Am 4.11. war der Lesch bei Lanz

9 views
Skip to first unread message

Carla Schneider

unread,
Nov 6, 2021, 7:00:04 AMNov 6
to

Und hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.


Traegheitsfusion:
-------
On Sunday, August 8th 2021, the National Ignition Facility appear to
have triggered fusion ignition in the laboratory for the first time
in the 60+ year history of the ICF program.[212][213] The shot yielded
1.3 Megajoules of fusion energy, an 8X increase over tests done in spring
of 2021 and a 25X increase over NIF 2018 record experiments.[214] Early
reports estimated that 250 kilojoules of energy was deposited on the target
(roughly 2/3 of the energy from the beams), which resulted in a 1.3 Megajoule
output from the fusing plasma.
-------


Fusion mit magnetischem Einfluss:
https://www.sciencetimes.com/articles/34363/20211105/nuclear-fusion-new-superconducting-magnet-achieves-milestone-practical-commercial-carbon.htm

-----------
On September 5, 2021, a large high-temperature superconducting electromagnet
has reached a field strength of 20 teslas for the first time, breaking records
of magnetic field strength. To date, this is the most powerful magnetic field
of its kind ever created, according to MIT News.

MIT and startup company CFS said that the successful display of the magnet helps
resolve the uncertainty of building the first fusion power plant in the world that
can produce more energy than it consumes. Also, it paves the way for the
long-sought-after creation of practical, inexpensive carbon-free power plants
that will hopefully limit the effects of global warming.
---------------

Letztere Fusion ist auch in Deutschland im grossen Stil ueber Jahrzehnte erforscht worden,
und als vor 30 Jahren die Hochtemperatursupraleiter entdeckt wurden
war eigentlich klar dass das der Zugang dazu sein wird.

Nur fuer deren praktische Erforschung hatte man offenbar kein Geld,
das passierte auch in den USA

Carla Schneider

unread,
Nov 6, 2021, 7:01:57 AMNov 6
to

Sebastin Wolf

unread,
Nov 6, 2021, 7:23:13 AMNov 6
to
Am 06.11.2021 um 12:06 schrieb Carla Schneider:
> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.

Wenn der Lesch nicht mehr allwissend ist...


Takvorian

unread,
Nov 6, 2021, 8:49:34 AMNov 6
to
Carla Schneider schrieb:

> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.

ein Profi-Physiker/Physik-Professor soll nicht mitbekommen haben, was wir
Dummerchen in Meldungen der letzten Zeit darüber lasen? Wahrscheinlichkeit =
Null. Das ist also ein dümmlicher Diffamierungsversuch - Fake-News.
In der Sendung ging es um praktische Lösungen, nicht um Fantasien, die
vielleicht in Jahrzehnten mal wahr werden könnten. Die Zeit drängt, es ist
fünf vor zwölf, evtl. gar schon fünf nach zwölf, insofern ist Kernfusion da
außen vor, denn den alltagstauglichen, zugelassenen (wie viele Jahrzehnte
wird alleine die Zulassung dauern?) Fusionsreaktor mitsamt der kompletten
benötigten Infrastruktur gibt es (noch lange) nicht. Man müsste also eher
über eine Verlängerung von Kernspaltung nachdenken, nicht Hirngespinsten
nachhängen.

Siegfrid Breuer

unread,
Nov 6, 2021, 10:27:47 AMNov 6
to
carl...@yahoo.com (Carla Schneider) schrieb:

> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der
> Kernfusion im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.

Der hat nur das gemacht, was er immer macht:
Die Vorgaben seiner Broetchengeber (also der von uns erpressten
Broetchen) bedient.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$.dlg@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Fupp-Eliminator

unread,
Nov 6, 2021, 10:27:47 AMNov 6
to
carl...@yahoo.com (Carla Schneider) schrieb:

> Vielleicht weiss er es ja doch aber es waere seiner weiteren
> Fernsehkarriere nicht foerderlich wenn er es sagt.

GENAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!

Sebastin Wolf

unread,
Nov 6, 2021, 10:30:55 AMNov 6
to
Am 06.11.2021 um 15:27 schrieb Siegfrid Breuer:
> carl...@yahoo.com (Carla Schneider) schrieb:
>
>> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der
>> Kernfusion im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>
> Der hat nur das gemacht, was er immer macht:
> Die Vorgaben seiner Broetchengeber (also der von uns erpressten
> Broetchen) bedient.
>

Sagt man so, bei dir in der geschlossenen Psychiatrie.

Karl Schippe

unread,
Nov 6, 2021, 10:39:16 AMNov 6
to
Im geschlossenen Kellerloch.

Bernie Lecka

unread,
Nov 6, 2021, 12:13:14 PMNov 6
to
Ein Glück - hab ich verpasst.
--
Lecka

Fupp-Eliminator

unread,
Nov 6, 2021, 6:23:57 PMNov 6
to
inv...@invaild.net (Sebastin Wolf) schrieb:

>>> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der
>>> Kernfusion im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>>
>> Der hat nur das gemacht, was er immer macht:
>> Die Vorgaben seiner Broetchengeber (also der von uns erpressten
>> Broetchen) bedient.
>
> Sagt man so, bei dir in der geschlossenen Psychiatrie.

Soso, wieder ein freilaufender Tagesschau-Junkie!

Thomas 'PointedEars' Lahn

unread,
Nov 6, 2021, 6:43:23 PMNov 6
to
"Fupp-Eliminator" trollte:

> inv...@invaild.net (Sebastin Wolf) schrieb:
>>>> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der
>>>> Kernfusion im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>>>
>>> Der hat nur das gemacht, was er immer macht:
>>> Die Vorgaben seiner Broetchengeber (also der von uns erpressten
>>> Broetchen) bedient.
>>
>> Sagt man so, bei dir in der geschlossenen Psychiatrie.
>
> Soso, wieder ein freilaufender Tagesschau-Junkie!

Geh spielen°.


PointedEars
--
Two neutrinos go through a bar ...

(from: WolframAlpha)

Carla Schneider

unread,
Nov 6, 2021, 9:15:10 PMNov 6
to
Takvorian wrote:
>
> Carla Schneider schrieb:
>
> > nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> > im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>
> ein Profi-Physiker/Physik-Professor soll nicht mitbekommen haben, was wir
> Dummerchen in Meldungen der letzten Zeit darüber lasen? Wahrscheinlichkeit =
> Null. Das ist also ein dümmlicher Diffamierungsversuch - Fake-News.

Hoere es dir selbst an, es kommt ab Minute 25:
https://www.youtube.com/watch?v=oLj2jBbMkxI
Was er vorher sagt habe ich noch nicht gehoert, ich habe am 4. erst so
spaet eingeschaltet.



> In der Sendung ging es um praktische Lösungen, nicht um Fantasien, die
> vielleicht in Jahrzehnten mal wahr werden könnten.
Etwa so wie Speicherloesungen fuer Windkraft...

> Die Zeit drängt, es ist
> fünf vor zwölf, evtl. gar schon fünf nach zwölf, insofern ist Kernfusion da
> außen vor, denn den alltagstauglichen, zugelassenen (wie viele Jahrzehnte
> wird alleine die Zulassung dauern?) Fusionsreaktor mitsamt der kompletten
> benötigten Infrastruktur gibt es (noch lange) nicht.

Nein, man wird stattdessen Gaskraftwerke bauen, die suendteuren Strom erzeugen
und damit der deutschen Wirtschaft die Wettbewerbsfaehigkeit nehmen,
oder eben weil es billiger ist den Kohleausstieg nach hinten schieben.
Aber egal was, Fusionskraftwerke koennte man brauchen.

> Man müsste also eher
> über eine Verlängerung von Kernspaltung nachdenken, nicht Hirngespinsten
> nachhängen.

Natuerlich waere das am sinnvollsten und der Mann ohne Glatze
spricht auch ausfuehrlich darueber. Lesch allerdings haelt da nichts davon.

Ernst Sauer

unread,
Nov 7, 2021, 11:37:30 AMNov 7
to
Am 06.11.2021 um 12:06 schrieb Carla Schneider:
> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>

Das waren die Gesprächs-Szenen, in denen der Dampfredner H.L. mal ganz ruhig war.

Ansonsten war diese Sendung auch eine, die die Seifenblase Klimazerstörung
weiter aufgeblasen hat, bzw. das eigentliche Problem ausgeklammert hat
(deshalb folgt ein etwas längerer Erguss).


Seit 1850 (Bezugspunkt des Temperaturanstieges) sind stetig gestiegen
der CO2_Gehalt der Luft, die Durchschnittstemperatur, sowie die Bevölkerung,
u.a. auch in Europa (dort wo die Sündenböcken der Klimazerstörung wohnen).

Jetzt müsste man erwarten, dass zuerst intensiv über die Bevölkerungsentwicklung
nachgedacht und diskutiert wird. Da traut sich aber keiner ran.
Im Gegenteil, man erklärt (in der vorangegangenen Sendung des Dampfplauderers Lanz)
das völlig übervölkerte Land Deutschland zum Einwanderungsland und fordert,
dass jedes Land proportional zu seiner Bevölkerungszahl Zuwanderer aufnehmen soll
(also Deutschland 10mal soviel wie Schweden, bei fast gleicher Größe).
Der Dampfkessel der schon völlig unter Druck steht, soll also weiter aufgeblasen werden.

Der andere Punkt ist, dass über den o.g. Bezugspunkt überhaupt nicht nachgedacht wird.
Um 1850 war es im Mittel so erbärmlich kalt, dass in vielen Gegenden nicht genügend
Nahrungsmittel angebaut werden konnten, um die damals deutlich geringere Bevölkerung.
zu ernähren.
Selbst um 1950 herum, war es im Mittel noch so kalt, dass die Leute im Bayrischen Wald sagten:
"dreiviertel Jahr Winter, ein viertel Jahr kalt, das ist das Wetter im Bayrischen Wald".
1954 gab es dort außerdem ein verheerendes Hochwasser, also vor der "Klimakrise".
Hätten wir die Klimaverhältnisse von 1850, würden sehr viele der heutigen
Dampfprotestanten gar nicht leben und Greta Thunberg wäre vielleicht eine Bauernmagd
(stets zu Diensten des Hofherrn), die sich noch nicht mal die Unterhose hätte leisten können.
Wer es nicht glaubt, soll mal googeln, wie der Saum der langen Frauenröcken damals
genannt wurde.

Die Leute die sich vormals angestrengt haben, die erbärmlichen Verhältnisse zu verbessern
(die Naturwissenschaftler mit Hirnschmalz, die Arbeiter mit Muskelschmalz)
werden heute als Bösewichte dargestellt

Rechnen können die Leute heute auch nicht, wo soll z.B. alleine der Beton herkommen,
der für die vielen Fundamente der Windtürme benötigt wird, bzw. was werden Beton
und Stahl dann für den Wohnungsbau kosten?
Handwerker fehlen für die "Transformation" auch, also holen wir sie aus dem Ausland,
Dass dies für den Wohnungsbau ein weiteres starkes Minus ist, erkennen die Gutmenschen
und Dampfredner in den Medien auch nicht, weil sie nicht ausrechnen können,
wie viele Wohnungen (bei heutigem starkem Wohnungsmangel) alleine für die "Einwanderer"
benötigt werden und wie viele überhaupt gebaut werden können.

Diese Geschichte kann man unendlich fortsetzen.
H.L. prangert das Klimadenken an, dass seine Kollegen gerade dabei sind,
den Weltraum zu verfüllen interessiert ihn dagegen nicht, denn das ist ja die
hohe Wissenschaft, die darf das.

es









Carla Schneider

unread,
Nov 8, 2021, 8:02:24 AMNov 8
to
Ernst Sauer wrote:
>
> Am 06.11.2021 um 12:06 schrieb Carla Schneider:
> > nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> > im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
> >
>
> Das waren die Gesprächs-Szenen, in denen der Dampfredner H.L. mal ganz ruhig war.

Aber dann redet er ueber die Fusion als haette 2021 gar nicht stattgefunden.

>
> Ansonsten war diese Sendung auch eine, die die Seifenblase Klimazerstörung
> weiter aufgeblasen hat, bzw. das eigentliche Problem ausgeklammert hat
> (deshalb folgt ein etwas längerer Erguss).
>
> Seit 1850 (Bezugspunkt des Temperaturanstieges) sind stetig gestiegen
> der CO2_Gehalt der Luft, die Durchschnittstemperatur, sowie die Bevölkerung,
> u.a. auch in Europa (dort wo die Sündenböcken der Klimazerstörung wohnen).
>
> Jetzt müsste man erwarten, dass zuerst intensiv über die Bevölkerungsentwicklung
> nachgedacht und diskutiert wird. Da traut sich aber keiner ran.

Bevoelkerungsentwicklung geht viel zu langsam um relevant zu sein, fuer die naechsten 20 Jahre
und die Decarbonisierung der Energiegewinnung die sie vorhaben.



> Im Gegenteil, man erklärt (in der vorangegangenen Sendung des Dampfplauderers Lanz)
> das völlig übervölkerte Land Deutschland zum Einwanderungsland und fordert,
> dass jedes Land proportional zu seiner Bevölkerungszahl Zuwanderer aufnehmen soll
> (also Deutschland 10mal soviel wie Schweden, bei fast gleicher Größe).
> Der Dampfkessel der schon völlig unter Druck steht, soll also weiter aufgeblasen werden.
>
> Der andere Punkt ist, dass über den o.g. Bezugspunkt überhaupt nicht nachgedacht wird.
> Um 1850 war es im Mittel so erbärmlich kalt, dass in vielen Gegenden nicht genügend
> Nahrungsmittel angebaut werden konnten, um die damals deutlich geringere Bevölkerung.
> zu ernähren.
> Selbst um 1950 herum, war es im Mittel noch so kalt, dass die Leute im Bayrischen Wald sagten:
> "dreiviertel Jahr Winter, ein viertel Jahr kalt, das ist das Wetter im Bayrischen Wald".
> 1954 gab es dort außerdem ein verheerendes Hochwasser, also vor der "Klimakrise".
> Hätten wir die Klimaverhältnisse von 1850, würden sehr viele der heutigen
> Dampfprotestanten gar nicht leben und Greta Thunberg wäre vielleicht eine Bauernmagd
> (stets zu Diensten des Hofherrn), die sich noch nicht mal die Unterhose hätte leisten können.
> Wer es nicht glaubt, soll mal googeln, wie der Saum der langen Frauenröcken damals
> genannt wurde.

Ein Ahr-Hochwasser hoeher als das in diesem Jahr war im Jahr 1804, eines das die
neugebaute Eisenbahn
dort wegschwemmte war 1910.

>
> Die Leute die sich vormals angestrengt haben, die erbärmlichen Verhältnisse zu verbessern
> (die Naturwissenschaftler mit Hirnschmalz, die Arbeiter mit Muskelschmalz)
> werden heute als Bösewichte dargestellt
>
> Rechnen können die Leute heute auch nicht, wo soll z.B. alleine der Beton herkommen,
> der für die vielen Fundamente der Windtürme benötigt wird, bzw. was werden Beton
> und Stahl dann für den Wohnungsbau kosten?

Fuer Beton wird Kalk gebrannt, da faellt CO2 an, selbst wenn das Brennen
mit Atomenergie gemacht wuerde...

> Handwerker fehlen für die "Transformation" auch, also holen wir sie aus dem Ausland,
> Dass dies für den Wohnungsbau ein weiteres starkes Minus ist, erkennen die Gutmenschen
> und Dampfredner in den Medien auch nicht, weil sie nicht ausrechnen können,
> wie viele Wohnungen (bei heutigem starkem Wohnungsmangel) alleine für die "Einwanderer"
> benötigt werden und wie viele überhaupt gebaut werden können.
Gehoert aber nicht zu diesem Thema,

>
> Diese Geschichte kann man unendlich fortsetzen.
> H.L. prangert das Klimadenken an, dass seine Kollegen gerade dabei sind,
> den Weltraum zu verfüllen interessiert ihn dagegen nicht, denn das ist ja die
> hohe Wissenschaft, die darf das.

Weil es Peanuts ist.

Sebastin Wolf

unread,
Nov 8, 2021, 8:54:46 AMNov 8
to
Am 08.11.2021 um 14:07 schrieb Carla Schneider:
> Fuer Beton wird Kalk gebrannt, da faellt CO2 an, selbst wenn das Brennen
> mit Atomenergie gemacht wuerde...

Und beim aushärten nimmt er wieder CO2 auf...


Takvorian

unread,
Nov 8, 2021, 9:32:38 AMNov 8
to
Carla Schneider schrieb:

> Takvorian wrote:
>>
>> Carla Schneider schrieb:
>>
>>> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
>>> im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
>>
>> ein Profi-Physiker/Physik-Professor soll nicht mitbekommen haben, was wir
>> Dummerchen in Meldungen der letzten Zeit darüber lasen? Wahrscheinlichkeit =
>> Null. Das ist also ein dümmlicher Diffamierungsversuch - Fake-News.
>
> Hoere es dir selbst an, es kommt ab Minute 25:
> https://www.youtube.com/watch?v=oLj2jBbMkxI
> Was er vorher sagt habe ich noch nicht gehoert, ich habe am 4. erst so
> spaet eingeschaltet.

Kein Bedarf, Ich hatte die Sendung gesehen, weiterhin kenne ich recht gut,
was er bei vielen anderen Gelegenheiten über Kernfusion sagte. Passt alles.
Lesch & Kollegen haben die heutige Situation der Klimakatastrophe schon seit
100 Jahren exakt vorhergesagt und immer wieder gefordert, der Emission von
Treibhausgasen frühzeitig gegenzusteuern - ist wie Ochs ins Horn petzen.
Jetzt, da die Situation schmerzhaft spürbar für alle aus dem Ruder läuft,
wacht das Hornvieh langsam auf, dummerweise viel zu spät.

[...]

>> Man müsste also eher
>> über eine Verlängerung von Kernspaltung nachdenken, nicht Hirngespinsten
>> nachhängen.
>
> Natuerlich waere das am sinnvollsten und der Mann ohne Glatze
> spricht auch ausfuehrlich darueber. Lesch allerdings haelt da nichts davon.

Aus gutem Grund, Kernspaltung wäre zwar klimatechnisch gut, in allen
sonstigen Aspekten aber verheerend. Man stelle sich vor, als Ersatz für alle
Kohlekraftwerke würden nun weltweit neue AKWs gebaut... Nein, das Thema ist
hier in D durch, Kernspaltung ist out. Aber das Thema triggert natürlich
jede Menge Klimaleugner, hirnamputierte Leugner physikalisch unbestreitbarer
Eigenschaften von Treibhausgasen. Sie werden es noch leugnen, wenn schon der
halbe Planet unbewohnbar wurde, siehe Australien, deren Land ausdörrt und
abbrennt, der Regierungschef stellt sich mit einem Stück Kohle in der Hand
ins Parlament und lobt Kohle. Die Scheibenwelter bezeichnen Lesch als
Erdkugel-Faschisten... Die fürs Klima lebenswichtigen Wälder werden rasant
abgeholzt... Wenn Dummheit weh täte... Ein Gezücht von 8 Milliarden
Trockennasenaffen, das sich lachhaft "Homo Sapiens" nennt, betreibt den
eigenen Untergang.

Sebastin Wolf

unread,
Nov 8, 2021, 9:42:28 AMNov 8
to
Am 08.11.2021 um 14:32 schrieb Takvorian:
> Ein Gezücht von 8 Milliarden
> Trockennasenaffen, das sich lachhaft "Homo Sapiens" nennt, betreibt den
> eigenen Untergang.

Wäre nie passiert, wenn die Säge rechtzeitig erfunden worden wäre.

Carla Schneider

unread,
Nov 8, 2021, 5:31:44 PMNov 8
to
Takvorian wrote:
>
> Carla Schneider schrieb:
>
> > Takvorian wrote:
> >>
> >> Carla Schneider schrieb:
> >>
> >>> nd hat dort gezeigt dass er die Fortschritte auf dem Gebiet der Kernfusion
> >>> im Jahr 2021 Jahren offenbar nicht mitbekommen hat.
> >>
> >> ein Profi-Physiker/Physik-Professor soll nicht mitbekommen haben, was wir
> >> Dummerchen in Meldungen der letzten Zeit darüber lasen? Wahrscheinlichkeit =
> >> Null. Das ist also ein dümmlicher Diffamierungsversuch - Fake-News.
> >
> > Hoere es dir selbst an, es kommt ab Minute 25:
> > https://www.youtube.com/watch?v=oLj2jBbMkxI
> > Was er vorher sagt habe ich noch nicht gehoert, ich habe am 4. erst so
> > spaet eingeschaltet.
>
> Kein Bedarf, Ich hatte die Sendung gesehen, weiterhin kenne ich recht gut,
> was er bei vielen anderen Gelegenheiten über Kernfusion sagte. Passt alles.

Wenn er das voriges Jahr gesagt hat waere es in Ordnung,
aber im November 2021 nicht mehr.
Er erwaehnt ITER - da soll es tatsaechlich noch bis 2035 dauern
bis die erste Kernfusion laeuft. Das ist aber nicht mehr aktuell,
ein kleinerer Reaktor mit der doppelten Magnetfeldstaerke hat gute Chancen das
schon vor 2030 zu schaffen, und auch bei der Traegheitsfusion hatte man dieses Jahr
einen Durchbruch - Lesch sagt "das hat ueberhaupt noch nicht funktioniert".
Voriges Jahr haette das noch gestimmt, jetzt nicht mehr.



> Lesch & Kollegen haben die heutige Situation der Klimakatastrophe schon seit
> 100 Jahren exakt vorhergesagt und immer wieder gefordert,

Noch in den 70er Jahren haben die Klimatologen vor einer kommenden
Klimaabkuehlung gewarnt, nachdem die Erwaermung in der ersten haelfte des 20. Jahrhunderts
nicht mehr weiter ging und leicht fallende Temperature festgestellt wurden.
Damals war Klimaerwaermung durch CO2 kein Thema, das kam erst auf als es tatsaechlich
messbar waermer wurde. Aber ob das durchs CO2 verursacht wurde oder andere unbekannte Gruende hat
wissen wir nicht wirklich.


> der Emission von
> Treibhausgasen frühzeitig gegenzusteuern - ist wie Ochs ins Horn petzen.
> Jetzt, da die Situation schmerzhaft spürbar für alle aus dem Ruder läuft,
> wacht das Hornvieh langsam auf, dummerweise viel zu spät.
>
> [...]
>
> >> Man müsste also eher
> >> über eine Verlängerung von Kernspaltung nachdenken, nicht Hirngespinsten
> >> nachhängen.
> >
> > Natuerlich waere das am sinnvollsten und der Mann ohne Glatze
> > spricht auch ausfuehrlich darueber. Lesch allerdings haelt da nichts davon.
>
> Aus gutem Grund, Kernspaltung wäre zwar klimatechnisch gut, in allen
> sonstigen Aspekten aber verheerend. Man stelle sich vor, als Ersatz für alle
> Kohlekraftwerke würden nun weltweit neue AKWs gebaut...

Werden ja, nur hier in Deutschland baut man nichtmal welche um die alten Kernkraftwerke
zu ersetzen.

> Nein, das Thema ist
> hier in D durch, Kernspaltung ist out.

Genau, hier hat die Propaganda gesiegt, das heisst aber nicht dass es vernuenftig ist.

> Aber das Thema triggert natürlich
> jede Menge Klimaleugner, hirnamputierte Leugner physikalisch unbestreitbarer
> Eigenschaften von Treibhausgasen.

Eigentlich nicht "Klimaleugner" brauchen keine Kernkraft sie koennen Kohle nehmen.
Die CO2 Sparer wuerden die Kernkraft brauchen, denn damit koennten sie viel mehr
CO2 sparen als ohne.

> Sie werden es noch leugnen, wenn schon der
> halbe Planet unbewohnbar wurde, siehe Australien, deren Land ausdörrt und
> abbrennt, der Regierungschef stellt sich mit einem Stück Kohle in der Hand
> ins Parlament und lobt Kohle.

In diesem australischen Fruehling regnet es aber bisher ganz anstaendig.
Das ganze hat auch nichts mit Klimawandel zu tun sondern Duerren mit grossen Braenden
hat es in Australien schon immer gegeben.

> Die Scheibenwelter bezeichnen Lesch als
> Erdkugel-Faschisten...

Es gibt keine Scheibenweltler.

Carla Schneider

unread,
Nov 8, 2021, 5:34:59 PMNov 8
to
Was die Kalkfarbe tut, gilt nicht fuer den Beton,
d.h. du bist auch nur hier um Bullshit zu verbreiten.

Sebastin Wolf

unread,
Nov 8, 2021, 9:31:00 PMNov 8
to
Am 08.11.2021 um 23:39 schrieb Carla Schneider:
> Sebastin Wolf wrote:
>>
>> Am 08.11.2021 um 14:07 schrieb Carla Schneider:
>>> Fuer Beton wird Kalk gebrannt, da faellt CO2 an, selbst wenn das Brennen
>>> mit Atomenergie gemacht wuerde...
>>
>> Und beim aushärten nimmt er wieder CO2 auf...
>
>
> Was die Kalkfarbe tut, gilt nicht fuer den Beton,

Unsinn.


> d.h. du bist auch nur hier um Bullshit zu verbreiten.

Geh nicht von dir selbst aus.



Peter Heirich

unread,
Nov 8, 2021, 9:51:06 PMNov 8
to
Carla Schneider wrote:



>>ch ausfuehrlich darueber. Lesch allerdings haelt da nichts davon.
>>Aus gutem Grund, Kernspaltung wäre zwar klimatechnisch gut, in allen
>>sonstigen Aspekten aber verheerend. Man stelle sich vor, als Ersatz für
>>alle
>>Kohlekraftwerke würden nun weltweit neue AKWs gebaut...
>
>Werden ja, nur hier in Deutschland baut man nichtmal welche um die alten
>Kernkraftwerke
>zu ersetzen.
>
>>Nein, das Thema ist
>>hier in D durch, Kernspaltung ist out.
>
>Genau, hier hat die Propaganda gesiegt, das heisst aber nicht dass es
>vernuenftig ist.
>

Was aber unbedeutend ist.

Einerseits kann man Kooperationen durchführen. Polen nutzt Steinkohle und
muß aus Klimagründen davon wegkommen. Die polnische Entscheidung wird
wohl in Richtung AKW gehen.


Könnte man ja ein Gemeinschaftsunternehmen machen und zusätzliche
Reaktoren bauen, die Deutschland versorgen.

Standort ist in der Nähe ( 70 km ) von Danzig. Die 450 km bis Deutschland
sind, inbesondere bei Kabelverlegung in der Ostsee kein langfristiges
Problem.

In Kiew leben noch immer Leute, obwohl Tschernobyl viel näher liegt als
450 km.

Wenn also der Polenreaktor bei Danzig explodiert, tut uns das nichts.


Zweitens müssen wir ärmeren Ländern Geld für den Klimaumbau schenken.
Ob wir das in Geld oder in Form eines AKW tun, können wir noch verhandeln.

Peter

Carla Schneider

unread,
Nov 9, 2021, 6:16:59 AMNov 9
to
Sebastin Wolf wrote:
>
> Am 08.11.2021 um 23:39 schrieb Carla Schneider:
> > Sebastin Wolf wrote:
> >>
> >> Am 08.11.2021 um 14:07 schrieb Carla Schneider:
> >>> Fuer Beton wird Kalk gebrannt, da faellt CO2 an, selbst wenn das Brennen
> >>> mit Atomenergie gemacht wuerde...
> >>
> >> Und beim aushärten nimmt er wieder CO2 auf...
> >
> >
> > Was die Kalkfarbe tut, gilt nicht fuer den Beton,
>
> Unsinn.

Was jeder weiss der schon mal Beton gemacht hat, steht auch hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zement
--------
Zement ist, im Gegensatz zu (Luft-)Kalkmörtel, ein hydraulisches Bindemittel.
Als hydraulisch werden Stoffe angesehen, die sowohl an der Luft als auch unter
Wasser erhärten und auch beständig sind. Er erhärtet nicht wie Luftkalk unter
Aufnahme von Kohlenstoffdioxid aus der Luft, sondern reagiert mit Wasser unter
Bildung unlöslicher, stabiler Verbindungen. Diese Verbindungen, die
Calciumsilikathydrate, bilden feine nadelförmige Kristalle aus, welche sich
untereinander verzahnen und so zur hohen Festigkeit eines Zementmörtels oder
Betons führen.
------

>
> > d.h. du bist auch nur hier um Bullshit zu verbreiten.
>
> Geh nicht von dir selbst aus.

Wirst du dir jetzt selbst den Gang zum Arzt verordnen,
oder lieber die Beton-Realitaet ignorieren.

Sebastin Wolf

unread,
Nov 9, 2021, 6:29:03 AMNov 9
to
Du ignorierst sie. Für Beton ist kein Zement nötig.


Rolf Bombach

unread,
Nov 9, 2021, 7:06:17 AMNov 9
to
Carla Schneider schrieb:
>
> Fusion mit magnetischem Einfluss:
> https://www.sciencetimes.com/articles/34363/20211105/nuclear-fusion-new-superconducting-magnet-achieves-milestone-practical-commercial-carbon.htm
>
> -----------
> On September 5, 2021, a large high-temperature superconducting electromagnet
> has reached a field strength of 20 teslas for the first time, breaking records
> of magnetic field strength. To date, this is the most powerful magnetic field
> of its kind ever created, according to MIT News.
> ---------------

Damit sind die Felder in einem Torus-Reaktor gemeint, IMHO. Ansonsten kann man
45 T am NHMFL "mieten". Gepulst sind 100 T nicht wirklich sensationell.

https://de.wikipedia.org/wiki/National_High_Magnetic_Field_Laboratory

Mit "verlorener Spule" ist natürlich noch viel mehr möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Flusskompressionsgenerator

--
mfg Rolf Bombach

Carla Schneider

unread,
Nov 9, 2021, 8:09:16 AMNov 9
to
Rolf Bombach wrote:
>
> Carla Schneider schrieb:
> >
> > Fusion mit magnetischem Einfluss:
> > https://www.sciencetimes.com/articles/34363/20211105/nuclear-fusion-new-superconducting-magnet-achieves-milestone-practical-commercial-carbon.htm
> >
> > -----------
> > On September 5, 2021, a large high-temperature superconducting electromagnet
> > has reached a field strength of 20 teslas for the first time, breaking records
> > of magnetic field strength. To date, this is the most powerful magnetic field
> > of its kind ever created, according to MIT News.
> > ---------------
>
> Damit sind die Felder in einem Torus-Reaktor gemeint, IMHO. Ansonsten kann man
> 45 T am NHMFL "mieten". Gepulst sind 100 T nicht wirklich sensationell.

Natuerlich, das ist eine Spule fuer einen Tokamak, den sie damit bauen wollen,
und der dann eine Feldstaerke knapp 13Tesla haben soll, ITER wird nur 5.3Tesla haben,
ist aber viel groesser und braucht daher viel laenger fuer den Bau.


https://www.youtube.com/watch?v=h8uYNhevRtk

Fazit: Fusionsleistung/Volumen geht mit der 4.Potenz der magnetischen Feldstaerke.
Man konnte durchaus schon staerkere Magnetfelder erzeugen, aber eben nicht
zur Plasmafusion einsetzen.

Ernst Sauer

unread,
Nov 9, 2021, 10:41:15 AMNov 9
to
Am 09.11.2021 um 12:29 schrieb Sebastin Wolf:
> Am 09.11.2021 um 12:21 schrieb Carla Schneider:
>> Sebastin Wolf wrote:
...

>>>> d.h. du bist auch nur hier um Bullshit zu verbreiten.
>>>
>>> Geh nicht von dir selbst aus.
>>
>> Wirst du dir jetzt selbst den Gang zum Arzt verordnen,
>> oder lieber die  Beton-Realitaet ignorieren.
>
> Du ignorierst sie. Für Beton ist kein Zement nötig.
>

Falsch, Beton braucht einen festgelegten Mindestzementgehalt,
sonst kann man das Zeugs irgendwie nennen, aber nicht Beton.

es



Sebastin Wolf

unread,
Nov 9, 2021, 10:47:49 AMNov 9
to
Noch so ein Ahnungsloser...

Carla Schneider

unread,
Nov 9, 2021, 12:03:24 PMNov 9
to
Asphaltbeton, Schwefelbeton und Kunstharzbeton konnte ich finden.,
aber der Beton der CO2 aufnimmt, ist nicht dabei.

Das kommt dem wohl am naechsten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kalkm%C3%B6rtel
Aber da kommt das Wort "Beton" nicht drin vor...

Sebastin Wolf

unread,
Nov 9, 2021, 12:06:19 PMNov 9
to
Am 09.11.2021 um 18:08 schrieb Carla Schneider:
> Aber da kommt das Wort "Beton" nicht drin vor...

Du bist hier falsch.


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages