Hartzer von Polizei erschossen

10 views
Skip to first unread message

Carlos Castaneda

unread,
Aug 3, 2022, 5:41:38 PMAug 3
to
Der Fürst lebt noch, soweit bekannt. Seit heute Morgen tut dies einer
seiner Mithartzer aber nicht mehr:

| Bei der Zwangsräumung einer Wohnung in Köln-Ostheim hat die Polizei
| am Mittwochmorgen (3. August) einen 48-jährigen Mann erschossen,
| nachdem dieser die Gerichtsvollzieherin und die Polizei bedroht hatte.
| Louzef B., ein Arbeitsloser mit russischer Staatsangehörigkeit, soll
| bei der Räumung gegen 8.10 Uhr die Gerichtsvollzieherin und einen
| Beamten der Kölner Polizei mit einem Messer bedroht haben. Ein Schuss
| traf ihn und führte zum Tod. [...] Wie EXPRESS vor Ort erfuhr, soll
| sich der Tote in den vergangenen Jahren in der Nachbarschaft in
| negativer Hinsicht einen Namen gemacht haben. Er sei dem Alkohol nicht
| abgeneigt und habe regelmäßig randaliert, erklären Anwohner.
| Mindestens vier Mal soll B. seine Wohnung geflutet haben, als er
| versuchte, das Wasser in seinem Aquarium zu tauschen und dabei
| alkoholisiert einschlief. [...] Die zuständige Wohnungsgesellschaft
| bat sogar Nachbar Ralf S., ein Lärmprotokoll zu führen. [...] Unter
| anderem soll B. Bierflaschen von seinem Balkon auf andere geworfen
| und rumgebrüllt haben.

https://www.express.de/koeln/koeln-ostheim-louzef-b-bei-zwangsraeumung-erschossen-104474

Nomen Nescio

unread,
Aug 3, 2022, 6:58:10 PMAug 3
to
Ja, Mann aus Dortmund, das waren noch Zeiten, als man den Slogan über sich aufhängte:

"Jeder Schuss ein Russ, jeder Stoß ein Franzos"!

LOL.
--
"Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder - warum haben die Russen dann Lieder?" (Friedrich Wilhelm Nietzsche).

Mongo Lusche auf Haldol

unread,
Aug 4, 2022, 4:20:47 AMAug 4
to
Haldol-Bettnässer aus München
----------------------

Das dreckige Nazischwein, der pädophile kinderfickende Kriminelle und
Mongo-Luschen-Behindi aus der Haldol-Werkstatt in München......


[Nazischwein]

Nazi-Behindi-MONGO-LUSCHE auf mein-kleiner-rauchsalon.de
https://www.ip2location.com/62.216.207.0

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.204

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.103

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.69

nom...@invalid.invalid
https://www.ip2location.com/62.216.207.189

Nazi-Behindi-MONGO-LUSCHE auf mein-kleiner-rauchsalon.de
https://www.ip2location.com/89.204.130.0

-----
Firmenanschrift
M-net Telekommunikations GmbH
Frankfurter Ring 158
80807 München

Telefon: 089. 452 00 - 0
Telefax: 089. 452 00 - 45
Kostenlose Infoline: 0800. 290 60 90 (Mo. – Fr. 8.00 bis 20.00 Uhr, Sa. 9.00
bis 18.00 Uhr)

Internet: www.m-net.de
E-Mail: in...@m-net.de
-------


Nazi-Behindi-Schwein aus der Haldol-Werkstatt in München.

Haldol-Bettnässers Standort seines Rechners
https://onlinestreet.de/plz/80331.html
Auf der Ip2location-Seite war eine Postleitzahl angegeben.

Der Standort ist 80331 München, Innenstadt

Von dort aus fährt er täglich in die WFBM, also nicht weit von seiner
Wohnung. WFBM ist das Abstellgleis für SGB12 Bezieher und Leuten mit
Behinderung, die auf dem ersten Arbeitsmarkt nichts taugen. Gewissermaßen
moderne Sozialschmarotzer, die von Steuergeldern leben und noch ein
Taschengeld (=Aufwandsentschädigung ohne Fahrgeld) in den Arsch geschoben
bekommen.

Man muss sich das mal vorstellen. Dieser Dreckspenner aus der
Mongo-Luschen-Behindi-Werkstatt in München hat gar keine steuerpflichtige
Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt, sondern nur eine Beschäftigung nach SGB2
und SGB12, das heisst er sozialschmarotzt in asozialer Weise von
Steuergeldern, macht hier aber den Dicken, dass er angeblich Arbeit hat und
sieht in allen Arbeitslosen und Hartz4-Beziehern nur Unwillige und
Drückeberger, wo er da überhaupt nicht mitreden kann und besser die Fresse
halten müsste. Aber die Mongo-Lusche ist, genauso wie sein Vorbild aus
Neu-Anspach, dem rechtspopulistischen und rechtsextremen Lager zuzuordnen,
die sehen in allen, die nicht arbeiten nur Abschaum, obwohl die
Mongo-Lusche aus der Behindi-Werkstatt selbst Abschaum ist. Zudem ist er
auch noch Krimineller, der quer durch Deutschland ihm unbekannte Menschen
in unbekannten Lebenssituationen am Telefon nachstellt, um sie mit seiner
hirngefickten gequirlten Dreckscheisse zu konfrontieren, die nur ihn
interessiert und sonst niemanden, aber er es für so wichtig erachtet, das
er in missionarischer Weise den Leuten reihenweise auf den Sack geht.

Hier könnt ihr euch nochmal die Stimme des dreckigen Verleumders und
"hilfsbereiten" und auf "Erziehung" (siehe BDSM in de.talk.bizarre)
bedachten kriminellen Psychopathen anhören (kann er leider nicht
löschen...), der sich aber ansonsten in seine Windel einscheisst und
einnässt, weil es könnte ja jemand seine Identität aufdecken....

Haldolbettnaesser - Telefonstalking - Von Karfreitag bis heute
---------------------------------------------------------------

Datum: 19.04.2019, Angezeigte Nummer: 089 21543126, 00:44 Uhr nachts
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_1.wav


Datum: 19.04.2019, Angezeigte Nummer: 089 21543126, 10:09 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_2.wav


Datum: 28.07.2019, Angezeigte Nummer: 089 12501915, 15:32 Uhr mittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_3.wav


NEU
------
Datum: 19.08.2019, Angezeigte Nummer: 0151 25085681, 04:57 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_4.wav


Datum: 19.08.2019, Angezeigte Nummer: 0151 25085681, 05:02 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_5.wav


NEU - Telefonstalking bei Th. Homilius in Chemnitz
------
Datum: 06.05.2020, Anschluss Chemnitz, 17:35 Uhr nachmittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/VOICEMAIL-20200506173533.MP3


Datum: 06.05.2020, Anschluss Chemnitz, 17:44 Uhr nachmittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/VOICEMAIL-20200506174455.MP3

Martin Roggensemmel

unread,
Aug 4, 2022, 1:18:25 PMAug 4
to
Am 03.08.2022 um 23:41 schrieb Carlos Castaneda:
> Der Fürst lebt noch, soweit bekannt. Seit heute Morgen tut dies einer
> seiner Mithartzer aber nicht mehr:

Mal schauen, welche Parallelen und Unterschiede ich zu unserem geliebten
Fürsten finde.

> | Bei der Zwangsräumung einer Wohnung in Köln-Ostheim

Unser Fürst lebt in Stuttgart-Dürllewang.

> | hat die Polizei
> | am Mittwochmorgen (3. August) einen 48-jährigen Mann erschossen,

Unser Fürst ist 58, oder?

> | nachdem dieser die Gerichtsvollzieherin und die Polizei bedroht hatte.

Unterschichtler, die nicht wissen, wer wen zu grüßen hat.

> | Louzef B.,

"Detlef B." klingt ähnlich.

> | ein Arbeitsloser mit russischer Staatsangehörigkeit,

Unser Fürst ist schon lange arbeitslos und Sohn eines Pferdeknechts aus
Postpreußen. Also eventuell Russland (Oblast Kaliningrad).

> | soll
> | bei der Räumung gegen 8.10 Uhr die Gerichtsvollzieherin und einen
> | Beamten der Kölner Polizei mit einem Messer bedroht haben.

Unser Fürst belässt es meist mit Verbalinjurien, die es dann aber in
sich haben. Bisweilen bringen sie ihn gar vor Gericht, zuletzt im Rahmen
eines Betreuungsverfahrens.

> |Ein Schuss
> | traf ihn und führte zum Tod. [...] Wie EXPRESS vor Ort erfuhr, soll
> | sich der Tote in den vergangenen Jahren in der Nachbarschaft in
> | negativer Hinsicht einen Namen gemacht haben.

Unser Fürst belässt es nicht bei der Nachbarschaft, sondern unternimmt
dies gleich im halben Internet.

> | Er sei dem Alkohol nicht
> | abgeneigt

Unser Fürst trinkt nicht.

> | und habe regelmäßig randaliert, erklären Anwohner.

Davon hat man auch eher nichts gelesen.

> | Mindestens vier Mal soll B. seine Wohnung geflutet haben,

Dies ist unserem Fürsten im Rahmen seiner Pilzzucht auch des Öfteren
gelungen.

> | als er
> | versuchte, das Wasser in seinem Aquarium zu tauschen und dabei
> | alkoholisiert einschlief. [...] Die zuständige Wohnungsgesellschaft
> | bat sogar Nachbar Ralf S., ein Lärmprotokoll zu führen. [...] Unter
> | anderem soll B. Bierflaschen von seinem Balkon auf andere geworfen
> | und rumgebrüllt haben.

Hier trennen sich dann die Wege vollends.

> https://www.express.de/koeln/koeln-ostheim-louzef-b-bei-zwangsraeumung-erschossen-104474

Es gibt also sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede. Als
Studierter ist unser geliebter Fürst dann doch etwas gesitteter.

Martin Roggensemmel

unread,
Aug 4, 2022, 1:58:01 PMAug 4
to
Errata:

Am 04.08.2022 um 19:18 schrieb Martin Roggensemmel:
> Unser Fürst lebt in Stuttgart-Dürllewang.

*Dürrlewang

> Unser Fürst ist schon lange arbeitslos und Sohn eines Pferdeknechts aus
> Postpreußen.

*Ostpreußen.

> Unser Fürst belässt es meist mit Verbalinjurien,

*bei Verbalinjurien

Carlos Castaneda

unread,
Aug 4, 2022, 3:13:47 PMAug 4
to
Martin Roggensemmel writes:

> Am 03.08.2022 um 23:41 schrieb Carlos Castaneda:
>> Der Fürst lebt noch, soweit bekannt. Seit heute Morgen tut dies einer
>> seiner Mithartzer aber nicht mehr:
>
> Mal schauen, welche Parallelen und Unterschiede ich zu unserem
> geliebten Fürsten finde.
>
>> | Bei der Zwangsräumung einer Wohnung in Köln-Ostheim
>
> Unser Fürst lebt in Stuttgart-Dürllewang.
>
>> | hat die Polizei
>> | am Mittwochmorgen (3. August) einen 48-jährigen Mann erschossen,
>
> Unser Fürst ist 58, oder?

59. Ampel sei Dank, wird der Fürst seinen herannahenden runden
Geburtstag voraussichtlich nicht mehr als Hartzer begehen müssen: Wenn
Anfang nächsten Jahres das Bürgergeld kommt, erhält auch Bürger Bosau
Bürgergeld. Vielleicht baut ihn das ja auf.

>> | nachdem dieser die Gerichtsvollzieherin und die Polizei bedroht
>> | hatte.
>
> Unterschichtler, die nicht wissen, wer wen zu grüßen hat.
>
>> | Louzef B.,
>
> "Detlef B." klingt ähnlich.

Auch für unseren Fürsten stand vor ca. 15 Jahren schon mal eine
Zwangsräumung am Horizont, als ihn seine Vermieter aus der Wohnung
klagen wollten. Doch auch damals entschied - wie im Fall der
anvisierten Betreuung - das Stuttgarter Amtsgericht zu seinen Gunsten.
Der Ehemann musste auf die harte Tour lernen, dass mit dem Fürsten in
solchen Dingen nicht zu spaßen ist und seinen Affront schließlich mit
dem Leben bezahlen.

Carlos Castaneda

unread,
Aug 5, 2022, 4:45:55 PMAug 5
to
Martin Roggensemmel writes:

> Am 03.08.2022 um 23:41 schrieb Carlos Castaneda:
>> Der Fürst lebt noch, soweit bekannt. Seit heute Morgen tut dies einer
>> seiner Mithartzer aber nicht mehr:
>
> Mal schauen, welche Parallelen und Unterschiede ich zu unserem
> geliebten Fürsten finde.
>
> [...]

Mir sind noch zwei weitere Parallelen aufgefallen:

| Die am Donnerstag durchgeführte Obduktion ergab, dass der Mann von
| insgesamt zwei Schüssen getroffen wurde, wie Oberstaatsanwalt Ulrich
| Bremer auf jW-Nachfrage mitteilte. [...] Bremer bezeichnete das Opfer
| »als polizei- und gerichtsbekannt«.

https://www.jungewelt.de/artikel/431909.staatsgewalt-t%C3%B6dliche-zwangsr%C3%A4umung.html

Auch Doc Bosau ist "polizei- und gerichtsbekannt" - abgesehen von seinen
ungezählten Strafis mindestens dem Stuttgarter Amts- und Landgericht
sowie der dortigen Polizei (wir erinnern uns z.B., dass KHK Zimmermann
beinahe seine EDV-Gerätschaften beschlagnahmt hätte).

| Im Kölner Fall ist eines klar, der Mann war den Behörden bekannt,
| auch dass er möglicherweise suizidgefährdet sei. Denn der ermittelnde
| Kölner Staatsanwalt Ulrich Bremer erklärte, dass gegen den Mann wegen
| Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt werde als diese ihn retteten,
| nachdem er seinen Suizid angekündigt hatte.

https://www.report-k.de/koelner-polizei-erschiesst-mieter-in-ostheim-kundgebung-zwangsraeumungen-zerstoeren-leben/

Der Fürst hatte dem Stuttgarter Landgericht ebenfalls in zwei Mails
mit seinem Selbstmord gedroht, sich aber letztlich für das bewährte
Weiterhartzen entschieden, ohne dass die Polizei hätte eingreifen
müssen.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages