Neun Fragen aus China

1 view
Skip to first unread message

Wilhelm Ernst

unread,
Aug 4, 2021, 1:32:44 PMAug 4
to
Salve coronisierte Mitbürger,
da hier profunde englische Sprachkenntnisse vorhanden sind, gebe ich den
originalen Link mit:
http://en.people.cn/n3/2021/0727/c90000-9877284.html
Interessante Fragen, auf die uns die Zeit die Antworten liefern wird...
Willi
--
Die Wahrheit ist das Kind der Zeit, nicht der Autorität.
B.Brecht

Dorothee Hermann

unread,
Aug 5, 2021, 10:51:10 AMAug 5
to
Am 04.08.21 um 19:32 schrieb Wilhelm Ernst:
> da hier profunde englische Sprachkenntnisse vorhanden sind, gebe ich den
> originalen Link mit:
> http://en.people.cn/n3/2021/0727/c90000-9877284.html

Scheint ein übersetzter Artikel aus der chinesischen "People's Daily
Online" zu sein - "No.2 Jintai Xilu, Chaoyang District, Beijing 100733,
People's Republic of China"
http://en.people.cn/102840/8347260.html

Wikipedia sagt zu dieser Zeitung:
https://en.wikipedia.org/wiki/People%27s_Daily
"Es hat Millionen Follower auf seiner Facebook-Seite, seinem Twitter-,
Instagram- und YouTube-Konto. Ein ungewöhnlich hoher Anteil seiner
Follower ist jedoch praktisch inaktiv und handelt es sich wahrscheinlich
um gefälschte Nutzer, so die Studie des Committee to Protect Journalists"
*Und*
"Im Februar 2020 veröffentlichte die People's Daily einen Artikel, in
dem es heißt, dass das neuartige Coronavirus „nicht unbedingt aus China
stammt“. Die traditionelle chinesische Medizin „hilft bei der Bekämpfung
des Coronavirus.
Im Mai 2020 erklärte die People's Daily, dass das neuartige Coronavirus
„mehrere Ursprünge“ habe.
Im November 2020 veröffentlichte die People's Daily eine Behauptung,
dass COVID-19 „importiert“ wurde "nach China.
Im Januar 2021 schrieb die People's Daily die Todesfälle in Norwegen
fälschlicherweise dem Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff zu.
Im Jahr 2021 berichteten ProPublica und The New York Times, dass die
People's Daily Teil einer koordinierten staatlichen Kampagne war, um
Menschenrechtsverletzungen in Xinjiang zu leugnen".

> Interessante Fragen, auf die uns die Zeit die Antworten liefern wird...

Du meinst, die Amerikaner beantworten diese "Neun Fragen", die sich alle
um Amerika drehen?
Weil sie sicher wissen, dass die Chinesen diese Antworten nicht
kontrollieren würden?
;-)

Frage 1: Warum haben die USA Fort Detrick geschlossen?

Frage 2: Was haben die USA in ihren mehr als 200 über die ganze Welt
verstreuten biologischen Labors gemacht?

Frage 3: Das US-Gesundheitsministerium führte im vergangenen Jahr ein
Szenario durch, das dem COVID-19-Ausbruch ähnelte. Ist das nur Zufall?

Frage 4: Können die USA unter den gemeldeten Grippetoten in den USA
klären, wie viele tatsächlich mit COVID-19 infiziert waren?

Frage 5: Wer vom Wuhan Institute of Virology mit der Chinesischen
Akademie der Wissenschaften ging im November 2019 ins Krankenhaus, wie
US-Medien berichteten?

Frage 6: Die US-Amerikaner geben an, dass es am 11. Januar 2020 mit der
Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19 begann. Wie haben sie
Virusstämme bekommen?

Frage 7: Warum dürfen US-Experten nicht öffentlich über COVID-19
diskutieren?

Frage 8: Warum haben die USA die Forschungsergebnisse zum Ursprung des
neuartigen Coronavirus ignoriert?

Frage 9: Die USA haben weitere Anstrengungen unternommen, um den
Ursprung von COVID-19 zu untersuchen, aber warum haben sie ihre
Geheimdienste gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen?


Irgendwie habe ich den Eindruck, dass "die Chinesen" die NGs dspm und
dtt nicht lesen - diese Fragen wurden dort doch schon nicht nur gestellt
- sondern von den dortigen Experten teilweise auch beantwortet.

Dann also:
XP d.s.p.m und d.t.t
fup de.sci.medizin.misc


Dorothee

Wilhelm Ernst

unread,
Aug 5, 2021, 12:59:35 PMAug 5
to
Am Thu, 5 Aug 2021 16:51:08 +0200hat Dorothee Hermann
<Dorothe...@gmx.net> geäußert:
Nein, das meine ich wirklich nicht. Ich glaube auch nicht, dass sich die
Chinesen darum sorgen, was die Amis dazu sagen.
Ich meine, es lohnt sich den chineschen Fragenkatalog vollständig zu
lesen - nicht nur deine verkürzende Übersetzung.
Es könnte Leute geben, die davon zum Nachdenken angeregt werden könnten.

Im Übrigen ist es eine echte Fleißarbeit, jede verlinkte Quelle erstmal
auf Konformität mit "unserem" Narrativ abzuklopfen. Das erweitert das
eigene Gesichtsfeld enorm und beweist sehr schön, wie objektiv und
unparteiisch Wikipedia die Welt beschreibt :-)

snip - snip - snip
>
>Irgendwie habe ich den Eindruck, dass "die Chinesen" die NGs dspm und
>dtt nicht lesen - diese Fragen wurden dort doch schon nicht nur gestellt
>- sondern von den dortigen Experten teilweise auch beantwortet.
Weshalb sollen "die Chinesen" hier etwas lesen?
Und Experten? Zu den Problemen der Ami`s? Wer könnte das sein?

>Dann also:
>XP d.s.p.m und d.t.t
>fup de.sci.medizin.misc
>
Das war wirklich nicht nötig, meine ich.
Willi
--
"Ein profitorientiertes Gesundheitswesen ist ein Oxymoron,
ein Widerspruch in sich. In dem Augenblick, in dem die
Fürsorge dem Profit dient, hat sie die wahre Fürsorge verloren."
Bernard Lown, Gründer der Ärztebewegung gegen den Nuklearkrieg
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages