Sprachmißbrauch

10 views
Skip to first unread message

Paul Herzog

unread,
Apr 3, 2020, 9:37:42 AM4/3/20
to
Sie sagen evidenzbasiert und empirisch, und meinen statistikgläubig.

Sie sagen naturalistisch, und meinen technizistisch.

Sie sagen Vernunft, und meinen freiwilligen Gehorsam.

Sie sagen Demokratie, und meinen Diktatur des Mobs.

Sie sagen Rationalität, und meinen Emotionslosigkeit.

Sie sagen Wissenschaft, und meinen Mathematik.

Sie sagen Eigenverantwortung, und meinen Rücksichtslosigkeit.

Sie sagen Verantwortung, und meinen Sicherheitswahn.

Sie sagen Solidarität, und meinen Konformitätsdruck.

Sie sagen Meinungsfreiheit, und meinen Kampfrhetorik.

Sie sagen Atheismus, und meinen Materialismus.

Sie sagen Evolutionstheorie, und meinen "Mensch = Affe".

Sie sagen Sterbehilfe, und meinen Euthanasie.

Sie sagen Humanismus, und meinen Staatsatheismus.

Sie sagen Antirassismus, und meinen Einheitsmensch.

Sie sagen Verschwörungstheoretiker, und meinen Querdenker.

Sie sagen Frieden, und meinen Friedhofsruhe.

Sie sagen Fortschritt, und meinen "Brave New World".

Franz Glaser

unread,
Apr 14, 2020, 8:22:07 AM4/14/20
to
1. auf der Sprachenseite bin ich aus Bescheidenheit nicht ...

2. das: betrifft die _Naturwissenschaften_ am Lufthaken
https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/repikationskrise-wissenschaftliche-irrtuemer-in-serie-16715100.html

3. ich meine, dass die Sprache nur als Werkzeug dient für den
Eitelkeitsmissbrauch.
Dazu gehören auch penetrant falscher Satzbau*), Lispel-"th",
(Burg)Theatersprech.

*) der sich schon durchprügelt :-(


GL
--
In einer Demokratie gilt das Dreimächtesystem (die Gewaltenteilung):
a) das Volk allein, repräsentiert vom Parlament, schreibt die Gesetze.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierungshierarchie verwaltet und hält sich an die Gesetze.
.. IN DER PRAXIS gibt es nirgends auf der Erde eine Demokratie :-(

Paul Herzog

unread,
Apr 14, 2020, 8:56:20 AM4/14/20
to
Franz Glaser machte diesen Vorschlag :
> Am 03.04.2020 um 15:37 schrieb Paul Herzog:
>
>> Sie sagen evidenzbasiert und empirisch, und meinen statistikgläubig.
>> Sie sagen naturalistisch, und meinen technizistisch.
>> Sie sagen Vernunft, und meinen freiwilligen Gehorsam.
>> Sie sagen Demokratie, und meinen Diktatur des Mobs.
>> Sie sagen Rationalität, und meinen Emotionslosigkeit.
>> Sie sagen Wissenschaft, und meinen Mathematik.
>> Sie sagen Eigenverantwortung, und meinen Rücksichtslosigkeit.
>> Sie sagen Verantwortung, und meinen Sicherheitswahn.
>> Sie sagen Solidarität, und meinen Konformitätsdruck.
>> Sie sagen Meinungsfreiheit, und meinen Kampfrhetorik.
>> Sie sagen Atheismus, und meinen Materialismus.
>> Sie sagen Evolutionstheorie, und meinen "Mensch = Affe".
>> Sie sagen Sterbehilfe, und meinen Euthanasie.
>> Sie sagen Humanismus, und meinen Staatsatheismus.
>> Sie sagen Antirassismus, und meinen Einheitsmensch.
>> Sie sagen Verschwörungstheoretiker, und meinen Querdenker.
>> Sie sagen Frieden, und meinen Friedhofsruhe.
>> Sie sagen Fortschritt, und meinen "Brave New World".
>>
>
> 1. auf der Sprachenseite bin ich aus Bescheidenheit nicht ...
>
> 2. das: betrifft die _Naturwissenschaften_ am Lufthaken
> https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/repikationskrise-wissenschaftliche-irrtuemer-in-serie-16715100.html
>
> 3. ich meine, dass die Sprache nur als Werkzeug dient für den
> Eitelkeitsmissbrauch.

Ich würde das eher so ausdrücken: "Sprachmißbrauch als Werkzeug für
Eitelkeit". Und das ist absolut korrekt.

Franz Glaser

unread,
Apr 16, 2020, 11:04:33 AM4/16/20
to
Danke, das hätte mir nicht zugestanden.

Was mich daran so aufregt, ist die Exponentialfunktion, mit der
sich solche Eitelkeiten verbreiten, die ursprünglich wohl als eine
Art Gaunerzinken gedacht waren: ""bewusst" statt "absichtlich"
zum Beispiel.


>> Dazu gehören auch penetrant falscher Satzbau*), Lispel-"th",
>> (Burg)Theatersprech.
>>
>> *) der sich schon durchprügelt :-(
>>
>>
>> GL


Manfred Feodor Koerkel

unread,
Jun 27, 2020, 5:02:34 PM6/27/20
to
Franz Glaser expressed:
>
> 3. ich meine, dass die Sprache nur als Werkzeug dient für den
> Eitelkeitsmissbrauch.
> Dazu gehören auch penetrant falscher Satzbau*), Lispel-"th",
> (Burg)Theatersprech.
>
> *) der sich schon durchprügelt :-(

Ich möchte zwischendrin mal grüßen. :-)

--
"Es gibt gewisse Regeln, die man beachten muss, um in einem
Horrorfilm zu überleben. Erstens: Enthalte dich jeder Form von Sex."
https://feodor.de

Verena

unread,
Aug 6, 2020, 1:05:54 PM8/6/20
to
Am Samstag, 27. Juni 2020 23:02:34 UTC+2 schrieb Manfred Feodor Koerkel:
>
> Ich möchte zwischendrin mal grüßen. :-)
>

Hi Feodor,
möchtest du nicht mal wieder was zu "Kant verstehen" posten? ;-)
Gruß, Verena


Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages