Desinteresse für die Rechte von Jungen, Männern und Vätern?

2 views
Skip to first unread message

Peter A.Riemann

unread,
Feb 5, 2012, 6:25:02 AM2/5/12
to
Da bin ich einer, der sich für Jungen, Männer und Väter engagieren
will, da staatliche Fördergelder meist nur für Frauen und Mädchen
verwendet werden, diese aber eigentlich keine Förderung mehr brauchen,
denn:

- "Gewalt gegen Frauen" ist im Gegensatz zur "Gewalt gegen Männer"
sehr gering
- Männerwohnheime werden geschlossen, aber mehr Frauenhäuser gebaut -
Wofür?
- Mädchen werden in der Schule bevorzugt und gefördert, Jungen gemobbt
- Frauen bekommen vor Gericht meist Recht, Männer sind per se die
Täter
- 75% der Mordopfer sind Jungen und Männer

Trotzdem werden "Gleichstellungsbeauftragte", die sich für Männer
engagieren, gefeuert (Siehe de.soc.gleichberechtigung).
"Gleichstellung" bedeutet de facto "Bevorzugung von Frauen".

Opfer sind aber meist die Jungen und Männer, Väter müssen zahlen und
dürfen ihre Kinder nicht sehen, "Frauenquoten" werden Männer massiv
benachteiligen und Jungen werden an Schulen diskriminiert.

Trotzdem interessieren sich kaum Männer für meine Partei, die Gruppe
hat lediglich 15 Mitglieder, die Aktivität ist gleich Null.

Wo liegt das Problem? Was ist mit den Millionen von "Zahlvätern", die
ihre Kinder nicht sehen dürfen und unter der Armutsgrenze leben
müssen?

Was ist mit Männern, denen eine Falschbeschuldigerin eine
"Vergewaltigung" angehängt hat und die dafür im Knast landeten?

Was ist mit Männern, deren Brüder, Väter, Söhne, Neffen etc. von
Frauen ermordet wurden, ohne dass diese dafür nennenswert bestraft
wurden?

Männerpolitik ist doch wichtig. Angela Merkel macht nichts für die
Jungen, Männer und Väter.

Wieso hat man, wenn man sich für Jungen, Männer und Väter engagiert
kaum Unterstützung? Warum ist Gewalt gegen Männer akzeptiert, aber
Gewalt gegen Frauen "böse"? Warum werden Frauen und Mädchen so
bevorzugt, warum steht der Mann unter "Generalverdacht" und ist immer
"Täter"?

Meine Gruppe "Die Männerpartei":

https://groups.google.com/forum/#!forum/deutsche-maennerpartei

(Falls der Link nicht funktioniert, nehmen Sie diesen hier:)

https://groups.google.com/group/deutsche-maennerpartei?hl=de

Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie friedlich über die nicht
vorhandene Gleichberechtigung in Deutschland.

Kämpfen Sie für mehr Rechte für Männer und Väter!

Prangern Sie Ungerechtigkeiten an!

Ihr

Peter A.Riemann
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages