1.RfD: de.soc.kontakte Status: moderiert

6 views
Skip to first unread message

Torsten Neumann

unread,
May 4, 1996, 3:00:00 AM5/4/96
to

1.RfD Statusaenderung von de.soc.kontakte
=========================================

Hiermit beantrage ich den Status von de.soc.kontakte auf moderated zu
setzen.

Wenn sich kein anderer Moderator findet, wuerde ich diese Taetigkeit
uebernehmen.

Um nicht extra eine Gruppe de.soc.kontakte.d einzurichten, waere es IMO
besser als .d Gruppe de.talk.misc zu nehmen.

Hintergrund
===========
Durch die zunehmende Anzahl von off-topic postings ist die Gruppe
de.soc.kontakte fuer den eigentlichen Zweck unbrauchbar geworden.

Desweiteren sind die OfftopicposterInnnen nicht davon zu ueberzeugen das
de.talk.{misc|bizarre} fuer Diskussionen wesentlicher angebrachter sind,
so das, um das Anliegen der Personen welche Kontakte suchen zu
schuetzen, nur eine Moderation in Frage kommt.

Eine genauere Untersuchung ergab etwa folgende Verteilung (ist
subjektiv, aber ich glaube ich hab eher zuviele Artikel als on-topic
eingeordnet)

Artikel in meinem Newsspool: 2514 (expire 60 Tage)
davon on-topic : 473 == ~ 19%
off-topic : 2041 == ~ 81%

(ueberprueft hab ich das mit manuell; sprich
for i in /var/spool/news/de/soc/kontake/[0-9]*; do
sed '1,/^$/ d' | head -50;
read dummy
done
und dann eine Strichliste gefuehrt.)

--
Artikel fuer de.admin.news.announce bitte an mode...@dana.de senden.
Bitte vollstaendige und fertig veroeffentlichbare Artikel einsenden.

Susanne Neumann

unread,
May 4, 1996, 3:00:00 AM5/4/96
to

Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
: Ein nett gemeinter Rat: anstatt Dich kuenstlich aufzuregen, setz Dich
: ruhig in eine Ecke und hoer Dir Bob Dylan's "The times they are
: a'changin' " an. Und werd' endlich erwachsen :-)

Sehr qualifizierter Beitrag, wirklich!
Du kommst also auch nicht an de.talk.misc bzw. bist zu bequem, auf eine
andere und passende Gruppe zu wechseln bzw. verteitigst Dein angebliches
Recht, in jeder Gruppe das was Du willst posten zu koennen mit einem derart
bloeden Kommentar.
Was meinst Du wohl, weshalb im UseNet ueberhaupt Regeln aufgestellt werden
mussten? Wenn Dir eine Regel nicht passt bzw. Du auf de.soc.kontakte als
Labergruppe bestehst, dann mach doch selbst einen RfD.

Susanne
--
Susanne Neumann Ziegelhofstr. 101 26121 Oldenburg
EMail : sa...@imke.infodrom.north.de

" Solange nichts passiert, geschieht auch nichts" (Zhang Jie)

Torsten Neumann

unread,
May 4, 1996, 3:00:00 AM5/4/96
to

In article <29gsXb$0...@news.csm.de>
Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
> (Torsten Neumann) writes:
[ Artikel in de.soc.kontakte ]

> > Artikel in meinem Newsspool: 2514 (expire 60 Tage)
> > davon on-topic : 473 == ~ 19%
> > off-topic : 2041 == ~ 81%
> >
> Angesichts solcher Prozentsaetze liest sich Dein Aufruf wie ein Antrag
> Juergen W. Moellemann's zur Uebernahme der Macht in Bonn :-)

Nein, die Zahlen belegen das der Traffic fuer eine Kontaktanzeigengruppe da
ist (ca. 8 taeglich). Das diese aber durch einen Ueberhang von Off-Topic
Postings gar nicht mehr wahrgenommen werden koennen.
Da desweiteren diese Off-Topic Postings groesstenteils einen Platz in
de.etc.misc
de.talk.misc
de.talk.bizarre
haetten ist es meiner Meinung nach besser diese Postings in die dafuer
vorgesehenen Gruppen umzuleiten.
Wegen der Uneinsichtigkeit der Missnutzer von de.soc.kontakte faellt mir
persoenlich als Loesung allerdings nur die Moderation ein.

Torsten

Walter Deltgen

unread,
May 5, 1996, 3:00:00 AM5/5/96
to

(Torsten Neumann) writes:
>
>Hiermit beantrage ich den Status von de.soc.kontakte auf moderated zu
>setzen.
> ...

> Eine genauere Untersuchung ergab etwa folgende Verteilung (ist
> subjektiv, aber ich glaube ich hab eher zuviele Artikel als on-topic
> eingeordnet)
>
> Artikel in meinem Newsspool: 2514 (expire 60 Tage)
> davon on-topic : 473 == ~ 19%
> off-topic : 2041 == ~ 81%
>
Angesichts solcher Prozentsaetze liest sich Dein Aufruf wie ein Antrag
Juergen W. Moellemann's zur Uebernahme der Macht in Bonn :-)

Ein nett gemeinter Rat: anstatt Dich kuenstlich aufzuregen, setz Dich
ruhig in eine Ecke und hoer Dir Bob Dylan's "The times they are
a'changin' " an. Und werd' endlich erwachsen :-)

Gruss,
Walter
----
// Walter Deltgen
// e-mail: w.de...@csm.de
// Fido: 2:2453/30.183


Walter Deltgen

unread,
May 5, 1996, 3:00:00 AM5/5/96
to

(Torsten Neumann) writes:
>Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
>> (Torsten Neumann) writes:

>[ Artikel in de.soc.kontakte ]
>> > Artikel in meinem Newsspool: 2514 (expire 60 Tage)
>> > davon on-topic : 473 == ~ 19%
>> > off-topic : 2041 == ~ 81%
>> >
>> Angesichts solcher Prozentsaetze liest sich Dein Aufruf wie ein Antrag
>> Juergen W. Moellemann's zur Uebernahme der Macht in Bonn :-)
>
>Nein, die Zahlen belegen das der Traffic fuer eine Kontaktanzeigengruppe da
>ist (ca. 8 taeglich). Das diese aber durch einen Ueberhang von Off-Topic
>Postings gar nicht mehr wahrgenommen werden koennen.
>
Dann moechte ich Dich bitten, mir folgendes zu erklaeren:

Wie Nils Hammelrath in seinem Beitrag schreibt, fand Kommunikation wie
wir sie heute feststellen frueher so gut wie nicht statt. Da ich die
d.s.k. mindestens ebenso lange wie er lese, kann ich das bestaetigen.

Zu der Zeit waere es also leicht gewesen, Partnerschaftsanzeigen
ausfindig zu machen. Trotzdem war der Traffic nicht umfangreicher,
eher im Gegenteil.

Wie kommst Du also zu der Vermutung, dass hier veroeffentlichte
Beitraege Leute verscheuchen ? Ich habe den Eindruck, dass Du Deine
Vermutung niemals empirisch wirst belegen koennen.



>Da desweiteren diese Off-Topic Postings groesstenteils einen Platz in
> de.etc.misc
> de.talk.misc
> de.talk.bizarre
>haetten ist es meiner Meinung nach besser diese Postings in die dafuer
>vorgesehenen Gruppen umzuleiten.
>
Ich bin sicher, dass es auch fuer Leute, die einen Partner/eine
Partnerin suchen, Newsgroups mit aussagekraeftigeren Bezeichnungen
als gerade d.s.k. gibt. Wieso schickst Du die nicht weg ?
(Provozierende Frage, ich weiss.)

Meine persoenliche Meinung ist, dass Partnerschaftssuche ohnehin eine
eher lokal zu betreibende Sache ist und wenn ueberhaupt in Lokalnetzen
eine Aussicht auf Erfolg hat. Aber sei's drum.


>Wegen der Uneinsichtigkeit der Missnutzer von de.soc.kontakte faellt mir
>persoenlich als Loesung allerdings nur die Moderation ein.
>
Zwei Dinge dazu:

1.) Partnerschaftssuche unter Aufsicht kommt mir vor wie ein Tanzfest
einer Oberschule in den 50ern.

2.) "uneinsichtig" bin ich nicht. Du bist nur nicht ueberzeugend genug
;-)

Walter Deltgen

unread,
May 5, 1996, 3:00:00 AM5/5/96
to

(Susanne Neumann) writes:
>Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:

>
>Sehr qualifizierter Beitrag, wirklich!
>
Da hinter Deinem Satz ein Smiley fehlt, bezweifele ich, dass Du
verstanden hast, was ich meinte.


>Du kommst also auch nicht an de.talk.misc bzw. bist zu bequem, auf eine
>andere und passende Gruppe zu wechseln
>
Es geht hier nicht um mich.

Es geht ueberhaupt nicht um Einzelpersonen, sondern darum, dass eine
offene Gruppe miteinander kommuniziert. Das ist etwas, was ich
erhalten moechte. So, wie es gewachsen ist. Hier.


>Was meinst Du wohl, weshalb im UseNet ueberhaupt Regeln aufgestellt werden
>mussten?
>
Sag's nicht weiter: ich habe in den drei Jahren, in denen ich das
Internet nutze noch nicht eine einzige Regel gelesen. Ich habe immer
nur erst eine Weile mitgelesen und mich dann in die vorgefundene
Kultur eingefuegt. So auch in der d.s.k.

Wenn ich Urlaub in Mexiko mache, lese ich auch nicht erst die
Verfassung Mexikos,um zu lernen, wie ich mich zu verhalten habe,
sondern ich fahre da hin und passe mich an den Stil der Menschen dort
an. Wieso sollte ich es hier anders machen ?

Das Netz lebt und entwickelt seine eigene Dynamik. Kann schon sein,
dass irgend jemand vor langer Zeit fuer die d.s.k. eine andere Nutzung
vorsah, aber ist es denn so schlimm, wenn sich das aendert ?

In Amerika lebten urspruenglich auch mal Indianer - das hat sich
geandert, ok, ich kann's nichts dran machen.

Wie auch immer, wir haben jetzt dieses unglueckselige RfD am Hals und
muessen abstimmen. Wenn Torsten's Zahlen stimmen, sieht's nicht gut
fuer die Konservativen aus ;-)

Volker Eichmann

unread,
May 6, 1996, 3:00:00 AM5/6/96
to

Falls hier durch Gummibaeren- und Bierdiskussionen Leute verscheucht
fuehlen; ich gehoere jedenfalls nicht dazu!

Walter, Du stehst auf jeden Fall nicht alleine da. D.s.k als moderierte
Gruppe, das scheint schon eine ziemliche Schnapsidee zu sein. Ich habe
noch nichts davon gehoert, dass etwa eine Stadtillustrierte den Inhalt
ihrer Kleinanzeigen redigiert. Zensur gibt es schon wirklich genug. Zudem
habe ich mir schon dreimal die Beschreibung von d.s.k durchgelesen - da
steht einfach nicht drin, dass hier NUR Kontaktanzeigen reingehoeren!

Gruss, Volker
--
=========================================================================
Das ganze Unglueck der Menschen ruehrt daher, dass sie nicht still in
einem Zimmer sitzen bleiben koennen.

Blaise Pascal .... o
.... /\_
.... _`\-'_
(_)/ (_)
=========================================================================
Volker Eichmann eich...@rcs.urz.tu-dresden.de
Technische Universitaet Dresden
Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

Markus Heupel

unread,
May 6, 1996, 3:00:00 AM5/6/96
to

tor...@imke.infodrom.north.de (Torsten Neumann) wrote:
> 1.RfD Statusaenderung von de.soc.kontakte
> =========================================
>
>Hiermit beantrage ich den Status von de.soc.kontakte auf moderated zu
>setzen.
>
>Wenn sich kein anderer Moderator findet, wuerde ich diese Taetigkeit
>uebernehmen.
>
>Um nicht extra eine Gruppe de.soc.kontakte.d einzurichten, waere es IMO
>besser als .d Gruppe de.talk.misc zu nehmen.
>
>Hintergrund
>===========
(...)

Ich koennte damit leben, wenn ich die Plaudereien zukuenftig nicht mehr in
de.soc.kontakte posten darf. Das heisst, ich beuge mich dem Willen von vielen
Leuten, denen es ein Aergernis ist, wenn in dsk gequatscht wird. Meinetwegen
sollen hier in Zukunft nur noch Kontaktanzeigen stehen (wie langweilig! aber
sei's drum). Ich waere aber strikt dagegen, den Status dieser Newsgruppe in
"moderiert" zu aendern. Dies kaeme einer Zensur von Kontaktanzeigen gleich. Der
Moderator haette eine zu grosse Macht den Kontaktsuchenden gegenueber. Es waere
nicht garantiert, dass er nicht Anzeigen nur alleine deswegen wegzensiert, weil
sie seiner Moral nicht entsprechen.

--
------------------------------------------------------
Markus Heupel
University of Cologne, Germany
Institute of Geophysics
Department of Atmospheric Environmental Research
m...@eurad.uni-koeln.de
http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/geomet/eurad/mh
------------------------------------------------------


Volker Eichmann

unread,
May 6, 1996, 3:00:00 AM5/6/96
to

Torsten Neumann wrote:
>
> In article <29gsXb$0...@news.csm.de>

> Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
> > (Torsten Neumann) writes:
> [ Artikel in de.soc.kontakte ]
> > > Artikel in meinem Newsspool: 2514 (expire 60 Tage)
> > > davon on-topic : 473 == ~ 19%
> > > off-topic : 2041 == ~ 81%
> > >
> > Angesichts solcher Prozentsaetze liest sich Dein Aufruf wie ein Antrag
> > Juergen W. Moellemann's zur Uebernahme der Macht in Bonn :-)
>
> Nein, die Zahlen belegen das der Traffic fuer eine Kontaktanzeigengruppe da
> ist (ca. 8 taeglich). Das diese aber durch einen Ueberhang von Off-Topic
> Postings gar nicht mehr wahrgenommen werden koennen.
> Da desweiteren diese Off-Topic Postings groesstenteils einen Platz in
> de.etc.misc
> de.talk.misc
> de.talk.bizarre
> haetten ist es meiner Meinung nach besser diese Postings in die dafuer
> vorgesehenen Gruppen umzuleiten.
> Wegen der Uneinsichtigkeit der Missnutzer von de.soc.kontakte faellt mir
> persoenlich als Loesung allerdings nur die Moderation ein.
>

Stellt sich die Frage, was off-topic ist. Es scheint ja nun doch so zu
sein, dass eine ganze Menge Leute unter Kontaktaufnahme und Kontaktpflege
etwas mehr verstehen, als nur oede Anzeigen a la "Mann sucht Frau" usw.
Und die Charta gibt fuer d.s.k. eben keinerlei Angabe darueber her, dass
NUR Kontaktanzeigen erlaubt sind. Warum kannst Du nicht einsehen, dass
andere Leute unter Kontakten etwas anderes verstehen. Und der Hinweis auf
andere Gruppen - na danke. Den Hinweis auf de.talk.bizarre schliesslich
moechte ich fast schon als Frechheit verstehen.
Ich habe etwas gegen Zensur. Eine moderierte d.s.k. hat keinen Sinn. Und
ich fuehre nochmal das Beispiel einer Dresdner Stadtillustrierten auf; da
laufen aehnliche "Laberrunden" per Kleinanzeige teilweise ueber Monate.
Da regt sich aber auch niemand kuenstlich auf und fordert die Redaktion
zur Zensur bei Anzeigen auf. Leserbriefen zu entnehmen ist zwar manchmal
eine gewisse Veraergerung, die Abschaffung dieser Anzeigenrubrik hat aber
niemand verlangt. Etwas mehr Toleranz ist hier wohl von vielen gefordert.

Gruss, ve

Gruss, Volker

Mario Hassler

unread,
May 6, 1996, 3:00:00 AM5/6/96
to

Volker Eichmann schrieb:

> Ich habe noch nichts davon gehoert, dass etwa eine Stadtillustrierte
> den Inhalt ihrer Kleinanzeigen redigiert.

"Die Redaktion behaelt sich Kuerzungen oder die Ablehnung einer Anzeige
mit zweideutigem Inhalt vor."

Aber auch ich halte nichts von Moderation/Zensur. Ich glaube noch an
die Einsicht...

Mario Hassler

+- Forschungszentrum Juelich GmbH ---- Tel: [+49] (0) 2461 / 61-5416 -+
| Institut fuer Plasmaphysik (IPP) Fax: [+49] (0) 2461 / 61-3331 |
+- D-52425 Juelich, Germany ------- e-Mail: M.Ha...@kfa-juelich.de -+

Frank Zimmermann

unread,
May 6, 1996, 3:00:00 AM5/6/96
to

On Sun, 05 May 1996 00:44:15 GMT w.de...@csm.de (Walter Deltgen) wrote:
>...

>Ein nett gemeinter Rat: anstatt Dich kuenstlich aufzuregen, setz Dich
>ruhig in eine Ecke und hoer Dir Bob Dylan's "The times they are
>a'changin' " an. Und werd' endlich erwachsen :-)
>
Ich wuerde zwar auch dazu raten, erstmal ein wenig abzuwarten, aber
diese Gruppe ist wirklich kaum zu gebrauchen (als ich das letzte mal
reinschaute, haette ich die Prozentzahlen aehnlich angesetzt).
...und: leider neigt das Alter zu (kuenstlichem?) Fatalismus, gelle? ;-)

Wenn ueberhaupt, bin ich eher fuer eine Namensaenderung als fuer eine
Moderation.

Frank.
--
Frank Zimmermann (PGP key on demand)
10132...@compuserve.com
Fra...@aol.com


Walter Deltgen

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

>(Mario Hassler) writes:
>>Andreas Nicklass schrieb...
>
>....einiges, zu dem ich meine volle Unterstuetzung geben moechte. Ein
>sehr guter Beitrag. Auch ich halte nichts von Moderation in de.soc.kon-
>takte und sehe auch keinen Bedarf fuer neue Newsgruppen.
>
Ich denke ohnehin, dass das zwei Paar Schuhe sind. Zur Debatte steht
derzeit wohl nur die Aenderung des Status der Gruppe. Sollte noch dazu
Torsten die Moderation uebernehmen, wuerde sich wohl das Miteinander
in der d.s.k. als Konsequenz der Statusaenderung veraendern.


>Ein anderer Vorschlag: Sollte die dsk-Charta nicht mal konkretisiert
>werden?
>
Halte ich fuer eine vernuenftige Idee. Wenn sich alle beteiligten an
einen Tisch setzen, kann da was draus werden. Solange sich die Leute
nur anschnauzen, ohen einander zuzuhoeren, bleibt's bei dem
Grabenkrieg.

Walter Deltgen

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

>(Maximilian) writes:
>>(Torsten Neumann) wrote:
>
>> 1.RfD Statusaenderung von de.soc.kontakte
>> =========================================
>>
>>Hiermit beantrage ich den Status von de.soc.kontakte auf moderated zu
>>setzen.
>

>Moderation riecht nach Zensur...
>
Schlimmer. Es geht in der d.s.k. doch um Kontakte. Und meine Kontakte
zu anderen Menschen sind meine Privatsache. Da lasse ich mich nicht
beaufsichtigen ! Insofern ist der Antrag, ausgerechnet die d.s.k.
moderieren zu wollen, absurd.

>Sind die Zeiten der Kompromisse denn endgueltig vorbei?
>
Oooch, ein, zwei gute Ideen haette ich da schon. Aber ich bin mal
gespannt, wie Dein Vorschlag aussieht ;-)

>Es sollte doch in beider Einvernehmen geschehen koennen, dass gelegentliche
>Antworten auf ein posting erlaubt sind, jedoch bei laengerer Diskussion in
>eine andere Newsgroup wechselt (im Zusammenhang wird de.talk.misc genannt).
>
DAS gefaellt mir irgendwie nicht. Denn das bedeutet, dass man 80
Prozent der Leute (ich uebernehme Torstens Zahlen einfach mal so)
quasi rausschmeisst. Und dagegen hab' ich was. Es grenzt an Diktatur,
wenn jemand bestimmt, wer im Sandkasten mitspielen darf und wer nicht.

Ich koennte mir jedoch einen weichen Umstieg von einer in eine andere
Gruppe vorstellen. Das koennte so aussehen, dass alle "Plauderer" fuer
einen Zeitraum von zB 2 Monaten zweigleisig fahren: sie schreiben
zunaechst weiter in der d.s.k., lesen aber parallel zB de.talk.misc,
um festzustellen, ob sie mit ihrer Kultur da reinpassen.

Falls ja, ist nach 2 Monaten in der d.s.k. endlich Ruhe - und zwar
ohne den Preis der Zensur. Falls nein, hat Torsten ein Problem: als
derjenige, der mit seinem RfD Unruhe gestiftet hat, wird er sich dann
wohl kaum unbehelligt mit den Haenden in der Tasche in seine
Moderatorenecke verziehen koennen.

Falls sich also keine akzeptable Alternative findet, muessen einige
Toeleranz lernen oder Torsten muss dafuer sorgen, dass zu der
unueberschaubaren Anzahl von Newsgroups eine weitere hinzukommt.

Das haben wir dann davon.
(je laenger ich darueber nachdenke, waechst in mir der Verdacht, dass
dieser RfD eher aus dem Bauch als aus dem Kopf entstand...)

>Meine Vorstellung:
>Die d.s.k. wie bisher nicht moderiert.
waere sehr zu wuenschen !

>Kontaktgesuche wie bisher. Follow-ups zu einem posting erlaubt.
wie das ? Die Antwort auf eine Kleinanzeige in der Zeitung schickst Du
ja auch nicht als Annonce, oder ? Aber sei's drum...

>Sollte sich aus einer Anzeige eine Diskussion entwickeln, wird die
>Kommunikation von einem Diskussionsteilnehmer in eine alternative
>Gruppe transferiert (z.B. de.talk.misc).
Diskussionen zu zweit kann man besser per EMail abhalten. Diskussionen
in der Gruppe startet man besser gleich in der dafuer geeignetetn
Gruppe (d.s.k. / d.t.m. oder wie auch immer...)

>Zudem sollte die Charta konkretisiert werden, um moegliche Interpretationen,
>die nicht im Sinne derer sind, die das Brett nutzen wollen, auszuschliessen.
Dabei sollte man aber darauf achten, dass alle derzeitigen User der
d.s.k. gleichwertige Rechte haben. Wenn diesen Rechnung - in welcher
Form auch immer - Rechnung getragen wird, soll's mir recht sein. Ich
hab' nur was dagegen, jemanden vor die Tuer zu setzen und ihm zu
sagen "und jetzt sieh' zu, wo Du bleibst".

>Auch wenn ich mich hier klar gegen eine Moderation ausspreche, fordere ich
>dennoch beide Seiten auf, aufeinander zuzugehen anstatt aufeinander
>loszugehen.
>
Das wird wohl eher eine Trennung...

>Immer locker durch die Hose atmen!
>Tschue,
>Max
>
Tschoekes,

Klaus Hoeppner

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
: >Es sollte doch in beider Einvernehmen geschehen koennen, dass gelegentliche

: >Antworten auf ein posting erlaubt sind, jedoch bei laengerer Diskussion in
: >eine andere Newsgroup wechselt (im Zusammenhang wird de.talk.misc genannt).
: >
: DAS gefaellt mir irgendwie nicht. Denn das bedeutet, dass man 80
: Prozent der Leute (ich uebernehme Torstens Zahlen einfach mal so)
: quasi rausschmeisst. Und dagegen hab' ich was. Es grenzt an Diktatur,
: wenn jemand bestimmt, wer im Sandkasten mitspielen darf und wer nicht.

Och, wenn ich mir den Zustand vieler Sandkaesten anschaue (kaputte
Bierflaschen, Hundescheisse), wuerde da eine bessere Ueberpruefung
des bestimmungsgemaessen Gebrauchs ganz gut tun.

: Ich koennte mir jedoch einen weichen Umstieg von einer in eine andere


: Gruppe vorstellen. Das koennte so aussehen, dass alle "Plauderer" fuer
: einen Zeitraum von zB 2 Monaten zweigleisig fahren: sie schreiben
: zunaechst weiter in der d.s.k., lesen aber parallel zB de.talk.misc,
: um festzustellen, ob sie mit ihrer Kultur da reinpassen.

Wenn ich nur die Bereitschaft dazu bei der "Laber-Fraktion" erkennen
koennte...

: >Sollte sich aus einer Anzeige eine Diskussion entwickeln, wird die


: >Kommunikation von einem Diskussionsteilnehmer in eine alternative
: >Gruppe transferiert (z.B. de.talk.misc).
: Diskussionen zu zweit kann man besser per EMail abhalten. Diskussionen
: in der Gruppe startet man besser gleich in der dafuer geeignetetn
: Gruppe (d.s.k. / d.t.m. oder wie auch immer...)

d.t.m., nicht d.s.k.!

: >Zudem sollte die Charta konkretisiert werden, um moegliche Interpretationen,


: >die nicht im Sinne derer sind, die das Brett nutzen wollen, auszuschliessen.
: Dabei sollte man aber darauf achten, dass alle derzeitigen User der
: d.s.k. gleichwertige Rechte haben. Wenn diesen Rechnung - in welcher
: Form auch immer - Rechnung getragen wird, soll's mir recht sein. Ich
: hab' nur was dagegen, jemanden vor die Tuer zu setzen und ihm zu
: sagen "und jetzt sieh' zu, wo Du bleibst".

Ah, sollen wir jetzt das Grundrecht auf off-topic-Artikel in die
Nettiquette aufnehmen?
Es wird niemand vor die Tuer gesetzt, er wird nur in ein anderes
Zimmer (namens de.talk.misc) geschickt.

Gruss
Klaus

PS: F'up nach de.admin.news.groups gesetzt.

--
Klaus Hoeppner uph...@zx2.hrz.uni-dortmund.de
Universitaet Dortmund
Exp. Physik 1
D-44221 Dortmund

Joerg Wohlgemuth

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

>>>>> "Torsten" == Torsten Neumann <tor...@imke.infodrom.north.de> writes:

Torsten> Nein, die Zahlen belegen das der Traffic fuer eine
Torsten> Kontaktanzeigengruppe da ist (ca. 8 taeglich).

Wobei Du jetzt sagst, da"s dsk eine Kontaktanzeigengruppe ist. Das mu"st
Du hinzuf"ugen. Ich sehe es IMHO ganz anders.

Torsten> Wegen der Uneinsichtigkeit der
Torsten> Missnutzer von de.soc.kontakte faellt mir persoenlich als
Torsten> Loesung allerdings nur die Moderation ein.

Du meinst eine Missnutzung zu erkennen, die Du durch Deine Moderation beheben
willst. Meinst Du nicht, da"s da etwas viel Subjektivit"at drin steckt.
Bedenke: Du bist nicht Gott!!!

Bis denne
Chi

--
|
Es war der Traum | J"org "Chi" Wohlgemuth
der mich gef"uhrt | Technische Universit"at Clausthal
und folgen werd' ich | Institut f"ur Informatik
bis in die Glut | e-Mail: joerg.wo...@informatik.tu-clausthal.de
LACRIMOSA | WWW: http://www.in.tu-clausthal.de/~wohlgemu
|

Joerg Wohlgemuth

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

>>>>> "Walter" == Walter Deltgen <w.de...@csm.de> writes:

>> Es sollte doch in beider Einvernehmen geschehen koennen, dass
>> gelegentliche Antworten auf ein posting erlaubt sind, jedoch bei
>> laengerer Diskussion in eine andere Newsgroup wechselt (im
>> Zusammenhang wird de.talk.misc genannt).
>>

Walter> DAS gefaellt mir irgendwie nicht. Denn das bedeutet, dass man
Walter> 80 Prozent der Leute (ich uebernehme Torstens Zahlen einfach
Walter> mal so) quasi rausschmeisst. Und dagegen hab' ich was. Es
Walter> grenzt an Diktatur, wenn jemand bestimmt, wer im Sandkasten
Walter> mitspielen darf und wer nicht.

In diesem Punkt stimme ich mit Dir "uberein. Andererseits m"ussen
diejenigen, die schummeln, zur Rechenschaft gezogen werden (d. h. eine
moderierte de.markt.arbeit.* kann ich mir sehr gut vorstellen.
Dort gibt es allerdings eine lupenreine Charta!).

Ein weiterer Vorschlag:
In d.s.k bleibt alles wie beim alten. Die Charta spricht von 'diese
Newsgroup dient der Kontaktsuche', und das schlie"st so ziemlich alle
Postings (sowohl Geplausch als auch Anzeigen) ein, sei sie also die
Kneipe, in die man gehen kann, um Kontakt zu finden. ('soc' pa"st hier
als Name ziemlich gut). Nat"urlich d"urfen hier auch Anzeigen
gepostet werden, wer hindert mich daran, mich in die Kneipe zu setzen
mit einem Schild um dem Hals: 'Einsamer such Einsame zwecks Einsamung'.
Es wird eine neue Gruppe eingerichtet in de.markt.* (meinetwegen
KONTAKTANZEIGE), die in ihrer Charta, "ahnlich wie de.markt.arbeit.*,
genau vorschreibt, wer was zu posten hat, und die wegen mir auch ruhig
moderiert sein darf!

Dann hat endlich jeder was er will!

Walter> Das haben wir dann davon. (je laenger ich darueber
Walter> nachdenke, waechst in mir der Verdacht, dass dieser RfD eher
Walter> aus dem Bauch als aus dem Kopf entstand...)

Sehe ich genauso!
Allerdings habe ich auch die Hoffnung, da"s er damit nicht durchkommt!

Bis denne
Chi

--
|
Ich wache auf und ich | J"org "Chi" Wohlgemuth
f"uhl mich nicht wohl | Technische Universit"at Clausthal
und ich schw"ore mir: | Institut f"ur Informatik
NIE WIEDER ALKOHOL | e-Mail: joerg.wo...@informatik.tu-clausthal.de
Illegal 2001 | WWW: http://www.in.tu-clausthal.de/~wohlgemu
|


Nils Hammelrath

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

Klaus meinte am 07.05.96 zum Thema "Re: 1.RfD: de.soc.kontakte Status: moderiert"
im Brett /DE/SOC/KONTAKTE:

> Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
> : >Es sollte doch in beider Einvernehmen geschehen koennen, dass


> : >gelegentliche Antworten auf ein posting erlaubt sind, jedoch bei
> : >laengerer Diskussion in eine andere Newsgroup wechselt (im Zusammenhang
> : >wird de.talk.misc genannt).

> : DAS gefaellt mir irgendwie nicht. Denn das bedeutet, dass man 80
> : Prozent der Leute (ich uebernehme Torstens Zahlen einfach mal so)
> : quasi rausschmeisst. Und dagegen hab' ich was. Es grenzt an Diktatur,
> : wenn jemand bestimmt, wer im Sandkasten mitspielen darf und wer nicht.
> Och, wenn ich mir den Zustand vieler Sandkaesten anschaue (kaputte
> Bierflaschen, Hundescheisse), wuerde da eine bessere Ueberpruefung
> des bestimmungsgemaessen Gebrauchs ganz gut tun.

Hier gegenüber gibt es einen Sandkasten, der ausdrücklich für die Hunde da
ist. Wenn da nun irgendwelche Eltern auf die Idee kämen, die Hunde
rauszuschmeißen, um ihre Kinder ... ?

> : Ich koennte mir jedoch einen weichen Umstieg von einer in eine andere
> : Gruppe vorstellen. Das koennte so aussehen, dass alle "Plauderer" fuer
> : einen Zeitraum von zB 2 Monaten zweigleisig fahren: sie schreiben
> : zunaechst weiter in der d.s.k., lesen aber parallel zB de.talk.misc,
> : um festzustellen, ob sie mit ihrer Kultur da reinpassen.
> Wenn ich nur die Bereitschaft dazu bei der "Laber-Fraktion" erkennen
> koennte...

Hast Du in der letzten Zeit vielleicht nicht richtig hingeguckt? Da wird
doch, kaum das die Stimmung gegen die Plauderer leif, hier auch viel
weniger solches getan. Allerdings wird das Recht dazu verteidigt. Ziehe
doch einmal die META-Diskussion (also: Hier in d.s.k. ... etc.) ab, was
bleibt dann schlimmes über?

> : >Sollte sich aus einer Anzeige eine Diskussion entwickeln, wird die
> : >Kommunikation von einem Diskussionsteilnehmer in eine alternative
> : >Gruppe transferiert (z.B. de.talk.misc).
> : Diskussionen zu zweit kann man besser per EMail abhalten. Diskussionen
> : in der Gruppe startet man besser gleich in der dafuer geeignetetn
> : Gruppe (d.s.k. / d.t.m. oder wie auch immer...)
> d.t.m., nicht d.s.k.!

DTM *und* DSK !

> : >Zudem sollte die Charta konkretisiert werden, um moegliche
> : >Interpretationen, die nicht im Sinne derer sind, die das Brett nutzen
> : >wollen, auszuschliessen.
> : Dabei sollte man aber darauf achten, dass alle derzeitigen User der
> : d.s.k. gleichwertige Rechte haben. Wenn diesen Rechnung - in welcher
> : Form auch immer - Rechnung getragen wird, soll's mir recht sein. Ich
> : hab' nur was dagegen, jemanden vor die Tuer zu setzen und ihm zu
> : sagen "und jetzt sieh' zu, wo Du bleibst".
> Ah, sollen wir jetzt das Grundrecht auf off-topic-Artikel in die
> Nettiquette aufnehmen?

Wieder das Problem: Was ist hier TOPIC?
'Kontakte', Leute kennenlernen!

> Es wird niemand vor die Tuer gesetzt, er wird nur in ein anderes
> Zimmer (namens de.talk.misc) geschickt.

Und wie soll das gehen? Mensch kann zwar verbieten (wie die bayrische
Staatsanwaltschaft bei Compuserve) das hier bestimmte Dinge laufen. Aber
wie sollen neue LEute, die vielleicht gerade auch lockere Gespräche
suchen, den Verweis auf DTM bekommen? In dem Tonfall, der hier in der
letzten Zeit vorherrscht? Na, dann gute Nacht.
Also, meinerseits ist natürlich die Bereitschaft zum Wechsel da. Aber die
Gespräche in DSK leben von der Einmischung neu hinzukommender Leute.

> PS: F'up nach de.admin.news.groups gesetzt.

Aber nur dahin?

Schalom,
Nils

Nils Hammelrath N.Hamm...@IUS.GUN.de
- Duisburg - (sd0...@unidui.uni-duisburg.de)

"Quod licet Jovi non licet Chauvi"

Arno Eigenwillig

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

In article <29jBTQ$0...@news.csm.de>, Walter Deltgen writes:

> Mir stellt sich langsam die Frage, ob wir uns in der Diskussion nicht
> vom Thema entfernen. Die Frage ist doch, ob der Status auf "moderiert"
> gesetzt werden soll und wer dann Moderator wird. Die Topics kommen
> dann erst in zweiter Linie

Bitte??? Moderation um des Moderierens willen ist Schwachfug. Modera-
tion ist ein Werkzeug zur Verbesserung der SNR (nicht das einzige,
aber das radikalste), aber bevor man über Werkzeuge diskutiert, muß
man erstmal das Ziel definieren, und das heißt in diesem Falle, muß
sich klar werden, was on-topic ist.

-- __
__/// Arno Eigenwillig /\ <ar...@yaps.rhein.de> \/ PGP key available.
\XX/ V+49-2225-5870 /\ <Arnooo @ #amigager> \/ MIME 8bit welcome.

Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 7, 1996, 3:00:00 AM5/7/96
to

XPost & Fup2 ...

Volker Eichmann (eich...@rcs.urz.tu-dresden.de) wrote:
| [...] Zensur gibt es schon wirklich genug. Zudem


| habe ich mir schon dreimal die Beschreibung von d.s.k durchgelesen - da
| steht einfach nicht drin, dass hier NUR Kontaktanzeigen reingehoeren!

Der Charta nach darf es keine Laber-Postings geben. Und die gibt
es leider zu genüge. -> Net-Abuse.
-- __
__/// Bjoern Schotte # FTP-by-Mail (Subject: HELPALL):
\XX/ bjo...@baer.franken.de / Baerli@IRC # f...@baer.franken.de

...When I shake my killfile, I can hear 'em buzzing!


Olaf Schneider

unread,
May 8, 1996, 3:00:00 AM5/8/96
to

Joerg Wohlgemuth (joerg.wo...@Informatik.TU-Clausthal.DE) wrote:
: Ein weiterer Vorschlag:
[Status und Charta von dsk unveraendert lassen ]
: Es wird eine neue Gruppe eingerichtet in de.markt.* (meinetwegen

: KONTAKTANZEIGE), die in ihrer Charta, "ahnlich wie de.markt.arbeit.*,
: genau vorschreibt, wer was zu posten hat, und die wegen mir auch ruhig
: moderiert sein darf!

Ich bin dafuer! Wer macht den RfD?

Als Name sollte aber de.markt.kontakte genuegen. Dass es eine Gruppe
fuer Kontaktanzeigen ist, macht die Einordnung unter markt und eine
entsprechende Charta hinreichend klar.

Nichtsdestotrotz habe ich am Sinn einer Labergruppe unter de.soc meine
Zweifel. Ich befuerchte, wenn die Verteidiger einer sinnvollen
Hierarchie in dang (deren Absichten ich i.a. durchaus gutheisse -
das UseNet soll ja benutzbar bleiben) das spitzkriegen, geht die
Diskussion erst richtig los :-).

--
Ole <URL:http://mm2.mathe.tu-freiberg.de/~schneid/>


Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 8, 1996, 3:00:00 AM5/8/96
to

Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:
| Ich koennte mir jedoch einen weichen Umstieg von einer in eine andere
| Gruppe vorstellen. Das koennte so aussehen, dass alle "Plauderer" fuer
| einen Zeitraum von zB 2 Monaten zweigleisig fahren: sie schreiben
| zunaechst weiter in der d.s.k., lesen aber parallel zB de.talk.misc,
| um festzustellen, ob sie mit ihrer Kultur da reinpassen.

Bringt auch nicht viel. Besser (zum Bleistift):

Newsgroups: de.soc.kontakte,de.talk.misc
Followup-To: de.talk.misc

| Falls sich also keine akzeptable Alternative findet, muessen einige
| Toeleranz lernen oder Torsten muss dafuer sorgen, dass zu der
| unueberschaubaren Anzahl von Newsgroups eine weitere hinzukommt.

Ist nicht nötig, dafür gibt es ja z.B. schon de.talk.misc.


-- __
__/// Bjoern Schotte # FTP-by-Mail (Subject: HELPALL):
\XX/ bjo...@baer.franken.de / Baerli@IRC # f...@baer.franken.de

...Kristian Koehntopp, Harmsstrasse 98, 24114 Kiel, +49 431 676689
"Genau. Es heisst Benutzungsoberflaeche. Die Benutzeroberflaeche wird
volkstuemlich als "Haut" bezeichnet."
-- te...@nordwest.germany.eu.net


Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 8, 1996, 3:00:00 AM5/8/96
to

Joerg Wohlgemuth (joerg.wo...@Informatik.TU-Clausthal.DE) wrote:
| Du meinst eine Missnutzung zu erkennen, die Du durch Deine Moderation beheben
| willst. Meinst Du nicht, da"s da etwas viel Subjektivit"at drin steckt.
| Bedenke: Du bist nicht Gott!!!

Lesen bildet: <4mij7u$b...@imke.infodrom.north.de>

> a) Hab ich mich angeboten damit ueberhaupt erstmal ein moeglicher Moderator
> im RfD steht. Das heisst aber nicht das es nicht auch ein anderer machen
> koennte.
> b) Haette ich nichts dagegen wenn sich noch ein zweite(r) finden wuerde.
> Meldungen bitte an mich.


-- __
__/// Bjoern Schotte # FTP-by-Mail (Subject: HELPALL):
\XX/ bjo...@baer.franken.de / Baerli@IRC # f...@baer.franken.de

....| Z-Netz-Box: Die Digitalentsprechung des Papstbetonbodens eines Flughafens.|
+-----------------------------------------------------------------------Wau-+

Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 8, 1996, 3:00:00 AM5/8/96
to

Joerg Wohlgemuth (joerg.wo...@Informatik.TU-Clausthal.DE) wrote:
| In d.s.k bleibt alles wie beim alten. Die Charta spricht von 'diese
| Newsgroup dient der Kontaktsuche', und das schlie"st so ziemlich alle
| Postings (sowohl Geplausch als auch Anzeigen) ein, [...]

Geplausch == Kontaktsuche? Wo lebst Du?


-- __
__/// Bjoern Schotte # FTP-by-Mail (Subject: HELPALL):
\XX/ bjo...@baer.franken.de / Baerli@IRC # f...@baer.franken.de

...Disclaimer - These opiini^H^H damn! ^H^H ^Q ^[ .... :w :q :wq :wq! ^d X ^?
exit X Q ^C ^? :quitbye CtrlAltDel ~~q :~q logout save/quit :!QUIT
^[zz ^[ZZZZZZ ^H man vi ^ ^L ^[c ^# ^E ^X ^I ^T ? help helpquit ^D ^d
man help ^C ^c help exit ?Quit ?q CtrlShftDel"Hey, what does this button d..."


Christian Weisgerber

unread,
May 9, 1996, 3:00:00 AM5/9/96
to

Markus Heupel <m...@eurad.uni-koeln.de> writes:

> Ich koennte damit leben, wenn ich die Plaudereien zukuenftig nicht mehr in
> de.soc.kontakte posten darf. Das heisst, ich beuge mich dem Willen von vielen
> Leuten, denen es ein Aergernis ist, wenn in dsk gequatscht wird. Meinetwegen

Sehr gut. Da aber andere Leute dieses Mass an Miteinander nicht
mitbringen sondern entweder zu dumm oder zu asozial sind, und
de.soc.kontakte weiter mit Off-Topic-Traffic stoeren werden, wie sie es
offenbar bisher getan haben, muss es eben etwas forciert werden.

> sollen hier in Zukunft nur noch Kontaktanzeigen stehen (wie langweilig! aber
> sei's drum). Ich waere aber strikt dagegen, den Status dieser Newsgruppe in
> "moderiert" zu aendern. Dies kaeme einer Zensur von Kontaktanzeigen gleich.

Das ist eine grob verzerrende und polemische Darstellung.

> Der Moderator haette eine zu grosse Macht den Kontaktsuchenden gegenueber. Es waere
> nicht garantiert, dass er nicht Anzeigen nur alleine deswegen wegzensiert, weil
> sie seiner Moral nicht entsprechen.

Erstens ist das krass unwahrscheinlich. Zweitens sollte das dem
Betroffenen auffallen, er kann das in de.admin.news.net-abuse jederzeit
zur Sprache bringen, und man kann die Sache klaeren.

--
Christian 'naddy' Weisgerber na...@mips.pfalz.de
See another pointless homepage at <URL:http://home.pages.de/~naddy/>.

Annke Kraemer

unread,
May 9, 1996, 3:00:00 AM5/9/96
to

bjo...@baer.franken.de (Bjoern 'Baerli' Schotte) wrote:

>Joerg Wohlgemuth (joerg.wo...@Informatik.TU-Clausthal.DE) wrote:
>| In d.s.k bleibt alles wie beim alten. Die Charta spricht von 'diese
>| Newsgroup dient der Kontaktsuche', und das schlie"st so ziemlich alle
>| Postings (sowohl Geplausch als auch Anzeigen) ein, [...]

> Geplausch == Kontaktsuche? Wo lebst Du?

Dein obiger Kommentar foerdert den Meinungsaustausch nicht gerade.
Wenn man keine Argumente mehr hat, wird man oft unsachlich, gelle?
Geht jedem mal so - sicherlich. Aber in der letzten Zeit haeuft sich das
bei Dir extrem, und ich zaehle nicht nur Deine postings hier dazu,
sondern auch Deine z.T wirklich "..." PM's, die Du als einer der
selbsternannten Net - Sheriff's verteilst.

Daher die Bitte an Dich (und andere) - und die Bitte ist wirklich ernst
gemeint:
Versuch doch mal, wirklich zu DISKUTIEREN. Danke!

Nix fuer ungut!

Ciao Annke

Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 10, 1996, 3:00:00 AM5/10/96
to

Fup2 beachten!

Annke Kraemer (hoep...@zedat.fu-berlin.de) wrote:
| [...] Aber in der letzten Zeit haeuft sich das


| bei Dir extrem, und ich zaehle nicht nur Deine postings hier dazu,
| sondern auch Deine z.T wirklich "..." PM's, die Du als einer der
| selbsternannten Net - Sheriff's verteilst.

net.sheriff? Nein. Ich weise nur _freundlich_ darauf hin, daß
das eine oder andere Posting vielleicht hier falsch ist, und man
doch beim nächsten Mal de.talk.misc o.ä verwenden/XPosten sollte.

| Versuch doch mal, wirklich zu DISKUTIEREN. Danke!

Tue ich. Bei manchen hilft es aber nicht, da ich nur Arroganz/
Ignoranz als Feedback bekomme.


-- __
__/// Bjoern Schotte # FTP-by-Mail (Subject: HELPALL):
\XX/ bjo...@baer.franken.de / Baerli@IRC # f...@baer.franken.de

...I'd really like to change the world - but they won't give me the source.


Michael Utz

unread,
May 11, 1996, 3:00:00 AM5/11/96
to

Torsten Neumann wrote:
>
> 1.RfD Statusaenderung von de.soc.kontakte
> =========================================
>
> Hiermit beantrage ich den Status von de.soc.kontakte auf moderated zu
> setzen.

Die Idee, Kontaktanzeigen zu moderieren, kann ich einfach vom
Grundsatz her nicht gut heissen. Dies scheint, dem Eindruck
nach zum Glueck die allgemeine Meinung zu sein.

Ich verfolge die Diskussion nun schon seit Anfang an, und ich
muss sagen, es ist schon beeindruckend, dass man sich so lange
immer wieder diesekben Argumente an den Kopf schleudern kann,
dass man mittlerweile sogar ZWEI Threads damit fuellen kann!

Die Diskussion ueber moderated, oder nicht, ist IMHO das Papier
nicht wert, auf dem sie gedruckt ist, denn solange !ihr! euch nicht
einig seid, ob Plausch erlaubt ist, oder nicht, wie soll das ein
Moderator entscheiden? So loesst man das Problem nicht.

Das zeigt sich ja auch schon darin, das im Rfd-Thread schon kaum
mehr einer Bezug auf die Frage nach der Moderation nimmt.

Warum stimmt ihr nicht einfach ueber eine Chartaaenderung ab?
Die aktuelle Fassung ist ja eindeutig nicht praezise genug,
um diesen Streit zu beenden.

Version eins: Nur Anzeigen
Version zwei: Anzeigen und Plausch

Dann duerfte ja wohl alles klar sein, oder habt ihr zu viel
Angst, verlieren zu koennen? ;-)

Ciao,

Michael

P.S: "Ihr" heisst !ihr!, also beide Lager.

--
This message was brought to you by special courtesy of Merlin.
(E-Mail: Micha...@unibw-muenchen.de)

Rainer May

unread,
May 12, 1996, 3:00:00 AM5/12/96
to

Walter Deltgen (w.de...@csm.de) wrote:

: Da liegt der Hund begraben: die Fraktionen der d.s.k. verstehen sich
: nicht. Deshalb wird ein Moderator - wenn er seine Arbeit ernst nimmt -
: viel zu tun bekommen...


Der einzige Moderator, der sich - nebst Co-Moderateuse - bislang
angeboten hat, ist der "moderationsgeile" Lostreter dieses RfD,
nicht wahr? Mithin parteiisch. Mithin ein Zensor par excellence.

Gute Nacht,

Rainer
--
The InterNet is now called medium. How correct! It's neither rare
nor well done! (Haral...@omega02.heide.de)


Torsten Neumann

unread,
May 13, 1996, 3:00:00 AM5/13/96
to

In article <4n5d1j$c...@kahvi.desaster.heide.de>
Rainer May (r_...@kahvi.desaster.heide.de) wrote:

> Der einzige Moderator, der sich - nebst Co-Moderateuse - bislang
> angeboten hat, ist der "moderationsgeile" Lostreter dieses RfD,
> nicht wahr? Mithin parteiisch. Mithin ein Zensor par excellence.

Bevor du flamst solltest du lesen :

<4mij7u$b...@imke.infodrom.north.de>
<4mo4ha$l...@imke.infodrom.north.de>

um nur mal 2 Gegenbeispiele zu nennen.

Torsten

--
Torsten Neumann / Ziegelhofstr. 101 / 26121 Oldenburg / voice : 0441 / 72151
email : tor...@imke.infodrom.north.de
" Nonsense is better than no sense at all " - NoMeansNo

Bjoern 'Baerli' Schotte

unread,
May 15, 1996, 3:00:00 AM5/15/96
to

Holger Lubitz (h...@caty.ol.sub.de) wrote:
| In article <bjoer...@baer.franken.de>, Bjoern 'Baerli' Schotte writes:
| > Fup2 beachten!
|
| Aus gegebenem Anlass ignoriert. [...]

Es ging u.a. um _meine_ Person. Deswegen habe ich Fup2: poster gesetzt.

| Dann koennte man ja eigentlich jetzt auch "freundlich" bei jeder
| Kontaktanzeige darauf hinweisen, dass dieses keine de.markt-Gruppe
| ist und Anzeigen genau dorthin gehoeren wuerden. NOT!

Eine Kontaktanzeige ist eine Suche nach Kontakten. Laut Charta
gehört dies sehr wohl in de.soc.kontakte.

| de.talk.misc verlagern, wird immer noch mit dem Vorwand der paar
| offtopic-Threads versucht, [...]

'paar'? Ich höre wohl nicht richtig.

Torsten Neumann

unread,
Jun 17, 1996, 3:00:00 AM6/17/96
to

1.CfV Statusaenderung von de.soc.kontakte
=========================================

zur Aenderung der Charta und des Status von de.soc.kontakte.

1) Aenderung des Status von de.soc.kontakte auf moderated
Moderator : Torsten Neumann (tor...@imke.infodrom.north.de)
Co-Moderatorin : Susanne Neumann (sa...@imke.infodrom.north.de)

Moderator-Addresse : <modera...@infodrom.north.de>

2) Als Diskussionsgruppe wird eingerichtet
de.soc.kontakte.d Kommentare, Fragen, Diskussionen

Charta von de.soc.kontakte.d
Hier werden Kommentare zu den Anzeigen in de.soc.kontakte gemacht,
ebenso kann sich hier ueber Entscheidungen des Moderators beschwert
werden.

3) Aenderung der Charta von de.soc.kontakte

Die Charta von de.soc.kontakte wird geaendert in :

Diese Gruppe ist als Pendant zu den Kontaktanzeigenseiten in den
Zeitungen gedacht und dient der Kontaktsuche auf elektronischem
Weg. Dies schliesst lockere e-Mail- oder "echte" Brieffreundschaf-
ten genauso ein wie die Suche nach einer Reisebegleitung, Spiel-
gefaehrten fuer gewisse Stunden :-) oder aehnliches.
Antworten auf Kontaktanzeigen sollen per e-Mail (private
Mail) erfolgen (oder natuerlich, wenn so gewuenscht, per Telefon
oder Brief). Kommentare ueber den Sinn oder die Form einer
hier gefundenen Kontaktanzeige sind unerwuenscht.
Fuer Plaudereien ist de.soc.kontakte nicht gedacht, siehe hierzu
die de.talk-Hierarchie (z. B. de.talk.misc).
Gerne gesehen sind auch Einladungen und Hinweise auf Treffen
(wie Stammtische, Treffen lokaler IN-Domains oder Verabredungen,
die durch andere Newsgruppen entstanden sind).
Eine Followup-To: poster Headerzeile wird empfohlen.

Motivation:
~~~~~~~~~~~
In letzter Zeit wurde verstaerkt Unmut laut, das der Anteil von smalltalk
Artikeln in de.soc.kontakte einen zu grossen Umfang erreicht hat. Dadurch
wurde die Gruppe weniger fuer Kontaktsuche, als fuer Kontaktpflege
benutzt. Da aber dennoch ein Bedarf fuer eine Kontaktsuche Gruppe
vorhanden ist und die Kontaktpflege Artikel auch in anderen Teilen der
de.* Hierachie ihren Platz haben, scheint eine Aenderung der Charta
notwendig, damit deutlich wird um was es hauptsaechlich gehen soll.
Eine Statusaenderung auf moderated ist aber dennoch sinnvoll, da nur
dadurch eine langfristige Loesung des Problems erreicht werden kann.

Ueber die Notwendigkeit der Einrichtung einer extra Diskussionsgruppe
konnte sich im Verlauf der Diskussion nicht geeinigt werden, so dass
da drueber gesondert abgestimmt wird.

Modalitaeten:
~~~~~~~~~~~~~
Die Stimmen muessen bis zum 17.07.96 23:59:59 MET DST eingehen.
Bei weiteren Fragen wende Dich bitte an den Absender des CfV
<tor...@imke.infodrom.north.de>.
Bitte benutze den Wahlschein, der am Ende dieses CfV angebracht ist.

Die Stimmen werden von unabhaengigen German Volunteer Votetakers
(GVV) gesammelt.

Es gelten die momentanen Wahlregeln.

Die Wahlen zur Moderation und Chartaaenderung gelten als angenommen,
wenn das Verhaeltniss von JA zu NEIN Stimmen groesser 2/3 ist und
mindestens 30 JA Stimmen eingegangen sind.

Fuer die Wahl zur Diskussiongruppe gilt dasselbe. Ergaenzend kommt aber
hinzu, das diese nur als angenommen gilt, falls auch die Wahl zu
Statusaenderung angenommen wurde.

Wie man waehlt:
~~~~~~~~~~~~~~
Trage in die Felder des Wahlscheins unten Deine Stimme
(JA/NEIN/ENTHALTUNG) ein, und schicke ihn an den Votetaker
vote-k...@inka.de. Reply-To ist gesetzt.

Bedeutung der Wahlmoeglichkeiten:

JA - Ich stimme fuer den Vorschlag.
NEIN - Ich stimme dagegen.
ENTHALTUNG - Ich ziehe meine Stimme zurueck oder enthalte mich.

Alles andere koennte vom automatischen Stimmenzaehlprogramm zurueck-
gewiesen werden. Der Votetaker wird auf Deine Stimme mit einer per-
soenlichen Bestaetigung via E-Mail reagieren. Wenn Du innerhalb von
ein paar Tagen nichts hoerst, versuche es noch einmal.

Solltest Du Deine Meinung aendern, so waehle einfach neu, willst
Du dabei Deine Stimme annullieren, so entscheide ENTHALTUNG.

-=-=-=-=-=-= Alles vor dieser Zeile loeschen =-=-=-=-=-=-

Wahlschein fuer die Statusaenderung der Newsgruppe
de.soc.kontakte.

Dein Realname, falls nicht im From-Header:
Wenn Du keinen Real-Namen angibst, kann Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.

[ Deine Stimme ] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
----------------------------------------------------------------------
[ ] Moderation von de.soc.kontakte
[ ] Einrichtung der Gruppe de.soc.kontakte.d
[ ] Aenderung der Charta von de.soc.kontakte

-=-=-=-=-=-= Alles nach dieser Zeile loeschen =-=-=-=-=-=-

--
Artikel fuer de.admin.news.announce bitte an mode...@dana.de senden.
Bitte vollstaendige und fertig veroeffentlichbare Artikel einsenden.

Boris 'pi' Piwinger

unread,
Jun 18, 1996, 3:00:00 AM6/18/96
to

tor...@imke.infodrom.north.de (Torsten Neumann) wrote:

> 1.CfV Statusaenderung von de.soc.kontakte
> =========================================
>
>zur Aenderung der Charta und des Status von de.soc.kontakte.
>
>1) Aenderung des Status von de.soc.kontakte auf moderated
> Moderator : Torsten Neumann (tor...@imke.infodrom.north.de)
> Co-Moderatorin : Susanne Neumann (sa...@imke.infodrom.north.de)
>
> Moderator-Addresse : <modera...@infodrom.north.de>

Da sich die Zensoren2b bisher vor einer Antwort gedrueckt haben, zitiere
ich mich nochmals selbst:

<BLOCKQUOTE etwas gekuerzt>
From: 3....@Uni-Bonn.DE (Boris 'pi' Piwinger)
Newsgroups: de.admin.news.groups
Subject: Re: (prae) 2.RfD: de.soc.kontakte: moderiert
Date: Fri, 17 May 1996 21:53:41 GMT
Message-ID: <319ce309...@news.rhrz.uni-bonn.de>

Was willst Du -- angenommen, Du gewinnst den CfV und wirst Moderator
-- mit Postings machen, die Du fuer strafbar nach deutschem
Strafgesetzbuch haeltst?

Da Du Dich ja schon durch inhaltliches Canceln hervorgetan hast, bin
ich nicht sicher, ob Du richtig damit umgehen kannst.
</BLOCKQUOTE>

Ich habe die Frage in <31a8d5fa...@news.rhrz.uni-bonn.de> wiederholt.

Da ich somit nicht sicher sein kann, ob sie ueberhaupt dang lesen, poste
ich dies auch nach dsk.

pi

Hans Nellissen

unread,
Jun 18, 1996, 3:00:00 AM6/18/96
to tor...@imke.infodrom.north.de, vote-k...@inka.de

-=-=-=-=-=-= Alles vor dieser Zeile loeschen =-=-=-=-=-=-

Wahlschein fuer die Statusaenderung der Newsgruppe
de.soc.kontakte.

Dein Realname, falls nicht im From-Header:Hans Nellissen


Wenn Du keinen Real-Namen angibst, kann Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.

[ Deine Stimme ] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
----------------------------------------------------------------------
[ NEIN ] Moderation von de.soc.kontakte
[ NEIN ] Einrichtung der Gruppe de.soc.kontakte.d
[ NEIN ] Aenderung der Charta von de.soc.kontakte

Torsten Neumann

unread,
Jul 6, 1996, 3:00:00 AM7/6/96
to

2.CfV Statusaenderung von de.soc.kontakte
=========================================

Moderator-Addresse : <modera...@infodrom.north.de>

Die Wahlen zu 1 und 3 gelten als angenommen, wenn das Verhaeltniss von JA


zu NEIN Stimmen groesser 2/3 ist und mindestens 30 JA Stimmen eingegangen
sind.

Fuer die Wahl zu 2 gilt dasselbe. Ergaenzend kommt aber hinzu, das diese
nur als angenommen gilt, falls auch die Wahl zu 1 angenommen wurde.

Bedeutung der Wahlmoeglichkeiten:


Folgende Personen haben sich bisher an der Abstimmung beteiligt:
------------------------------------------------------------------------------
1002...@CompuServe.COM Meinolf Montag
3....@Uni-Bonn.DE Boris 'pi' Piwinger
af...@iamm05.mathematik.uni-karlsruhe.de Thomas Dehn
andi....@raybbs.camelot.de Andreas Barth
AND...@SCHINDLER.co.at Andreas Schindler
Anton...@mch.sni.de Anton Kejr
Bac...@rrz.Uni-Koeln.DE Jens Chr. Bachem
bar...@forge.franken.de Henning Schmiedehausen
ba...@lizard.RoBIN.de Stefan Bauch
beck...@canta.gun.de Thorsten Becker
bed...@dfki.uni-sb.de Jochen Bedersdorfer
be...@sledge.phiger.com Bernd Sluka
beu...@nero.muc.de Stefan Beutler
bjo...@baer.franken.de Bjoern 'Baerli' Schotte
b...@elch.swb.de Karl Brodowsky
boui...@cs.uni-sb.de Peter G. Bouillon
ch...@phil.uni-sb.de Chris Blum
c...@clemfix.bln.sub.org Clemens Pichl
DISC...@terra-i.rhein-ruhr.de Wolfgang Leven
dosto...@le-line.east.de Markus Kolbeck
du...@koma.han.de Kai Dupke
efr...@desire.deceiver.org Alexander Koch
eich...@rcs.urz.tu-dresden.de Volker Eichmann
eut...@siam.muc.de Ekkehard Uthke
fba...@ping.at Bauer Friedrich
fin...@zx2.HRZ.Uni-Dortmund.DE Thomas Adams
f...@frs.in-berlin.de Frank Schlueter
gan...@semyam.dinoco.de Markus Eggers
gen...@tindrum.oche.de Thomas Vits
gh...@appl2.hrz.uni-siegen.de Lars Birlenbach
g...@cyra.westfalen.de Jochen Borgmann
gmue...@IRS.etec.uni-karlsruhe.de Uwe Mueller
Godehard....@t-online.de Godehard Fremdling
gol...@boffin.owl.de Guido Schaefer
g...@neutard.paradise.sub.org Gunter Weigel
h...@caty.ol.sub.de Holger Lubitz
hans-juerg...@rhein-neckar.de Hans-Jürgen Lattrell
Hans.Ne...@uni-duesseldorf.de Hans Nellissen
h...@eagle.baltic.de Dirk Haratz
hee...@zpr.uni-koeln.de Rainer Heesen
he...@chemie.fu-berlin.de Heiko Schlichting
Helmut.W...@studbox.uni-stuttgart.de Helmut Waitzmann
hey...@fmi.uni-passau.de Frank Heyder
h...@idril.shnet.org Hauke Moeller
hmuell...@sni.de Heinz Mueller
hnie...@rz.uni-hildesheim.de Heiko Niemeier
h...@atlantic.fb12.TU-Berlin.DE Henning Weede
h...@pilhuhn.de Heiko W.Rupp
Ingo....@Informatik.Uni-Oldenburg.DE Ingo Wilken
in...@lisa.zodiac.de Ingo Bordach
joerg.wo...@informatik.tu-clausthal.de J"org Wohlgemuth
Johannes...@uni-duesseldorf.de Johannes Stelzer
joha...@titan.westfalen.de Johannes Stille
jo...@cafe.space.infra.de Armin Herbert
jos...@NetzService.DE Josef Snayberk
jue...@magrathea.stud-verwaltung.uni-ulm.de Juergen Dollinger
kai...@M62076PP.mch.sni.de Klaus Kaiser
kai_...@kender.wupper.de Kai Rode
klei...@astro.uni-wuerzburg.de Ralf Kleineisel
kle...@mst.uni-hannover.de Matthias Kleuker
ko...@naranek.camelot.de Wolfgang Kopp
lhee...@techfak.uni-bielefeld.de Lutz Heermann
lue...@t-online.de Bjoern Luebke
lu...@as-node.jena.thur.de Lutz Donnerhacke
M.Ha...@kfa-juelich.de Mario Hassler
Manfre...@uni-duesseldorf.de Manfred Klee
markus....@mach.uni-karlsruhe.de Markus Greiling
mar...@ego.oche.de Martin Brenner
m...@didi.tng.oche.de Markus Schmidinger
m...@ichabod.han.de Michail Brzitwa
mc....@trashcan.mcnet.de Elmar Lecher
m...@adson.westfalen.de Markus Hoevekamp
m...@rrz.uni-koeln.de Markus Heupel
Micha...@kommsrv.RZ.UniBw-Muenchen.de Michael Utz
Mmbo...@aol.com Mark Boehm
moz...@mozart.berlinet.de Thomas Witt
m...@carpus.m.isar.de Michael Schulte
mua...@dune.owl.de Josef Sauerland
N.HAMM...@IUS.gun.de NILS HAMMELRATH
na...@mips.pfalz.de Christian Weisgerber
ni...@caissa.owl.de Martin Koch
nick...@theochem.uni-stuttgart.de Andreas Nicklass
nnuh...@cip.informatik.uni-erlangen.de Norman Uhlmann
ol...@max.north.de Olav Brinkmann
oliver...@heim3.tu-clausthal.de Oliver Fromme
Patrick....@Informatik.TU-Clausthal.DE Patrick Kortlueke
pe...@cs.uni-sb.de Peter Schwarz
pfa...@49er.in-berlin.de Peter Falter
p...@ipp-garching.mpg.de Philippe Verplancke
pko...@yeats.ucd.ie Patrick Koehne
r.eis...@link-m.de Ralph Eisermann
R.H...@link-do.soli.de Ralf Hamm
r...@irz.inf.tu-dresden.de Rajko Aust
rai...@isidor.informatik.uni-stuttgart.de Bernd Raichle
ra...@ark.franken.de Ralf W. Stephan
re...@ruf.uni-freiburg.de Berthold BENNY Reif
rho...@rhohost.franken.de Marcus Herbert
ric...@rico.franken.de Andreas Rieger
roes...@sobolev.rhein.de Thomas Roessler
ro...@nephilim.ON-Luebeck.DE Ralf Over
rzu...@rz.uni-wuerzburg.de Juergen Weinelt
r_...@khavi.desaster.heide.de Rainer May
sa...@imke.infodrom.north.de Susanne Neumann
schn...@mailserv.tu-freiberg.de Olaf Schneider
seg...@semyam.dinoco.de Stefan Eggers
se...@nexus.in-berlin.de Sebastian Matschke
s...@unix-ag.uni-siegen.de Lars Eilebrecht
son...@mahjongg.in-chemnitz.de Ralph Sontag
s...@os.inf.tu-dresden.de Sven Rudolph
stei...@stud.uni-frankfurt.de Martin Steigerwald
sv...@oops.sub.de Sven Paulus
t.e...@darkness.gun.de Thomas Esser
tari...@hit.handshake.de Thorsten A. Rieger
the...@poboxes.com Maximilian Stirn
thomas....@sap-ag.de Thomas Kroener
tho...@mechti.wupper.de Thomas Mechtersheimer
ti...@harlie.han.de Tina Hoeltig
to...@nightingale.ms.sub.org Torsten =ToJe= Jerzembeck
Tor...@gamer.owl.de Torsten Bentrup
tor...@imke.infodrom.north.de Torsten Neumann
tru...@jinxed.netland.de Carsten Stallony
u...@c2.org Ulf Moeller
uph...@zx2.HRZ.Uni-Dortmund.DE Klaus Hoeppner
u...@knus.tricbbs.fn.sub.org Uwe Storbeck
Vog...@aol.com Andreas Vogt
vol...@informatik.uni-rostock.de Volker Hartwig
we...@rhrk.uni-kl.de Christoph Weber-Fahr
wen...@euler.informatik.uni-dortmund.de Christian Wenger
wi...@mogwai.wohnheim.uni-ulm.de Rainer Bawidamann
wolf...@atlantis.allcon.com Wolfgang Behrens
wolf...@lyxys.ka.sub.org Wolfgang Zenker
wolfram....@sap-ag.de Wolfram Puechert
w...@amt.comlink.de Werner Fauster
zam...@bartali.wupper.de Christian Schulz
z...@rz.uni-jena.de Frank Cichos

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages