Doku: KZ-Gedenkstätte Dachau

1 view
Skip to first unread message

Bonaventura

unread,
Aug 11, 2022, 9:39:48 AMAug 11
to
Vor 80 Jahren wurde die Philosophin und Nonne Edith Stein vergast. Sie stammte aus einer jüdischen Familie, verlor als Erwachsene ihren Glauben an Gott und setzte sich im Philosophiestudium mit den Schriften der Karmelitin Theresa von Avila auseinander. Sie ließ sich taufen und ging zu den Karmelitinnen. Während des Zweiten Weltkriegs spürten die Nazis Edith Stein in einem Kloster in den Niederlanden auf, verschleppten sie nach Auschwitz und brachten sie dort um. Edith Stein steht als Beispiel für die 6 Millionen Opfer der nationalsozialistischen Rassenpolitik. Die katholische Kirche verehrt Edith Stein als Märtyrerin und Heilige.

Das KZ-Vernichtungssystem hat seine Ursprünge in Dachau bei München. Heute ist das KZ eine Gedenkstätte, die jährlich von Tausenden aus dem In- und Ausland besucht wird - darunter viele Jugendgruppen. Bei Google Maps hat die Gedenkstätte über 10.000 Likes. Die Nazis betrieben und erweiterten das KZ während der ganzen zwölf Jahre ihrer Herrschaft von 1933 bis 1945. Hier war die erste Wirkungsstätte führender Schergen der SS. In dieses Internierungslager kamen Häftlinge aus verschiedenen Gründen: wegen ihrer politischen oder religiösen Orientierung, wegen ihrer Abstammung, als sexuelle Minderheit oder wegen ihrer sozialen Zugehörigkeit. Ein Teil von ihnen wurde Opfer von wissenschaftlichem Missbrauch.

Die Dokumentation hat eine Länge von etwa 20 Minuten.

https://youtu.be/s04dcUsiAys
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages