Gotteslästerung?

30 views
Skip to first unread message

Peter Zander

unread,
Jul 10, 2022, 10:04:03 AMJul 10
to
Ist es Gotteslästerung, wenn man dieser Meinung ist:

Wenn Gott wirklich so minderwertig und rachsüchtig und ungerecht ist,
wie er in der christlichen Bibel behauptet wird, wäre er ein vor
Eifersucht rasender, ungerechter und elitärer giftigster Feind der für
ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlicher Religionen
oder mit Atheisten unabdingbaren Grundrechtes auf Religionsfreiheit?

Robert K. August

unread,
Jul 10, 2022, 2:28:00 PMJul 10
to
Hm? ... Gottelästerung?

Wer diese "Meinung" jahrzehntelang fast täglich in Bandwurmsätzen
wiederholt, dann gehört das eindeutig zum Idiotentum! Der Autor möge
sich dann umgehend in Behandlung geben. Man könnte sonst glauben, er
hätte was gegen die Juden ... und das ist ... mit Verlaub ... eine
Geisteskrankheit!

Nun ja ...







Klaus Dropsi

unread,
Jul 10, 2022, 5:20:25 PMJul 10
to
"Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und
Gott in ihm." 1.Johannes 4,16

Und dabei ist völlig egal, was Hardcore-Atheisten plärren.

Klaus

Arnulf Sopp

unread,
Jul 10, 2022, 8:19:06 PMJul 10
to
Am Sun, 10 Jul 2022 16:04:02 +0200 schrieb Peter Zander:

> Ist es Gotteslästerung, wenn man dieser Meinung ist:
> ...

Wo kein Gott, da keine Lästerung. Die Urheber der Abschaffung des
Straftatbestandes der Gotteslästerung 1969 mögen damals noch nicht
mehrheitlich Atheisten gewesen sein. Aber ihnen war klar, dass eine Kritik
an religiösen Glaubensinhalten im 20. Jh. nicht mehr verboten sein durfte.

Tschüs!
Arnulf

--
Die Kirche sagt, du sollst deinen Nachbarn lieben. Ich bin überzeugt, dass
sie meinen Nachbarn nicht kennt.
Sir Peter Ustinov

Arnulf Sopp

unread,
Jul 10, 2022, 8:33:08 PMJul 10
to
Am Sun, 10 Jul 2022 20:27:58 +0200 schrieb Robert K. August:

> Hm? ... Gottelästerung?
>
> Wer diese "Meinung" jahrzehntelang fast täglich in Bandwurmsätzen
> wiederholt, dann gehört das eindeutig zum Idiotentum!

Offensichtlich hast du jahrzehntelang kein Wort davon begriffen. Auch ich
fühle mich durch die immer gleichen Formulierungen gelangweilt, ermüdet,
aber es sind halt Fakten. Idiot ist, wer Fakten nicht schnallt, nicht wer
sie präsentiert.

> Der Autor möge sich dann umgehend in Behandlung geben.

Wegen welcher Erkrankung, Herr Dr.?

> Man könnte sonst glauben, er hätte was gegen die Juden

Nicht man, sondern nur der dumme August. Schon häufiger habe ich BEGRÜNDET,
warum dieser Vorwurf von dir entweder saudumm oder bösartig verleumderisch
ist.

> ... und das ist ... mit Verlaub ... eine Geisteskrankheit!

Dann billigst du Julius Streicher und diesem ganzen Gesindel also mildernde
Umstände zu? Das klingt ja schon fast nach Sympathisantentum!

Nein, du hast hier schon häufig Anti-Nazi-Kommentare abgelassen, die ich
durchaus glaubwürdig finde. Du bist also gewiss kein Sympathisant. Aber aus
dieser Karikatur deiner Worte kannst du ersehen, wie bekloppt sie sind.

Tschüs!
Arnulf

--
Sinn des Lebens ist der Trotz gegen seine Sinnlosigkeit.
(Autor unbekannt)

Peter Zander

unread,
Jul 11, 2022, 8:17:13 AMJul 11
to
Klaus Dropsi <k...@megamail.com> schrieb am Mon, 11 Jul 2022 00:20:24
+0300:
Es ist im Rahmen der Religionsfreiheit jedem erlaubt, einen giftigsten
Feind der Religionsfreiheit anzubeten, der alle Menschen die
VERDAMMNIS androht, die sich nicht zu ihm bekehren, wie das hier
angedroht wird:

"Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das
Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft
worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden ist,
wird VERDAMMT werden." (Mark. 16, 15-16)

Diese Bibelstelle hat bei drei Konfirmanden schlimme Vorurteile gegen
Moslems erzeugt, wie ich das hier schon thematisiert habe.

Du darfst auch die Androhung der Ewigen Pein im Feuer ignorieren, die
Jesus laut Matth. 25, 41-46 allen androht, die ihre Nächsten nicht wie
sich selbst lieben und deshalb allen Besitz mit den Armen teilen.

Solltest Du aber den Rat Jesus in Matth. 7, 12 befolgen und alle
anderen Menschen so behandeln, wie Du selbst behandelt werden willst,
darfst Du alle negativen Gott unterstellten sadistischen Handlungen,
wie etwa das bewusste grausame Ermorden aller Säuglinge und Kinder der
ganzen Menschheit bei der Sintflut ignorieren. Denn Du handelst ja so
wie das Jesus gefordert hat ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 11, 2022, 8:17:15 AMJul 11
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Mon, 11 Jul 2022
02:19:01 +0200:

>> Ist es Gotteslästerung, wenn man dieser Meinung ist:
>> ...
>
>Wo kein Gott, da keine Lästerung. Die Urheber der Abschaffung des
>Straftatbestandes der Gotteslästerung 1969 mögen damals noch nicht
>mehrheitlich Atheisten gewesen sein. Aber ihnen war klar, dass eine Kritik
>an religiösen Glaubensinhalten im 20. Jh. nicht mehr verboten sein durfte.

Lässt Du nicht leichtsinnig außen vor, dass viele Menschen an Gott
glauben? Nicht jeder denkt und handelt wie ein Atheist!

Peter Zander

unread,
Jul 11, 2022, 8:17:15 AMJul 11
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Mon, 11 Jul 2022
02:33:04 +0200:

>Am Sun, 10 Jul 2022 20:27:58 +0200 schrieb Robert K. August:
>
>> Hm? ... Gottelästerung?
>>
>> Wer diese "Meinung" jahrzehntelang fast täglich in Bandwurmsätzen
>> wiederholt, dann gehört das eindeutig zum Idiotentum!
>
>Offensichtlich hast du jahrzehntelang kein Wort davon begriffen. Auch ich
>fühle mich durch die immer gleichen Formulierungen gelangweilt, ermüdet,
>aber es sind halt Fakten. Idiot ist, wer Fakten nicht schnallt, nicht wer
>sie präsentiert.

Glaubst Du etwa, in den Kirchen würde jeden Sonntag von der ganzen
Gemeinde grundlos das "Vater Unser" gebetet?

Wiederholungen sind ansonsten in dswc oder dst notwendig, weil immer
auch NEUE hier lesen. Wer Aussagen von mit kennt und ihren Sinn
verstanden hat, kann sie ansonsten bei Wiederholung einfach ignorieren
;-)

Putlerchen muß gehen!

unread,
Jul 11, 2022, 12:25:44 PMJul 11
to
Peter Zander wrote:

> "Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das
> Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft
> worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden
> ist, wird VERDAMMT werden." (Mark. 16, 15-16)
>
> Diese Bibelstelle hat bei drei Konfirmanden schlimme Vorurteile
> gegen Moslems erzeugt, wie ich das hier schon thematisiert habe.

Arme Burlis! Hoffentlich sind sie in der Psychiatrie wiederhergestellt
worden und vielleicht jetzt sogar selbst Muslime?

Alla Hu Akbar!

Robert K. August

unread,
Jul 11, 2022, 3:13:09 PMJul 11
to
Am 11.07.2022 um 14:17 schrieb Peter Zander:
> Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Mon, 11 Jul
> 2022 02:33:04 +0200:
>
>> Am Sun, 10 Jul 2022 20:27:58 +0200 schrieb Robert K. August:
>>
>>> Hm? ... Gottelästerung?
>>>
>>> Wer diese "Meinung" jahrzehntelang fast täglich in
>>> Bandwurmsätzen wiederholt, dann gehört das eindeutig zum
>>> Idiotentum!
>> Offensichtlich hast du jahrzehntelang kein Wort davon begriffen.
>> Auch ich fühle mich durch die immer gleichen Formulierungen
>> gelangweilt, ermüdet, aber es sind halt Fakten. Idiot ist, wer
>> Fakten nicht schnallt, nicht wer sie präsentiert.

Die Nazis konnten von Streichers "eiskalt berechnenden Juden", den
sogenannten "Stürmerjuden" den Hals nicht voll kriegen. Insbesondere
wurde das von den offensichtlich geistesgestörten Drecksäcken als FAKTEN
hingenommen. Die wurden dann zu den bekannten Massenmördern!

> Glaubst Du etwa, in den Kirchen würde jeden Sonntag von der ganzen
> Gemeinde grundlos das "Vater Unser" gebetet?

Der verwechelst _Hetzkampagnen_ mit Gebeten. Der hat ja nun wirklich
nicht mehr alle Latten am Zaun, der Drecksack!

...

"Hetzkampagnen waren ein zentrales Element der Politik der
NS-Propaganda. Sie waren besonders gegen Juden, aber auch gegen andere
Minderheiten gerichtet, etwa gegen Roma und Behinderte. Sie wurden
zentral aus dem Propagandaministerium von Joseph Goebbels gesteuert.
Besonders tat sich dabei die Zeitung Der Stürmer von Julius Streicher
hervor, die vor allem diffamierende Karikaturen über Juden publizierte."
(Wiki)

Der Schweinehund durfte baumeln!

Robert K. August

unread,
Jul 11, 2022, 3:20:24 PMJul 11
to
Am 11.07.2022 um 14:17 schrieb Peter Zander:

Bussi --->

> Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Mon, 11 Jul 2022

"Es wächst zusammen, was zusammen gehört" (Willi)

Nun ja ...

Arnulf Sopp

unread,
Jul 11, 2022, 8:29:02 PMJul 11
to
Nicht leichtsinnig, sondern wohl begründet: Es gibt neben dem Atheismus
noch heute viele Theismen. Wenn jeder auf jeden Rücksicht nehmen soll, darf
man zum Thema Religiosität, aber auch zum Thema Atheismus überhaupt nichts
mehr sagen, denn damit tritt man immer irgendjemandem auf die Füße.

Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich zu
religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen. Ich finde es schon
empörend genug, dass es - je nach Bundesland - an bestimmten Feiertagen
verboten ist, Spaß zu haben.

--
Mit Vegetariern muss man diskutieren, sobald sie eine Wurstfabrik geerbt
haben.
Danny Kaye

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 1:29:18 AMJul 12
to
Putlerchen muß gehen! <russe...@keine-ente.de> schrieb am Mon, 11
Jul 2022 19:25:42 +0300:
Nein, ich konnte ihnen aufzeigen, dass ihre Vorurteile durch religiöse
Manipulation entstanden sind, die verlogen suggerieren sollen, alleine
das Christentum sei der richtige Glauben. Leider aber kann ich anonyme
Maskenfratzen nicht davon überzeugen, dass Jesus nur ein Eiferer und
gescheiterte Weltuntergangs-Prophet war ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 1:29:18 AMJul 12
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Tue, 12 Jul 2022
02:29:00 +0200:

>> Lässt Du nicht leichtsinnig außen vor, dass viele Menschen an Gott
>> glauben? Nicht jeder denkt und handelt wie ein Atheist!
>
>Nicht leichtsinnig, sondern wohl begründet: Es gibt neben dem Atheismus
>noch heute viele Theismen. Wenn jeder auf jeden Rücksicht nehmen soll, darf
>man zum Thema Religiosität, aber auch zum Thema Atheismus überhaupt nichts
>mehr sagen, denn damit tritt man immer irgendjemandem auf die Füße.
>
>Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich zu
>religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen. Ich finde es schon
>empörend genug, dass es - je nach Bundesland - an bestimmten Feiertagen
>verboten ist, Spaß zu haben.

Richtig, deshalb wundert es mich, dass Du meine Wiederholungen
kritisierst, die aufzeigen sollen, wie negativ die Beschreibung Gottes
als Giftigen Feind der Religionsfreiheit sich auf das Denken von
Menschen auswirken kann.

Religionsfreiheit geht nur soweit, solange andere Menschen nicht unter
religiösem Handeln unzulässig leiden. Sie beinhaltet auch den Faktor
Toleranz, etwa Glockenläuten zu tolerieren, solange die
Lärmbelästigung nicht andere Werte des Gesetzgebers übersteigen Wieso
glaubst Du, dass mit Religionsfreiheit auch Zwangsmission verbunden
ist?

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 1:29:18 AMJul 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Mon, 11
Jul 2022 21:13:07 +0200:

>> Glaubst Du etwa, in den Kirchen würde jeden Sonntag von der ganzen
>> Gemeinde grundlos das "Vater Unser" gebetet?
>
>Der verwechelst _Hetzkampagnen_ mit Gebeten. Der hat ja nun wirklich
>nicht mehr alle Latten am Zaun, der Drecksack!

Nur Menschen mit total pervertiertem Denken bezeichnen als
Hetzkampagne mein Aufzeigen, wie negativ sich die Beschreibung Gottes
als absolut intoleranter, giftiger Feind der für ein friedliches
Miteinander ALLER Menschen aller Religionen unabdingbaren Grundrechtes
auf Religionsfreiheit auf das Denken von Menschen auswirken kann.

Ansonsten ging es nur darum, das Sprichwort zu unterstreichen: Steter
Tropfen höhlt den Stein ;-)

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 2:59:05 AMJul 12
to
Am 12.07.2022 um 07:29 schrieb Peter Zander:
> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Mon, 11
> Jul 2022 21:13:07 +0200:
>
>>> Glaubst Du etwa, in den Kirchen würde jeden Sonntag von der
>>> ganzen Gemeinde grundlos das "Vater Unser" gebetet?
>>
>> Der verwechelst _Hetzkampagnen_ mit Gebeten. Der hat ja nun
>> wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun, der Drecksack!
>
> Nur Menschen mit total pervertiertem Denken bezeichnen als
> Hetzkampagne mein Aufzeigen, wie negativ sich die Beschreibung
> Gottes

Übrigens, der Verfassungsschutz nutzt Schablonen und filtert damit jeden
Bekloppten heraus:

"Meister Broder, ich schicke gleich einmal voraus, daß ich Antisemit
bin. Ich finde nämlich Juden unwahrscheinlich scheiße. Warum ich dies
tue? Nun, ganz einfach: Leute, die an den satanischen
Völkermordanstiftungsgötzen Jahwe und den Scheiß in Thora und Talmud
glauben, sind geisteskranke Verbrecher, die man bis zu ihrem Tode in
Zwangsarbeitslagern malochen lassen sollte. Und Leute, die nicht an den
_satanischen Völkermordanstiftergötzen Jahwe_ und den _Scheiß in Thora_
_und Talmud glauben_, aber so tun - indem sie sich selbst als Juden
bezeichnen -, sind infame, schmierige Lügner, die man ebenfalls bis zu
ihrem Tode in Zwangsarbeitslagern malochen lassen sollte. Wie man es
also dreht und wendet: Juden sind einfach scheiße. Außerdem haben Juden
die beiden Weltkriege angezettelt (sie waren nicht nur die Hintermänner
der Kriegstreibermächte GB und USA, sondern auch deren Anpeitscher - ich
denke da unter anderem an die Juden Rosenfeld, Treumann und Eisenhauer)
und die Deutschen beschuldigt, ihresgleichen zu Millionen ermordet zu
haben, obwohl nahezu jeder Jude weiß, daß dies nur eine teuflische Lüge
ist, um die Kriegsverbrechen der Alliierten zu bemänteln und die
Deutschen zu unterdrücken und auszuplündern. Da auch Sie eine
widerwärtige, verlogene Judensau sind, finde ich selbstverständlich auch
Sie persönlich total scheiße. Ich hoffe, daß Sie möglichst umgehend an
Hodenkrebs oder etwas ähnlichem krepieren. Ab durch die Mitte! Als
Kadaver sind Sie um vieles nützlicher als bis zu Ihrem Abgang.
Fred Huber"

Schablone paßt oder Schablone paßt nicht. Ganz einfach!

Nun ja ...



Leonhard Witt

unread,
Jul 12, 2022, 3:46:38 AMJul 12
to
Arnulf Sopp wrote:
> Am Sun, 10 Jul 2022 20:27:58 +0200 schrieb Robert K. August:
>
>> Hm? ... Gottelästerung?
>>
>> Wer diese "Meinung" jahrzehntelang fast täglich in Bandwurmsätzen
>> wiederholt, dann gehört das eindeutig zum Idiotentum!
>
> Offensichtlich hast du jahrzehntelang kein Wort davon begriffen. Auch ich
> fühle mich durch die immer gleichen Formulierungen gelangweilt, ermüdet,
> aber es sind halt Fakten. Idiot ist, wer Fakten nicht schnallt, nicht wer
> sie präsentiert.

Zander präsentiert keine Fakten sondern Unsinn. Er hat nichts kapiert
und gibt das auch zu. Wenn er darauf hingewiesen wird, daß die Autoren
der biblischen Texte etwas anderes gesagt haben als er hineinliest, sagt
er, es komme nur darauf an, wie er das heute versteht. Er schiebt also
Leuten Aussagen unter, die sie nicht gemacht haben und erklärt sie dann
zu Feinden der Religionsfreiheit oder behauptet, sie müßten extreme
Bedürfnislosigkeit leben und vieles andere Mehr. Das ist schlicht
Verleumdung. In meinen Augen ist er nichts weiter als ein neurotisches
Arschloch.

>> Der Autor möge sich dann umgehend in Behandlung geben.
>
> Wegen welcher Erkrankung, Herr Dr.?
>
>> Man könnte sonst glauben, er hätte was gegen die Juden
>
> Nicht man, sondern nur der dumme August. Schon häufiger habe ich BEGRÜNDET,
> warum dieser Vorwurf von dir entweder saudumm oder bösartig verleumderisch
> ist.
> [...]
Man kann das schon glauben, denn Zander liegt da genau auf der Linie der
christlichen Judenfeindschaft. Er konstruiert das Alte Testament als
moralisch minderwertig (Rachegott, Menschenfeind) und das färbt
natürlich auf die Vertreter des Alten Testaments ab. Wenn er so Dinge
sagt, die genau auf der Linie der Judenfeinde der vergangenen
Jahrhunderte liegen, dann muß man nicht groß konstruieren, um ihn in
diese Gesellschaft einzuordnen.


--
LW

Ein guter Rat für Diskussionen:
Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden,
langsam zum Zorn. (Jak. 1,19)

Total Durak

unread,
Jul 12, 2022, 4:16:28 AMJul 12
to
Arnulf Sopp wrote:

> Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich zu
> religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen. Ich finde es schon
> empörend genug, dass es - je nach Bundesland - an bestimmten Feiertagen
> verboten ist, Spaß zu haben.

Mich hat noch nie einer daran gehindert "an religiösen Feiertagen Spaß
zu haben". Ich habe 24/7/365 Spaß.

Spaß schreibt mir doch keine alliierte BRD-Regierung vor!

TD

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 5:35:04 AMJul 12
to
Am 11.07.2022 um 14:17 schrieb Peter Zander:
Der organisierte Atheismus hatte mindestens 120 Millionen Tote gekostet.

Massenmörder, Folterknechte, Totschläger ...

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 6:46:41 AMJul 12
to
Am 12.07.2022 um 07:29 schrieb Peter Zander:

> Nur Menschen mit total pervertiertem Denken

Meinst du den christlichen Teil meiner Sippe? Und Schuld am perversen
Denken meiner Sippe sind wohl die Juden ... oder wie oder was?

DU BIST OFFENSICHTLICH NICHT MEHR GANZ KLAR IM KOPP!

Verpiss dich du Arschloch!

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 7:02:38 AMJul 12
to
Am 11.07.2022 um 14:17 schrieb Peter Zander:
> Klaus Dropsi <k...@megamail.com> schrieb am Mon, 11 Jul 2022 00:20:24
> +0300:

> "Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das
> Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft
> worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden
> ist, wird VERDAMMT werden." (Mark. 16, 15-16)

Wie furchtbar. Da mußt du aufpassen, daß dir nicht ein paar blöde Blagen
eins auf's Maul hauen, wegen dem "Fatzke" Jahwe, den du immer so bepöbelst.

> Diese Bibelstelle hat bei drei Konfirmanden schlimme Vorurteile
> gegen Moslems erzeugt, wie ich das hier schon thematisiert habe.

Wahrscheinlich gelten diese Vorurteile auch dir, wegen dem
Flatulenzdämon (der Nichtfordernde), den du in deinem Innersten
verspürst. ---> Pupsi,

Man sollte aufpassen, daß diese Bälger nicht noch 'ne Oma anzünden,
wegen Hänsel, Gretel und dem pööööhsen Großmnütterchen.

Es gibt Millionen Christenkinder. Davon spielen drei intellektuell in
deiner Liga. Nein, du bist wirklich keine große Leuchte!

Gottchen nääää!

Nun ja ...


Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:22 AMJul 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 08:59:03 +0200:

>> Nur Menschen mit total pervertiertem Denken bezeichnen als
>> Hetzkampagne mein Aufzeigen, wie negativ sich die Beschreibung
>> Gottes
>
>Übrigens, der Verfassungsschutz nutzt Schablonen und filtert damit jeden
>Bekloppten heraus:

Schön, dass Du anderen bekannt machst, dass Du als total Bekloppter
vom Verfassungsschutz entspr. benachrichtigt wurdest ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:22 AMJul 12
to

"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 13:02:35 +0200:

>> "Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das
>> Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft
>> worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden
>> ist, wird VERDAMMT werden." (Mark. 16, 15-16)
>
>Wie furchtbar. Da mußt du aufpassen, daß dir nicht ein paar blöde Blagen
>eins auf's Maul hauen, wegen dem "Fatzke" Jahwe, den du immer so bepöbelst.

Es ist ja im Rahmen der Religionsfreiheit für Menschen nit
pervertiertem Denken zulässig, diese Verdammnis-Androhung für alle
Nichtchristen für sinnvoll zu halten. Ich halte sie für GIFT für ein
friedliches Miteinander ALLER Menschen ALLER Religionen.


Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:22 AMJul 12
to
Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Tue, 12 Jul 2022
09:46:36 +0200:

>Zander präsentiert keine Fakten sondern Unsinn. Er hat nichts kapiert
>und gibt das auch zu. Wenn er darauf hingewiesen wird, daß die Autoren
>der biblischen Texte etwas anderes gesagt haben als er hineinliest, sagt
>er, es komme nur darauf an, wie er das heute versteht.

Hier gehst Du darauf ein, dass Du in hochpotenzieller Angeber-Sucht
mehrmals auf Texte in alten Bibelversionen hingewiesen hast und ich
darauf hin sagte, dass so gut wie kein Christ diese alten Quellen
liest, sondern bei den allermeisten NUR das Wirkung erlangt, was im
JETZT in der Bibeln steht.

Hier habe ich etwa bezüglich Lukas 14, 26 darauf hingewiesen, dass so
extrem widersprüchliche Forderungen Jesus in Bibeln stehen:

"Wenn jemand zu mir kommt und HASST nicht seinen Vater, Mutter, Frau,
Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann
nicht mein Jünger sein." Lutherbibel)

und:

"Wenn jemand zu mir kommen will, muss ich ihm wichtiger sein als sein
eigener Vater, seine Mutter, seine Frau, seine Kinder, seine
Geschwister und selbst sein eigenes Leben; sonst kann er nicht mein
Jünger sein." (neue evangelische Übersetzung.

Kaum ein gläubiger Christ wird sich über die Version aufregen, dass
Jesus für sie wichtiger sein soll, als Eltern und Geschwister und
eigene Kinder und das eigene Leben. Aber man muss schon ein total
pervertiertes Denken haben, wenn man glaubt, dass der Forderer die
LIEBE selbst zu den Feinden das HASSEN dieser jedem Menschen sehr
nahestehenden Personen gefordert hat.

>Das ist schlicht
>Verleumdung. In meinen Augen ist er nichts weiter als ein neurotisches
>Arschloch.

Menschen mit total pervertiertem Denken dürfen es als Verleumdung
halten, wenn ich die Beschreibung des Christen-Gottes als
absolutintoleranten, giftigen Feind der Religionsfreiheit bezeichne,
für den das Versklaven friedliebender Menschen und das totale
Abschlachten auch aller unschuldigen Säuglinge und Kinder, um die zu
großem Wohlstand entwickelten Länder deren Elter rauben und deren
Religion zu 100% auslöschen zu können, GOTTGEFÄLLIGES Handeln gewesen
sein soll. Das ist Gift für ein sinnvolles Miteinander ALLER Menschen
ALLER Religionen! Denn von dem ersten Volk Gottes wurde das nie
wirklich so umgesetzt. Von dem durch Jesus zugeschriebenen Aussagen
NEUEM Volk Gottes aber wurde mit dieser Forderung an das Gottesvolk im
5. Mos. 20, 10-18 die Kontinente Amerika und Australien unterjocht und
deren Bewohner weitgehend ausgerottet. Auf das von Jesus aber
geforderte LIEBEN selbst der Feinde wurde regelrecht geschissen!

Ich überfordere Dich mit meinen Argumenten dermaßen, dass Du mich als
Arschloch bezeichnest. Ich rate Dir, meine Beiträge nicht mehr zu
lesen, sonst könntest Du ganz schnell in einer Psychiatrie landen ;-)


Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:22 AMJul 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 11:35:01 +0200:
Du bist definitiv zu dämlich, um Arnulf zu antworten, dessen Aussage
Du zitiert hast ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:22 AMJul 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 12:46:39 +0200:
Ich meine nie Christen, die sich bemühen, Jesus Rat umzusetzen, andere
so zu behandeln, wie sie selbst behandelt werden wollen. Aber die
Christen, die ihre Feinde LIEBEN sollten, aber Menschen in Afrika
versklavten, deren Denken war durch bestimmte religiöse Aussagen
pervertiert. Denn für das Gottesvolk soll ja das Versklaven
friedlicher Menschen GOTTGEFÄLLIGES Handeln sein!

Leonhard Witt

unread,
Jul 12, 2022, 10:29:12 AMJul 12
to
Peter Zander wrote:
> [...]
>
>> Zander präsentiert keine Fakten sondern Unsinn. Er hat nichts kapiert
>> und gibt das auch zu. Wenn er darauf hingewiesen wird, daß die Autoren
>> der biblischen Texte etwas anderes gesagt haben als er hineinliest, sagt
>> er, es komme nur darauf an, wie er das heute versteht.
>
> Hier gehst Du darauf ein, dass Du in hochpotenzieller Angeber-Sucht
> mehrmals auf Texte in alten Bibelversionen hingewiesen hast und ich
> darauf hin sagte, dass so gut wie kein Christ diese alten Quellen
> liest, sondern bei den allermeisten NUR das Wirkung erlangt, was im
> JETZT in der Bibeln steht.
>
> Hier habe ich etwa bezüglich Lukas 14, 26 darauf hingewiesen, dass so
> extrem widersprüchliche Forderungen Jesus in Bibeln stehen:
>
> "Wenn jemand zu mir kommt und HASST nicht seinen Vater, Mutter, Frau,
> Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann
> nicht mein Jünger sein." Lutherbibel)
>
> und:
>
> "Wenn jemand zu mir kommen will, muss ich ihm wichtiger sein als sein
> eigener Vater, seine Mutter, seine Frau, seine Kinder, seine
> Geschwister und selbst sein eigenes Leben; sonst kann er nicht mein
> Jünger sein." (neue evangelische Übersetzung.

Das ist kein Gegensatz. Im Gebrauch der Worte lieben und hassen hat sich
etwas geändert. Seit der Romantik mit ihren übersteigerten
Gefühlsäußerungen (Goethes Werther usw.) werden sie bei nur noch als
gewaltiger Gefühlsschwulst verwendet. Ich habe mich als junger Mann oft
genug über den, für mein damaliges Gefühl inflationären, Gebrauch in
amerikanischen Texten oder als Beschriftung von Schaltflächen im
Internet gewundert, bei denen Love nicht viel mehr bedeutete als "ist
schon recht". Der schwächere Gebrauch war aber früher gang und gäbe.
Die Neue Evangelische Übersetzung hat das berücksichtigt und so
übersetzt, wie es dem heutigen Sprachgebrauch entspricht.
Es gibt zwei Stellen, die das schon im altgriechischen Original sehr
schön zeigen:

| Matth. 7,12: Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
| das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.

| Luk. 6,31 Und wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
| also tut ihnen gleich auch ihr.

Das ist genau der Inhalt des bekannten Spruches aus 3. Mose 19,18:

| Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst

Matth. 7,12 hat ein Gegenstück, in dem 3. Mose 19,18 nicht in andere
Worte umgesetzt sondern direkt zitiert wird:

| Matth. 22,37ff. »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem
Herzen,
| von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
| Dies ist das höchste und größte Gebot.
| Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie
dich selbst«.
| In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

Wie die Schlußworte "Das ist das Gesetz und die Propheten" und "In
diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten", handelt
es sich beide Male um dasselbe.

Vielleich sin Sie ja trotz Ihrer ausgeprägten fanatischen Verblödung
fähig, das zu kapieren.

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 10:56:50 AMJul 12
to
Wieso ich? Also ich passe nicht in diese Schablone: -->

"Meister Broder, ich schicke gleich einmal voraus, daß ich Antisemit
bin. Ich finde nämlich Juden unwahrscheinlich scheiße. Warum ich dies
tue? Nun, ganz einfach: Leute, die an den _satanischen_
_Völkermordanstiftungsgötzen Jahwe und den Scheiß in Thora und Talmud_
glauben, sind _geisteskranke Verbrecher_, die man bis zu ihrem Tode in
Zwangsarbeitslagern malochen lassen sollte. Und Leute, die nicht an den
_satanischen Völkermordanstiftergötzen Jahwe und den _Scheiß in Thora_
_und Talmud glauben_, aber so tun - indem sie sich selbst als Juden
bezeichnen -, sind infame, schmierige Lügner, die man ebenfalls bis zu
ihrem Tode in Zwangsarbeitslagern malochen lassen sollte. Wie man es
also dreht und wendet: Juden sind einfach scheiße. Außerdem haben Juden
die beiden Weltkriege angezettelt (sie waren nicht nur die Hintermänner
der Kriegstreibermächte GB und USA, sondern auch deren Anpeitscher - ich
denke da unter anderem an die Juden Rosenfeld, Treumann und Eisenhauer)
und die Deutschen beschuldigt, ihresgleichen zu Millionen ermordet zu
haben, obwohl nahezu jeder Jude weiß, daß dies nur eine teuflische Lüge
ist, um die Kriegsverbrechen der Alliierten zu bemänteln und die
Deutschen zu unterdrücken und auszuplündern. Da auch Sie eine
widerwärtige, verlogene Judensau sind, finde ich selbstverständlich auch
Sie persönlich total scheiße. Ich hoffe, daß Sie möglichst umgehend an
Hodenkrebs oder etwas ähnlichem krepieren. Ab durch die Mitte! Als
Kadaver sind Sie um vieles nützlicher als bis zu Ihrem Abgang.
Fred Huber"
(Quelle: Broder, der ewige Antisemit)

Na, diesen JARGON kennen wir doch. Welche merkwürdige Sekte da wohl ihr
Unwesen treibt?

Nun ja ...

Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt. Stichwort:
"Naziarsch"

Du bist eine schmierige Drecksau!

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 12:14:00 PMJul 12
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 16:56:48 +0200:

>Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt. Stichwort:
>"Naziarsch"

Wer so vehement wie Du verteidigt hat, dass der Katholik und
Weltverbrecher Hitler nicht wie etwa 1945 alle italienischen
Kommunisten per in der Öffentlichkeit wirksamen Spruchstrafe
exkommuniziert wurde, der sympathisiert mit den Nazis, ohne das offen
zugeben zu wollen ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 12, 2022, 12:14:00 PMJul 12
to
Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Tue, 12 Jul 2022
16:29:11 +0200:

>> Hier habe ich etwa bezüglich Lukas 14, 26 darauf hingewiesen, dass so
>> extrem widersprüchliche Forderungen Jesus in Bibeln stehen:
>>
>> "Wenn jemand zu mir kommt und HASST nicht seinen Vater, Mutter, Frau,
>> Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann
>> nicht mein Jünger sein." Lutherbibel)
>>
>> und:
>>
>> "Wenn jemand zu mir kommen will, muss ich ihm wichtiger sein als sein
>> eigener Vater, seine Mutter, seine Frau, seine Kinder, seine
>> Geschwister und selbst sein eigenes Leben; sonst kann er nicht mein
>> Jünger sein." (neue evangelische Übersetzung.
>
>Das ist kein Gegensatz. Im Gebrauch der Worte lieben und hassen hat sich
>etwas geändert. Seit der Romantik mit ihren übersteigerten
>Gefühlsäußerungen (Goethes Werther usw.) werden sie bei nur noch als
>gewaltiger Gefühlsschwulst verwendet.

Wir leben im JETZT, ich zitierte aus der Lutherbibel von 2017! Für wen
das HASSEN der eigenen Eltern und der eigenen Kinder und des Eigenen
Lebens gleichbedeutend ist mit der Forderung Jesus an die Menschen,
die ihm NACHFOLGEN wollen, wichtiger sein soll als deren Eltern und
Kinder und das eigene Leben, der hat ein total pervertiertes
Sprachverständnis.

>Es gibt zwei Stellen, die das schon im altgriechischen Original sehr
>schön zeigen:
>
>| Matth. 7,12: Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
>| das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.
>
>| Luk. 6,31 Und wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
>| also tut ihnen gleich auch ihr.
>
>Das ist genau der Inhalt des bekannten Spruches aus 3. Mose 19,18:
>
>| Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst

Nein, das eine hat mit dem anderen nur wenig zu tun. Denn das im NT
geforderte LIEBEN seiner Nächsten steht im direkten Zusammenhang, dass
man Gott aus ganzem Herzen, ganzem Verstand und ganzer Seele leiben
muss und man all seinen Beitz mit seinen Nächsten teilen muss, wenn
man der von Jesus in Matth. 25, 41-46 angedrohten EWIGEN Pein im Feuer
entgehen will!

Das sind im Zusammenhang gesehen Forderungen eines völlig
unrealistischen Eiferers und gescheiterten Weltuntergangs-Propheten,
der vom Letzten Gericht noch zu Lebzeiten seiner Zuhörer ausgegangen
war und haben kaum etwas mit seiner Forderung zu tun, andere, also
auch Menschen anderen Glaubens, so zu behandeln, wie man selbst
behandelt werden will.

Im AT aber steht das Lieben seiner Nächsten wie sich selbst in
direktem Zusammenhang damit, dass die Menschen nach den Gesetzen
Gottes getötet werden müssen, die anderen Göttern geopfert und diese
angebetet haben. Wie sieht denn aus diesem Blickwinkel die Forderung
in 3. Mose 19,18 aus?

Der von mir angesprochene Rat aber ist genial und wurde bereits vor
Jesus von dem Rabbiner Hillel gegeben:

"Du sollst niemanden etwas antun, was du nicht willst, das man dir
tut" ( http://www.hagalil.com/2009/02/rabbi-jesus/ )

Und ein halbes Jahrhundert davor sinngemäß auch von Konfuzius erteilt:

"Was du selbst nicht wünschst, tu nicht an anderen." (Konfuzius,
https://gutezitate.com/zitat/166596 )

>Wie die Schlußworte "Das ist das Gesetz und die Propheten" und "In
>diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten", handelt
>es sich beide Male um dasselbe.
>
>Vielleich sin Sie ja trotz Ihrer ausgeprägten fanatischen Verblödung
>fähig, das zu kapieren.

Wo habe ich das denn bestritten, Du dämlicher Lügner?



Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 12:17:24 PMJul 12
to
Nein, ich passe nicht in diese Schablone, du Arschloch: -->

Robert K. August

unread,
Jul 12, 2022, 1:10:04 PMJul 12
to
Um mal deutlich zu werden.

Es gibt hunderte Milllionen Christen und es gibt x-Millionen Juden. Und
dann gibt es noch einen Fred Huber und es gibt noch einen Peter Zander.

Nach deren These sind die hunderte Millionen Christen und die
x-Millionen Juden Geisteskranke. Normalerweise befinden sich die
Geisteskranken in der Klapse und die Gesunden außerhalb der Klapse. Das
heißt, die Millionen Christen wären dann drinnen und der Fred Huber und
der Peter Zander draußen.... ähm, meinen sie!

Und das ist das Merkmal für die ganz Bekloppten. Alle da draußen sind
für sie bekloppt, auch der Herr Professor Gaga-Doktor, aber sie selber
finden sich normal!

Erklär mal einen Bekloppten, daß er bekloppt ist! Es wird nicht
funktionieren, er kann es nicht verstehen. Leider!

Ein Zurechnungsfähiger versteht das!

> Schablone paßt oder Schablone paßt nicht. Ganz einfach!
>
So isses!

Wo ist eigentlich der Insasse Hans, also jener Dödel-Gaga-Hans, der ständig
einen Großteil der Menschheit für geisteskrank erklärt?

> Nun ja ...

Leonhard Witt

unread,
Jul 12, 2022, 1:51:40 PMJul 12
to
Peter Zander wrote:
> Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Tue, 12 Jul 2022
> [...]
>
>>
>> Das ist kein Gegensatz. Im Gebrauch der Worte lieben und hassen hat sich
>> etwas geändert. Seit der Romantik mit ihren übersteigerten
>> Gefühlsäußerungen (Goethes Werther usw.) werden sie bei nur noch als
>> gewaltiger Gefühlsschwulst verwendet.
>
> Wir leben im JETZT, ich zitierte aus der Lutherbibel von 2017! Für wen
> das HASSEN der eigenen Eltern und der eigenen Kinder und des Eigenen
> Lebens gleichbedeutend ist mit der Forderung Jesus an die Menschen,
> die ihm NACHFOLGEN wollen, wichtiger sein soll als deren Eltern und
> Kinder und das eigene Leben, der hat ein total pervertiertes
> Sprachverständnis.
>
>> Es gibt zwei Stellen, die das schon im altgriechischen Original sehr
>> schön zeigen:
>>
>> | Matth. 7,12: Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
>> | das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.
>>
>> | Luk. 6,31 Und wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen,
>> | also tut ihnen gleich auch ihr.
>>
>> Das ist genau der Inhalt des bekannten Spruches aus 3. Mose 19,18:
>>
>> | Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst
>
> Nein, das eine hat mit dem anderen nur wenig zu tun. Denn das im NT
> geforderte LIEBEN seiner Nächsten steht im direkten Zusammenhang, dass
> man Gott aus ganzem Herzen, ganzem Verstand und ganzer Seele leiben
> muss und man all seinen Beitz mit seinen Nächsten teilen muss, wenn
> man der von Jesus in Matth. 25, 41-46 angedrohten EWIGEN Pein im Feuer
> entgehen will!
> [...]
Das Gebot der Nächstenliebe bedeutete nie, daß man all seinen Besitz mit
den Armen teilen muß.

Frank Möller

unread,
Jul 12, 2022, 6:13:01 PMJul 12
to
Arnulf Sopp:

> Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich zu
> religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen.

Ja, haben SIE denn diese "Macht, Dich zu religiösen Handlungen oder
Unterlassungen zu zwingen"?

Zu welchen "religiösen Handlungen oder Unterlassungen" zwingen SIE Dich
denn angeblich?

Sind SIE auch sonst hinter Dir her?

> Ich finde es schon empörend genug, dass es - je nach Bundesland - an
> bestimmten Feiertagen verboten ist, Spaß zu haben.

Wirklich? Welche "bestimmten Feiertage" sind das denn, an denen es
angeblich "verboten ist, Spaß zu haben"?

--

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 7:16:49 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 07:29:16 +0200 schrieb Peter Zander:

> Wieso glaubst Du, dass mit Religionsfreiheit auch Zwangsmission verbunden
> ist?

Tue ich das? Ich lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage, so dass schon mal
etwas herauskommen kann, was ich gar nicht sagen möchte. Aber dass ich mal
Zwangsmission befürwortet oder mit der Religionsfreiheit entschuldigt haben
soll, wundert mich doch sehr!

Tschüs!
Arnulf

--
Wer wirkliche Freiheit aufgibt, um etwas zeitweilige Sicherheit zu kriegen,
verdient weder Freiheit noch Sicherheit.
Benjamin Franklin

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 12, 2022, 7:27:47 PMJul 12
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Ich lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage, so dass schon mal
> etwas herauskommen kann, was ich gar nicht sagen möchte.

Dass Kavitation Loecher seien zum Beispiel. Is ja kein Problem.
Son Zeichenlehrer kann ja nicht alles wissen. Aber dass Du dann
tagelang drauf rumreitest, weil Du Dich schaemst wie Bolle, und
nix zugeben kannst, DAS macht es ja zur endgeilen Pleite:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3CFVro$IZz...@tipota.de%3E>
ersatzweise:
<http://al.howardknight.net/msgid.cgi?&MSGI=%3CFVro$IZz...@tipota.de%3E>

--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1eptza5d8l0w1$.dlg@news.hacktory.de%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 7:40:06 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 09:46:36 +0200 schrieb Leonhard Witt:

> Arnulf Sopp wrote:
>
>> ... es sind halt Fakten. Idiot ist, wer Fakten nicht schnallt, nicht wer
>> sie präsentiert.
>
> Zander präsentiert keine Fakten sondern Unsinn.

Das mag von Fall zu Fall so sein. Meine Bibelkenntnis ist zu lückenhaft, um
dies in allen Fällen beurteilen zu können. Aber dass lt. Bibeltext den
religiösen Vorschriften Zuwiderhandelnde zu vernichten sind, gerade so,
als stünde es im Koran, ist Fakt.

> In meinen Augen ist er nichts weiter als ein neurotisches Arschloch.

Noch vor einem halben Jahr hätte mich diese Äußerung von Dir sehr
gewundert. Du hast in letzter Zeit aber hart daran gearbeitet, dass du
nicht mehr dermaßen überschätzt wirst.

>>> Man könnte sonst glauben, er hätte was gegen die Juden
>>
>> Nicht man, sondern nur der dumme August. Schon häufiger habe ich BEGRÜNDET,
>> warum dieser Vorwurf von dir entweder saudumm oder bösartig verleumderisch
>> ist.
>> [...]
> Man kann das schon glauben, denn Zander liegt da genau auf der Linie der
> christlichen Judenfeindschaft.

Unter "christlicher Judenfeindschaft" kann ich mir nur den Vorwurf des
Gottesmordes vorstellen, die strunzdämliche Mär, "die" Juden hätten den
Messias auf dem Gewissen. Die schätzungsweise 200 Jerusalemer,
mehrheitlich Juden, hatten damals eine mörder Show und genossen sie. Der
Film "Das Leben des Brian" ist zwar keine Geschichtsdoku, aber ganz ähnlich
dürfte es wohl gewesen sein.

> Er konstruiert das Alte Testament als moralisch minderwertig (Rachegott,
> Menschenfeind) ...

Was ist daran falsch? Allenfalls die Verallgemeinerung.

> ... und das färbt natürlich auf die Vertreter des Alten Testaments ab.

Und? Wie definiert sich der Antisemitismus? In den Unmenschlichkeiten
Jahwes? Nein, er postuliert Eigenschaften von Juden, die alle Menschen
haben oder wahlweise auch frei erfunden sind.

Im Umkehrschluss sagst du, dass jede Kritik am AT antisemitisch ist. Das
ist natürlich Blödsinn.

> Wenn er so Dinge sagt, die genau auf der Linie der Judenfeinde der
> vergangenen Jahrhunderte liegen, dann muß man nicht groß konstruieren,
> um ihn in diese Gesellschaft einzuordnen.

Ok, wenn man urteilsunfähig genug dafür ist. Vor ein paar Monaten sagte ich
mal in einer Antwort auf den dummen August, Meyer Lansky sei ein
Verbrecher gewesen (https://de.wikipedia.org/wiki/Meyer_Lansky) und fügte
die Frage hinzu, ob ich nun Antisemit sei. Das ist ein Niveau, auf dem ich
eigentlich ungern diskutiere.

Tschüs!
Arnulf

--
Geschmack ist das Beurteilungsvermögen eines Gegenstandes oder einer Vorstellungsart durch ein Wohlgefallen, oder Mißfallen, ohne alles Interesse. Der Gegenstand eines solchen Wohlgefallens heißt schön.
Immanuel Kant

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 7:52:08 PMJul 12
to
Am Wed, 13 Jul 2022 00:11:41 +0200 schrieb Frank Möller:

> Arnulf Sopp:
>
>> Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich
>> zu religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen.
>
> Ja, haben SIE denn diese "Macht, Dich zu religiösen Handlungen oder
> Unterlassungen zu zwingen"?

Ja. Wie gesagt, das ist von Bundesland zu BL verschieden, aber soweit ich
weiß, ist es überall verboten, z.B. am Karfreitag Tanzveranstaltungen zu
machen oder Diskotheken zu öffnen.

> Zu welchen "religiösen Handlungen oder Unterlassungen" zwingen SIE Dich
> denn angeblich?

Gerade nannte ich eine. Sie zwingen mich auch, den Höllenlärm zu erdulden,
den ihre Glocken machen. Wenn ich aus Freude darüber, dass es keine Götter
gibt, jeden Sonntagmorgen ein krachendes Feuerwerk abbrennen würde, würde
man mich juristisch ans Kreuz nageln. Aber Kirchens dürfen das.

In einer norddeutschen Kleinstadt, wo ich mal wohnte, war eines Tages eine
morgendliche Glocke nicht mehr zu hören. Die Auflösung: Ein Nachbar hatte
die Kirche wegen ruhestörenden Lärms angezeigt und vor Gericht gewonnen.

> Sind SIE auch sonst hinter Dir her?

Das war jetzt aber billig! Dieser Versuch, mich in die Ecke von
Verschwörungsdeppen zu schieben, sollte ich dir eigentlich übelnehmen.
Aber ich entschuldige es mit deiner mutmaßlichen intellektuellen
Durchschnittlichkeit.

Tschüs!
Arnulf

--
Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 8:09:11 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 08:59:03 +0200 schrieb Robert K. August:

> Am 12.07.2022 um 07:29 schrieb Peter Zander:
>> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Mon, 11
>> Jul 2022 21:13:07 +0200:
>>
> Übrigens, der Verfassungsschutz nutzt Schablonen und filtert damit jeden
> Bekloppten heraus:

Stimmt. In der NDR-Satiresendung Extra-3 wurde folgender Fall dargestellt:
Der in Deutschland geborene arabischstämmige Arzt Mohammed al-Sayed (aus
der Erinnerung, evtl. nicht 100%ig korrekt) wollte ein Grundstück
erwerben, um ein Eigenheim darauf zu bauen. Der Kauf wurde ihm verwehrt,
weil sich die Gemeinde einer Software bedient, die Geldwäsche verhüten
soll. Da werden Namen z.B. darauf überprüft, ob sie arabisch sind. Weil ja
bekanntlich alle Arabischstämmigen Geldwäscher sind. Ein
Bildschirmschnappschuss dieser Software zeigte fünf ähnliche, aber keinen
einzigen gleichen Namen, bewertete ihr Ergebnis selbst aber dennoch mit
100%.

Sie hatte also einen Bekloppten erwischt? Das kann nur ein Bekloppter
denken.

> "Meister Broder, ich schicke gleich einmal voraus, daß ich Antisemit
> bin. Ich finde nämlich Juden unwahrscheinlich scheiße.

Ich nehme an, dass du das für Satire hältst. Satire will anklagen und tut
dies mit Witz. Den Witz kann ich hier nicht finden. Ich sehe auch nicht,
was an Peters Worten, denen das ja gilt, anklagenswert ist. Und warum
behelligst du damit ausgerechnet den Juden Henryk M. Broder?

Tschüs!
Arnulf

--
Der Kapitalismus hat soziale Fehler.
Der Sozialismus hat kapitale Fehler.
Autor unbekannt

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 8:17:05 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 19:10:02 +0200 schrieb der dumme August:

> Am 12.07.2022 um 08:59 schrieb Robert K. August:

(also mal wieder an sich selbst)

> Es gibt hunderte Milllionen Christen und es gibt x-Millionen Juden. Und
> dann gibt es noch einen Fred Huber und es gibt noch einen Peter Zander.
>
> Nach deren These sind die hunderte Millionen Christen und die
> x-Millionen Juden Geisteskranke.

Achtung, Witz: BEGRÜNDE das mit mindestens einem Zitat. Nein, das ist
wirklich nur als Witz gemeint, denn du hast noch nie eine deiner infamen
Verleumdungen begründet - wie auch, sie sind ja allesamt frei erfunden.

>> Schablone paßt oder Schablone paßt nicht. Ganz einfach!
>
> So isses!

Na, wenigstens einer, der dir recht gibt: Du selbst.

Tschüs!
Arnulf

--
Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert.
Albert Einstein

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 8:22:22 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 11:35:01 +0200 schrieb der dumme August:

> Der organisierte Atheismus hatte mindestens 120 Millionen Tote gekostet.
>
> Massenmörder, Folterknechte, Totschläger ...

Aha. Und was willst du damit sagen? Dass Antisemiten Massenmörder sind,
z.B. ich? Nicht im Ernst! Was also bedeutet das? Rein gar nichts. Hättest
du einfach deinen dummen Rand gehalten, wäre dir der Aufwand dieser zwei
Minuten Arbeit erspart geblieben, und der NG dieser völlig überflüssige
Hinweis auf Selbstverständlichkeiten, die in diesem Zusammenhang keinen
interessieren.

Tschüs!
Arnulf

--
Es ist besser, Deiche zu bauen, als darauf zu hoffen, dass die Flut
allmählich Vernunft annimmt.
Hans Kasper

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 8:27:56 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 12:46:39 +0200 schrieb der dumme August:

> Am 12.07.2022 um 07:29 schrieb Peter Zander:
>
>> Nur Menschen mit total pervertiertem Denken
>
> Meinst du den christlichen Teil meiner Sippe?

Den kennt er mutmaßlich nicht und wird ihn also kaum gemeint haben können.
Was soll also dieser Quatsch?

> Und Schuld am perversen Denken meiner Sippe sind wohl die Juden

Alles in mir sträubt sich, solchen Jauchekübel einem anständigen Menschen
zuzutrauen. Dir ist keine Verleumdung zu infam.

> DU BIST OFFENSICHTLICH NICHT MEHR GANZ KLAR IM KOPP!

Darüber kann man ganz anderer Meinung sein.

> Verpiss dich du Arschloch!

Es gab Zeiten, da hatte man den Eindruck, dass dir daran gelegen war, nicht
mit Wahnfried Siegheil Bräuner verwechselt zu werden. Dieses letzte
bisschen Anstand scheinst du nun aufgegeben zu haben.

Tschüs!
Arnulf

--
Sie wissen ja, was Charme ist: eine Art, ein Ja zur Antwort zu erhalten,
ohne eine klare Frage gestellt zu haben.
Albert Camus

Arnulf Sopp

unread,
Jul 12, 2022, 8:31:31 PMJul 12
to
Am Tue, 12 Jul 2022 13:02:35 +0200 schrieb der dumme August:

Das lasse ich ganz gegen meine Gewohnheit mal alles einfach so stehen. Gibt
es unter den Mitlesenden jemanden, der auch nur einen einzigen
intelligenten Gedanken darin entdeckt?
Tschüs!
Arnulf

--
Mir hat noch nie geschadet, was ich nicht gesagt habe.
Calvin Coolidge

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 12, 2022, 8:44:35 PMJul 12
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Aber ich entschuldige es mit deiner mutmaßlichen intellektuellen
> Durchschnittlichkeit.

Zeichenlehrer isser vermutlich auch nichtmal.

Siegfrid Breuer

unread,
Jul 12, 2022, 8:44:35 PMJul 12
to
hack_DELET...@gmx.de (Arnulf Sopp) schrieb:

> Es gab Zeiten, da hatte man den Eindruck, dass dir daran gelegen war,
> nicht mit Wahnfried Siegheil Bräuner verwechselt zu werden. Dieses
> letzte bisschen Anstand scheinst du nun aufgegeben zu haben.

Man merkt aber deutlich, dass er keinesfalls mit Zeichenlehrern
verwechselt werden will, stimmts?

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 1:45:00 AMJul 13
to
Leonhard Witt <usnt.z...@dfgh.net> schrieb am Tue, 12 Jul 2022
19:51:38 +0200:

>> Nein, das eine hat mit dem anderen nur wenig zu tun. Denn das im NT
>> geforderte LIEBEN seiner Nächsten steht im direkten Zusammenhang, dass
>> man Gott aus ganzem Herzen, ganzem Verstand und ganzer Seele leiben
>> muss und man all seinen Beitz mit seinen Nächsten teilen muss, wenn
>> man der von Jesus in Matth. 25, 41-46 angedrohten EWIGEN Pein im Feuer
>> entgehen will!
>> [...]
>Das Gebot der Nächstenliebe bedeutete nie, daß man all seinen Besitz mit
>den Armen teilen muß.

So wie der Eiferer und gescheiterte Weltuntergangs-Prophet Jesus das
verstanden haben soll, war das Teilen allen Besitzes nötig, um der von
ihm angedrohten Bestrafung mit der Ewigen Pein im Feuer zu entgehen:

"Dann wird er auch zu denen zur Linken sagen: Geht von mir,
Verfluchte, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen
Engeln! Denn mich hungerte, und ihr gabt mir nicht zu essen; mich
dürstete, und ihr gabt mir nicht zu trinken; ich war Fremdling, und
ihr nahmt mich nicht auf; nackt, und ihr bekleidetet mich nicht; krank
und im Gefängnis, und ihr besuchtet mich nicht. Dann werden auch sie
antworten und sagen: Herr, wann sahen wir dich hungrig oder durstig
oder als Fremdling oder nackt oder krank oder im Gefängnis und haben
dir nicht gedient? Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich,
ich sage euch, wenn ihr es einem dieser Geringsten nicht getan habt,
habt ihr es auch mir nicht getan. Und diese werden hingehen in die
ewige Pein, die Gerechten aber in das ewige Leben." (Matth. 25, 41-46)

Diese Forderungen sind NUR zu erfüllen, wenn man extremste
Nächstenliebe geübt hat!

Auch um in das Reich Gottes gelangen zu können ist es erforderlich,
allen Besitz mit den Armen zu teilen:

"Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohl
gefallen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe und gebt
Almosen; macht euch Beutel, die nicht veralten, einen unvergänglichen
Schatz in den Himmeln, wo kein Dieb sich naht und keine Motte
zerstört. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein." (Luk.
12, 32-34)

Und genauso lebten die Menschen, die sich mit Recht als Christen im
Sinne Jesu Christi hätten bezeichnen können:

"Alle Gläubiggewordenen aber waren beisammen und hatten alles
gemeinsam; und SIE VERKAUFTEN DIE GÜTER UND DIE HABE UND VERTEILTEN
SIE AN ALLE, JE NACHDEM EINER BEDÜRFTIG WAR. Täglich verharrten sie
einmütig im Tempel und brachen zu Hause das Brot, nahmen Speise mit
Frohlocken und Schlichtheit des Herzens" (Apg. 2, 44-46)

Jesus war eben nur ein Eiferer und gescheiterter
Weltuntergangs-Prophet, dessen Forderungen meistens NUR dann einen
gewissen Sinn ergeben hätten, wenn DAMALS das SEINEN Zuhörern in
seinen Endzeitreden angekündigte Ende aller Dinge damals auch
eingetroffen wäre. Dann hätte es natürlich keinen Sinn gemacht, sich
für eigenen Wohlstand abzuschuften.

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 1:45:00 AMJul 13
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Wed, 13 Jul 2022
01:40:03 +0200:

>> Man kann das schon glauben, denn Zander liegt da genau auf der Linie der
>> christlichen Judenfeindschaft.
>
>Unter "christlicher Judenfeindschaft" kann ich mir nur den Vorwurf des
>Gottesmordes vorstellen, die strunzdämliche Mär, "die" Juden hätten den
>Messias auf dem Gewissen. Die schätzungsweise 200 Jerusalemer,
>mehrheitlich Juden, hatten damals eine mörder Show und genossen sie. Der
>Film "Das Leben des Brian" ist zwar keine Geschichtsdoku, aber ganz ähnlich
>dürfte es wohl gewesen sein.

In dem gottverdammten christlichen Buch der Widersprüche und
Universalausreden wird suggeriert, die Juden seinen für den Tod des
Gottessohnes verantwortlich gewesen. Jesus selbst soll das so gesehen
haben:

"Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr nie in den Schriften gelesen: ‚Der
Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein
geworden; von dem Herrn her ist er dies geworden, und er ist wunderbar
in unseren Augen? Deswegen sage ich euch: Das Reich Gottes wird von
euch weggenommen und einer Nation gegeben werden, die seine Früchte
bringen wird. Und wer auf diesen Stein fällt, wird zerschmettert
werden; aber auf wen er fallen wird, den wird er zermalmen." (Matth.
21, 42-44)

Das Volk Gottes, für das Gott Völker hingegeben haben soll, das waren
die Juden. Denen wird also das Reich Gottes genommen und den
"Christen" gegeben. Der "Stein" (also die Christen) zerschmettert die,
die den "Eckstein" Christentum verworfen haben.

Nicht grundlos war etwa Luther ein fanatischer Antisemit! Das
schlimmste Gift, das Antisemitismus erzeugen kann, steht in der Bibel!
Das größte Unglück der Juden war es, dass die Christlichen
Religionsmacher ihre Religion auf der Basis der Religion des
Eigentumsvolkes Gottes aufgebaut haben, die später aber die
Vernichtung des Sohnes des Gottes Abrahams betrieben haben und
deswegen von Jesus als Gottesvolk abgesetzt wurden!

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 1:45:00 AMJul 13
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Wed, 13 Jul 2022
01:16:47 +0200:

>> Wieso glaubst Du, dass mit Religionsfreiheit auch Zwangsmission verbunden
>> ist?
>
>Tue ich das? Ich lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage, so dass schon mal
>etwas herauskommen kann, was ich gar nicht sagen möchte. Aber dass ich mal
>Zwangsmission befürwortet oder mit der Religionsfreiheit entschuldigt haben
>soll, wundert mich doch sehr!

Der Gedanke kam mir auf Grund solcher Aussagen von Dir:

"Es gibt neben dem Atheismus noch heute viele Theismen. Wenn jeder auf
jeden Rücksicht nehmen soll, darf man zum Thema Religiosität, aber
auch zum Thema Atheismus überhaupt nichts mehr sagen, denn damit tritt
man immer irgendjemandem auf die Füße."

Fakt ist doch, dass Du heute auf Grund der gegen den blutigen
Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottesgnaden durchgesetzten
Grundrechtes auf Religionsfreiheit jede Religion kritisieren darfst,
oder?

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 1:45:00 AMJul 13
to
Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Wed, 13 Jul 2022
01:52:05 +0200:

>> Ja, haben SIE denn diese "Macht, Dich zu religiösen Handlungen oder
>> Unterlassungen zu zwingen"?
>
>Ja. Wie gesagt, das ist von Bundesland zu BL verschieden, aber soweit ich
>weiß, ist es überall verboten, z.B. am Karfreitag Tanzveranstaltungen zu
>machen oder Diskotheken zu öffnen.
>
>> Zu welchen "religiösen Handlungen oder Unterlassungen" zwingen SIE Dich
>> denn angeblich?
>
>Gerade nannte ich eine. Sie zwingen mich auch, den Höllenlärm zu erdulden,
>den ihre Glocken machen. Wenn ich aus Freude darüber, dass es keine Götter
>gibt, jeden Sonntagmorgen ein krachendes Feuerwerk abbrennen würde, würde
>man mich juristisch ans Kreuz nageln. Aber Kirchens dürfen das.

Sie zwingen Dich aber nicht zu religiösen Handlungen!

>In einer norddeutschen Kleinstadt, wo ich mal wohnte, war eines Tages eine
>morgendliche Glocke nicht mehr zu hören. Die Auflösung: Ein Nachbar hatte
>die Kirche wegen ruhestörenden Lärms angezeigt und vor Gericht gewonnen.

Daran kannst Du doch erkennen, dass religiöse Handlungen NUR so weit
gehen dürfen, solange sie die Rechte andere Menschen nicht unzulässig
einengen. Denn religiöse Handlungen dürfen keine Rechte anderer
unzulässig verletzen!

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 1:45:00 AMJul 13
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
Jul 2022 18:17:21 +0200:

>>> Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt. Stichwort:
>>> "Naziarsch"
>>
>> Wer so vehement wie Du verteidigt hat, dass der Katholik und
>> Weltverbrecher Hitler nicht wie etwa 1945 alle italienischen
>> Kommunisten per in der Öffentlichkeit wirksamen Spruchstrafe
>> exkommuniziert wurde, der sympathisiert mit den Nazis, ohne das offen
>> zugeben zu wollen ;-)
>
>Nein, ich passe nicht in diese Schablone, du Arschloch: -->

Wer so vehement wie Du verteidig hastt, dass der Katholik und
Weltverbrecher NICHT so per Spruchstrafe exkommuniziert wurde, wie das
zum Unterstreichen nötig gewesen wäre, dass auch die Kirche die
sadistischen Verbrechen des Nazis verurteilt und wie das eigentlich
alle vernünftigen Menschen zumindest nach dem Ende der Nazidiktatur
erwartet haben, der steht innerlich dem Nazi-Pack nahe.

Robert K. August

unread,
Jul 13, 2022, 2:54:47 AMJul 13
to
Am 13.07.2022 um 07:44 schrieb Peter Zander:
> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
> Jul 2022 18:17:21 +0200:
>
>>>> Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt.
>>>> Stichwort: "Naziarsch"
>>>
>>> Wer so vehement wie Du verteidigt hat, dass der Katholik und
>>> Weltverbrecher Hitler nicht wie etwa 1945 alle italienischen
>>> Kommunisten per in der Öffentlichkeit wirksamen Spruchstrafe
>>> exkommuniziert wurde, der sympathisiert mit den Nazis, ohne das
>>> offen zugeben zu wollen ;-)
>>
>> Nein, ich passe nicht in diese Schablone, du Arschloch: -->
>
> Wer so vehement wie Du verteidig hastt, dass der Katholik und
> Weltverbrecher

Du meinst den eiskalt berechnende, anisemitischen Rassisten Adolf
Hitler? Der wurde exkommuniziert. Punkt!

> NICHT so per Spruchstrafe exkommuniziert wurde, wie das zum
> Unterstreichen nötig gewesen wäre, dass auch die Kirche die
> sadistischen Verbrechen des Nazis verurteilt und wie das eigentlich
> alle vernünftigen Menschen zumindest nach dem Ende der Nazidiktatur
> erwartet haben, der steht innerlich dem Nazi-Pack nahe.

"Hat Papst Pius XII. zu lange geschwiegen, als das deutsche NS-Regime
flächendeckend mordete? Heftig kritisiert wurde er ausgerechnet in
Deutschland, im Land der Täter. Viele römische Juden und ihre Nachfahren
sehen das anders. Sie sagen: Er hat Tausenden das Leben gerettet."

https://www.deutschlandfunk.de/verborgen-im-untergrund-wie-roemische-kloester-juden-100.html

"Er hat Tausenden das Leben gerettet"!

Paßt dir wohl nicht? Stehst du etwa dem "Nazi-Pack" nahe!

Die katholische Kirche hat nichts zu verbergen --->

"...seit der Vatikan im Frühjahr 2020 seine Archive für die Forschung
geöffnet hat, sind Wissenschaftler dabei, mehr als eine Million
Dokumente aus der Amtszeit von Pius XII. auszuwerten"
(Quelle siehe oben)

Du solltest dich schämen! Bitte mehr Demut zeigen gegenüber den Opfern!
Danke!

Schmieriger Drecksack!

Robert K. August

unread,
Jul 13, 2022, 3:20:09 AMJul 13
to
Am 13.07.2022 um 07:44 schrieb Peter Zander:
> Arnulf Sopp <hack_DELET...@gmx.de> schrieb am Wed, 13 Jul
> 2022

> "Es gibt neben dem Atheismus noch heute viele Theismen. Wenn jeder
> auf jeden Rücksicht nehmen soll, darf man zum Thema Religiosität,
> aber auch zum Thema Atheismus überhaupt nichts mehr sagen, denn
> damit tritt man immer irgendjemandem auf die Füße."
>
> Fakt ist doch, dass Du heute auf Grund der gegen den blutigen
> Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottesgnaden durchgesetzten
> Grundrechtes auf Religionsfreiheit jede Religion kritisieren darfst,
> oder?

Tja.

Du solltest den christlichen Amerikaner dankbar sein, daß die dich von
den eiskalt berechnenden, zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmördern und millionenfachen Menschenvergasern und
Folterknechten, den denkbar widerlichsten Gegnern der Religionsfreiheit,
den Feinden der Menschheit, _BEFREIT_ haben!

Es war ja nun nicht grade der organisierte Atheismus mit über 120
Millionen Toten, der dir diese Freiheit gebracht hat.

Wir müssen den Christen- und Judenhetzern weiterhin dringend das
Handwerk legen, findest du nicht?

--->

"Weltweit gelten 340 Millionen Christen als verfolgt, Zehntausende
sitzen in Zwangshaft, werden gefoltert oder diskriminiert. Besonders oft
getötet werden sie in Afrika.

Insgesamt enthält der Weltverfolgungsindex eine Liste von 50 Ländern mit
der stärksten Christenverfolgung. Zum 20. Mal in Folge steht an erster
Stelle Nordkorea. Dort droht Christen Hinrichtung oder Zwangsarbeit in
einem der mindestens vier Straflager, wo "derzeit 50.000 bis 70.000
Christen Folter erleiden" ..."

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-01/weltverfolgungsindex-christen-religionsfreiheit-glaube?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Schweinebande!

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 4:30:00 AMJul 13
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Wed, 13
Jul 2022 08:54:45 +0200:

>Am 13.07.2022 um 07:44 schrieb Peter Zander:
>> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue, 12
>> Jul 2022 18:17:21 +0200:
>>
>>>>> Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt.
>>>>> Stichwort: "Naziarsch"
>>>>
>>>> Wer so vehement wie Du verteidigt hat, dass der Katholik und
>>>> Weltverbrecher Hitler nicht wie etwa 1945 alle italienischen
>>>> Kommunisten per in der Öffentlichkeit wirksamen Spruchstrafe
>>>> exkommuniziert wurde, der sympathisiert mit den Nazis, ohne das
>>>> offen zugeben zu wollen ;-)
>>>
>>> Nein, ich passe nicht in diese Schablone, du Arschloch: -->
>>
>> Wer so vehement wie Du verteidig hastt, dass der Katholik und
>> Weltverbrecher
>
>Du meinst den eiskalt berechnende, anisemitischen Rassisten Adolf
>Hitler?

Sicher, aber auch alle anderen katholischen Naziverbrecher, die sich
an den Verbrechen gegen Menschen beteiligt haben, die nicht den
pervertieren Normen der Nazis entsprachen.

>Der wurde exkommuniziert. Punkt!

Es gibt bezüglich der Exkommunikation die gottverdammte verlogene
"Tatstrafe", von der aber so gut wie kein Mensch etwas nach dem Ende
des II Weltkrieges wusste. Als aber 1949 von dem Scheinheiligen Vater
Pius XII ALLE italienischen katholischen Kommunisten per SPRUCHSTRAFE
exkommuniziert wurden, war allen klar, dass der Kommunismus, der ja am
ehesten die Ideale Jesus entspricht, der FEIND der rkK ist. Warum also
hat man nicht per Spruchstrafe alle katholischen Naziverbrecher
exkommuniziert?

>"Hat Papst Pius XII. zu lange geschwiegen, als das deutsche NS-Regime
>flächendeckend mordete? Heftig kritisiert wurde er ausgerechnet in
>Deutschland, im Land der Täter. Viele römische Juden und ihre Nachfahren
>sehen das anders. Sie sagen: Er hat Tausenden das Leben gerettet."
>
>https://www.deutschlandfunk.de/verborgen-im-untergrund-wie-roemische-kloester-juden-100.html
>
>"Er hat Tausenden das Leben gerettet"!
>
>Paßt dir wohl nicht? Stehst du etwa dem "Nazi-Pack" nahe!
>
>Die katholische Kirche hat nichts zu verbergen --->

Die Bosse der rkK, also der reichsten und diktatorischsten und
verlogensten Religionsorganisation der Erde in ihren prunkvollen
Bischofspalästen scheißen in aller Öffentlichkeit auf die in der Bibel
stehenden extremen Bescheidenheitsanforderungen Jesus an die Verkünder
SEINER Lehre. Das sind nachprüfbare Fakten

>Schmieriger Drecksack!

Du bist wirklich so dämlich, zu glauben, mich beleidigen zu können ;-)

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 4:30:02 AMJul 13
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Wed, 13
Jul 2022 09:20:07 +0200:

>> "Es gibt neben dem Atheismus noch heute viele Theismen. Wenn jeder
>> auf jeden Rücksicht nehmen soll, darf man zum Thema Religiosität,
>> aber auch zum Thema Atheismus überhaupt nichts mehr sagen, denn
>> damit tritt man immer irgendjemandem auf die Füße."
>>
>> Fakt ist doch, dass Du heute auf Grund der gegen den blutigen
>> Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottesgnaden durchgesetzten
>> Grundrechtes auf Religionsfreiheit jede Religion kritisieren darfst,
>> oder?
>
>Tja.
>
>Du solltest den christlichen Amerikaner dankbar sein, daß die dich von
>den eiskalt berechnenden, zehntausendfachen Säuglings- und
>Kindermassenmördern und millionenfachen Menschenvergasern und
>Folterknechten, den denkbar widerlichsten Gegnern der Religionsfreiheit,
>den Feinden der Menschheit, _BEFREIT_ haben!

Am Kampf gegen die Nazi-Verbrecher waren viele beteiligt. Die
Religionsfreiheit aber wurde GEGEN den Willen der Kirche und der
gottverdammten Fürsten von Gottes Gnaden durchgesetzt. Du glaubst doch
hoffentlich nicht, ohne den enormen Druck vieler gegen die diese
Ausbeuter hätten wir das Grundrecht auf Religionsfreiheit?

>"Weltweit gelten 340 Millionen Christen als verfolgt, Zehntausende
>sitzen in Zwangshaft, werden gefoltert oder diskriminiert. Besonders oft
>getötet werden sie in Afrika.
>
>Insgesamt enthält der Weltverfolgungsindex eine Liste von 50 Ländern mit
>der stärksten Christenverfolgung. Zum 20. Mal in Folge steht an erster
>Stelle Nordkorea. Dort droht Christen Hinrichtung oder Zwangsarbeit in
>einem der mindestens vier Straflager, wo "derzeit 50.000 bis 70.000
>Christen Folter erleiden" ..."

Alle Staaten, die das Grundrecht auf Religionsfreiheit nicht für alle
ihre Bürger gelten lassen, sind Verbrecherstaaten!

Frank Möller

unread,
Jul 13, 2022, 4:52:34 AMJul 13
to
Arnulf Sopp:
> Am Wed, 13 Jul 2022 00:11:41 +0200 schrieb Frank Möller:

> [ ... ]

>> Sind SIE auch sonst hinter Dir her?

> Das war jetzt aber billig! Dieser Versuch, mich in die Ecke von
> Verschwörungsdeppen zu schieben, sollte ich dir eigentlich übelnehmen.

Oooooooch...

> Aber ich entschuldige es mit deiner mutmaßlichen intellektuellen
> Durchschnittlichkeit.

Ist Dir bewußt, daß das eine äußerst katholische Attitüde ist? <BLINZEL>

Paß auf, gleich kommen all die hungerleidenden und sich pro Tag nur von ein
paar wenigen Jesus-Chips ernährenden Selbstauspeitscher angeschlurft und
brabbeln gemeinsam: "Aber bedenke doch, Ungläubiger, Jesus ist doch für uns
alle am Kreuz gestorben, auch für die, die 'mutmaßlich intellektuell
durchschnittlich' sind!"

--

Frank Möller

unread,
Jul 13, 2022, 5:06:50 AMJul 13
to
Arnulf Sopp:
> Am Wed, 13 Jul 2022 00:11:41 +0200 schrieb Frank Möller:
>> Arnulf Sopp:

>>> Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich
>>> zu religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen.

>> Ja, haben SIE denn diese "Macht, Dich zu religiösen Handlungen oder
>> Unterlassungen zu zwingen"?

> Ja. Wie gesagt, das ist von Bundesland zu BL verschieden, aber soweit ich
> weiß, ist es überall verboten, z.B. am Karfreitag Tanzveranstaltungen zu
> machen oder Diskotheken zu öffnen.

Hm, stimmt, man wird es wohl unterbinden wollen, wenn Du mit Deinem bis auf
5 cm Bodenabstand tiefergelegten, 15 Jahre alten schwarzen 3er BMW mit
kaputtem Auspuff und mit fetter "Pioneer"-Aufschrift am Karfreitagmorgen
auf der Kölner Domplatte anrollst, ebendiese Pioneer-Baßboxen aufdrehst und
bis hinüber nach Neuss hörbar iranischen Trash-Metal abspulst...

Das ist dann wohl doch eine wahrhaft erzwungene religiöse Unterlassung, die
bei Lichte betrachtet krass gegen die Menschenrechte verstößt...

--

Frank Möller

unread,
Jul 13, 2022, 5:18:53 AMJul 13
to
Arnulf Sopp:
> Am Wed, 13 Jul 2022 00:11:41 +0200 schrieb Frank Möller:
>> Arnulf Sopp:

>>> Diese Menschen, die an Gott glauben, sollen nicht die Macht haben, mich
>>> zu religiösen Handlungen oder Unterlassungen zu zwingen.

>> Ja, haben SIE denn diese "Macht, Dich zu religiösen Handlungen oder
>> Unterlassungen zu zwingen"?

> Ja. Wie gesagt, das ist von Bundesland zu BL verschieden, aber soweit ich
> weiß, ist es überall verboten, z.B. am Karfreitag Tanzveranstaltungen zu
> machen oder Diskotheken zu öffnen.

Hm, stimmt, man wird es wohl unterbinden wollen, wenn Du mit Deinem bis auf
5 cm Bodenabstand tiefergelegten, 15 Jahre alten schwarzen 3er BMW mit
kaputtem Auspuff und mit fetter "Pioneer"-Aufschrift am Karfreitagmorgen
auf der Kölner Domplatte anrollst, ebendiese Pioneer-Baßboxen aufdrehst und
bis hinüber nach Neuss hörbar iranischen Trash-Metal abspulst...

Das ist dann wohl doch eine wahrhaft erzwungene religiöse Unterlassung, die
bei Lichte betrachtet krass gegen die Menschenrechte verstößt...

Andererseits, wenn jemand in Deinem Alter auf Tanzveranstaltungen und
geöffneten Diskotheken am Karfreitag bestehen muß, wirft das schon auch
Fragen auf...

--

Robert K. August

unread,
Jul 13, 2022, 5:30:32 AMJul 13
to
Am 13.07.2022 um 10:29 schrieb Peter Zander:
> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Wed, 13
> Jul 2022 08:54:45 +0200:
>
>> Am 13.07.2022 um 07:44 schrieb Peter Zander:
>>> "Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Tue,
>>> 12 Jul 2022 18:17:21 +0200:
>>>
>>>>>> Übrigens, du hattest mich in die Nähe von Nazis gerückt.
>>>>>> Stichwort: "Naziarsch"
>>>>>
>>>>> Wer so vehement wie Du verteidigt hat, dass der Katholik und
>>>>> Weltverbrecher Hitler nicht wie etwa 1945 alle italienischen
>>>>> Kommunisten per in der Öffentlichkeit wirksamen Spruchstrafe
>>>>> exkommuniziert wurde, der sympathisiert mit den Nazis, ohne
>>>>> das offen zugeben zu wollen ;-)
>>>>
>>>> Nein, ich passe nicht in diese Schablone, du Arschloch: -->
>>>
>>> Wer so vehement wie Du verteidig hastt, dass der Katholik und
>>> Weltverbrecher
>>
>> Du meinst den eiskalt berechnende, anisemitischen Rassisten Adolf
>> Hitler?
>
> Sicher, aber auch alle anderen katholischen Naziverbrecher,

Welche denn, du Arschloch? Du machst dich über die Opfer lustig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pfarrerblock

>> Der wurde exkommuniziert. Punkt!
>
> Es gibt bezüglich der Exkommunikation die gottverdammte verlogene
> "Tatstrafe",

Immerhin ist das das Ticket zur Hölle! Ein Ticket reicht! Ein zweites
ist nicht nötig!

> von der aber so gut wie kein Mensch etwas nach dem Ende des II
> Weltkrieges wusste.

Hä? Wie nicht wußte? Ahnungsloser Dödel?

Es war doch wohl _allen Zurechnungsfähigen klar_, daß der
Verantwortliche für die zehntausendfachen Säuglings- und
Kindermassenmorde und millionenfachen Menschenvergasungen, Folterungen,
der denkbar widerlichste Gegner der Religionsfreiheit, der Feind der
Menschheit, die _Ausgeburt des Teufels_ in der Hölle schmort.

Zu den Zurechnungsfähigen zähle ich natürlich nicht die Sympathisanten
der eiskalt berechenenden, antisemitischen Rassiten, der
zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörder und
millionenfachen Nenschenvergaser, Folterknechte und die denkbar
giftigsten Feinde der Religionsfreiheit.

Nö, diese Dreckschweine gehören natürlich nicht dazu!

>> "Hat Papst Pius XII. zu lange geschwiegen, als das deutsche
>> NS-Regime flächendeckend mordete? Heftig kritisiert wurde er
>> ausgerechnet in Deutschland, im Land der Täter. Viele römische
>> Juden und ihre Nachfahren sehen das anders. Sie sagen: Er hat
>> Tausenden das Leben gerettet."
>>
>> https://www.deutschlandfunk.de/verborgen-im-untergrund-wie-roemische-kloester-juden-100.html
>>
>> "Er hat Tausenden das Leben gerettet"!
>>
>> Paßt dir wohl nicht? Stehst du etwa dem "Nazi-Pack" nahe!
>>
>> Die katholische Kirche hat nichts zu verbergen --->
>
> Die Bosse der rkK, also der reichsten und diktatorischsten und
> verlogensten Religionsorganisation der Erde in ihren prunkvollen
> Bischofspalästen

Viele davon gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO! Die gehören also
nicht dem Bischof oder der katholischen Kirche, sondern der Menschheit!

> scheißen in aller Öffentlichkeit auf die in der Bibel stehenden
> extremen Bescheidenheitsanforderungen Jesus an die Verkünder SEINER
> Lehre. Das sind nachprüfbare Fakten

Der Vatikanpalast ist unverkäuflich! Bei einem Verkauf bekäme jeder
Kathole vielleicht 2 Cent!

--->

>> Schmieriger Drecksack!


Robert K. August

unread,
Jul 13, 2022, 7:01:33 AMJul 13
to
Am 12.07.2022 um 13:52 schrieb Peter Zander:

> Hier habe ich etwa bezüglich Lukas 14, 26 darauf hingewiesen, dass so
> extrem widersprüchliche Forderungen Jesus in Bibeln stehen:

Bla bla .. Alter Hut.

> "Wenn jemand zu mir kommt und HASST

HASST ist falsch übersetzt. Richtig ist etwa hintanstellen
(Bibelhebräisch)[*]

> nicht seinen Vater, Mutter, Frau,
> Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann
> nicht mein Jünger sein." Lutherbibel)


> und:

> "Wenn jemand zu mir kommen will, muss ich ihm wichtiger sein als sein
> eigener Vater, seine Mutter, seine Frau, seine Kinder, seine
> Geschwister und selbst sein eigenes Leben; sonst kann er nicht mein
> Jünger sein." (neue evangelische Übersetzung.

Schon besser. Die _Forschung_ schreitet eben voran.

> Kaum ein gläubiger Christ wird sich über die Version aufregen, dass
> Jesus für sie wichtiger sein soll, als Eltern und Geschwister und > eigene Kinder und das eigene Leben.

So isses. Und nun beruhige dich wieder!


[*] Pinchas Lapide, ist die Bibel richtig übersetzt? Seite 123.

Bitte bilden!
Danke!

Peter Zander

unread,
Jul 13, 2022, 8:49:23 AMJul 13
to
"Robert K. August" <robert....@t-online.de> schrieb am Wed, 13
Jul 2022 13:01:30 +0200:

>Am 12.07.2022 um 13:52 schrieb Peter Zander:
>
>> Hier habe ich etwa bezüglich Lukas 14, 26 darauf hingewiesen, dass so
>> extrem widersprüchliche Forderungen Jesus in Bibeln stehen:
>
>Bla bla .. Alter Hut.

Den meisten Christen ist diese so wie viele andere vor Sadismus
strotzende Bibelstelle unbekannt! Oder kennst Du viele Christen, die
vor Angst bibbern und sich in die Hose machen, weil ihnen im Jenseits
laut Matth. 25, 41-46 die Ewige Pein im Feuer bevorsteht?

>> "Wenn jemand zu mir kommt und HASST
>
>HASST ist falsch übersetzt. Richtig ist etwa hintanstellen
>(Bibelhebräisch)[*]

Hier im deutschsprachlichen Raum werden von den allermeisten Christen
keine bibelhebräischen Bibeln gelesen, sondern Bibeln in deutscher
Sprache. Die haben letztlich ihren Ursprung in der ersten deutschen
Bibelübersetzung des Antisemiten Martin Luther. Deshalb steht in der
Lutherbibel von 2017 das, was ich zitiert habe. Für Dich Dummdödel
wiederhole ich es nochmals:

"Wenn jemand zu mir kommt und HASST nicht seinen Vater, Mutter, Frau,
Kinder, Brüder, Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, der kann
nicht mein Jünger sein."

>> "Wenn jemand zu mir kommen will, muss ich ihm wichtiger sein als sein
>> eigener Vater, seine Mutter, seine Frau, seine Kinder, seine
>> Geschwister und selbst sein eigenes Leben; sonst kann er nicht mein
>> Jünger sein." (neue evangelische Übersetzung.
>
>Schon besser. Die _Forschung_ schreitet eben voran.

Das hat nach meiner Meinung nichts mit Forschung zu tun, sondern mit
der Einsicht von Menschen, deren Denken nicht von dem sadistischen
Bibel-Schwachsinn pervertiert ist, dass es an Hirnrissigkeit kaum zu
überbieten ist, einem Forderer der LIEBE selbst zu den Feinden
unterstellt zu haben, das HASSEN der eigenen Eltern und eigenen Kinder
zu fordern.

Dass mit dem HASSEN aber steht nicht nur in der Lutherbibel, sondern
auch in der Elberfelder Bibel, der Schlachter 2000 Bibel, der Züricher
Bibel, der
Textbibel 1899 und der Menge Bibel und vielleicht noch anderen, denn
nicht auf alle deutschen Bibelübersetzungen kann ich zugreifen.

Zugegriffen habe ich aber auch a