Kann Hausstauballergie geheilt werden und wenn wie?

1 view
Skip to first unread message

s3e...@mailin.lrz-muenchen.de

unread,
Mar 28, 2010, 3:41:37 AM3/28/10
to
1m 15.11.2006 schrieb Hermann -wegzeiger-

Mit Medikamenten wohl kaum. Wenn man sich der Frage zuwendet, weshalb
es diese Allergie früher so gut wie nicht gab, kommt man der Lösung
wohl ein Stück näher. Erfolge gab es schon mit Yoga und mit Hypnose.
Letzteres sollte nut infrage kommen, wenn alles andere nichts gebracht
hat. Und Yoga ist oftmals schwierig zu verstehen, weil zu kompliziert
erklärt.

Wenn aber damit eine Heilung oder Milderung erreicht werden kann, geht
das auch weniger dramatisch. Sehr bewusstes Atmen, regelmäßige
Nasenspülungen und einige darauf abgestimmte Übungen tun es auch.
Entscheidend ist alleine, dass man WILL. Dann bringt man auch die Zeit
dafür auf. Also braucht man nur die Beschreibung darüber, wie man es
machen muss und wie es wirkt. Es gibt
mehrere Wege dorthin.

Hermann
-wegzeiger-

--
"wegzeiger" ist nicht nur ein nick - siehe:
www.die-wegbeschreibung.net

Mein Kommentar (28.3.2010):

Der Beweis für Yoga ist doch eindeutig! Dr. Greenfield vermutete
1919, dass Asthma ein Reflex der Nase ist. Yoga mit der Wechselatmung
(nadi sodhanna) beweist für die meisten von uns aber wohl nicht nach
den Regeln der "Evidence-Basiertheit" die Existenz eines Nasen-
Bronchien-Reflexes. Hat man einmal von Ockhams Rasiermesser gehört,
dann ist man wirklich selber Schuld, falls man weiterhin an die
Etagenwechsel mit Ausbreitung einer Entzündung (http://
pats.atsjournals.org/cgi/content/full/6/8/652 United Airway Concept)
glaubt. Man atmet bewusst und sprürt die gute und oft fast
lebensrettende Wirkung auf die Lunge R. Friedel

Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages