>
> Falsch. Ganz falsch. Binet wars! Binet - Frankreich - Europa!

Meinetwegen war es der. Dennoch war es Lewis M. Terman, der diesen Test
zum „Stanford-Binet-Test“ (1937) weiterentwickelt und wie von mir
beschrieben angewendet hat. In dieser Zeit gab es in USA noch die
Rassentrennung und galten Neger immer noch nicht als vollwertige
Menschen, was der Test beweisen sollte.

>> PS.
>> Hast Du eigentlich *Deinen* IQ mal testen lassen? :-D
>
> Ja Mehrmals. U.a. Bundeswehreignungs- und Verwendungsprüfung.
>
> Es wurde mir ein erheblich weit über dem Durchschnitt liegender IQ
> bestätigt. *g*

Wie lang ist das her? Und wann hattest Du den Unfall?



Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 2:43:52 PM2/28/12
to
Und DAS, du kleines verlogenes Erika, hast wieder mal weggelassen. ich
hemen mal zu deinen Gunsten an, nicht weils du eine miese demagogische
ratte bist, sondern nur deswegen, weil du es eben nicht kapiert hast.

Also nochmal für dich! *g*

"Schau erika, ich will, daß du es kapierst und geb dir deswegen ein
Beispiel:

Jemand mißt die Körpergröße von genügend (im Sinn der Teststatistik)
repräsentativen Engländern. Was dabei als Mittelwert bei dieser Messung
rauskommt, nennt man G = 100. Nicht cm, sondern als willkürlich
genommener Mittelwert. Bei der Körpergröße entspräch er vielleicht 181
cm. Das würde dann eben einfach entsprechend (Für den IQ haben wir keine
Anhaltspunkte was, wie physikalisch meßbar hinter dem IQ steckt. Wir
müssen uns also mit dem IQ-wert abfinden))

Dann hätten verschiedne Engländer eben verschiedene Gs, z.B. 95 oder
113. Aber alle im Mittel eben 100.

Es hätten aber nicht alle Pygmäen oder alle Norweger einen G-Wert von
100! Die Pygmäen meinetwegen einen mittleren G von 65 und die Norweger
meinetwegen einen von 108.

Das mußt du an der Stelle kapieren! Die IQs wurden für die verschiedenen
Ländermessungen eben *nicht* an der jeweiligen Landesbevölkerung geeicht.

So wie man auch cm nicht neu definiert im Zwergenland. Obwohl Du das hie
tun willst, hm?

Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
Normaleland-CM!"

Ich finde, eigentlich solltest auch du sowas kapieren können!
>
> Meinetwegen war es der.

Na also dann lüg halt nicht so rum!

Frank Bügel

unread,
Feb 28, 2012, 2:44:18 PM2/28/12
to
Am Tue, 28 Feb 2012 20:36:18 +0100 schrieb Erika Cieśla:

>> und es ein deutliches Gefälle zwischen Europa/Nordamerika/China/Japan
>> einerseits und Afrika andererseits gibt.
>
> Ja, aber nur, wenn man einen für Europa/Nordamerika optimierten Test
> verwendet. Würde man einen auf die Lebensverhältnisse in Afrika
> optimierten Test verwenden, dann wären die da die Genies und wir die
> Idioten.

Deswegen wurden die Afrikaner zuerst von den Muselmanen versklavt, dann von
diversen Europäern, die sich sogar Afrika in Kolonien aufteilten, nicht
aber umgedreht. Das spricht natürlich sehr für den (uns - bis auf deine
Person - bisher verborgen gebliebenen) Intellekt der Neger. LOL.

Nenne doch mal eine geistige Disziplin außer Voodoo, in der Afrikaner
besser als die Asiaten und die Weißen wären. Ich bin ganz gespannt...

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 2:47:06 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

>
> Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
> Normaleland-CM!"
>
Und, was beweist das?

Man hat schon lange nachgewiesen, das mit der Schulbildung auch der IQ
steigt, das heißt, bekommt ein Mensch mehr Bildung hat er mehr IQ.

Das es in Afrika schlechter mit der Bildung steht, das Habakuckkuck ist
keine neue Weisheit, nur du machst daraus einen rassistischen
Unterschied!


--
Robin Hood - Pleitier und Nazi
Lothar Wedell
Hans-Schumacher-Str. 27
13127 Berlin

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 2:50:43 PM2/28/12
to
Frank Bügel <frank....@nospam.org> wrote:

>
> Deswegen wurden die Afrikaner zuerst von den Muselmanen versklavt,
> dann von diversen Europäern, die sich sogar Afrika in Kolonien
> aufteilten, nicht aber umgedreht.

Und der Germane wurde vom Slaven besiegt!

Lügel, wie Recht du hast! Du hast deine Niederwertigkeit geradezu
bewiesen!

Frank Bügel

unread,
Feb 28, 2012, 2:58:59 PM2/28/12
to
Am Tue, 28 Feb 2012 20:50:43 +0100 schrieb Matthias Kern:

(geistigen Durchfall)

Furze nicht immer in der Öffentlichkeit, Du Schwachkopp. Alleine Deine
dämliche Antwort ('die Slawen besiegten die Germanen') bewies, daß Du meine
Antwort an Ciesla nicht verstanden hast, weil Du Äpfel mit Birnen
vergleichst. Passiert Dir dumm-frechem Blubberheini ja öfter...

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 2:59:42 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 20:36, schrieb Erika Cieśla:
> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
>> Am 28.02.2012 18:21, schrieb Erika Cieśla:
>>> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
>
>
>>> Was sagt der IQ denn schon aus?
>>
>> Er sagt aus, daß der IQ ungleich verteilt ist
>
> Ja. Es ergibt sich eine statistische Normalverteilung, grafisch
> darstellbar in der Form einer gaußschen Glocke. Die Mitte, und zugleich
> das Maximum der Kurve, wird als „100“ definiert.
>
>> und es ein deutliches Gefälle zwischen Europa/Nordamerika/China/Japan
>> einerseits und Afrika andererseits gibt.
>
> Ja, aber nur, wenn man einen für Europa/Nordamerika optimierten Test
> verwendet.


FALSCH!


Er wurde nicht für EU/USA *optimiert*! Wie ginge das denn auch? Er wurde
für England *normiert*, was heißt, daß die Ermittlung des IQ-Wertes so
'justiert' wurde, daß eben für alle im Mittelwert ein IQ von 100
rauskommt.

Das hat mit Optimierung für EU/USA genau garnichts zu tun!

Würde man einen auf die Lebensverhältnisse in Afrika
> optimierten Test verwenden, dann wären die da die Genies und wir die
> Idioten.

Ein IQ-Test testet nicht die "Lebensverhältnisse". Dafür könnt man
einfacher auch die Anzahl von Kühlschränken, Waschmaschienen, Büchern ,
etc pro Haushalt ermitteln; das mittlere Einkommen, die
Kindersterblichkeit usw.

(Daß die Afrikaner auch _dabei_ keine gute Figur machen, ist wieder was
anderes.
>
>>> IQ ist KEINE MAẞEINHEIT wie Meter, Liter
>>> oder Kilowatt,
>>
>> Was jetzt auch gar keiner jemals behauptet hat! Nüch?
>
> Ich werd’s ja wohl trotzdem mal erwähnen dürfen, oder?
>
>>> sondern bildet nur das Verhältnis eines Individuums innerhalb der
>>> Teilmenge von Menschen ab, deren Element er ist, und der mittlere IQ
>>> dieser Teilmenge ist immer und ausschlißelich exakt Einhundert.
>>
>> Falsch.
>
> Nein, das ist richtig.

Es KANN nicht richtig sein, denn sonst müsste die IQ-Farbkarte für alle
Länder dieser Welt die gleiche Farbe zeigen!

Mensch, erika, wenn du es schon nicht aufgrund genügender individueller
Intelligenz intuitiv erfaßt, dann solltest du wenigstens kräftig drüber
nachdenken. Bis du ein Ei legst. Kein hohles Windei, sondern was Reelles!

Und bis es soweit ist, wird gefälligst auch nicht gegackert, du alte
Schnatterliese! :-))


MfG

Der Habakuk.

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:00:26 PM2/28/12
to
Frank Bügel <frank....@nospam.org> wrote:

> Am Tue, 28 Feb 2012 20:50:43 +0100 schrieb Matthias Kern:
>
> (geistigen Durchfall)
>
> Furze nicht immer in der Öffentlichkeit, Du Schwachkopp.

Du hast vergessen die Klotüre zu schließen!

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 3:06:14 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 20:47, schrieb Matthias Kern:
> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>
>>
>> Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
>> Normaleland-CM!"
>>
> Und, was beweist das?
>
> Man hat schon lange nachgewiesen, das mit der Schulbildung auch der IQ
> steigt, das heißt, bekommt ein Mensch mehr Bildung hat er mehr IQ.

Nur sehr unwesentlich!

Da verwechselt einer IQ mit Bildung und Wissen!
>
> Das es in Afrika schlechter mit der Bildung steht, das Habakuckkuck ist
> keine neue Weisheit, nur du machst daraus einen rassistischen
> Unterschied!
Nö. Ich halte die (Schul)Bildung für die Ermittlung des IQ nur für
weitgehend irrelevant.


Wäre es nicht so, könnte ja jeder Depp durch Lernen einen IQ von 150
oder 170 erreichen.

Ach so, der Depp kann nicht(s) lernen, weil er eben ein Depp ist? .-)

OK, jetzt hab ich mir selber bewiesen, warum der Kern lernunfähig ist.

Ist doch immer wieder schön, wenn man nicht nur erkennt, daß etwas so
ist, wie es ist, sondern auch, warum es so ist, wie es ist.

:-)

MfG

Der Habakuk.

P.S.: Kernie <kopftätschel>, macht ja nix, du bist halt, wie du bist.
deine Mama hat dich trotzdem lieb ...

Werner Sondermann

unread,
Feb 28, 2012, 3:09:18 PM2/28/12
to
Frank Bügel wrote:
>
> Nenne doch mal eine geistige Disziplin außer Voodoo, in der Afrikaner
> besser als die Asiaten und die Weißen wären. Ich bin ganz gespannt...

Die können zumindest gut trommeln und viel besser tanzen als wir.
Ihr sehr ausgeprägte Bewegungstrieb ist wirklich auffallend.
Vielleicht ist ja eher die rechte Gehirnhälfte bei denen aktiv.

Bei uns wird solch ein auffälliges Verhalten jedenfalls schon in
frühester Jugend unterdrückt und zur Not auch einfach mit Ritalin
behandelt.

w.

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:11:16 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

> Am 28.02.2012 20:47, schrieb Matthias Kern:
> > Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
> >
> >>
> >> Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
> >> Normaleland-CM!"
> >>
> > Und, was beweist das?
> >
> > Man hat schon lange nachgewiesen, das mit der Schulbildung auch der
> > IQ steigt, das heißt, bekommt ein Mensch mehr Bildung hat er mehr
> > IQ.
>
> Nur sehr unwesentlich!

In Norwegen stieg der IQ um 1 Punkt nachdem man die Schulzeit um 1 Jahr
erhöhte.
>
> Da verwechselt einer IQ mit Bildung und Wissen!

Nein, eben nicht.
> >
> > Das es in Afrika schlechter mit der Bildung steht, das Habakuckkuck
> > ist keine neue Weisheit, nur du machst daraus einen rassistischen
> > Unterschied!
> Nö. Ich halte die (Schul)Bildung für die Ermittlung des IQ nur für
> weitgehend irrelevant.
>
Durch Bildung wird das Gehirn quasi trainiert, dadurch steigt der IQ.

Gibt dazu mehrere Beweise, es wurde sogar schon rausgefunden, das durch
IQ-Test lösen, der IQ steigt!

siehe dazu:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
<zitat>
Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt man
für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig wie
zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der IQ um
vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt auch der
Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch der IQ ist
gestiegen.
</zitat>

Rüdiger Thomas

unread,
Feb 28, 2012, 3:16:33 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 12:55, schrieb M.Gorn:
> Hallo Gemeinde:
>
> Griechenland, Portugal & Irland kommen auch nicht gut weg...
>
Ich wusste immer, dass Neger und Musels ein wenig unterbelichtet sind.
Aber da übertrifft doch alle Erwartungen.

Noch ein Grund, warum die nichts in Europa zu suchen haben.




Sonne der Wahrheit

unread,
Feb 28, 2012, 3:24:34 PM2/28/12
to
Auf tneriffa sol der IQ auch ziemlich runtergegangen sein...
--
Deutsche Politiker: Ein machtgeiles, verlogenes Lumpenpack.
Die Ossischeisse Merkel möge der Blitz beim Scheissen treffen!
Aber Blitze haben ja auch ihren Stolz...

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 3:25:30 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 21:11, schrieb Matthias Kern:
> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>
>> Am 28.02.2012 20:47, schrieb Matthias Kern:
>>> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>>>
>>>>
>>>> Aber selbst wenn: dann wäre eben ein Zwergenland-CM bloß 0,5
>>>> Normaleland-CM!"
>>>>
>>> Und, was beweist das?
>>>
>>> Man hat schon lange nachgewiesen, das mit der Schulbildung auch der
>>> IQ steigt, das heißt, bekommt ein Mensch mehr Bildung hat er mehr
>>> IQ.
>>
>> Nur sehr unwesentlich!
>
> In Norwegen stieg der IQ um 1 Punkt nachdem man die Schulzeit um 1 Jahr
> erhöhte.
>>
>> Da verwechselt einer IQ mit Bildung und Wissen!
>
> Nein, eben nicht.
>>>
>>> Das es in Afrika schlechter mit der Bildung steht, das Habakuckkuck
>>> ist keine neue Weisheit, nur du machst daraus einen rassistischen
>>> Unterschied!
>> Nö. Ich halte die (Schul)Bildung für die Ermittlung des IQ nur für
>> weitgehend irrelevant.
>>
> Durch Bildung wird das Gehirn quasi trainiert, dadurch steigt der IQ.
>
> Gibt dazu mehrere Beweise, es wurde sogar schon rausgefunden, das durch
> IQ-Test lösen, der IQ steigt!

Nur sehr unwesentlich. Kein Debiler wird, wenn er tagtäglich
Intelligenztest löst (was er ja eh nicht kann!) nach zwei Jahren die
werte eines Normalen oder Hochbegabten erreichen.
+
>
> siehe dazu:
> http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
> <zitat>
> Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt man
> für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig wie
> zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der IQ um
> vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt auch der
> Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch der IQ ist
> gestiegen.
> </zitat>

Die Behauptungen dieses "Sozialpsychologen" sind falsch und überholt.

Da zeigen u.a. die Befunde von eineiigen Zwillingen. Selbst wenn diese
kurz nach ihrer Geburt getrennt wurden und in unterschiedlichen Milieus
aufwuchsen, fanden sich hohe Korrelationen für ihren IQ.

MfG

Der Habakuk.

Noch soviel Training kann aus einem Esel kein Rennpferd machen!

Frank Bügel

unread,
Feb 28, 2012, 3:25:32 PM2/28/12
to
Am Tue, 28 Feb 2012 21:09:18 +0100 schrieb Werner Sondermann:

> Frank Bügel wrote:
>>
>> Nenne doch mal eine geistige Disziplin außer Voodoo, in der Afrikaner
>> besser als die Asiaten und die Weißen wären. Ich bin ganz gespannt...
>
> Die können zumindest gut trommeln und viel besser tanzen als wir.

Sie sollen auch besser vögeln können. Heidi Klum könnte uns aufklären, wird
es aber wohl unterlassen.

> Ihr sehr ausgeprägte Bewegungstrieb ist wirklich auffallend.
> Vielleicht ist ja eher die rechte Gehirnhälfte bei denen aktiv.

Ebenso sind Neger furchtbar laut. In der U-Bahn gibt es nichts schlimmeres
als blarrende Negerkinder. Die weinen dreimal lauter als hellhäutige
Babies. Und die dicke Negermutti guckt nur dumm in der U-Bahn rum, statt
endlich ihren Schreihals zu beruhigen.

Zudem sind Neger ausgesprochen grobmotorig. Die rüdesten Fouls im Fußball
gehen m.E. zu 80% auf das Konto von Dunkelhäutigen. Eine elegante ,
dunkelhäutige Ballettänzerin oder Turnerin habe ich noch nicht gesehen.

> Bei uns wird solch ein auffälliges Verhalten jedenfalls schon in
> frühester Jugend unterdrückt und zur Not auch einfach mit Ritalin
> behandelt.

Besser ist es auch, es sei denn, man macht mit hyperaktiven Kindern
ausreichend Sport und stellt sie so ruhig.

MfG Frank

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:26:59 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

>
> Die Behauptungen dieses "Sozialpsychologen" sind falsch und überholt.
>
Wenn du es sagst, du bist ja hier bekannt, als die Ikone unter der
Rassismusforschung!

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:31:40 PM2/28/12
to
(28.FEB.) Sonne der Wahrheit <inv...@not-for-mail.invalid> wrote:

>
> Auf tneriffa sol der IQ auch ziemlich runtergegangen sein...

bist du eingeflogen, ScheißeImHirn?

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 3:35:17 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 21:26, schrieb Matthias Kern:
> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>
>>
>> Die Behauptungen dieses "Sozialpsychologen" sind falsch und überholt.
>>
> Wenn du es sagst, du bist ja hier bekannt, als die Ikone unter der
> Rassismusforschung!
>
"„Die verschiedenen Ansätze zur Untersuchung der Erblichkeit der
Intelligenz erbringen keine vollständig konsistenten Befunde. Die
höchsten Erblichkeitsschätzungen von etwa h(2) = 70% resultierten aus
Studien an getrennt aufgewachsenen eineiigen Zwillingen, während sowohl
der Vergleich eineiiger mit zweieiigen Zwillingen als auch
Adoptionsstudien Erblichkeitsschätzungen erbringen, welche eher bei h(2)
= 50% liegen, mitunter auch darunter. Ganz zweifellos jedoch
konvergieren die Befunde dahingehend, dass individuelle Unterschiede im
IQ zu einem erheblichen Teil genetisch bedingt sind. Weiterhin
konvergieren die Befunde dahingehend, dass die unterschiedliche Qualität
der Familienumwelt zu individuellen Unterschieden in der Intelligenz
beiträgt. Die Schätzungen für c(2) schwanken dabei zwischen 20% und 40%.“

– Peter Borkenau: Anlage und Umwelt[35]"

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:35:49 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

> Am 28.02.2012 21:26, schrieb Matthias Kern:
> > Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
> >
> >>
> >> Die Behauptungen dieses "Sozialpsychologen" sind falsch und
> >> überholt.
> >>
> > Wenn du es sagst, du bist ja hier bekannt, als die Ikone unter der
> > Rassismusforschung!
> >
> "„Die verschiedenen Ansätze zur Untersuchung der Erblichkeit der
> Intelligenz erbringen keine vollständig konsistenten Befunde.

Es geht hier nicht um Erblichkeit du Vollhonk, sondern um Bildungsangebote!

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 3:43:56 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 21:35, schrieb Matthias Kern:
> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>
>> Am 28.02.2012 21:26, schrieb Matthias Kern:
>>> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>>>
>>>>
>>>> Die Behauptungen dieses "Sozialpsychologen" sind falsch und
>>>> überholt.
>>>>
>>> Wenn du es sagst, du bist ja hier bekannt, als die Ikone unter der
>>> Rassismusforschung!
>>>
>> "„Die verschiedenen Ansätze zur Untersuchung der Erblichkeit der
>> Intelligenz erbringen keine vollständig konsistenten Befunde.
>
> Es geht hier nicht um Erblichkeit du Vollhonk, sondern um Bildungsangebote!

Wußte ich doch, daß du es nicht kapieren wirst! *g*

Also ein letztes mal für Debilkernchen: wenn Intelligenz weitgehend und
überwiegend durch die Gene bestimmt wird ( = vererbt wird), dann kann
nachher Erziehung auch nicht mehr viel rausreißen!
dann gilt: Doof bleibt doof! Meinetwegen dann etwas "gebildeter" doof!

Wie der 85-90er IQ-ler George Bush z.B. Trotz aller Protegierung etc.
eben immer noch ein eher schlichter Geist. Doof bleibt eben doof.

Noch soviel Training kann aus einem Esel kein Rennpferd machen!


Alles klar, asine?

MfG

Der Habakuk.

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:47:00 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

siehe dazu:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
<zitat>
Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt man
für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig wie
zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der IQ um
vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt auch der
Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch der IQ ist
gestiegen.
</zitat>



Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:49:34 PM2/28/12
to
Matthias Kern <lothar...@yahoo.de> wrote:

> Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:
>
> siehe dazu:
> http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
> <zitat>
> Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt man
> für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig wie
> zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der IQ um
> vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt auch der
> Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch der IQ ist
> gestiegen.
> </zitat>
>
Noch ein paar Links:
http://www.nytimes.com/2008/04/29/health/research/29brai.html
http://www.idw-online.de/de/news257608

Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 3:51:50 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 21:47, schrieb Matthias Kern:
> Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
>
> siehe dazu:
> http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
> <zitat>
> Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt man
> für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig wie
> zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der IQ um
> vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt auch der
> Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch der IQ ist
> gestiegen.
> </zitat>

Kannst den politisch-korrekten Blödsinn noch so oft zitieren: es ist und
bleibt Quatsch.

Im Übrigen hat die Lynn-Vanhanen Untersuchung ergeben, *daß* die
Afrikaner deutlich dümmer sind als der Rest der Welt. Worans nun im
Einzelfall genau liegt, ist dabei wurst! Es ist eben so. basta. :-))

MfG

der Habakuk.

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 3:55:47 PM2/28/12
to
Der Habakuk <hab...@linuxmail.org> wrote:

> Am 28.02.2012 21:47, schrieb Matthias Kern:
> > Der Habakuk<hab...@linuxmail.org> wrote:
> >
> > siehe dazu:
> > http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-intelligenz-debatte-das-ist-vollkommen-ueberholt-1.997259
> > <zitat>
> > Die Rechnung ist ganz einfach und durch Experimente belegt - sorgt
> > man für gute Bildung, steigt der IQ. Ein Schuljahr ist gleichwertig
> > wie zwei Lebensjahre. Versagt man Menschen diese Bildung, sinkt der
> > IQ um vier bis fünf Punkte für jedes versäumte Schuljahr. Das zeigt
> > auch der Flynn-Effekt. Die Gene haben sich nicht verändert, doch
> > der IQ ist gestiegen.
> > </zitat>
>
> Kannst den politisch-korrekten Blödsinn noch so oft zitieren: es ist
> und bleibt Quatsch.
>
Deine rassistische Orientierung lässt dir die Wahrheit nicht mehr zu!

Armer Knilch!

Werner Sondermann

unread,
Feb 28, 2012, 4:04:59 PM2/28/12
to
Frank Bügel wrote:
> Werner Sondermann wrote:
>> Frank Bügel wrote:
>>>
>>> Nenne doch mal eine geistige Disziplin außer Voodoo, in der
>>> Afrikaner besser als die Asiaten und die Weißen wären. Ich bin ganz
>>> gespannt...
>>
>> Die können zumindest gut trommeln und viel besser tanzen als wir.
>
> Sie sollen auch besser vögeln können. Heidi Klum könnte uns
> aufklären, wird es aber wohl unterlassen.

Die längsten und dicksten "Prengel" sollen sie ja angeblich auch haben.
Da gibt es übrigens auch eine Weltkarte zu im Netz, genau wie beim IQ.
:-)

>> Ihr sehr ausgeprägte Bewegungstrieb ist wirklich auffallend.
>> Vielleicht ist ja eher die rechte Gehirnhälfte bei denen aktiv.
>
> Ebenso sind Neger furchtbar laut. In der U-Bahn gibt es nichts
> schlimmeres als blarrende Negerkinder. Die weinen dreimal lauter als
> hellhäutige Babies. Und die dicke Negermutti guckt nur dumm in der
> U-Bahn rum, statt endlich ihren Schreihals zu beruhigen.

Die Erziehung bei denen ist weit weniger restriktiv, das heißt: die
Erziehung findet eher in der Gemeinschaft, im Kral, in der Gruppe
statt, als durch eine klar festgelegte Mutter- und Vaterrolle in der
Kleinfamilie wie bei uns.

> Zudem sind Neger ausgesprochen grobmotorig. Die rüdesten Fouls im
> Fußball gehen m.E. zu 80% auf das Konto von Dunkelhäutigen. Eine
> elegante , dunkelhäutige Ballettänzerin oder Turnerin habe ich noch
> nicht gesehen.

Hab jetzt den Afrika Cup 2012 beobachte auf Eurosport: Die werden
offensichtlich immer besser, und technisches Unvermögen wird dann durch
Eifer und Einsatz kompensiert.
War das spannend? Elfenbeinküste : Sambia -> 7:8 im Elfmeter-Schießen.
Besser als Frauenfußball ist das allemal gewesen. ;-)

Im Tennis sind zumindest die Williams-Schwestern sehr erfolgreich
gewesen. Mit Grobmotorik erreicht man da auch nicht sehr viel.

>> Bei uns wird solch ein auffälliges Verhalten jedenfalls schon in
>> frühester Jugend unterdrückt und zur Not auch einfach mit Ritalin
>> behandelt.
>
> Besser ist es auch, es sei denn, man macht mit hyperaktiven Kindern
> ausreichend Sport und stellt sie so ruhig.

Schwarze sind vollkommen anders als Weiße; das kann man wirklich nicht
wegdiskutieren.

Ciao!
Werner


BTW: Gleich, um 22:15 Uhr kommt "Neues aus der Anstalt" im ZDF.


Siegfrid Breuer

unread,
Feb 28, 2012, 4:11:00 PM2/28/12
to
hab...@linuxmail.org (Der Habakuk) schrieb:

> Wäre es nicht so, könnte ja jeder Depp durch Lernen einen IQ von 150
> oder 170 erreichen.

Diese Vorstellung haben manche aber wirklich:

|Es wäre eine hypothetische Überlegung, ob ich nicht auch Kernphysiker
|hätte werden können, wenn ich all meine Energien nur auf dieses eine
|Ziel gebündelt hätte - weshalb nicht.
|[Ottmar Ohlemacher in <ezahrlmav0ha.co6xjyyavo8s$.d...@40tude.net>}
|
|Sorry aber ich bin Taxifahrer!
|[Ottmar Ohlemacher in <50r74u034kjuqa3ij...@4ax.com>]

--
> zumindest so hab ich das verstanden
> (oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$.d...@40tude.net>]
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 28, 2012, 4:11:00 PM2/28/12
to
hab...@linuxmail.org (Der Habakuk) schrieb:

> Doof bleibt doof! Meinetwegen dann etwas "gebildeter" doof!

Wenn das anders wär, _dann_ würde ein Doktortitel ja was bewirken:

http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html

(Ex?)Gymnasiallehrer Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten):
Der selbstverliebte überhebliche Radschläger von dspm.
Der üble Nachrede gesellschaftsfähig machen möchte:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html
...aber keine Fragen beantworten kann:
http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html#fragen
Fürchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!

--
| http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;

Matthias Kern

unread,
Feb 28, 2012, 4:16:08 PM2/28/12
to
po...@tipota.de (Siegfrid Breuer) wrote:

> hab...@linuxmail.org (Der Habakuk) schrieb:
>
> > Doof bleibt doof! Meinetwegen dann etwas "gebildeter" doof!
>
> Wenn das anders wär, _dann_ würde ein Doktortitel ja was bewirken:
>
Du kannst ja bekanntlich als Ausgeschlossener mitreden, gell
Bayernsimpel, aka Trottelchen!

Frank Toennes

unread,
Feb 28, 2012, 4:19:36 PM2/28/12
to
Am 28. Februar 2012 schrieb Werner Sondermann:

> BTW: Gleich, um 22:15 Uhr kommt "Neues aus der Anstalt" im ZDF.

Guck ich gerade. BP-Bashing ist heute Programm.

"Heilschweigen"

Haha!

--
Wer Feinde nicht ertragen kann, ist keines Freundes wert.
(Leopold Schefer, deutscher Lyriker, 1784-1862)
Message has been deleted

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 4:41:42 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
> Am 28.02.2012 20:36, schrieb Erika Cieśla:
>> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk


> Also nochmal für dich! *g*
>
> (..) ich will, ...

Das interessiert mich nicht.

>> Meinetwegen war es der.
>
> Na also dann lüg halt nicht so rum!

Dich hat’s ja auch nicht interessiert, was hier noch folge.



Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

--
Fährst Du Fahrrad? Guckstdu: www.erika-ciesla.de

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 4:46:21 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Frank Bügel
> Am Tue, 28 Feb 2012 20:36:18 +0100 schrieb Erika Cieśla:

>>> und es ein deutliches Gefälle zwischen Europa/Nordamerika/China/Japan
>>> einerseits und Afrika andererseits gibt.
>>
>> Ja, aber nur, wenn man einen für Europa/Nordamerika optimierten Test
>> verwendet. Würde man einen auf die Lebensverhältnisse in Afrika
>> optimierten Test verwenden, dann wären die da die Genies und wir die
>> Idioten.
>
> Deswegen ...

Uninteressant!

Gib ihnen dieselbe Bildung die wir uns gönnen, und Du wirst schon sehen,
daß sie nicht dümmer sind als wir.

Erika Cieśla

unread,
Feb 28, 2012, 4:50:34 PM2/28/12
to
Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
> Am 28.02.2012 20:36, schrieb Erika Cieśla:
>> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk


> FALSCH!

Das ist Deine Meinung, ich hab eine andere.

Frank Bügel

unread,
Feb 28, 2012, 4:58:42 PM2/28/12
to
Am Tue, 28 Feb 2012 22:46:21 +0100 schrieb Erika Cieśla:

> Antwort auf eine Nachricht von Frank Bügel
[...]
>>> Ja, aber nur, wenn man einen für Europa/Nordamerika optimierten Test
>>> verwendet. Würde man einen auf die Lebensverhältnisse in Afrika
>>> optimierten Test verwenden, dann wären die da die Genies und wir die
>>> Idioten.
>>
>> Deswegen ...
>
> Uninteressant!

Welch' stichhaltiges Argument. Du bist wirklich die letzte, mit der man
sachlich diskutieren könnte.

> Gib ihnen dieselbe Bildung die wir uns gönnen, und Du wirst schon sehen,
> daß sie nicht dümmer sind als wir.

Bildung hat a priori nichts mit dem angeborenen IQ zu tun. Um den ging es.

Daß die Schwarzafrikaner aus guter Bildung, wie sie ja auch George Walker
Bush zuteil kam, relativ wenig machen, kannst Du z.B. an den finsteren
Herrschern in Afrika verifizieren. Die haben dank des Blutgeldes ihres
abscheulichen Clans eine Ausbildung in England, Frankreich oder den USA wie
George Bush genossen, aber wie Bush auch nichts draus gemacht. Sowas wie Du
würde auch Fußkranke für den Marathonlauf fit machen wollen. Du bist m.E.
eine hoffnungslose Ignorantin, Realitätsverweigerin und utopische
Idealistin.

Jan Neiser

unread,
Feb 28, 2012, 5:10:51 PM2/28/12
to
"Horst Leps" ( eine multiple Person ) <dr.hl-news-d...@arcor.de>
schrieb im Newsbeitrag news:m2wr76h...@alfred-meier.my-fqdn.de...

> Andere googeln nach Tagesschau und Wetterkarte.

horstchen, was für ein genialer Konter! Mach dir nix draus, du weißt doch,
du kannst den größten Mist ins Netz rotzen, ich bin und bleibe dein treuer
Fan, egal was du so absonderst.

horstchen for ever!!!

Und jetzt singen wir gemeinsam zur Melodie von:

http://www.myvideo.de/watch/613939/Du_hast_die_Haare_schoen_Das_Original

Wir wolln das horstchen sehn

--
Wir sind alle Altermedia!



Der Habakuk

unread,
Feb 28, 2012, 5:25:34 PM2/28/12
to
Am 28.02.2012 22:50, schrieb Erika Cieśla:
> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
>> Am 28.02.2012 20:36, schrieb Erika Cieśla:
>>> Antwort auf eine Nachricht von Der Habakuk
>
>
>> FALSCH!
>
> Das ist Deine Meinung, ich hab eine andere.

Ach arms Schätzelchen!
Es geht hier u.a. um Statistik und Mathematik.

Für dich also um "Meinungen".

Natürlich! wie denn auch anders, wenn man von nix ne Ahnung hat und
deswegen nur _meinen_ kann!


Du bist hier wieder so ein Fall, bei dem man gar nicht unterscheiden
kann, obs bei dir an Dummheit liegt, oder nicht doch eher an deiner
Eingebildetheit, die es dir verbietet, dich erstmal sachlich zu
informieren!

Macht aber auch nichts, ich nehm dich eben als Gesamtkunstwerk: arrogant
und dumm in einem. Et Erika! Politisch-korrekt verblödet.

MfG

Der Habakuk.
Message has been deleted

Frank Bügel

unread,
Feb 28, 2012, 5:50:17 PM2/28/12