Israel belagert

8 views
Skip to first unread message

Itzhak Levinski

unread,
Aug 8, 2022, 8:55:17 AMAug 8
to

On Mon, 8 Aug 2022, Heinz Schmitz wrote:

> Der Zionisten-Faker Itzhak Levinski zionistisierte:
>
>> Ganz genau! Israel hat Gesetze, und nach diesen Gesetzen ist
>> Jerusalem, Judäa, Samaria und Gaza Teil von Eretz Israel,
>> sie sollen von Juden besiedelt werden:
>>
>> https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalstaatsgesetz_(Israel)
>>
>> Wer sich gegen das israeische Gesetz betätigt, ist illegal,
>> ist ein Terrorist und muss notfalls getötet werden.
>
> Dann werden wohl wir die Opfer der nächsten Shoa werden.
> Wenn wir Eure Existenz bis dahin garantiert haben.

Du zitierst mich außer context, um dann zu erzählen, *ich*
zionistisiere.

Wieder, mein obiger Satz war eine Antwort auf die richtige
Bemerkung von Erika:

"Es war der Chef des „Islamischen Dschihads“, einer Organisation
illegitimer Kämpfer (vulgo Terroristen!), und die stehen nunmal
außerhalb des Rechts."

Wie auch richtig Merav Michaeli, die Vorsitzende der israelischen
Arbeitspartei, in einem Tweet bemerkt:

"Die Bewohner Israels verdienen es, in Sicherheit zu leben.
Kein souveräner Staat würde eine Belagerung seiner Einwohner
durch eine Terrororganisation akzeptieren"

http://sicht-vom-hochblauen.de/merav-michaeli-und-das-belagerte-israel-von-jonathan-ofir/

Diese Terristen in Gaza belagern Israel, so wie die Nazis
die Juden in Auschwitz belagerten.

Israel ist ein souveräner (legaler) Staat, der das Recht hat, sich
gegen seine Belagerer zu verteidigen, seine Bewohner verdienen,
in Sicherheit und Wohnstand zu leben.

Heinz Schmitz

unread,
Aug 10, 2022, 3:50:40 AMAug 10
to
Der zionistische Faker Itzhak Levinski zionistisierte:

>>> Wer sich gegen das israeische Gesetz betätigt, ist illegal,
>>> ist ein Terrorist und muss notfalls getötet werden.

>> Dann werden wohl wir die Opfer der nächsten Shoa werden.
>> Wenn wir Eure Existenz bis dahin garantiert haben.

>Du zitierst mich außer context, um dann zu erzählen, *ich*
>zionistisiere.

Wenn Du so weiter trollst, werden gewiss bald einige kommen
und behaupten, die Shoa sei nur ein Präventivschlag gewesen.

Grüße,
H.



Erika Ciesla

unread,
Aug 10, 2022, 4:59:51 AMAug 10
to
Am 08.08.22 um 14:53 Uhr Itzhak Levinski schrieb:
> On Mon, 8 Aug 2022, Heinz Schmitz wrote:

>> Dann werden wohl wir die Opfer der nächsten Shoa werden.
>> Wenn wir Eure Existenz bis dahin garantiert haben.

Schmitzemännchen!!!

Das mit der Schoah, alias Holocaust, alias „Endlösung der Judenfrage“,
*DAS WART DOCH IHR*! Und eure Opfer waren nicht wir, sondern die Juden!
Und wenn mir noch eine Fußnote gestattet sei: als man anno 1948 in der
UN darüber abstimmte, ob es einen Staat Israel geben sollte, da war die
Erinnerung an Eure Verbrechen noch wach, und das hat vermutlich das
Ergebnis zugunsten Israels beeinflußt.

Ja, verehrter Herr Schmitz, so ist das! Es ist durchaus vorstellbar, daß
es den Staat Israel ohne Eure Verbrechen heute gar nicht gäbe – stell
Dir DAS mal vor.

Aber nu isser da – FINDE DICH DAMIT AB!

Und der tut Dir nichts – Du bist aus israelischer Sicht viel zu klein.


■ Hallo Itzhak!

Nichts für ungut – aber ich habe das Original von diesem Schmock nicht
mehr gefunden, darum habe ich Dein Quote mißbraucht – aber ich denke, da
kommst Du klar mit.

> Diese Terristen in Gaza belagern Israel,

Öh – nö. Dafür ist Gaza zu klein und zu unbedeutend – wenn Israel das
wollte, wäre Gaza binnen eines Tages platt.

Es ist also eher umgekehrt, lieber Itzhak, was Du mir freilich nicht
bestätigen wirst.

Aber wo ist das Problem?

Das Problem ist, daß aus dem Gaza heraus immer und immer wieder Raketen
auf grenznahe Ortschaften in Israel abgefeuert werden – und daß Israel
darauf irgend wann mal reagiert, DAS IST DOCH TOTAL NORMAL!

> (…) Auschwitz (…)

Nee – das ist hier an dieser Stelle kein guter Vergleich, das lassen wir
morgen weg.

> Israel ist ein souveräner (legaler) Staat, der das Recht hat, sich
> gegen seine Belagerer zu verteidigen, seine Bewohner verdienen,
> in Sicherheit und Wohnstand zu leben.

Das ist korrekt.


  👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

--
| Übrigens!
|
| Wir sind die, vor die unsere Eltern uns früher immer gewarnt haben! 😂️

Erika Ciesla

unread,
Aug 10, 2022, 5:09:26 AMAug 10
to
Am 10.08.22 um 09:50 Uhr Heinz Schmitz schrieb:
> Der zionistische Faker Itzhak Levinski zionistisierte:

> Wenn Du so weiter trollst, ()

Selber Troll!

Itzhak Levinski

unread,
Aug 10, 2022, 5:10:50 AMAug 10
to

On Wed, 10 Aug 2022, Erika Ciesla wrote:

> Am 08.08.22 um 14:53 Uhr Itzhak Levinski schrieb:

>> Diese Terristen in Gaza belagern Israel,
>
> Öh – nö. Dafür ist Gaza zu klein und zu unbedeutend – wenn Israel das
> wollte, wäre Gaza binnen eines Tages platt.
>
> Es ist also eher umgekehrt, lieber Itzhak, was Du mir freilich nicht
> bestätigen wirst.
>
> Aber wo ist das Problem?
>
> Das Problem ist, daß aus dem Gaza heraus immer und immer wieder Raketen
> auf grenznahe Ortschaften in Israel abgefeuert werden – und daß Israel
> darauf irgend wann mal reagiert, DAS IST DOCH TOTAL NORMAL!

Stimmt! Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.

Heinz Schmitz

unread,
Aug 10, 2022, 5:34:06 AMAug 10
to
Der zionistische Troll Itzhak Levinski trollte:

>Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
>zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
>Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.

So haben die Nazis wohl auch gedacht, als sie mit KZs anfingen.

Grüße,
H.



Erika Ciesla

unread,
Aug 10, 2022, 5:59:56 AMAug 10
to
Am 10.08.22 um 11:34 Uhr Heinz Schmitz schrieb:
> Der zionistische Troll Itzhak Levinski trollte:

>> Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
>> zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
>> Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.

Wobei noch nachzutragen ist, daß die selber gegangen sind, aus eigenem
Entschluß – zum Gehen gezwungen hat sie keiner.

Die, die geblieben sind, die haben sich angepaßt – die sind zwar immer
noch Araber, und auch immer noch Muslime, sind aber ordentliche israeli–
sche Staatsbürger. In Summa sind das 1,9 Millionen bzw. 21 Prozent.

> So haben die Nazis wohl auch gedacht, als sie mit KZs anfingen.

Nein, *DIE* hatten andere Pläne.

Das solltest Du aber wissen, wo Du doch selber einer bist.

Zumindest schreibst Du immer wieder wie ein solcher – das solltest Du
Dir mal abgewöhnen.

Hubert Bolzmann

unread,
Aug 10, 2022, 6:27:27 AMAug 10
to
Verrückte Trolline!

Hubert Bolzmann

unread,
Aug 10, 2022, 6:28:48 AMAug 10
to
Am 10.08.2022 um 10:59 schrieb Erika Ciesla:
>
> Schmitzemännchen!!!
>
Verrückte Trolline!
>
>   👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
>
Trollende, verrückte Dummschwätzerin!

Hubert Bolzmann

unread,
Aug 10, 2022, 6:31:05 AMAug 10
to
Am 10.08.2022 um 11:59 schrieb Erika Ciesla:

> Wobei noch nachzutragen ist, daß die selber gegangen sind, aus eigenem
> Entschluß – zum Gehen gezwungen hat sie keiner.
>

Dich zwingt Dein armes, unheilbar krankes Hirn dazu ständig hier rum zu
trollen.
>
>   👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
>

Christoph Müller

unread,
Aug 10, 2022, 6:52:28 AMAug 10
to

Christoph Müller

unread,
Aug 10, 2022, 6:52:53 AMAug 10
to
Am 10.08.2022 um 12:28 schrieb Hubert Bolzmann:

> Trollende, verrückte Dummschwätzerin!

Christoph Müller

unread,
Aug 10, 2022, 6:53:32 AMAug 10
to
Am 10.08.2022 um 12:27 schrieb Hubert Bolzmann:

> Verrückte Trolline!

Erika Ciesla

unread,
Aug 10, 2022, 7:35:28 AMAug 10
to
Am 10.08.22 um 11:09 Uhr Itzhak Levinski schrieb:

>> Aber wo ist das Problem?
>>
>> Das Problem ist, daß aus dem Gaza heraus immer und immer wieder Raketen
>> auf grenznahe Ortschaften in Israel abgefeuert werden – und daß Israel
>> darauf irgend wann mal reagiert, DAS IST DOCH TOTAL NORMAL!
>
> Stimmt! Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
> zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
> Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.

Die Mehrheit der Menschen, auch im Gaza, sind gar keine Terroristen.
Aber wie unterscheidest Du sie? Auf der Stirn geschrieben, wie einst
beim Abel sein Bruder Kain, ist es ihnen nicht.

ABER!!!

Aber wenn einer mit der Waffe kommt, oder mit der Bombe, oder gar mit
der Rakete, dann haben wir ihn – und dann kriegt er auch! Ist doch
logisch – würden wir hier in Europa doch auch so machen.

Übrigens!

Die andere Organisation da, die Hamas, die ist gar nicht glücklich über
das was Al Jazeera da gerade tut. Die Hamas hat sich nämlich allmählich
daran gewöhnt, daß Araber aus dem Gaza täglich nach Israel pendeln, dort
arbeiten, *UND GELD VERDIENEN*! Geld, das schlußendlich der palästinen–
sischen Volkswirtschaft insgesamt gut tut und den Lebensstandard aller
dort lebenden Menschen anheben kann!

Aber die Grenzen sind halt zu, wenn wieder einmal die Raketen fliegen,
und so lange gibt es halt keine Arbeit, und auch kein Geld.

Johann Schmitz

unread,
Aug 10, 2022, 7:53:23 AMAug 10
to
Es soll ja Leute geben, die im Zionismus und dem Nationalsozialismus
gewisse Ähnlichkeiten zu erkennen glauben.

Selbstverständlich habe ich *nicht* diesen Eindruck!

h.

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 10, 2022, 9:22:40 AMAug 10
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>>> Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
>>> zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
>>> Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.
>
> Wobei noch nachzutragen ist,

...dass Du wieder das Posting nicht gefunden hattest,
auf das Du antworten wolltest, liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>?

Liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>, bevor Deine seelenverwandten Fans...
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Ct30tq3$o0c$1...@dont-email.me%3E>
...sich wieder ihre Drecksgriffel wundschreiben muessen an diverse
Newsprovider, sage ich es Dir lieber mal freundlich, dass Du mal um
Vergebung bitten sollst fuer Deine Verleumdung, Du weisst ja sicher
noch, wie es eigentlich gemeint ist:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla pflegt ihr Drecksnaturell mit Unterstellungen:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Caupu6...@mid.individual.net%3E>]
> Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
> Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
> Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 10, 2022, 9:22:40 AMAug 10
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Schmitzemännchen!!!

Cieslafuenzchen!

> ■ Hallo Itzhak!
>
> Nichts für ungut ? aber ich habe das Original von diesem Schmock
> nicht mehr gefunden, darum habe ich Dein Quote mißbraucht

Das war doch schon immer Deine Unart, Deinen Unrat irgendwo
abzuladen, wo er nicht hingehoert, liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>.

> ? aber ich denke, da kommst Du klar mit.

Wenn Du das denkst, KANN das garnicht anders sein.

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 10, 2022, 9:22:40 AMAug 10
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Die Mehrheit der Menschen, auch im Gaza, sind gar keine Terroristen.

Sonst kaem das in der Tagesschau!

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 10, 2022, 9:22:40 AMAug 10
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Wenn Du so weiter trollst, ()
>
> Selber Troll!

Du warst doch garnicht gemeint, liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>!
Und die zitierten Klammern standen auch wieder nirgends.

Ganymed Regenpfeifer

unread,
Aug 10, 2022, 3:09:42 PMAug 10
to
Was haben Israel und Hollokaust mit Christl. Theologie zu tun?

Bitte macht eine Mücke!


G.

Itzhak Levinski

unread,
Aug 10, 2022, 5:10:09 PMAug 10
to

On Wed, 10 Aug 2022, Erika Ciesla wrote:

> Am 10.08.22 um 11:34 Uhr Heinz Schmitz schrieb:
>> Der zionistische Troll Itzhak Levinski trollte:
>
>>> Es ist besser, all diese Teroristen im kleinen Gaza zusammen
>>> zu haben und unter Kontrolle zu halten, als sie verteilt durch ganz
>>> Israel zu haben, wie es vor 1948 der Fall war.
>
> Wobei noch nachzutragen ist, daß die selber gegangen sind, aus eigenem
> Entschluß – zum Gehen gezwungen hat sie keiner.

Genau! Diese feigen Palis sind gegangen, sei es vor Gewalt geflohen
oder einfach zum Supermarkt, sie sind gegangen. Sie sind keine
Bürger Israels, sie haben wie Juden kein Recht auf israelische
Staatsbürgerschaft, und daher haben sie kein Rückkehrrecht.

Itzhak Levinski

unread,
Aug 10, 2022, 5:17:59 PMAug 10
to

On Wed, 10 Aug 2022, Erika Ciesla wrote:

> Die andere Organisation da, die Hamas, die ist gar nicht glücklich über
> das was Al Jazeera da gerade tut. Die Hamas hat sich nämlich allmählich
> daran gewöhnt, daß Araber aus dem Gaza täglich nach Israel pendeln, dort
> arbeiten, *UND GELD VERDIENEN*! Geld, das schlußendlich der palästinen–
> sischen Volkswirtschaft insgesamt gut tut und den Lebensstandard aller
> dort lebenden Menschen anheben kann!

Ganz genau! Die Palis müssen für die Israelis arbeiten, es gab
schon Pläne, Fabriken nah Gaza zu bauen. Das GELD, das sie von
Israel bekommen, ist viel wertvoller als ihre Arbeit. Sie
müssen Israel dankbar sein.

Johann Schmitz

unread,
Aug 10, 2022, 5:26:05 PMAug 10
to
Die Zuspitzung ist ein legitimes Mittel, sein Interessen durchsetzen
zu können.

Aber so doof sind die Leute nun auch wieder nicht, für Du sie offenbar
hältst.

Man sollte eigentlich keinen Usenet-Teilnehmer als Arschloch bezeichnen.
Bei Dir würde ich allerdings eine Ausnahme tolerieren.

h.

Itzhak Levinski

unread,
Aug 10, 2022, 11:52:42 PMAug 10
to

On Wed, 10 Aug 2022, Johann Schmitz wrote:

> Die Zuspitzung ist ein legitimes Mittel, sein Interessen durchsetzen
> zu können.

Ist mein Ausdruck zugespitzt, oder Deine Wahrnehmung abgestumpft?

> Man sollte eigentlich keinen Usenet-Teilnehmer als Arschloch bezeichnen.
> Bei Dir würde ich allerdings eine Ausnahme tolerieren.

Ja, ich bin ein Loch, das Sprachrohr des Hasbara.

Erika Ciesla

unread,
Aug 11, 2022, 1:46:41 AMAug 11
to
Am 08.08.22 um 14:53 Uhr Itzhak Levinski schrieb:
> On Mon, 8 Aug 2022, Heinz Schmitz wrote:

>> Dann werden wohl wir die Opfer der nächsten Shoa werden.
>> Wenn wir Eure Existenz bis dahin garantiert haben.

Schmitzemännchen!!!

Das mit der Schoah, alias Holocaust, alias „Endlösung der Judenfrage“,
*DAS WART DOCH IHR*! Und eure explizit ausgewählten Opfer waren die
Juden, die ihr komplett ausrotten wolltet. Und wenn mir noch eine
Fußnote gestattet sei: als man anno 1948 in der UN darüber abstimmte, ob
es einen Staat Israel geben sollte, da war die Erinnerung an Eure
Verbrechen noch wach, und das hat vermutlich das Ergebnis zugunsten
Israels beeinflußt.

Ja, verehrter Herr Schmitz, so ist das! Es ist durchaus vorstellbar, daß
es den Staat Israel ohne Eure Verbrechen heute gar nicht gäbe – stell
Dir DAS mal vor.

Aber nu isser da – GEWÖHN DICH DRAN!

Und der tut Dir nichts – Du bist aus israelischer Sicht viel zu klein.


■ Hallo Itzhak!

Nichts für ungut – aber ich habe das Original von diesem Schmock nicht
mehr gefunden, darum habe ich Dein Quote mißbraucht – aber ich denke, da
kommst Du klar mit.

> Diese Terristen in Gaza belagern Israel,

Öh – nö. Dafür ist Gaza zu klein und zu unbedeutend – wenn Israel das
wollte, wäre Gaza binnen eines Tages platt.

Es ist also eher umgekehrt, lieber Itzhak, was Du mir freilich nicht
bestätigen wirst.

Aber wo ist das Problem?

Das Problem ist, daß aus dem Gaza heraus immer und immer wieder Raketen
auf grenznahe Ortschaften in Israel abgefeuert werden – und daß Israel
darauf irgend wann mal reagiert, DAS IST DOCH TOTAL NORMAL!

> Auschwitz

Das ist hier kein guter Vergleich, das lassen wir morgen weg.

> Israel ist ein souveräner (legaler) Staat, der das Recht hat, sich
> gegen seine Belagerer zu verteidigen, seine Bewohner verdienen,
> in Sicherheit und Wohnstand zu leben.

Das ist korrekt.

עם ישראל חי

Heinz Schmitz

unread,
Aug 11, 2022, 2:10:19 AMAug 11
to
Die linke Friiiiiiedaaaaaa Ciesla friiiiiedaaaaate:

>Ja, verehrter Herr Schmitz, so ist das! Es ist durchaus vorstellbar, daß
>es den Staat Israel ohne Eure Verbrechen heute gar nicht gäbe – stell
>Dir DAS mal vor.
>
>Aber nu isser da – GEWÖHN DICH DRAN!
>
>Und der tut Dir nichts – Du bist aus israelischer Sicht viel zu klein.

Natürlich.
So denken eben Menschen, die nicht das Recht kennen,
sondern nur Gewalt oder Furcht.

Grüße,
H.



Erika Ciesla

unread,
Aug 11, 2022, 2:22:15 AMAug 11
to
Am 10.08.22 um 21:09 Uhr Ganymed Regenpfeifer schrieb:


> Was haben Israel und Hollokaust mit Christl. Theologie zu tun?

Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien angelegt
ist, war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus prächtig
gedieh – oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus 27,15-26, et
cetera) kein Auschwitz.

Heinz Schmitz

unread,
Aug 11, 2022, 2:31:52 AMAug 11
to
Die linke Friiiiiedaaaaa Ciesla friiiiedaaaate:
Den frühen Christen solltest Du allerdings zugute halten, dass die
Juden gerade ihren Jesus gekreuzigt hatten, obwohl die Römer
ihn hätten laufen lassen.
Jedoch müsste man ihnen vorhalten, dass ihr Glaube auch sagt:
https://i.ytimg.com/vi/xU9-tFu8FB8/maxresdefault.jpg

Das könnte auch Grund dafür sein, dass Du immer noch ungestraft
hier rumfriiiiiiedaaaaaen darfst :-).

Grüße,
H.



Robert K. August

unread,
Aug 11, 2022, 3:42:20 AMAug 11
to
Dann sind also deiner Meinung nach die Juden selber schuld an Auschwitz.

"Einem Menschen mehr Schaden zugefügt zu haben, als man wiedergutmachen
kann […], veranlaßt den Täter, den Geschädigten zu hassen"
(Leviathan (Thomas Hobbes)"

Die „krwawa Brygida“ („blutige Brigitte“), hatte natürlich Mattthäus
27,15-26 gelesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_L%C3%A4chert

Tja, das kömmt dabei raus, wenn man Matthäus 27,15-26 gelesen hat.

Zieh Leine!

Erika Ciesla

unread,
Aug 11, 2022, 5:33:46 AMAug 11
to
Am 11.08.22 um 08:31 Uhr Heinz Schmitz schrieb:


>> Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien
>> angelegt ist, war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus
>> prächtig gedieh – oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus
>> 27,15-26, et cetera) kein Auschwitz.
>
> Den frühen Christen solltest Du allerdings zugute halten, dass die
> Juden gerade ihren Jesus gekreuzigt hatten,

Nein, Du Idi, DAS waren die Römer! Seht sogar drin, kannze nachlesen.
Die Juden hätten ihn gesteinigt, wenn sie denn ein Problem mit ihm
gehabt haben sollten.

> obwohl die Römer ihn hätten laufen lassen.

DAS ist frei erfunden. Begnadigungen à la Pilatus hat es im ganzen
Imperium an keinem Ort und zu keiner Zeit jemals gegeben – diese Legende
können wir also ungeprüft verwerfen.

Überdies war der Pilatus gar nicht der Typ, der solche Begnadigungen
ausspricht. Der Kerl, der in den Evangelien so liebevoll umschmeichelt
wird, der war in Wirklichkeit ein exorbitant scharfer Hund und ein
ausgewiesener Experte für problematische Provinzen – der hätte nicht
einmal Taschendieb laufen lassen.


  👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

--
■ Übrigens!

Auf dem „Titulus crucis“ stehen der Name und das Delikt des Delinquen–
ten, und da steht: „Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum“, abgekürzt: „INRI“.
Oder auf Deutsch: „Jesus von Nazaret, König der Juden“. Und König in
einer römischen Provinz, das ist Hochverrat, und darauf stand damals
nunmal der Tod.

Und das ist eine Staatsangelegenheit – das hat mit der Religion nichts
zu tun.

Und so einer wird auch nicht begnadigt – niemals, und unter gar keinen
Umständen.

Heinz Schmitz

unread,
Aug 11, 2022, 6:02:39 AMAug 11
to
Die linke Friiiiiiiedaaaaaa Ciesla friiiiiedaaaaate:

>> Den frühen Christen solltest Du allerdings zugute halten, dass die
>> Juden gerade ihren Jesus gekreuzigt hatten,

>Nein, Du Idi, DAS waren die Römer! Seht sogar drin, kannze nachlesen.
>Die Juden hätten ihn gesteinigt, wenn sie denn ein Problem mit ihm
>gehabt haben sollten.

>> obwohl die Römer ihn hätten laufen lassen.

>DAS ist frei erfunden. Begnadigungen à la Pilatus hat es im ganzen
>Imperium an keinem Ort und zu keiner Zeit jemals gegeben – diese Legende
>können wir also ungeprüft verwerfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pontius_Pilatus
... Für das Judentum war er Repräsentant der römischen
Besatzungsmacht. Im Neuen Testament bleibt Pilatus zwar
formal für die Kreuzigung Jesu verantwortlich, jedoch wird
dem Volk und den jüdischen Autoritäten eine größere Schuld
am Tod Jesu zugesprochen (Joh 18,33–35 EU; 19,11 EU), indem
die Juden seinen Tod am Kreuz (crucifige) und die Freilassung
des Barabbas fordern. Demgegenüber erscheint Pilatus
überzeugt von der Unschuld des Angeklagten und sucht nach
einem Weg, ihn freizulassen, was ihm angesichts der
vehementen Einflussnahme der jüdischen Autoritäten nicht
gelingt. Pilatus wendet sich also ab und wäscht nach einem
Motiv des Matthäusevangeliums demonstrativ seine Hände (Mt
27,24 EU)."

>Überdies war der Pilatus gar nicht der Typ, der solche Begnadigungen
>ausspricht. Der Kerl, der in den Evangelien so liebevoll umschmeichelt
>wird, der war in Wirklichkeit ein exorbitant scharfer Hund und ein
>ausgewiesener Experte für problematische Provinzen – der hätte nicht
>einmal Taschendieb laufen lassen.

Du bist auch nicht der Typ, der seine Ausagen belegen und begründen
kann, ausser mit Spekulationen (... war nicht der Typ).

"... Hauptaufgabe der kaiserlichen Statthalter war die
Aufrechterhaltung der Pax Augusta; dies galt auch und gerade
für Pilatus, der ein notorisch unruhiges Gebiet übertragen
bekommen hatte."

Da wird er sich entschieden mehr Mühe gegeben haben müssen, als unsere
Rot-Grünen :-).

Grüße,
H.



Itzhak Levinski

unread,
Aug 11, 2022, 7:20:14 AMAug 11
to

On Wed, 10 Aug 2022, Heinz Schmitz wrote:

> Der zionistische Troll Itzhak Levinski trollte:

Troll? Trollte?!

Reiz die Hasbara irgenwelche Diskussion an? Vielleicht bei einigen
wenigen Antisemiten.

Die meisten Menschen heißen Israels Handlung und Einstellungen durch
ihr Schweigen gut, auch wenn sie in Gedanken antisemitisch sind.

Johann Schmitz

unread,
Aug 11, 2022, 9:01:13 AMAug 11
to
Am 11.08.2022 um 14:37 schrieb Peter Heirich:
> Johann Schmitz wrote:
>
>> Man sollte eigentlich keinen Usenet-Teilnehmer als Arschloch bezeichnen.
>> [...]
>
> Du solltest die Anatomie von Menschen repetierten. Fast jeder hat ein
> Arschloch und kann daher natürlicherweise als solches bezeichnet werden.

Leute auf bestimmte Körperteile zu reduzieren stellt zumindest ein
Delikt dar, welches jedoch nur auf Antrag des Geschädigten verfolgt wird.

Es sei dabei ans sogenannte "Pimmelgate" erinnert. wobei es sogar zu
einer polizeilichen Hausdurchsuchen kam und ein Computer des Beleidigers
konfisziert wurde.

h.


--
https://www.youtube.com/watch?v=RrKKt6NprVM

Peter Zander

unread,
Aug 11, 2022, 9:26:46 AMAug 11
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Thu, 11
Aug 2022 09:42:19 +0200:

>>
>>> Was haben Israel und Hollokaust mit Christl. Theologie zu tun?
>>
>> Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien
>> angelegt ist, war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus
>> prächtig gedieh – oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus
>> 27,15-26, et cetera) kein Auschwitz.
>
>Dann sind also deiner Meinung nach die Juden selber schuld an Auschwitz.

Der Kanon, also der Inhalt des NT im christlichen Buch der
Widersprüche und Universalausreden wurde von christlichen
Religionsmachern erst im 4. Jahrhundert nach Chr. festgelegt. Also zu
der Zeit, als das Christentum keine Religion der Juden war und niemals
gewesen war, sondern römische Staatsreligion wurde!

Du ignorierst dämlich permanent, dass CHRISTLICHE Religionsverbrecher
für Aussagen im AT verantwortlich waren, die die Lügen verbreitet
haben, der jüdische Klerus sei für das Leiden und Sterben eines
Gottessohnes verantwortlich geweden. Der verreckte allerdings nach dem
vorbestimmten Willen des Christengottes, wie das Jesus selbst in
seinem Weltmissionsbefehl bestätigt haben soll:

"Dann öffnete er ihnen das Verständnis, damit sie die Schriften
verständen, und sprach zu ihnen: So steht geschrieben, und so musste
der Christus leiden und am dritten Tag auferstehen aus den Toten und
in seinem Namen Buße und Vergebung der Sünden gepredigt werden allen
Nationen, anfangend von Jerusalem." (Luk. 24, 45-47)

Ja Herröttle, wer hätte denn verhindern können, was der von CHRISTEN
konstruierte Gott VORBESTIMMT hat?


Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 11, 2022, 9:31:48 AMAug 11
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien angelegt
> ist, war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus prächtig
> gedieh

Und das Fido die Anzuchterde, auf der Du darstellungsgeile alte
Schabracke heranwuchertest.

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 11, 2022, 9:31:48 AMAug 11
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Den frühen Christen solltest Du allerdings zugute halten, dass die
>> Juden gerade ihren Jesus gekreuzigt hatten,
>
> Nein, Du Idi, DAS waren die Römer! Seht sogar drin, kannze nachlesen.

Dann hatte man damals auch schon den Trick der Drecks-Amis drauf?

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 11, 2022, 9:31:48 AMAug 11
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> Schmitzemännchen!!!

Cieslafoetzchen!

> Nichts für ungut ? aber ich habe das Original von diesem Schmock
> nicht mehr gefunden, darum habe ich Dein Quote mißbraucht ? aber ich
> denke, da kommst Du klar mit.

Postest Du nun alles zweimal, liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFzaI...@tipota.de%3E>
ersatzweise:
<http://al.howardknight.net/msgid.cgi?&MSGI=%3CFzaI...@tipota.de%3E>

Erika Ciesla

unread,
Aug 11, 2022, 10:31:42 AMAug 11
to
Am 11.08.22 um 09:42 Uhr Robert K. August schrieb:
> Am 11.08.2022 um 08:22 schrieb die ARIER-Komikerin Erika Ciesla:
>> Am 10.08.22 um 21:09 Uhr Ganymed Regenpfeifer schrieb:


>>> Was haben Israel und Hollokaust mit Christl. Theologie zu tun?
>>
>> Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien
>> angelegt ist,  war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus
>> prächtig gedieh – oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus
>> 27,15-26, et cetera) kein Auschwitz.
>
> Dann sind also deiner Meinung nach die Juden selber schuld an Auschwitz.

NEIN, das steht da nicht!

Wie ich bereits schrieb, ist die Barabbas-Legende gestunken und gelogen,
die hat in der Realität niemals stattgefunden.

Und es waren *Christen*, die diese Mär erfanden, da haben die Juden
überhaupt gar nichts mit zu tun.

Aber daß Nazis solches immer wieder gerne behaupten, nämlich um ihre
eigenen Verbrechen zu reaktivieren, das ist signifikant.

Bist Du auch ein Nazi – Frage?

Erika Ciesla

unread,
Aug 11, 2022, 10:32:58 AMAug 11
to
Am 11.08.22 um 09:42 Uhr Robert K. August schrieb:
> Am 11.08.2022 um 08:22 schrieb die ARIER-Komikerin Erika Ciesla:
>> Am 10.08.22 um 21:09 Uhr Ganymed Regenpfeifer schrieb:


>>> Was haben Israel und Hollokaust mit Christl. Theologie zu tun?
>>
>> Der christliche Antijudaismus, der bereits in den Evangelien
>> angelegt ist,  war der fruchtbare Humus, auf dem der Antisemitismus
>> prächtig gedieh – oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus
>> 27,15-26, et cetera) kein Auschwitz.
>
> Dann sind also deiner Meinung nach die Juden selber schuld an Auschwitz.

NEIN, das steht da nicht!

Wie ich bereits schrieb, ist die Barabbas-Legende gestunken und gelogen,
die hat in der Realität niemals stattgefunden.

Und es waren *Christen*, die diese Mär erfanden, da haben die Juden
überhaupt gar nichts mit zu tun.

Aber daß Nazis solches immer wieder gerne behaupten, nämlich um ihre
eigenen Verbrechen zu relativieren, das ist signifikant.

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 11, 2022, 12:04:47 PMAug 11
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

> NEIN, das steht da nicht!

Schon vor einer Minute auch nicht, newahr, liebe Erika <bit.ly/3kh0LnU>?

> Bist Du auch ein Nazi ? Frage?

SELBSTVERSTAeNDLICH wird auch er intelligenter sein als Du!

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 11, 2022, 12:04:47 PMAug 11
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Dann sind also deiner Meinung nach die Juden selber schuld an
>> Auschwitz.
>
> NEIN, das steht da nicht!

DAS stand auch nirgends, Du verlogene Drecksau:

|Das ist richtig ? *einfach so* schrieb ich ihm das nicht, das hatte
|schon einen guten Grund:S. B. hat zuvor über tage hinweg auf die
|übelste und gefährlichste Weise gegen Juden gehetzt ? und lies die
|Nazis, die bekanntlich ca. 6 Millionen Juden ermordeten, hochleben.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Ci1j4p...@mid.individual.net%3E>

Anmerkung fuer Wendelin:
'Verlogene Drecksau' ist keine Beleidigung, sondern eine leicht
belegbare Tatsachenbehauptung!

Robert K. August

unread,
Aug 11, 2022, 1:01:34 PMAug 11
to
Am 11.08.2022 um 16:31 schrieb Erika Ciesla:
> Am 11.08.22 um 09:42 Uhr Robert K. August schrieb:
>> Am 11.08.2022 um 08:22 schrieb die ARIER-Komikerin Erika Ciesla:
>>> Am 10.08.22 um 21:09 Uhr Ganymed Regenpfeifer schrieb:
>

>>> oder anders gesagt: ohne Barabbas (Matthäus 27,15-26, et cetera)
>>> kein Auschwitz.

Interessant!

>
> NEIN, das steht da nicht!

Na gut, nicht direkt, aber irgendwie schon!

Soviel ich weiß lautet die Stelle im christlichen Glaubensbekenntnis
"... gelitten unter Pontius Pilatus" ... und nicht gelitten unter
Kaiphas, dem damaligen Oberindianer der Juden. Ist ja nicht unwichtig, nech?

Bitte bilden!
Danke!

> Bist Du auch ein Nazi – Frage?

Ich? Nö, ich habe die Evolutionstheorie wohl verstanden. Im Gegensatz zu
den Nazis, die mit dieser Theorie aus Menschen Ungeziefer machen
wollten, um sie zu vergasen. Dabei steht doch schon in der Bibel, daß
_alle Menschen_ von Adam und Eva abstammen.

Aber na gut, wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, dann hätte man
deiner Theorie nach den Naziverbrechern diesen Barabbas-Unsinn ausreden
sollen. Weil, wie du so schön schreibst: "ohne Barabbas (Matthäus
27,15-26, et cetera) kein Auschwitz."

Nun ja ...


Peter Zander

unread,
Aug 12, 2022, 1:00:42 AMAug 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Thu, 11
Aug 2022 19:01:34 +0200:

>Soviel ich weiß lautet die Stelle im christlichen Glaubensbekenntnis
>"... gelitten unter Pontius Pilatus" ... und nicht gelitten unter
>Kaiphas, dem damaligen Oberindianer der Juden. Ist ja nicht unwichtig, nech?

Pontius Pilatus musste Jesus vorgeblich verurteilen, um einen Aufstand
zu vermeiden. Er selbst war überzeugt, dass Jesus im Sinne der Anklage
durch den jüdischen Klerus unschuldig war:

"Der Statthalter aber antwortete und sprach zu ihnen: Welchen von den
beiden wollt ihr, daß ich euch losgebe? Sie aber sprachen: Barabbas.
Pilatus spricht zu ihnen: Was soll ich denn mit Jesus tun, der
Christus genannt wird? Sie sagen alle: Er werde gekreuzigt! Der
Statthalter aber sagte: Was hat er denn Böses getan? Sie aber schrien
übermäßig und sagten: Er werde gekreuzigt! Als aber Pilatus sah, daß
er nichts ausrichtete, sondern vielmehr ein Tumult entstand, nahm er
Wasser, wusch seine Hände vor der Volksmenge und sprach: Ich bin
schuldlos an dem Blut dieses Gerechten. Seht ihr zu! Und das ganze
Volk antwortete und sprach: Sein Blut komme über uns und über unsere
Kinder! Dann gab er ihnen den Barabbas los; Jesus aber ließ er geißeln
und überlieferte ihn, damit er gekreuzigt werde." (Matth. 26, 21-26)

>Bitte bilden!

Dich zu bilden ist Dir nicht mehr möglich, weil Du genau wie die
Antisemiten unter den christlichen Religionsmacher unbedingt die Juden
für das Leiden und Sterben des Namensgebers des Christentums
verantwortlich machen willst. SO aber erzeugt man bei "Christen" mit
pervertiertem Denken wie bei Dir Antisemitismus! Doch um das zu
begreifen bist Du einfach viel zu dämlich ;-)

Erika Ciesla

unread,
Aug 12, 2022, 5:21:48 AMAug 12
to
Am 12.08.22 um 07:00 Uhr Peter Zander schrieb:
> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Thu, 11
> Aug 2022 19:01:34 +0200:

>> Soviel ich weiß lautet die Stelle im christlichen
>> Glaubensbekenntnis "... gelitten unter Pontius Pilatus" ... und
>> nicht gelitten unter Kaiphas, dem damaligen Oberindianer der Juden.
>> Ist ja nicht unwichtig, nech?
>
> Pontius Pilatus musste Jesus vorgeblich verurteilen, um einen
> Aufstand zu vermeiden.

Das ist jetzt zwar eine unbewiesene Hypothese, aber die ist interessant.
Vielleicht ist da sogar was dran? Denn wie lautete das Urteil?

„INRI“ = „Jesus von Nazareth, König der Juden“

Und wer König sein will, in einer römischen Provinz, der begeht
Hochverrat, und darauf stand damals nunmal der Tod.

Hochverrat ist aber eine staatliche Sache – das hat mit der Religion
also herzlich wenig zu tun.

Die Religion kommt erst hundert Jahre später wieder ins Spiel, als
irgend welche Schmierfinken in ihren Büchern behaupteten, daß der
Pilatus den Jesus eigentlich begnadigen wollte. Und weil das Volk statt
des Jesu aber lieber einen Barabbas frei haben wollte, darum seien die
Juden schuld an Jesum Tod.

Das ist für wahr eine geile Geschichte, aber sie ist gestunken und
gelogen. Diese Mär läßt sich ganz leicht widerlegen: solche Begnadi–
gungen hat es im Imperium Romanum nicht gegeben – zu keiner Zeit und an
keinem Ort.

> "Der Statthalter aber antwortete (…)

Ja, laß mal stecken – ich komme aus der katholischen Tradition und kenne
diese Mär. Und ich sage noch einmal: sie ist erst hundert Jahre später
verfaßt worden, von Leuten die nicht dabei gewesen sind, und sie ist
frei erfunden.


  👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

--
■ Übrigens!

Der Aufstand kam noch – den konnte der Pilatus eh nicht verhindern!

https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCdischer_Krieg

Freilich waren die Römer militärisch überlegen und haben diesen
Aufstand, wenn auch mit Mühe, niedergeschlagen.

Danach setzten die Römer ein „Exempel“: sie haben Jerusalem komplett
geplättet – da blieb nicht ein Stein auf dem anderen. Umbenannt haben
sie es auch noch, in „Aelia Capitolina“, damit Jerusalem auch in den
Köpfen verschwinden möge. Und auch das Land, das bis dahin noch „Judäa“
hieß, wurde umbenannt, in „Palästina“, nach einer nahegelegenen Siedlung
der Philister.

An „Aelia Capitolina“ kann sich heute gottseidank (sagte die Atheistin!)
keiner mehr erinnern, aber dieses verdammte „Palästina“, erfunden und
aufoktroyiert vor fast 2000 Jahren von einem römischen Kaiser, das geht
uns bis heute noch auf den Arsch.

Und weil wir gerade dabei sind: https://youtu.be/mjmMllp8hJg

Roman Geiger

unread,
Aug 12, 2022, 7:06:18 AMAug 12
to
Am 12.08.2022 um 11:21 schrieb Erika Ciesla:

Dümmliche Schwafeltrulla
>
>   👋️😀️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
>

Itzhak Levinski

unread,
Aug 12, 2022, 8:53:18 AMAug 12
to

On Fri, 12 Aug 2022, Erika Ciesla wrote:

> An „Aelia Capitolina“ kann sich heute gottseidank (sagte die Atheistin!)
> keiner mehr erinnern, aber dieses verdammte „Palästina“, erfunden und
> aufoktroyiert vor fast 2000 Jahren von einem römischen Kaiser, das geht
> uns bis heute noch auf den Arsch.

Die Araber nannten die Stadt zuerst Aelia, wie die Byzantiner,
danach Alquds. Aber Palästina werden sie, früher oder später,
auch vergessen. Es gibt nur Eretz Israel.

Schabracken-Schmeichler

unread,
Aug 12, 2022, 10:26:57 AMAug 12
to
a...@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3Cbu3ok...@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>

>> Pontius Pilatus musste Jesus vorgeblich verurteilen, um einen
>> Aufstand zu vermeiden.
>
> Das ist jetzt zwar eine unbewiesene Hypothese, aber die ist
> interessant.

Vieleicht sollten wir diese Methode uebernehmen?
Erst bei Lauterbach, und wenn das nicht reicht,
einen nach dem anderen. Sind ja genug Strolche da.

Robert K. August

unread,
Aug 12, 2022, 6:48:54 PMAug 12
to
Am 12.08.2022 um 11:21 schrieb die völkisch denkende Erika Ciesla:

Wer bei seiner Jabbelei den Kontext nicht beachtet, kann nicht denken.
Auch wenn man nur irgendwelchen Bekloppten nachplappert!

> Und weil das Volk statt

"Das Volk". Interessant!

> des Jesu aber lieber einen Barabbas frei haben wollte, darum seien
> die Juden schuld an Jesum Tod.

"Die Juden", ... ähm ... , sie meint "das Volk" (s. oben) der Juden.

"Auf diese Worte hin ließ Pilatus Jesus herausführen und er setzte sich
auf den Richterstuhl an dem Platz, der Lithostrotos, auf Hebräisch
Gabbata, heißt." (Johannes 19,13)

"Gabbata hieß nach Joh 19,13 EU ein mit Steinen oder Mosaikboden
gepflasterter Platz in Jerusalem. Dort übte der Präfekt des Römischen
Reiches über die Provinz Judäa, Pontius Pilatus, um 30 sein Richteramt
aus" (Wikipedia)

Nach der Aussage der völkisch denkenden E. Ciesla hatte sich das gesamte
jüdische "Volk" (einige Millionen), also "die Juden", auf dem
Gabbata-Platz versammelt, um die Kreuzigung des Nazareners zu fordern.
Ich glaube kaum, daß da nur ein Dixi Klo gereicht hätte.

Aber na gut, warum nicht?

Heißt es nicht bei Lk. 19,47: "... denn das _ganze Volk_ hing an ihm und
hörte ihn gern". ---> aha!

Und auch bei Joh 8,2 heißt es: "Frühmorgens aber kam Jesus wieder in den
Tempel, und _alles Volk_ kam zu ihm, und er setzte sich und lehrte sie"
---> aha!

Bei Lk 7,29 finden wir: Und _alles Volk_, das ihn hörte, ... ließ sich
taufen" ---> aha!

Und bei Lk 13,17 steht: "Und _alles Volk_ freute sich über alle
herrlichen Taten, die durch ihn geschahen" ---> aha!

War nicht auch auf dem Nürnberger Parteitag das _gesamte teutsche Volk_
versammelt, um zu frohlocken? ---> hohoo!

Nun ja, die BDM-Mentalität steckt offensichtlich noch in so manchem
teutschen Määäädel.

Um das mal einzuordnen. Wenn das auf dem Gabbata-Platz tatsächlich so
geschehen ist, dann stand da nicht das Volk, sondern eine nicht
sonderlich große Menschenmenge, inklusive neugieriger Gaffer. Und diesem
grölenden Haufen hatte der Nazarener verziehen: "Vater, vergib ihnen,
denn sie wissen nicht, was sie tun!"

Damit war für die meisten Christen die Angelegenheit erledigt.

Arnulf Sopp

unread,
Aug 12, 2022, 8:31:43 PMAug 12
to
Am Sat, 13 Aug 2022 00:48:51 +0200 schrieb der dumme August:

> Am 12.08.2022 um 11:21 schrieb die völkisch denkende Erika Ciesla:
>
> Wer bei seiner Jabbelei den Kontext nicht beachtet, kann nicht denken.
> Auch wenn man nur irgendwelchen Bekloppten nachplappert!

Offensichtlich plapperst du den Schwachsinn bekloppter Analphabeten nach.
Sonst müsste dir im Kontext ihrer sonstigen Posts bekannt sein, dass sie
sehr viel mehr als die meisten hier, besonders als du, aber nicht völkisch
denkt. Hast du von ihr jemals ein Loblied auf unser Volk gelesen? Zur
Klärung: Als völkisch orientiert bezeichnen wir keine Leute, die vielleicht
einmal etwas Nettes über das Volk der Tungusen gesagt haben. Völkisch im
abwertenden Sinne des Wortes sind nur dumpfe Beutegermanen.

>> Und weil das Volk statt
>
> "Das Volk". Interessant!

"Weil", interessant! Sie ist offensichtlich ein glühender Fan des MP von
Niedersachsen. Gott, bist du dumm!

>> des Jesu aber lieber einen Barabbas frei haben wollte, darum seien
>> die Juden schuld an Jesum Tod.
>
> "Die Juden", ... ähm ... , sie meint "das Volk" (s. oben) der Juden.

Ja! Wann kapierst du Dämel das endlich? Dort gab es damals keine anderen
Leute, von den römischen Besatzern abgesehen!

Und du hast zwei Dinge einfach nicht kapiert:

1. Die Fortsetzung, die du wohlweislich unterschlägst, lautete:

>> Das ist für wahr eine geile Geschichte, aber sie ist gestunken und
>> gelogen.

2. Die Juden "seien" (Konjunktiv) schuld an Jesu Tod. Das ist die Form für
Hörensagen. Daraus den Vorwurf einer Beschuldigung (Indikativ) zu
konstruieren, ist Verleumdung. Aber die sind wir von dir ja gewohnt.

> Nach der Aussage der völkisch denkenden E. Ciesla hatte sich das gesamte
> jüdische "Volk" (einige Millionen), also "die Juden", auf dem
> Gabbata-Platz versammelt, um die Kreuzigung des Nazareners zu fordern.

Dass sie nicht völkisch, du aber überhaupt nicht denkst, habe ich weiter
oben schon dargelegt.

Sie sagt mit keinem Wort, dass das gesamte Volk gemeint sei. Und so
dämlich, anzunehmen, das ganze Volk hätte auf diesen gepflasterten Platz
gepasst, bist möglicherweise höchstens wieder mal du. Du lügst schon
wieder, aber das ist ja nicht neu.

> War nicht auch auf dem Nürnberger Parteitag das _gesamte teutsche Volk_
> versammelt, um zu frohlocken? ---> hohoo!

Das hätte vielleicht in ganz Franken gepasst, aber keinesfalls auf dieses
Gelände. Du laberst Blödsinn. Aber auch das ist nicht neu.

> Nun ja, die BDM-Mentalität steckt offensichtlich noch in so manchem
> teutschen Määäädel.

Es ist geradezu grotesk, Erika als "teutsches Määäädel" zu bezeichnen. Rate
mal, warum sie allgemein als links eingschätzt wird! Ach so, pardon, dafür
bist du zu dumm.

> Um das mal einzuordnen. Wenn das auf dem Gabbata-Platz tatsächlich so
> geschehen ist, dann stand da nicht das Volk, sondern eine nicht
> sonderlich große Menschenmenge, inklusive neugieriger Gaffer. Und diesem
> grölenden Haufen hatte der Nazarener verziehen: "Vater, vergib ihnen,
> denn sie wissen nicht, was sie tun!"
>
> Damit war für die meisten Christen die Angelegenheit erledigt.

Damals gab es noch keine. Im Mittelalter gab es offenen Judenhass
(angeordnete Ghettobildung, erzwungene Hüte u.ä.). Im sog. "3. Reich" war
es der Davidstern. Heute ist Judenhass glücklicherweise die Ausnahme.

Aber es ist offensichtlich, dass du Erikas Aussageabsicht nicht geschnallt
hast, weil du dafür zu dumm bist: Der Judenhass (s.o.) hat seine erste
Wurzel im Jesus-Prozess und der Reaktion des Publikums. Zwar erinnere ich
mich nicht an jedes Wort aus Erikas Posts und mag sie jetzt auch nicht
nachschlagen, aber dass sie diese damals entstandene Beschuldigung nicht
gutheißt, sollte für einen mitdenkenden Leser klar geworden sein - also
nicht für dich.

Tschüs!
Arnulf

--
Wenn eine Frau einen Schönheitswettbewerb gewinnt, ist das ein Miss-Erfolg.
Detlev Fleischhammel

Arnulf Sopp

unread,
Aug 12, 2022, 8:37:59 PMAug 12
to
Am Fri, 12 Aug 2022 13:06:20 +0200 schrieb Roman Geiger:

> Am 12.08.2022 um 11:21 schrieb Erika Ciesla:
>
> Dümmliche Schwafeltrulla

Glückwunsch! Eine fundierte, ins Detail gehende und stringent begründete
Kritik von Erikas Worten, im Mittelteil mitunter etwas kabbalistisch
formuliert, unterm Strich aber vorbildlich in der Argumentation.

Gerade stelle ich mir vor, du hättest etwas Hirn investiert. Wie genial
wäre dein Beitrag dann geworden!

Tschüs!
Arnulf

--
Der Kapitalismus hat soziale Fehler.
Der Sozialismus hat kapitale Fehler.
Autor unbekannt

Arnulf Sopp

unread,
Aug 12, 2022, 9:10:14 PMAug 12
to
Am Fri, 12 Aug 2022 12:51:42 +0000 schrieb Itzhak Levinski:

(Jerusalem)
> Die Araber nannten die Stadt zuerst Aelia, wie die Byzantiner, danach
> Alquds. Aber Palästina werden sie, früher oder später, auch vergessen.
> Es gibt nur Eretz Israel.

Bist du blind? Jedenfalls wohl kaum informiert.

Tschüs!
Arnulf

--
Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf
ihnen nicht unnötig.
Georg Christoph Lichtenberg

Siegfrid Breuer

unread,
Aug 12, 2022, 9:24:32 PMAug 12
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Es ist geradezu grotesk, Erika als "teutsches Määäädel" zu bezeichnen.

Erika ist ja auch viel eher sowas wie ein Ilse-Koch-Verschnitt.

> Aber es ist offensichtlich, dass du Erikas Aussageabsicht nicht
> geschnallt hast, weil du dafür zu dumm bist

Und Du schon deswegen, weil es Deine Erika ist, richtig, Zeichenlehrer?

--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1eptza5d8l0w1$.dlg@news.hacktory.de%3E>]

Siegfrid Breuer

unread,
Aug 12, 2022, 9:24:32 PMAug 12
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

>> Dümmliche Schwafeltrulla
>
> Glückwunsch! Eine fundierte, ins Detail gehende und stringent
> begründete Kritik von Erikas Worten, im Mittelteil mitunter etwas
> kabbalistisch formuliert, unterm Strich aber vorbildlich in der
> Argumentation.

Du hast das als Kritik verstanden, Zeichenlehrer?
Das war doch nur eine zutreffende Charaktereinschaetzung
zu unserer lieben Erika <bit.ly/3kh0LnU>.

> Gerade stelle ich mir vor, du hättest etwas Hirn investiert.

Hirn stoert nur im Zusammenhang mit Erika, Zeichenlehrer.
Wenn sich sowas zeigt, filtert sie die Leute sofort.

> Wie genial wäre dein Beitrag dann geworden!

"Genial", wie Deine Abhandlungen zur Kavitation?

Peter Zander

unread,
Aug 13, 2022, 1:23:07 AMAug 13
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Sat, 13
Aug 2022 00:48:51 +0200:

>Wer bei seiner Jabbelei den Kontext nicht beachtet, kann nicht denken.
>Auch wenn man nur irgendwelchen Bekloppten nachplappert!
>
>> Und weil das Volk statt
>
>"Das Volk". Interessant!
>
>> des Jesu aber lieber einen Barabbas frei haben wollte, darum seien
>> die Juden schuld an Jesum Tod.
>
>"Die Juden", ... ähm ... , sie meint "das Volk" (s. oben) der Juden.

NEIN, das wurde nicht gemeint, sondern dass diese Horrorgeschichten,
die den Juden das Leiden und Sterben des Eiferers und gescheiterten
Weltuntergangs-Propheten und Namensgebers des Christentums von
CHRISTLICHEN Religionsmachern zuschieben wollen, erst SPÄTER erfunden
wurden. Die christlichen Macher dieser LÜGEN wollten damit erreichen,
dass die Christen glauben, dass nicht mehr die Juden das Volk Gottes
sind, sondern die Christen!

Dein dämlicher Versuch, die Juden für diese Lügen im christlichen Buch
der Widersprüche und Universalausreden verantwortlich zu machen kann
bei Menschen mit ähnlich pervertiertem Denken wie bei Dir
Antisemitismus erzeugen!

Klaus H.

unread,
Aug 13, 2022, 3:22:56 AMAug 13
to
Am 13.08.2022 um 02:37 schrieb Arnulf Sopp:
>
> Der Kapitalismus hat soziale Fehler
> Der Sozialismus hat kapitale Fehler.
> Autor unbekannt
>
>
Das könnte von Karl Marx stammen. Der wollte bekanntlich alle Spielarten
der modernen Gesellschaft auf den Müllhaufen der Geschichte verschieben.

(wobei sich das Verständnis von 'Kapitalismus' und 'Sozialismus' im
Verlauf der Entwicklung dieser (verschiedenen?) Systeme vermutlich
verändert hat).

Itzhak Levinski

unread,
Aug 13, 2022, 4:02:03 AMAug 13
to

On Sat, 13 Aug 2022, Klaus H. wrote:

> Am 13.08.2022 um 02:37 schrieb Arnulf Sopp:
>>
>> Der Kapitalismus hat soziale Fehler
>> Der Sozialismus hat kapitale Fehler.
>> Autor unbekannt
>>
>>
> Das könnte von Karl Marx stammen. Der wollte bekanntlich alle Spielarten der
> modernen Gesellschaft auf den Müllhaufen der Geschichte verschieben.

Israel mit seiner knapp 6000 jährigen Geschichte im Müllhaufen
der Geschichte? Israel Müll?!

Die Nationen mögen untergehen, aber das Licht der Nationen, der
Staat Israel, leuchtet und wird immer leuchten, wird mit seiner
ewigen, unteilbaren Hauptstadt Jerusalem ewig bestehen.

Karl Schippe

unread,
Aug 13, 2022, 4:06:51 AMAug 13
to
On 11.08.2022 22:09, Heinz Brückner wrote:
> am Thu, 11 Aug 2022 15:31:00 +0200 schrieb "Schabracken-Schmeichler"
> <schabracken...@tipota.de>:
>
>>
>> Postest Du nun alles zweimal, liebe Erika
>
> 'Das werden wir intern klären' (Weidel)
>

Aber doch nicht der fettsteißwedelnde Arschfotzenakrobat. :-)


Peter Zander

unread,
Aug 13, 2022, 5:05:12 AMAug 13
to
Itzhak Levinski <Itzhak....@gmail.com> schrieb am Sat, 13 Aug
2022 08:00:21 +0000:


>> Das könnte von Karl Marx stammen. Der wollte bekanntlich alle Spielarten der
>> modernen Gesellschaft auf den Müllhaufen der Geschichte verschieben.
>
>Israel mit seiner knapp 6000 jährigen Geschichte im Müllhaufen
>der Geschichte? Israel Müll?!
>
>Die Nationen mögen untergehen, aber das Licht der Nationen, der
>Staat Israel, leuchtet und wird immer leuchten, wird mit seiner
>ewigen, unteilbaren Hauptstadt Jerusalem ewig bestehen.

Das ist genauso eine unrealistische Annahme, wie sie in der Bibel so
geschrieben steht:

"Und die Söhne der Fremde werden deine Mauern bauen und ihre Könige
dich bedienen; denn in meinem Zorn habe ich dich geschlagen, aber in
meiner Huld habe ich mich über dich erbarmt. Und deine Tore werden
beständig offen stehen. Tag und Nacht werden sie nicht geschlossen, um
zu dir zu bringen den Reichtum der Nationen und ihre gefangen
weggeführten Könige. Denn die Nation und das Königreich, die dir nicht
dienen wollen, werden zugrunde gehen. Diese Nationen werden verheert
werden, ja verheert. Die Herrlichkeit des Libanon wird zu dir kommen,
Wacholder, Platane und Zypresse miteinander, um die Stätte meines
Heiligtums zu schmücken. Und ich werde die Stätte meiner Füße herrlich
machen. Und gebeugt werden zu dir kommen die Söhne deiner
Unterdrücker, und alle, die dich geschmäht haben, werden sich
niederwerfen zu deinen Fußsohlen. Und sie werden dich nennen: Stadt
des HERRN, Zion des Heiligen Israels." (Jes. 60, 10-14)

Die Menschen dieser Nationen sollten sich als Sklaven unterordnen, um
nicht verheert zu werden: Midian, Efa, Saba, Kedar, Nebajot, Tarsis
und Libanon.

Fakt ist: die Menschen diese Nationen wurden NIE von den Israeliten
versklavt! Bekannt ist aber, dass starke Nationen wie die Babylonier
und Römer das vorgebliche Gottesvolk geknechtet und ausgebeutet haben.
Warum wird nicht in der Bibel der Christen zugegeben, dass das, was
ich zitiert habe, nur die Hoffnungen eines kleinen Nomaden- und
Hirtenvolkes waren? Hast Du Dir einmal überlegt, wie das damals bei
den Menschen der Nationen angekommen wäre, die versklavt werden
sollten - oder gar verheert? Kein Volk gleich welcher Religion hat das
Recht, andere Völker zu versklaven oder so auszubeuten, wie das die
Babylonier und Römer taten!


Erika Ciesla

unread,
Aug 13, 2022, 5:30:25 AMAug 13
to
Am 13.08.22 um 03:10 Uhr Arnulf Sopp schrieb:
> Am Fri, 12 Aug 2022 12:51:42 +0000 schrieb Itzhak Levinski:

> (Jerusalem)

>> Die Araber nannten die Stadt zuerst Aelia,

Ich habe mal an einer Vorlesung von Avi Primor, ehedem Botschafter in
Deutschland, teilgenommen, und der sagte an dieser Stelle nichts von
Arabern – die waren zu dieser Zeit nämlich noch gar nicht da, die kamen
erst später – das war wohl eher der Kaiser in Rom.

>> Es gibt nur Eretz Israel.
>
> Bist du blind? Jedenfalls wohl kaum informiert.

Ich vermute, unter dem Vorbehalt des Irrtums, daß Itzhak eine besondere,
vielleicht auch persönliche Beziehung zu Israel hat – das könnte diese
Aussage erklären. Und im Prinzip, sagt Radio Eriwan, ist diese These ja
auch richtig, ABER ich würde das so nicht schreiben. Ich würde schrei–
ben, daß das Existenzrecht Israels nicht zur Disposition steht und daß
die Staaten da drumherum sich bitte daran gewöhnen mögen.

Erika Ciesla

unread,
Aug 13, 2022, 5:38:20 AMAug 13
to
Am 13.08.22 um 00:48 Uhr Robert K. August schrieb:
> Am 12.08.2022 um 11:21 schrieb die völkisch denkende Erika Ciesla:



> "Das Volk". Interessant!

WAS für einen braunen Brei kochst Du dir da?

> "Auf diese Worte hin ließ Pilatus (…)

Ich komme aus der katholischen Tradition und ich kenne die Geschichte.
Nach meinen Kenntnissen ist die aber frei erfunden, also gelogen.

Ich bin Atheistin, also eine Außergläubige. Aber wenn ich noch gläubig
wäre, so würde ich auf der Stelle zum Judentum konvertieren, denn in der
Kirche fand ich nichts als Lug und Trug.



Und weil wir gerade beim Thema sind: Schalom!

Itzhak Levinski

unread,
Aug 13, 2022, 5:48:07 AMAug 13
to

On Sat, 13 Aug 2022, Erika Ciesla wrote:

> Ich habe mal an einer Vorlesung von Avi Primor, ehedem Botschafter in
> Deutschland, teilgenommen, und der sagte an dieser Stelle nichts von
> Arabern – die waren zu dieser Zeit nämlich noch gar nicht da, die kamen
> erst später – das war wohl eher der Kaiser in Rom.

Stimmt! Die Araber kamen erst, nachdem die Juden Anfang des
20. jahrhunderts die Wüste grün machten und den Malaria-Sumpf
trockneten.

> Aussage erklären. Und im Prinzip, sagt Radio Eriwan, ist diese These ja
> auch richtig, ABER ich würde das so nicht schreiben. Ich würde schrei–
> ben, daß das Existenzrecht Israels nicht zur Disposition steht und daß
> die Staaten da drumherum sich bitte daran gewöhnen mögen.

Stimmt! Man kann dieselbe Sache so oder so formulieren. Am besten
formuliert das israelische Außeministerium in der Abteilung Hasbara.

Israel schafft Tatsachen auf dem Bodern, bewegt das Rad der Geschichte,
die Araber sollen sich gewöhnen, oder weg gehen. Ihnen steht nicht
zu, andere Tatsachen zu schaffen oder das Rad in eine andere Richtung
zu bewegen, das wäre illegal und daher Terrorismus.