In Erinnerung an Don Weitz

5 views
Skip to first unread message

Werner-Fuss-Zentrum

unread,
Sep 9, 2021, 10:21:52 AMSep 9
to
Wir trauern um Don Weitz, der am 1. September in Toronto im Alter von 90 Jahren verstorben ist.
Don repräsentierte 1998 zusammen mit Kate Millett die amerikanischen Betroffenen psychiatrischer Terrormaßnahmen in der Jury des Foucault Tribunals, siehe im Film: https://youtu.be/jHvruV_Jdx4?t=4531

Don hatte schon lange ein Tribunal gefordert und von "Support Coalition" (heute Mindfreedom) von dem geplanten Tribunal erfahren. Er sagte sofort zu, nach Berlin zu kommen. In den USA geboren, übersiedelte Don nach den an ihm begangenen Verbrechen in der US Psychiatrie, u.a. über 100 Insulin Koma-Schocks, nach Kanada. Dort war er eine treibende Kraft gegen die Zwangspsychiatrie, wie Irit Shimrat in einem sehr liebevollen Nachruf berichtet (in Englisch hier), Zitat daraus:
"Von all den vielen Aktivisten, die ich kennenlernen durfte, war Don bei weitem der wildeste, leidenschaftlichste, engagierteste, entschlossenste, mutigste und beharrlichste. Sein lebenslanger Kampf gegen Unterdrückung und für die Menschenrechte - nicht nur von Überlebenden der Psychiatrie, sondern auch von schwarzen, braunen und indigenen Menschen, Frauen, Flüchtlingen, Einwanderern, Gefangenen und allen Armen - war immer ein leuchtendes Beispiel für alle Anderen."
Am Remembrance and Resistance Day 2004 hielt Don in Toronto eine Rede, die hier dokumentiert ist: https://www.freedom-of-thought.de/may2/may2_2004.htm#toronto
Ein Nachruf im Toronto Star siehe hier.
In eigenen Worten hat Don Weitz eine kurze Biographie veröffentlicht: https://mindfreedom.org/campaign/don-weitz-bio

-------------------------------------------------

Im RBB wurde über eine Messerattacke berichtet. Der Täter wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Der Anwalt, mit dem wir seit den 80er Jahren zusammenarbeiten, RA Dr. Eckart Wähner, wird als der Berliner Psychiatrie-Recht Spezialist vom RBB befragt und gibt auf die immer wieder gleiche Frage, wie so etwas verhindert werden könnte, diese richtige Antwort:
Es gibt in dem Sinn keine Vorsorgemaßnahme, jemandem die Freiheit so zu entziehen auf eine vage Grundlage, dass eventuelle Straftaten begangen werden. Man muss einfach damit leben, mit einem gewissen Risikofaktor, Unsicherheit, dass es immer wieder vorkommt.
Siehe Minute 1:15 hier: https://www.rbb-online.de/abendschau/videos/20210907_1930/messerattacke-wilmersdorf-haftbefehl-landschaftsgaertnerien-motiv.html
Seine Aussage deckt sich mit der von Martin Zinkler im Taz Interview gegebenen Auskunft: https://taz.de/Zwangsbehandlung-in-der-Psychiatrie/!5787242/
Es gibt nur sehr eng gefasste Ausnahmen im Gesetz, um Menschen präventiv in Sicherheitsverwahrung zu nehmen, beim Terrorismus zum Beispiel. Aber wenn man das Diskriminierungsverbot ernst nimmt, dann müsste man sagen, so wie es das für die nicht psychisch Kranken nicht gibt, dürfte es das auch für die psychisch Kranken auch nicht geben.

-------------------------------------------------

Die gute Nachricht: Die vorübergehende Altersbeschränkung unseres PatVerfü Films ist aufgehoben!

-------------------------------------------------

Dies sind Nachrichten des Werner-Fuß-Zentrums
Vorbergstr. 9a, 10823 Berlin
http://www.psychiatrie-erfahrene.de

Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de

Glücksschw'I'n

unread,
Sep 12, 2021, 9:11:23 AMSep 12
to
> -------------------------------------------------
>
> Die gute Nachricht: Die vorübergehende Altersbeschränkung unseres PatVerfü Films ist aufgehoben!
>
> -------------------------------------------------
>
> Dies sind Nachrichten des Werner-Fuß-Zentrums
> Vorbergstr. 9a, 10823 Berlin
> http://www.psychiatrie-erfahrene.de
>
> Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
> Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de
>

Weil es gelogen ist. Die Patverfü (eines gesunden Menschen) ist die
Eintrittskarte _in_ die Psychiatrie.

Niemand braucht das. Die Psychiatrie behaupten einige Subjekte zu
brauchen, und vielleicht ist da was dran (vielleicht). Eine Verfügung
außerhalb der Bereiche aber, in denen man vom Arzt (seit kurzem erlaubt)
umgebracht werden will, weil man sein Leben - vorausgesetzt, man ist
nicht mehr äußerungsfähig - nicht mehr "so fortsetzen möchte" (dies ist
rechtswirksam und in manchen Szenarien letztendlich (!) ein vernünftig
gangbarer Weg), ist äußerst verwegen. Wenn eure Feindbilder, "die
Psychopharmaka" (euch ja auch egal in welcher Anwendung), so
lebensgefährlich sind, dann ist es erst recht abwegig, auf ein
juristisches Pferd zu setzen, das für ganz andere Fälle taugt, nicht
aber für jemanden, der entscheidungsfähig und bei (zumindest mehr oder
weniger klarem) Verstand ist.

Die Hydra oder der Kampf des Don Q.: Es wachsen immer mehr Köpfe nach,
sobald man sich auf den falschen Gedanken eingelassen hat.

Die (maßlosen) Psychiater (vor denen ihr zu Recht Angst habt) warten
schon auf euch. Oder (wahrscheinlicher) es ist ihnen vollkommen
schnuppe, was irgendwelche Dünnbrettbohrer aus einem vernebelten,
subkonsequent bildungsfernen Hartz IV-Milieu "juristisch denken". Das
ist die Wahrheit.

Glücksschw'I'n

unread,
Sep 12, 2021, 9:14:41 AMSep 12
to
Annex

Bis vor kurzem durfte kein Arzt in Deutschland Sterbehilfe leisten.

Aus diesem juristischen Sachverhalt

ergaben sich zahlreiche haltlose Lügen und schädigende Aktionen, auch
oder gerade im Bereich der "Patientenverfügungen" und "Vorsorgevollmachten".

Endlich ist der faule Zauber vorbei!

Mongo Lusche auf Haldol

unread,
Sep 12, 2021, 12:20:10 PMSep 12
to
Haldol-Bettnässer aus München
----------------------

Das dreckige Nazischwein, der pädophile kinderfickende Kriminelle und Mongo-Luschen-Behindi aus der Haldol-Werkstatt in München......


[Nazischwein]

Nazi-Behindi-MONGO-LUSCHE auf mein-kleiner-rauchsalon.de
https://www.ip2location.com/62.216.207.0

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.204

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.103

hartzerh...@gmail.com
https://www.ip2location.com/62.216.207.69

nom...@invalid.invalid
https://www.ip2location.com/62.216.207.189

Nazi-Behindi-MONGO-LUSCHE auf mein-kleiner-rauchsalon.de
https://www.ip2location.com/89.204.130.0


-------
Firmenanschrift
M-net Telekommunikations GmbH
Frankfurter Ring 158
80807 München

Telefon: 089. 452 00 - 0
Telefax: 089. 452 00 - 45
Kostenlose Infoline: 0800. 290 60 90 (Mo. – Fr. 8.00 bis 20.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 18.00 Uhr)

Internet: www.m-net.de
E-Mail: in...@m-net.de
-------


Nazi-Behindi-Schwein aus der Haldol-Werkstatt in München.

Haldol-Bettnässers Standort seines Rechners
https://onlinestreet.de/plz/80331.html
Auf der Ip2location-Seite war eine Postleitzahl angegeben.

Der Standort ist 80331 München, Innenstadt

Von dort aus fährt er täglich in die WFBM, also nicht weit von seiner Wohnung. WFBM ist das Abstellgleis für SGB12 Bezieher und Leuten mit Behinderung, die auf dem ersten Arbeitsmarkt nichts taugen. Gewissermaßen moderne Sozialschmarotzer, die von Steuergeldern leben und noch ein Taschengeld (=Aufwandsentschädigung ohne Fahrgeld) in den Arsch geschoben bekommen.

Man muss sich das mal vorstellen. Dieser Dreckspenner aus der Mongo-Luschen-Behindi-Werkstatt in München hat gar keine steuerpflichtige Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt, sondern nur eine Beschäftigung nach SGB2 und SGB12, das heisst er sozialschmarotzt in asozialer Weise von Steuergeldern, macht hier aber den Dicken, dass er angeblich Arbeit hat und sieht in allen Arbeitslosen und Hartz4-Beziehern nur Unwillige und Drückeberger, wo er da überhaupt nicht mitreden kann und besser die Fresse halten müsste. Aber die Mongo-Lusche ist, genauso wie sein Vorbild aus Neu-Anspach, dem rechtspopulistischen und rechtsextremen Lager zuzuordnen, die sehen in allen, die nicht arbeiten nur Abschaum, obwohl die Mongo-Lusche aus der Behindi-Werkstatt selbst Abschaum ist. Zudem ist er auch noch Krimineller, der quer durch Deutschland ihm unbekannte Menschen in unbekannten Lebenssituationen am Telefon nachstellt, um sie mit seiner hirngefickten gequirlten Dreckscheisse zu konfrontieren, die nur ihn interessiert und sonst niemanden, aber er es für so wichtig erachtet, das er in missionarischer Weise den Leuten reihenweise auf den Sack geht.

Hier könnt ihr euch nochmal die Stimme des dreckigen Verleumders und "hilfsbereiten" und auf "Erziehung" (siehe BDSM in de.talk.bizarre) bedachten kriminellen Psychopathen anhören (kann er leider nicht löschen...), der sich aber ansonsten in seine Windel einscheisst und einnässt, weil es könnte ja jemand seine Identität aufdecken....


Haldolbettnaesser - Telefonstalking - Von Karfreitag bis heute
---------------------------------------------------------------

Datum: 19.04.2019, Angezeigte Nummer: 089 21543126, 00:44 Uhr nachts
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_1.wav

Datum: 19.04.2019, Angezeigte Nummer: 089 21543126, 10:09 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_2.wav

Datum: 28.07.2019, Angezeigte Nummer: 089 12501915, 15:32 Uhr mittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_3.wav


NEU
------
Datum: 19.08.2019, Angezeigte Nummer: 0151 25085681, 04:57 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_4.wav

Datum: 19.08.2019, Angezeigte Nummer: 0151 25085681, 05:02 Uhr morgens
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/Aufnahme_5.wav


NEU - Telefonstalking bei Th. Homilius in Chemnitz
------
Datum: 06.05.2020, Anschluss Chemnitz, 17:35 Uhr nachmittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/VOICEMAIL-20200506173533.MP3

Datum: 06.05.2020, Anschluss Chemnitz, 17:44 Uhr nachmittags
http://www.mein-kleiner-rauchsalon.de/audio/Haldolbettnaesser/VOICEMAIL-20200506174455.MP3







Mongo Lusche auf Haldol

unread,
Sep 12, 2021, 12:20:54 PMSep 12
to
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages