Re: Erdbewegung bezüglich 3K-Hintergrundstrahlung

1 view
Skip to first unread message

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Sep 20, 2022, 9:15:19 AM (13 days ago) Sep 20
to
Josef Fluge wrote:

> In
> https://de.wikipedia.org/wiki/Hintergrundstrahlung
> wird eine Dipolanisotropie erwähnt, die offenbar damit zu tun hat,
> dass sich Erde-Sonnensystem-Milchstrasse-lokaler Milchstrassenhaufen
> etc. relativ zum 3K-Hintergrund bewegen.

Richtig.

> Der Strahlungstemperatur-Verlauf bezüglich der Bewegungsrichtung:
> vorne-seitlich-hinten, ist in einem Diagramm eine Cosinuskurve
> (theoretisch, mit Abweichungen in Wirklichkeit).
> Der Astrophysiker John Barrow nennt den Sachverhalt "grossen Kosinus
> am Himmel" (deutsches Taschenbuch: "Der Ursprung des Universums").
> Fragen 1:
> Hat man Richtung und Grösse der Erd-Geschwindigkeit bezüglich des
> 3K-Hintergrunds schon gemessen?

Das weiss ich nicht. Es ist aber auch nicht nötig. Um den CMB korrekt zu
messen, eliminiert man einfach die offensichtliche Bewegungsanisotrophie in
den Daten, so dass dass Mittel der tatsächlichen Temperaturanisotropien
gerade 0 ist. (Zufällig wurde das gerade heute in der Vorlesung diskutiert
:))

> Frage 2:
> Sind Bezugssysteme, die relativ zur - salopp ausgedrückt -
> "3K-Strahlungswolke" keine Spektralverschiebung aufweisen, irgendwie
> ausgezeichnet?

Nur durch diese Tatsache. Dabei handelt es sich aber um ein theoretisches
Konstrukt.


PointedEars
--
«Nec fasces, nec opes, sola artis sceptra perennant.»
(“Neither high office nor power, only the scepters of science survive.”)

—Tycho Brahe, astronomer (1546-1601): inscription at Hven

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Sep 20, 2022, 12:27:54 PM (13 days ago) Sep 20
to
Josef Fluge wrote:

> In
> https://de.wikipedia.org/wiki/Hintergrundstrahlung
> wird eine Dipolanisotropie erwähnt, die offenbar damit zu tun hat,
> dass sich Erde-Sonnensystem-Milchstrasse-lokaler Milchstrassenhaufen
> etc. relativ zum 3K-Hintergrund bewegen.

Richtig.

> Der Strahlungstemperatur-Verlauf bezüglich der Bewegungsrichtung:
> vorne-seitlich-hinten, ist in einem Diagramm eine Cosinuskurve
> (theoretisch, mit Abweichungen in Wirklichkeit).
> Der Astrophysiker John Barrow nennt den Sachverhalt "grossen Kosinus
> am Himmel" (deutsches Taschenbuch: "Der Ursprung des Universums").
> Fragen 1:
> Hat man Richtung und Grösse der Erd-Geschwindigkeit bezüglich des
> 3K-Hintergrunds schon gemessen?

Das weiss ich nicht. Es ist aber auch nicht nötig. Um den CMB korrekt zu
messen, eliminiert man einfach die offensichtliche Bewegungsanisotropie in
den Daten, so dass das Mittel der tatsächlichen Temperaturanisotropien
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages