diese "un"-Wort woher nehmen, wenn nicht stehlen ?

21 views
Skip to first unread message

Jens Kallup

unread,
Jun 21, 2021, 10:16:32 PMJun 21
to
Hallo,

eine Sache die mir hier in dieser Gruppe aufgefallen ist,
sind diese "un"wörter wie zum Beispiel Unendlich, Unbehagen,
Unmissverständlich, Unkosten, etc. pp..

Ich habe noch nie so viele "un"wörter gesehen.
In der Finanzmathematik gibt es zum Beispiel das Wort Unkosten
nicht.
Enweder habe ich Kosten, die während der Produktion eines
wirtschaftlichen Gutes oder einer Dienstleistung entstehen, oder
ich habe keine. Letzteres dürfte sicherlich entfallen.

Daher frage ich hier mal in die Runde:
Warum wird immer von Unendlichkeit geschrieben und nicht, wie es
sicherlich präziser lauten sollte, das eine Menge "endlich" oder
aber in ihrer Mächtigkeit "nicht" endlich ist.

Ok, Mathematiker sind faule Personen, so wie Programmierer.
Aber ich, als Ansporn dessen (ins Wespennest gestocherten Außlosers)
würde es für besser empfinden, wenn klare Antworten gefordert werden
- egal von wem, auch mit klaren, und/oder lockeren Umgang des Deutschen
Sprachgebrauches diskutiert wird.

Ok, das ist etwas hochnäsig, aber ich wollte nur mal eine Idee
einbringen, um auch die Reaktionen der einen oder anderen Person zu
reflektieren.

Mit freundlichen Grüßen
Jens

Fritz Feldhase

unread,
Jun 22, 2021, 1:27:57 PMJun 22
to
On Tuesday, June 22, 2021 at 4:16:32 AM UTC+2, kallu...@web.de wrote:

[...]

Wenn wir als Ausgangspunkt den Begriff "endlich" zugrunde legen, ist eine Menge entweder /endlich/, oder /nicht endlich/. Für letzteres gibt es auch das Wort "unendlich". Damit hat es sich dann auch schon.

Andererseits kann man als Ausgangspukt auch den Begriff "unendlich" zugrunde legen. Dann ist eine Menge entweder /unendlich/, oder /nicht unendlich/. Für letzteres gibt es (dann) auch das Wort "endlich".

Siehe dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Unendliche_Menge
und https://de.wikipedia.org/wiki/Unendliche_Menge#Dedekind-Unendlichkeit

Mal davon abgesehen, das Wort/der Begriff "unendlich" hat eine lange Geschichte (auch in anderen Sprachen):

unendlich, infinite, infinitus, ...

Im Gegensatz dazu:

endlich, finite, finitus, ...

Noch ein wenig Info dazu:

"/unendlich/ Adj. ‘kein Ende habend, unbegrenzt unermeßlich’, ahd. unentilīh ‘unbegrenzt, endlos’ (9. Jh.), mhd. unendelich ‘endlos, zahllos, unvollendet, untüchtig’, diese Verwendungen leben noch im älteren Nhd.; Anfang des 16. Jhs. wird unendlich philosophischer und mathematischer Terminus; rein verstärkender adverbieller Gebrauch seit dem 18. Jh."

Quelle: https://www.dwds.de/wb/unendlich
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages