1.RfD: de.soc.politik.ALL

0 views
Skip to first unread message

Martin Recke

unread,
Oct 14, 1996, 3:00:00 AM10/14/96
to

1. RfD: Aufteilung von de.soc.politik
-------------------------------------

zur Einrichtung einer moderierten Gruppe
de.soc.politik.moderiert Moderierte politische Diskussionen.
(Moderated)

und mehrerer thematisch strukturierter, unmoderierter Gruppen
de.soc.politik.innen Innenpolitik einzelner Staaten.
de.soc.politik.aussen Internationale Politik.
de.soc.politik.europa Europapolitik.
de.soc.politik.ideologien Politische Ideologien und Staatsformen.

bei gleichzeitiger Umbenennung von de.soc.politik in
de.soc.politik.misc Politische Diskussionen.


Gesucht werden fuer de.soc.politik.moderiert
- weitere Mitglieder fuer ein Moderatorenteam mit insgesamt mindestens
fuenf Moderatoren und
- ein gut erreichbarer Rechner, auf dem die Moderationssoftware
installiert werden kann.

Status de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe ist moderiert.

Moderator de.soc.politik.moderiert
----------------------------------
Dirk Balthasar <d.bal...@public.ndh.com> kandidiert fuer die
Moderation. Weitere Kandidaten werden noch gesucht.

Charta de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.moderiert soll eine weitere Moeglichkeit
fuer politische Diskussionen bieten. Unter anderem ist
de.soc.politik.moderiert fuer die folgenden Themen geeignet:

- Tagesaktuelle Themen der politischen Debatte im deutschen Sprachraum
- Politische Themen, fuer die es keine eigene Gruppe unterhalb von
de.soc gibt
- Akzentuiert politische Debatte ueber Themen, die in anderen
de.soc-Gruppen eher politikfern diskutiert werden
Beispiel: Was ist oder war Recht? -> on-topic in de.soc.recht
Wie sollte Recht sein? -> de.soc.politik.innen (2b)
oder auch
de.soc.politik.moderiert

Nicht zugelassen sind jedoch Artikel, die eines oder mehrere der
folgenden Kriterien erfuellen:

- Crosspostings, sofern nicht ein besonderer Grund dafuer vorliegt und
ein Followup-To auf genau eine Gruppe zeigt.
- Kommerzielle oder nicht-kommerzielle Anzeigen aller Art.
- Artikel, die keinen Realnamen tragen; es sei denn, der Autor kann
der Moderation triftige Gruende dafuer angeben.
- Flamebaits, also Postings, die gezielt heftige Aerger-Reaktionen
hervorrufen sollen. Die Unterscheidung zwischen harschen Antworten
und flamebaits ist subjektiv und letztlich Sache des
Moderatorenteams. Satiren fallen im Normalfall nicht darunter;
dadurch eventuell provozierte Flames dagegen schon.
- Artikel, die nicht sachlich und informativ gehalten sind.
- Zu klaeren ist waehrend der RfD-Phase, ob Godwin's Law durchgesetzt
und Threads entsprechend beendet werden sollten. (Eine kurze
Erlaeuterung ist unten zu finden.)
- Zu klaeren bleibt auch, ob Themen und Meinungsaeusserungen, die von
den Moderatoren als extremistisch eingeschaetzt werden, in die
Gruppe de.soc.politik.ideologien verwiesen werden sollten.

Die policy der Moderation:

Vorgesehen ist, die Moderations-Software STUMP (Secure Team-based
Usenet Moderation Program) einzusetzen. Unter der URL
http://www.galstar.com/~ichudov/usenet/scrm/robomod/robomod.html ist
weitere Information zu finden. Umfangreiche Auszuege daraus werden
parallel zum RfD unter dem Subject: FYI: Robomod-Software in
de.admin.news.groups gepostet.

STUMP wird alle Crosspostings zurueckweisen, mit Ausnahme einer
eventuell zukuenftigen FAQ. Ebenso werden Binaries automatisch
abgelehnt. Gleiches gilt fuer Artikel, die zu mehr als 2/3 aus Quote
bestehen und laenger als 25 Zeilen sind oder fuer Artikel, die das
Limit von 75 Zeichen pro Zeile im Durchschnitt ueberschreiten. Ggf.
koennte auch die Einhaltung der Sigdashes-Konvention von der Software
erzwungen werden.

Die Moderatoren werden eine "weisse Liste" von Postern fuehren, deren
Artikel automatisch zugelassen werden, weil sie nach aller Erfahrung
keinen Anlass zur Zurueckweisung bieten. Um die Arbeit der Moderatoren
moeglichst im Rahmen zu halten, wird diese Liste nicht zu klein
ausfallen.

Falls noetig, kann eine "schwarze Liste" von Postern angelegt werden,
deren Artikel automatisch zurueckgewiesen werden. Nach einem Monat
werden Eintraege in diese Liste automatisch geloescht.

Es erscheint den Proponenten wuenschenswert, diese Listen oeffentlich
verfuegbar zu machen, zum Beispiel via FTP oder email. Die Frage, ob
das auch der Mehrheit der kuenftigen Nutzer wuenschenswert erscheint,
ist waehrend des RfD zu klaeren.

Alle anderen Artikel werden an jeweils ein Mitglied des
Moderatorenteams weitergeleitet.

Die Software bietet die Moeglichkeit, nur PGP-signierte Artikel
von bestimmten Autoren zuzulassen, wenn sie das wuenschen.

Wird ein Artikel abgelehnt, so erhaelt der Poster eine Begruendung
dafuer. Ist ein Artikel wegen Unsachlichkeit und/oder mangelnden
Informationsgehalts abgelehnt worden, so erhaelt der Poster die
Aufforderung, eine versachlichte und informative Fassung seines
Artikels einzureichen.

Es wird eine Adresse geben, von der aus Artikel automatisch an alle
Moderatoren gleichzeitig weitergeleitet werden. Diese Adresse dient
fuer Petitionen im Falle einer Ablehnung durch einen Moderator. Jedem
steht selbstverstaendlich frei, abgelehnte Artikel in
de.soc.politik.misc zu posten.

Das erste Moderatorenteam wird mit dem CfV bestimmt. Fuer spaetere
Wahlen gelten sinngemaess die Regeln fuer die Wahl des Moderators von
de.admin.news.announce. Alternativ waere auch ein Akklamations-Verfahren
denkbar, mit dem das Moderatorenteam einstimmig neue Mitglieder
aufnehmen koennte. Eine solche Entscheidung wuerde in der Gruppe
annonciert; wird dann Einspruch erhoben, so muss eine Wahl
stattfinden.


Status de.soc.politik.innen
---------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.

Charta de.soc.politik.innen
---------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.innen dient der Information und Diskussion
innenpolitischer Themen einzelner Laender und Staaten. Dies umfasst
die Diskussion ueber Gesetze, Verordnungen, Personen, Parteipolitik
usw., sofern sie nur ein Land betreffen.


Status de.soc.politik.aussen
----------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.

Charta de.soc.politik.aussen
----------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.aussen dient der Information und
Diskussion laenderuebergreifender (tages-)politischer Themen. Dies
umfasst die Diskussion ueber internationale Themen, Institutionen und
Konflikte.


Status de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.

Charta de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.europa dient der Information und
Diskussion politischer Themen, die im Zusammenhang mit Europa
stehen. Dies umfasst z.B. die "Europaeische Integration",
die Europaeische Waehrungsunion, schliesst aber andere Themen, die
im Zusammenhang mit Europa stehen, nicht aus.


Status de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.ideologien dient der Information und
Diskussion verschiedener politischer Ideologien, Auffassungen und
Staatsformen. Die Diskussion sollte dabei sachlich bleiben.
Geschichtliche Themen sind hier unerwuenscht.


Status de.soc.politik.misc
--------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.misc (siehe Anmerkungen unter "Wahlmodalitaeten")
--------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.misc dient der Information und Diskussion
(tages-)politischer Themen, die nicht in einer anderen Gruppe der
Hierachie de.soc.politik on-topic sind. Die Diskussion sollte dabei
sachlich bleiben.


Wahlmodalitaeten
----------------
Es wird in der Wahl ausser den Einzelabstimmungen zu dsp.moderiert,
dsp.innen, dsp.aussen, dsp.europa und dsp.ideologien einen weiteren
Punkt "Charta de.soc.politik(.misc)" geben. Sollte dieser Punkt die
noetigen 2/3 und das noetige Quorum kriegen und mindestens eine der
anderen Gruppen eine noetige Mehrheit bekommen, bekommt die Gruppe
de.soc.politik.misc die obige Charta. Sollte dagegen entweder das
noetige Quorum oder die noetige Mehrheit fehlen, bleibt
de.soc.politik.misc chartalos.


Motivation
----------
Ein Straw-Poll zur Aufteilung und/oder Moderation von de.soc.politik
hat jeweils leichte Mehrheiten fuer beide Alternativen ergeben. Die
Debatte um den RfD de.soc.politik.drittesreich hat gezeigt, dass der
gegenwaertige Zustand von de.soc.politik von vielen als unbefriedigend
angesehen wird, jedoch eine Moderation als Loesung nicht in Frage
kommt. Aus diesem Grund wird an der Existenz einer unmoderierten
Gruppe festgehalten. Der Traffic der Gruppe hat inzwischen jedoch die
Marke von 100 Postings pro Tag deutlich ueberschritten; die Statistik
nennt fuer September 4371 (Juni: 4180) Postings in de.soc.politik. Es
gibt nur eine Gruppe in de.*, die mehr Traffic produziert. Damit
scheint eine Aufteilung noetig zu sein.

Innerhalb von de.soc.all gibt es bereits eine Reihe von Gruppen, die
auch politische Aspekte ihrer jeweiligen Themen behandeln. Aus diesem
Grund erscheint es nicht sinnvoll, eine Parallelstruktur dazu
unterhalb von de.soc.politik zu bilden. Gleichwohl ist die Debatte um
eine inhaltliche Aufteilung von de.soc.politik noch nicht
abgeschlossen.

Auch unter Einsatz von Killfiles ist de.soc.politik fuer den
Durchschnittsleser nur noch schwer ertraeglich. Viele Debatten arten
in Flamewars aus und enden gegen alle Regeln immer bei rechtslastigen
Themen. (Nach Godwin's Law hat verloren, wer zuerst mit der Nazi-Keule
zuschlaegt, und der Thread ist beendet. Daran haelt sich in
de.soc.politik niemand.)

Die moderierte Gruppe soll nicht de.soc.politik abschaffen:
de.soc.politik wuerde ggf. umbenannt und hiesse dann
de.soc.politik.misc. de.soc.politik.moderiert soll eine Alternative zu
den anderen de.soc.politik-Gruppen und einen besseren
Signal-Rauschen-Abstand bieten. Moderierte Gruppen fuer kontroverse
Themen haben sich auch in den Big8 unter soc.culture.* bewaehrt.

Die Proponenten dieses Vorschlags, derzeit
Martin Recke <mr...@husemann.in-berlin.de>
Sebastian Rittau <sri...@jroger.in-berlin.de>
Dirk Balthasar <d.bal...@public.ndh.com>
sind unter

dsp-pro...@prenzlnet.in-berlin.de

zu erreichen. Weitere Interessenten sind willkommen.

--
Artikel fuer de.admin.news.announce bitte an mode...@dana.de senden.
Bitte vollstaendige und fertig veroeffentlichbare Artikel einsenden.

Sebastian Rittau

unread,
Nov 16, 1996, 3:00:00 AM11/16/96
to

2. RfD: Aufteilung von de.soc.politik

-------------------------------------
zur Einrichtung einer moderierten Gruppe
de.soc.politik.moderiert Moderierte politische
Diskussionen. (Moderated)

und mehrerer thematisch strukturierter Gruppen
de.soc.politik.international Internationale Politik.
de.soc.politik.europa Politik in Europa.
de.soc.politik.{deutschland,brd} Politik in Deutschland.


de.soc.politik.ideologien Politische Ideologien und
Staatsformen.

bei gleichzeitiger Umbenennung von de.soc.politik in

de.soc.politik.misc Sonstige politische Diskussionen.

Gesucht werden fuer de.soc.politik.moderiert
- weitere Mitwirkende fuer ein Moderatorenteam mit insgesamt fuenf
Mitgliedern und


- ein gut erreichbarer Rechner, auf dem die Moderationssoftware
installiert werden kann.


Status de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe ist moderiert.


Moderator de.soc.politik.moderiert
----------------------------------
Momentan kandidieren als Moderatoren:

Wau Holland <w...@wau6458.other.thur.de>
Rainer May <r_...@khavi.desaster.heide.de>
Daniel Schneider <dan...@terrania.westfalen.de>

Weitere Kandidaten fuer ein Team mit mindestens fuenf Mitgliedern
werden noch gesucht.


Charta de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.moderiert soll eine weitere Moeglichkeit
fuer politische Diskussionen bieten. Unter anderem ist

de.soc.politik.moderiert geeignet fuer:


- Tagesaktuelle Themen der politischen Debatte im deutschen Sprachraum
- Politische Themen, fuer die es keine eigene Gruppe unterhalb von
de.soc gibt
- Akzentuiert politische Debatte ueber Themen, die in anderen

de.soc-Gruppen eher politikfern diskutiert werden. Wenn es passende
de.soc-Gruppen gibt, empfiehlt es sich im Regelfall, Sach- und
Fachthemen dort zu diskutieren.

Nicht zugelassen sind jedoch Artikel, die eines oder mehrere der
folgenden Kriterien erfuellen:

- Crosspostings, sofern nicht ein besonderer Grund dafuer vorliegt und
ein Followup-To auf genau eine Gruppe zeigt.
- Kommerzielle oder nicht-kommerzielle Anzeigen aller Art

- Artikel, die keinen Realnamen tragen; es sei denn, der Autor kann
der Moderation triftige Gruende dafuer angeben.
- Flamebaits, also Postings, die gezielt heftige Aerger-Reaktionen
hervorrufen sollen. Die Unterscheidung zwischen harschen Antworten
und flamebaits ist subjektiv und letztlich Sache des
Moderatorenteams. Satiren fallen im Normalfall nicht darunter;
dadurch eventuell provozierte Flames dagegen schon.
- Artikel, die nicht sachlich und informativ gehalten sind.

- Artikel mit revisionistischen, demagogischen oder offenkundig
geschichtsverfaelschenden Inhalten.

Die Moderatoren koennen einzelne Threads fuer beendet erklaeren, wenn
keine sachliche Debatte mehr zu erwarten oder das Thema nicht mehr
on-topic fuer de.soc.politik.moderiert ist.

Die Moderatoren muessen Artikel zurueckweisen, wenn deren Inhalte am
Sitz des jeweils bearbeitenden Moderators offenkundig strafbar sind.
Umgekehrt ist mit dem "Approved:" der Moderatoren jedoch keine Aussage
ueber eine eventuelle Strafbarkeit getroffen.


Zur policy der Moderation
-------------------------


Vorgesehen ist, die Moderations-Software STUMP (Secure Team-based
Usenet Moderation Program) einzusetzen. Unter der URL
http://www.galstar.com/~ichudov/usenet/scrm/robomod/robomod.html ist

weitere Information zu finden. Umfangreiche Auszuege daraus sind
parallel zum 1. RfD unter dem Subject: FYI: S.T.U.M.P. Robomoderator
Program und Subject: FYI: Robomoderator Project in
de.admin.news.groups gepostet worden. Die Texte sind auch per Mail
von Martin Recke <mr...@husemann.in-berlin.de> erhaeltlich.

STUMP wird alle Crosspostings zurueckweisen, mit Ausnahme einer
eventuell zukuenftigen FAQ. Ebenso werden Binaries automatisch
abgelehnt. Gleiches gilt fuer Artikel, die zu mehr als 2/3 aus Quote
bestehen und laenger als 25 Zeilen sind oder fuer Artikel, die das
Limit von 75 Zeichen pro Zeile im Durchschnitt ueberschreiten. Ggf.
koennte auch die Einhaltung der Sigdashes-Konvention von der Software
erzwungen werden.

Die Moderatoren werden eine "weisse Liste" von Postern fuehren, deren
Artikel automatisch zugelassen werden, weil sie nach aller Erfahrung
keinen Anlass zur Zurueckweisung bieten. Um die Arbeit der Moderatoren
moeglichst im Rahmen zu halten, wird diese Liste nicht zu klein

ausfallen. Erwartet wird, dass im Idealfall rund 80 Prozent des
Traffics ohne manuellen Eingriff gepostet werden koennen.

Falls noetig, kann eine "schwarze Liste" von Postern angelegt werden,
deren Artikel automatisch zurueckgewiesen werden. Nach einem Monat
werden Eintraege in diese Liste automatisch geloescht.

Es erscheint den Proponenten wuenschenswert, die Personen, die auf die
"schwarze Liste" gesetzt wurden, davon in Kenntnis zu setzen. Die
Netzoeffentlichkeit sollte ueblicherweise nicht damit behelligt
werden.

Alle anderen Artikel werden an jeweils ein Mitglied des
Moderatorenteams weitergeleitet.

Die Software bietet die Moeglichkeit, nur PGP-signierte Artikel
von bestimmten Autoren zuzulassen, wenn sie das wuenschen.

Wird ein Artikel abgelehnt, so erhaelt der Poster eine Begruendung
dafuer. Ist ein Artikel wegen Unsachlichkeit und/oder mangelnden
Informationsgehalts abgelehnt worden, so erhaelt der Poster die
Aufforderung, eine versachlichte und informative Fassung seines

Artikels einzureichen. Es bleibt zu ueberlegen, ob eine
Mailing-Liste eingerichtet werden soll, in der alle abgelehnten
Artikel veroeffentlicht werden.



Es wird eine Adresse geben, von der aus Artikel automatisch an alle
Moderatoren gleichzeitig weitergeleitet werden. Diese Adresse dient
fuer Petitionen im Falle einer Ablehnung durch einen Moderator. Jedem

steht selbstverstaendlich frei, abgelehnte Artikel in einer anderen,
thematisch passenden unmoderierten Gruppe in de.soc.politik.* zu
posten.

Das erste Moderatorenteam wird mit dem CfV bestimmt. Fuer spaetere
Wahlen gelten sinngemaess die Regeln fuer die Wahl des Moderators von
de.admin.news.announce. Alternativ waere auch ein Akklamations-Verfahren
denkbar, mit dem das Moderatorenteam einstimmig neue Mitglieder
aufnehmen koennte. Eine solche Entscheidung wuerde in der Gruppe
annonciert; wird dann Einspruch erhoben, so muss eine Wahl
stattfinden.


Status de.soc.politik.international
-----------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.international
-----------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.international dient der Information und
Diskussion politischer Themen mit internationalem oder
zwischenstaatlichem Charakter. Dies umfasst die Diskussion ueber
internationale Themen, Institutionen und Konflikte. Ausserdem dient
diese Gruppe als Auffangbecken fuer die Diskussion der Innenpolitik
von Laendern, fuer die innerhalb von de.soc.politik.* keine eigene
Newsgroup zur Verfuegung steht.


Status de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.europa dient der Information und
Diskussion politischer Themen, die im Zusammenhang mit Europa

stehen. Dies umfasst z.B. Fragen der Europaeischen Union (EU), des
Europaeischen Wirtschaftsraums (EWR) oder anderer europaeischer
Institutionen.

Fremdsprachige Beitraege sind willkommen, sofern sie on-topic sind.

Status de.soc.politik.{deutschland,brd}
---------------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.deutschland
---------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.deutschland dient der Information und
Diskussion der Innenpolitik in Deutschland. Dies umfasst die
Diskussion ueber Gesetze, Personen, Parteipolitik usw., sofern sie
nicht von anderen, thematisch passenderen Gruppen (wie
de.org.politik.misc) erfasst werden.

In de.soc.politik.deutschland sollte nur Innenpolitik diskutiert
werden. Fuer Aussenpolitik wird auf andere Gruppen der Hierachie
de.soc.politik.* verwiesen.


Charta de.soc.politik.brd
-------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.brd dient der Information und
Diskussion der Innenpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Dies
umfasst die Politik der Bundesregierung, der Landesregierungen sowie
die Kommunalpolitik, die Diskussion ueber Gesetze, Personen,
Parteipolitik usw., sofern sie nicht von anderen, thematisch
passenderen Gruppen erfasst werden.

In de.soc.politik.brd sollte nur Innenpolitik diskutiert werden.
Fuer Aussenpolitik wird auf andere Gruppen der Hierachie
de.soc.politik.* verwiesen. Parteipolitik sollte in einer geeigneten
Gruppe der Hierachie de.org.politik.* diskutiert werden.


Status de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.ideologien dient der Information und
Diskussion verschiedener politischer Ideologien, Auffassungen und

Staatsformen. Geschichtliche Themen sind hier unerwuenscht.


Status de.soc.politik.misc
--------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.misc (siehe Anmerkungen unter "Wahlmodalitaeten")
--------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.misc dient der Information und Diskussion
(tages-)politischer Themen, die nicht in einer anderen Gruppe der
Hierachie de.soc.politik on-topic sind.


Wahlmodalitaeten
----------------
Es wird in der Wahl ausser den Einzelabstimmungen zu den zu
schaffenden Gruppen, wie dsp.moderiert, dsp.international usw. einen


weiteren Punkt "Charta de.soc.politik(.misc)" geben. Sollte dieser
Punkt die noetigen 2/3 und das noetige Quorum kriegen und mindestens
eine der anderen Gruppen eine noetige Mehrheit bekommen, bekommt die
Gruppe de.soc.politik.misc die obige Charta. Sollte dagegen entweder
das noetige Quorum oder die noetige Mehrheit fehlen, bleibt
de.soc.politik.misc chartalos.


Motivation
----------
Der gegenwaertige Zustand von de.soc.politik wird von vielen als
unbefriedigend angesehen wird, jedoch kommt eine Moderation als
Loesung nicht in Frage. Aus diesem Grund wird an der Existenz einer


unmoderierten Gruppe festgehalten. Der Traffic der Gruppe hat
inzwischen jedoch die Marke von 100 Postings pro Tag deutlich

ueberschritten; die Statistik nennt fuer Oktober 5352 Postings in
de.soc.politik, wobei die Tendenz steigend ist. Es gibt zur Zeit keine


Gruppe in de.*, die mehr Traffic produziert. Damit scheint eine
Aufteilung noetig zu sein.

Innerhalb von de.soc.all gibt es bereits eine Reihe von Gruppen, die
auch politische Aspekte ihrer jeweiligen Themen behandeln. Aus diesem
Grund erscheint es nicht sinnvoll, eine Parallelstruktur dazu
unterhalb von de.soc.politik zu bilden.

Auch unter Einsatz von Killfiles ist de.soc.politik fuer den


Durchschnittsleser nur noch schwer ertraeglich. Viele Debatten arten
in Flamewars aus und enden gegen alle Regeln immer bei rechtslastigen
Themen. (Nach Godwin's Law hat verloren, wer zuerst mit der Nazi-Keule
zuschlaegt, und der Thread ist beendet. Daran haelt sich in
de.soc.politik niemand.)

Die moderierte Gruppe soll nicht de.soc.politik abschaffen:
de.soc.politik wuerde ggf. umbenannt und hiesse dann
de.soc.politik.misc. de.soc.politik.moderiert soll eine Alternative zu
den anderen de.soc.politik-Gruppen und einen besseren
Signal-Rauschen-Abstand bieten. Moderierte Gruppen fuer kontroverse
Themen haben sich auch in den Big8 unter soc.culture.* bewaehrt.

Die Proponenten dieses Vorschlags, derzeit

Dirk Balthasar <d.bal...@public.ndh.com>


Martin Recke <mr...@husemann.in-berlin.de>
Sebastian Rittau <sri...@jroger.in-berlin.de>

Daniel Schneider <dan...@terrania.westfalen.de>

Martin Recke

unread,
Dec 23, 1996, 3:00:00 AM12/23/96
to

3. RfD: Aufteilung von de.soc.politik

-------------------------------------
zur Einrichtung einer moderierten Gruppe
de.soc.politik.moderiert Moderierte politische
Diskussionen. (Moderated)

und mehrerer thematisch strukturierter Gruppen
de.soc.politik.international Internationale Politik.

de.soc.politik.europa Europaeische Politik und
Europapolitik.
de.soc.politik.deutschland Politik in Deutschland.


de.soc.politik.ideologien Politische Ideologien und
Staatsformen.

bei gleichzeitiger Umbenennung von de.soc.politik in
de.soc.politik.misc Sonstige politische Diskussionen.

Status de.soc.politik.moderiert


-------------------------------
Die Gruppe ist moderiert.


Moderator de.soc.politik.moderiert
----------------------------------
Im kommenden CfV wird das folgende Team kandidieren:

Weitere Kandidaten werden noch gesucht.


Charta de.soc.politik.moderiert
-------------------------------

Die Gruppe de.soc.politik.moderiert soll eine weitere Möglichkeit für
politische Diskussionen bieten. de.soc.politik.moderiert ist geeignet
für Diskussionen zu allen politischen Themen, die ungestört von
Autopostings, nicht als Diskussionsbeiträge zu verstehenden
Verlautbarungen, von Flames, Verbalinjurien, persönlichen Angriffen usw.
stattfinden sollen.

Nicht zugelassen sind Artikel, die eines oder mehrere der folgenden
Kriterien erfüllen:

- Crosspostings, sofern nicht ein besonderer Grund dafuer vorliegt und
ein Followup-To auf genau eine Gruppe zeigt.
- Kommerzielle oder nicht-kommerzielle Anzeigen aller Art
- Artikel, die keinen Realnamen tragen; es sei denn, der Autor kann

der Moderation triftige Gruende dafür angeben.
- Flames und Artikel, die unsachlich und nicht informativ gehalten
sind, insbesondere
- Flamebaits, also Postings, die gezielt heftige Ärger-Reaktionen
hervorrufen sollen. (Die Unterscheidung zwischen harschen Postings
und Flames ist subjektiv und letztlich Sache des Moderatorenteams.
Satiren fallen im Normalfall nicht darunter.)

Die Moderatoren können Artikel zurückweisen, wenn deren Inhalte nach
Überzeugung des bearbeitenden Moderators strafbar sind. Ein aus diesem
Grunde zurückgewiesener Artikel wird dann den anderen Moderatoren
vorgelegt werden, von denen jeder für sich entscheiden kann, ob er ihn
zuläßt oder nicht. Umgekehrt ist mit dem "Approved:" der Moderatoren
jedoch keine Aussage über eine eventuelle Strafbarkeit getroffen.

Das Moderatorenteam kann einstimmig neue Mitglieder in seinen Kreis
aufnehmen. Eine solche Entscheidung wird in der Gruppe annonciert. Ein
eventueller Einspruch dagegen muß einen Gegenvorschlag enthalten
(konstruktives Misstrauensvotum) und führt, wenn diese Bedingung erfüllt
ist, zur sofortigen Neuwahl des Moderatorenteams. Innerhalb einer Frist
von zehn Tagen nach der Bekanntgabe der Neuwahl können weitere Teams
ihre Kandidatur erklären. Einzelkandidaten sind unzulässig.

Die Abstimmung dauert mindestens zwei Wochen. Jeder Wähler hat eine
Stimme; gewählt ist das Team, welches die meisten Stimmen auf sich
vereinigt. Innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe des Ergebnisses kann
Einspruch dagegen erhoben werden. Kann der Einspruch nicht durch
Diskussion in der Gruppe geklärt werden, entscheiden die amtierenden
Moderatoren mit Zweidrittel-Mehrheit. Mit dem Ende der Einspruchsfrist
übergeben die Moderatoren die Amtsgeschäfte an ihre Nachfolger.


Zur policy der Moderation
-------------------------

Die hier vorgeschlagene policy ist kein Bestandteil der Charta. Sie
gibt dem Moderatorenteam eine Richtschnur und ist Gegenstand stetiger
Anpassung an die Realitaet des Moderationsalltags. Sie ist kein
Dokument von formaler Geltung, soll aber die Features der Moderation und
der Moderationssoftware dokumentieren.



Vorgesehen ist, die Moderations-Software STUMP (Secure Team-based Usenet
Moderation Program) einzusetzen. Unter der URL
http://www.galstar.com/~ichudov/usenet/scrm/robomod/robomod.html ist

weitere Information zu finden. Umfangreiche Auszüge daraus sind


parallel zum 1. RfD unter dem Subject: FYI: S.T.U.M.P. Robomoderator
Program und Subject: FYI: Robomoderator Project in de.admin.news.groups
gepostet worden. Die Texte sind auch per Mail von Martin Recke
<mr...@husemann.in-berlin.de> erhaeltlich.

STUMP kann je nach Konfiguration Binaries automatisch zurückweisen.
Gleiches gilt fuer Artikel, die bei einer Gesamtlänge größer 25 Zeilen
zu mehr als 2/3 aus Quote bestehen, oder die das Limit von 75 Zeichen
pro Zeile überschreiten. Crosspostings werden generell den Moderatoren
vorgelegt und von diesen nur bei Charta-Konformität akzeptiert.

Die Moderatoren können eine "weiße Liste" von Postern führen, deren


Artikel automatisch zugelassen werden, weil sie nach aller Erfahrung

keinen Anlaß zur Zurückweisung bieten. Um die Arbeit der Moderatoren
möglichst im Rahmen zu halten, wird diese Liste nicht zu klein


ausfallen. Erwartet wird, dass im Idealfall rund 80 Prozent des

Traffics ohne manuellen Eingriff gepostet werden können.

Falls nötig, kann eine "schwarze Liste" von Postern angelegt werden,
deren Artikel automatisch zurückgewiesen werden. Nach einem Monat werden
Einträge in diese Liste automatisch gelöscht. Es erscheint den
Proponenten wünschenswert, die Personen, die auf die "schwarze Liste"
gesetzt wurden, davon in Kenntnis zu setzen. Die Netzöffentlichkeit
sollte üblicherweise nicht damit behelligt werden.

Ob "weisse" und "schwarze" Listen geführt werden, liegt im Ermessen der
Moderatoren und kann bei Bedarf in der moderierten Gruppe oder ein
de.soc.politik.misc diskutiert werden. Alle anderen Artikel werden an


jeweils ein Mitglied des Moderatorenteams weitergeleitet.

Die Software bietet die Möglichkeit, nur PGP-signierte Artikel von
bestimmten Autoren zuzulassen, wenn diese das wünschen.

Wird ein Artikel abgelehnt, so erhält der Poster eine Begründung dafür.
Ist ein Artikel wegen Unsachlichkeit und/oder mangelndem
Informationsgehalt abgelehnt worden, so wird der Poster aufgefordert
werden, eine versachlichte und informative Fassung seines Artikels
einzureichen. Es soll eine Mailing-Liste eingerichtet werden, in der
alle abgelehnten Artikel erscheinen.

Es wird eine Adresse geben, von der aus Artikel automatisch an alle

Moderatoren gleichzeitig weitergeleitet werden. Diese Adresse dient für


Petitionen im Falle einer Ablehnung durch einen Moderator. Jedem steht
selbstverstaendlich frei, abgelehnte Artikel in einer anderen,

thematisch passenden unmoderierten Gruppe in de.soc.politik.* oder
anderswo zu posten.


Status de.soc.politik.international
-----------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.international
-----------------------------------

Die Gruppe de.soc.politik.international dient der Information und

Diskussion politischer Themen, die mehr als einen Staat betreffen. Dies
umfaßt die Diskussion über internationale oder zwischennationale
Politik, Institutionen und Konflikte.

Fremdsprachige Beiträge sind willkommen, sofern sie on-topic sind.


Status de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.europa
----------------------------

Die Gruppe de.soc.politik.europa dient der Information und Diskussion

politischer Themen, die im Zusammenhang mit Europa stehen. Dies umfaßt
z.B. Fragen der Europäischen Union (EU), des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR) oder anderer europäischer Institutionen und auch
die Frage, was zu Europa gehört und was nicht.

Fremdsprachige Beiträge sind willkommen, sofern sie on-topic sind.

Status de.soc.politik.deutschland


---------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.deutschland
---------------------------------

Die Gruppe de.soc.politik.deutschland dient der Information und

Diskussion der Politik in Deutschland. Dies umfaßt Diskussionen über
Gesetze, Personen, Parteipolitik usw., sofern sie nicht in anderen,
thematisch passenderen Gruppen (wie de.org.politik.misc) behandelt
werden.

Außenpolitische Themen sind hier nur dann zugelassen, wenn sie nicht in
anderen unmoderierten Gruppen der Hierarchie de.soc.politik.ALL besser
aufgehoben sind.


Status de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.ideologien
--------------------------------

Die Gruppe de.soc.politik.ideologien dient der Information und
Diskussion verschiedener politischer Ideologien, Auffassungen und

Staatsformen. Rein geschichtliche Themen ohne konkreten Bezug dazu
sind hier unerwünscht.


Status de.soc.politik.misc (siehe Anmerkungen unter "Wahlmodalitäten")


--------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.misc


--------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.misc dient der Information und Diskussion
(tages-)politischer Themen, die nicht in einer anderen Gruppe der
Hierachie de.soc.politik on-topic sind.

Außerdem dient diese Gruppe als Auffangbecken für die Diskussion der
Politik von und in Laendern, für die innerhalb von de.soc.politik.ALL
keine eigene Newsgroup zur Verfügung steht.


Wahlmodalitäten
----------------
- Entgegen den Gewohnheiten wird auch über die Umbenennung von
de.soc.politik in de.soc.politik.misc abgestimmt. Wird die
Umbenennung angenommen, so erhält die neue Gruppe die obige Charta;
andernfalls bleibt de.soc.politik (wie bisher) chartalos.

- Das erste Moderatorenteam wird mit dem CfV bestimmt.


Motivation
----------
Der gegenwärtige Zustand von de.soc.politik wird von vielen als
unbefriedigend angesehen, jedoch kommt eine Moderation dieser Gruppe
ohne weitere Änderungen als Lösung nicht in Frage. Aus diesem Grund
wird an der Existenz mindestens einer unmoderierten Gruppe
festgehalten.

Der Traffic der Gruppe hat inzwischen jedoch die Marke von 100 Postings

pro Tag deutlich überschritten; im Oktober 1996 zählte die Statistik
5352 Postings in de.soc.politik, eine deutlichere Steigerung gegenüber
den Vormonaten. Es gibt zur Zeit keine Gruppe in de.ALL, die mehr
Traffic produziert. Damit scheint auch eine Aufteilung nötig zu sein.

Der CfV wird beide Ansätze vorschlagen. Jeder hat die Möglichkeit,
für seine bevorzugte Loesung zu stimmen. Wer jegliche Änderung
ablehnt, kann wie immer mit NEIN votieren.

Innerhalb von de.soc.ALL gibt es bereits eine Reihe von Gruppen, die


auch politische Aspekte ihrer jeweiligen Themen behandeln. Aus diesem
Grund erscheint es nicht sinnvoll, eine Parallelstruktur dazu unterhalb
von de.soc.politik zu bilden.

Die moderierte Gruppe soll nicht de.soc.politik abschaffen:
de.soc.politik würde ggf. umbenannt und hieße dann de.soc.politik.misc.

de.soc.politik.moderiert soll eine Alternative zu den anderen
de.soc.politik-Gruppen und einen besseren Signal-Rauschen-Abstand

bieten. Moderierte Gruppen für kontroverse Themen haben sich auch in
den Big8 unter soc.culture.ALL bewährt.

Die Charta von de.soc.politik.moderiert enthält eine Klausel für den
Umgang mit möglicherweise strafbaren Artikeln ("Die Moderatoren können
Artikel zurückweisen, wenn deren Inhalte nach Überzeugung des
bearbeitenden Moderators strafbar sind. Ein aus diesem Grunde
zurückgewiesener Artikel wird dann den anderen Moderatoren vorgelegt
werden, von denen jeder für sich entscheiden kann, ob er ihn zuläßt oder
nicht.").

Dies ist im Prinzip eine "Feigheits-Schutzklausel" für die Moderatoren.
Im Klartext: "Ich wage es nicht, diesen Artikel zu approven, also habe
ich das Recht, mein Approved zu verweigern". Allerdings ist ja denkbar,
dass Moderator X z.B. bei Artikeln von Leuten der politischen Richtung A
auffällig "feige", bei solchen der Richtung "B" jedoch sehr "tapfer"
ist. Um nun zu verhindern, daß ein Moderator politische Zensur hinter
der Strafbarkeitsklausel versteckt, muß der Artikel bei "nicht approved,
weil ich fürchte, er ist strafbar" den anderen Moderatoren vorgelegt
werden. Das ist zwar von einer Objektivitätsgarantie weit entfernt, aber
wohl das Beste, was uns möglich erscheint.

Das urspruengliche Ziel, ein Moderatorenteam mit fünf Mitgliedern zu
besetzen, ließ sich bislang nicht verwirklichen. Es wird jedoch
weiterhin nach Kandidaten gesucht. Die bisherigen Kandidaten sind
bereit, zunaechst als dreiköpfiges Team die Arbeit aufzunehmen.

Ein CfV wird in Kürze erscheinen.

Die Proponenten dieses Vorschlags, derzeit

Dirk Balthasar <d.bal...@public.ndh.com>,
Wau Holland <w...@wau6458.other.thur.de>,
Martin Recke <mr...@husemann.in-berlin.de>,
Sebastian Rittau <sri...@jroger.in-berlin.de> und
Daniel Schneider <dan...@terrania.westfalen.de>,


sind unter

dsp-pro...@prenzlnet.in-berlin.de

zu erreichen. Weitere Interessenten sind willkommen.

--
Artikel für de.admin.news.announce bitte an mode...@dana.de senden.
Bitte vollständige und fertig veröffentlichbare Artikel einsenden.

Martin Recke

unread,
Feb 2, 1997, 3:00:00 AM2/2/97
to

1. CfV: Aufteilung von de.soc.politik

-------------------------------------
zur Einrichtung einer moderierten Gruppe
de.soc.politik.moderiert Moderierte politische
Diskussionen. (Moderated)

und mehrerer thematisch strukturierter Gruppen
de.soc.politik.international Internationale Politik.
de.soc.politik.europa Europaeische Politik und
Europapolitik.
de.soc.politik.deutschland Politik in Deutschland.
de.soc.politik.ideologien Politische Ideologien und
Staatsformen.

bei gleichzeitiger Umbenennung von de.soc.politik in
de.soc.politik.misc Sonstige politische Diskussionen.

Status de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe ist moderiert.


Moderator de.soc.politik.moderiert
----------------------------------

Artikel sind unter <dspm-...@dana.de> einzureichen. Alle
Moderatoren sind via <dspm-...@dana.de> zu erreichen.


Charta de.soc.politik.moderiert
-------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.moderiert soll eine weitere Möglichkeit für
politische Diskussionen bieten. de.soc.politik.moderiert ist geeignet
für Diskussionen zu allen politischen Themen, die ungestört von
Autopostings, nicht als Diskussionsbeiträge zu verstehenden
Verlautbarungen, von Flames, Verbalinjurien, persönlichen Angriffen usw.
stattfinden sollen.

Nicht zugelassen sind Artikel, die eines oder mehrere der folgenden
Kriterien erfüllen:

- Crosspostings, sofern nicht ein besonderer Grund dafuer vorliegt und
ein Followup-To auf genau eine Gruppe zeigt.

- Kommerzielle Anzeigen aller Art


- Artikel, die keinen Realnamen tragen; es sei denn, der Autor kann
der Moderation triftige Gruende dafür angeben.
- Flames und Artikel, die unsachlich und nicht informativ gehalten
sind, insbesondere
- Flamebaits, also Postings, die gezielt heftige Ärger-Reaktionen
hervorrufen sollen. (Die Unterscheidung zwischen harschen Postings
und Flames ist subjektiv und letztlich Sache des Moderatorenteams.
Satiren fallen im Normalfall nicht darunter.)

Die Moderatoren können Artikel zurückweisen, wenn deren Inhalte nach
Überzeugung des bearbeitenden Moderators strafbar sind. Ein aus diesem
Grunde zurückgewiesener Artikel wird dann den anderen Moderatoren
vorgelegt werden, von denen jeder für sich entscheiden kann, ob er ihn

zuläßt oder nicht. Umgekehrt kann mit dem "Approved:" der Moderatoren


jedoch keine Aussage über eine eventuelle Strafbarkeit getroffen

werden.

Neuwahlen für das Moderatorenteam sind jederzeit möglich. Dazu wird
das übliche Verfahren mit RfD und CfV angewandt. Einzelkandidaten
sind unzulässig. Das Moderatorenteam kann einstimmig neue Mitglieder
in seinen Kreis aufnehmen. Eine solche Entscheidung wird mit
getrennten Postings in der Gruppe und in de.admin.news.announce
annonciert. Einsprüche müssen binnen einer Woche per Mail an
<eins...@dana.de> gerichtet werden. In diesem Fall wird umgehend in
de.admin.news.announce zu Neuwahlen aufgerufen. Gibt es keine
Gegenkandidaten, muß nur über die Neuaufnahme abgestimmt werden.


Status de.soc.politik.international
-----------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.international
-----------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.international dient der Information und

Diskussion über politische Themen, die mehr als einen Staat betreffen.


Dies umfaßt die Diskussion über internationale oder zwischennationale
Politik, Institutionen und Konflikte.

Fremdsprachige Beiträge sind willkommen, sofern sie on-topic sind.


Status de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.europa
----------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.europa dient der Information und Diskussion

über politische Themen, die im Zusammenhang mit Europa stehen. Dies


umfaßt z.B. Fragen der Europäischen Union (EU), des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR) oder anderer europäischer Institutionen und
auch die Frage, was zu Europa gehört und was nicht.

Fremdsprachige Beiträge sind willkommen, sofern sie on-topic sind.

Status de.soc.politik.deutschland
---------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.deutschland
---------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.deutschland dient der Information und

Diskussion über Politik in Deutschland. Dies umfaßt Diskussionen über


Gesetze, Personen, Parteipolitik usw., sofern sie nicht in anderen,
thematisch passenderen Gruppen (wie de.org.politik.misc) behandelt
werden.

Außenpolitische Themen sind hier nur dann zugelassen, wenn sie nicht in
anderen unmoderierten Gruppen der Hierarchie de.soc.politik.ALL besser
aufgehoben sind.


Status de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.ideologien
--------------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.ideologien dient der Information und

Diskussion über verschiedene politische Ideologien, Auffassungen und


Staatsformen. Rein geschichtliche Themen ohne konkreten Bezug dazu
sind hier unerwünscht.


Status de.soc.politik.misc (siehe Anmerkung unter "Wahlmodalitäten")


--------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.misc
--------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.misc dient der Information und Diskussion

über (tages-)politische Themen, die nicht in einer anderen Gruppe der
Hierachie de.soc.politik on-topic sind.

Außerdem dient diese Gruppe als Auffangbecken für die Diskussion der
Politik von und in Laendern, für die innerhalb von de.soc.politik.ALL
keine eigene Newsgroup zur Verfügung steht.


Wahlmodalitäten
----------------


Entgegen den Gewohnheiten wird auch über die Umbenennung von
de.soc.politik in de.soc.politik.misc abgestimmt. Wird die
Umbenennung angenommen, so erhält die neue Gruppe die obige Charta;
andernfalls bleibt de.soc.politik (wie bisher) chartalos.

Es gelten die momentanen Wahlregeln.

Die Stimmen muessen bis zum 28.02.1997 23:59:59 MET eingehen. Fuer
weitere Fragen wende Dich bitte an den Absender des CfV. Bitte
benutze den Wahlschein, der am Ende dieses CfV angebracht ist.

Wie man wählt
-------------
Trage in die Felder des Wahlscheins unten Deine Stimme (JA, NEIN oder
ENTHALTUNG) ein und schicke den Wahlschein dann an den Vote-Account
<vote-p...@prenzlnet.in-berlin.de>. (Reply-To-Header ist gesetzt.)

Deine Entscheidung bedeutet dabei:
JA - Ich will, daß die Umbenennung/Einrichtung erfolgt.
NEIN - Ich will, daß die Umbenennung/Einrichtung nicht erfolgt.
ENTHALTUNG - Ich möchte mich meiner Stimme enthalten oder diese
zurückziehen.

Alles andere könnte vom automatischen Stimmenzählprogramm zurück
gewiesen werden. Der Wahlleiter wird auf Deine Stimme mit einer
persönlichen Bestätigung via eMail reagieren. Wenn Du innerhalb von
ein paar Tagen nichts hörst, versuche es noch einmal.

Solltest Du Deine Meinung ändern, so wähle einfach neu, willst Du
dabei Deine Stimme annulieren, so entscheide ENTHALTUNG.


-=-=-=-=-=-= Zwischen diesen Zeilen bitte nichts loeschen =-=-=-=-=-=-

Wahlschein fuer Aufteilung von de.soc.politik


Dein Realname, falls nicht im FROM-Header:
Wenn Du keinen Real-Namen angibst, kann Deine Stimme fuer
ungueltig erklaert werden.

[Deine Stimme] Gruppe/Abstimmungsgegenstand
----------------------------------------------------------------------
[ ] de.soc.politik.moderiert
[ ] de.soc.politik.international
[ ] de.soc.politik.europa
[ ] de.soc.politik.deutschland
[ ] de.soc.politik.ideologien
[ ] de.soc.politik.misc

-=-=-=-=-=-= Zwischen diesen Zeilen bitte nichts loeschen =-=-=-=-=-=-


Die Proponenten dieses Vorschlags,
Dirk Balthasar <d.bal...@public.ndh.com>,
Markus Egg <mar...@vcpc.univie.ac.at>,


Wau Holland <w...@wau6458.other.thur.de>,
Martin Recke <mr...@husemann.in-berlin.de>,
Sebastian Rittau <sri...@jroger.in-berlin.de> und
Daniel Schneider <dan...@terrania.westfalen.de>,
sind unter

dsp-pro...@prenzlnet.in-berlin.de

zu erreichen.

--

Martin Recke

unread,
Feb 18, 1997, 3:00:00 AM2/18/97
to

2. CfV: Aufteilung von de.soc.politik


Folgende Personen haben sich bisher an der Abstimmung beteiligt
(Stand 14.02.97):
------------------------------------------------------------------------------
3....@Uni-Bonn.de Boris 'pi' Piwinger
3umo...@informatik.uni-hamburg.de Ulf Möller
a.ra...@TBX.berlinet.de Attila Radnai
ab...@platy.ruhr.de Andreas Brassel
ac...@thc.mayn.de Achim Herwig
al...@zedat.fu-berlin.de Alexander Stielau
anzi...@guug.de Gunnar Anzinger
ASU...@theol.unibe.ch Adrian Suter
B.E...@LINK-F.rhein-main.de Bjoern Egner
ba...@hildesheim.sgh-net.de Hans Kotter
behr...@student.uni-kl.de Reimer Behrends
be...@sledge.phiger.com Bernd Sluka
boui...@cs.uni-sb.de Peter G. Bouillon
bub...@aix550.informatik.uni-leipzig.de Sven Türpe
burm...@ccr.jussieu.fr Thorsten Burmester
c...@informatik.uni-kiel.de Carsten Ehlers
ceslj...@inue.e-technik.uni-stuttgart.de Kresimir Cesljarevic
ch...@via.at Christian Pree
christo...@uni-muenster.de Christof Awater
co...@cc.fh-lippe.de Cord Beermann
d.bal...@public.ndh.com Dirk Balthasar
dan...@terrania.westfalen.de Daniel Schneider
dies...@bn.detemobil.de Kai Diestelmeier
Dirk.M...@bln.sel.alcatel.de Dirk Moebius
do...@freenet.carleton.ca Dietwald Claus
du...@koma.han.de Kai Dupke
ei...@cs.tu-berlin.de Eike Sauer
Elli...@t-online.de Rainer Ellinger
ep...@muffland.sb.sub.de Peter 'Epit' Herbertz
fern...@qe.physik.uni-jena.de Rita Fernsler
fm5...@math.uni-hamburg.de Gerhard Wiesenfeldt
fro...@ira.uka.de Lutz Frommberger
fro...@seerose.domino.de Sabine Becker
F_Lehm...@t-online.de Friedrich
gan...@memyam.dinoco.de Markus Eggers
geral...@t-online.de Gerald Fix
gmue...@IRS.etec.uni-karlsruhe.de Uwe Mueller
gon...@eawag.ch Tom Gonser
guen...@cabal.shnet.org Thorsten Guenther
h044...@rz.hu-berlin.de Sebastian Matschke
ha...@wave.co.nz Hans J Kupka
ha...@math.uni-hamburg.de Florian Hars
he...@chemie.fu-berlin.de Heiko Schlichting
Helge....@med.uni-giessen.de Helge R. Braun
Helmut.W...@studbox.uni-stuttgart.de Helmut Waitzmann
he...@world.gun.de Thorsten Hermes
h...@mail.reactor.in-passau.de Helmut Fromberger
h...@hhome.farside.net Henning Holtschneider
H...@crosslink.net Horst Kleinsorg
hoe...@imsdd.meb.uni-bonn.de Tobias Hoeller
ho...@cube.net Holm Landrock
ia...@cluster1.urz.uni-halle.de Marco Gergele
Inik...@aol.com Peter Arnold
in...@bc-verlag.de Andreas Staerkert
j.lili...@amtrash.comlink.de Juergen Lilienborn
J.Me...@TBX.berlinet.de Joachim Merkel
jens.gro...@mainz.netsurf.de Jens Grochtdreis
je...@marvin.slip.uni-koeln.de Jens Chr. Bachem
je...@ronja.dinoco.de Jens Quade
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters
Joerg.Wi...@rz.ruhr-uni-bochum.de Joerg Winkelmann
Joern...@forwiss.uni-passau.de Joern Baier
jos...@NetzService.DE Josef Snayberk
k...@fantaghiro.deceiver.org Kai Voelcker
K...@milliway.shnet.org Kai Ottlik
kai_...@kender.wupper.de Kai Rode
kaj...@kajott.snafu.de Klaus Jurenz
kar...@khitomer.pb.owl.de Karsten Brinkmann
k...@rrr.net Kay Marquardt
KF...@kfett.wupper.de Kai Fett
kko...@ucdavis.edu Karsten Kotte
ko...@naranek.camelot.de Wolfgang Kopp
K_RI...@IUS.gun.de Klaus Richter
la...@gpu.srv.ualberta.ca Ulrich Lange
latt...@hw1371.wdf.sap-ag.de Hans-Juergen Lattrell
list-...@dream.hb.north.de Martin Schr"oder
lud...@bonbit.org Ludwig Boeckel
lu...@as-node.jena.thur.de Lutz Donnerhacke
m.kal...@pop.ruhr.de Michael Kallweitt
M.KN...@NADESHDA.gun.de Matthias Kneller
M.Me...@TBX.berlinet.de Maurice Merlin
mar...@hrz1.uni-oldenburg.de Mark Obrembalski
markus....@mach.uni-karlsruhe.de Markus Greiling
mar...@vcpc.univie.ac.at Markus Egg
Martin.Pf...@Informatik.Uni-Oldenburg.DE Martin Pfeilsticker
mar...@ego.oche.de Martin Brenner
m...@ichabod.han.de Michail Brzitwa
Meg...@NCARRIER.LEINE.DE Stefan Schwardt
m...@adson.westfalen.de Markus Hoevekamp
m...@informatik.uni-rostock.de Uwe Moeller
m...@carpus.m.isar.de Michael Schulte
na...@mips.pfalz.de Christian Weisgerber
Night...@os-net.de Michael Strauss
No...@ikp.uni-bonn.de Noèl Köthe
O.Er...@wiso.uni-dortmund.de Olaf Erkens
over...@bite.shnet.org Simon Krahnke
pay...@informatik.tu-muenchen.de Bernd Paysan
Peter...@koeln.netsurf.de Peter Klein
peter.s...@danet.de Peter Schneider
pro...@sampo.han.de Paul Lenz
R.EIS...@LINK-M.de Ralph Eisermann
ra...@ark.franken.de Ralf W. Stephan
ram...@fmi.uni-passau.de Martin Ramsch
re...@informatik.uni-kl.de RODERICVS READI
re...@uni-paderborn.de Burkhard Reike
ribb...@nmrc.ucc.ie Thomas Ribbrock
ri...@uni-duesseldorf.de Marc Riese
rlan...@rz.Uni-Osnabrueck.DE Dr. Reinhard Landmeier
r_...@kahvi.desaster.heide.de Rainer May
S.FR...@LINK-GL.de Stefan Fricke
s.sch...@rz.uni-sb.de Stefan Schneider
Saede...@AMIGO.PING.de Michael Ottenbruch
s...@sam.franken.de Sassan Simai
sa...@crayssp2.ffm.dbnet.de Hr. Sanio
sa...@berlin.snafu.de Armin Sauer
s...@meteofax.com Dennis Schulze
Sch...@rkhtcnw1.ngate.uni-regensburg.de Hans-Juergen Schmitz
schn...@mailserv.tu-freiberg.de Olaf Schneider
se...@cl-hh.comlink.de Ce Brunke
s...@sks.north.de Sebastian Kokemohr-Schmidt
smol...@majestix.physik.uni-dortmund.de Holger Smolinski
sri...@jroger.in-berlin.de Sebastian Rittau
stepha...@uni-tuebingen.de Stephan Mohr
ste...@telco-tech.de Stephan Hobohm
ste...@parsec.inka.de Stefan Scholl
str...@informatik.tu-muenchen.de Christian Strobl
Sven.No...@inka.de Sven Noltemeier
the...@edoras.westfalen.de Michael Rueve
Thilo....@kiel.netsurf.de Thilo Pfennig
thomas.h...@jura.uni-tuebingen.de Thomas
Thomas....@sobolev.rhein.de Thomas Roessler
to...@dingens.muc.de Matthias Becker
tr...@mpi-fg-koeln.mpg.de Oliver Treib
tre...@berlin.snafu.de Martin Imlau
twin...@uni-paderborn.de tilo winkler
u...@kph.uni-mainz.de Ulrich Mueller
Ulrich...@uni-konstanz.de Ulrich Kenter
up...@rz.uni-karlsruhe.de Tobias Kindler
ut12...@aol.com Uwe Tetzlaff
val...@rummelplatz.uni-mannheim.de Frank Mueller
vol...@vbg.in-berlin.de Volker Gerold
w...@wau6458.other.thur.de Wau Holland
we...@iez.com Rolf Weber
wolf...@atlantis.allcon.com Wolfgang Behrens
wol...@wolfram.informatik.tu-cottbus.de Wolfram Clauss
z...@rz.uni-jena.de Frank Cichos


Ungueltige Stimmen:
------------------------------------------------------------------------------
ah...@cluster6.urz.uni-halle.de
! Name fehlt
to...@Pool.Informatik.RWTH-Aachen.DE
! Name fehlt


Liste der unzustellbaren Bestaetigungen
(Dies ist *keine* Aufforderung zu erneuter Stimmabgabe!)
------------------------------------------------------------------------------
sa...@crayssp2.ffm.dbnet.de Hr. Sanio

Martin Recke

unread,
Mar 25, 1997, 3:00:00 AM3/25/97
to

RESULT: Aufteilung von de.soc.politik (182 gültige Stimmen)
-----------------------------------------------------------

Ja Nein : 2/3? >=30? : ang.? : Gruppe
---- ---- : ---- ----- : ----- : -------------------------------------------
137 41 : Ja Ja : Ja : de.soc.politik.moderiert
114 36 : Ja Ja : Ja : de.soc.politik.international
101 45 : Ja Ja : Ja : de.soc.politik.europa
118 37 : Ja Ja : Ja : de.soc.politik.deutschland
93 55 : Nein Ja : Nein : de.soc.politik.ideologien
149 24 : Ja Ja : Ja : de.soc.politik.misc
2 ungültige Stimmen


Damit eine Gruppe angenommen wird, müssen die Ja-Stimmen mindestens
2/3 aller gültigen (JA- und NEIN-) Stimmen ausmachen. Außerdem müssen
mindestens 30 JA-Stimmen eingehen.

Nach der Bekanntgabe dieser Ergebnisse kann sieben Tage diskutiert
werden. Wenn es keine ernsthaften Einsprüche gibt, wird der Moderator
von de.admin.news.announce die Gruppen danach einrichten.


de.soc.politik.moderiert Moderierte politische
Diskussionen. (Moderated)

de.soc.politik.international Internationale Politik.
de.soc.politik.europa Europaeische Politik und
Europapolitik.
de.soc.politik.deutschland Politik in Deutschland.
de.soc.politik.ideologien Politische Ideologien und
Staatsformen.


Status de.soc.politik.misc


--------------------------
Die Gruppe ist unmoderiert.


Charta de.soc.politik.misc
--------------------------
Die Gruppe de.soc.politik.misc dient der Information und Diskussion
über (tages-)politische Themen, die nicht in einer anderen Gruppe der
Hierachie de.soc.politik on-topic sind.

Außerdem dient diese Gruppe als Auffangbecken für die Diskussion der
Politik von und in Laendern, für die innerhalb von de.soc.politik.ALL
keine eigene Newsgroup zur Verfügung steht.


Liste der gezählten Stimmen:


de.soc.politik.misc --------+
de.soc.politik.ideologien -------+|
de.soc.politik.deutschland ------+||
de.soc.politik.europa -----+|||
de.soc.politik.international ----+||||
de.soc.politik.moderiert ---+|||||
||||||
3....@Uni-Bonn.de Boris 'pi' Piwinger NNNNJJ
3umo...@informatik.uni-hamburg.de Ulf Möller JEEEEE
a.ra...@TBX.berlinet.de Attila Radnai JJJJJJ
a2...@stud.uni-bayreuth.de Manfred Hafner NNNNNN
ab...@platy.ruhr.de Andreas Brassel JJNJNJ
ac...@thc.mayn.de Achim Herwig JJJJJJ
al...@zedat.fu-berlin.de Alexander Stielau JJJJJJ
anzi...@guug.de Gunnar Anzinger NJJJJJ
Arne.Ab...@t-online.de Arne Abrahamsen JJJJNJ
a...@mk2.maus.sauerland.de Achim Scheve JJJJJJ
ASU...@theol.unibe.ch Adrian Suter JJJEEJ
B.E...@LINK-F.rhein-main.de Bjoern Egner JJJJJJ
ba...@hildesheim.sgh-net.de Hans Kotter NJJJJJ
behr...@student.uni-kl.de Reimer Behrends JJJJJJ
be...@sledge.phiger.com Bernd Sluka JJEJJJ
boui...@cs.uni-sb.de Peter G. Bouillon JNNNNJ
bub...@aix550.informatik.uni-leipzig.de Sven Türpe JJJJJJ
buck...@blackbox.free.de Mark Nowiasz JJJJJJ
burm...@ccr.jussieu.fr Thorsten Burmester JJJJJJ
c...@informatik.uni-kiel.de Carsten Ehlers JEEJJJ
ceslj...@inue.e-technik.uni-stuttgart.de Kresimir Cesljarevic NJNJJJ
ch...@via.at Christian Pree JJEJJJ
christo...@uni-muenster.de Christof Awater JEEEEJ
cip...@cip.physik.uni-wuerzburg.de Alexander Stirn JJJJJJ
co...@cc.fh-lippe.de Cord Beermann JJJJJJ
d.bal...@public.ndh.com Dirk Balthasar JJJJEJ
d.pro...@cl-hh.comlink.de Dirk Proesdorf JJJJJJ
dan...@terrania.westfalen.de Daniel Schneider JJJJJJ
dies...@bn.detemobil.de Kai Diestelmeier JEEEEE
Dirk.M...@bln.sel.alcatel.de Dirk Moebius NJJJNJ
do...@freenet.carleton.ca Dietwald Claus NNNNNN
du...@koma.han.de Kai Dupke JNNNNJ
ei...@cs.tu-berlin.de Eike Sauer JJEJJJ
Elli...@t-online.de Rainer Ellinger NNNNNN
ep...@muffland.sb.sub.de Peter 'Epit' Herbertz JJJJEJ
er...@minet.uni-jena.de Erik Braun JJJJJJ
eut...@siam.muc.de Ekkehard Uthke JJJJNJ
fern...@qe.physik.uni-jena.de Rita Fernsler JNNNNJ
fkr...@metronet.de Fritz Kreter JJJJJN
flinx.nbg.sub.org!o...@flinx.nbg.sub.org Oliver Schwank NNNNNN
fm5...@math.uni-hamburg.de Gerhard Wiesenfeldt JJJJJJ
fmo...@access.ch Felix Moser JJJJJJ
fro...@ira.uka.de Lutz Frommberger JNNEEN
fro...@seerose.domino.de Sabine Becker JJJJNJ
F_Lehm...@t-online.de Friedrich JJJJNJ
gan...@memyam.dinoco.de Markus Eggers EEEEEE
geral...@t-online.de Gerald Fix JEEEEJ
gim...@myournux.in-berlin.de Olaf Gimmini JJJJJJ
gmue...@IRS.etec.uni-karlsruhe.de Uwe Mueller NJJJJJ
gon...@eawag.ch Tom Gonser JJNJJJ
guen...@cabal.shnet.org Thorsten Guenther JEEEEJ
h044...@rz.hu-berlin.de Sebastian Matschke NNNJJJ
ha...@wave.co.nz Hans J Kupka NNNNNN
ha...@math.uni-hamburg.de Florian Hars JEEEEJ
he...@chemie.fu-berlin.de Heiko Schlichting EJJJJJ
hei...@chemie.fu-berlin.de Vera Heinau JEEEEJ
Helge....@med.uni-giessen.de Helge R. Braun JJJJJJ
Helmut.W...@studbox.uni-stuttgart.de Helmut Waitzmann JEEEEJ
he...@world.gun.de Thorsten Hermes JJJJEJ
h...@mail.reactor.in-passau.de Helmut Fromberger NJJJJJ
h...@hhome.farside.net Henning Holtschneider NJJJNJ
H...@crosslink.net Horst Kleinsorg NNNNNN
hoe...@imsdd.meb.uni-bonn.de Tobias Hoeller JEENNJ
ho...@cube.net Holm Landrock JJJJJJ
ho...@mwald5.chemie.uni-mainz.de Michael Honig JJJJJJ
ho...@tribal.line.org Horst Nietowski NNNNNN
ia...@cluster1.urz.uni-halle.de Marco Gergele JEEJJJ
Inik...@aol.com Peter Arnold JJJJJJ
in...@bc-verlag.de Andreas Staerkert NEEEEE
j.lili...@amtrash.comlink.de Juergen Lilienborn JEEJEJ
J.Me...@TBX.berlinet.de Joachim Merkel JJJJNJ
j...@data1.stuttgart.netsurf.de Joerg Bauer JJNJJJ
jens.gro...@mainz.netsurf.de Jens Grochtdreis JJJJJJ
je...@marvin.slip.uni-koeln.de Jens Chr. Bachem JEEEEJ
je...@ronja.dinoco.de Jens Quade JJJJJE
jnpe...@vandusen.franken.de Jan Peters JJJJJJ
Joachim....@mch.sni.de Joachim Hagemann JJJJNJ
Joerg.Wi...@rz.ruhr-uni-bochum.de Joerg Winkelmann JENENJ
Joern...@forwiss.uni-passau.de Joern Baier JNNNNJ
jos...@NetzService.DE Josef Snayberk JNNNNJ
k...@fantaghiro.deceiver.org Kai Voelcker NJJJJJ
K...@milliway.shnet.org Kai Ottlik JJJJJJ
kai_...@kender.wupper.de Kai Rode JJJJNJ
kaj...@kajott.snafu.de Klaus Jurenz JJJJJJ
kar...@khitomer.pb.owl.de Karsten Brinkmann JJJJJJ
k...@rrr.net Kay Marquardt NEEENN
KF...@kfett.wupper.de Kai Fett JNNNNJ
kko...@ucdavis.edu Karsten Kotte NNNNNN
ko...@naranek.camelot.de Wolfgang Kopp JEEJJJ
K_RI...@IUS.gun.de Klaus Richter JJJJJJ
la...@gpu.srv.ualberta.ca Ulrich Lange JJJJEJ
latt...@hw1371.wdf.sap-ag.de Hans-Juergen Lattrell JJJJNJ
list-...@dream.hb.north.de Martin Schr"oder JJJJJJ
lud...@bonbit.org Ludwig Boeckel JEEEEJ
lu...@as-node.jena.thur.de Lutz Donnerhacke JNEJEJ
M.BIR...@LINK-H.comlink.apc.org Martin Birkhahn JJJJJJ
m.kal...@pop.ruhr.de Michael Kallweitt JJJJEJ
M.KN...@NADESHDA.gun.de Matthias Kneller JJJJJJ
M.Me...@TBX.berlinet.de Maurice Merlin JJJJJJ
M.W...@JPBERLIN.BerliNet.de Mark Wege JJJJJJ
Margret.Bez...@lrz-muenchen.de Margret Chatwin JJJJJJ
mar...@hrz1.uni-oldenburg.de Mark Obrembalski JJJJJJ
markus....@mach.uni-karlsruhe.de Markus Greiling JJNJJJ
mar...@vcpc.univie.ac.at Markus Egg JJJJJJ
Martin.Pf...@Informatik.Uni-Oldenburg.DE Martin Pfeilsticker JJJJJJ
mar...@ego.oche.de Martin Brenner JEEEEN
m...@ichabod.han.de Michail Brzitwa NNNNNE
Meg...@NCARRIER.LEINE.DE Stefan Schwardt JJJJNJ
m...@adson.westfalen.de Markus Hoevekamp JJJJJJ
m...@informatik.uni-rostock.de Uwe Moeller NNNNNN
m...@carpus.m.isar.de Michael Schulte JJJJJJ
na...@mips.pfalz.de Christian Weisgerber JNNNNJ
Night...@os-net.de Michael Strauss NNNNNJ
ni...@lynet.de Nicole Simon NJJJNJ
No...@ikp.uni-bonn.de Noèl Köthe NJJNNJ
n...@heisch.rhein-neckar.de Werner Heisch JNNNNJ
O.Er...@wiso.uni-dortmund.de Olaf Erkens JJJJJJ
oarm...@sunshine.domino.de Ove Armbrust JJJJJJ
over...@bite.shnet.org Simon Krahnke ENNNJJ
pay...@informatik.tu-muenchen.de Bernd Paysan JJJJJJ
Peter...@koeln.netsurf.de Peter Klein JEEEJE
peter.s...@danet.de Peter Schneider JJJJJJ
pic...@trashcan.mcnet.de Florian Treiss NJJJJJ
pro...@sampo.han.de Paul Lenz JJJJJJ
R.EIS...@LINK-M.de Ralph Eisermann JJJJJJ
ra...@ark.franken.de Ralf W. Stephan JJJJJJ
ram...@fmi.uni-passau.de Martin Ramsch JJJJEJ
re...@informatik.uni-kl.de RODERICVS READI NNNNNN
re...@uni-paderborn.de Burkhard Reike JENENN
re...@osf1.mpae.gwdg.de Matthias K. Reuss JNNNNJ
ribb...@nmrc.ucc.ie Thomas Ribbrock JJJJJJ
ri...@uni-duesseldorf.de Marc Riese JJJJNN
rlan...@rz.Uni-Osnabrueck.DE Dr. Reinhard Landmeier JJJJJJ
Rolan...@koeln.netsurf.de Roland Kipp JNJNNN
ROLF.Sc...@t-online.de Frank Schneider JJJJJJ
ROS...@LINK-GOE.de Benedikt Rosenau JENENJ
r_...@kahvi.desaster.heide.de Rainer May NEEEEE
S.FR...@LINK-GL.de Stefan Fricke JJJJJJ
s.sch...@rz.uni-sb.de Stefan Schneider NNNNNN
Saede...@AMIGO.PING.de Michael Ottenbruch NNNNEE
s...@sam.franken.de Sassan Simai NNNNNN
sa...@crayssp2.ffm.dbnet.de Hr. Sanio JNNNNJ
sa...@berlin.snafu.de Armin Sauer JJJJJJ
s...@meteofax.com Dennis Schulze JJJJJJ
Sch...@rkhtcnw1.ngate.uni-regensburg.de Hans-Juergen Schmitz NNNNNN
schn...@mailserv.tu-freiberg.de Olaf Schneider JEEEEJ
sch...@student.uni-kl.de Hermann Schoenecker JJJJJJ
schw...@cs.tu-berlin.de Martin Schwartz NJJJJN
seg...@semyam.dinoco.de Stefan Eggers JJJJJJ
se...@cl-hh.comlink.de Ce Brunke JJNNJJ
s...@sks.north.de Sebastian Kokemohr-Schmidt JJNJNJ
smol...@majestix.physik.uni-dortmund.de Holger Smolinski JJEJJJ
sri...@jroger.in-berlin.de Sebastian Rittau JJEJJJ
ste...@dl6dx.westfalen.de Stefan Wagner JJJJJJ
stepha...@uni-tuebingen.de Stephan Mohr JJJJJJ
ste...@telco-tech.de Stephan Hobohm JJJJJJ
ste...@parsec.inka.de Stefan Scholl JJEJEJ
str...@informatik.tu-muenchen.de Christian Strobl NEEEEJ
Sven.No...@inka.de Sven Noltemeier JJJJJJ
the...@edoras.westfalen.de Michael Rueve JEEENJ
Thilo....@kiel.netsurf.de Thilo Pfennig NNNNNJ
thomas.h...@jura.uni-tuebingen.de Thomas NJJJJN
Thomas....@sobolev.rhein.de Thomas Roessler JNNNNJ
to...@dingens.muc.de Matthias Becker NEJJEJ
tr...@mpi-fg-koeln.mpg.de Oliver Treib JJJJJJ
tre...@berlin.snafu.de Martin Imlau JJJJJJ
twin...@uni-paderborn.de tilo winkler NNNNNN
U.KU...@LINK-N.cl.sub.de Ulrich Kuhnle JJJNJN
u...@kph.uni-mainz.de Ulrich Mueller NEEEEJ
Ulrich...@uni-konstanz.de Ulrich Kenter JNNNNJ
up...@rz.uni-karlsruhe.de Tobias Kindler JJJJJJ
ut12...@aol.com Uwe Tetzlaff JJJJNJ
val...@rummelplatz.uni-mannheim.de Frank Mueller JJJJNJ
vell...@inet-nb.de Egon Vellusig NJJJJJ
vo...@euronet.nl Captain Flint JJJJJJ
vol...@vbg.in-berlin.de Volker Gerold NEEEEJ
w...@wau6458.other.thur.de Wau Holland JJJJJJ
w...@chemie.fu-berlin.de Wulf-Burkhard Goehmann JEEJEJ
we...@iez.com Rolf Weber JJNJJJ
wolf...@atlantis.allcon.com Wolfgang Behrens JEEEEJ
wol...@wolfram.informatik.tu-cottbus.de Wolfram Clauss JJJJNJ
z...@rz.uni-jena.de Frank Cichos EJEJEJ


Ungültige Stimmen:


------------------------------------------------------------------------------
ah...@cluster6.urz.uni-halle.de
! Name fehlt
to...@Pool.Informatik.RWTH-Aachen.DE
! Name fehlt


Liste der unzustellbaren Bestätigungen

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages