Benennung von Intervallen

22 views
Skip to first unread message

Stefan Schmitz

unread,
Sep 9, 2022, 4:00:38 AMSep 9
to
In einer anderen Gruppe schrieb jemand:

> Mir ist seinerzeit, als ich das aus Interesse an der deutschen
> Bildungslandschaft anschaute, aufgefallen, dass etliche
> Mathematikaufgaben
> der Pisa-Studie beim Übersetzen ins Deutsche in ihrem Sinn verändert
> worden waren. Zum Beispiel wurden durch Übersetzungsfehler mal eben
> offene Intervalle ("zwischen") zu geschlossenen Intervallen
> ("von...bis")
> und ähnliche Subtilitäten.

Eine derartige Unterscheidung zwischen offenen und geschlossenen
Intervallen ist mir weder im Matheunterricht noch im Studium begegnet.
Da waren beide Formulierungen synonym. "Offen" oder "geschlossen" wurde
zusätzlich gesagt.

Aber vielleicht war das vor meiner Zeit anders. Gibt es in älterer
mathematischer Literatur diesen Bedeutungsunterschied zwischen
"zwischen" und "von ... bis"? Vielleicht in fremdsprachlicher?

Fritz Feldhase

unread,
Sep 9, 2022, 6:46:35 AMSep 9
to
Für mich sieht es so aus, als ob der Autor obiger Zeilen mit "zwischen" bzw. "von...bis" lediglich anschaulich (für "Nichtexperten") erklären wollte, was er jeweils meint.. Er hat ja eigentlich von /offenen/ und /geschlosseen/ Intervallen gesprochen.

Das "zwischen" bezieht sich dabei wohl auf dem Umstand, dass im Falle eines offnen Intervalls ]a, b[ x e ]a, b[ <-> a < x < b gilt und das "von...bis" wohl auf dem Umstand, dass im Falle eines geschlossenen Intervalls [a, b] x e [a, b] <-> a <= x <= b gilt; könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

Wie dem auch sei, die eigentliche Aussage sollte dabei aber nicht aus dem Blick geraten, finde ich:

> > Mir ist seinerzeit, als ich das aus Interesse an der deutschen
> > Bildungslandschaft anschaute, aufgefallen, dass etliche
> > Mathematikaufgaben
> > der Pisa-Studie beim Übersetzen ins Deutsche in ihrem Sinn verändert
> > worden waren. Zum Beispiel wurden durch Übersetzungsfehler mal eben
> > offene Intervalle [...] zu geschlossenen Intervallen [...] und ähnliche Subtilitäten.

Nein, das ist sicher nicht so gut.

Stefan Schmitz

unread,
Sep 9, 2022, 7:19:52 AMSep 9
to
Am 09.09.2022 um 12:46 schrieb Fritz Feldhase:

> Wie dem auch sei, die eigentliche Aussage sollte dabei aber nicht aus dem Blick geraten, finde ich:
>
>>> Mir ist seinerzeit, als ich das aus Interesse an der deutschen
>>> Bildungslandschaft anschaute, aufgefallen, dass etliche
>>> Mathematikaufgaben
>>> der Pisa-Studie beim Übersetzen ins Deutsche in ihrem Sinn verändert
>>> worden waren. Zum Beispiel wurden durch Übersetzungsfehler mal eben
>>> offene Intervalle [...] zu geschlossenen Intervallen [...] und ähnliche Subtilitäten.
>
> Nein, das ist sicher nicht so gut.

Gut wäre das sicher nicht.

Mir ging es aber darum, ob die Benennung es überhaupt möglich macht,
dass diese Behauptung zutrifft.
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages