Frage zu Wallboxen

6 views
Skip to first unread message

stefan

unread,
Nov 2, 2022, 1:55:01 PM11/2/22
to
Hallo,

ich habe mich ein wenig über Wallboxen informiert. Dabei habe ich
festgestellt, dass Wallboxen mit Abrechnungssystem ein Mehrfaches dessen
kosten, was "normale" Wallboxen für zu Hause kosten.

Das sind dann Geräte mit geeichten Stromzählern und online-Anbindung.
Lustigerweise läuft die Eichung dann zusammen mit den Wartungsverträgen
nach 5 Jahren ab.

Jetzt sieht es so aus, dass mein Mieter gar kein Abrechnungssystem
benötigt. Privatfahrzeuge von Mitarbeitern sollen gar nicht geladen
werden. Er will aber den Stromverbrauch der einzelnen Fahrzeuge erfassen.

Für jedes E-Fahrzeug ist eine separate Wallbox vorgesehen. Man könnte
also einfach normale Stromzähler davor hängen. Das ginge dann sogar mit
geeichten Zählern. Praktischer wäre es aber, wenn man die Fahrzeuge
beliebig parken könnte und über die RFID Transponder erkennt, welches
Fahrzeug mit wieviel geladen wurde.

Meine Frage dreht sich jetzt darum, was diese preiswerten Wallboxen ohne
Abrechnungssystem können bzw. welche das können was ich brauche. RFID
Leser haben die offenbar (immer?). Können die auch aufzeichen, wieviel
Strom mit welchem RFID Leser abgerufen wird und das auch irgendwie
ausgeben, z.B. auf einen USB Stick?

Die nächste Frage wäre dann, ob sich mit preiswerten Wallboxen auch ein
Energiemanagementsystem realisieren lässt, also wenn ich z.B. nur 50kW
zur Verfügung habe, aber Wallboxen mit insgesamt 150kW installieren will?

Gruß

Stefan


Axel Berger

unread,
Nov 2, 2022, 3:00:17 PM11/2/22
to
stefan wrote:
> ob sich mit preiswerten Wallboxen auch ein
> Energiemanagementsystem realisieren lässt, also wenn ich z.B. nur 50kW
> zur Verfügung habe, aber Wallboxen mit insgesamt 150kW installieren will?

Meines Wissens ist genau das der Hauptunterschied zwischen einer
Wandkiste und einer Steckdose. Demnach müßten es ausnahmslos alle
können.


--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Jan Schmidt

unread,
Nov 15, 2022, 5:47:36 PM11/15/22
to
stefan schrieb am 02.11.22 um 18:55:
> Hallo,

> Jetzt sieht es so aus, dass mein Mieter gar kein
> Abrechnungssystem benötigt. Privatfahrzeuge von Mitarbeitern
> sollen gar nicht geladen werden. Er will aber den Stromverbrauch
> der einzelnen Fahrzeuge erfassen.
>
> Für jedes E-Fahrzeug ist eine separate Wallbox vorgesehen. Man
> könnte also einfach normale Stromzähler davor hängen. Das ginge
> dann sogar mit geeichten Zählern. Praktischer wäre es aber, wenn
> man die Fahrzeuge beliebig parken könnte und über die RFID
> Transponder erkennt, welches Fahrzeug mit wieviel geladen wurde.
>
> Meine Frage dreht sich jetzt darum, was diese preiswerten
> Wallboxen ohne Abrechnungssystem können bzw. welche das können
> was ich brauche. RFID Leser haben die offenbar (immer?). Können
> die auch aufzeichen, wieviel Strom mit welchem RFID Leser
> abgerufen wird und das auch irgendwie ausgeben, z.B. auf einen
> USB Stick?

Such Wallboxen raus, die OCPP können und baue einen eigenen OCPP
Server. Da wird jeder Ladevorgang incl. der zugehörigen
Autorisierung gespeichert.

> Die nächste Frage wäre dann, ob sich mit preiswerten Wallboxen
> auch ein Energiemanagementsystem realisieren lässt, also wenn ich
> z.B. nur 50kW zur Verfügung habe, aber Wallboxen mit insgesamt
> 150kW installieren will?

muss man sehen. Wenn OCPP unterstützt wird, kann das der OCPP
Server machen. Oder die Wallbox hat so was selbst eingebaut wie
z.B. goE. Das ist aber ein Sondermerkmal, d.h. die privaten Boxen
müssen das nicht haben.

BTW: Es gibt Anbieter, die für solche Installationen fertige
Angebote haben. Incl. Abrechnungssystem. Manchmal sogar
erweiterbar - da sind die Boxen verdrahtet wie mit einer Art
daisy chain.

Jan
Reply all
Reply to author
Forward
0 new messages