Geimpfte Senioren positiv auf Corona-Variante getestet *LOL*

38 views
Skip to first unread message

Herold des Himmels

unread,
Feb 7, 2021, 10:27:54 AMFeb 7
to
Belm (dpa). In einem Alten- und Pflegeheim in Belm im Landkreis
Osnabrück hat es trotz Impfung einen Ausbruch der britischen
Corona-Variante gegeben. Bei 14 Senioren sei das Virus B.1.1.7.
nachgewiesen worden - obwohl alle Bewohner am 25. Januar zum zweiten Mal
geimpft worden seien, teilte der Landkreis am Sonntag mit.


Warum wundert mich das jetzt nicht?

Verarschung, Lügen, Profite. Das ist die Wuhangrippe.

HdH

Karl Schippe

unread,
Feb 7, 2021, 10:48:30 AMFeb 7
to
On 07.02.2021 16:40, klaus reile wrote:

> Ich hab' keine Ahnung.

Wo sind die news, Reile-Dumbo?

michel

unread,
Feb 7, 2021, 11:06:24 AMFeb 7
to
und wartet nur auf die amerikanische Mutation F.1.4.

kampfbereit,
michel

noebbes

unread,
Feb 7, 2021, 12:17:23 PMFeb 7
to
Haben die nicht schon die F.A.1.8?

Heinz Schmitz

unread,
Feb 8, 2021, 5:49:54 AMFeb 8
to
Herold des Himmels wrote:

>Belm (dpa). In einem Alten- und Pflegeheim in Belm im Landkreis
>Osnabrück hat es trotz Impfung einen Ausbruch der britischen
>Corona-Variante gegeben. Bei 14 Senioren sei das Virus B.1.1.7.
>nachgewiesen worden - obwohl alle Bewohner am 25. Januar zum zweiten Mal
>geimpft worden seien, teilte der Landkreis am Sonntag mit.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-britische-variante-geimpfte-positiv-100.html
"07.02.2021 17:23 Uhr
14 Geimpfte positiv auf B.1.1.7 getestet

Trotz Impfung infiziert? Das ist möglich, wie nun 14 Fälle aus
einem Alten- und Pflegeheim bei Osnabrück zeigen."

Grüße,
H.


Der Habakuk.

unread,
Feb 8, 2021, 6:04:09 AMFeb 8
to
Sind sie denn nun auch erkrankt und falls ja, wie schwer?

Wenn ich in der Lage wäre, wäre es mir ehrlich gesagt egal, ob der
PCR-Test positiv ist. Ich laß mich ja nicht impfen, damit ich immer
einen negativen PCR-Test habe. Ich laß mich deswegen impfen, damit ich
nicht an Covid-19 sterbe oder scher erkranke. Aber andere mögen das
anders sehen.

--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*

Peter Zander

unread,
Feb 12, 2021, 11:41:09 AMFeb 12
to
Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll der
Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
beträgt er knapp über 70.

Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle lagen die
7-Tage-Inzidenz-Werte für die BRD von 29.03. bis 10.04.2020 über 40
und max. bei knapp 50. Danach reduzierten sie sich bis auf den
niedrigsten Stand am 16.06.2020 auf 1,89. Breits am 15.10.2020 lag der
Inzidenzwert aber wieder über 40 und erreichte noch vor Beginn des 2.
Lockdown am 29.10.2020 den Wert 107, also mehr als doppelt so hoch,
wie der Höchstwert bei der ersten Welle.

Warum haben die Landes-Politiker in der BRD nicht auf die Warnungen
der zuständigen Fachleuten und der Bundeskanzlerin gehört und den
Zweiten Lockdown viel früher und viel konsequenter begonnen? Wegen den
anstehenden Landtagswahlen in 3 Bundesländern? Oder verfolgen die
Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so wie ich mit Hilfe
einer ganz einfachen, aber aussagefähigen Tabelle?

Jörn Notschrei

unread,
Feb 12, 2021, 11:56:43 AMFeb 12
to
Peter Zander wrote:

> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University,

Der erste Fehler. Dieser Illuminaten-Org würde ich nicht mal die Uhrzeit
abkaufen.

> die ich mit einer Excel-Tabelle auswerte.
Zweiter Fehler.

> Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier etwas höher sind als die
> Zahlen des Robert Koch Instituts.

Dritter Fehler.

> So soll der Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner
> Tabelle beträgt er knapp über 70.

Vierter Fehler.

> Oder verfolgen die Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so
> wie ich mit Hilfe einer ganz einfachen, aber aussagefähigen Tabelle?

Denen ist der Corona-Quatsch völlig wurscht, solange sie ihre
Daumenschrauben fester anziehen können, um das Volk zu knechten.

Sei kein Tropf und glaube den Corona-Unsinn nicht!

Jörn

Karl

unread,
Feb 12, 2021, 12:10:22 PMFeb 12
to
Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:
> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll der
> Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
> beträgt er knapp über 70.
>
> Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle lagen die
> 7-Tage-Inzidenz-Werte für die BRD von 29.03. bis 10.04.2020 über 40
> und max. bei knapp 50. Danach reduzierten sie sich bis auf den
> niedrigsten Stand am 16.06.2020 auf 1,89. Breits am 15.10.2020 lag der
> Inzidenzwert aber wieder über 40 und erreichte noch vor Beginn des 2.
> Lockdown am 29.10.2020 den Wert 107, also mehr als doppelt so hoch,
> wie der Höchstwert bei der ersten Welle.
>
> Warum haben die Landes-Politiker in der BRD nicht auf die Warnungen
> der zuständigen Fachleuten und der Bundeskanzlerin gehört und den
> Zweiten Lockdown viel früher und viel konsequenter begonnen?

Vielleicht sollt man wirklich alle Maßnahmen aufheben, dem Virus
volle Fahrt lassen und aus Europa ein Mutantenbiotop schaffen.
5 Jahre warten und dann Asiaten hier ansiedeln.

Karl

P.S. Aber bitte erst anfangen, wenn ich in Australien bin.

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 12, 2021, 12:58:43 PMFeb 12
to
ka...@sogetthis.com (Karl) schrieb:

> Vielleicht sollt man wirklich alle Maßnahmen aufheben, dem Virus
> volle Fahrt lassen und aus Europa ein Mutantenbiotop schaffen.

Bloss nicht!
Bei diesem Versuch sind die Schweden rueckstandslos ausgestorben!

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$.16sdnon3...@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Karl

unread,
Feb 12, 2021, 1:06:19 PMFeb 12
to
Am 12.02.2021 um 18:58 schrieb Siegfrid Breuer:
> ka...@sogetthis.com (Karl) schrieb:
>
>> Vielleicht sollt man wirklich alle Maßnahmen aufheben, dem Virus
>> volle Fahrt lassen und aus Europa ein Mutantenbiotop schaffen.
>
> Bloss nicht!
> Bei diesem Versuch sind die Schweden rueckstandslos ausgestorben!

Ja wer hat denn behauptet, daß das Virus schon "fertig" ist?


Karl

Peter Zander

unread,
Feb 13, 2021, 4:23:28 AMFeb 13
to
Karl <ka...@sogetthis.com> schrieb am Fri, 12 Feb 2021 18:10:17 +0100:

>> Warum haben die Landes-Politiker in der BRD nicht auf die Warnungen
>> der zuständigen Fachleuten und der Bundeskanzlerin gehört und den
>> Zweiten Lockdown viel früher und viel konsequenter begonnen?
>
>Vielleicht sollt man wirklich alle Maßnahmen aufheben, dem Virus
>volle Fahrt lassen und aus Europa ein Mutantenbiotop schaffen.
>5 Jahre warten und dann Asiaten hier ansiedeln.

Sollen wir etwa auch alle anderen medizinischen Maßnahmen abschaffen,
die dazu geführt haben, dass die Lebenserwartung inzwischen über 80
Jahre beträgt? Für Resignation ist es nach meiner Meinung zu früh.

Robert K. August

unread,
Feb 13, 2021, 5:36:58 AMFeb 13
to
Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:
> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll
> der Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
> beträgt er knapp über 70.

Interessant!

Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der "Berliner
Morgenpost", und die "Berliner Morgenpost" wiederum entnimmt "ihre"
Zahlen vermutlich aus deiner Excel-Tabelle. Und schon schließt sich der
Kreis.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Corona-Das-steckt-hinter-Zahlen-von-Johns-Hopkins,johnshopkinsquelle100.html

> Oder verfolgen die Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so
> wie ich mit Hilfe einer ganz einfachen, aber aussagefähigen Tabelle?
>

Gottchen!

Nun ja ... Trottel!



Robert K. August

unread,
Feb 13, 2021, 5:55:54 AMFeb 13
to
Am 13.02.2021 um 11:36 schrieb Robert K. August:
> Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:

Nachtrag:

>> Oder verfolgen die Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so
>> wie ich mit Hilfe einer ganz einfachen, aber aussagefähigen
>> Tabelle?
>>

Gutachten: --->

> Gottchen!
>
> Nun ja ... Trottel!

Das ist ja meine These: Gaga-Doktor muß man nicht unbedingt studiert
haben, um ein aussagefähiges Gutachten zu erstellen. Es reicht oftmals
schon der gesunde Menschenverstand.





Der Impf-Vordrängler

unread,
Feb 13, 2021, 7:48:26 AMFeb 13
to
Robert K. August wrote:
> Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:
>
>> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
>> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
>> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll
>> der Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
>> beträgt er knapp über 70.
>
> Interessant!
>
> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der "Berliner
> Morgenpost", und die "Berliner Morgenpost" wiederum entnimmt "ihre"
> Zahlen vermutlich aus deiner Excel-Tabelle. Und schon schließt sich der
> Kreis.
>
> https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Corona-Das-steckt-hinter-Zahlen-von-Johns-Hopkins,johnshopkinsquelle100.html


ROTFL :-)))

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 13, 2021, 9:53:32 AMFeb 13
to
robert....@t-online.de (Robert K. August) schrieb:

> Das ist ja meine These: Gaga-Doktor muß man nicht unbedingt studiert
> haben, um ein aussagefähiges Gutachten zu erstellen.

Fuer so manchen Dokter reicht ein Erlebnisaufsatz als Diss:

<http://www.hinterfotz.de/dokterchenswerk.html> _(under construction!)_

<http://www.hinterfotz.de/dokterchen.html>
<http://www.hinterfotz.de/dokterchen1.html>

NEU: Karriere machen beim Verleumder-Leps:
<http://www.hinterfotz.de/meinekarriere.html>

Ex-Gymnasial"lehrer" Dr. Horst Leps (mit der Lizenz zum Beten),
und der vermeintlichen 'Lizenz' zum Verleumden (fuer irgendwas muss
der Dokter ja gut sein):
|Sigfried Breuer, ein Schlaeger, kriminell bis ins Mark
|<http://de.soc.politik.misc.narkive.com/6bRdczjn/organisatorische-fragen#post7>
|<http://meinews.niuz.biz/organisatorische-t777270.html> (Posting #5)
Und brandaktuell: <http://www.hinterfotz.de/double-o-verleumdungsticker.html>
Selbstverliebter eingebildeter ueberheblicher Radschlaeger von dspm,
studierter Nazi-ueberall-zugleich-Toeter und verbaler Tabledancer!
Fuerchtet weder Tod noch Teufel. Nur Google!
-> Chatten mit Dokterchen (als er noch Power hatte):
-> <http://www.hinterfotz.de/dr_lapsus.html>

--
| Losung: 'Alle doof, ausser Dr. Horst Leps!' _________
|============================================= ^ _~H~_
| Erklaer einem Arsch, dass er ein Arsch sei. ? o,o ?
| Bis zum letzten Furz wird er es abstreiten! ; _ ;

Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer

unread,
Feb 13, 2021, 10:15:16 AMFeb 13
to
On 13.02.21 near 11:36, Robert K. August suggested:
> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der "Berliner
> Morgenpost", und die "Berliner Morgenpost" wiederum entnimmt "ihre"
> Zahlen vermutlich aus deiner Excel-Tabelle. Und schon schließt sich der
> Kreis.

> Gottchen!
>
> Nun ja ... Trottel!

Dumm.August, hasst vielleicht doch noch was Gscheits auf Lager?

--
Fritz 'Till Eulenspiegel'
Lei Lei - Fosching is heit
In diesem Sinne - 'kurzer Freigang für Trolle & Kreischer'
Jederzeit möglich ° / °°°° (d.a.g. Besuch)

Arnulf Sopp

unread,
Feb 13, 2021, 8:25:14 PMFeb 13
to
Am Sat, 13 Feb 2021 11:36:56 +0100 schrieb Robert K. August:

> Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:
>> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
>> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
>> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll
>> der Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
>> beträgt er knapp über 70.
>
> Interessant!
>
> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der "Berliner
> Morgenpost", ...

So lautet eine Meldung einer Ausgabe der medienkritischen Sendung "Zapp"
(NDR-Fernsehen, inzwischen nicht mehr im Programmschema enthalten) vom März
2020. Was da stand, kann sich also mittlerweile dramatisch verändert haben
- muss aber nicht. Es ist jedenfalls nicht mehr seriös, nach so langer Zeit
die damaligen Aussagen ungeprüft als heutige (s.o. Präsensform!) zu
verkaufen.

> und die "Berliner Morgenpost" wiederum entnimmt "ihre" Zahlen vermutlich
> aus deiner Excel-Tabelle. Und schon schließt sich der Kreis.

Das war wohl der Versuch eines Witzes. Na ja, vielleicht ein andermal.

>> Oder verfolgen die Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so
>> wie ich mit Hilfe einer ganz einfachen, aber aussagefähigen Tabelle?
>
> Gottchen!
>
> Nun ja ... Trottel!

Ich verstehe. Man war also verpflichtet, "Zapp" zu gucken, solange es
existierte. Wer von dieser Sendung keine Witterung hatte, ist somit ein
Trottel. Na klar, du Trottel, denn du hast immer recht! Warum? Weil du es
sagst. Du Trottel solltest darüber jedoch mal eine zweite Meinung einholen
- du wirst überrascht sein!

Übrigens habe ich mir "Zapp" jahrelang angesehen und selten eine Ausgabe
versäumt. An diese eine Sendung kann ich mich jedoch nicht erinnern. Aber
das bedeutet nichts, ich will gerne glauben, dass sie so stattfand. Aber
wer merkt sich alle Details gesehener Fernsehsendungen? Es ist unfair und
unseriös, dies zum Gegenstand einer Anklage (z.B. als Trottel) zu machen,
fast ein Jahr nach der Ausstrahlung.

Tschüs!
Arnulf

--
Furcht vor Kritik und Verlangen nach Lob sind ein Zeichen von Schwäche.
Autor unbekannt

Arnulf Sopp

unread,
Feb 13, 2021, 8:36:22 PMFeb 13
to
Am Sat, 13 Feb 2021 11:55:52 +0100 schrieb Robert K. August:

> Am 13.02.2021 um 11:36 schrieb Robert K. August:

Es scheint dein Hobby zu sein, an dich selbt zu schreiben.

>> Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:

Zwei Zitatwinkel, also 2. Zitatgeneration, obwohl Peter in Wirklichkeit die
1. Zitatgeneration ist, bezogen darauf, worauf du antwortest.

> Nachtrag:

Und jetzt zitierst du eins deiner Zitate:

>>> Oder verfolgen die Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so
>>> wie ich mit Hilfe einer ganz einfachen, aber aussagefähigen
>>> Tabelle?

Warum hast du nicht erneut auf Peters Post geantwortet? Dann gäbe es diese
Verunklärung der Zitatgenerationen und damit der Autoren nicht.

> Gutachten: --->

Respekt! Ein großes Wort! Aber es kommt nur das:

>> Gottchen!
>>
>> Nun ja ... Trottel!
>
> Das ist ja meine These: Gaga-Doktor muß man nicht unbedingt studiert
> haben, um ein aussagefähiges Gutachten zu erstellen. Es reicht oftmals
> schon der gesunde Menschenverstand.

1. Psychiater, auf die du dich zu beziehen scheinst, würden dir die
Bezeichnung "Gaga-Doktor" sehr übelnehmen, weil das für eine selber kranke
Auffassung von der Psychiatrie spricht.

2. Für eine gesunde Auffassung von der Psychiatrie muss man offensichtlich
doch Medizin und Psychologie studiert und anschließend den Facharzt für
Psychiatrie gemacht haben.

3. Ein "aussagekräftiges Gutachten" geht über Größenordnungen über deine
bloße Pöbelei hinaus.

4. Gesund? Menschenverstand? Das solltest du noch mal überdenken.

Tschüs!
Arnulf

--
Den Himmel stelle ich mir schrecklich langweilig vor. Gar keine Bekannten!
Wilhelm Lichtenberg

Peter Zander

unread,
Feb 14, 2021, 1:21:10 AMFeb 14
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Sun, 14 Feb 2021
02:25:11 +0100:

>Am Sat, 13 Feb 2021 11:36:56 +0100 schrieb Robert K. August:
>
>> Am 12.02.2021 um 17:41 schrieb Peter Zander:

>>> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
>>> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
>>> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll
>>> der Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
>>> beträgt er knapp über 70.
>>
>> Interessant!
>>
>> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der "Berliner
>> Morgenpost", ...

Es ist die höchste Form christlicher Nächstenliebe, dass Du immer noch
auf den für Super-Dummdödel wie Robert K. August eingehst ;-) Der
schmort in meinem Filter und fast nur durch Dich erfahre ich manchmal
von seinen Versuchen, mir auf die Schuke pinkeln zu wollen ;-)

Wer sich von dessen dämlichen Versuch, mir auf die Füße zu pinkeln,
aber hat beeinflussen lassen: Die Zahlen der Johns Hopkins University
und des Robert Koch Instituts differieren nur geringfügig. Am 13.02.21
habe ich in meiner Tabelle 2.330.422 Neuinfizierte in der BRD
eingetragen und RKI gibt 2.328.447 an. Die Differenz beträgt also
0,085%. Also eine Differenz etwa so hoch, wie die Intelligenz von
Robert K. August über dem absoluten Null-Wert liegt ;-)



Arnulf Sopp

unread,
Feb 14, 2021, 7:42:21 PMFeb 14
to
Am Sun, 14 Feb 2021 07:21:08 +0100 schrieb Peter Zander:

> Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Sun, 14 Feb 2021
> 02:25:11 +0100:
>
>>Am Sat, 13 Feb 2021 11:36:56 +0100 schrieb Robert K. August:
>>> ...
>
> Es ist die höchste Form christlicher Nächstenliebe, dass Du immer noch
> auf den für Super-Dummdödel wie Robert K. August eingehst ;-) Der
> schmort in meinem Filter und fast nur durch Dich erfahre ich manchmal
> von seinen Versuchen, mir auf die Schuke pinkeln zu wollen ;-)

Man kann es so oder so sehen.

So: Es ist sinnlos, mit Deppen diskutieren zu wollen. Die haben immer recht
- glauben sie.

Oder so: Es ist Jahre her, als er mal einen französischen Strukturalisten
zitierte. Da stand Blödsinn, den ich kritisierte. Er reagierte aggressiv.
Tage später hatte ich den Originaltext gesucht und gefunden, wobei sich
herausstellte, dass er einen Teil ausgelassen hatte, der alles erklärte, so
dass dieses (nunmehr erweiterte) Zitat plötzlich sinnvoll war. Dies zeigt,
dass er überhaupt nicht verstanden hatte, was er da zitiert hatte. Auch das
kommentierte ich - natürlich nicht schmeichelhaft. Seither postet er bei
jedem gegebenen und nicht gegebenen Anlass häufig "--->", "Gottchen" und
eine variable Beleidigung (mal "Trottel", mal "Dumpfbacke" o.ä.), wenn
offensichtlich ich gemeint bin. Dabei schreibt er überproportional oft an
sich selbst. Das könnte ich einfach so stehenlassen, aber dann hätte er das
letzte Wort und damit das Wort, das der NG in Erinnerung bleibt. Das geht
gar nicht. Dass dann ein Leonhard Witt von Mobbing faselt, entlockt mir nur
ein müdes Arschrunzeln.

Tschüs!
Arnulf

--
Der Staat sollte also unser Diener sein, nicht wir Sklaven des Staates.
Albert Einstein

Siegfrid Breuer

unread,
Feb 14, 2021, 8:13:12 PMFeb 14
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Oder so: Es ist Jahre her, als er mal einen französischen
> Strukturalisten zitierte. Da stand Blödsinn, den ich kritisierte.
> Er reagierte aggressiv.

Sach bloss, der wollte Dich auch hauen, so wie ich:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFPrV...@tipota.de%3E>
ersatzweise:
<http://al.howardknight.net/msgid.cgi?&MSGI=%3CFPrV...@tipota.de%3E>

> Seither postet er bei jedem gegebenen und nicht gegebenen Anlass
> häufig "--->", "Gottchen" und eine variable Beleidigung (mal
> "Trottel", mal "Dumpfbacke" o.ä.), wenn offensichtlich ich gemeint
> bin.

Du hast uebrigens lange nicht mehr Dein "Spatzenhirn" angewendet:

<https://worditout.com/word-cloud/2058142>

--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1eptza5d8l0w1$.dlg@news.hacktory.de%3E>]

Carla Schneider

unread,
Feb 15, 2021, 7:39:44 PMFeb 15
to
Peter Zander wrote:
>
> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll der
> Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
> beträgt er knapp über 70.
>
> Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle lagen die
> 7-Tage-Inzidenz-Werte für die BRD von 29.03. bis 10.04.2020 über 40
> und max. bei knapp 50. Danach reduzierten sie sich bis auf den
> niedrigsten Stand am 16.06.2020 auf 1,89. Breits am 15.10.2020 lag der
> Inzidenzwert aber wieder über 40 und erreichte noch vor Beginn des 2.
> Lockdown am 29.10.2020 den Wert 107, also mehr als doppelt so hoch,
> wie der Höchstwert bei der ersten Welle.
>
> Warum haben die Landes-Politiker in der BRD nicht auf die Warnungen
> der zuständigen Fachleuten und der Bundeskanzlerin gehört und den
> Zweiten Lockdown viel früher und viel konsequenter begonnen?

Die Zahlen haben sich im Oktober alle 10 Tage verdoppelt.
Die Politiker dachten und denken dass bis zu einer Inzidenz von 50
die Gesundheitsaemter in der Lage sind durch Nachverfolgung die
Sache unter Kontrolle zu halten.
Als die 50 dann ueberschritten war handelten sie und
beschlossen den 2. Lockdown. Das braucht auch etwas Zeit und
das waren eben die 10 Tage, so konnten sich die Zahlen nochmal verdoppeln.
Das Problem war dass auch bei Inzidenzen sehr viel niedriger als 50
das Virus bereits ausser Kontrolle war. Um den 23 August war ein Maximum das etwa bei
10 lag und danach zumindest bis 6 September nicht anstieg...
Im Winter reicht das aber wahrscheinlich nicht, d.h. keine Chance dass der Lockdown
vor Fruehling, d.h. Ende April beendet wird.



> Wegen den
> anstehenden Landtagswahlen in 3 Bundesländern? Oder verfolgen die
> Politiker/innen in der BRD diese Zahlen nicht so wie ich mit Hilfe
> einer ganz einfachen, aber aussagefähigen Tabelle?

Sicher.

Peter Zander

unread,
Feb 16, 2021, 9:56:03 AMFeb 16
to
Carla Schneider <carl...@yahoo.com> schrieb am Tue, 16 Feb 2021
01:41:10 +0100:

>> Ich arbeite mit den Zahlen der Johns Hopkins University, die ich mit
>> einer Excel-Tabelle auswerte. Die Zahlen der Neuinfizierten sind hier
>> etwas höher sind als die Zahlen des Robert Koch Instituts. So soll der
>> Inzidenz-Wert Heute laut RKI bei 62,2 liegen, in meiner Tabelle
>> beträgt er knapp über 70.
>>
>> Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle lagen die
>> 7-Tage-Inzidenz-Werte für die BRD von 29.03. bis 10.04.2020 über 40
>> und max. bei knapp 50. Danach reduzierten sie sich bis auf den
>> niedrigsten Stand am 16.06.2020 auf 1,89. Breits am 15.10.2020 lag der
>> Inzidenzwert aber wieder über 40 und erreichte noch vor Beginn des 2.
>> Lockdown am 29.10.2020 den Wert 107, also mehr als doppelt so hoch,
>> wie der Höchstwert bei der ersten Welle.

>Die Zahlen haben sich im Oktober alle 10 Tage verdoppelt.

Das lese ich auch aus meiner Tabelle heraus.

>Die Politiker dachten und denken dass bis zu einer Inzidenz von 50
>die Gesundheitsaemter in der Lage sind durch Nachverfolgung die
>Sache unter Kontrolle zu halten.

Wenn der 7-Tage-Inzidenz-Wert bereits am 15.10.20 über 40 lag, hätte
man nach meiner Meinung den 2. Lockdown sofort einleiten sollen. Dann
wäre evtl. zu vermeiden gewesen, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert bereits
Ende Oktober gut 2,5-mal so hoch war, wie der Höchstwert bei der
ersten Welle.

>Als die 50 dann ueberschritten war handelten sie und
>beschlossen den 2. Lockdown. Das braucht auch etwas Zeit und
>das waren eben die 10 Tage, so konnten sich die Zahlen nochmal verdoppeln.

Wenn sich vom 1. bis 13.10.20 die 7-Tage-Inzidenzzahlen bereits
verdoppelt haben hätte man davon ausgehen sollen, dass dieser Trend
sich fortsetzt, wenn nicht umgehend ein Lockdown erfolgt.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass in der BRD die Pandemie insgesamt
besser gehandhabt wurde, als etwa in Frankreich, Groß Britannien oder
Spanien. In der BRD lag der Inzidenzwert gestern bei 60, in Frankreich
bei 107, in Groß Britannien bei 139 und in Spanien gar bei 242. Aber
das bedeutet nicht, dass man es bei uns nicht noch besser hätte machen
können ;-)

Hollandschnitten

unread,
Feb 16, 2021, 11:37:22 AMFeb 16
to
Hobby-Wirrologe Peter Zander doziert:

> Carla Schneider <carl...@yahoo.com> schrieb am Tue, 16 Feb 2021
> 01:41:10 +0100:
>
>> Die Zahlen haben sich im Oktober alle 10 Tage verdoppelt.
>
> Das lese ich auch aus meiner Tabelle heraus.
>
> Wenn der 7-Tage-Inzidenz-Wert bereits am 15.10.20 über 40 lag, hätte
> man nach meiner Meinung den 2. Lockdown sofort einleiten sollen. Dann
> wäre evtl. zu vermeiden gewesen, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert bereits
> Ende Oktober gut 2,5-mal so hoch war, wie der Höchstwert bei der
> ersten Welle.
>
> Wenn sich vom 1. bis 13.10.20 die 7-Tage-Inzidenzzahlen bereits
> verdoppelt haben hätte man davon ausgehen sollen, dass dieser Trend
> sich fortsetzt, wenn nicht umgehend ein Lockdown erfolgt.

Ein kleiner Sofa-"Fachmann", hehe.

> Trotzdem bin ich der Meinung, dass in der BRD die Pandemie insgesamt
> besser gehandhabt wurde, als etwa in Frankreich, Groß Britannien oder
> Spanien. In der BRD lag der Inzidenzwert gestern bei 60, in Frankreich
> bei 107, in Groß Britannien bei 139 und in Spanien gar bei 242. Aber
> das bedeutet nicht, dass man es bei uns nicht noch besser hätte machen
> können ;-)

Peter/Petra Zander muß Bundeskanzler werden.

H.

Heinz Schmitz

unread,
Feb 17, 2021, 5:09:16 AMFeb 17
to
Peter Zander wrote:

>Trotzdem bin ich der Meinung, dass in der BRD die Pandemie insgesamt
>besser gehandhabt wurde, als etwa in Frankreich, Groß Britannien oder
>Spanien.

Woher kommt in diesem Lande nur die Eigenschaft, Gewünschtes
schon als bewiesen zu behaupten, wenn es günstig für uns wäre?

Möglicher Fakt ist erstmal nur, dass die Pandemie dort vielleicht
schlechter VERLIEF als bei uns. Woran das lag, müsste untersucht
werden.

Grüße,
H.



Peter Zander

unread,
Feb 17, 2021, 9:39:29 AMFeb 17
to
Heinz Schmitz <HeinzS...@kra.org> schrieb am Wed, 17 Feb 2021
11:09:14 +0100:
Du darfst natürlich glauben, dass das Covid-Virus die Menschen in
Frankreich und Großbritannien und Spanien bewusst stärker heimgesucht
hat und auch, dass die getroffenen Gegenmaßnahmen aller erwähnten
Länder gleich gut waren :-)

Aber Recht hast Du, dass es gut wäre, zu wissen, welche Maßnahmen am
geeignetsten sind, um die Pandemie zu besiegen. Das aber wird wie bei
der normalen Grippe zumindest in den nächsten Jahrzehnten wohl nicht
zu 100% gelingen

Franziskus

unread,
Feb 17, 2021, 1:36:14 PMFeb 17
to
Peter Zander wrote:
> Heinz Schmitz <HeinzS...@kra.org> schrieb am Wed, 17 Feb 2021
> 11:09:14 +0100:
>
>>> Trotzdem bin ich der Meinung, dass in der BRD die Pandemie insgesamt
>>> besser gehandhabt wurde, als etwa in Frankreich, Groß Britannien oder
>>> Spanien.
>>
>> Woher kommt in diesem Lande nur die Eigenschaft, Gewünschtes
>> schon als bewiesen zu behaupten, wenn es günstig für uns wäre?
>>
>> Möglicher Fakt ist erstmal nur, dass die Pandemie dort vielleicht
>> schlechter VERLIEF als bei uns. Woran das lag, müsste untersucht
>> werden.
>
> Du darfst natürlich glauben, dass das Covid-Virus die Menschen in
> Frankreich und Großbritannien und Spanien bewusst stärker heimgesucht
> hat und auch, dass die getroffenen Gegenmaßnahmen aller erwähnten
> Länder gleich gut waren :-)

Der Deutsche ist eben mit besserer DNA ausgestattet!

Kart wir Kruppstahl, flink wie die Windhunde und ausnehmbar wie
Weihnachtsgänse!

Franziskus

Robert K. August

unread,
Feb 18, 2021, 5:54:57 AMFeb 18
to
Am 13.02.2021 um 16:15 schrieb Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer:
> On 13.02.21 near 11:36, Robert K. August suggested:
>> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der
>> "Berliner Morgenpost", und die "Berliner Morgenpost" wiederum
>> entnimmt "ihre" Zahlen vermutlich aus deiner Excel-Tabelle. Und
>> schon schließt sich der Kreis.
>
>> Gottchen!
>>
>> Nun ja ... Trottel!
>
> Dumm.August, hasst vielleicht doch noch was Gscheits auf Lager?
>

"Dumm.August" ... Hm?

Na gut, wenn du drauf bestehst, dann "noch was Gscheits" zu deinem
Gesundheitszustand.

--->

Du fütterst mich schon mal mit Infos aus dem Dunstkreis der Prophetin
Gabriele Wittek, "Gründerin und Leiterin des Heimholungswerks Jesu
Christi (HHW), das seit 1984 unter dem Namen Universelles Leben (UL)
firmiert". Vom Universellen Leben und dessen Anhängern wird sie als
Prophetin und „Posaune Gottes“ bezeichnet.

Deine Prophetin erhält auch schon mal Botschaften vom "Bruder Mairadi",
ein "Bruder aus dem All" und Bewohner des Planeten "Maiami-Chulli" (Wiki)

ANALYSE --->

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärte zu "Universelles Leben":

"Die Ausgestaltung des Gemeindelebens, wie sie aus der „Gemeindeordnung“
des „Universellen Lebens“ hervorgeht, darf in scharfer und überspitzter
Formulierung ohne Verfassungsverstoß als totalitäre Struktur bezeichnet
werden.“

– Az. 7 CE 93.2403/M 7 E 93.1976[24][25]"

UND JETZT "was Gscheits" ZU DIR .... DÖDEL-FRITZ --->

In die Urteilsbegründung des Gerichts fließt das Gutachten des
Diplompsychologen Alfred Spall vom 12. Juli 1993 ein:

"Ziel sei erkennbar nicht der selbständig denkende und damit mündige
Mensch, sondern der, der das Denken bereits überwunden habe, der sich
der Ideologie des Werkes kritiklos unterwerfe." (Wikipedia)

Nun ja ... Dumm.Fritz ...



.

Der Habakuk.

unread,
Feb 18, 2021, 9:29:12 AMFeb 18
to
Am 18.02.2021 um 11:54 schrieb Robert K. August:
> Am 13.02.2021 um 16:15 schrieb Fritz - Till Eulenspiegel und
> Trollfuetterer:
>> On 13.02.21 near 11:36, Robert K. August suggested:
>>> Die John Hopkins University holt sich "ihre" Zahlen von der
>>> "Berliner Morgenpost", und die "Berliner Morgenpost" wiederum
>>> entnimmt "ihre" Zahlen vermutlich aus deiner Excel-Tabelle. Und
>>> schon schließt sich der Kreis.
>>
>>> Gottchen!
>>>
>>> Nun ja ... Trottel!
>>
>> Dumm.August, hasst vielleicht doch noch was Gscheits auf Lager?
>>
>
> "Dumm.August" ... Hm?
>
> Na gut, wenn du drauf bestehst, dann "noch was Gscheits" zu deinem
> Gesundheitszustand.
>
> --->
>
> Du fütterst mich schon mal mit Infos aus dem Dunstkreis der Prophetin
> Gabriele Wittek, "Gründerin und Leiterin des Heimholungswerks Jesu
> Christi (HHW), das seit 1984 unter dem Namen Universelles Leben (UL)
> firmiert". Vom Universellen Leben und dessen Anhängern wird sie als
> Prophetin und „Posaune Gottes“ bezeichnet.
>
> Deine Prophetin erhält auch schon mal Botschaften vom "Bruder Mairadi",
> ein "Bruder aus dem All" und Bewohner des Planeten "Maiami-Chulli" (Wiki)

Ja sind denn diese arabisch-kurdisch-türkisch-libanesischen
islamsichen Verbrecherclans schon überall?

(scnr)
>
> ANALYSE --->
>
> Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärte zu "Universelles Leben":
>
> "Die Ausgestaltung des Gemeindelebens, wie sie aus der „Gemeindeordnung“
> des „Universellen Lebens“ hervorgeht, darf in scharfer und überspitzter
> Formulierung ohne Verfassungsverstoß als totalitäre Struktur bezeichnet
> werden.“
>
> – Az. 7 CE 93.2403/M 7 E 93.1976[24][25]"
>
> UND JETZT "was Gscheits" ZU DIR .... DÖDEL-FRITZ --->
>
> In die Urteilsbegründung des Gerichts fließt das Gutachten des
> Diplompsychologen Alfred Spall vom 12. Juli 1993 ein:
>
> "Ziel sei erkennbar nicht der selbständig denkende und damit mündige
> Mensch, sondern der, der das Denken bereits überwunden habe, der sich
> der Ideologie des Werkes kritiklos unterwerfe." (Wikipedia)
>
> Nun ja ... Dumm.Fritz ...
>
>
>
> .
" ... der das Denken bereits überwunden habe. Hübsche Formulierung und
wohl auf viele, von den JZ bis zu den Querdenkern und Quanonisten auf
viele Sektenanhänger zutreffend.

Robert K. August

unread,
Feb 20, 2021, 5:59:26 AMFeb 20
to
Gottchen, das sind doch nur Chorknaben.

Beachte die Tschetschenen, die werden alles übernehmen, das ist (schon
lange) meine These.

Warum?

Nun, die "heimischen" Clans sind als kriminelle Emporkömmlinge
"aufgestiegen" in einem relativ beschaulichen bürgerlichen Umfeld
außerhalb und innerhalb ihres Millieus (Schule, Arbeit, Hartz, Fußball
etc. ..)

Aber die Tschetschenen kommen zum Teil direkt aus der Hölle, in der
Mord, Totschlag, Folter etc. sozusagen zur Folklore gehört.

--->

"2015 hatte sich das kaukasische Emirat, dem sich viele Tschetschenen
verpflichtet fühlen, dem islamistischen "IS" unterstellt." (Quelle s.u.)

--->

Die "Dienstleister" wollen nun mehr:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/11/fehde-tschetschenische-arabische-clans-berlin-warnung-bka.html


Hier etwas zum der Organisator des "Friedensgipfels". Bitte langsam
lesen und versuchen zu verstehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Manuel_Charr

--->

"Ich möchte mich beim deutschen Volk entschuldigen"

--->

> (scnr)

Genau!

>>
>> ANALYSE --->
>>
>> Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärte zu "Universelles
>> Leben":
>>
>> "Die Ausgestaltung des Gemeindelebens, wie sie aus der
>> „Gemeindeordnung“ des „Universellen Lebens“ hervorgeht, darf in
>> scharfer und überspitzter Formulierung ohne Verfassungsverstoß als
>> totalitäre Struktur bezeichnet werden.“
>>
>> – Az. 7 CE 93.2403/M 7 E 93.1976[24][25]"
>>
>> UND JETZT "was Gscheits" ZU DIR .... DÖDEL-FRITZ --->
>>
>> In die Urteilsbegründung des Gerichts fließt das Gutachten des
>> Diplompsychologen Alfred Spall vom 12. Juli 1993 ein:
>>
>> "Ziel sei erkennbar nicht der selbständig denkende und damit
>> mündige Mensch, sondern der, der das Denken bereits überwunden
>> habe, der sich der Ideologie des Werkes kritiklos unterwerfe."
>> (Wikipedia)
>>
>> Nun ja ... Dumm.Fritz ...
>>

> " ... der das Denken bereits überwunden habe.

> Hübsche Formulierung und wohl auf viele, von den JZ bis zu den
> Querdenkern und Quanonisten auf viele Sektenanhänger zutreffend.

Die Querdenker und Quanonisten sind Gaga-Sonderfälle. Über die
_Ursachen_ ihres Idiotentums weiß man bisher wenig.

Bei den JZ oder bei "Universelles Leben" und ähnlichen Sekten könnte
man als _Ursache_ ihres Gagatums zumindest eine (neben anderen)
plausible Erklärung angeben:
Die sind an der Logik der Dreifaltigkeit Gottes geistig zerbrochen. Zu
langes und zu intensives Nachdenken darüber hat die bekloppt gemacht.

Klick dich da mal durch --->

https://de.wikipedia.org/wiki/Antitrinitarier#Nichttrinitarische_Glaubensgemeinschaften

Danke!


Der Habakuk.

unread,
Feb 20, 2021, 6:08:59 AMFeb 20
to
Hi! Da ich den Trinitarismus für eine geistige Verirrung halte, sind
mir Nicht-trinitarier *im Prinzip* lieber als die Katholen,
Protestanten usw.

Andererseits gibt es eben selten viel Wahres im Falschen und als
Agnostiker (und Exkatholik) scheint es mir auch unter diesen
Nichttrinitariern einige recht bedenklichen Fälle zu geben.

Aber man muß ja gar nicht religiös sein. Es geht auch gut ohne. Imho.
>
>
> Danke!
Ebenfalls. :-)

Hans

unread,
Feb 20, 2021, 8:36:17 AMFeb 20
to
Am 20.02.2021 um 12:08 schrieb Der Habakuk.:
> Am 20.02.2021 um 11:59 schrieb Robert K. August:
>> Am 18.02.2021 um 15:29 schrieb Der Habakuk.:
>
>> Klick dich da mal durch --->
>>
>> https://de.wikipedia.org/wiki/Antitrinitarier#Nichttrinitarische_Glaubensgemeinschaften
>
>
> Hi!  Da ich den Trinitarismus für eine geistige Verirrung halte, sind
> mir Nicht-trinitarier *im Prinzip* lieber als die Katholen, Protestanten
> usw.

JEDE Religion ist eine geistiger Verwirrung.
>
> Andererseits gibt es eben selten viel Wahres im Falschen und als
> Agnostiker (und Exkatholik) scheint es mir auch unter diesen
> Nichttrinitariern einige recht bedenklichen Fälle zu geben.
>
> Aber man muß ja gar nicht religiös sein. Es geht auch gut ohne. Imho.

In der Tat.OHNE Religion lebt man besser.


michel

unread,
Feb 24, 2021, 5:43:28 PMFeb 24
to
On 07.02.2021 18:17, noebbes wrote:
> Am 07.02.2021 um 17:06 schrieb michel:
>> On 07.02.2021 16:27, Herold des Himmels wrote:
>>> Belm (dpa). In einem Alten- und Pflegeheim in Belm im Landkreis
>>> Osnabrück hat es trotz Impfung einen Ausbruch der britischen
>>> Corona-Variante gegeben. Bei 14 Senioren sei das Virus B.1.1.7.
>>> nachgewiesen worden - obwohl alle Bewohner am 25. Januar zum zweiten Mal
>>> geimpft worden seien, teilte der Landkreis am Sonntag mit.
>>>
>>>
>>> Warum wundert mich das jetzt nicht?
>>>
>>> Verarschung, Lügen, Profite. Das ist die Wuhangrippe.
>>>
>>> HdH
>>
>> und wartet nur auf die amerikanische Mutation F.1.4.
>>
> Haben die nicht schon die F.A.1.8?
>
14 bleibt aktuell, es wird nur die B ombastische Ausführung!

B.1.427, bzw. B.1.429

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/corona-mutante-kalifornien-101.html

Arnulf Sopp

unread,
Apr 17, 2021, 10:46:50 PMApr 17
to
Vorhin fand ich im Ordner für Entwürfe ein längst veraltetes, aber noch
nicht abgeschicktes Posting. Das fand ich nun auch nach Wochen noch nicht
uninteressant, arbeitete daran weiter und schicke es nun ab:

Am 15 Feb 2021 02:13:00 +0100 schrieb Wahnfried Siegheil Bräuner:

> <http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFPrV...@tipota.de%3E>

Danke für diesen Hinweis. Entweder erschien mir dein dort zitiertes Post zu
dämlich und primitiv, um darauf zu antworten, oder es war gerade mal wieder
eine Phase, in der meine Filterung besonders dummer Voll-Proll-Trolle wie
du perfekt funktionierte.

> hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:
>
>> bedeutet (um im Bild zu bleiben): Gegen das Jucken kann ich dich kratzen
>> - womit natürlich Prügel gemeint sind. Es ist somit eine Drohung.
>
> Ein bekannt schwerstbesemmelter Zeichenlehrer will mal wieder der
> Welt sein Verstaendnis derselben aufdruecken.

Woraus schließt du das, Deppili? Offenbar will ein notorisch
schwerstbesemmelter Daddelautomatenaufsteller der Welt sein Verständnis
derselben aufdrücken.

> Kerl, Du bist nicht nur bescheuert, Du nervst langsam auch mit Deiner
> Klatsche.

Ließ da gerade eine Laus einen Furz? Jedenfalls riecht es nicht nach dem
Furz eines menschlichen Hirns (was auch nicht gerade ein Kompliment wäre).
Irgendeine Äußerung, die mit einem Argument auch nur eine entfernte
Ähnlichkeit hätte, ist aus diesem primitiven Asi-Dreck nicht zu entnehmen.

>> Nun, von einer dummen Sau, die mich eine dumme Sau nennt, erwarte ich
>> prinzipiell alles, aber keine qualifizierte Argumentation.
>
> Und von der Usenetgemeinde erwartest Du, dass sie Dir bewundernd
> zu Fuessen liegt, wenn Du Dich mal wieder zum Affen machst, richtig?

Nein, falsch und saudumm. Ich sagte, dass du nicht argumentierst. Die
adäquate Erwiderung wäre ein Nachweis gewesen, dass du es sehr wohl tust.
Fehlanzeige, erwartbar, wegen galloppierender Dämlichkeit und sozialen
Vollversagens.

>> Dumme Säue sind nämlich definitionsgemäß dumm.
>
> Und somit Deine Lieblingsobjekte. Und wenn Dir mal welche fehlen,
> strickst Du Dir flugs welche, stimmts?

Falsch. Diesen Bedarf gibt es nicht, weil es davon nur so wimmelt. Dabei
denke ich z.B. an dich, Deppili.

>> In Wirklichkeit liebst du mich, stimmt's?
>
> Wer denn nicht, Soppili! Sonen eingebildeten Klatschkopf
> wie Dich MUSS man doch einfach liebhaben.

Begründung? Schon wieder Fehlanzeige. Du bist ein dämlicher Vollidiot, der
nur pöbeln und Automaten aufstellen kann. Zu mehr ist deine bedauernswerte
Birne außerstande, Deppili. Wo ist der Beleg, Deppili?

>> Du bist der übelste Hassprediger und Beleidiger sowie verbale Stalker,
>> den das Usenet - nach meiner bescheidenen Kenntnis - ertragen muss.
>
> Das mag all denen so scheinen, denen ich ich ruecksichtslos und ohne
> besondere Hoeflicheit ihre Situation erklaere.

Weil du dafür bekanntermaßen einzig kompetent bist, du Vollidiot.

>> Wer "dumme Sau", "Töle", "Drecksack", "Drecksau", "Fotze" usw. sagt, ist
>> mindestens in seiner Sprache ein primitiver und asozialer Pöbelprolet,
>> wahrscheinlich ansonsten ebenfalls ein ekelhafter Zeitgenosse.
>
> Oder kann sich auf alle Erfordernisse - adressatengereche Ansprache
> betreffend - ziemlich gut einstellen.

Asi-Pöbelei findest du also ziemlich gut. Anderes war von dir nicht zu
erwarten, Asi.

>> Wer wollte mir da verübeln, dass ich es für nicht unwahrscheinlich
>> halte, dass du gern auch mal hinlangst - oder zulangtest, als du dafür
>> noch nicht zu alt warst?
>
> Und da Deine bluehende Phantasie jede Realitaet zu toppen pflegt...
> Soppili, Du arme Sau, ich war und bin seit je her Hardcorepazifist.
> Gegen mich war Gandhi ein Gewalttaeter. Und darueberhinaus bin ich
> einer der nettesten Menschen, die ich kenne. Ich mag halt keine
> eingebildeten Arschloecher und Verleumderfotzen erst recht nicht.

Stimmt. Gandhi hätte es zu so einer friedfertigen Aussage nie und nimmer
gebracht, du Engel.

>>> Wenn ich Dir eingebildetem Fatze auch mal helfen darf: Du siehst Deine
>>> Welt PRINZIPIELL durch Deine Spezialbrille und saugst Dir laufend das
>>> aus den Fingern, was Du brauchst, damit es eine (fuer Dich) angenehme
>>> Welt sein moege.
>>
>> Deppili, du hast u.a. auch dies nicht kapiert: Jeder Mensch, dich nicht
>> ausgenommen, nimmt die Welt nach seinen Vorerfahrungen wahr.
>
> Schon, aber Du daemlicher Fatzke haelst Deine Wahrnehmungen fuer
> die Realitaet, das unterscheidet Dich von den Unbeklatschten.

Sagt ein Vollidiot, der die Tagesschau belächelt, dabei aber unfähig ist,
sie zu widerlegen - außer natürlich durch Liveleak, Youtube, Krone & Co.,
also ein typischer Verschwörungsdepp.

>> Ich habe in einem bisher schon ziemlich langen Leben gelernt, dass nur
>> Asis wie du gesellschaftlich dermaßen versagen und sich dieser
>> Gossensprache bedienen.
>
> Und die Teile der Welt, die Du noch nicht kennenlernen durftest,
> die gibt es selbstverstaendlich nicht, und Dinge ausserhalb Deines
> Erkenntnishorizonts sind ohnehin alle imaginaer, richtig so?

Exakt! Deine Wortwahl wie "Fotze", "Drecksau" etc. ist nämlich vornehm und
höflich, vor allem aber objektivierbar.

>> Also ist körperliche Gewaltbereitschaft bei erwiesener sprachlicher
>> Gewalt höchstwahrscheinlich.
>
> In Deiner Zeichenlehrerwelt zweifellos. Du vergisst aber, dass das
> nicht die gesamte echte Welt ist, und Du nur ein spinnerter Idiot.

Ganz im Gegensatz zu dir. Das können alle deine Stalking-Opfer gewiss
nachvollziehen. Vor allen Dingen finde ich deine bestechende und stringende
Begründung sehr beeindruckend. Da zeigt sich der Automatenaufsteller.

>>> "Aggression" "erkennst" Du immer schon am Absender, kann das sein?
>>
>> Ach, deine schwarze Galle ist gar nicht aggressiv? Darauf muss man erst
>> mal kommen.
>
> Kein bisschen. Ich amuesiere mich koestlich, wie man Arschloecher
> Deiner Sorte ganz leicht auf den Pfad fuehren kann, den sie anderen
> gerne ankreiden moechten. Hatten wir ja schonmal, newahr?

Ok, einigen wir uns auf diesen Kompromiss: Du bist ein Gutmensch, wenn auch
asozial, proll und primitiv, ich bin ein Scheusal, wenn auch faktenverliebt
und seriös.

>>> Warum sollte ich irgendwas widerlegen wollen, damit Du eingebildeter
>>> Zeichenlehrer Dich eh nur wieder draufstuerzt, und meinst, Du
>>> muesstest anderen sagen, wie doof sie seien, Soppili?

Ich übersetze ins Deutsche: Warum sollte dieser strunzdämliche Vollidiot,
Psychopath und Asi ertragen wollen, dass ihm jemand mit Fakten kommt, denen
er noch nie etwas ernsthaft zu entgegnen hatte, weil er dafür pegidiotisch
zu verblödet ist?

>> Wie du schon beim dummen August sehen konntest, stürze ich mich dann
>> drauf und sage anderen, wie doof sie sind, wenn sie NICHTS mit
>> Argumenten widerlegen, sondern nur drauflos behaupten, wie du es tust,
>> Deppili.
>
> Na, Du dummer Hund musst ja auch Deine Freude im Leben haben!
> Mach Dir doch Backups, bevor wieder Dein Newsreader sich zerlegt,
> dann kannste doch selber nachlesen, was Du so rumdilettierst.

Deine Kunst, Argumente zu begründen, ist beneidenswert. Zwar hast du davon
noch nie, auch diesmal nicht, irgendetwas gezeigt, aber wen interessieren
schon Fakten? Wenn du nur wolltest, könntest du, aber so was von!

>>> Vollvernagelte KANN man nicht widerlegen, schon garnicht, wenn sie sich
>>> fuer das Mass aller Dinge halten und ihre narzisstische Ader nicht
>>> unter Kontrolle kriegen.
>
>> Bravo! Nun musst du das nur noch mit Zitaten belegen, Deppili!
>
> Dann hat das System, dass von Zeit zu Zeit Dein Newsreader
> verreckt, und Du somit selber garnicht mehr nachschauen kannst,
> was Du so verbal zu tabledancen pflegst?

Wenn du wieder nüchtern bist, erkläre bitte diesen kryptischen Satz.

>>> Irgendwann muesstest Du doch merken, dass Du nur in Deiner Scheinwelt
>>> dilettierst, wo Du anderen Verhaltensweisen unterstellen willst, die
>>> Dir Befriedigung verschaffen.

Hast du dafür einen Beleg, Deppili?

>> Auch dies ist weiter nichts als eine strunzdämliche Behauptung, es sei
>> denn, mal läse demnächst hier Belege dafür.
>
> Wenn Du es selber merken koenntest, wuerdest Du Dich ja nicht nach
> Jahren immer noch auf die gleiche Art und Weise hier blamieren!

Also keine Belege. Dachte ich mir, Deppili. Das kriegst du einfach nicht
hin.

> Ironie ist das, womit Du und Deine Artgenossen im Bedarfsfall die
> Situation zu retten versuchen, um nicht auf die dumme Fresse zu fliegen.

Zitat?

>> Es ist immer wieder amüsant, wenn Daddelautomatenaufsteller, die es zu
>> mehr nicht gebracht haben, sich über Menschen erheben,
>
> Weil Du - aus recht durchsichtigen Gruenden - das nicht anders
> sehen kannst, Soppili! Du Penner hast es doch auch nur zum
> popeligen Zeichenlehrer gebracht, ...

Lügt ein Automatenaufsteller, bei dem es nicht zur Klofrau langte. Mein
Beruf erforderte 13 Jahre Schule, 12 Semester Studium bis zum 1.
Staatsexamen und 18 Monate Referendariat bis zum 2. Staatsexamen. Wie
gestaltete sich deine Ausbildung? Zwei Wochen einem erfahrenen Kollegen
hinterherlaufen? Respekt! Das ist ja fast so anspruchsvoll wie ein
Mofa-Führerschein, Deppili.

> Haettste mehr drauf gehabt, und waerst nicht nur ein titelgeiler Trottel,
> haettste vieleicht schon frueher Geld verdienen koennen. Wie ich zum
> Beispiel.

Es gibt einerseits Deppen und andererseits Menschen, die sich bilden und
eine Leidenschaft zu ihrem Beruf machen wollen, auch wenn es viel Jahre
kostet.

>>> Kann ich gut verstehen, dass Dir das nicht schmeckt, wenn jemand Dir
>>> Deine Situation erklaert.
>>
>> Besonders jemand, der meine Situation offensichtlich sehr viel genauer
>> kennt als ich selber.
>
> Das ist nicht weiter schwer, wenn Du einerseits zu vollvernagelt
> fuer irgendeine Selbstbetrachtung und andererseits von dem irren
> Bestreben beseelt bist, Deine Klatsche hier permanent vorzufuehren,
> indem Du allerlei Leuten bescheinigen musst, wie doof sie seien.

Allerlei Leute sind doof. Das ist eine objektive Tatsache. Dass du das
nicht erkennst, leuchtet unmittelbar ein, denn du bist selbst ein
Paradebeispiel.

Das ging, wie ich meine, aus ziemlich vielen Stellen dieses Postings
hervor. Deine primitiven und dämlichen Beleidigungen konntst du jedoch nach
meiner Wahrnehmung an keiner Stelle durch ein Zitat belegen, Deppili, denn
duj bist ein Asi.

Tschüs!
Arnulf

--
Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 18, 2021, 10:47:55 AMApr 18
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Vorhin fand ich im Ordner für Entwürfe ein längst veraltetes, aber
> noch nicht abgeschicktes Posting. Das fand ich nun auch nach Wochen
> noch nicht uninteressant, arbeitete daran weiter und schicke es nun
> ab:
>
> Am 15 Feb 2021 02:13:00 +0100 schrieb Wahnfried Siegheil Bräuner:
>
>> <http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFPrV...@tipota.de%3E>>
>
> Danke für diesen Hinweis. Entweder erschien mir dein dort zitiertes
> Post zu dämlich und primitiv, um darauf zu antworten, oder es war
> gerade mal wieder eine Phase, in der meine Filterung besonders dummer
> Voll-Proll-Trolle wie du perfekt funktionierte.

Und dass Du weniger als vierundzwanzig Stunden danach gleich Deinen
Haufen drauf gesetzt hattest, weisst Du garnicht mehr, weil Du
Dich da - wie meist, wenn Du Dich korrekt beschrieben siehst -
in einem emotionalen Ausnahmezustand befandest? Wieso hab eigentlich
ICH einen besseren Ueberblick ueber Deine Gesuelze als Du:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C18es5qjb94etk%24.dlg%40news.hacktory.de%3E>

>> Ein bekannt schwerstbesemmelter Zeichenlehrer will mal wieder der
>> Welt sein Verstaendnis derselben aufdruecken.
>
> Woraus schließt du das, Deppili?

Na, weil Du Dir doch regelmaessig allergroesste Muehe gibst.

> Ließ da gerade eine Laus einen Furz?

Nein, ein Zeichenlehrer ein zweites Reply, weil er das erste
vergessen hat.

>> Sonen eingebildeten Klatschkopf wie Dich MUSS man doch einfach liebhaben.
>
> Begründung? Schon wieder Fehlanzeige.

Musst Du einfach weniger filtern, Soppili.

> Asi-Pöbelei findest du also ziemlich gut.

Nur Asis gegenueber. Und Zeichenlehrern.
OK, Pleonasmus in Deinem Fall.

>> Schon, aber Du daemlicher Fatzke haelst Deine Wahrnehmungen fuer
>> die Realitaet, das unterscheidet Dich von den Unbeklatschten.
>
> Sagt ein Vollidiot, der die Tagesschau belächelt, dabei aber unfähig
> ist, sie zu widerlegen - außer natürlich durch Liveleak, Youtube,
> Krone & Co., also ein typischer Verschwörungsdepp.

Ach, Zeichenlehrer.... <seufz>
Sogar wenn ich nur mal versehentlich reinstopolpere, kommt ja
schon wieder eine Volksverarsche, die sich gewaschen hat:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFUya...@tipota.de%3E>

Was mag da also wohl sonst so abgehen, was ich garnicht mitkriege!
Und wenn Du nun tirilieren willst, das sei ein bedauerlicher Fehler
oder Versprecher gewesen, dann vergiss nicht, zu zeigen, wo man die
Klarstellung besichtigen kann bei diesen kriminellen Strolchen.

> Exakt! Deine Wortwahl wie "Fotze", "Drecksau" etc. ist nämlich
> vornehm und höflich, vor allem aber objektivierbar.

Nicht unbedingt hoeflich, aber praezise und adressatengerecht!

> Das können alle deine Stalking-Opfer gewiss nachvollziehen.

Ausser Dir Doedel gibt es da nur eins, das sich fuer sowas hielt:

<http://groups.google.de/group/de.soc.politik.misc/msg/b8cf923ed1045f95>

> Ok, einigen wir uns auf diesen Kompromiss: Du bist ein Gutmensch,
> wenn auch asozial, proll und primitiv, ich bin ein Scheusal, wenn
> auch faktenverliebt und seriös.

Achwas, Soppili, Du bist nur doof und eingebildet, eine zwar nicht
seltene, aber unselige Kombination.

> Deine Kunst, Argumente zu begründen, ist beneidenswert.

Und meine anderen Kuenste sind Dir eher unangegenehm, stimmts?

>>> Bravo! Nun musst du das nur noch mit Zitaten belegen, Deppili!
>>
>> Dann hat das System, dass von Zeit zu Zeit Dein Newsreader
>> verreckt, und Du somit selber garnicht mehr nachschauen kannst,
>> was Du so verbal zu tabledancen pflegst?
>
> Wenn du wieder nüchtern bist, erkläre bitte diesen kryptischen Satz.

OK, ich hab Dein Gesuelze erst nach dem Fruehstueck gefunden,
bin also nicht mehr nuechtern, aber ich erklaere es Dir gerne:
Du musst ganz offensichtlich die Usenetgemeinde permanent um
Zitate Deines Geschwalles anflennen, weil Du nicht in der Lage
bist, Dein System in einem Zustand zu halten, dass es Dir nicht
regelmaessig um die Ohren fliegt, und Deine Erguesse dann weg sind.

>>>> Irgendwann muesstest Du doch merken, dass Du nur in Deiner
>>>> Scheinwelt dilettierst, wo Du anderen Verhaltensweisen
>>>> unterstellen willst, die Dir Befriedigung verschaffen.
>
> Hast du dafür einen Beleg, Deppili?

<https://worditout.com/word-cloud/2058142>

>> Ironie ist das, womit Du und Deine Artgenossen im Bedarfsfall die
>> Situation zu retten versuchen, um nicht auf die dumme Fresse zu
>> fliegen.
>
> Zitat?

Ich achte drauf beim naechsten Mal, und werde eine Datenbank anlegen.

>> Du Penner hast es doch auch nur zum popeligen Zeichenlehrer gebracht, ...
>
> Lügt ein Automatenaufsteller, bei dem es nicht zur Klofrau langte.

Du bist SOOOO suess, wenn Du sauer bist, Soppili!

> Mein Beruf erforderte 13 Jahre Schule

Du sagtest es schon oefter, dass Du zwar wohl nicht der Hellste
warst, aber dafuer mit einer betonkoepfigen Ausdauer gesegnet.
Dem selbstverliebten eingebildeten Ex-Gymnasial-"Lehrer" Dr. Horst Leps,
AKA Lumpenleps (/dev/nul hab ihn selig), hattense wohl schlussendlich
auch einen Gnadendoktor verliehen, als er nicht aufgeben wollte, seinen
Erlebnisaufsatz mit 530mal 'ich' (davon 123mal am Satzanfang), als
Dissertation anzubieten:

<http://www.hinterfotz.de/dokterchenswerk.html> _(under construction!)_

> Wie gestaltete sich deine Ausbildung? Zwei Wochen einem erfahrenen
> Kollegen hinterherlaufen? Respekt!

Weil das so einfach ist, ist auch jeder Zweite Automatenaufsteller,
Soppili, und Zeichenlehrer sind die Wenigsten, weil das so unfassbar
schwer ist, und keineswegs, weil sie damit unterfordert waeren.

> Es gibt einerseits Deppen und andererseits Menschen, die sich bilden
> und eine Leidenschaft zu ihrem Beruf machen wollen, auch wenn es viel
> Jahre kostet.

Und warum hast Du Dich fuer den Depp entschieden? Sachzwaenge?

> Allerlei Leute sind doof. Das ist eine objektive Tatsache.

Du musst Dich nicht entschuldigen, Kannst aj nix dafuer.

> Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
> Albert Einstein

Du KENNST ja viele schlaue Spruechelchen, aber Du beherzigst sie nicht!

Arnulf Sopp

unread,
Apr 18, 2021, 8:48:44 PMApr 18
to
Am Sun, 18 Apr 2021 11:22:09 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Sun, 18 Apr 2021 04:46:09 +0200 schrieb Arnulf Sopp
> <hack_DELET...@gmx.de>:
>
>> Vorhin fand ich im Ordner für Entwürfe ein längst veraltetes, aber noch
>> nicht abgeschicktes Posting. Das fand ich nun auch nach Wochen noch
>> nicht uninteressant, arbeitete daran weiter und schicke es nun ab:
>
> Letzteres war eher hyperfluid.

Deine Meinung, die ich respektiere, aber nicht teile.

>> Vor allen Dingen finde ich deine bestechende und stringende Begründung
>> sehr beeindruckend.
>
> Singend und stringend[sic] gearbeitet?

Ok, es ist ein Partizip. Ich hielt es in diesem Moment für ein Gerundivum.
Mea culpa. Nun fühlst du dich besser, hoffe ich.

> Und dennoch crossgepostet°

Da wir gerade sprachliche Korinthen kacken:

1. Was meinst du mit dem Grad-Zeichen?

2. Wo ist der Gegengrund ("dennoch")?

3. dst ist leider fast unlesbar geworden, weil eine Menge Honks meinen,
ihre Dummheit in möglichst vielen NGs zur Schau stellen zu müssen, auch
solchen, wo sich kein Aas dafür interessiert. Diesen Schuh ziehe ich mir
an: Ich habe einfach nur auf Antworten geklickt, löschte dabei nicht die
unzuständigen NGs.

Tschüs!
Arnulf

--
Die meisten Glaubens-Lehrer verteidigen ihre Sätze, nicht weil sie von der
Wahrheit derselben überzeugt sind, sondern weil sie die Wahrheit derselben
einmal behauptet haben.
Georg Christoph Lichtenberg

Arnulf Sopp

unread,
Apr 19, 2021, 9:06:34 PMApr 19
to
Am Mon, 19 Apr 2021 15:01:12 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Mon, 19 Apr 2021 02:48:00 +0200 schrieb Arnulf Sopp
> <hack_DELET...@gmx.de>:

>>>> Vor allen Dingen finde ich deine bestechende und stringende Begründung
>>>> sehr beeindruckend.
>>>
>>> Singend und stringend[sic] gearbeitet?
>>
>> Ok, es ist ein Partizip. Ich hielt es in diesem Moment für ein Gerundivum.
>> Mea culpa. Nun fühlst du dich besser, hoffe ich.
>> Da wir gerade sprachliche Korinthen kacken:
>
> Man müsste aber dann richtig kacken können: "*Partizip"?
>| Partizipien werden aus Verben gebildet, aber wie Adjektive verwendet.
>
> Wie soll das Verb(*) heißen, aus dem "stringent" gebildet sein soll?

Ich zitiere DICH:

> Der Begriff findet seinen Ursprung im lateinischen stringere (schnüren,
> zusammenziehen). Ein deutsches Verb aus diesem Stamm hamwa nich.

Du hast es bzw. zwei davon soeben in Klammern genannt. Wo ist das Problem?

> Vielleicht handelt es sich um ein echtes Adjektiv?

Das Verb ist stringere. Sein Partizip des Präsens ist stringens. Da beim
Eindeutschen i.d.R. nicht der Nominativ (stringens), sondern der Genitiv
(stringentis) herangezogen wird, sagen wir stringent.

> Du hast es für ein "Gerundivum" gehalten?
>| Das Gerundivum oder Gerundiv, auch participium necessitatis,
>| ist ein von einem Verb abgeleitetes Adjektiv ( Verbaladjektiv) mit
>| passivischer Bedeutung, das meist eine Notwendigkeit oder bei
>| Verneinung Unmöglichkeit ausdrückt, oftmals mit aufforderndem Charakter.
> Nochmal: Wo ist das Verb(*), von dem "stringent" abgeleitet sein soll?

Es lautet stringere, übersetzt schnüren, zusammenziehen. Aber das hatten
wir ja schon. Vielleicht kannst du keinen Zusammenhang zwischen stringent
und schnüren sehen. Stelle dir ein Seil um den Hals vor, das hilft
vielleicht. (Weiter unten gleich mehr darüber.)

>> 1. Was meinst du mit dem Grad-Zeichen?
>
> Das muss eine rhetorische Frage sein, da du den Follow-Up-To dag°
> (da isses wieder!) rausoperiert hast.

Ich weiß es noch immer nicht, denn das war keine Antwort auf meine Frage.

Übrigens habe ich auch jetzt die alten NGs im Verteiler belassen. Du mühst
dich zwar redlich damit ab, mich als Gruppenkasper darzustellen, aber es
gelingt dir nicht, weil du z.B. das Partizip nur halb und das Gerundivum
überhaupt nicht verstanden hast. Allmählich keimt die Frage auf, wer hier
der Kasper ist.

> (*) Der Begriff findet seinen Ursprung im lateinischen stringere (schnüren,
> zusammenziehen). Ein deutsches Verb aus diesem Stamm hamwa nich.

Hamwa doch, du hast es doch soeben selbst genannt. Ich nenne das mal eine
Metapher: Das Zusammenschnüren reduziert etwas auf ein eben noch
erträgliches Minimum. Eine stringente Ausdrucksweise tut dasselbe. Das
Gegenteil wäre eine ausschweifend wiederholende, also eine abundante
Formulierung.

Abundant ist ein Partizip (abundans von abundare, in Wellen wegfließen: ab
für weg, unda für Welle). Kann ein umständlicher Satz wegfließen? Auch hier
müsstest du eigentlich fragen, wo das Verb ist, weil es auch hier nur eine
Metapher ist. Was ist an Sauerstoff sauer? Was moderiert ein Moderator im
Fernsehen? Nur eine winzige Minderheit davon moderiert etwas oder Leute.
Wer Sprache wörtlich nimmt, ist überwiegend kein Muttersprachler.

> (**) Wie man an meinen Anmerkungen sieht, könnte man sich die Grammatik
> eigentlich locker zusammengoogeln. Sogar vorher und rechtzeitig.

Stimmt. In diesem Fall hatte ich jedoch keinen Bedarf dafür, denn das
wusste ich nach Jahrzehnten der Latein-Abstinenz noch auswendig. Wie sich
leider zeigt, reicht das Zusammengooglen nicht. Man muss es auch
VERSTEHEN!

Tschüs!
Arnulf

--
In der Politik ist ein Argument nur solange gut, bis man weiß, von wem es
ist.
Lothar Schmidt

Fupp-Eliminator

unread,
Apr 20, 2021, 9:05:20 AMApr 20
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>>> 1. Was meinst du mit dem Grad-Zeichen?
>>
>> Das muss eine rhetorische Frage sein, da du den Follow-Up-To dag°
>> (da isses wieder!) rausoperiert hast.
>
> Ich weiß es noch immer nicht, denn das war keine Antwort auf meine
> Frage.

Du bist nunmal nicht der Allerhellste, Soppili.
Wenn Du schon 19 Jahre Ausbildung gebraucht hattest, um
Zeichenlehrer zu werden, muesste Dir das eigentlich klar sein.

> Allmählich keimt die Frage auf, wer hier der Kasper ist.

Bleib dran! Frueher oder spaeter kommst auch Du drauf.

Arnulf Sopp

unread,
Apr 20, 2021, 7:33:33 PMApr 20
to
Am Mon, 19 Apr 2021 15:01:12 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> Trotz "stringenter Bearbeitung" (oder, wie ich fragte, "singender"),
> und daher "dennoch".

Weil ich "stringender" geschrieben hatte. Gestern sagte ich, dass ich das
in diesem Moment (irrtümlich) für einen Anwendungsfall des Gerundivums
hielt, daher "stringend". Dies war für mich so selbstverständlich, dass
ich dich möglicherweise falsch verstand, wie mir jetzt erst auffiel:

Das lat. Gerundivum endet auf -andus (-a, -um) oder -endus (-a, -um). Wir
übersetzen es ins Deutsche als -and bzw. -end. Als Beispiel fällt mir dazu
leider nur ein lat. Fremdwort ein, das lateinisch geblieben ist: Agenda
(das zu Tuende, hier im Plural des Neutrums). Nein, da wären auch noch der
Konfirmand, also der zu Festigende, zu Bestätigende, sowie in der
Mathematik der Dividend, das zu Teilende.

Die Endung -end des Gerundivums ist zufällig identisch mit derselben Endung
des deutschen Partizips des Präsens. Du scheinst also angenommen zu haben,
ich hätte stringend (Partizip ohne Aussprache des g wie in singend)
gemeint. Nein, ich meinte tatsächlich das Gerundivum stringend (das
Einzuschnürende; mit hörbarem g). Daher deine wiederholte Frage nach dem
Verb - du suchtest offenbar nach einem deutschen Verb, irgendwas mit
string. Das gibt es tatsächlich nicht.

So, nun ist das auch geklärt.

Tschüs!
Arnulf

--
Oft kommt die Weisheit mit dem Alter - aber öfter kommt das Alter allein.
Autor unbekannt

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 20, 2021, 8:49:41 PMApr 20
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>> Trotz "stringenter Bearbeitung" (oder, wie ich fragte, "singender"),
>> und daher "dennoch".
>
> Weil ich "stringender" geschrieben hatte. Gestern sagte ich, dass ich
> das in diesem Moment (irrtümlich) für einen Anwendungsfall des
> Gerundivums hielt, daher "stringend". Dies war für mich so
> selbstverständlich, dass ich dich möglicherweise falsch verstand, wie
> mir jetzt erst auffiel:
>
> Das lat. Gerundivum endet auf -andus (-a, -um) oder -endus (-a, -um).
> Wir übersetzen es ins Deutsche als -and bzw. -end. Als Beispiel fällt
> mir dazu leider nur ein lat. Fremdwort ein, das lateinisch geblieben
> ist: Agenda(das zu Tuende, hier im Plural des Neutrums). Nein, da
> wären auch noch der Konfirmand, also der zu Festigende, zu
> Bestätigende, sowie in der Mathematik der Dividend, das zu Teilende.

Rudern kannste, Soppili!

Der Habakuk.

unread,
Apr 21, 2021, 1:14:41 AMApr 21
to
Am 21.04.2021 um 02:49 schrieb Siegfrid Breuer:
> hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:
>
>>> Trotz "stringenter Bearbeitung" (oder, wie ich fragte, "singender"),
>>> und daher "dennoch".
>>
>> Weil ich "stringender" geschrieben hatte. Gestern sagte ich, dass ich
>> das in diesem Moment (irrtümlich) für einen Anwendungsfall des
>> Gerundivums hielt, daher "stringend". Dies war für mich so
>> selbstverständlich, dass ich dich möglicherweise falsch verstand, wie
>> mir jetzt erst auffiel:
>>
>> Das lat. Gerundivum endet auf -andus (-a, -um) oder -endus (-a, -um).
>> Wir übersetzen es ins Deutsche als -and bzw. -end. Als Beispiel fällt
>> mir dazu leider nur ein lat. Fremdwort ein, das lateinisch geblieben
>> ist: Agenda(das zu Tuende, hier im Plural des Neutrums). Nein, da
>> wären auch noch der Konfirmand, also der zu Festigende, zu
>> Bestätigende, sowie in der Mathematik der Dividend, das zu Teilende.
>
> Rudern kannste, Soppili!
>
>
Ach, jeder kann sich mal vertun!

--
“Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo
sie gelten.” (Johann Wolfgang von Goethe)

Johann Schmitz

unread,
Apr 21, 2021, 8:49:59 AMApr 21
to
Am 21.04.2021 um 14:28 schrieb Heinz Brückner:
> am Wed, 21 Apr 2021 01:32:44 +0200 schrieb Arnulf Sopp:
> [...]
>> Nein, ich meinte tatsächlich das Gerundivum stringend (das
>> Einzuschnürende; mit hörbarem g).
>
>> So, nun ist das auch geklärt.
>
> Iss ja schön.
>
> Aufgetaucht ist die "Stringerei" bei dir allerdings dort und so:
>
> Sopp:
> | Vor allen Dingen finde ich deine bestechende und stringende
> | Begründung sehr beeindruckend.
>
> Also: Beeindruckt von einer "bestechenden" _und_ "einzuschnürenden"
> Begründung...
>
> Und dafür gehst du den lateinischen Mustopf umrühren.
> Nu, wers braucht...

Gurgeln mit Essigsaurer Tonerde wirkt dabei zumindest adstringierend.

h.

Roger Roesler

unread,
Apr 21, 2021, 11:33:26 AMApr 21
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> typed:
Doch, doch, das gibts.
stringieren
1. (veraltet) zusammenziehen, -schnüren.
2. die Klinge des Gegners mit der eigenen Waffe abdrängen, auffangen
(Fechtsport).

> So, nun ist das auch geklärt.

Jetzt ja.

--
ЯR

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 4:19:17 PMApr 21
to
Am Tue, 20 Apr 2021 15:05:00 +0200 schrieb Fupp-Eliminator (Wahnfried
Siegheil Bräuner):

> Du bist nunmal nicht der Allerhellste, Soppili.

Du schon, denn du konntest Gymnasiallehrer werden, während ich es bloß zum
Automatenaufsteller brachte.

> Wenn Du schon 19 Jahre Ausbildung gebraucht hattest, um Zeichenlehrer zu
> werden, muesste Dir das eigentlich klar sein.

Dir braucht NICHT klar zu sein, dass Lehrer immer mindestens zwei Fächer
haben müssen, denn was oberhalb von Baumschulen läuft, liegt außerhalb
deines Erfahrungsbereichs. Dank deiner überragenden Intelligenz, wie ich
vermute.

1. Es gibt zwar Zeichenlehrer, aber das ist so etwas wie ein
Schiffchenfalter; ich war beides nicht. Aber das wird deine hoffnungslos
überforderte Rübe in diesem Leben wohl nicht mehr schnallen.

2. Willst du damit etwa sagen, dass man unbegabten Schülern und später
Studenten jede Menge Zeit gibt? Und willst du weiter damit sagen, dass man
unfähige Kollegen trotzdem einstellt? Da frage dich doch mal, warum so
viele examinierte Studenten auf Lehramt Taxi fahren, du Depp!

Tschüs!
Arnulf

--
Enthaltsamkeit ist das Vergnügen
an Sachen, welche wir nicht kriegen.
Wilhelm Busch

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 6:21:04 PMApr 21
to
Am Wed, 21 Apr 2021 09:00:44 +0200 schrieb Roger Roesler:

>> du suchtest offenbar nach einem deutschen Verb, irgendwas mit string.
>> Das gibt es tatsächlich nicht.
>
> Doch, doch, das gibts.
> stringieren
> 1. (veraltet) zusammenziehen, -schnüren.
> 2. die Klinge des Gegners mit der eigenen Waffe abdrängen, auffangen
> (Fechtsport).

Das war mir nicht bekannt. Danke für die Aufklärung!

Tschüs!
Arnulf

--
Der Beweisgrund von dem Dasein Gottes, den wir geben, ist lediglich darauf
erbauet, weil etwas möglich ist.
Immanuel Kant

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 6:38:07 PMApr 21
to
Am Wed, 21 Apr 2021 14:28:45 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Wed, 21 Apr 2021 01:32:44 +0200 schrieb Arnulf Sopp
> <hack_DELET...@gmx.de>:
>
> [...]
>> Nein, ich meinte tatsächlich das Gerundivum stringend (das
>> Einzuschnürende; mit hörbarem g).
>
> ...
>
> Aufgetaucht ist die "Stringerei" bei dir allerdings dort und so:
>
> Sopp:
>| Vor allen Dingen finde ich deine bestechende und stringende
>| Begründung sehr beeindruckend.
>
> Also: Beeindruckt von einer "bestechenden" _und_ "einzuschnürenden"
> Begründung...

Der Fachleiter Deutsch einer meiner Schulen schrieb mir mal in irgendeinem
Zusammenhang "hier zu Lande". Da er als Germanist nicht im Verdacht stand,
es nicht besser zu wissen, antwortete ich ihm "und zu Wasser und in der
Luft". Ich durfte sicher sein, dass er den Gag als solchen auffasste und
nicht als Zweifel an seiner Kompetenz für unsere Muttersprache in
Schriftform.

Entgegen einem populären Irrtum bin ich auch nicht unfehlbar und schrieb
stringend, wo stringent gemeint war. Ich rede mich gar nicht auf einen
Tippfehler heraus, sondern gebe ja schon seit Tagen zu, dass ich hier ein
Gerundivum angebracht sah, was natürlich Quatsch war.

Und was "einschnürend" betrifft, so ist längst klargestellt, dass die
wörtliche Übersetzung im Deutschen überhaupt nicht gemeint ist.

> Und dafür gehst du den lateinischen Mustopf umrühren.
> Nu, wers braucht...

Du hast gegen ein Usenet-Tabu verstoßen und mir einen Schreibfehler
angekreidet. Nu, wer's braucht... Aber darf ich mich dafür nicht
rechtfertigen, indem ich meinen Fehler erkläre? Schlimm genug, dass ich es
musste.

Tschüs!
Arnulf

--
Das Gesetz Mosis, ein Gesetz des Schreckens und der Rache, für Sklaven und
tiefgesunkene Menschen berechnet.
Sir Thomas More

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 9:01:18 PMApr 21
to
Am Thu, 22 Apr 2021 01:07:52 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Thu, 22 Apr 2021 00:37:16 +0200 schrieb Arnulf Sopp
> <hack_DELET...@gmx.de>:
>
>> Du hast gegen ein Usenet-Tabu verstoßen und mir einen Schreibfehler
>> angekreidet. Nu, wer's braucht... Aber darf ich mich dafür nicht
>> rechtfertigen, indem ich meinen Fehler erkläre? Schlimm genug, dass ich es
>> musste.
>
> Du hattest geschrieben, du hättest ein altes, unabgesandtes Posting
> (ein, wie ich fand, unsägliches) "gefunden" und _daran_gearbeitet_.
> Und bei der Bearbeitung halt den Lapsus nochmal übersehen.

Wie kommst du darauf? Das habe ich nicht geschrieben. Wenn ich "daran
arbeiten" schreibe, dann kann das zwischen "bei 0 anfangen" und "nur noch
zwei Kommata setzen" alles bedeuten. "Stringend" entstand erst bei diesem
Bearbeiten.

> Nur deshalb bin ich darauf eingegangen.

Es ist wurscht, aus welchem Grund du das Usenet-Tabu brachst, einen
Schreibfehler zu bemängeln. Du hättest es lassen sollen.

> Und den leisen Spott darin
>
>| Singend und stringend[sic] gearbeitet?
>
> hast du auch nicht bemerkt.

Ach! Und wie kommst du nun wieder darauf? Ach so, ich vergaß, du stehst
24/7 neben meinem Bürostuhl und passt ganz genau auf.

> Und so ufert sowas dann aus, denn DU musstest dann anfangen, Korinthen zu
> sch(m)eißen.

Ja, leider. Es wäre mir lieber gewesen, du hättest angesichts meines
Irrtums einfach die Klappe gehalten. Dann hätte ich mir das sparen können.

> Nebenbei,
> Sopp schrieb:
>| eine Menge Honks meinen, ihre Dummheit in möglichst vielen NGs zur Schau
>| stellen zu müssen,
>
> Und du hast schon wieder einen ungefuppten Dreier-Crosspost gebaut.

Diesmal blieb es bei einem Zweier. dtt ist wegen der hohen Konzentration
von Honks für mich unlesbar, deshalb ist dst wieder drin.

Tschüs!
Arnulf

--
Ein Buch ist ein Spiegel, aus dem kein Apostel herausgucken kann, wenn ein
Affe hineinguckt.
Georg Christoph Lichtenberg

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 9:11:52 PMApr 21
to
Am Wed, 21 Apr 2021 14:28:46 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Wed, 21 Apr 2021 07:14:42 +0200 schrieb "Der Habakuk."
> <hab...@linuxmail.org>:
>
>> Ach, jeder kann sich mal vertun!
>
> Es gibt sogar Leute, die geben es einfach zu wenn es passiert ist.

Ich sage also NICHT seit Tagen schon, dass mein Missgriff zum Gerundivum
falsch war? Oder meinst du mich mit dieser Aussage gar nicht?

Übrigens war auch dein OP ein Crosspost, für das du mich abmahntest. Ich
habe es auf die NG beschränkt, die ich im Abo habe und eine weitere NG, die
du liest, so dass wir beide davon und von deiner evtl. Antwort Kenntnis
erhalten.

Tschüs!
Arnulf

--
Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher
Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich
primitiver Legenden.
Albert Einstein

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 21, 2021, 9:13:46 PMApr 21
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Es wäre mir lieber gewesen, du hättest angesichts meines
> Irrtums einfach die Klappe gehalten.

Dann haettste nicht so rudern muessen?

Fupp-Eliminator

unread,
Apr 21, 2021, 9:13:46 PMApr 21
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>> Du bist nunmal nicht der Allerhellste, Soppili.
>
> Du schon, denn du konntest Gymnasiallehrer werden, während ich es
> bloß zum Automatenaufsteller brachte.

Netter Versuch, Dich mal wieder besserstellen zu wollen.

> Dir braucht NICHT klar zu sein, dass Lehrer immer mindestens zwei
> Fächer haben müssen,

Hattste aber schonmal mit rumkokettiert.
Und nur den Zeichenlehrer konnste halbwegs leisten, stimmts?

> 1. Es gibt zwar Zeichenlehrer, aber das ist so etwas wie ein
> Schiffchenfalter; ich war beides nicht. Aber das wird deine
> hoffnungslos überforderte Rübe in diesem Leben wohl nicht mehr
> schnallen.

Aber wenn Du doch immer so schoen tanzt, wenn man das sagt...

> 2. Willst du damit etwa sagen, dass man unbegabten Schülern und
> später Studenten jede Menge Zeit gibt? Und willst du weiter damit
> sagen, dass man unfähige Kollegen trotzdem einstellt?

Wie oft nochmal hattest Du zutreffend assumieren koennen,
was ich sagen wollte?

> Da frage dich doch mal, warum so viele examinierte Studenten
> auf Lehramt Taxi fahren, du Depp!

Die verehren Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 21, 2021, 9:15:27 PMApr 21
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>>> Ach, jeder kann sich mal vertun!
>>
>> Es gibt sogar Leute, die geben es einfach zu wenn es passiert ist.
>
> Ich sage also NICHT seit Tagen schon, dass mein Missgriff zum
> Gerundivum falsch war?

Na, er wird gemeint haben, OHNE ZU RUDERN.

Arnulf Sopp

unread,
Apr 21, 2021, 9:37:23 PMApr 21
to
Am Thu, 22 Apr 2021 03:13:00 +0200 schrieb Fupp-Eliminator:

> hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:
>
>>> Du bist nunmal nicht der Allerhellste, Soppili.
>>
>> Du schon, denn du konntest Gymnasiallehrer werden, während ich es
>> bloß zum Automatenaufsteller brachte.
>
> Netter Versuch, Dich mal wieder besserstellen zu wollen.

Sagt ein strunzdämlicher Vollidiot, asozialer Pöbelprolet und
Ego-Psychopath, der sich mit ausnahmslos jedem seiner Postings
besserstellen will, sofern es jedenfalls Adressaten betrifft, die ihm
nicht schmecken, weil er ihnen auch nicht annähernd das Wasser reichen
kann.

>> Dir braucht NICHT klar zu sein, dass Lehrer immer mindestens zwei
>> Fächer haben müssen,
>
> Hattste aber schonmal mit rumkokettiert.
> Und nur den Zeichenlehrer konnste halbwegs leisten, stimmts?

Wenn du es sagst, muss es ja wohl stimmen, denn strunzdumme Deppen haben
immer recht, jedenfalls gem. Selbstwahrnehmung.

>> 1. Es gibt zwar Zeichenlehrer, aber das ist so etwas wie ein
>> Schiffchenfalter; ich war beides nicht. Aber das wird deine
>> hoffnungslos überforderte Rübe in diesem Leben wohl nicht mehr
>> schnallen.
>
> Aber wenn Du doch immer so schoen tanzt, wenn man das sagt...

Das ist also ein Grund zu lügen? Seltsames Ethos, das!

>> 2. Willst du damit etwa sagen, dass man unbegabten Schülern und
>> später Studenten jede Menge Zeit gibt? Und willst du weiter damit
>> sagen, dass man unfähige Kollegen trotzdem einstellt?
>
> Wie oft nochmal hattest Du zutreffend assumieren koennen,
> was ich sagen wollte?

Das ist eine Frage auf eine Frage. Wie wäre es mit einer Antwort?

>> Da frage dich doch mal, warum so viele examinierte Studenten
>> auf Lehramt Taxi fahren, du Depp!
>
> Die verehren Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?

Ah! Daran hatte ich gar nicht gedacht. Ja, du hast recht! Alle akademisch
gebildeten Taxifahrer dieser Republik huldigen Ottmar Ohlemacher. Wärst du
kein saudummer Vollidiot, wärst du ein Genie!

Fupp-Eliminator

unread,
Apr 22, 2021, 9:20:25 AMApr 22
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>>>> Du bist nunmal nicht der Allerhellste, Soppili.
>>>
>>> Du schon, denn du konntest Gymnasiallehrer werden, während ich es
>>> bloß zum Automatenaufsteller brachte.
>>
>> Netter Versuch, Dich mal wieder besserstellen zu wollen.
>
> Sagt ein strunzdämlicher Vollidiot, asozialer Pöbelprolet und
> Ego-Psychopath, der sich mit ausnahmslos jedem seiner Postings
> besserstellen will,

Sopp, Du ueberhebliche dumme Pfeife wirst doch in diesem Leben nie
ergruenden koennen, was ich oder andere eigentlich wollen, weil Du
garnicht aus Deinem komischen Duenkel rausfindest.

> sofern es jedenfalls Adressaten betrifft, die ihm nicht schmecken,

Wie kommst Du auf sowas? Mir macht es nur Spass, ueberhebliche
Idioten ein bisschen vorzufuehren.

> weil er ihnen auch nicht annähernd das Wasser reichen kann.

Womit ich - wenn es so waere - ganz im Gegensatz zu Dir peinlichem
Moechtegern nichtmal ein Problem haette, Soppili.

> Wenn du es sagst, muss es ja wohl stimmen, denn strunzdumme Deppen
> haben immer recht, jedenfalls gem. Selbstwahrnehmung.

Jetzt aber nicht wieder die eigenen Gepflogenheiten verallgemeinern!

>>> 1. Es gibt zwar Zeichenlehrer, aber das ist so etwas wie ein
>>> Schiffchenfalter; ich war beides nicht.
>>
>> Aber wenn Du doch immer so schoen tanzt, wenn man das sagt...
>
> Das ist also ein Grund zu lügen? Seltsames Ethos, das!

Ob ausgerechnet DU in der Situation bist, Dir ein derartiges
Urteil erlauben zu koennen, o grosser Spatzenhirnvermuter?

>>> 2. Willst du damit etwa sagen, dass man unbegabten Schülern und
>>> später Studenten jede Menge Zeit gibt? Und willst du weiter damit
>>> sagen, dass man unfähige Kollegen trotzdem einstellt?
>>
>> Wie oft nochmal hattest Du zutreffend assumieren koennen,
>> was ich sagen wollte?
>
> Das ist eine Frage auf eine Frage. Wie wäre es mit einer Antwort?

OK, ich hatte wieder vergessen, mit welch intellektuellem
Flachwurzler ich zugange bin. Pardon. Also: nein.

> Wärst du kein saudummer Vollidiot, wärst du ein Genie!

Und waerst Du nicht zu doof zum Scheissen, haettste nicht 19 Jahre
gebraucht, um nen popeligen Zeichenlehrer zu werden, Soppili.

Arnulf Sopp

unread,
Apr 22, 2021, 7:36:04 PMApr 22
to
Am Thu, 22 Apr 2021 13:35:22 +0200 schrieb Heinz Brückner:

> am Thu, 22 Apr 2021 03:00:27 +0200 schrieb Arnulf Sopp
> <hack_DELET...@gmx.de>:
>
>> Am Thu, 22 Apr 2021 01:07:52 +0200 schrieb Heinz Brückner:
>>
>>> am Thu, 22 Apr 2021 00:37:16 +0200 schrieb Arnulf Sopp
>>> <hack_DELET...@gmx.de>:
>>>
>>>> Du hast gegen ein Usenet-Tabu verstoßen und mir einen Schreibfehler
>>>> angekreidet. Nu, wer's braucht...
>
> Du hast dich einfach vertippt.

Ach! Dieser Vertipper ist schlechterdings ausgeschlossen. Das T liegt für
den linken Zeigefinger halb rechts oben, während das D genau unter dem
linken Mittelfinger liegt. Sogar bei Methode Adler (dreimal kreisen, einmal
zustoßen) ist dieser Vertipper kaum vorstellbar.

> Das kannst du nicht zugeben.

Wie absurd ist das denn? Ich investiere inzwischen Stunden dafür, einen
Vertipper nicht zugeben zu müssen? Wenn das zuträfe, wäre es sogar die
wohlfeilste Ausrede gewesen. Aber es trifft nun mal nicht zu, auch wenn du
dich durch die Tatsachen überfordert siehst.

> Du gibst nur einen "Irrtum" zu, der dann lässlich zu erscheinen hat,
> nachdem du ihn als Ausfluss einer ganz irre komplizierten Konstellation
> verhackstückt und daran herumgedröselt hast.

Wenn das für dich "ganz irre kompliziert" ist, dann scheint mir der Grund
eher bei dir zu liegen.

Wenn jemand "wegen dem" sagt, kann man natürlich kurz mit "des!"
intervenieren. Aber man kann auch erklären, dass "wegen" grundsätzlich den
Genitiv regiert. Der Unterschied zwischen "dem" und "des" ist simpel. Beim
Unterschied zwischen Partizip und Gerundivum muss man sich leider
ausführlicher fassen, und das habe ich getan.

>>>> Aber darf ich mich dafür nicht rechtfertigen, indem ich meinen Fehler
>>>> erkläre? Schlimm genug, dass ich es musste.
>
> Ich habe dir erklärt, weshalb ich "gegen ein Usenet-Tabu" "verstoßen" habe.
> Dass du "leisen Spott" nicht vertragen kannst, hat man dann ja gesehen -
> du "musst" dich "rechtfertigen".

Es war erkennbar, dass dir die Form "stringend" (hörbares g, Betonung auf
der letzten Silbe) nicht bekannt war. Ich durfte sie dir also nicht
vorstellen? Nochmals: Sie war im gegebenen Fall falsch gewählt, aber es
gibt sie gleichwohl, und ich wähnte sie zunächst passend.

>>> Du hattest geschrieben, du hättest ein altes, unabgesandtes Posting
>>> (ein, wie ich fand, unsägliches) "gefunden" und _daran_gearbeitet_.
>>> Und bei der Bearbeitung halt den Lapsus nochmal übersehen.
>>
>> Wie kommst du darauf? Das habe ich nicht geschrieben.
>
> Ach. Hast du nicht?

Nein. Du sagst "nochmal". Das hast DU geschrieben, nicht ich:

>> "Stringend" entstand erst bei diesem Bearbeiten.

Also nicht nochmal, sondern erstmals.

> Ja und? Drin ist drin.

Hat das irgendjemand jemals bestritten?

>>> Und den leisen Spott darin
>>>
>>>| Singend und stringend[sic] gearbeitet?
>>>
>>> hast du auch nicht bemerkt.
>>
>> Ach! Und wie kommst du nun wieder darauf? Ach so, ich vergaß, du stehst
>> 24/7 neben meinem Bürostuhl und passt ganz genau auf.
>
> Nicht nötig. Ich muss nur deine Antwort, deine Reaktion betrachten.

Ja. Dann tue es bitte endlich! Allerdings möchte ich bezweifeln, dass du
dabei feststellen kannst, was ich bemerke und was nicht.

>>> Und so ufert sowas dann aus, denn DU musstest dann anfangen, Korinthen
>>> zu sch(m)eißen.
>>
>> Ja, leider. Es wäre mir lieber gewesen, du hättest angesichts meines
>> Irrtums einfach die Klappe gehalten. Dann hätte ich mir das sparen
>> können.
>
> Deine Wünsche, meine Klappe betreffend, verstoßen sicherlich gegen ein
> Usenet-Tabu.

Davon ist mir nichts bekannt.

> Wenn du dich bei den "Honks" von dtt nicht einreihen willst, dann schreib
> halt einfach nix rein!

Ich hatte es so begründet: Mit der Auswahl von dst und dtt ist
gewährleistet, dass wir beide es lesen und beantworten können. Nun nehme
ich jedoch an, dass du auch dst liest. Dann kann es natürlich bei dieser
einen NG bleiben.

Tschüs!
Arnulf

--
Wenn beim Absender der Smiley fehlt, fehlt beim Empfänger der Humor. Was
nicht durch Smileys gekennzeichnet werden muss, ist wahrer Humor, auch wenn
Smiley-verwöhnte Dumpfbacken ihn nicht bemerken.

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 23, 2021, 9:19:48 AMApr 23
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Das T liegt für den linken Zeigefinger halb rechts oben, während
> das D genau unter dem linken Mittelfinger liegt.

Toll! Hier bei mir auch!
Ich hab ja schon viel erlebt, aber Kavitation beim Rudern noch nicht....

Arnulf Sopp

unread,
Apr 23, 2021, 8:36:58 PMApr 23
to
Am Fri, 23 Apr 2021 15:19:00 +0200 schrieb Siegfrid Breuer:

> hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:
>
>> Das T liegt für den linken Zeigefinger halb rechts oben, während
>> das D genau unter dem linken Mittelfinger liegt.
>
> Toll! Hier bei mir auch!

Sach bloß!

> Ich hab ja schon viel erlebt, aber Kavitation beim Rudern noch nicht....

1. Leider kann ich kein Kölsch. Was heißt bei dir Rudern in diesem Fall?

2. Bei extrem hoher Schlagzahl, etwa der Flügelschlagfrequenz kleiner Vögel
entsprechend, mag sich über Jahre Kavitation am Riemen oder Skull zeigen,
allerdings nicht, wenn sie aus Holz sind. Da erhellt sich mir nicht der
Zusammenhang.

3. Und wieder gingst du mit keinem Wort auf den sachlichen Inhalt ein, denn
dafür bist du zu dumm, Automatenaufsteller, Deppili und Eifeltölpel.

Tschüs!
Arnulf

--
Häufig machen Kleingeister mit großer Klappe große Geister mundtot.
Michael Marie Jung

Siegfrid Breuer

unread,
Apr 23, 2021, 9:58:51 PMApr 23
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>>> Das T liegt für den linken Zeigefinger halb rechts oben, während
>>> das D genau unter dem linken Mittelfinger liegt.
>>
>> Toll! Hier bei mir auch!
>
> Sach bloß!

Siehste, haben wir DOCH was gemeinsam!

>> Ich hab ja schon viel erlebt, aber Kavitation beim Rudern noch
>> nicht....
>
> 1. Leider kann ich kein Kölsch. Was heißt bei dir Rudern in diesem
> Fall?

Von ZURUeCKrudern haste aber sicher schonmal gehoert:

<https://www.dwds.de/wb/zurueckrudern>

Und da 'zurueck' fuer einen genialen Zeichenlehrer nie infrage
kaeme, RUDERST Du halt nur, nachdem man Dich ins Schwimmen
gebracht hat.

> 2. Bei extrem hoher Schlagzahl, etwa der Flügelschlagfrequenz kleiner
> Vögel entsprechend, mag sich über Jahre Kavitation am Riemen oder
> Skull zeigen, allerdings nicht, wenn sie aus Holz sind. Da erhellt
> sich mir nicht der Zusammenhang.

Du palaverst ja auch von der AUSWIRKUNG der Kavitation.

|Die haeufigsten Verursacher fuer Kavitation sind schnell bewegte
|Objekte in einem Fluid

<https://de.wikipedia.org/wiki/Kavitation#Ursachen>

Womit wir wieder bei Deinem Rudern waeren. Im uebertragenen Sinn.
So schwer, wie Du von Begriff bist, wundern mich Deine 19 Jahre
Ausbildung kein bisschen mehr, Soppili. <seufz>

> 3. Und wieder gingst du mit keinem Wort auf den sachlichen Inhalt
> ein, denn dafür bist du zu dumm,

Ohne das wieder mal zu betonen, haettste heut wieder nicht
in den Schlaf gefunden, stimmts?

> Automatenaufsteller, Deppili und Eifeltölpel.

Eifel? Was haste den da wieder ueber mich gegoogelt und nicht kapiert?

> Häufig machen Kleingeister mit großer Klappe große Geister mundtot.

Gib nicht auf, Soppili!