Vertrauen nach einem Seitensprung?

45 views
Skip to first unread message

Bastian Völker

unread,
Oct 5, 2003, 4:02:23 AM10/5/03
to
Hallo!

Hans-Juergen Lukaschik schrieb:

> [uninteressante Postingkopie]
>
> Oops.
> Da hast Du wohl mal wieder die falsche NG erwischt, Gulli.

Kann es auch sein, daß Du die falsche NG erwischt hast?! Was soll das
hier?

Gruß
Bastian
--
> Ich habe folgende Frage: Wie lautet der Imperativ von "erschrecken"?
"Buh!"

Ralf Radermacher in d.e.s.d.

Freeman

unread,
Oct 5, 2003, 4:18:31 AM10/5/03
to

"Bastian Völker" <Bastian...@gmx.net> schrieb im Newsbeitrag
news:3F7FD00F...@gmx.net...
> Hallo!
>
> Hans-Juergen Lukaschik schrieb:
>

> Kann es auch sein, daß Du die falsche NG erwischt hast?! Was soll das
> hier?

Filter den Idioten und dann ist ruh.

cu
Freeman


M. Klock

unread,
Oct 5, 2003, 12:27:12 PM10/5/03
to
"Hans-Juergen Lukaschik" <h.j.lu...@brondholz.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bloi10$em19r$2...@ID-70333.news.uni-berlin.de...

Moin,

> >Ciao
> >Bianca


>
> Oops.
> Da hast Du wohl mal wieder die falsche NG erwischt, Gulli.

Versucht der Borderliner immer noch, Deine Kinder zu diskreditieren und in
Gefahr zu bringen, indem er Fakepostings mit deren Namen verbreitet?

Kann die Justiz nicht etwas dagegen tun? Wie kannst Du Deine Tochter vor
solchen Spinnern schützen?

Gruß
Mona


Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 2:29:46 PM10/5/03
to

"M. Klock" <mo...@xmit.de> schrieb im Newsbeitrag
news:blpgkp$87p$07$1...@news.t-online.com...

> "Hans-Juergen Lukaschik" <h.j.lu...@brondholz.de> schrieb im
Newsbeitrag
> news:bloi10$em19r$2...@ID-70333.news.uni-berlin.de...
>

> Versucht der Borderliner immer noch, Deine Kinder zu diskreditieren und in


> Gefahr zu bringen, indem er Fakepostings mit deren Namen verbreitet?

Ja, Lukaschik gefährdet noch immer meine Kinder.
Er veröffentlicht bewusst die Adresse meiner Kinder obwohl er weiss, dass
ein Ex Kinderpornoanbieter angedroht hat, sich die Kinder für Filmaufnahmen
zu holen.

> Kann die Justiz nicht etwas dagegen tun? Wie kannst Du Deine Tochter vor
> solchen Spinnern schützen?

Die Justiz tut erst etwas, wenn etwas geschehen ist.
Wenn etwas geschehen ist!!!

Vorher passiert nix.

Doch sollte sich jemand an meinen (unseren) Kindern vergreifen, wird
Lukaschik sich dafür verantworten müssen.

cu
Andreas

Ralf Gebert

unread,
Oct 5, 2003, 2:48:12 PM10/5/03
to
Hans-Juergen Lukaschik schrieb:

> Wow.
> Gut, dass Du mir das mitteilst. Werde doch gleich morgen mal bei
> der Staatsanwaltschaft Bielefeld anfragen, wann ich dazu
> vernommen werden kann.

geh zum Eildienststaatsanwalt, der wird immer ein offenes Ohr haben:-)

Gruss
Ralf

Ralf Gebert

unread,
Oct 5, 2003, 2:47:19 PM10/5/03
to
Hans-Juergen Lukaschik schrieb:

> Anzeigen und Strafanträge wurden gestellt. Die letzten Postings
> sind ziemlich frisch, und auch der Zusammenhang der "einzelnen
> Absender" ist deutlich zu erkennen. Bei t-online und compuserve
> werden die Log-Files drei, bei newsguy zwei Monate lang
> gehalten.
> Sollte ausreichen.

> Bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld arbeiten
> ein paar sehr fähige Leute im Bereich Internet.

ist ja hochinteressant, denn viele Strafanzeigen sichern auch viele
Arbeitsplätze.
Weiter so, somit wird es auch meinen Arbeitsplatz sichern:-)

Gruss
Ralf


Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 3:07:31 PM10/5/03
to

"Ralf Gebert" <ralfg...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F80676C...@t-online.de...

Das nennt sich Psychologe!

Gruß
Andreas


Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 4:04:34 PM10/5/03
to

Lügenbaron "Andreas Lange" <andr...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:lvs0ovkqnaq70m70t...@4ax.com...

> Ach ja da bist Du ja aus dem Fido ausgeschlossen worden, stimmt ja da
> war ja was weltweit der erste dem das passiert ist.

Blösinn.

> Tja Post das ist zuspät, Du hast Dich selber geoutet das Du hinter
> Freeman steckst denn wenn Du Freeman nicht kennst woher weißt Du dann
> welche Software er verwendet.

Blödsinn.

> >Und Lukaschik nutzt sie dafür, um die Kinder zu gefährden.
> >Das ist fakt!
>
> Nein absoluter Quatsch Deinerseits.

Er gefährdet sie!

> >> Deine Kinder befinden sich dort wo sie am besten aufgehoben sind, bei
> >> Ihrer Mutter, alles andere sind wieder Deine Lügenmärchen
> >
> >*lach*, da geht es denen jedenfalls nicht gut.
>
> Woran das wohl liegen mag, eventuell an nicht geleisteten Zahlungen
> Deinerseits?

Es ist alles bezahlt worden, was vereinbart worden ist.
Pünktlich und sogar noch mehr, als eigentlich nötig.

> >Denn dieser Parasit gefährdet die Kinder und das kann ich auch belegen.
> >Ist sogar aktenkundig, denn die Androhung des Kinderpornoanbieters ist
dort
> >bestätigt abgelegt. Lukaschik selbst hat diesen Vogel ja auch noch
> >unterstützt.
> >Was der Typ vorhat, war Lukaschik bekannt.
> >Die Mails habe ich noch alle.
>
> Ach ja ich denke wir alle warten jetzt darauf, das Du diese ins Usenet
> komplett zitierst

Brauche ich nicht.
Das werden andere Leute am entsprechende Ort tun.

Ach ja, für Dich braut sich auch gerade ne "nette" Überraschung zusammen.
:->

cu
Andreas


--
die groesste Maulhure im Netz:, Andreas Lange, Kapitän
Tel.: (0 41 62) 90 94 38 , Borstel , Yachthafenstr. 3A, 21635 Jork
Beweis: <newsb4fuur$1vluat$1...@ID-151969.news.dfncis.de>


Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 4:37:58 PM10/5/03
to

"Andreas Lange" <andr...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:qqu0ovgonsq0kq0je...@4ax.com...

> >Es ist alles bezahlt worden, was vereinbart worden ist.
> >Pünktlich und sogar noch mehr, als eigentlich nötig.
>

> Meine Frau hatte da vorhin ein sehr aufschlussreiches Telefonat.

Telefonseelsorge?
Fein, dann war sie ja richtig.

Aber, erzähle doch mal was da "wahrheit" sein soll.

> >Brauche ich nicht.
> >Das werden andere Leute am entsprechende Ort tun.
>
> Ach

Ohja <grin>

> >Ach ja, für Dich braut sich auch gerade ne "nette" Überraschung zusammen.
>

> Ja klar die kenne ich ja schon, sowas wie Dein für September
> angekündigter Besuch?

APwarten.

> Ach so auch in dieser Hinsicht eine und die einzige Warnung:
> Versuche nicht mich zu bedrohen oder zu erpressen oder ähnliches Du
> weißt nicht was Du Dir damit einhandelst.

*lach*

Du warst Deinen eigenen Aussagen nach in Rödermark.

Nun muß ich leider reagieren. Mache ich ungerne, aber ich muss es tun.
Wärst mal besser nicht dahin gefahren.

Besuche bei mir, sind noch niemanden bekommen.
Dadrüber sind bisher alle LukaschikVerbündeten gestolpert und nun bist Du an
der Reihe.

cu
Andreas


Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 5:15:07 PM10/5/03
to

Maulhure "Andreas Lange" <andr...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:ht11ovs84tqh47di4...@4ax.com...

> >Bei Dir?
> >Da Du nicht in Rödermark wohnst, kann Dich da auch niemand
> >besuchen. <beg>
>
>
> Ach Ich sehe dem sehr gelassen entgegen, warum weißt Du ja,
> er ahnt nicht was da für eine Lawine auf ihn zukommt.
> Gewarnt worden ist er rechtzeitig.

Nun, was soll ich denn nun nicht gezahlt haben?

Siehte - Du bist ein Dummschwätzer.

Wir sehen uns *bg*

Andreas Post

unread,
Oct 5, 2003, 5:20:04 PM10/5/03
to

"Andreas Lange" <andr...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:ee21ovcj2d8p7h6rf...@4ax.com...

> >Besuche bei mir, sind noch niemanden bekommen.
> >Dadrüber sind bisher alle LukaschikVerbündeten gestolpert und nun bist Du
an
> >der Reihe.
>

> Tja und mit der Aussage hast Du Dir gerade selber ins Knie geschossen.

Ich lache über Dich, Du Niete.

Andreas Post

unread,
Oct 6, 2003, 1:17:09 AM10/6/03
to

"Andreas Lange" <andr...@despammed.com> schrieb im Newsbeitrag
news:su21ovs18tec45cq2...@4ax.com...

> >Ich lache über Dich, Du Niete.
>

> Vergiss nicht wer zuletzt lacht....

Ich lache schon lange über Dich.
So dämlich wie Du ist hier kaum einer.

> na ja einen Kapitän kann man schlecht als Niete bezeichnen, als
> Kapitän hat man mehr auf dem Kasten als ein "Berater" mit einer nicht
> vorhandenen GmbH

Du bist eine Niete.
1. Wie oft hat der Superkapitän Fracht verloren?
2. Warum warst Du solange arbeitslos?
3. Warum machst Du jetzt einen Hiwijob?
4. Warum lassen sie Dich nicht mehr zur See fahren?

Antwort: Weil du versagt hast und das über lange Zeit immer wieder.

cu
Andreas


Adolf Späth

unread,
Oct 7, 2003, 2:32:41 PM10/7/03
to
Hans-Juergen Lukaschik schrieb:
>
> Am Sun, 5 Oct 2003 20:29:46 +0200, schrieb "Andreas Post"
> <frage...@compuserve.com>:

>
> >Ja, Lukaschik gefährdet noch immer meine Kinder.
> >Er veröffentlicht bewusst die Adresse meiner Kinder obwohl er weiss, dass
> >ein Ex Kinderpornoanbieter angedroht hat, sich die Kinder für Filmaufnahmen
> >zu holen.
>
> Du wirst sicher bald die Gelegenheit haben, Dein
> "Beweismaterial" vorzulegen.

>
> >Doch sollte sich jemand an meinen (unseren) Kindern vergreifen, wird
> >Lukaschik sich dafür verantworten müssen.
>
> Er bemüht sich gerade redlich, dafür zur Verantwortung gezogen
> zu werden. Und er ist ziemlich sicher, dass Du davon hören
> wirst.

Es ist schon immer so gewesen, dass Herr Andreas Post versucht, amtliche
bzw. öffentliche Institutionen über Falschbeschuldigungen und
Verleumdungen zum Handeln zu bewegen, wenn ihm seine eigenen Argumente
oder Belege für seine nachweislichen Lügen ausgehen.

So hatte er auch versucht, gegen mich ein Tätigwerden der
Staatsanwaltschaft Limburg zu bewirken, indem er dort behauptete, ich
hätte ihm gegenüber Telefonterror betrieben und dabei seine
minderjährigen Kinder telefonisch sexuell belästigt. Dies blieb ohne
Erfolg, weil er eben für seine Lügen keinen Nachweis erbringen konnte.

Obwohl Herr Andreas Post mit dieser eigenartigen Methode immer wieder
auf die Schnauze fällt, versucht er zum wiederholten Male dieses
_verwerfliche Handwerkszeug_ anzuwenden.

Die krankhafte Phantasie dieses Herrn Andreas Post, im Usenet auch
bekannt unter den Pseudos "Caligula", "Freeman", "Trailman" etc. scheint
grenzenlos zu sein.

regards
-------------------------------
Adolf Späth
-------------------------------

Andreas Post

unread,
Oct 7, 2003, 3:14:19 PM10/7/03
to

"Adolf Späth" <Adolf_...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F8306C9...@gmx.de...

> So hatte er auch versucht, gegen mich ein Tätigwerden der
> Staatsanwaltschaft Limburg zu bewirken, indem er dort behauptete, ich
> hätte ihm gegenüber Telefonterror betrieben und dabei seine
> minderjährigen Kinder telefonisch sexuell belästigt. Dies blieb ohne
> Erfolg, weil er eben für seine Lügen keinen Nachweis erbringen konnte.

Hast Du doch auch. Die STA dort hat die Protokolle der Fangschaltung gehabt.
Hat Dein RA sie Dir nicht gezeigt?

Bei meinem RA liegen sie noch immer in der Akte. :-)


> regards
> -------------------------------
> Adolf Späth aka Caspar Hauser
> -------------------------------
>
cu
Andreas


--
Sie suchen einen Spezialisten für Telefonterror?
Adolf Spaeth (Caspar Hauser), Mozartstr. 20, 95488 Bayreuth,
Beweis: Aktenzeichen 7 Js 34956/01 Sta Limburg/Lahn
http://www.bayreuth.de/xist4c/web/displayAction_id_270_.htm


Adolf Späth

unread,
Oct 7, 2003, 4:39:15 PM10/7/03
to
Andreas Post schrieb:

> "Adolf Späth" <Adolf_...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F8306C9...@gmx.de...
>
>>So hatte er auch versucht, gegen mich ein Tätigwerden der
>>Staatsanwaltschaft Limburg zu bewirken, indem er dort behauptete, ich
>>hätte ihm gegenüber Telefonterror betrieben und dabei seine
>>minderjährigen Kinder telefonisch sexuell belästigt. Dies blieb ohne
>>Erfolg, weil er eben für seine Lügen keinen Nachweis erbringen konnte.
>
> Hast Du doch auch.

Nein!

> Die STA dort hat die Protokolle der Fangschaltung gehabt.

Nein! Was nicht existiert kann die STA auch nicht haben.

> Hat Dein RA sie Dir nicht gezeigt?

Ich brauche keinen Rechtsanwalt, um festzustellen, dass es nicht gibt,
was es nicht geben kann, da ich weder Telefonterror betrieben habe noch
irdendwelche minderjährige Kinder telefonisch sexuell belästigt habe.

> Bei meinem RA liegen sie noch immer in der Akte. :-)

Raus damit! Diesen Humbug hätten sowohl ich als auch andere schon seit
geraumer Zeit gerne gesehen.

regards
----------------------------
Adolf Späth
----------------------------

Andreas Post

unread,
Oct 8, 2003, 12:12:44 AM10/8/03
to

"Adolf Späth" <Adolf_...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F832473...@gmx.de...
> Andreas Post schrieb:

> > Die STA dort hat die Protokolle der Fangschaltung gehabt.
>
> Nein! Was nicht existiert kann die STA auch nicht haben.

Ja? Komisch, Ich habe Kopien davon an einige Teilnehmer der GRoups hier
damals verschickt. Damit sie sehen konnten, das Du uns terrorisiert hast.

> > Hat Dein RA sie Dir nicht gezeigt?
>
> Ich brauche keinen Rechtsanwalt, um festzustellen, dass es nicht gibt,

*lach*, Dein RA war recht bemüht, dass der Telefonterrorfall eingestellt
wird.
Wissen Deine Kollegen davon?
Denn Du hast auch aus dem Rathaus Bayreuth angerufen. Diese Rufnummer kam
auch in der Fangschaltung vor.
Um Deinen Job zu erhalten, haben wir diese Ausdrucke jedoch keiner Akte
beigelegt.
Ich habe sie aber noch :-)))))

> was es nicht geben kann, da ich weder Telefonterror betrieben habe noch
> irdendwelche minderjährige Kinder telefonisch sexuell belästigt habe.

Natürlich hast du Schwein das gemacht. Habe ich doch selbst gehört.

> > Bei meinem RA liegen sie noch immer in der Akte. :-)
>
> Raus damit! Diesen Humbug hätten sowohl ich als auch andere schon seit
> geraumer Zeit gerne gesehen.

Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
Das ist dann die rechte Strafe für Dich.

Adolf Späth

unread,
Oct 8, 2003, 12:54:14 PM10/8/03
to
Andreas Post schrieb:

>
> "Adolf Späth" <Adolf_...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F832473...@gmx.de...
> > Andreas Post schrieb:
>
> > > Die STA dort hat die Protokolle der Fangschaltung gehabt.
> >
> > Nein! Was nicht existiert kann die STA auch nicht haben.
>
> Ja? Komisch, Ich habe Kopien davon an einige Teilnehmer der GRoups hier
> damals verschickt. Damit sie sehen konnten, das Du uns terrorisiert hast.

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich schon mal im Usenet darum
gebeten, dass diejenigen sich doch bitte im Usenet melden mögen, denen
du angeblich solches Zeugs zugesandt hättest. Es hat sich niemand
gemeldet.
Hiermit wiederhole ich diese meine Nachfrage.

> > > Hat Dein RA sie Dir nicht gezeigt?
> >
> > Ich brauche keinen Rechtsanwalt, um festzustellen, dass es nicht gibt,
>
> *lach*, Dein RA war recht bemüht, dass der Telefonterrorfall eingestellt
> wird.

So? Ja welcher Rechtsanwalt denn?

> Wissen Deine Kollegen davon?

Dass du eine Lachnummer bist, wissen sie sehr wohl. Irgendwie muss man
den Kollegen doch den Büroalltag versüßen.

> Denn Du hast auch aus dem Rathaus Bayreuth angerufen. Diese Rufnummer kam
> auch in der Fangschaltung vor.

Wie könnte ich, wie sollte ich? Wie lautete denn diese angebliche
Rufnummer?

> Um Deinen Job zu erhalten, haben wir diese Ausdrucke jedoch keiner Akte
> beigelegt.

Deine Weichherzigkeit ist ja mit nichts zu überbieten. <bg>

> Ich habe sie aber noch :-)))))

Na dann raus damit!

> > was es nicht geben kann, da ich weder Telefonterror betrieben habe noch
> > irdendwelche minderjährige Kinder telefonisch sexuell belästigt habe.
>
> Natürlich hast du Schwein das gemacht. Habe ich doch selbst gehört.

Hast du nachts immer solche schrecklichen Träume, bei denen du Stimmen
hörst?

> > > Bei meinem RA liegen sie noch immer in der Akte. :-)
> >
> > Raus damit! Diesen Humbug hätten sowohl ich als auch andere schon seit
> > geraumer Zeit gerne gesehen.
>
> Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
> Das ist dann die rechte Strafe für Dich.

Sehr interessante Androhung!

---------------------------
Adolf Späth
---------------------------

Andreas Post

unread,
Oct 8, 2003, 1:26:34 PM10/8/03
to

"Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F844136...@gmx.de...

> > Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
> > Das ist dann die rechte Strafe für Dich.
>
> Sehr interessante Androhung!

Das war ein Versprechen.

Adolf Späth

unread,
Oct 8, 2003, 2:51:31 PM10/8/03
to
Andreas Post schrieb:

>
> "Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F844136...@gmx.de...
>
> > > Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
> > > Das ist dann die rechte Strafe für Dich.
> >
> > Sehr interessante Androhung!
>
> Das war ein Versprechen.

Ah ja!
Darf ich dieses dein "Versprechen" samt diesem Posting auch der STA zur
Kenntnisnahme und der Bitte um Aufnahme in die entsprechenden Akten
geben?

BTW: Zu meinen sonstigen Ausführungen hast du wohl nichts zu sagen?

regards
------------------------------
Adolf Späth
------------------------------

Andreas Post

unread,
Oct 8, 2003, 3:01:27 PM10/8/03
to

"Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F845CB3...@gmx.de...

> Andreas Post schrieb:
> >
> > "Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> > news:3F844136...@gmx.de...
> >
> > > > Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
> > > > Das ist dann die rechte Strafe für Dich.
> > >
> > > Sehr interessante Androhung!
> >
> > Das war ein Versprechen.
>
> Ah ja!
> Darf ich dieses dein "Versprechen" samt diesem Posting auch der STA zur
> Kenntnisnahme und der Bitte um Aufnahme in die entsprechenden Akten
> geben?
>

Gerne. Und wenn die wissen wollen warum ich das tun werde...

Weil sie Dich haben laufen lassen!
Wenn der Staat nicht in der Lage ist solche Telefonterroristen wie Dich zu
bestrafen, dann muss manN es halt selbst machen.

Andreas Post

unread,
Oct 8, 2003, 3:11:56 PM10/8/03
to

"Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:3F845CB3...@gmx.de...

> Ah ja!
> Darf ich dieses dein "Versprechen" samt diesem Posting auch der STA zur
> Kenntnisnahme und der Bitte um Aufnahme in die entsprechenden Akten
> geben?

Hau rein.
Was meinst Du warum ich den Tag bei Dir war?
Nicht nur um Dein Haus zu knipsen.

Ich war da um Dir eins aufs Maul zu hauen.

Aber Du Pfeife warst ja nicht da.

Gruß
Andreas


Adolf Späth

unread,
Oct 8, 2003, 3:41:56 PM10/8/03
to
Andreas Post schrieb:
>
> "Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F845CB3...@gmx.de...
> > Andreas Post schrieb:
> > >
> > > "Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> > > news:3F844136...@gmx.de...
> > >
> > > > > Wenn ich Dich mal sehe, haue ich Dir dafür eins auf die Nase.
> > > > > Das ist dann die rechte Strafe für Dich.
> > > >
> > > > Sehr interessante Androhung!
> > >
> > > Das war ein Versprechen.
> >
> > Ah ja!
> > Darf ich dieses dein "Versprechen" samt diesem Posting auch der STA zur
> > Kenntnisnahme und der Bitte um Aufnahme in die entsprechenden Akten
> > geben?
>
> Gerne. Und wenn die wissen wollen warum ich das tun werde...
>
> Weil sie Dich haben laufen lassen!
> Wenn der Staat nicht in der Lage ist solche Telefonterroristen wie Dich zu
> bestrafen, dann muss manN es halt selbst machen.

<bg>
...und du bist dir sicher, dass du eine PMU ohne Konsequenzen für dich
überstehen würdest?

Ach ja, noch was:
Dieser Freeman unterhält sich ja gerne mit einem Andreas Post.
Hallo Newsguy/Freeman!
########################Zitat on#################################
Path:
news.t-online.com!newsmm00.sul.t-online.com!newsfeed00.sul.t-online.de!t-online.de!newsfeed.icl.net!newsfeed.fjserv.net!newsfeed.icl.net!newsfeed.fjserv.net!news.mailgate.org!pln-w!spln!dex!extra.newsguy.com!newsp.newsguy.com!enews4
From: "Freeman" <fre...@newsguy.com>
Newsgroups: de.talk.liebesakt
Subject: Re: Oralsex - selfmade
Date: Mon, 6 Oct 2003 20:30:08 +0200
Organization: http://extra.newsguy.com
Lines: 18
Message-ID: <blscb...@enews4.newsguy.com>
References: <bls9cj$ftahj$1...@ID-151616.news.uni-berlin.de>
NNTP-Posting-Host: p-959.newsdawg.com
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2600.0000
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2600.0000
Xref: news.t-online.com de.talk.liebesakt:190862


"Manfred B." <countr...@uni.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bls9cj$ftahj$1...@ID-151616.news.uni-berlin.de...
> Hallo NG,
>
> ich freue mich tierisch, nach 3 Wochen üben und Rückenschmerzen habe ich
es
> heute geschafft, mich selbst oral zu befriedigen.

Hast Du ein Foto von der Aktion?

Ich habe das auch mal probiert.
Ist haarig. Entweder bin ich zu ungelenkig, oder er ist zu kurz :-)

cu
Freeman
#########################Zitat off###############################

regards
-------------------------
Adolf Späth
-------------------------

Adolf Späth

unread,
Oct 8, 2003, 4:02:09 PM10/8/03
to
Andreas Post schrieb:

>
> "Adolf Späth" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
> news:3F845CB3...@gmx.de...
>
> > Ah ja!
> > Darf ich dieses dein "Versprechen" samt diesem Posting auch der STA zur
> > Kenntnisnahme und der Bitte um Aufnahme in die entsprechenden Akten
> > geben?
>
> Hau rein.
> Was meinst Du warum ich den Tag bei Dir war?

Welchen Tag?
Keine Ahnung!

> Nicht nur um Dein Haus zu knipsen.

Knipse lieber *Dein Haus*, hast du mehr davon. :-)

> Ich war da um Dir eins aufs Maul zu hauen.

Erst die Nase, dann das Maul, nenene...
Ja was denn nu?

> Aber Du Pfeife warst ja nicht da.

Für *dich Meise* bin ich eigentlich immer da.

Sonst noch irgendwelche Beschwerden?

Heike Schneider

unread,
Oct 9, 2003, 2:55:26 AM10/9/03
to
Ne ne...jetzt war ich schon so lange nicht mehr in dieser NG...und es ist
immer noch der selbe Scheiß hier.

Könnt Ihr Euch nicht mal benehmen wie erwachsene Menschen. Immer dieses der
war böse und gar nicht wahr-Angemecker. Das ist ganz schön nervend. Könnt
Ihr Euch dafür keine eigene NG aufmachen!!!

--
--
Bis bald,
Heike Schneider
- heike-s...@gmxpro.de -


Andreas Post

unread,
Oct 9, 2003, 3:05:54 AM10/9/03
to
In article <bm30pa$sro$02$1...@news.t-online.com>, Heike Schneider says...

>
>Ne ne...jetzt war ich schon so lange nicht mehr in dieser NG...und es ist
>immer noch der selbe Scheiß hier.

Lukaschik ist der Meinung, er müsse mich aus allen Netzen vertreiben. Mit diesem
Ziel hat er 1991 angefangen mich zu jagen.

Er tut es heute noch. Jedoch kann er mich nicht vertreiben. Das begreift dieser
Sozialschmarotzer nicht und so wird das "Spiel" solange weitergehen, bis er mir
mal in die Finger gekommen ist.

Danach wird dann ruhe sein. Da bin ich mit ziemlich sicher :-)

Gruß
Andreas

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 9, 2003, 4:37:33 AM10/9/03
to
Adolf Späth schrieb am Wed, 08 Oct 2003 22:02:09 +0200 in
<3F846D41...@gmx.de>:

>From: Adolf Späth <AdolfSP...@gmx.de>

Ich mache Dich darauf aufmerksam, daß Du meine E-Mail-Adresse mißbrauchst!
Unterlasse dies umgehend!

>X-Complaints-To: usenet...@t-online.de

bleibt im Wiederholungsfall vorbehalten.

Paul

Andreas Post

unread,
Oct 9, 2003, 5:30:57 AM10/9/03
to
In article <bm36oc$gop$04$1...@news.t-online.com>, Paul Schmitz-Josten
<AdolfSP...@gmx.de> says...

>
>Adolf Späth schrieb am Wed, 08 Oct 2003 22:02:09 +0200 in
><3F846D41...@gmx.de>:
>
>>From: Adolf Späth <AdolfSP...@gmx.de>
>
>Ich mache Dich darauf aufmerksam, daß Du meine E-Mail-Adresse mißbrauchst!
>Unterlasse dies umgehend!

Ähm, und wieso steht bei diesem Posting der Absender vom Späth im Header?

Macht der Späth da wieder Mist?

Gruß
Andreas

Andreas Post

unread,
Oct 9, 2003, 6:47:26 AM10/9/03
to
In article <bidaovg4frp9t17j3...@4ax.com>, Andreas Lange says...
>
>Moin Paul,
>Follwup ignoriert, da Gefahr von Header- und Inhalt Fälschung
>in einem Usenet Repost

Ähm, sorry, Adolf Späth hat hier wieder einmal eine strafrechtlich relevante
Handlung vollzogen und Paul geschädigt.

Das ist doch eindeutig erkennbar!

>Paul Schmitz-Josten <AdolfSP...@gmx.de> schrieb:
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Unter der email Adresse schreibt doch sonst der Späth, oder?

Gruß
Andreas

M. Klock

unread,
Oct 9, 2003, 9:17:34 AM10/9/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <AdolfSP...@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm36oc$gop$04$1...@news.t-online.com...

LOL Paul, ist Dein neuer Künstlername Adolf S. Späth, oder wieso hast Du Dir
so eine eMail-Adresse bei gmx geholt?

Aber wer war das damals noch, der sich mal mona...@hotmail.com gesichert
hatte, um mir gehässige Drohmails zu senden?

Jetzt muß sich A. Späth wohl nur noch eine PaulSchmitzNOSPAMJosten-Addi
irgendwo sichern, und das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielchen ist perfekt.
:-))

SCNR
Mona


Andreas Post

unread,
Oct 9, 2003, 9:59:39 AM10/9/03
to
In article <2unaovg8dunpn5ujn...@4ax.com>, Andreas Lange says...
>
>Moin Paul,
>
>aus bestimmten Gründen erfolgt die Antwort auf Deine Mail hier:
>
>Es ist ja sehr schön, dass Du bestätigst , das die genannte e-mail
>Adresse von Dir verwendet wird, jedoch ist das ganze IMHO fragwürdig
>einzustufen, da Du ja Paul Schmitz-Josten heißt und nicht <Adolf
>(SPAM)Spaeth> heißt somit könnte man Dir in diesem Falle eine nicht
>ganz lautere Absicht ohne weiteres unterstellen.

Die Frage ist doch viel mehr, warum Adolf Späth die email Adresse

AdolfSP...@gmx.de nutzt, ob whol er weiss, dass sie dem Paul gehört?

Was beabsichtigt der Späth damit?
Hat er wieder irgendwelche kriminellen Dinge vor?

cu
Andreas

Andreas Post

unread,
Oct 9, 2003, 9:59:24 AM10/9/03
to

Will er wieder irgendwelche kriminellen Dinge vor?

cu
Andreas

Adolf Späth

unread,
Oct 9, 2003, 2:03:29 PM10/9/03
to
Paul Schmitz-Josten schrieb:

Wes Geistes Kind dieser Herr Paul Schmitz-Josten in Zusammenarbeit mit
Herrn Andreas Post ist, zeigt sein obiges Posting.
Solch ein Kasperltheater wie er nunmehr an den Tag legt, hätte ich ihm
bislang nicht zugetraut.

Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt: Adolf...@gmx.de. Um
mein GMX-Postfach vor dem derzeitigen Swen-Müll zu schützen, habe ich
zwischen meinen Vornamen und meinen Nachnamen seit gestern ein "SPAM"
gesetzt. Dies hat sich in letzter Zeit eingebürgert und ist von
erfahrenen Usern auch erkennbar. Ansonsten bin ich über T-Online und
über meine X-ID jederzeit identifizierbar.

Nachträglich nun hat sich Herr Paul Schmitz-Josten am gestrigen Tage bei
GMX unter eben dieser Adresse <AdolfSP...@gmx.de> bei GMX
eingetragen. Er hat dies wissentlich und absichtlich getan, um mir in
seinem obigen Posting einen von ihm so bezeichneten Adressenmissbrauch
vorzuwerfen. Dies ist unwahr, da ich die Adresse vor seiner eigenen
Anmeldung benutzte und Herr Paul Schmitz-Josten diese Adresse erst nach
meiner Benutzung bei GMX anmeldete.

Tatsache ist, dass Herr Paul Schmitz-Josten wissentlich und in voller
Absicht mein Namen "Adolf Späth" missbraucht, um irgendwelche
absonderliche Spielchen hier im Usenet zu betreiben.

Diesen vorsätzlichen Namensmissbrauch werde ich sowohl bei GMX als auch
bei T-Online als ein mir persönlich übel wollendes Verhalten seitens
Herrn Paul Schmitz-Josten zur Kenntnis geben. Ich gehe davon aus, dass
beide Provider die entsprechenden Konsequenzen aus diesem verwerflichen
Verhalten von Herrn Paul Schmitz-Josten ziehen werden.

f'up to poster von Vorposter ignoriert, da diese Angelegenheit durchaus
öffentlich relevant ist.

regards
--------------------------
Adolf Späth
--------------------------

Chris Precious

unread,
Oct 9, 2003, 2:11:23 PM10/9/03
to
Adolf Späth schrieb:

> Wes Geistes Kind dieser Herr Paul Schmitz-Josten in Zusammenarbeit mit
> Herrn Andreas Post ist, zeigt sein obiges Posting.
> Solch ein Kasperltheater wie er nunmehr an den Tag legt, hätte ich ihm
> bislang nicht zugetraut.

Langsam, langsam.
Ich glaube nicht das Paul das war.
Passt nicht so zu ihm.


Adolf Späth

unread,
Oct 9, 2003, 2:31:22 PM10/9/03
to
Chris Precious schrieb:

Doch doch, er war es definitiv. Auch sein Posting ist authentisch von
ihm selbst.

> Passt nicht so zu ihm.

Dieser Ansicht war ich bis heute auch (hatte ich ihm auch bereits per
Telefon mitgeteilt!). Ich weiß nicht, welcher Teufel ihn da gestern
geritten hatte.

Einen Rückzieher bzw. Entschuldigung seinerseits hier im Usenet würde
mir genügen, um ihm diesen seinen *Ausrutscher* nachzusehen.
Ansonsten muss ich ihm gegenüber meine Konsequenzen ziehen.

Walle

unread,
Oct 9, 2003, 2:35:56 PM10/9/03
to
Adolf Späth erwähnte am 9.10.2003:

[überflüssige Subjectänderung ignoriert]

>>> From: Adolf Späth <AdolfSP...@gmx.de>
>>
>> Ich mache Dich darauf aufmerksam, daß Du meine E-Mail-Adresse
>> mißbrauchst! Unterlasse dies umgehend!
>>
>>> X-Complaints-To: usenet...@t-online.de
>>
>> bleibt im Wiederholungsfall vorbehalten.
>
> Wes Geistes Kind dieser Herr Paul Schmitz-Josten in
> Zusammenarbeit mit Herrn Andreas Post ist, zeigt sein obiges
> Posting. Solch ein Kasperltheater wie er nunmehr an den Tag
> legt, hätte ich ihm bislang nicht zugetraut.
>
> Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt:
> Adolf...@gmx.de. Um mein GMX-Postfach vor dem derzeitigen
> Swen-Müll zu schützen, habe ich zwischen meinen Vornamen und
> meinen Nachnamen seit gestern ein "SPAM" gesetzt. Dies hat sich
> in letzter Zeit eingebürgert und ist von erfahrenen Usern auch
> erkennbar.

Für *niemanden* ist vorab erkennbar, dass die von dir genutzte
Adresse ein Fake ist, da insbesondere seit SWEN auch viele gültige
Adressen die Zeichefolge "spam" mit sich führen.

> Nachträglich nun hat sich Herr Paul Schmitz-Josten am gestrigen
> Tage bei GMX unter eben dieser Adresse <AdolfSP...@gmx.de>
> bei GMX eingetragen. Er hat dies wissentlich und absichtlich
> getan, um mir in seinem obigen Posting einen von ihm so
> bezeichneten Adressenmissbrauch vorzuwerfen.

Immerhin kann dir jetzt niemand mehr vorwerfen, dass du eine
technisch ungültige, bouncende Adresse benutzt. >:o)

> Dies ist unwahr, da ich die Adresse vor seiner eigenen Anmeldung
> benutzte und Herr Paul Schmitz-Josten diese Adresse erst nach
> meiner Benutzung bei GMX anmeldete.

Hast du dir die Adresse in irgendeiner Weise schützen lassen?

> Tatsache ist, dass Herr Paul Schmitz-Josten wissentlich und in
> voller Absicht mein Namen "Adolf Späth" missbraucht, um
> irgendwelche absonderliche Spielchen hier im Usenet zu
> betreiben.

Spielchen, unter denen viele andere zu leiden haben, betreibst du
mit deinem Adressfaking.

> Diesen vorsätzlichen Namensmissbrauch werde ich sowohl bei GMX
> als auch bei T-Online als ein mir persönlich übel wollendes
> Verhalten seitens Herrn Paul Schmitz-Josten zur Kenntnis geben.

Prima, Selbstanzeige wegen Nutzung einer Adresse, über die du
nicht verfügungsberechtigt bist. Möchtest wegen Missachtung der
Nutzungsbedinungen deines Providers du auch gleich die Sperrung
deines Newsaccounts bei T-Online beantragen?

> Ich gehe davon aus, dass beide Provider die entsprechenden
> Konsequenzen aus diesem verwerflichen Verhalten von Herrn Paul
> Schmitz-Josten ziehen werden.

Das könnte passieren. >:o)

> f'up to poster von Vorposter ignoriert, da diese Angelegenheit
> durchaus öffentlich relevant ist.

Da du selber nicht Willens oder in der Lage bist, bei einem xp ein
sinnvolles fup2 zu setzen, setze ich eines nach meinen Prioritäten
(s.u.).

Gruß, Walle

(Dieser Beitrag wurde in 3 Gruppen gepostet,
Antworten erbitte ich nach <de.soc.netzkultur.umgangsformen>.)

--
[ http://walle.net ]

Andreas Lange

unread,
Oct 9, 2003, 3:33:49 PM10/9/03
to
Nabend,

Chris Precious wrote:

>
> Langsam, langsam.
> Ich glaube nicht das Paul das war.
> Passt nicht so zu ihm.

Sorry, er war das eine bestätigende e-mail liegt mir
vor diese wird aber nur mit Zustimmung von Paul gepostet.
Diese Fairness lasse ich ihm zukommen.

rgds

Andreas Lange

--
--
PGP Fingerprint:
0ADA 7C4D C27F 63C5 0C8D EEFF 4DD6 EB77 978C 7D05

Adolf Späth

unread,
Oct 9, 2003, 3:20:35 PM10/9/03
to
Frank Ludwig schrieb:
>
> Adolf Späth wrote:
>
> Zuerst: *PATSCH*

Schläger!

> wegen xpost ohne f'up!

Mein Wille sei Dein Befehl? ;-)

> >Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt: Adolf...@gmx.de. Um
> >mein GMX-Postfach vor dem derzeitigen Swen-Müll zu schützen, habe ich
> >zwischen meinen Vornamen und meinen Nachnamen seit gestern ein "SPAM"
> >gesetzt.
>

> Adressfälscher, elendiger!

Mein Name steht vorn wie hint in der Adresse. Ich bin kein Fälscher,
denn ich fälsche mich nicht selbst!
Fälschen tut derjenige, der meinen Namen dümmlichst missbraucht.

> [x] geh' weg!

Ich bleibe da, wo mich die Freiheit hingestellt hat.

> >--------------------------
>
> sig. falsch abgetrennt! Junge, Junge, mach' Dich kundig, in welchem
> Medium Du Dich bewegst!

Dies war keine *sig* zum Abtrennen! Mach Dich selbst kundig Du
Neugscheiterle.

> Frank
>
> fup2p

Ignoriert! Dies ist mein legaler Wille.

Adolf Späth

unread,
Oct 9, 2003, 3:57:40 PM10/9/03
to
Walle schrieb:

>
> Adolf Späth erwähnte am 9.10.2003:
>
> [überflüssige Subjectänderung ignoriert]

Ganz meinerseits! Auch Deine Subjectänderung dürfte überflüssig gewesen
sein, denn ich habe in der Tat eine "Erklärung" zu dem mir
unberechtigterweise gemachten Vorwurf eines Adressenmissbrauches
abgegeben. Dies war mein erklärter Wille.

> >>> From: Adolf Späth <AdolfSP...@gmx.de>
> >>
> >> Ich mache Dich darauf aufmerksam, daß Du meine E-Mail-Adresse
> >> mißbrauchst! Unterlasse dies umgehend!
> >>
> >>> X-Complaints-To: usenet...@t-online.de
> >>
> >> bleibt im Wiederholungsfall vorbehalten.
> >
> > Wes Geistes Kind dieser Herr Paul Schmitz-Josten in
> > Zusammenarbeit mit Herrn Andreas Post ist, zeigt sein obiges
> > Posting. Solch ein Kasperltheater wie er nunmehr an den Tag
> > legt, hätte ich ihm bislang nicht zugetraut.
> >
> > Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt:
> > Adolf...@gmx.de. Um mein GMX-Postfach vor dem derzeitigen
> > Swen-Müll zu schützen, habe ich zwischen meinen Vornamen und
> > meinen Nachnamen seit gestern ein "SPAM" gesetzt. Dies hat sich
> > in letzter Zeit eingebürgert und ist von erfahrenen Usern auch
> > erkennbar.
>
> Für *niemanden* ist vorab erkennbar, dass die von dir genutzte
> Adresse ein Fake ist, da insbesondere seit SWEN auch viele gültige
> Adressen die Zeichefolge "spam" mit sich führen.

Na siehste!
Meine Adresse ist kein Fake, sondern eine übliche Abänderung bzw.
übliche Ergänzung aus dem von mir geschilderten Grund. Vorwerfen könnte
man mir lediglich, dass ich dies im Body nicht erwähnt habe. Dies war
jedoch nicht der erklärte Grund des verwerflichen Tuns von Paul
Schmitz-Josten.

> > Nachträglich nun hat sich Herr Paul Schmitz-Josten am gestrigen
> > Tage bei GMX unter eben dieser Adresse <AdolfSP...@gmx.de>
> > bei GMX eingetragen. Er hat dies wissentlich und absichtlich
> > getan, um mir in seinem obigen Posting einen von ihm so
> > bezeichneten Adressenmissbrauch vorzuwerfen.
>
> Immerhin kann dir jetzt niemand mehr vorwerfen, dass du eine
> technisch ungültige, bouncende Adresse benutzt. >:o)

Aha!

> > Dies ist unwahr, da ich die Adresse vor seiner eigenen Anmeldung
> > benutzte und Herr Paul Schmitz-Josten diese Adresse erst nach
> > meiner Benutzung bei GMX anmeldete.
>
> Hast du dir die Adresse in irgendeiner Weise schützen lassen?

Um Gottes Willen, Du kapierst wirklich nicht, um was es hier geht?

> > Tatsache ist, dass Herr Paul Schmitz-Josten wissentlich und in
> > voller Absicht mein Namen "Adolf Späth" missbraucht, um
> > irgendwelche absonderliche Spielchen hier im Usenet zu
> > betreiben.
>
> Spielchen, unter denen viele andere zu leiden haben, betreibst du
> mit deinem Adressfaking.

Wo, wie, was betreibe ich hier "Adressenfaking" Hast Du sie nicht mehr
alle?

> > Diesen vorsätzlichen Namensmissbrauch werde ich sowohl bei GMX
> > als auch bei T-Online als ein mir persönlich übel wollendes
> > Verhalten seitens Herrn Paul Schmitz-Josten zur Kenntnis geben.
>
> Prima, Selbstanzeige wegen Nutzung einer Adresse, über die du
> nicht verfügungsberechtigt bist. Möchtest wegen Missachtung der
> Nutzungsbedinungen deines Providers du auch gleich die Sperrung
> deines Newsaccounts bei T-Online beantragen?

Ich benutze eine Adresse, über die ich zum Zeitpunkt der Nutzung nicht
verfügungsberechtigt gewesen wäre? Du hast sie nicht mehr alle!

> > Ich gehe davon aus, dass beide Provider die entsprechenden
> > Konsequenzen aus diesem verwerflichen Verhalten von Herrn Paul
> > Schmitz-Josten ziehen werden.
>
> Das könnte passieren. >:o)

Jou! Konstrukte können manchmal auch für den _Konstruktuer_ in die Hosen
gehen.

> > f'up to poster von Vorposter ignoriert, da diese Angelegenheit
> > durchaus öffentlich relevant ist.
>
> Da du selber nicht Willens oder in der Lage bist, bei einem xp ein
> sinnvolles fup2 zu setzen, setze ich eines nach meinen Prioritäten
> (s.u.).

_Deine_ Prioritäten müssen für mich nicht maßgebend sein. Ich kann sehr
wohl selbst entscheiden, weshalb ich bewußt das XP beibehalte. Dies hat
Gründe, die für Dich wohl nicht erschliesbar sind. Nimm es einfach so
hin.

> Gruß, Walle
>
> (Dieser Beitrag wurde in 3 Gruppen gepostet,
> Antworten erbitte ich nach <de.soc.netzkultur.umgangsformen>.)

Ignoriert!

regards
---------------------------
Adolf Späth
---------------------------

Michael Weber

unread,
Oct 9, 2003, 4:09:17 PM10/9/03
to
[Thu, 09 Oct 2003 21:57:40 +0200/Adolf Späth]

> Walle schrieb:
> >
> > Adolf Späth erwähnte am 9.10.2003:
> >
> > [überflüssige Subjectänderung ignoriert]
>
> Ganz meinerseits! Auch Deine Subjectänderung dürfte überflüssig gewesen
> sein, denn ich habe in der Tat eine "Erklärung" zu dem mir
> unberechtigterweise gemachten Vorwurf eines Adressenmissbrauches
> abgegeben. Dies war mein erklärter Wille.

Och menne, Adi, dann nimm doch einfach CaSPAM...@gmx.de

Kommt doch sowieso an, ne *g*


grüsse
michael

Michael Liedtke

unread,
Oct 9, 2003, 5:05:32 PM10/9/03
to
Adolf Späth schrieb am 09 Oct 2003

unter anderem in de.soc.recht.misc:

>Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt: Adolf...@gmx.de.

Dann benutze die doch.

>Nachträglich nun hat sich Herr Paul Schmitz-Josten am gestrigen Tage bei
>GMX unter eben dieser Adresse <AdolfSP...@gmx.de> bei GMX
>eingetragen.

Kann er ja auch machen, die war ja noch frei.
Regelkonform wäre es gewesen, wenn Du die erst angemeldet
und dann benutzt hättest.
Nun ist es seine und _Du_ darfst die nicht mehr nutzen.

>Diesen vorsätzlichen Namensmissbrauch werde ich sowohl bei GMX als auch
>bei T-Online als ein mir persönlich übel wollendes Verhalten seitens

Vorsicht, denn _Du_ hast vorsätzlich Deine Adresse gefälscht,
in dem Du in Postings eine Absender-Adresse angegeben
hast, die Dir nicht gehört.


>f'up to poster von Vorposter ignoriert, da diese Angelegenheit durchaus
>öffentlich relevant ist.

Das glaubst Du auch nur...

Rainer Knaepper

unread,
Oct 9, 2003, 5:17:00 PM10/9/03
to

Moin Monika,

>Jetzt muß sich A. Späth wohl nur noch eine
>PaulSchmitzNOSPAMJosten-Addi irgendwo sichern, und das
>Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielchen ist perfekt. :-))

*weglach*

f2p

Rainer

--
Aeh, dumme Frage: Warum muss man sich einen Realnamen zulegen?
Ist das nicht der Name den man sowieso hat?
(Th. Schaerer in z-netz.alt.elektronik)

Adolf Späth

unread,
Oct 9, 2003, 6:21:20 PM10/9/03
to
Michael Liedtke schrieb:

>
> Adolf Späth schrieb am 09 Oct 2003
>
> unter anderem in de.soc.recht.misc:
>
> >Meine gültige Adresse bei GMX lautet wie folgt: Adolf...@gmx.de.
>
> Dann benutze die doch.

Tue ich doch! Wer SPAM nicht weglässt hat selbst Schuld! Stell Dich
nicht dümmer als Du bist. Oder?

> >Nachträglich nun hat sich Herr Paul Schmitz-Josten am gestrigen Tage bei
> >GMX unter eben dieser Adresse <AdolfSP...@gmx.de> bei GMX
> >eingetragen.
>
> Kann er ja auch machen, die war ja noch frei.
> Regelkonform wäre es gewesen, wenn Du die erst angemeldet

Regelkonform wäre es auch, wenn man in Kenntnis der näheren Umstände den
Namen, der einem selbst nicht gehört in übelster Art und Weise
missbraucht? So getan von Herrn Paul Schmitz-Josten.

> und dann benutzt hättest.
> Nun ist es seine und _Du_ darfst die nicht mehr nutzen.

Und ich hätte diese missbräuchlich angemeldete Adresse missbraucht?


Hast Du sie nicht mehr alle?

Herrn Paul Schmitz-Josten wird es in der nächsten Zeit nicht mehr
gelingen, in der von ihm beabsichtigten Form meinen Namen zu verwenden.

Abgesehen davon, wie Du in meinem Header erkennen kannst, benutze ich
diese Adresse sehr wohl noch. :-)

> >Diesen vorsätzlichen Namensmissbrauch werde ich sowohl bei GMX als auch
> >bei T-Online als ein mir persönlich übel wollendes Verhalten seitens
>
> Vorsicht, denn _Du_ hast vorsätzlich Deine Adresse gefälscht,
> in dem Du in Postings eine Absender-Adresse angegeben
> hast, die Dir nicht gehört.

Du hast sie wirklich nicht mehr alle! Ich habe weder vorsätzlich eine
Adresse gefälscht, die nicht mir zuzuordnen ist, noch zu irgendeinem
Zeitpunkt eine E-Mail-Adresse benutzt, für die sich Herr Paul
Schmitz-Josten unter einem falschen Namen bei GMX angemeldet hat. Dein
juristisches Verständis dürfte bereits an der Stringenz in sich hapern.

> >f'up to poster von Vorposter ignoriert, da diese Angelegenheit durchaus
> >öffentlich relevant ist.
>
> Das glaubst Du auch nur...

Warum hast Du dann öffentlich geantwortet?

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 9, 2003, 6:56:35 PM10/9/03
to
Adolf Späth schrieb am Thu, 09 Oct 2003 20:31:22 +0200 in
<3F85A97A...@gmx.net>:

>From: Adolf Späth <AdolfSP...@gmx.net>

>Einen Rückzieher bzw. Entschuldigung seinerseits hier im Usenet würde
>mir genügen, um ihm diesen seinen *Ausrutscher* nachzusehen.
>Ansonsten muss ich ihm gegenüber meine Konsequenzen ziehen.

Inzwischen scheinst Du eine gültige Mailadresse zu benutzen. Das genügt
mir, um Dir Deine Ausrutscher vom 8.10.03 nachzusehen.

Ich warf Dir ein Fehlverhalten vor, das Du inzwischen abgestellt hast.
Du warfst mir ein Fehlverhalten vor, das sich unter diesen Umständen nicht
wiederholen wird.

Von mir aus können wir es darauf beruhen lassen und uns nicht in weiteres
Kindergartengeschrei verzetteln.

Was hältst Du davon?

Paul

P.S. Was soll ich jetzt eigentlich machen um Dir zu mailen?
"SPAM" entfernen und an adolf...@gmx.net schreiben?

M. Klock

unread,
Oct 9, 2003, 7:16:41 PM10/9/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <PSchmit...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm4p30$lru$07$4...@news.t-online.com...

> Adolf Späth schrieb am Thu, 09 Oct 2003 20:31:22 +0200 in
> <3F85A97A...@gmx.net>:

> Von mir aus können wir es darauf beruhen lassen und uns nicht in weiteres
> Kindergartengeschrei verzetteln.

Was wolltest Du eigentlich damit bezwecken? Etwa von den Androhungen einer
Körperverletzung und anderen juristisch relevanten Aussagen durch A. Post
ablenken? A friend indead...

Mona


Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 10, 2003, 4:28:06 AM10/10/03
to
M. Klock schrieb am Fri, 10 Oct 2003 01:16:41 +0200 in
<bm4q4h$c43$04$1...@news.t-online.com>:

>> Von mir aus können wir es darauf beruhen lassen und uns nicht in weiteres
>> Kindergartengeschrei verzetteln.
>
>Was wolltest Du eigentlich damit bezwecken?

Das, was geschehen ist.

> Etwa von den Androhungen einer
>Körperverletzung und anderen juristisch relevanten Aussagen durch A. Post
>ablenken? A friend indead...

AWA -Nein! Nimm mal Deine Scheuklappen ab!


BTW: Kannste mir mal verraten, warum Du mein "F'Up2 poster" ständig
ignorierst bzw. umbiegst? und jetzt auch noch nach dsrm, wo ich gar nicht
lese??

Und trotzdem bepflasterst Du mich dank Deines OjE mit Courtesy Copies! :-(
Dir sei http://oe-faq.de/ anempfohlen.

Ciao, XPost nach dsfv & F'Up2 poster,

Paul

M. Klock

unread,
Oct 10, 2003, 6:28:09 AM10/10/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <PSchmit...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm5qil$13s$02$1...@news.t-online.com...

> BTW: Kannste mir mal verraten, warum Du mein "F'Up2 poster" ständig
> ignorierst bzw. umbiegst? und jetzt auch noch nach dsrm, wo ich gar nicht
> lese??

Weil man inzwischen dort diese Handlungen diskutiert, und weil sie durchaus
auch juristisch diskutabel sind. Übrigens, wenn Du dort nicht mitliest, dann
verstehe ich nicht, wieso Du dort hinpostest.

Ich schließe mich Ulrich an, der schrieb: "Als wirklich erbärmlich empfinde
ich es aber, wenn jemand eine
email-adresse einrichtet die suggeriert daß sie einer anderen Person gehören
würde."

Richtet man extra Mailadressen ein, um jemanden etwas zu erklären? Dazu
genügt es m.W., die Person anzumailen. Was Du also letztendlich mit einer
AdolfSpaeth-Adresse willst, hast Du noch nicht erklärt, und Deine Aktion
impliziert, daß Du so ein Adressen-Faking für legitim hältst.

Naja, um Dir klar zu machen, worauf ich hinaus will, könnte ich ja eine
PSJ-Addi basteln...


Mona


Stephan Lehmke

unread,
Oct 10, 2003, 7:48:01 AM10/10/03
to
In <bm3n13$oum$02$1...@news.t-online.com>, M. Klock writes:
>
> Jetzt muß sich A. Späth wohl nur noch eine PaulSchmitzNOSPAMJosten-Addi
> irgendwo sichern, und das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielchen ist perfekt.

Wieso, postet Paul denn unter dieser Adresse?

Gruss
Stephan

Stephan Lehmke

unread,
Oct 10, 2003, 7:51:13 AM10/10/03
to
In <2unaovg8dunpn5ujn...@4ax.com>, Andreas Lange writes:
>
> Es ist ja sehr schön, dass Du bestätigst , das die genannte e-mail
> Adresse von Dir verwendet wird, jedoch ist das ganze IMHO fragwürdig
> einzustufen, da Du ja Paul Schmitz-Josten heißt und nicht <Adolf
> (SPAM)Spaeth> heißt somit könnte man Dir in diesem Falle eine nicht
> ganz lautere Absicht ohne weiteres unterstellen.

Unsinn. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Name und email-Adresse.

Gruss
Stephan

Stephan Lehmke

unread,
Oct 10, 2003, 7:55:57 AM10/10/03
to
In <3F85DF60...@gmx.net>, Adolf Späth writes:
>
> Regelkonform wäre es auch, wenn man in Kenntnis der näheren Umstände den
> Namen, der einem selbst nicht gehört in übelster Art und Weise
> missbraucht? So getan von Herrn Paul Schmitz-Josten.

Da eine email-Adresse kein Name ist, hat er auch keinen Namen
missbraucht.

Gruss
Stephan

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 10, 2003, 8:30:33 AM10/10/03
to
M. Klock schrieb am Fri, 10 Oct 2003 12:28:09 +0200 in
<bm61fe$d8d$07$1...@news.t-online.com>:

(warum nach dsrm statt "F'Up2 poster" zu respektieren)


>Weil man inzwischen dort diese Handlungen diskutiert,

Und wenn jemand in den Rhein springt, springst Du hinterher?

> und weil sie durchaus
>auch juristisch diskutabel sind.

Deine Äußerungen und Fragen tragen leider nicht zur juristischen Klärung
bei, sondern beschränken sich aufs Persönliche (dazu wäre die von mir
vorgeschlagene Mail angebrachter) und auf böswillige Unterstellungen.

Du solltest mich nach 5 Jahren so gut kennen, daß man mit mir Privates auch
privat diskutieren kann.

> Übrigens, wenn Du dort nicht mitliest, dann
>verstehe ich nicht, wieso Du dort hinpostest.

Was genau an "XPost nach dsfv" hast Du nicht verstanden?

Und noch eine dringende Bitte:

LERNE ENDLICH DEINEN NEWSREADER RICHTIG ZU BEDIENEN
UND STELL DIESE NERVIGEN MAILKOPIEN AB!!!1

>Richtet man extra Mailadressen ein, um jemanden etwas zu erklären? Dazu
>genügt es m.W., die Person anzumailen.

Was würde Adolf wohl tun, wenn ich, ausgerechnet ich, ihn anmaile:
"Du, Adolf, Du machst da was falsch.." ?

Wir sind doch schon seit Jahren wie Hund und Katz', und wie lernresistent
er zu dem Thema ist, zeigt er doch hier ganz eindrucksvoll :-(

> Was Du also letztendlich mit einer
>AdolfSpaeth-Adresse willst, hast Du noch nicht erklärt,

In <news:bm5qil$13s$02$1...@news.t-online.com> steht alles drin, was Du wissen
mußt.

>und Deine Aktion
>impliziert, daß Du so ein Adressen-Faking für legitim hältst.

Kein Kommentar.

Ich werde mich dazu nicht weiter äußern, so lange Adolf den Fehdehandschuh
hochhält. Auf mein Friedensangebot in
<news:bm4p30$lru$07$4...@news.t-online.com> habe ich noch keine Antwort von
ihm. Warten wir's ab.

Ciao,

Paul, nach dsrm fuppend

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 10, 2003, 8:30:34 AM10/10/03
to
Hallo Mona,

M. Klock schrieb am Thu, 9 Oct 2003 15:17:34 +0200 in
<bm3n13$oum$02$1...@news.t-online.com>:

>Aber wer war das damals noch, der sich mal mona...@hotmail.com gesichert
>hatte, um mir gehässige Drohmails zu senden?

Auf wen auch immer Du jetzt anspielst, ich war es nicht.

Paul, genervt darüber, solchen Kinderkram beantworten zu müssen.

P.S. Resignierendes F'Up2 dsrm, weil frau anscheinend auf Öffentlichkeit
für ihre haltlosen Unterstellungen besteht.

Stephan Lehmke

unread,
Oct 10, 2003, 8:39:28 AM10/10/03
to
In <bm61fe$d8d$07$1...@news.t-online.com>, M. Klock writes:
>
> und Deine Aktion
> impliziert, daß Du so ein Adressen-Faking für legitim hältst.

Worauf willst Du hinaus? Paul hat doch gar keine Adresse gefaelscht,
sondern Adolf.

> Naja, um Dir klar zu machen, worauf ich hinaus will, könnte ich ja eine
> PSJ-Addi basteln...

Solange es keine ist, die Paul benutzt...

Gruss
Stephan

M. Klock

unread,
Oct 10, 2003, 8:59:06 AM10/10/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <PSchmit...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm68p8$4q8$06$3...@news.t-online.com...

Hallo Paul,

> Auf wen auch immer Du jetzt anspielst, ich war es nicht.

Ich habe nur ein Beispiel erwähnt, welchen Misbrauch man mit solchen
Fake-Adressen treiben kann. Immerhin warst Du es, der nicht daran glauben
mochte, daß derjenige, der es war, so etwas getan hat. Simpler ausgedrückt:
Du hast lieber einen anderen als A. Post, der es wirklich war, verdächtigt.
Vielleicht mich?

> Paul, genervt darüber, solchen Kinderkram beantworten zu müssen.

Niemand zwingt Dich.

> P.S. Resignierendes F'Up2 dsrm, weil frau anscheinend auf Öffentlichkeit
> für ihre haltlosen Unterstellungen besteht.

Was habe ich Dir unterstellt, Paul? Und die restliche Diskussion zu diesem
Thema gehört nach dsfv, denn dort fanden die Verleumdungen und Diskussionen
usw. dazu seinerzeit statt. Aber ich wollte das sowieso nicht vertiefen,
sondern - wie gesagt - nur ein Beispiel aufzeigen, was manche mit solchen
Fake-Adressen anstellen und in der Vergangenheit auch angestellt haben.


Mona


M. Klock

unread,
Oct 10, 2003, 9:02:02 AM10/10/03
to
"Stephan Lehmke" <Stephan...@cs.uni-dortmund.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm669h$kpl$1...@fbi-news.cs.Uni-Dortmund.DE...

> In <bm3n13$oum$02$1...@news.t-online.com>, M. Klock writes:

Hallo Stephan,

> Wieso, postet Paul denn unter dieser Adresse?

Wieso ist eine gute Frage. ;-)

Message-ID: <bm36oc$gop$04$1...@news.t-online.com


Mona


Thomas Hühn

unread,
Oct 10, 2003, 10:11:48 AM10/10/03
to
Also sprach "M. Klock" <mo...@xmit.de>:

> Richtet man extra Mailadressen ein, um jemanden etwas zu erklären? Dazu
> genügt es m.W., die Person anzumailen. Was Du also letztendlich mit einer
> AdolfSpaeth-Adresse willst, hast Du noch nicht erklärt, und Deine Aktion
> impliziert, daß Du so ein Adressen-Faking für legitim hältst.

Habe ich auch schon gemacht, wenn ich jemandem eine Mail geschrieben
habe, für den ich definitiv nicht länger als zwei, drei Tage erreichbar
sein wollte. Einrichten, mailen, auf eventuelle Antwort warten und
wieder löschen.

Könnt ihr jetzt bitte das dämliche Crossposten sein lassen?
F'up2 poster.

Thomas

--
We hold these truths to be self-evident,
that all szeep are created evil

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 10, 2003, 4:57:54 PM10/10/03
to
Hans-Juergen Lukaschik schrieb am Fri, 10 Oct 2003 20:59:55 +0200 in
<bm6vj8$j3han$1...@ID-70333.news.uni-berlin.de>:

>Du bist ein erbärmliches A[...].

Merkwürdig...
Erst nimmt Mona mich in die Mangel, und jetzt Du...

Es ist schon interessant, wie weit Ihr Euch für Euren Chef (?) AS aus dem
Fenster lehnt, und daß Du Dich sogar zu justiziablen Beleidigungen
verleiten läßt.

Mußt Du auf diese Art den Kopf für ihn hinhalten? Was bekommst Du dafür?
Ist er nicht Manns genug seine Interessen selbst zu vertreten?

Kopfschüttelnd,

Paul

M. Klock

unread,
Oct 10, 2003, 6:16:25 PM10/10/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <PSchmit...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm76ge$r0q$00$1...@news.t-online.com...

Hallo Paul,

wer ist denn Flügelmann?

> Erst nimmt Mona mich in die Mangel, und jetzt Du...

Wenn ich Dich "in die Mangel" nehme, sieht das anders aus. Ich habe
lediglich eine berechtigte Frage gestellt, auf die Du offenbar - bis Adolf
Dir verziehen hat - nicht antworten willst.

Und ich wollte gar nichts mehr hierzu schreiben, EOD auch in Deinem Sinne,
aber plötzlich steht mein Name da.

> Es ist schon interessant, wie weit Ihr Euch für Euren Chef (?) AS aus dem

Willst Du Dich wirklich noch mehr in paranoide Mutmaßungen á la Caligula
verstricken? Das ist ja nur noch peinlich...

Jetzt ahne ich auch, was Du seinerzeit mit Täter/Opfer meintest, Du scheinst
ja wirklich an eine Verschwörung o.ä. zu glauben! Nur komisch, daß Du dann
angeblich nie herausgefunden hast, wer Berger ist. :-))

> Kopfschüttelnd,

Lieber nicht so heftig...

Mona

P.S. Jetzt erscheint mir nur noch der Wechsel zu dag° sinnvoll.


Message has been deleted

Heiko Nock

unread,
Oct 10, 2003, 4:58:07 PM10/10/03
to
Hans-Juergen Lukaschik wrote:

>>Paul, genervt darüber, solchen Kinderkram beantworten zu müssen.

> Du weißt, was Kinderkram ist?

Daß du seit Tagen deine Unfähigkeit zeigst, einen Followup zu setzen und
deine privaten Probleme mit Andreas Post mal wieder in öffentlichen
Newsgroups ausbreitest?

> Und kaum setzt der ein SPAM in seine Adresse, kommst Du auf die
> glorreiche Idee, sich genau diese Adresse zu sichern, um ihn nur
> einige Stunden später anmachen zu können.
> Du bist ein erbärmliches Arschloch.

Und das war eine strafbare Beleidigung.

F'up poster gesetzt...

--
Ciao, Heiko...

M. Klock

unread,
Oct 11, 2003, 9:09:44 AM10/11/03
to
"Heiko Nock" <zif...@wtal.de> schrieb im Newsbeitrag
news:v3jj51-...@ozymandias.myfqdn.de...

Hallo Heiko,

> Und das war eine strafbare Beleidigung.

wobei wir langsam aber sicher wieder zum Thema kommen, wieso das zwar
strafbar und hier wohl auch noch prangerwürdig ist, aber die x-fachen
persönlichen Beleidigungen und kriminellen Aktionen, die A. Post gegen viele
User seit Jahren durch das Usenet schleudert, lediglich mit Killfile
beantwortet werden sollten? Zumal ich nicht sehe, daß Lukaschik zB
diffamierendes Zeug über die Frau von Post und dessen Kinder postet, oder
gar mit Fakeadressen solche Dinge tut.

Wir haben das Ganze mal mit einigen (nicht usenetgeschädigten) Leuten ein
wenig analysiert und die fachliche Meinung war, daß HJL auf AP lediglich
reaktives Verhalten (eines Opfers) zeigt, aber für die "privaten Probleme"
des AP nicht der Verursacher sein kann. Das er trotzdem immer wieder
derjenige ist, der ermahnt wird, liegt wohl daran, daß viele Angst haben,
selber Ziele von Posts Angriffen zu werden und inzwischen gemerkt haben, daß
Vernunftappelle an Posts pathologischem Wahn abprallen.

Mona

Das ist aber jetzt wirklich ein typisches dag°-Thema.

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 11, 2003, 2:08:18 PM10/11/03
to

F'Up2 als verkaspert abgelehnt ;->

Das Thema läßt sich nicht aus dsfv heraushalten, also können wir es auch
ruhig hier weiter besprechen.


M. Klock schrieb am Sat, 11 Oct 2003 15:09:44 +0200 in
<bm8vcl$r2r$01$1...@news.t-online.com>:

>Wir haben das Ganze mal mit einigen (nicht usenetgeschädigten) Leuten ein
>wenig analysiert und die fachliche Meinung war, daß HJL auf AP lediglich

>reaktives Verhalten (eines Opfers) zeigt, [...]


Wenn Du dieses Thema so isoliert betrachtest, dann wird es vielleicht
einfacher. Danke!

AFAIK ist der Streit schon so alt, daß wahrscheinlich kein Außenstehender
mehr weiß, wer Opfer und wer Täter ist. Das liegt doch mindestens sechs bis
acht Jahre zurück - ich kenne in dsfv seit 1998 nur die Wiederholungen und
schale bis heiße Aufgüsse!

Wissen es denn die beiden noch? Wollen sie evtl. aussteigen, den
Teufelskreis gegenseitiger Provokation und Verfolgung unterbrechen?
Kann der Gordische Knoten durchschlagen werden?


Hans-Jürgen und Andreas:

Wie wäre es dazu mit einer öffentlichen Aussprache?

Würdet Ihr uns sagen, was der älteste, der ursprüngliche Vorwurf ist,
den ihr dem jeweils anderen macht?


Organisatorische Vorschläge:

Je sachlicher ihr Eure Äußerungen hinkriegt desto besser!
Damit Ihr beide unbeeinflußt vom anderen schreiben könnt: Veröffentlicht es
nicht vor 12 Uhr morgen mittag, und schaut ab 12 Uhr nicht hier rein, bevor
ihr euer Posting abgeschickt habt.


Als Fragen fallen mir ein:

Wie und wann habt Ihr Euch kennengelernt?

Was hat der andere Dir angetan, was Du ihm?

Wie und wann hat der Streit angefangen?

-----------------

Zunächst müßtet ihr Eure Meinung zu der Aussprache mitteilen:

- einverstanden? ablehnend?

- Änderungsvorschläge zu den organisatorischen Vorschlägen?

Ciao,

Paul

Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 11, 2003, 2:21:52 PM10/11/03
to
Hallo Hans-Jürgen,

Hans-Juergen Lukaschik schrieb am Sat, 11 Oct 2003 18:40:28 +0200 in
<bm9bpq$k9cnr$1...@ID-70333.news.uni-berlin.de>:

>Von wem sollte ich mich bzw. meine Meinung zu gewissen Aktionen
>anprangern lassen?
>Von einem PSJ, [...]

Ich heiße übrigens Paul.

Und höre:
Ich habe Dir (zufällig auf den Tag genau) vor einem Jahr zuletzt
geantwortet: <news:ao6l57$mup$05$2...@news.t-online.com>
Danach hatte ich Dich bis vorgestern im Killfile - hab gar keine Lust,
meine Zeit mit Deinen Aktionen zu verschwenden. Ich wüßte auch nicht, daß
ich in der Zwischenzeit im Usenet irgend einen Kommentar zu Deiner Person
abgegeben hätte.

Ich wäre Dir daher sehr verbunden, wenn Du Deine Paul-Hassbrille mal
absetzen würdest.

Ciao,

Paul

M. Klock

unread,
Oct 11, 2003, 3:28:09 PM10/11/03
to
"Paul Schmitz-Josten" <PSchmit...@t-online.de> schrieb im Newsbeitrag
news:bm9gue$brj$05$1...@news.t-online.com...

Hallo Paul,

> AFAIK ist der Streit schon so alt, daß wahrscheinlich kein Außenstehender
> mehr weiß, wer Opfer und wer Täter ist. Das liegt doch mindestens sechs
bis
> acht Jahre zurück - ich kenne in dsfv seit 1998 nur die Wiederholungen und
> schale bis heiße Aufgüsse!

Ich erinnere mich aber noch sehr genau daran, wie es anfing und vor allem
auch, wer anfing. Als ich denjenigen per Mail wohlmeinend fragte, ob er
keine Angst hätte, daß solche Anschuldigungen nach hinten losgehen (übler
Nachrede o.ä.) könnte, wurde ich von ihm plötzlich als Lukaschik hingestellt
und genauso übel diffamiert. Diese Geschichte ist aber schon so oft genug
hier gepostet worden, ich kann mir nicht vorstellen, daß Du davon nichts
mitbekommen hast in all den Jahren... afair haben wir das auch schonmal per
Mail erörtert.

> Wissen es denn die beiden noch? Wollen sie evtl. aussteigen, den
> Teufelskreis gegenseitiger Provokation und Verfolgung unterbrechen?

Ich denke nicht, daß es hier nur um einen alten persönlichen Streit zwischen
zwei Leuten geht, Paul, denn es gab und gibt viele, die von Post genauso
angegriffen wurden/werden wie HJL, nur ist Hans-Jürgen offenbar sein
Oberfeindbild, weshalb alle anderen von ihm auch gleich damit in Verbindung
gebracht werden (s.o. und erinnere Dich mal an die
"Judgementteam"-Fantasien).

Provokationen sind eine Sache, die immer wieder im Usenet auftreten werden.
Merkwürdig wird es aber m.E., wenn jemand einen anderen so sehr haßt, daß er
ihn nur noch das Ziel hat, denjenigen zu diffamieren und ihm Schwierigkeiten
zu machen.

Manche hier werden so etwas ähnliches aus ihren Ehekriegen kennen, da sind
tiefe emotionale Verletzungen schuld und aus früherer Liebe kann dann Haß
werden und zu seltsamen Handlungen in Trennungszeiten führt. Für manche wird
es zu einer Art Sucht, die/den Ex zu verfolgen und ihr/ihm ständig
irgendwelche Gemeinheiten und Schwierigkeiten aufzuhalsen. Wir dürften uns
aber darüber einig sein, daß so etwas ab einem gewißen Punkt
behandlungsbedürftig ist, vor allem, wenn es über Jahre andauert?

Aber wer käme schon auf die Idee, andere Usenetteilnehmern mit
Behördenbesuchen, Falschanzeigen, Rufschädigungen, Drohmails, sogar
Todesdrohungen, Rufnummer- und Adressenveröffentlichungen usw.usf. zu
traktieren? Oder Nachbarn anzurufen, um ihn zu diskreditieren, oder dessen
Familie und Kinder durch Fakepostings absichtlich potentiellen Gefahren
auszusetzen? Könntest Du Dir vorstellen, quer durch Deutschland zu fahren,
um Häuser von anderen NG-Teilnehmern zu fotografieren und die Bilder dann
auf eine Pranger-Webseite zu setzen? So etwas ist krank!

> Wie wäre es dazu mit einer öffentlichen Aussprache?
> Würdet Ihr uns sagen, was der älteste, der ursprüngliche Vorwurf ist,
> den ihr dem jeweils anderen macht?

Das könnte interessant werden. Allerdings hatte ich diverse Webseiten, auch
mit Dokumenten, und Usenetpostings bisher als öffentliche Aussagen gewertet.

> Als Fragen fallen mir ein:
>
> Wie und wann habt Ihr Euch kennengelernt?

> Was hat der andere Dir angetan, was Du ihm?

> Wie und wann hat der Streit angefangen?

Fragst Du jetzt nur Lukaschik, oder auch die anderen Opfer, die Post im
Laufe der Jahre traktiert, bestalkt, angezeigt und diffamiert hat? Es gibt
allerdings viele, die - zB in einer kurzen Stellungnahme - aufgrund von
Maildrohungen davon Abstand genommen haben, ihn anzuzeigen oder über seine
Taten zu schreiben. Diejenigen, die Du offenbar so gerne in einen Topf
wirfst ("Euer Chef"), sind wohl die wenigen, die sich durch ihn nicht
einschüchtern lassen. Aus Mailkorrespondenzen, auch mit Dir, weiß ich aber,
daß es offenbar niemand gibt, der die Aktionen von AP legitim findet.
Trotzdem stellst Du/stellt Ihr i.d.R. nur Leute wie H.-J. Lukaschik zur
Rede, aber nicht Andreas Post?

Mona


Paul Schmitz-Josten

unread,
Oct 11, 2003, 4:40:38 PM10/11/03